1 - Einleitung Ökonomie

950 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
950
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
52
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

1 - Einleitung Ökonomie

  1. 1. Fachhochschule Heidelberg illig@positives-management.de SRH Hochschule HeidelbergStaatlich anerkannte Hochschule der SRH www.positives-management.de Staatlich anerkannte Fachhochschule
  2. 2. Einführung in ökonomisches Denken Relevanz für Soziale Arbeit Der Markt, Bedürfnisse und Güter Das ökonomische Prinzip Effizienz und Effektivität Der Wirtschaftskreislauf Praxis: Der Markt Sozialer ArbeitFachhochschule Heidelberg SRH Hochschule HeidelbergStaatlich anerkannte Hochschule der SRH Staatlich anerkannte Fachhochschule
  3. 3. Gegenstand: Der Betrieb Betriebstypologien Güter- und Finanzbewegungen Rechtsformen Organisationsmodelle Fall: Umstrukturierung Sozialer DiensteFachhochschule Heidelberg SRH Hochschule HeidelbergStaatlich anerkannte Hochschule der SRH Staatlich anerkannte Fachhochschule
  4. 4. Management mit Zahlen Betriebswirtschaftliche Kennzahlen Kosten- und Leistungsrechnung Investitionsrechnung Exkurs: Balanced ScorecardFachhochschule Heidelberg SRH Hochschule HeidelbergStaatlich anerkannte Hochschule der SRH Staatlich anerkannte Fachhochschule
  5. 5. Unternehmensführung Grundlagen Instrumente der Unternehmensführung Betriebliche Zielarten Personalführung Fall: Klinik mit grauer EminenzFachhochschule Heidelberg SRH Hochschule HeidelbergStaatlich anerkannte Hochschule der SRH Staatlich anerkannte Fachhochschule
  6. 6. Fundraising Definitionen und Einordnungen Quellen für FR Strategisches FR Felder, Instrumente, Zahlen & Fakten Trends im FR Exkurs: Eigene FR-KonzeptionFachhochschule Heidelberg SRH Hochschule HeidelbergStaatlich anerkannte Hochschule der SRH Staatlich anerkannte Fachhochschule
  7. 7. Termine Fr., 18.2. Einführung in ökonomisches Denken Fr., 25.3. Gegenstand: Der Betrieb Workshops: Malik über Management Fr., 8.4. Management mit Zahlen Unternehmensführung Fr. 15.4.Fachhochschule Heidelberg SRH Hochschule Heidelberg FundraisingStaatlich anerkannte Hochschule der SRH Staatlich anerkannte Fachhochschule Offene Fragen
  8. 8. Ein hilfreiches Grundlagenwerk:Thommen/Achleitner: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Thommen, Jean-Paul/Achleitner, Ann-Kristin: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre : umfassende Einführung aus managementorientierter Sicht , 5., überarb. u. erw. Aufl. - Wiesbaden : Gabler, 2006.Ökonomische Grundlagen Tobias Illig SRH Hochschule Heidelberg 8
  9. 9. PIN: oikoshdÖkonomische Grundlagen Tobias Illig SRH Hochschule Heidelberg 9
  10. 10. Referatsthemen (Malik) S. 15-26: Die ideale Führungskraft ( ) S. 27-42: Missverständnisse über Management ( ) S. 43-62: Management als Beruf ( ) S. 65-87: Grundsätze: Resultatorientierung ( ) S. 88-113: Beitrag zum Ganzen, Konzentration auf Weniges ( ) S. 114-134: Stärken nutzen ( ) S. 135-152: Vertrauen ( ) S. 153-167: Positiv denken ( ) S. 171-201: Aufgaben: Für Ziele sorgen, Organisieren ( ) S. 202-229: Entscheiden ( ) S. 230-246: Kontrollieren ( ) S. 247-274: Menschen entwickeln und fördern ( ) S. 277-294: Werkzeuge: Die Sitzung ( ) S. 295-324: Der Bericht ( ) S. 325-345: Persönliche Arbeitsmethodik ( ) S. 346-360: Budget und Budgetierung ( ) S. 361-383: Leistungsbeurteilung, Systematische Müllabfuhr ( )Ökonomische Grundlagen Tobias Illig SRH Hochschule Heidelberg 10

×