SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Digitale Inländer, digitale 
Einwanderer und die Qualität 
des Fremdsprachenunterrichts 
Lidia Agafonova, IDT 2009
Die Fragen: 
1. Wer sind „digitale Inländer“? 
2. Wer sind „digitale Einwanderer“? 
3. Wie sind neue Rollen der Lehrenden 
und 
der Lernenden? 
4. Wie ist die Internetverbreitung in 
Russland und in Sibirien? 
5. Aktuelle Fragen der Lehrerfortbildung 
6. Kompetenzen des 21.sten 
Jahrhunderts
Wer sind „digitale Inländer“? 
- Begriff von Mark Prensky (2001) 
- Leute, die in der Umgebung von der digitaler 
Technologie gewachsen sind und die etwas 
anderes nie verwendet haben: 
- Keine Schreibmaschinen 
- Keine Telefone an einer Wand 
- Kein Warten, um Fotos zu "entwickeln" 
- Verwenden die Handys, um Zeit zu wissen 
- Verbringen 5000 Stunden beim Lesen, ABER 
10.000 Stunden beim Videospielen , bevor 
sie die Uni absolvieren 
Prensky, M. Digital Natives, Digital Immigrants/On the Horizon. – October 2001. - Vol. 9. - No. 
5.
Wer sind „digitalen Einwanderer“? 
- Der Mehrheit von uns, die die Technologie angenommen 
haben, aber weiterhin einen „Einwanderersankzent“ 
haben (ein Schritt in der Vergangenheit) 
- Benutzen Armbanduhren, um Zeit zu wissen (kein 
Fashionszeichen) 
- Manchmal drucken ihre E-Mails 
- Falls immer drucken Dokumente, um sie zu korrigieren 
- Bevorzugen, CDs zu kaufen, statt Musik zu download 
Wenn man keine E-Mails schreibt oder keine 
Webseiten besucht, dann ist er/sie eine "digitale 
Dinosaurier“.
Washington State University, 1916, Phonetik-Labor 
http://forlang.wsu.edu/llrc.asp
Fremdsprachenlernen mit iPods, Duke University, 2005 
http://www.dukemagazine.duke.edu/dukemag/issues/091005/images/lg_ipod08204062.jpg
Timeline 
1990 
Moderne 
Handys 
1990 
Internet 
1996 
Instant 
Messaging 
1998 
Xanga 
1999 
2001 
LiveJournal 
iPod 
2003 
MySpace 
2004 
Facebook 
Anfang 
1980s 
PC 
2005 
Web 
2.0. 
2009 
22009 
0020
Timeline 
1990 
Moderne 
Handys 
1990 
Internet 
1996 
Instant 
Messaging 
1998 
Xanga 
1999 
LiveJournal 
2001 
iPod 
2003 
MySpace 
2004 
Facebook 
Anfang 
1980s 
PC 
2005 
Web 
2.0. 
2009
Web 2.0 
Neue 
Möglichkeiten 
vom Lehren 
und Lernen 
Neue 
Aktivitäten 
Neue 
Produkte 
Neue Rollen 
von Lehrenden 
und Lernenden
Traditionelle Lehrerrollen: 
Class leader 
Lecturer 
Information giver 
Discussion leader 
Materials developer 
Test developer 
Neue Lehrerrollen: 
Collaborator 
Team co-ordinator 
Mentoring and 
performance assessment specialist 
( Murchú, D.Ó. (2005))
New Student Roles 
Self-learner 
Team-member/ 
collaborator 
Knowledge 
manager/ 
Leader 
Self/(peer)- 
assessor 
Materials 
developer
Internet in Russland 
Russland 2004 
• 14.9 Mln. Nutzer 
• 14 % Internet Nutzer 
Russland 2006 
• 24.3 Mln. Nutzer 
• 21 % Internet Nutzer 
http://bd.english.fom.ru/report/map/ocherk/eint0602/printable/
Russland/Sibirien 
http://bd.english.fom.ru/report/map/ocherk/eint0602/printable/
Internet-Wachstum in 
Russland in der Zukunft 
In 2007: 
- 70% der Bevölkerung hatten Handys 
- Computerverwendung - Höchstes 
Wachstumsniveau in der Welt 
- Internet-Nutzer-Wachstum - 21% 
- 50% der Bevölkerung werden den 
Internetzugang bis zum 2010 haben 
- Das ganze Land wird den Internetzugang 
bis zum Jahr 2015 haben 
- Web 2.0: 12 Mln. benutzen Live Journal 
http://www.spacemart.com/reports/All_Of_Russia_Will_Have_Internet_And_Phone_Access_999.html 
http://www.thenation.com/doc/20070312/arutunyan
Beruflicher Fortbildungskurs 
• Im 2008 (zum ersten Mal) / im 2009 
• An der Tomsker Polytechnischen Uni 
• Teil des Fortbildungslehrplans für die 
Fremdsprachenlehrer aus verschiedenen 
russischen Universitäten 
• Am Fortbildungsungsinstitut für FSL der 
allgemeinbildenden Schulen des 
Tomskers Gebiets
FSL und und Web 2.0.: Aktuelle 
Fragen 
Viele FSL widerstehen FSU Unterricht online : 
- große Menge der Vorbereitungszeit 
- keine Vorteile für die berufliche Karriere, 
oft keine Bezahlung 
- Mangel an technischer Unterstützung 
- Zweifel um die Qualität des Lehrens und 
Lernens online 
Der Mangel an strategischen, langfristigen Planung 
an den Bildungseinrichtungen und in der 
Bildungspolitik
FSL und und Web 2.0.: Aktuelle 
Fragen 
• Mangel an technischen Einrichtungen 
• Mangel an qualifizierten Ausbilder und 
Fortbilder /Trainers 
• Mangel an Aus- und Fortbildung für die 
Frendsprachenlehrer 
• Mangel an Support-Dienstleistungen für 
Studenten
Welche Fähigkeiten müssen 
Fremdsprachenlehrer besitzen 
- Lese-und Schreibfähigkeiten des 21. Jahrhunderts (21st 
century literacy skills) (Warschaurer) 
- Digitale Kompetenz - Kompetenzen in Bezug auf Nutzung 
und Erstellung von digitalen Materialien 
- Computerkompetenz 
- Informationskompetenz (finden, lesen, verstehen, 
entscheiden, was und wie zu download, zu löschen, 
bewerten usw.) 
- Multimedia-Kompetenz (Entwicklung von digitalen 
Materialien: Blogs, Podcasts, interaktiven Web-Seiten usw.) 
- Kompetenz der Computersvermittelten Kommunikation 
(Verwendung der Protokolle für die Online-Kommunikation: 
E-Mails, Chats, Instant Messaging, Video-Konferenzen 
usw.)
ALIVE 
• Authenticity (unlimited access to authentic materials, 
information and publishing) 
• Literacy ( read, write, communicate, research and publish 
on Internet - 21st century skills) 
• Interaction (key to aquiring fluency, Internet provides 
stimulus and opportunity) 
• Vitality (flexible, modern medium, provides opportunity for 
meaningful, relevant work) 
• Empowerment (mastery allows teachers and students to 
become lifelong learners) “Giving hungry people fish or 
teach them how to fish?” 
Warschauer, Shetzer & Meloni. Internet for English Teaching. TESOL, 2000.
Technologie und Qualität des FSUs

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Mobile Learning Theorie und Praxis
Mobile Learning Theorie und PraxisMobile Learning Theorie und Praxis
Mobile Learning Theorie und Praxis
Christian Glahn
 
Cryogenics
CryogenicsCryogenics
Cryogenics
Colloquium
 
Grundlegende Methoden des E-Learning
Grundlegende Methoden des E-LearningGrundlegende Methoden des E-Learning
Grundlegende Methoden des E-Learning
Nico Schuster (德竹安)
 
Spracherwerbtheorie
SpracherwerbtheorieSpracherwerbtheorie
Spracherwerbtheorie
somayafawzy
 
Grammatik-Übersetzungs-Methode
Grammatik-Übersetzungs-MethodeGrammatik-Übersetzungs-Methode
Grammatik-Übersetzungs-Methode
somayafawzy
 
Lehrskizze eines vorgestellten Unterrichts
Lehrskizze eines vorgestellten UnterrichtsLehrskizze eines vorgestellten Unterrichts
Lehrskizze eines vorgestellten Unterrichts
somayafawzy
 
Deutschunterricht planen
Deutschunterricht planenDeutschunterricht planen
Deutschunterricht planen
Yasmin Youssef
 
Die 4 Phasen des Unterrichts
Die 4 Phasen des UnterrichtsDie 4 Phasen des Unterrichts
Die 4 Phasen des Unterrichts
Yasmin Youssef
 
Lernstationen_Szenarien
Lernstationen_SzenarienLernstationen_Szenarien
Lernstationen_Szenarien
johaka
 
Tschick2
Tschick2Tschick2
Tschick2
johaka
 
Das Ende der Didaktik - Wie Smartphones schulisches Lernen revolutionieren //...
Das Ende der Didaktik - Wie Smartphones schulisches Lernen revolutionieren //...Das Ende der Didaktik - Wie Smartphones schulisches Lernen revolutionieren //...
Das Ende der Didaktik - Wie Smartphones schulisches Lernen revolutionieren //...
Philippe Wampfler
 
Lernstationen_im_DaF-Unterricht
Lernstationen_im_DaF-UnterrichtLernstationen_im_DaF-Unterricht
Lernstationen_im_DaF-Unterricht
johaka
 
Audio lingual method 111
Audio lingual method 111Audio lingual method 111
Audio lingual method 111
MarioDavidMondragon
 
Die fünf teilkonzepte bei monika krohwinkel
Die fünf teilkonzepte bei monika krohwinkelDie fünf teilkonzepte bei monika krohwinkel
Die fünf teilkonzepte bei monika krohwinkel
Frauke Alexandra Doppler
 
Grammatik Uebersetzungsmethode
Grammatik UebersetzungsmethodeGrammatik Uebersetzungsmethode
Grammatik Uebersetzungsmethode
guest93c630
 
Audiolinguale Methode
Audiolinguale MethodeAudiolinguale Methode
Audiolinguale Methode
guest93c630
 

Andere mochten auch (17)

Mobile Learning Theorie und Praxis
Mobile Learning Theorie und PraxisMobile Learning Theorie und Praxis
Mobile Learning Theorie und Praxis
 
Cryogenics
CryogenicsCryogenics
Cryogenics
 
Grundlegende Methoden des E-Learning
Grundlegende Methoden des E-LearningGrundlegende Methoden des E-Learning
Grundlegende Methoden des E-Learning
 
Grammatik und kommunikative methodik
Grammatik und kommunikative methodikGrammatik und kommunikative methodik
Grammatik und kommunikative methodik
 
Spracherwerbtheorie
SpracherwerbtheorieSpracherwerbtheorie
Spracherwerbtheorie
 
Grammatik-Übersetzungs-Methode
Grammatik-Übersetzungs-MethodeGrammatik-Übersetzungs-Methode
Grammatik-Übersetzungs-Methode
 
Lehrskizze eines vorgestellten Unterrichts
Lehrskizze eines vorgestellten UnterrichtsLehrskizze eines vorgestellten Unterrichts
Lehrskizze eines vorgestellten Unterrichts
 
Deutschunterricht planen
Deutschunterricht planenDeutschunterricht planen
Deutschunterricht planen
 
Die 4 Phasen des Unterrichts
Die 4 Phasen des UnterrichtsDie 4 Phasen des Unterrichts
Die 4 Phasen des Unterrichts
 
Lernstationen_Szenarien
Lernstationen_SzenarienLernstationen_Szenarien
Lernstationen_Szenarien
 
Tschick2
Tschick2Tschick2
Tschick2
 
Das Ende der Didaktik - Wie Smartphones schulisches Lernen revolutionieren //...
Das Ende der Didaktik - Wie Smartphones schulisches Lernen revolutionieren //...Das Ende der Didaktik - Wie Smartphones schulisches Lernen revolutionieren //...
Das Ende der Didaktik - Wie Smartphones schulisches Lernen revolutionieren //...
 
Lernstationen_im_DaF-Unterricht
Lernstationen_im_DaF-UnterrichtLernstationen_im_DaF-Unterricht
Lernstationen_im_DaF-Unterricht
 
Audio lingual method 111
Audio lingual method 111Audio lingual method 111
Audio lingual method 111
 
Die fünf teilkonzepte bei monika krohwinkel
Die fünf teilkonzepte bei monika krohwinkelDie fünf teilkonzepte bei monika krohwinkel
Die fünf teilkonzepte bei monika krohwinkel
 
Grammatik Uebersetzungsmethode
Grammatik UebersetzungsmethodeGrammatik Uebersetzungsmethode
Grammatik Uebersetzungsmethode
 
Audiolinguale Methode
Audiolinguale MethodeAudiolinguale Methode
Audiolinguale Methode
 

Ähnlich wie Digitale Inländer, digitale Einwanderer und die Qualität des   Fremdsprachenunterrichts

Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-ZukunftDie Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Pädagogische Hochschule St.Gallen
 
Die Digital Natives
Die Digital NativesDie Digital Natives
Keynote Rueddigkeit
Keynote RueddigkeitKeynote Rueddigkeit
Keynote Rueddigkeit
elsa20
 
Vorlesung Medienpädagogik I
Vorlesung Medienpädagogik IVorlesung Medienpädagogik I
Vorlesung Medienpädagogik I
Pädagogische Hochschule St.Gallen
 
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Pädagogische Hochschule St.Gallen
 
Musikmachen im Web 2.0 (AMPF 2010)
Musikmachen im Web 2.0 (AMPF 2010)Musikmachen im Web 2.0 (AMPF 2010)
Musikmachen im Web 2.0 (AMPF 2010)
Matthias Krebs
 
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Martin Ebner
 
Next Generation Learning 2012
Next Generation Learning 2012Next Generation Learning 2012
Next Generation Learning 2012
Pädagogische Hochschule St.Gallen
 
eLearning: Past, Present, Future
eLearning: Past, Present, FutureeLearning: Past, Present, Future
eLearning: Past, Present, Future
Frank Weber
 
Web 2.0 Tools Workshop
Web 2.0 Tools WorkshopWeb 2.0 Tools Workshop
Web 2.0 Tools Workshop
Eva Birger
 
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der LehreEmerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
Martin Ebner
 
Wiki-Vortrag 2012-06-13
Wiki-Vortrag 2012-06-13Wiki-Vortrag 2012-06-13
Wiki-Vortrag 2012-06-13
medien+bildung.com
 
DaF-Community - Präsentation anlässlich der IDT 2009 in Jena
DaF-Community - Präsentation anlässlich der IDT 2009 in JenaDaF-Community - Präsentation anlässlich der IDT 2009 in Jena
DaF-Community - Präsentation anlässlich der IDT 2009 in Jena
aquarana
 
Netbooks Im Unterricht - 2. Dienstbesprechung
Netbooks Im Unterricht - 2. DienstbesprechungNetbooks Im Unterricht - 2. Dienstbesprechung
Netbooks Im Unterricht - 2. Dienstbesprechung
IMB Danube University Krems
 
Ne(x)t Generation Learning. Medienkompetenz als Schlüsselfaktor gesellschaftl...
Ne(x)t Generation Learning. Medienkompetenz als Schlüsselfaktor gesellschaftl...Ne(x)t Generation Learning. Medienkompetenz als Schlüsselfaktor gesellschaftl...
Ne(x)t Generation Learning. Medienkompetenz als Schlüsselfaktor gesellschaftl...
Pädagogische Hochschule St.Gallen
 
Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
Die Zukunft von Lern- und LehrmaterialienDie Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
Martin Ebner
 
Sind Schulbücher in Zukunft noch zwinged Bücher?
Sind Schulbücher in Zukunft noch zwinged Bücher?Sind Schulbücher in Zukunft noch zwinged Bücher?
Sind Schulbücher in Zukunft noch zwinged Bücher?
Martin Ebner
 
Slideshare (PPP Rave - Computereinsatz)
Slideshare (PPP Rave - Computereinsatz)Slideshare (PPP Rave - Computereinsatz)
Slideshare (PPP Rave - Computereinsatz)
mkirchner1
 
Usability Design
Usability DesignUsability Design
Usability Design
Nina Rebele
 
Personal Learning Environment
Personal Learning EnvironmentPersonal Learning Environment
Personal Learning Environment
Martin Ebner
 

Ähnlich wie Digitale Inländer, digitale Einwanderer und die Qualität des   Fremdsprachenunterrichts (20)

Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-ZukunftDie Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
 
Die Digital Natives
Die Digital NativesDie Digital Natives
Die Digital Natives
 
Keynote Rueddigkeit
Keynote RueddigkeitKeynote Rueddigkeit
Keynote Rueddigkeit
 
Vorlesung Medienpädagogik I
Vorlesung Medienpädagogik IVorlesung Medienpädagogik I
Vorlesung Medienpädagogik I
 
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
Nextgeneration learning. Wie unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft lernen ...
 
Musikmachen im Web 2.0 (AMPF 2010)
Musikmachen im Web 2.0 (AMPF 2010)Musikmachen im Web 2.0 (AMPF 2010)
Musikmachen im Web 2.0 (AMPF 2010)
 
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
 
Next Generation Learning 2012
Next Generation Learning 2012Next Generation Learning 2012
Next Generation Learning 2012
 
eLearning: Past, Present, Future
eLearning: Past, Present, FutureeLearning: Past, Present, Future
eLearning: Past, Present, Future
 
Web 2.0 Tools Workshop
Web 2.0 Tools WorkshopWeb 2.0 Tools Workshop
Web 2.0 Tools Workshop
 
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der LehreEmerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
 
Wiki-Vortrag 2012-06-13
Wiki-Vortrag 2012-06-13Wiki-Vortrag 2012-06-13
Wiki-Vortrag 2012-06-13
 
DaF-Community - Präsentation anlässlich der IDT 2009 in Jena
DaF-Community - Präsentation anlässlich der IDT 2009 in JenaDaF-Community - Präsentation anlässlich der IDT 2009 in Jena
DaF-Community - Präsentation anlässlich der IDT 2009 in Jena
 
Netbooks Im Unterricht - 2. Dienstbesprechung
Netbooks Im Unterricht - 2. DienstbesprechungNetbooks Im Unterricht - 2. Dienstbesprechung
Netbooks Im Unterricht - 2. Dienstbesprechung
 
Ne(x)t Generation Learning. Medienkompetenz als Schlüsselfaktor gesellschaftl...
Ne(x)t Generation Learning. Medienkompetenz als Schlüsselfaktor gesellschaftl...Ne(x)t Generation Learning. Medienkompetenz als Schlüsselfaktor gesellschaftl...
Ne(x)t Generation Learning. Medienkompetenz als Schlüsselfaktor gesellschaftl...
 
Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
Die Zukunft von Lern- und LehrmaterialienDie Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
 
Sind Schulbücher in Zukunft noch zwinged Bücher?
Sind Schulbücher in Zukunft noch zwinged Bücher?Sind Schulbücher in Zukunft noch zwinged Bücher?
Sind Schulbücher in Zukunft noch zwinged Bücher?
 
Slideshare (PPP Rave - Computereinsatz)
Slideshare (PPP Rave - Computereinsatz)Slideshare (PPP Rave - Computereinsatz)
Slideshare (PPP Rave - Computereinsatz)
 
Usability Design
Usability DesignUsability Design
Usability Design
 
Personal Learning Environment
Personal Learning EnvironmentPersonal Learning Environment
Personal Learning Environment
 

Kürzlich hochgeladen

Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Wolfgang Geiler
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
kylerkelson6767
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
 

Digitale Inländer, digitale Einwanderer und die Qualität des   Fremdsprachenunterrichts

  • 1. Digitale Inländer, digitale Einwanderer und die Qualität des Fremdsprachenunterrichts Lidia Agafonova, IDT 2009
  • 2. Die Fragen: 1. Wer sind „digitale Inländer“? 2. Wer sind „digitale Einwanderer“? 3. Wie sind neue Rollen der Lehrenden und der Lernenden? 4. Wie ist die Internetverbreitung in Russland und in Sibirien? 5. Aktuelle Fragen der Lehrerfortbildung 6. Kompetenzen des 21.sten Jahrhunderts
  • 3. Wer sind „digitale Inländer“? - Begriff von Mark Prensky (2001) - Leute, die in der Umgebung von der digitaler Technologie gewachsen sind und die etwas anderes nie verwendet haben: - Keine Schreibmaschinen - Keine Telefone an einer Wand - Kein Warten, um Fotos zu "entwickeln" - Verwenden die Handys, um Zeit zu wissen - Verbringen 5000 Stunden beim Lesen, ABER 10.000 Stunden beim Videospielen , bevor sie die Uni absolvieren Prensky, M. Digital Natives, Digital Immigrants/On the Horizon. – October 2001. - Vol. 9. - No. 5.
  • 4. Wer sind „digitalen Einwanderer“? - Der Mehrheit von uns, die die Technologie angenommen haben, aber weiterhin einen „Einwanderersankzent“ haben (ein Schritt in der Vergangenheit) - Benutzen Armbanduhren, um Zeit zu wissen (kein Fashionszeichen) - Manchmal drucken ihre E-Mails - Falls immer drucken Dokumente, um sie zu korrigieren - Bevorzugen, CDs zu kaufen, statt Musik zu download Wenn man keine E-Mails schreibt oder keine Webseiten besucht, dann ist er/sie eine "digitale Dinosaurier“.
  • 5. Washington State University, 1916, Phonetik-Labor http://forlang.wsu.edu/llrc.asp
  • 6. Fremdsprachenlernen mit iPods, Duke University, 2005 http://www.dukemagazine.duke.edu/dukemag/issues/091005/images/lg_ipod08204062.jpg
  • 7. Timeline 1990 Moderne Handys 1990 Internet 1996 Instant Messaging 1998 Xanga 1999 2001 LiveJournal iPod 2003 MySpace 2004 Facebook Anfang 1980s PC 2005 Web 2.0. 2009 22009 0020
  • 8. Timeline 1990 Moderne Handys 1990 Internet 1996 Instant Messaging 1998 Xanga 1999 LiveJournal 2001 iPod 2003 MySpace 2004 Facebook Anfang 1980s PC 2005 Web 2.0. 2009
  • 9. Web 2.0 Neue Möglichkeiten vom Lehren und Lernen Neue Aktivitäten Neue Produkte Neue Rollen von Lehrenden und Lernenden
  • 10. Traditionelle Lehrerrollen: Class leader Lecturer Information giver Discussion leader Materials developer Test developer Neue Lehrerrollen: Collaborator Team co-ordinator Mentoring and performance assessment specialist ( Murchú, D.Ó. (2005))
  • 11. New Student Roles Self-learner Team-member/ collaborator Knowledge manager/ Leader Self/(peer)- assessor Materials developer
  • 12. Internet in Russland Russland 2004 • 14.9 Mln. Nutzer • 14 % Internet Nutzer Russland 2006 • 24.3 Mln. Nutzer • 21 % Internet Nutzer http://bd.english.fom.ru/report/map/ocherk/eint0602/printable/
  • 14. Internet-Wachstum in Russland in der Zukunft In 2007: - 70% der Bevölkerung hatten Handys - Computerverwendung - Höchstes Wachstumsniveau in der Welt - Internet-Nutzer-Wachstum - 21% - 50% der Bevölkerung werden den Internetzugang bis zum 2010 haben - Das ganze Land wird den Internetzugang bis zum Jahr 2015 haben - Web 2.0: 12 Mln. benutzen Live Journal http://www.spacemart.com/reports/All_Of_Russia_Will_Have_Internet_And_Phone_Access_999.html http://www.thenation.com/doc/20070312/arutunyan
  • 15. Beruflicher Fortbildungskurs • Im 2008 (zum ersten Mal) / im 2009 • An der Tomsker Polytechnischen Uni • Teil des Fortbildungslehrplans für die Fremdsprachenlehrer aus verschiedenen russischen Universitäten • Am Fortbildungsungsinstitut für FSL der allgemeinbildenden Schulen des Tomskers Gebiets
  • 16. FSL und und Web 2.0.: Aktuelle Fragen Viele FSL widerstehen FSU Unterricht online : - große Menge der Vorbereitungszeit - keine Vorteile für die berufliche Karriere, oft keine Bezahlung - Mangel an technischer Unterstützung - Zweifel um die Qualität des Lehrens und Lernens online Der Mangel an strategischen, langfristigen Planung an den Bildungseinrichtungen und in der Bildungspolitik
  • 17. FSL und und Web 2.0.: Aktuelle Fragen • Mangel an technischen Einrichtungen • Mangel an qualifizierten Ausbilder und Fortbilder /Trainers • Mangel an Aus- und Fortbildung für die Frendsprachenlehrer • Mangel an Support-Dienstleistungen für Studenten
  • 18. Welche Fähigkeiten müssen Fremdsprachenlehrer besitzen - Lese-und Schreibfähigkeiten des 21. Jahrhunderts (21st century literacy skills) (Warschaurer) - Digitale Kompetenz - Kompetenzen in Bezug auf Nutzung und Erstellung von digitalen Materialien - Computerkompetenz - Informationskompetenz (finden, lesen, verstehen, entscheiden, was und wie zu download, zu löschen, bewerten usw.) - Multimedia-Kompetenz (Entwicklung von digitalen Materialien: Blogs, Podcasts, interaktiven Web-Seiten usw.) - Kompetenz der Computersvermittelten Kommunikation (Verwendung der Protokolle für die Online-Kommunikation: E-Mails, Chats, Instant Messaging, Video-Konferenzen usw.)
  • 19. ALIVE • Authenticity (unlimited access to authentic materials, information and publishing) • Literacy ( read, write, communicate, research and publish on Internet - 21st century skills) • Interaction (key to aquiring fluency, Internet provides stimulus and opportunity) • Vitality (flexible, modern medium, provides opportunity for meaningful, relevant work) • Empowerment (mastery allows teachers and students to become lifelong learners) “Giving hungry people fish or teach them how to fish?” Warschauer, Shetzer & Meloni. Internet for English Teaching. TESOL, 2000.