1
Broschüre
Aufbauseminar
Optimaler Einsatz von Social Media
im Öffentlichen Sektor
Inhaltliche Qualität erhöhen – Erfolge...
2
An wen richtet sich das
Aufbauseminar?
Leiter, Experten und Mitarbeiter
folgender Abteilungen:
•	 Online- und Internet R...
3
Was lernen Sie bei diesem Aufbauseminar?
•	 Welche Gesamtstrategie für behördliche Online-Kommunikation gibt es?
•	 Wie ...
4
PROGRAMMTAG 1
Optimaler Einsatz von Social Media
im Öffentlichen Sektor
DR.TOBIAS KNOBLOCH
Leiter Online-Kommunikation
d...
5
MARGARETE
ARLAMOWSKI
Social Media Manager,
muenchen.de
Margarete Arlamowski verantwortet
die Social Media Kanäle von
mue...
6
09:00-09:10
Begrüßung durch den Seminarleiter
Dr. Moritz Karg, Referat Informationsfreiheit und
Datenschutz, Dienststell...
7
ANSWER LANG
Leiter Kommunikation,
Wiener Linien GmbH & Co KG
AnswerLangistseit2009alsLeiterdes
Bereichs Kommunikation de...
8
Veranstaltungstermin
10. – 11. Juli 2014, Berlin
Buchungsnummer
S-821
Veranstaltungssprache
Die Veranstaltungssprache is...
9
Hiermit möchten wir die folgenden Personen verbindlich für das Praxisseminar:
„Optimaler Einsatz von Social Media im Öff...
10
Allgemeine Geschäftsbedingungen
1. Geltungsbereich
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsve...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"

1.178 Aufrufe

Veröffentlicht am

Hier bin ich als Speakerin dabei (siehe Seite 5): Am 10. und 11. Juli findet in Berlin das o.g. Seminar der Europäischen Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht statt, das von meinem lieben Kollegen Dr. Tobias Knobloch geleitet wird. Man kann sich noch anmelden!

Veröffentlicht in: Soziale Medien
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.178
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
304
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
9
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"

  1. 1. 1 Broschüre Aufbauseminar Optimaler Einsatz von Social Media im Öffentlichen Sektor Inhaltliche Qualität erhöhen – Erfolge messen 10. – 11. Juli 2014, Berlin • Nutzerbindung durch relevante und interessante Inhalte • Erfolgsmessung von Social Media Aktivitäten • Aufbau eines konstruktiven Krisenplans • Rechtsgrundlagen für den Datenschutz • Ergebnisse und Kosten des Social Media Recruitments Der offizielleTwitter-Hashtag für das Seminar: #SocialMediaOeffSekt
  2. 2. 2 An wen richtet sich das Aufbauseminar? Leiter, Experten und Mitarbeiter folgender Abteilungen: • Online- und Internet Redaktion • Kommunikation • Marketing • Öffentlichkeitsarbeit • Presse, Werbung & Medien • Neue Medien • Fundraising Aus Einrichtungen wie: • Bundes- und Landesministerien • Nachgeordnete Behörden und Betriebe von Bund und Ländern • Städte und Kommunen • Tourismusagenturen • Städtisches Marketing und Werbeeinrichtungen • Versorgungsunternehmen in den Bereichen Energie, Verkehr, Wasser und Abfall • Wirtschaftsförderungsagenturen • Kultureinrichtungen wie Museen, Theater, Opernhäuser, u.ä. • Flughäfen, ÖPNV und weitere Infrastrukturobjekte • PR- und Marketingagenturen • Universitäten und Hochschulen • Nichtregierungsorganisationen • Vereine und Verbände AUFBAUSEMINAR Optimaler Einsatz von Social Media im Öffentlichen Sektor Gewinnen Sie neue Kontakte und begeistern Sie sie! Für Behörden, Unternehmen in öffentlicher Hand, Vereine und ähnliche Einrichtungen mit einem öffentlichen Charakter ist der ständige Dialog mit der Außenwelt unentbehrlich. Viele dieser Institutionen haben inzwischen erkannt, dass sie ohne Facebook, Twitter, YouTube & Co. einen wesentlichen Teil ihrer Zielgruppen nicht erreichen – seien es Bürger, Unternehmen, Touristen, Besucher, Spender oder Freiwillige. Dennoch wird das große Potential der sozialen Netze von vielen noch längst nicht ausgeschöpft. Die Gründe dafür sind vor allem Unerfahrenheit, rechtliche Bedenken, mangelnde Ressourcen sowie logistische Hürden. In diesem Aufbauseminar erfahren Sie, wie Ihre Institution durch eine strategische Nutzung von Social Media Kanälen verstärkt wahrgenommen wird und Sie diesen Erfolg messbar machen. Sie lernen, mit negativem Feedback im Netz konstruktiv umzugehen und rechtliche Risiken zu beherrschen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Social Media für Ihr Personalrecruiting gezielt einsetzen können. Beziehen Sie Social Media in Ihre Kommunikationsstrategie ein Eine twitternde Region, ein postendes Museum oder ein streamendes Ministerium - Social Media erzielt vieles, wo klassische Marketing- und Kommunikationsinstrumente an ihre Grenzen stoßen: Emotionen, persönlichen Bezug und vor allem schnellen Austausch und Multiplikation. Soweit gekonnt angewandt, können sich auch öffentliche Verwaltungen mit diesen Werkzeugen „erlebbar“ machen. Was jedoch in Zeiten knapper Haushalte des öffentlichen Sektors enorm wichtig ist:Der Erfolg der Kampagnen in sozialen Netzen ist heutzutage unverkennbar und lässt sich messen: zum Beispiel durch höhere Besucherzahlen, aktivere Bürgerbeteiligung oder leichteren Austausch mit Freiwilligen. Behalten Sie Risiken im Blick! Social Media werfen insbesondere für öffentliche Träger sowie andere öffentliche und nicht- öffentliche Einrichtungen spezielle Fragen auf: • Wie sollte ich Social Media in das Kommunikations- und Marketingkonzept einbeziehen? • Mit welchen Risiken muss ich rechnen? • Wie schütze ich Urheberrechte und Daten meiner Online Community? • Welche sonstigen rechtlichen Problemstellungen muss ich unter Kontrolle haben? Wenn Sie den maximalen Gewinn von Social Media für Ihre Institution gewährleisten wollen, müssen Sie mehr tun als ein Team von Kommunikationsexperten anzustellen. Ihre Gesamtstrategie muss überdacht und die verschiedenen Abteilungen Ihrer Einrichtung eingebunden werden. Dieses Aufbauseminar gibt Ihnen einen vertieften Einblick, welche Chancen, Herausforderungen und Risiken soziale Netze für Sie genau darstellen und wie Sie Vernetzungs- und Austauschplattformen wirksam nutzen können.
  3. 3. 3 Was lernen Sie bei diesem Aufbauseminar? • Welche Gesamtstrategie für behördliche Online-Kommunikation gibt es? • Wie gehen Sie am besten mit negativem Feedback um? • Wie vermeiden Sie Risiken und rechtliche Grauzonen? • Wie messen Sie den Erfolg Ihrer Social Media Strategie? • Welche Social Media Kanäle gibt es? • Wie führen Sie eine erfolgreiche Marketingkampagne in Social Media durch? • Wie viele und welche Mitarbeiter brauchen Sie? Ihre Vorteile • Lernen Sie, wie Sie die Nutzung von Social Media am einfachsten in Ihre Kommunikationsstrategie einbeziehen • Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Kontakte zu Multiplikatoren machen • Klären Sie rechtliche Problemstellungen bei Texten, Bildern, Videos und Likes • Profitieren Sie von Erfahrungsberichten anderer Einrichtungen und gewinnen neue Einblicke durch den direkten Austausch mit Kollegen • Erhalten Sie Antworten auf Ihre individuellen Fragen von renommierten Experten und Praktikern • Erfahren Sie, welche Kanäle bei der Verbreitung Ihrer Inhalte dienlich sind und wie Sie stärker wahrgenommen werden„Das Seminar hat mich im Hinblick auf die Erarbeitung einer Social Media Strategie einen wesentlichen Schritt weitergebracht.“ Daniel Bach, Leiter Kommunikation, Bundesamt für Gesundheit, Schweiz
  4. 4. 4 PROGRAMMTAG 1 Optimaler Einsatz von Social Media im Öffentlichen Sektor DR.TOBIAS KNOBLOCH Leiter Online-Kommunikation des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) Dr. Tobias Knobloch leitet die Online-Kommunikation des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Davor war er als wissenschaftlicher und politischer Referent selbständig sowie als Mitgründer eines Social Software-Startups tätig. Dr. Tobias Knobloch ist Autor eines Buches über den Nutzen von Computersimulationen sowie weiterer Publikationen an der Schnittstelle von Technik, Gesellschaft und Politik. 08:30-09:00 Akkreditierung und Ausgabe der Seminarunterlagen 09:00-09:05 Begrüßung durch die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht 09:05-09:30 Begrüßung durch den Seminarleiter und Vorstellungsrunde • Erwartungen und Erfahrungen der Teilnehmer Dr.Tobias Knobloch, Leiter Online-Kommunikation des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) 09:30-10:15 Social Media als Teil zeitgemäßer (Online-) Kommunikation im öffentlichen Sektor • Was sind Social Media? Gibt es überhaupt ‚unsoziale’ Medien? • Neue digitale Lebensgewohnheiten • Grundlagen der Online-Kommunikation • Kommunikationsziele bestimmen über die Wahl der Mittel und Kanäle • Eine Online-Strategie umfasst mehr als die Präsenz in Social Media Dr.Tobias Knobloch, Leiter Online-Kommunikation des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) 10:15-10:30 Diskussionsrunde 10:30-11:00 Kaffeepause mit Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Networking 11:00-11:45 Strategien für die Schöpfung und Verbreitung von Content – Online-Kanäle systematisch mit Leben füllen und wahrgenommen werden Präsentation an praktischen Beispielen, mit Übungen: • Content ist King – Qualität ist alles • Eine Strategie für die Schöpfung und Verbreitung von Content • Auf das richtige Zusammenspiel der Kanäle kommt es an • Fallstudie: www.freundevonfreunden.com • Netzwerkmarketing und natürliches Wachstum • Content Marketing und andere Formen kostenpflichtiger Promotion Dr.Tobias Knobloch, Leiter Online-Kommunikation des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) 11:45-12:00 Diskussionsrunde 12:00-13:15 Mittagspause mit Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Networking
  5. 5. 5 MARGARETE ARLAMOWSKI Social Media Manager, muenchen.de Margarete Arlamowski verantwortet die Social Media Kanäle von muenchen.de. Davor war sie viele Jahre beim Hubert Burda und beim Gruner und Jahr Verlag in leitender Position tätig. Seit 2011 berät und schult die Journalistin und Dozentin für Digital und Social Media verschiedene DAX Unternehmen in Social Media Kommunikation und Strategie. Margarete Arlamowski ist Lehrbeauftragte an verschiedenen Universitäten und schreibt zurzeit ihre Doktorarbeit zum Thema User und Nutzungsforschung von sozialen Netzwerken. CHRISTIANE GERMANN Teamleiterin Soziale Medien, Sprecherin in der Pressestelle, Büro des Präsidenten, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Christiane Germann leitet die Social Media-Redaktion im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Seit 2010 ist sie in der Pressestelle des BAMF tätig und hat die Einführung sozialer Medien in der Bundesbehörde von Anfang an konzeptionell begleitet. Zuvor sammelte sie mehrere Jahre lang Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Behörden. Christiane Germann ist Autorin des Blogs „Amt 2.0 – Social Media in der öffentlichen Verwaltung“ und berät Behörden in Form von Schulungen und Workshops bei der Einführung sozialer Medien. 13:15-14:00 Systematisch neue Wachstumspotenziale erschließen – Social Media und Community Building bei muenchen.de • Social Media Kanäle und deren Ziele • Virales Wachstum vs. bezahlte Ads • Warum Qualität/Beliebtheit (sprechen darüber) wichtiger ist als Quantität (Fanzahl) • Erfolgreiche Postings: Inhalte und Formate • Community Management und Krisenprävention Margarete Arlamowski, Social Media Manager, muenchen.de 14:00-14:45 „Amt 2.0“ - Social Media in Behörden: Personal, Prozesse, Redaktionsalltag • Einführung/Praxisbericht: Social Media im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) • Die Personalfrage:Wie viele und welche Mitarbeiter brauche ich? • Sonstige Ressourcen/Bedarfe (Technische Ausstattung, Budget) • Organisatorische Einbindung der Social Media-Redaktion • Redaktionsalltag, Redaktionsplanung und Corporate Content Christiane Germann,Teamleiterin Soziale Medien, Sprecherin in der Pressestelle, Büro des Präsidenten, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 14:45-15:00 Diskussionsrunde 15:00-15:30 Kaffeepause mit Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Networking 15:30-16:15 Mitarbeiter- und Personalmarketing in Social Media • „Ohne uns läuft nix“ – Mitarbeiter werden zu Testimonials • Social Media – Das wichtigste Stück im Kommunikationskuchen oder doch nur ein Krümel? • Interne Prozesse1 – Kommunikatoren und Personaler • Interne Prozesse2 – Wie man die Akzeptanz von Social Media steigert und die Angst vor dem Shit Storm lindert • Ergebnisse und Kosten des Social Media Recruitments Catrin Glücksmann, Leiterin Konzernkommunikation und Unternehmenssprecherin, Berlinwasser Gruppe 16:15-16:30 Diskussionsrunde 16:30 Ende des ersten Tages „Ein sehr umfassender, aber dennoch detaillierter Einblick in die sozialen Medien.“
  6. 6. 6 09:00-09:10 Begrüßung durch den Seminarleiter Dr. Moritz Karg, Referat Informationsfreiheit und Datenschutz, Dienststelle des Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit 09:10-10:00 Risiken und rechtliche Grauzonen – Bleiben Sie auf der hellen Seite • Rechtsgrundlagen für den Datenschutz • Technische und organisatorische Maßnahmen der Kontrolle der Social Media Präsenz • Zulässigkeit der Reichweitenanalyse und verhaltensbasierter Werbung • Rechtsprechungsübersicht Dr. Moritz Karg, Referat Informationsfreiheit und Datenschutz, Dienststelle des Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit 10:00-10:15 Diskussionsrunde 10:15-10:45 Kaffeepause mit Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Networking 10:45-11:30 Kosten-Nutzen-Analyse: Wie Sie den Erfolg Ihrer Social Media Aktivitäten nachweisen und Ihren Chef von dem strategischen Nutzen von Social Media überzeugen können • Reichweite als Key Performance Indicator (KPI) reicht nicht aus • Was macht Erfolg in Social Media aus? • Welche Netzwerke spielen eine Rolle und wo liegen die Unterschiede in den KPIs? • Definition von Erfolgskriterien für Social Media Kampagnen • Verknüpfung von Online Marketing und Social Media • Ansätze zur Messung des Return on Investment (ROI) Nicolas Pliquett, Gründer und Geschäftsführer der socialBench GmbH, Hamburg 11:30-11:45 Diskussionsrunde PROGRAMMTAG 2 Optimaler Einsatz von Social Media im Öffentlichen Sektor DR. MORITZ KARG Referat Informationsfreiheit und Datenschutz, Dienststelle des Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Dr. Moritz Karg arbeitet im Referat für Informationsfreiheit und Datenschutz beim Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit seit 2011. Davor war er von 2006 bis 2011 stellv. Referatsleiter des Referates „Datenschutz in der Wirtschaft, Telekommunikation und Telemedien“ am Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein. In dieser Zeit beriet er auch als Short Term Expert die Datenschutzaufsichtsbehörde von Montenegro. Dr. Moritz Karg ist Lehrbeauftragter an der Verwaltungsfachhochschule Altenholz für Grundrechte, Staatsorganisationsrecht und Datenschutz. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Informationsfreiheit, Datenschutz in sozialen Netzwerken und neuen Medien sowie E-Government. NICOLAS PLIQUETT Gründer und Geschäftsführer der socialBench GmbH Nicolas Pliquett leitet als Gründer und Geschäftsführer das Social Media Analytics Unternehmen socialBench. Er ist Mitgründer des Kitereiseveranstalters KiteWorldWide – das 2008 gegründete Unternehmen baute die Facebook Community bereits 2009 auf über 80.000 Fans aus und erhielt einen hohen Bekanntheitsgrad in der Branche. Nach Seminaren für andere Reiseveranstalter und -büros im Rahmen der eigenen Social Media Agentur 27social begann der Hamburger im Januar 2011 die Entwicklung an socialBench. socialBench bietet heute mehr als 350 Kunden, darunter auch Unternehmen mit öffentlichem Auftrag, eine umfangreiche Lösung zur Analyse von Social Media Daten an. „Durch die Auswahl der vielfältigen Referenten war die Veranstaltung hochwertig, um einen Überblick im Bereich Social Media zu erhalten und diesen als Handlungsleitfaden für die eigene Tätigkeit mitzunehmen.“
  7. 7. 7 ANSWER LANG Leiter Kommunikation, Wiener Linien GmbH & Co KG AnswerLangistseit2009alsLeiterdes Bereichs Kommunikation der Wiener Linien für die stete Weiterentwicklung der Unternehmenskommunikation zuständig. Im Rahmen dieser Tätigkeit ist er auch verantwortlich für die Positionierung im Social Web. Von 2007 bis 2009 war Answer Lang Pressesprecher des österreichischen Verteidigungsministers. Des Weiteren arbeitete er zuvor als Pressereferent und Journalist für verschiedene Organisationen. Seine praktischen Erfahrungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit vermittelt er an der UniversitätWien und an derWienerWirtschaftsuniversität. Workshop 14:00-16:00 Negatives Feedback im Netz: Ein konstruktiver Krisenplan im Aufbau 11:45-12:30 Social Media! Und was jetzt? Community Management nach dem Start – Stärkeres Einbinden involvierter Nutzer zur Gewinnung von neuen Kunden • Social Media als Dialogmedium • UserInnen einbinden, Identifikation schaffen • Content planen – Aber wie? • Erfolgreiche UserInnen-Vertreibung • Beispiele: Homepage, Forum, Blog, Mitglieder-Projekte, Facebook, Mitmach-Aktionen Answer Lang, Leiter Kommunikation, Wiener Linien GmbH & Co KG 12:30-12:45 Diskussionsrunde 12:45-14:00 Mittagspause mit Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Networking Vergiss den „Shitstorm“! Wann ist es eine echte Krise? • Die Krise kommt online – Ab wann ist es kritisch? • Vorbereitung auf den (Online-)Krisenfall • Social Media als Helfer in der Krise • Welches personelle und organisatorische Backup ist notwendig? Gruppenarbeit an praktischen Übungen zur Online-Arbeit in der Krise, Auswertung und Vorstellung der Ergebnisse mit offener Diskussion Answer Lang, Leiter Kommunikation, Wiener Linien GmbH & Co KG Eine Kaffeepause mit Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Networking ist während des Workshops vorgesehen. 16:00-16:30 Abschließende Diskussionsrunde 16:30 Ende des Seminars und Ausgabe der Zertifikate „Ich habe den Wert von Social Media für Unternehmen erkannt.“
  8. 8. 8 Veranstaltungstermin 10. – 11. Juli 2014, Berlin Buchungsnummer S-821 Veranstaltungssprache Die Veranstaltungssprache ist Deutsch. Veranstaltungspreis Frühbucherpreis bis zum 16. Mai 2014: 1.189,- Euro Normalpreis ab dem 17. Mai 2014: 1.389,- Euro Alle Preise zzgl. 19% MwSt. Im Veranstaltungspreis inbegriffen sind: • Umfangreiche Veranstaltungsunterlagen, die als Druckerzeugnis im Rahmen der Veranstaltung übergeben werden • Seminar-Zertifikat bei voller Anwesenheit • Getränke und Pausengebäck während der ganzen Veranstaltung • Mittagessen an beiden Tagen Auf Wunsch erhalten Sie nach der Veranstaltung die digitale Version der Tagungsunterlagen zum Preis von zzgl. 60,- Euro zusätzlich zum Seminar. Kontakt Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht am Potsdamer Platz Eingang Leipziger Platz 9, 10117 Berlin-Mitte Tel.: +49 (0)30 80 20 80 230 Fax: +49 (0)30 80 20 80 250 E-Mail: info@euroakad.eu Internet: www.euroakad.eu Ihre AnsprechpartnerInnen zum Programm: Regina Lüning, M.Sc. econ. Leiterin Marketing und Vertrieb Tel.: +49 (0)30 80 20 80 246 Fax: +49 (0)30 80 20 80 259 E-Mail: regina.luening@euroakad.eu Johanna Schmidt, M.Sc. Conference Manager Tel.: +49 (0)30 80 20 80 215 Fax: +49 (0)30 80 20 80 259 E-Mail: johanna.schmidt@euroakad.eu (Programmänderungen vorbehalten) Veranstaltungsort Courtyard by Marriott Berlin Mitte Axel-Springer-Str. 55 10117 Berlin Tel.: +49 (0)30 800 928 6300 Fax: +49 (0)30 800 928 1000 E-Mail: reservations.berlin@marriotthotels.com Internet: www.marriott.de Bitte nehmen Sie die Zimmerreservierung direkt im Hotel unter dem Stichwort „Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht“ vor, wenn Sie im Veranstaltungshotel auf ein begrenzt verfügbares Zimmerkontingent zurückgreifen möchten. Selbstverständlich können Sie auch ein anderes Hotel für Ihre Übernachtung wählen. ORGANISATORISCHES Optimaler Einsatz von Social Media im Öffentlichen Sektor BUCHUNG E-Mail: buchung@euroakad.eu Tel.: +49 (0)30 80 20 80 230 Fax: +49 (0)30 80 20 80 250 Für Online-Buchungen besuchen Sie bitte unsere Internetseite: www.euroakad.eu Der offizielleTwitter-Hashtag für das Seminar: #SocialMediaOeffSekt
  9. 9. 9 Hiermit möchten wir die folgenden Personen verbindlich für das Praxisseminar: „Optimaler Einsatz von Social Media im Öffentlichen Sektor“ anmelden. Buchung Buchungsnummer: S-821 (RE) 10. – 11. JULI 2014, BERLIN BUCHUNG E-Mail: buchung@euroakad.eu Tel.: +49 (0)30 80 20 80 230 Fax: +49 (0)30 80 20 80 250 Für Online-Buchungen besuchen Sie bitte unsere Internetseite: www.euroakad.eu Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht Brauner Klingenberg GmbH | Leipziger Platz 9 | 10117 Berlin | Tel +49 (0)30 80 20 80 230 | Fax +49 (0)30 80 20 80 259 Mit meiner Unterschrift bestätige ich die rechtsverbindliche Anmeldung und akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Hiermit stimme ich zu, weitere Information von der Europäischen Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht zu erhalten. Die Anmeldung ist nur mit Stempel und Unterschrift gültig. HINWEIS Bei Anmeldung von mehreren Teilnehmern wünschen Sie: Einzelrechnung? Sammelrechnung? Ort, Datum Unterschrift Bevollmächtigter und Stempel Rechnungsanschrift, falls abweichend Europäische Akademie für Steuern,Wirtschaft Recht am Potsdamer Platz Eingang Leipziger Platz 9 10117 Berlin / Germany Vorname Nachname Organisation Abteilung U-Abt. / Referat Position Straße PLZ / Stadt Land Tel. Fax E-Mail Frau HerrTeilnehmer 1 Hiermit bestelle ich die digitale Version der kostenpflichtigen Tagungsunterlagen zusätz- lich zum Seminar. Vorname Nachname Organisation Abteilung U-Abt. / Referat Position Straße PLZ / Stadt Land Vorname Nachname Organisation Abteilung U-Abt. / Referat Position Straße PLZ / Stadt Land Tel. Fax E-Mail Frau Frau Herr Herr Teilnehmer 2 Teilnehmer 3 Hiermit bestelle ich die digitale Version der kostenpflichtigen Tagungsunterlagen zusätz- lich zum Seminar. Tel. Fax E-Mail Frau Herr Hiermit bestelle ich die digitale Version der kostenpflichtigen Tagungsunterlagen zusätz- lich zum Seminar. Vorname Nachname Organisation Abteilung U-Abt. / Referat Position E-Mail Straße PLZ / Stadt Land Tel. Fax
  10. 10. 10 Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer an Veranstaltungen und der Europäischen Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht Brauner Klingenberg GmbH [im Folgenden „Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht“ genannt]. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedin- gungen und anderweitige Regelungen des Teilnehmers haben keine Gültigkeit. 2. Anmeldung/Anmeldebestätigung Ihre Anmeldung kann per Buchungsformular über Internet, Post, Telefax oder E-Mail erfolgen. Die Buchung gilt als angenommen und rechtsverbindlich, wenn wir nicht innerhalb von 7 Tagen nach Eingang der Buchung die Ablehnung schriftlich erklärt haben. Zusätzlich erhalten Sie von der Europäischen Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht als Information eine Buchungsbestätigung per E-Mail. Eine Teil-Buchung ist nur für als selbständig buchbar ausgeschriebene Veranstaltungsteile möglich. 3. Leistung Der Teilnahmebetrag versteht sich pro Person und Veranstaltungstermin zzgl. gesetzl. Umsatzsteuer. Er beinhaltet Tagungsunterlagen - soweit angekündigt - Mittagessen und Pausengetränke. Des Weiteren ist die Ausstellung eines Teilnahmezertifikates eingeschlossen. Die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht behält sich vor, angekündigte Referenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen im Veranstal- tungsprogramm unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung bei Bedarf vorzunehmen. Ist die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, wegen Verhinderung eines Referenten, wegen Störungen am Veranstaltungsort oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl nicht möglich, werden die Teilnehmer umgehend informiert. Die Absage wegen zu geringer Teilnehmerzahl erfolgt nicht später als 2 Wochen vor der Veranstaltung. Die Veranstaltungsgebühr wird in diesen Fällen erstattet. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ist ausgeschlossen, es sei denn, solche Kosten entstehen aufgrund grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens seitens der Europäischen Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht. Der Veranstalter verpflichtet sich, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles Zumu- tbare zu unternehmen, um zu einer Behebung oder Begrenzung der Störung beizutragen. Sollten in bestimmten Fällen aus Kulanz dennoch Reisekosten erstattet werden, so stellt dies eine Ausnahme dar. 4. Fälligkeit und Zahlung, Verzug, Aufrechnung Der Veranstaltungspreis ist unverzüglich nach Erhalt der Rechnung fällig. Ist der Veranstaltungspreis am Tag der Veranstaltung nicht bezahlt oder kann die Zahlung nicht eindeutig nachgewiesen werden so kann der Teilnehmer von der Veranstaltung ausgeschlossen werden. Der Veranstaltungspreis ist dennoch sofort fällig und wird ggf. im Mahnverfahren oder gerichtlich geltend gemacht. Kommt der Teilnehmer in Zahlungsverzug, ist der Veranstalter berechtigt, Verzugszinsen i.H.v. 5% über dem Basiszinssatz [§247 Abs.1 BGB] p.a. zu fordern. Wenn die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht einen höheren Verzugsschaden nachweist, kann dieser geltend gemacht werden. In gleicher Weise ist der Teilnehmer berechtigt, den Nachweis zu führen, dass ein Schaden überhaupt nicht entstand oder wesentlich niedriger ist, als von der Europäischen Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht geltend gemacht. Die Bezahlung erfolgt auf Rechnung und nicht durch Übersendung von Bargeld oder Schecks; bei Verlust übernimmt die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht keine Haftung. Der Teilnehmer kann nur mit rechtskräftig festgestellten oder von der Europäischen Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht schriftlich anerkannten Ansprüchen aufrechnen. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Teilnehmer nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht. 5. Stornierung Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Bei Stornierung der Teilnahme bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 80,00€ zzgl. der gesetzl. Mwst. sofort fällig. Der Veranstaltungspreis wird erstattet. Bei Stornierungen bis 2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung werden 50% des Veranstaltungspreises zzgl. der gesetzl. Mwst. fällig. Bei Nichterscheinen oder Stornierung ab 2 Wochen vor dem Veranstaltungstermin wird der gesamte Teilnahmebetrag zzgl. der gesetzl. Mwst. fällig. Gerne akzeptiert die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer, wenn dieser bis spätestens 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn gemeldet wird. Ein teilweiser/ tageweiser Rücktritt von einer Veranstaltung sowie ein teilweise/ tageweise Ersatzteilnehmer ist nicht möglich. 6. Urheberrechte Die Tagungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der Tagungsunterlagen, auch auszugsweise, ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung durch den Veranstalter gestattet. Die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht behält sich alle Rechte vor. 7. Haftung Die Veranstaltungen werden von qualifizierten Referenten sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit in Bezug auf die Tagungsunterlagen und die Durchführung der Veranstaltung. 8. Anwendbares Recht, Gerichtsstand und Erfüllungsort Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des Unternehmer-Kaufrechts. Soweit gesetzlich zulässig, wird als Erfüllungsort und Gerichtsstand Berlin vereinbart. 9. Datenschutz Die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht schützt Ihre personenbezogenen Daten und trifft angemessene Maßnahmen für deren Sicherheit. Ihre Daten werden von der Europäischen Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht im Rahmen der geltenden rechtlichen Grenzen zur Auswertung ihrer Bedürfnisse zum Zwecke der Optimierung unseres Produktangebotes verwendet. Für diesen Zweck werden auch ihre Zugriffe auf die Web-Site der Europäischen Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht protokolliert. Wenn Sie Informationsmaterialien anfordern, eine Bestellung durchführen oder das Veranstaltungsangebot der Europäischen Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht nutzen, verwendet diese die in diesem Rahmen erhobenen Daten in den geltenden rechtlichen Grenzen zum Zweck der Durchführung ihrer Leistungen und um Ihnen postalisch Infor- mationen über weitere Angebote von der Europäischen Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht zukommen zu lassen. Wenn Sie Kunde der Europäischen Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht sind, informieren diese Sie außerdem in den geltenden rechtlichen Grenzen per E-Mail über ihre Angebote, die den vorher von Ihnen genutzten Leistungen ähnlich sind. Soweit im Rahmen der Verwendung der Daten eine Übermittlung in Länder ohne angemessenes Daten- schutzniveau erfolgt, schafft die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht ausreichende Garantien zum Schutz der Daten. Außerdem verwendet die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht Ihre Daten, soweit Sie ihr hierfür eine Einwilligung erteilt haben. Bei der Erhebung Ihrer Daten fragt die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht nach Ihrer Einwilligung, ob diese Sie über verschiedenste Angebote per E-Mail informieren darf. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung oder der Ansprache per E-Mail oder Telefax jederzeit gegenüber der Europäischen Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht widersprechen. Der Europäischen Akademie für Steuern, Wirtschaft Recht übermittelte Daten werden maschinell zur Abwicklung Ihrer Veranstaltungsbuchung und zur Information über weitere Veranstaltungen verarbeitet. Die Namen und Organisationsnamen werden über die Teilnehmerliste den anderen Veranstaltungsteilnehmern zugänglich gemacht und an das mit dem Postver- sand beauftragte Unternehmen zuzüglich der entsprechenden Adressdaten übermittelt.

×