Successfully reported this slideshow.
MEET+CHANGE - Grundidee
Soziale Verantwortung hat eine größer werdende
Bedeutung in Unternehmen und Institutionen.
Gleichz...
MEET+CHANGE begegnet diesen Anforderungen und
Bedürfnissen mit der Vermittlung von sozialen und
soziokulturellen Räumen in...
MEET+CHANGE begegnet auch den Bedürfnissen der
sozialen und soziokulturellen Einrichtungen.
Die Einrichtungen erhalten
+ e...
MEET+CHANGE bildet aber auch unsere Haltung ab:
+ gemeinsam mit Kunden etwas in Bewegung zu
setzen und etwas gesellschaftl...
Erste erfolgreiche Workshops im Rahmen des
Global Social Business Summit 2015 mit der Agentur
circ und freien sozialen Trä...
Erstes Angebot 2015 im
Rahmen des GSBS
Kreativ - Workshops inKreativ - Workshops in
Kinderheim und Haus für
Geflüchtete
mi...
)
+ Einbeziehung der Berliner Bezirksämter
+ Bildung von Partnerschaften mit sozialen Trägern
+ Entwicklung von Workshop-Mod...
Tagungsräume werden in drei Größen angeboten:
+ Location A - bis 20 Personen
+ Location B - 20 bis 50 Personen
+ Location ...
INTEGRATIVE WERKSTATT
Eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in
Pankow, inklusive medizinischer, berufli...
GRUNDSCHULE IN MITTE
Eine Grundschule mit Bildungsschwerpunkt Musik und
Lesen. Die Besonderheit ist die Ausbildung der Kin...
MEET+CHANGE
Sichtbarmachung des USP´s von Berlin
MEET+CHANGE ermöglicht die Ansprache von Eventplanern
nationaler und inte...
Kick Off Sommer 2016
Seite 15
„Es wird schon auf den ersten Blick deutlich,
wie viel Potenzial für alle Beteiligten diesem Format innewohnt.“
Sichtbarmachung des USP Berlins:
nachhaltig, sozial und innovativ
MEET+CHANGE ermöglicht
Seite 17
neue Formate und Service...
Gesellschaftliche Verantwortung übernehmen - Iris Lanz, visitBerlin Berlin Convention Office
Gesellschaftliche Verantwortung übernehmen - Iris Lanz, visitBerlin Berlin Convention Office
Gesellschaftliche Verantwortung übernehmen - Iris Lanz, visitBerlin Berlin Convention Office
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Gesellschaftliche Verantwortung übernehmen - Iris Lanz, visitBerlin Berlin Convention Office

384 Aufrufe

Veröffentlicht am

Gesellschaftliche Verantwortung hat viele Facetten und schließt unter anderem soziale, kulturelle und ökologische Aspekte ein.
Neben dem eigenen Wohlergehen rückt die Achtsamkeit gegenüber unseren Nächsten wieder mehr in den gesellschaftlichen Fokus.

So geht Tanja Köhler, Diplom-Psychologin, Autorin und Expertin für Veränderungsprozesse, der Frage nach, ist ‚Corporate Social Responsibility“ lediglich ein Schönwetterthema oder eine unternehmerische Haltung, die das Unternehmen, die Mitarbeiter UND die Gesellschaft gleichermaßen voranbringen? Und was genau bedeutet eigentlich „Soziale Nachhaltigkeit“ für die Veranstaltungsbranche?

Thomas Vuk aus dem Fachbereich Kultur und Sport der Stadt Waiblingen greift das Thema „Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt – Diversität als Chance“ auf und zeigt anhand des Praxisbeispiels „Waiblinger Netzwerkmodell“, dass es eine zentrale
Zukunftsaufgabe unserer Gesellschaft ist, Flüchtlingen den Zugang zum Arbeitsmarkt zu ermöglichen.

Ein inspirierendes Projekt ganz anderer Art stellt Iris Lanz des Berlin Convention Office (visitBerlin) vor: Mit „MEET+CHANGE“ hat die Repräsentanz der Kongressdestination Berlin ein einzigartiges Angebot geschaffen. So werden Räumlichkeiten von sozialen und kulturellen Einrichtungen in Berlin für Veranstaltungen an Unternehmen vermittelt, denen Nachhaltigkeit und gesellschaftliches Engagement wichtig sind, um nachhaltig positiven Einfluss auf die lokale Infrastruktur zu nehmen.

Veröffentlicht in: Präsentationen & Vorträge
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Gesellschaftliche Verantwortung übernehmen - Iris Lanz, visitBerlin Berlin Convention Office

  1. 1. MEET+CHANGE - Grundidee Soziale Verantwortung hat eine größer werdende Bedeutung in Unternehmen und Institutionen. Gleichzeitig sehen Unternehmen wachsenden strukturellen Herausforderungen und grundlegendenstrukturellen Herausforderungen und grundlegenden Veränderungsprozessen entgegen. Daraus ergeben sich auch neue Anforderungen an Eventplaner. ©
  2. 2. MEET+CHANGE begegnet diesen Anforderungen und Bedürfnissen mit der Vermittlung von sozialen und soziokulturellen Räumen in Berlin. Unternehmen haben dadurch die Möglichkeit MEET+CHANGE - Grundidee Unternehmen haben dadurch die Möglichkeit + sozialen Mehrwert zu hinterlassen + einen Perspektivenwechsel zu erhalten + neue Sichtweisen und Umdenkungsprozesse anzustoßen ©
  3. 3. MEET+CHANGE begegnet auch den Bedürfnissen der sozialen und soziokulturellen Einrichtungen. Die Einrichtungen erhalten + einen Mehrwert in Form einer materiellen oder MEET+CHANGE - Grundidee + einen Mehrwert in Form einer materiellen oder monetären Spende, deren Art sie selbst bestimmen + soziale Anerkennung + Kontakt zu Wirtschaft und potentiellen Auftraggebern oder Partnern©
  4. 4. MEET+CHANGE bildet aber auch unsere Haltung ab: + gemeinsam mit Kunden etwas in Bewegung zu setzen und etwas gesellschaftlich Sinnvolles zu gestalten MEET+CHANGE - Grundidee + Aktivitäten und Budgets dorthin zu lenken, wo sie nachhaltig wirken und gebraucht werden + mit der Initiative zugleich den Berlinern etwas zurückzugegeben ©
  5. 5. Erste erfolgreiche Workshops im Rahmen des Global Social Business Summit 2015 mit der Agentur circ und freien sozialen Trägern + in einem Kinderheim MEET+CHANGE - Entstehung + in einem Kinderheim + in einem Haus für geflüchtete Menschen + in einem Café für suchtkranke Menschen ©
  6. 6. Erstes Angebot 2015 im Rahmen des GSBS Kreativ - Workshops inKreativ - Workshops in Kinderheim und Haus für Geflüchtete mit ca. 50 Teilnehmern
  7. 7. )
  8. 8. + Einbeziehung der Berliner Bezirksämter + Bildung von Partnerschaften mit sozialen Trägern + Entwicklung von Workshop-Modulen MEET+CHANGE – Entstehung 2016 + Entwicklung von Nutzungsverträgen + Entwicklung von „Setkarten“ und div. Marketingmaterialien in englischer und deutscher Sprache ©
  9. 9. Tagungsräume werden in drei Größen angeboten: + Location A - bis 20 Personen + Location B - 20 bis 50 Personen + Location C - 50 bis 100 Personen MEET+CHANGE - Locations ©
  10. 10. INTEGRATIVE WERKSTATT Eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in Pankow, inklusive medizinischer, beruflicher und sozialer Rehabilitation und Begleitung benachteiligter, behinderter und psychisch kranker Menschen.
  11. 11. GRUNDSCHULE IN MITTE Eine Grundschule mit Bildungsschwerpunkt Musik und Lesen. Die Besonderheit ist die Ausbildung der Kinder in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen - sogenannten JUL- Klassen.
  12. 12. MEET+CHANGE Sichtbarmachung des USP´s von Berlin MEET+CHANGE ermöglicht die Ansprache von Eventplanern nationaler und internationaler Unternehmen, die sich nachhaltige Unternehmensziele gesetzt haben. MEET+CHANGE hebt die Strahlkraft Berlins als nachhaltige undMEET+CHANGE hebt die Strahlkraft Berlins als nachhaltige und kreative Metropole hervor Als Teil des visitBerlin Projektes HIER bildet es seine geistige Haltung auch im Kongressbereich ab und bekennt sich zu sozialer Verantwortung, Partizipation und einem guten Miteinander in der Stadt. © Beispiel eines Workshop-Settings
  13. 13. Kick Off Sommer 2016 Seite 15
  14. 14. „Es wird schon auf den ersten Blick deutlich, wie viel Potenzial für alle Beteiligten diesem Format innewohnt.“
  15. 15. Sichtbarmachung des USP Berlins: nachhaltig, sozial und innovativ MEET+CHANGE ermöglicht Seite 17 neue Formate und Services für Kunden Ausbau des Berlin-Netzwerkes Steigerung der Eigeneinnahmen

×