SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 36
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Departement Wirtschaft
Institut für Leadership und HR
Informationen zum MAS FH in Leadership
Folie 2
Kalaidos Bildungsgruppe
Bereich
Obligatorische Schule
Bereich SIS Swiss
International School
Bereich kaufmännische
Grundbildung
Bereich
Tertiär B
Tertiär A:
Kalaidos
Fachhochschule
Bereich
Medien und Prozesse
Compendio
Bildungsmedien
Bereich Informations-/
Kommunikationstechn.
Edubook
AKAD
Home Academy
AKAD
College
AKAD
Language+
Culture
Minerva Schulen
Basel
Lernstudio
AKAD
Profession
Minerva
Aarau, Baden,
Bern
SIS
Schweiz
SIS
Deutschland
Minerva
Luzern, Zürich
arcoidis
AKAD
Business
AKAD
Banking &
Finance
KS
Kaderschulen
WISS Didacware
Stiftung
Kalaidos
Departement
Wirtschaft
SIS
Brasilien
Departement
Gesundheit
Departement
Musik
3
Kalaidos Fachhochschule Schweiz
 Staatlich genehmigt und beaufsichtigt
 Unter privater Trägerschaft geführt
 Marktführer berufsbegleitende Weiterbildung im Bereich Wirtschaft
 Zusammenschluss der AKAD Hochschule, PHW und Athemia
 Erfolgreich am Markt tätig seit über 50 Jahren
 Tochter der Kalaidos Bildungsgruppe mit total
über 21‘000 Studierenden
 Campus in Zürich
 Akkreditierung 2013 erfolgreich erneuert
Campus an der Jungholzstrasse 43 in Zürich-Oerlikon
Folie 4
Athemia – Unsere Kernthemen
Personal-
entwicklung
Kunden-
orientierung
Projekt-
management
Leadership
Change
Management Organisations-
entwicklung
Soziale- und
Methoden-
kompetenzen
Beratung &
Coaching
Folie 5
Athemia – Institut für Leadership und HR
Übersicht Studiengänge
Stärkung der Führungskompetenz
MAS FH in
Personal- und
Organisationsentwick
lung
MAS FH in
Leadership
Sie wählen zwei von drei CAS aus, die Sie
mit dem CAS FH in Leadership advanced
kombinieren:
CAS FH in
Leadership advanced
CAS FH in
Change Management
CAS FH in
Project Management
CAS FH in
Service Excellence
CAS FH in
Organisationsentwicklung
und -beratung
CAS FH in
Laufbahncoaching
CAS FH in
Personalentwicklung
MAS FH in
Personal- und
Organisationsentwicklung
Sie wählen einen von drei CAS aus:
CAS FH in
Organisationsentwicklung
und -beratung
CAS FH in
Laufbahncoaching
CAS FH in
Personalentwicklung
MAS FH in
Human Resource Management
Mastersemester (4. Semester)
Dipl. HR Expertin/Expertin NDS HF
(durchgeführt durch AKAD)
Stärkung der Beratungs- und Coachingkompetenz
DAS FH in
Human Resource Management
Folie 6
Lernarchitektur
Team- und
Gruppenarbeiten
Kontakt-
studium
Selbststudium
Transfer und
Lernleistungen
Lernen von
ExpertInnen
Lernen von
Mitstudierenden
Lernen aus
Literatur
Lernen durch
Anwendung
Grundstruktur jedes CAS :
1. Grundlagen zum Themengebiet
2. Persönlicher Impact des Themas
3. Bearbeitung einzelner Themen
4. Synthese, Praxistransfer
Folie 7
21.03.2014
Begleitung im Lernraum
 Durchgehender Zugriff zum Athemia Online-Lernraum
Folie 8
21.03.2014
Führungsfragen auf die der MAS FH in Leadership
Antworten gibt…
Wie kann ich in
unserer komplexen
Organisation eigentlich
selbst etwas bewegen?
Wie gestalte ich eine
wirklich von allen
gelebte Dienst-
leistungskultur?
Wie bringe ich es meinem
Team bei, dass wir uns
schon wieder neu
aufstellen müssen…
Wie schaffe ich es, dass
meine Mitarbeitenden am
selben Strang ziehen und
wir unsere Performance
verbessern?
Was heisst es für unsere
Projekte, wenn die IT nun
mit agilen Modellen
arbeitet?
Können wir Social
Media auch für
unser Projekt
nutzen?
Machen wir
eigentlich die
richtigen Projekte?
Wie soll ich
das alles
schaffen… ?
Folie 9
Folie 10
Das Führungsmodell der Athemia
Folie 11
CAS FH Leadership Advanced
Folie 12
CAS FH Leadership Advanced
Systemisch führen
• Grundlagen der Führung
• Systemtheorie
• Symbole und Konstrukte
Führungspersönlichkeit
• Persönliches Ressourcenmanagement
• Führungspersönlichkeit
Komplexität gestalten
• Ressource Vertrauen
• Kommunikation
• Lateral Führen
• Betriebliches Ressourcenmanagement
• Emotionen in der Führung
• Immaterielles Ressourcenmanagement
• Diversity Leadership
Folie 13
CAS FH Service Excellence
Folie 14
CAS FH Service Excellence
Service Strategie und Service-Qualität
• Grundlagen der Serviceorientierung
• Gesellschaftliche Erwartungen und
Unternehmensethik
• Qualitätsmanagement
Marketing und Servicedesign
• Kundenpsychologie
• Kundenkommunikation und Kundenbindung
• Gestaltung von Dienstleistungen
• Einbezug des Kunden
Führung und Dienstleistungskultur
• Aufbau einer Dienstleistungskultur
• Leadership und Unternehmenskultur
• Mitarbeiterengagement
Folie 15
CAS FH Change Management
Folie 16
CAS FH Change Management
Grundlagen Change Management
• Systemisches Organisations- und
Beratungsverständnis
• Analyse einer Changesituation (Lernleistung)
Change-Projekte durchführen
• Design, Steuerung, Controlling und Evaluation
eines Change-Prozesses
• Information und Kommunikation im Change
• Grossgruppenmethoden
• Projektmanagement im Change
Psychosoziale Ebene von
Veränderungsprozesse
• Widerstand und Emotionen
• Konfliktmanagement im Change
• Macht und Partizipation: Führen im Change
• Kulturentwicklung
Folie 17
CAS FH in Project Management
Folie 18
CAS FH in Project Management
Projektleiter-Kompetenzen
nach IPMA
• GPM-Grundlagen
• Methodenkompetenzen
• Verhaltenskompetenzen
• Kontextkompetenzen
Project Management
advanced
• Projekt Management Systeme (PMS)
• Projekte im internationalen Umfeld
• Agile Vorgehensmodelle
• Projekt Portfolio Management
Folie 19
Leadership und Management
Performance / Erfolg
t
Project Leadership
Abb.: Vektorenmodell von Führung und Management / nach C.P. Ploninger
 EFFEKTIVITÄT
Folie 20
IPMA und VZPM
ICB (International Competence Baseline)
daraus abgeleitet für die Schweiz:
Beurteilungsstruktur
Das Projektmanagement-Zertifikat basiert auf den Grundlagen der
International Project Management Association (IPMA) –
einer weltweit führenden Non-Profit-Projektmanagement-Organisation.
Sie ist 1965 von Pionieren in Wien gegründet worden.
Folie 21
IPMA Member Associations
Die IPMA kann heute auf die Unterstützung von weltweit über 50 IPMA-
Mitgliederorganisationen zählen.
Folie 22
IPMA: «Eye of Competence» - 46 Elemente
Folie 24
CAS und IPMA Zertifizierung kombinieren!
IPMA Modul
(9 Tage)
Aufbau Modul
PM advanced
(8 Tage)
Lernleistung: Projektdokumentation
oder
Lernleistung: Analyse eines PM-Systems
CAS FH in Project-
Management
(15 ECTS)
CASEin gültiges IPMA-
Zertifikat (Stufe C)
Ist in Form von ECTS-
Punkten im CAS
anrechenbar
Folie 25
CAS und IPMA Zertifizierung kombinieren!
IPMA Modul
(9 Tage)
PM advanced
(8 Tage)
Lernleistung: Projektdokumentation
oder
Lernleistung: Analyse eines PM-Systems
Anmeldung zur IPMA - Zertifizierung
CAS FH in Project-
Management
(15 ECTS)
IPMA Zertifikat*
Stufe D / C / B
CAS
Option:
IPMA – Zertifizierung
Lernleistung = Basis Projektbericht IPMA
Schriftliche Prüfung
Mündliche Prüfung
*Die Gebühren für die Zertifizierung sind nicht im CAS-Preis enthalten
Folie 26
MAS FH in Leadership:
Der MAS entwickelt sich von den Grundlagen der Führung
über den Aufbau und die Gestaltung von Dienstleitungen hin zu den
Führungsherausforderungen in Veränderungsprozessen
und Projekten
CAS FH Leadership Advanced
CAS FH Service Excellence
CAS FH Change Management
CAS FH Project Management
Folie 27
MAS FH in Leadership
Stärkung der Führungskompetenz
MAS FH in
Leadership
Sie wählen zwei von drei CAS aus, die Sie mit dem CAS FH in Leadership
advanced kombinieren:
CAS FH in
Leadership advanced
CAS FH in
Change Management
CAS FH in
Project Management
CAS FH in
Service Excellence
Mastersemester (4. Semester)
Der MAS-Abschluss entspricht 60 ECTS-Punkten /In jedem Semester werden 15 ECTS-Punkte erworben
Folie 28
Mastersemester
Präsenzunterricht
 Wissenschaftliches Arbeiten und ca. 5 Tage
Dispositionsworkshop
Zu erbringende Leistung
 Masterarbeit 16 Wochen
ca. 350-400 Stunden
Folie 30
Folie 31
1. Praxisnähe, aber theoretisch fundiert
• Da wir sowohl im Firmenkunden wie auch im Studiengangsgeschäft tätig sind, sind
wir immer am Puls der Zeit
• Unsere Dozierenden kommen (fast) alle aus der Praxis: «Die wissen, wovon sie
reden»
• Unterrichtsform: Transferorientiert und unterstützt durch Lernleistungen, die sich am
eigenen Praxisfall ausrichten
2. Die Hochschule für Berufstätige
• Zeitliche Investition, die neben dem Beruf machbar ist
• Inhalte sind nah an den Bedürfnissen in Ihrem Alltag
• Austausch mit Studierenden und Dozierenden zu relevanten Themen und
Herausforderungen
3. Akademischer Abschluss an einer eidgenössisch anerkannten Fachhochschule
• Abschluss mit einem Zertifikat (CAS) oder Weiterbildungs-Master (MAS)
• Anerkannte Fachhochschule
• Studienabschluss im Departement für Wirtschaft
Gründe für Studium bei uns
Folie 32
Resultate des Trendence Graduate Barometers
(2012) auf die Frage an Studierende: «Wie
zufrieden waren Sie mit… «
(Angabe in Prozenten)
http://www.kalaidos-fh.ch/Departement-Wirtschaft/Weitere-Informationen/Oeffentlichkeit-und-Medien/Medienmitteilungen-Dep-
Wirtschaft/trendence-Graduate-Barometer-2011-Business-Edition
Folie 33
Optimism indicator: Question: How many APPLICATIONS do you expect to send (did you send) to
find your first professional position?
Question: How many MONTHS do you expect to need (did you require) to find your first
professional position?
Resultate des Trendence Trendence Graduate
Barometers 2012: «Optimism Indicator»
Der “Optimism
Index” ist ein
Indikator dafür, wie
Absolventen ihre
beruflichen
Perspektiven
einschätzen.
Folie 34
Das sagen unsere Studierenden…
www.kalaidos-fh.ch/athemia/testimonials http://www.youtube.com/user/athemiakalaidos
Folie 35
Unsere Studierenden
 von Selbstständigen bis zu MitarbeiterInnen vom KMUs und Grossfirmen
 von Leuten…
… aus dem Dienstleistungs- und Finanzsektor
… aus dem Gesundheitsbereich
… aus der Industrie
… aus dem Bildungswesen
… aus der öffentlichen Verwaltung
… aus NGOs
 im Alter von 30 bis 60 Jahre, im Schnitt ca. 40+ Jahre alt
 viel Berufserfahrung
 gute Durchmischung von Frauen und Männern, unterschiedliche
Berufserfahrungen, heterogener Rucksack von Aus-/Weiterbildungen
Folie 36
Ihre Investition
Zeitaufwand:
 450 Stunden pro CAS, davon ca. 20 Präsenztage
 1800 Stunden für den gesamten MAS
 ca. 1-2 Tage pro Woche
Kosten:
 CAS Fr. 9‘400.-
 MAS Fr. 27‘600.- (4 x 6’900.-)
 Inkl. Unterlagen für den Unterricht (Kopien)
 Exkl. Reisespesen, Unterkunft, fakultative Zusatzliteratur
Tage:
 Freitag und Samstag, 08:30 – 17:00 Uhr (entspricht 10 Lektionen)
Ort:
 Zürich Oerlikon, Jungholzstrasse 43
Folie 37
An wen richten sich die Studiengänge?
Zielgruppen
 Führungskräfte
 Projektleitende mit Führungserfahrung
Was müssen Sie mitbringen? – Die Zulassungsbedingungen für MAS*
 Hochschulabschluss (mindestens Bachelor) einer Universität oder
Fachhochschule oder gleichwertiger Abschluss, Berufserfahrung
 Sur-Dossier: Abschluss auf Tertiärstufe (HF, Diplom)/Höhere
Fachprüfung/Fachausweis, Berufserfahrung
Freude und Herzblut, Energie und Diskussionsfreude,
Lern- und Entwicklungsbereitschaft!
*einzelne CAS können ohne MAS-Zulassung besucht werden
Folie 38
Jungholzstrasse 43
8050 Zürich
athemia@kalaidos-fh.ch
www.athemia.com
Tel.: +41 44 307 33 87
Fax.:+41 44 307 33 78

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)scil CH
 
SIBE-Flyer für Unternehmen
SIBE-Flyer für UnternehmenSIBE-Flyer für Unternehmen
SIBE-Flyer für UnternehmenSIBE
 
Management Seminare - Durchführungen in Deutschland 2019
Management Seminare - Durchführungen in Deutschland 2019Management Seminare - Durchführungen in Deutschland 2019
Management Seminare - Durchführungen in Deutschland 2019St.Galler Business School
 
2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager
2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager
2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für ManagerSt.Galler Business School
 
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17Tanja Scheliessnig
 
14. St. Galler Management-Kongress 23.-24.09.2016 in St. Gallen
14. St. Galler Management-Kongress 23.-24.09.2016 in St. Gallen14. St. Galler Management-Kongress 23.-24.09.2016 in St. Gallen
14. St. Galler Management-Kongress 23.-24.09.2016 in St. GallenSt.Galler Business School
 
Management Aus- und Weiterbildung, Seminarprogramm 2018, St. Galler Business ...
Management Aus- und Weiterbildung, Seminarprogramm 2018, St. Galler Business ...Management Aus- und Weiterbildung, Seminarprogramm 2018, St. Galler Business ...
Management Aus- und Weiterbildung, Seminarprogramm 2018, St. Galler Business ...St.Galler Business School
 
Referenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – Diplomarbeiten
Referenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – DiplomarbeitenReferenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – Diplomarbeiten
Referenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – DiplomarbeitenSt.Galler Business School
 
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016scil CH
 
2016 - 2017 SGBS Management-Weiterbildung Seminare & Lehrgänge
2016 - 2017 SGBS Management-Weiterbildung Seminare & Lehrgänge  2016 - 2017 SGBS Management-Weiterbildung Seminare & Lehrgänge
2016 - 2017 SGBS Management-Weiterbildung Seminare & Lehrgänge St.Galler Business School
 

Was ist angesagt? (20)

Studium Projektmanagement berufsbegleitend
Studium Projektmanagement berufsbegleitendStudium Projektmanagement berufsbegleitend
Studium Projektmanagement berufsbegleitend
 
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
 
SIBE-Flyer für Unternehmen
SIBE-Flyer für UnternehmenSIBE-Flyer für Unternehmen
SIBE-Flyer für Unternehmen
 
Teilnehmerstimmen
TeilnehmerstimmenTeilnehmerstimmen
Teilnehmerstimmen
 
Management Seminare - Durchführungen in Deutschland 2019
Management Seminare - Durchführungen in Deutschland 2019Management Seminare - Durchführungen in Deutschland 2019
Management Seminare - Durchführungen in Deutschland 2019
 
2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager
2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager
2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager
 
Broschuere a5 2018
Broschuere a5 2018Broschuere a5 2018
Broschuere a5 2018
 
Executive MBA Projekt- und Prozess Management SMBS
Executive MBA Projekt- und Prozess Management SMBSExecutive MBA Projekt- und Prozess Management SMBS
Executive MBA Projekt- und Prozess Management SMBS
 
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting
Innerbetriebliche Schulungen & ConsultingInnerbetriebliche Schulungen & Consulting
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting
 
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
 
AKAD Hochschule für Berufstätige - BBA
AKAD Hochschule für Berufstätige - BBAAKAD Hochschule für Berufstätige - BBA
AKAD Hochschule für Berufstätige - BBA
 
14. St. Galler Management-Kongress 23.-24.09.2016 in St. Gallen
14. St. Galler Management-Kongress 23.-24.09.2016 in St. Gallen14. St. Galler Management-Kongress 23.-24.09.2016 in St. Gallen
14. St. Galler Management-Kongress 23.-24.09.2016 in St. Gallen
 
Management Aus- und Weiterbildung, Seminarprogramm 2018, St. Galler Business ...
Management Aus- und Weiterbildung, Seminarprogramm 2018, St. Galler Business ...Management Aus- und Weiterbildung, Seminarprogramm 2018, St. Galler Business ...
Management Aus- und Weiterbildung, Seminarprogramm 2018, St. Galler Business ...
 
scm Gesamtprogramm 2011
scm Gesamtprogramm 2011scm Gesamtprogramm 2011
scm Gesamtprogramm 2011
 
Referenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – Diplomarbeiten
Referenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – DiplomarbeitenReferenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – Diplomarbeiten
Referenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – Diplomarbeiten
 
Master of International Business - SMBS
Master of International Business - SMBSMaster of International Business - SMBS
Master of International Business - SMBS
 
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
 
160614_KV_8Seiter_Online_LR
160614_KV_8Seiter_Online_LR160614_KV_8Seiter_Online_LR
160614_KV_8Seiter_Online_LR
 
Kalaidos Schweiz
Kalaidos SchweizKalaidos Schweiz
Kalaidos Schweiz
 
2016 - 2017 SGBS Management-Weiterbildung Seminare & Lehrgänge
2016 - 2017 SGBS Management-Weiterbildung Seminare & Lehrgänge  2016 - 2017 SGBS Management-Weiterbildung Seminare & Lehrgänge
2016 - 2017 SGBS Management-Weiterbildung Seminare & Lehrgänge
 

Ähnlich wie MAS FH in Leadership - Informationen zum Studium

180 Degrees Consulting Munich
180 Degrees Consulting Munich180 Degrees Consulting Munich
180 Degrees Consulting MunichYuki Asano
 
Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...
Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...
Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...Alexander Goettling
 
Management Seminare (Durchführungen in Deutschland), St. Gallen International...
Management Seminare (Durchführungen in Deutschland), St. Gallen International...Management Seminare (Durchführungen in Deutschland), St. Gallen International...
Management Seminare (Durchführungen in Deutschland), St. Gallen International...St.Galler Business School
 
Master BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Master BWL Studieren - Das Studium für FührungspersonenMaster BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Master BWL Studieren - Das Studium für FührungspersonenHochschule_Schaffhausen
 
Vorbereitungsworkshop Investors in People deutsch version
Vorbereitungsworkshop  Investors in People deutsch versionVorbereitungsworkshop  Investors in People deutsch version
Vorbereitungsworkshop Investors in People deutsch versionWillem E.A.J. Scheepers
 
Unternehmensdarstellung Coaching Concepts
Unternehmensdarstellung Coaching ConceptsUnternehmensdarstellung Coaching Concepts
Unternehmensdarstellung Coaching ConceptsCoachingConcepts
 
Education - Damit ist Geld zu verdienen by Christoph Kalt
Education - Damit ist Geld zu verdienen by Christoph KaltEducation - Damit ist Geld zu verdienen by Christoph Kalt
Education - Damit ist Geld zu verdienen by Christoph KaltChristoph Kalt
 
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting St. Galler Business School
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting St. Galler Business SchoolInnerbetriebliche Schulungen & Consulting St. Galler Business School
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting St. Galler Business SchoolSt.Galler Business School
 
Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management
Master of Business Administration (MBA) in Integrated ManagementMaster of Business Administration (MBA) in Integrated Management
Master of Business Administration (MBA) in Integrated ManagementSt.Galler Business School
 
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...Thomas Jenewein
 
Tiba Managementberatung // Zert Training - qualifiziertes Lernen
Tiba Managementberatung // Zert Training - qualifiziertes LernenTiba Managementberatung // Zert Training - qualifiziertes Lernen
Tiba Managementberatung // Zert Training - qualifiziertes LernenTiba Managementberatung GmbH
 
WSW - Wissen schafft Werte
WSW - Wissen schafft WerteWSW - Wissen schafft Werte
WSW - Wissen schafft WerteTorsten Fell
 
BWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
BWL Studieren an der Hochschule SchaffhausenBWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
BWL Studieren an der Hochschule SchaffhausenHochschule_Schaffhausen
 

Ähnlich wie MAS FH in Leadership - Informationen zum Studium (20)

IPMA by Athemia - Kalaidos Fachhochschule Schweiz
IPMA by Athemia - Kalaidos Fachhochschule SchweizIPMA by Athemia - Kalaidos Fachhochschule Schweiz
IPMA by Athemia - Kalaidos Fachhochschule Schweiz
 
180 Degrees Consulting Munich
180 Degrees Consulting Munich180 Degrees Consulting Munich
180 Degrees Consulting Munich
 
Bedarfsanalyse und unternehmensübergreifende Logistik
Bedarfsanalyse und unternehmensübergreifende LogistikBedarfsanalyse und unternehmensübergreifende Logistik
Bedarfsanalyse und unternehmensübergreifende Logistik
 
FHWN Master-Studium Wirtschaftsingenieur
FHWN Master-Studium WirtschaftsingenieurFHWN Master-Studium Wirtschaftsingenieur
FHWN Master-Studium Wirtschaftsingenieur
 
Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...
Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...
Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...
 
Management Seminare (Durchführungen in Deutschland), St. Gallen International...
Management Seminare (Durchführungen in Deutschland), St. Gallen International...Management Seminare (Durchführungen in Deutschland), St. Gallen International...
Management Seminare (Durchführungen in Deutschland), St. Gallen International...
 
Master BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Master BWL Studieren - Das Studium für FührungspersonenMaster BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Master BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
 
Vorbereitungsworkshop Investors in People deutsch version
Vorbereitungsworkshop  Investors in People deutsch versionVorbereitungsworkshop  Investors in People deutsch version
Vorbereitungsworkshop Investors in People deutsch version
 
Benefits Broschüre
Benefits BroschüreBenefits Broschüre
Benefits Broschüre
 
Unternehmensdarstellung Coaching Concepts
Unternehmensdarstellung Coaching ConceptsUnternehmensdarstellung Coaching Concepts
Unternehmensdarstellung Coaching Concepts
 
SCM-Gesamtprogram 2015-2016
SCM-Gesamtprogram 2015-2016SCM-Gesamtprogram 2015-2016
SCM-Gesamtprogram 2015-2016
 
Uhlberg Advisory
Uhlberg Advisory Uhlberg Advisory
Uhlberg Advisory
 
Education - Damit ist Geld zu verdienen by Christoph Kalt
Education - Damit ist Geld zu verdienen by Christoph KaltEducation - Damit ist Geld zu verdienen by Christoph Kalt
Education - Damit ist Geld zu verdienen by Christoph Kalt
 
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting St. Galler Business School
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting St. Galler Business SchoolInnerbetriebliche Schulungen & Consulting St. Galler Business School
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting St. Galler Business School
 
Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management
Master of Business Administration (MBA) in Integrated ManagementMaster of Business Administration (MBA) in Integrated Management
Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management
 
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...
 
Tiba Managementberatung // Zert Training - qualifiziertes Lernen
Tiba Managementberatung // Zert Training - qualifiziertes LernenTiba Managementberatung // Zert Training - qualifiziertes Lernen
Tiba Managementberatung // Zert Training - qualifiziertes Lernen
 
Bachelor Studium Betriebswirtschaft
Bachelor Studium BetriebswirtschaftBachelor Studium Betriebswirtschaft
Bachelor Studium Betriebswirtschaft
 
WSW - Wissen schafft Werte
WSW - Wissen schafft WerteWSW - Wissen schafft Werte
WSW - Wissen schafft Werte
 
BWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
BWL Studieren an der Hochschule SchaffhausenBWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
BWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
 

Kürzlich hochgeladen

Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024OlenaKarlsTkachenko
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerMaria Vaz König
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamEus van Hove
 

Kürzlich hochgeladen (7)

Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
 
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdfDíptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
 

MAS FH in Leadership - Informationen zum Studium

  • 1. Departement Wirtschaft Institut für Leadership und HR Informationen zum MAS FH in Leadership
  • 2. Folie 2 Kalaidos Bildungsgruppe Bereich Obligatorische Schule Bereich SIS Swiss International School Bereich kaufmännische Grundbildung Bereich Tertiär B Tertiär A: Kalaidos Fachhochschule Bereich Medien und Prozesse Compendio Bildungsmedien Bereich Informations-/ Kommunikationstechn. Edubook AKAD Home Academy AKAD College AKAD Language+ Culture Minerva Schulen Basel Lernstudio AKAD Profession Minerva Aarau, Baden, Bern SIS Schweiz SIS Deutschland Minerva Luzern, Zürich arcoidis AKAD Business AKAD Banking & Finance KS Kaderschulen WISS Didacware Stiftung Kalaidos Departement Wirtschaft SIS Brasilien Departement Gesundheit Departement Musik
  • 3. 3 Kalaidos Fachhochschule Schweiz  Staatlich genehmigt und beaufsichtigt  Unter privater Trägerschaft geführt  Marktführer berufsbegleitende Weiterbildung im Bereich Wirtschaft  Zusammenschluss der AKAD Hochschule, PHW und Athemia  Erfolgreich am Markt tätig seit über 50 Jahren  Tochter der Kalaidos Bildungsgruppe mit total über 21‘000 Studierenden  Campus in Zürich  Akkreditierung 2013 erfolgreich erneuert Campus an der Jungholzstrasse 43 in Zürich-Oerlikon
  • 4. Folie 4 Athemia – Unsere Kernthemen Personal- entwicklung Kunden- orientierung Projekt- management Leadership Change Management Organisations- entwicklung Soziale- und Methoden- kompetenzen Beratung & Coaching
  • 5. Folie 5 Athemia – Institut für Leadership und HR Übersicht Studiengänge Stärkung der Führungskompetenz MAS FH in Personal- und Organisationsentwick lung MAS FH in Leadership Sie wählen zwei von drei CAS aus, die Sie mit dem CAS FH in Leadership advanced kombinieren: CAS FH in Leadership advanced CAS FH in Change Management CAS FH in Project Management CAS FH in Service Excellence CAS FH in Organisationsentwicklung und -beratung CAS FH in Laufbahncoaching CAS FH in Personalentwicklung MAS FH in Personal- und Organisationsentwicklung Sie wählen einen von drei CAS aus: CAS FH in Organisationsentwicklung und -beratung CAS FH in Laufbahncoaching CAS FH in Personalentwicklung MAS FH in Human Resource Management Mastersemester (4. Semester) Dipl. HR Expertin/Expertin NDS HF (durchgeführt durch AKAD) Stärkung der Beratungs- und Coachingkompetenz DAS FH in Human Resource Management
  • 6. Folie 6 Lernarchitektur Team- und Gruppenarbeiten Kontakt- studium Selbststudium Transfer und Lernleistungen Lernen von ExpertInnen Lernen von Mitstudierenden Lernen aus Literatur Lernen durch Anwendung Grundstruktur jedes CAS : 1. Grundlagen zum Themengebiet 2. Persönlicher Impact des Themas 3. Bearbeitung einzelner Themen 4. Synthese, Praxistransfer
  • 7. Folie 7 21.03.2014 Begleitung im Lernraum  Durchgehender Zugriff zum Athemia Online-Lernraum
  • 8. Folie 8 21.03.2014 Führungsfragen auf die der MAS FH in Leadership Antworten gibt… Wie kann ich in unserer komplexen Organisation eigentlich selbst etwas bewegen? Wie gestalte ich eine wirklich von allen gelebte Dienst- leistungskultur? Wie bringe ich es meinem Team bei, dass wir uns schon wieder neu aufstellen müssen… Wie schaffe ich es, dass meine Mitarbeitenden am selben Strang ziehen und wir unsere Performance verbessern? Was heisst es für unsere Projekte, wenn die IT nun mit agilen Modellen arbeitet? Können wir Social Media auch für unser Projekt nutzen? Machen wir eigentlich die richtigen Projekte? Wie soll ich das alles schaffen… ?
  • 11. Folie 11 CAS FH Leadership Advanced
  • 12. Folie 12 CAS FH Leadership Advanced Systemisch führen • Grundlagen der Führung • Systemtheorie • Symbole und Konstrukte Führungspersönlichkeit • Persönliches Ressourcenmanagement • Führungspersönlichkeit Komplexität gestalten • Ressource Vertrauen • Kommunikation • Lateral Führen • Betriebliches Ressourcenmanagement • Emotionen in der Führung • Immaterielles Ressourcenmanagement • Diversity Leadership
  • 13. Folie 13 CAS FH Service Excellence
  • 14. Folie 14 CAS FH Service Excellence Service Strategie und Service-Qualität • Grundlagen der Serviceorientierung • Gesellschaftliche Erwartungen und Unternehmensethik • Qualitätsmanagement Marketing und Servicedesign • Kundenpsychologie • Kundenkommunikation und Kundenbindung • Gestaltung von Dienstleistungen • Einbezug des Kunden Führung und Dienstleistungskultur • Aufbau einer Dienstleistungskultur • Leadership und Unternehmenskultur • Mitarbeiterengagement
  • 15. Folie 15 CAS FH Change Management
  • 16. Folie 16 CAS FH Change Management Grundlagen Change Management • Systemisches Organisations- und Beratungsverständnis • Analyse einer Changesituation (Lernleistung) Change-Projekte durchführen • Design, Steuerung, Controlling und Evaluation eines Change-Prozesses • Information und Kommunikation im Change • Grossgruppenmethoden • Projektmanagement im Change Psychosoziale Ebene von Veränderungsprozesse • Widerstand und Emotionen • Konfliktmanagement im Change • Macht und Partizipation: Führen im Change • Kulturentwicklung
  • 17. Folie 17 CAS FH in Project Management
  • 18. Folie 18 CAS FH in Project Management Projektleiter-Kompetenzen nach IPMA • GPM-Grundlagen • Methodenkompetenzen • Verhaltenskompetenzen • Kontextkompetenzen Project Management advanced • Projekt Management Systeme (PMS) • Projekte im internationalen Umfeld • Agile Vorgehensmodelle • Projekt Portfolio Management
  • 19. Folie 19 Leadership und Management Performance / Erfolg t Project Leadership Abb.: Vektorenmodell von Führung und Management / nach C.P. Ploninger  EFFEKTIVITÄT
  • 20. Folie 20 IPMA und VZPM ICB (International Competence Baseline) daraus abgeleitet für die Schweiz: Beurteilungsstruktur Das Projektmanagement-Zertifikat basiert auf den Grundlagen der International Project Management Association (IPMA) – einer weltweit führenden Non-Profit-Projektmanagement-Organisation. Sie ist 1965 von Pionieren in Wien gegründet worden.
  • 21. Folie 21 IPMA Member Associations Die IPMA kann heute auf die Unterstützung von weltweit über 50 IPMA- Mitgliederorganisationen zählen.
  • 22. Folie 22 IPMA: «Eye of Competence» - 46 Elemente
  • 23. Folie 24 CAS und IPMA Zertifizierung kombinieren! IPMA Modul (9 Tage) Aufbau Modul PM advanced (8 Tage) Lernleistung: Projektdokumentation oder Lernleistung: Analyse eines PM-Systems CAS FH in Project- Management (15 ECTS) CASEin gültiges IPMA- Zertifikat (Stufe C) Ist in Form von ECTS- Punkten im CAS anrechenbar
  • 24. Folie 25 CAS und IPMA Zertifizierung kombinieren! IPMA Modul (9 Tage) PM advanced (8 Tage) Lernleistung: Projektdokumentation oder Lernleistung: Analyse eines PM-Systems Anmeldung zur IPMA - Zertifizierung CAS FH in Project- Management (15 ECTS) IPMA Zertifikat* Stufe D / C / B CAS Option: IPMA – Zertifizierung Lernleistung = Basis Projektbericht IPMA Schriftliche Prüfung Mündliche Prüfung *Die Gebühren für die Zertifizierung sind nicht im CAS-Preis enthalten
  • 25. Folie 26 MAS FH in Leadership: Der MAS entwickelt sich von den Grundlagen der Führung über den Aufbau und die Gestaltung von Dienstleitungen hin zu den Führungsherausforderungen in Veränderungsprozessen und Projekten CAS FH Leadership Advanced CAS FH Service Excellence CAS FH Change Management CAS FH Project Management
  • 26. Folie 27 MAS FH in Leadership Stärkung der Führungskompetenz MAS FH in Leadership Sie wählen zwei von drei CAS aus, die Sie mit dem CAS FH in Leadership advanced kombinieren: CAS FH in Leadership advanced CAS FH in Change Management CAS FH in Project Management CAS FH in Service Excellence Mastersemester (4. Semester) Der MAS-Abschluss entspricht 60 ECTS-Punkten /In jedem Semester werden 15 ECTS-Punkte erworben
  • 27. Folie 28 Mastersemester Präsenzunterricht  Wissenschaftliches Arbeiten und ca. 5 Tage Dispositionsworkshop Zu erbringende Leistung  Masterarbeit 16 Wochen ca. 350-400 Stunden
  • 29. Folie 31 1. Praxisnähe, aber theoretisch fundiert • Da wir sowohl im Firmenkunden wie auch im Studiengangsgeschäft tätig sind, sind wir immer am Puls der Zeit • Unsere Dozierenden kommen (fast) alle aus der Praxis: «Die wissen, wovon sie reden» • Unterrichtsform: Transferorientiert und unterstützt durch Lernleistungen, die sich am eigenen Praxisfall ausrichten 2. Die Hochschule für Berufstätige • Zeitliche Investition, die neben dem Beruf machbar ist • Inhalte sind nah an den Bedürfnissen in Ihrem Alltag • Austausch mit Studierenden und Dozierenden zu relevanten Themen und Herausforderungen 3. Akademischer Abschluss an einer eidgenössisch anerkannten Fachhochschule • Abschluss mit einem Zertifikat (CAS) oder Weiterbildungs-Master (MAS) • Anerkannte Fachhochschule • Studienabschluss im Departement für Wirtschaft Gründe für Studium bei uns
  • 30. Folie 32 Resultate des Trendence Graduate Barometers (2012) auf die Frage an Studierende: «Wie zufrieden waren Sie mit… « (Angabe in Prozenten) http://www.kalaidos-fh.ch/Departement-Wirtschaft/Weitere-Informationen/Oeffentlichkeit-und-Medien/Medienmitteilungen-Dep- Wirtschaft/trendence-Graduate-Barometer-2011-Business-Edition
  • 31. Folie 33 Optimism indicator: Question: How many APPLICATIONS do you expect to send (did you send) to find your first professional position? Question: How many MONTHS do you expect to need (did you require) to find your first professional position? Resultate des Trendence Trendence Graduate Barometers 2012: «Optimism Indicator» Der “Optimism Index” ist ein Indikator dafür, wie Absolventen ihre beruflichen Perspektiven einschätzen.
  • 32. Folie 34 Das sagen unsere Studierenden… www.kalaidos-fh.ch/athemia/testimonials http://www.youtube.com/user/athemiakalaidos
  • 33. Folie 35 Unsere Studierenden  von Selbstständigen bis zu MitarbeiterInnen vom KMUs und Grossfirmen  von Leuten… … aus dem Dienstleistungs- und Finanzsektor … aus dem Gesundheitsbereich … aus der Industrie … aus dem Bildungswesen … aus der öffentlichen Verwaltung … aus NGOs  im Alter von 30 bis 60 Jahre, im Schnitt ca. 40+ Jahre alt  viel Berufserfahrung  gute Durchmischung von Frauen und Männern, unterschiedliche Berufserfahrungen, heterogener Rucksack von Aus-/Weiterbildungen
  • 34. Folie 36 Ihre Investition Zeitaufwand:  450 Stunden pro CAS, davon ca. 20 Präsenztage  1800 Stunden für den gesamten MAS  ca. 1-2 Tage pro Woche Kosten:  CAS Fr. 9‘400.-  MAS Fr. 27‘600.- (4 x 6’900.-)  Inkl. Unterlagen für den Unterricht (Kopien)  Exkl. Reisespesen, Unterkunft, fakultative Zusatzliteratur Tage:  Freitag und Samstag, 08:30 – 17:00 Uhr (entspricht 10 Lektionen) Ort:  Zürich Oerlikon, Jungholzstrasse 43
  • 35. Folie 37 An wen richten sich die Studiengänge? Zielgruppen  Führungskräfte  Projektleitende mit Führungserfahrung Was müssen Sie mitbringen? – Die Zulassungsbedingungen für MAS*  Hochschulabschluss (mindestens Bachelor) einer Universität oder Fachhochschule oder gleichwertiger Abschluss, Berufserfahrung  Sur-Dossier: Abschluss auf Tertiärstufe (HF, Diplom)/Höhere Fachprüfung/Fachausweis, Berufserfahrung Freude und Herzblut, Energie und Diskussionsfreude, Lern- und Entwicklungsbereitschaft! *einzelne CAS können ohne MAS-Zulassung besucht werden
  • 36. Folie 38 Jungholzstrasse 43 8050 Zürich athemia@kalaidos-fh.ch www.athemia.com Tel.: +41 44 307 33 87 Fax.:+41 44 307 33 78