SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Executive MBA Projekt- und Prozess Management SMBS

Der universitäre Lehrgang "Executive MBA Project and Process Management" ist ein Studienprogramm der Universität Salzburg und wird von der SMBS – University of Salzburg Business School im Auftrag der und in Kooperation mit der Universität Salzburg durchgeführt. Weitere Kooperationspartner sind next level consulting, pmcc consulting GmbH, Pro4s und das Institut für Technologiemanagement Universität St. Gallen Schweiz sowie die Georgetown University Washington DC. Der Executive MBA mit seinen verschiedenen Spezialisierungsfächern vermittelt auf wissenschaftlicher Grundlage die erforderlichen analytischen Fähigkeiten sowie die notwendigen Handlungskompetenzen für eine erfolgreiche Tätigkeit im Managementbereich.

1 von 43
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Executive MBA
Project und Process Management
SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017
- 0 -
Executive MBA
Project and Process Management
Studienprogramm der Universität Salzburg
16. Jahrgang
Start: September 2018
Der universitäre Lehrgang "Executive MBA Project and Process Management" ist ein Studienpro-
gramm der Universität Salzburg und wird von der SMBS – University of Salzburg Business School im
Auftrag der und in Kooperation mit der Universität Salzburg durchgeführt. Weitere Kooperations-
partner sind next level consulting, pmcc consulting GmbH, Pro4s und das Institut für Technologiema-
nagement Universität St. Gallen Schweiz sowie die Georgetown University Washington DC
SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017
- 1 -
Impressum:
SMBS – University of Salzburg Business School. F.d.I.v: SMBS. Druckfehler, inhaltliche und organisa-
torische Änderungen vorbehalten.
 SMBS 2017. Alle Rechte vorbehalten.
SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017
- 2 -
INHALTSVERZEICHNIS
1. Editorial der Geschäftsführung und Lehrgangsleitung 3
Die Universität Salzburg als starker Partner 4
2. Das MBA Studienprogramm 5
2.1 Mission Statement „Education for Leaders“ 5
2.2 Schwerpunkt des MBA Studiums 5
2.3 Zielgruppen 6
3. Formale Struktur des Studiums 6
3.1 Architektur des MBA Studiums 6
3.2 Überblick Curriculum 8
3.3.1 Programmplan „Projekt- and Prozessmanagement“ 9
3.3.2 MBA Zeitschema 10
3.4 Modulbeschreibung MBA „Projekt und Prozessmanagement“ 11
3.5 Zusammenfassung 16
3.6 Prüfungsordnung und Graduierung 17
3.7 Universität Salzburg als Qualitätsgarant 19
4. Lehrgangsleitung und Academic Board 20
5. Vortragende 23
6. Kooperationspartner 25
7. AbsolventInnen des MBA Projekt- und Prozessmanagement 28
8. Anmeldung 32
8.1 Aufnahmeverfahren 32
8.2 Checkliste 33
8.3 Anmeldeformular 34
9. SMBS – die Business School der Universität Salzburg 39
SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017
- 3 -
1. Editorial der Geschäftsführung und Lehrgangsleitung
SMBS - die Business School der Universität Salzburg:
Education for leaders
Die SMBS als Business School der Universität Salzburg feierte im Sommer 2016 ihr 15jähriges Be-
stehen. Über 4.500 Absolventen in den verschiedensten Studienrichtungen können so bis heute auf
ihre Zeit an der Business School der Universität Salzburg zurückschauen. Weiters konnten über die
Jahre hervorragende Beziehungen zu international anerkannten Universitäten – u.a. die Lomonosov
University in Moskau, die Georgetown University in Washington DC, die Fudan Universität in Shang-
hai sowie die Universität St. Gallen – aufgebaut werden. Unseren Studierenden wird somit ermöglicht,
einen Teil Ihrer MBA Ausbildung im Ausland zu absolvieren und bleibende Eindrücke zur internationa-
len Wirtschaft und Best Practices in verschiedenen Gebieten aus erster Hand zu beziehen.
Alle Lehrveranstaltungen, ob im In- oder Ausland, zeichnen sich durch eine perfekte Synergie aus
Wissenschaft und Wirtschaft, Theorie und Praxis, Vortrag und Dialog aus. Es wird höchst kunden- und
marktorientiert auf die Bedürfnisse von Studierenden und Unternehmen reagiert.
Durch die Akkreditierungsbewertung der Foundation of International Business Administration Accredi-
tion (FIBAA
®
) mit dem Prädikat „Exzellent“ bei den Praxiskenntnissen unserer Vortragenden bestäti-
gen wir formal dieses Versprechen an die höchst mögliche Qualität unserer Ausbildung.
Seit dem Bestehen der SMBS sind weiters die enge Bindung an die Universität Salzburg und die da-
mit einhergehenden Qualitätsstandards fixe Bestandteile der Programmentwicklung. Letztlich garan-
tiert die Verleihung des MBA-Titels durch die Universität Salzburg die internationale Anerkennung und
Bologna-Konformität der universitären Lehrgänge.
Der Executive MBA Project and Process Management zeichnet sich folgendermaßen aus:
 Bei seiner Einführung war er der erste MBA seiner Art in Österreich, wodurch noch heute die
führenden Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft als Referenten gewonnen werden kön-
nen.
 Der Lehrgang bietet eine einzigartige Kombination aus den Disziplinen Projekt- und Pro-
zessmanagement was wiederum optimal die Anforderungen der Wirtschaft widerspiegelt.
Internationalität, perfekte Integration von akademischen und praxisorientierten Inhalten und exzellente
Vortragende - eben „education for leaders“.
Prof. Dr. Gerhard Aumayr, Executive Dean SMBS
SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017
- 4 -
Die Universität Salzburg als starker Partner
In einer Zeit grundlegender Veränderungen bekommen betriebswirtschaftliches Wissen und Manage-
mentfähigkeiten einen immer höheren Stellenwert: sie verschaffen einen Wettbewerbsvorteil, von dem
sowohl der einzelne Arbeitnehmer und die einzelne Arbeitnehmerin als auch das gesamte Unterneh-
men profitieren können. Wer sich dem lebenslangen Lernen verschreibt, kann den Themen und Her-
ausforderungen von morgen proaktiv begegnen und Entwicklungen und Trends positiv nutzen. Der
Executive MBA ist an die speziellen Bedürfnisse und Anforderungen berufstätiger Schlüsselkräfte
angepasst. Er setzt es sich zum Ziel, jene Inhalte und jene Fähigkeiten zu vermitteln, die für die erfolg-
reiche Ausübung einer Management- und Führungstätigkeit im aktuellen wirtschaftlichen Umfeld benö-
tigt werden.
Die Universität Salzburg und mit ihr die SMBS verfügen über langjährige Erfahrung in der berufsbe-
gleitenden Lehre auf höchstem Niveau. Als Lehrgangsleiter sind mir dabei die Vermittlung einer soli-
den wirtschaftswissenschaftlichen Basis, das kontinuierliche Aufgreifen neuer Erkenntnisse sowie die
Förderung des vernetzten und anwendungsorientierten Denkens der Studierenden besonders wichtig.
Durch den Einsatz von Case Studies und die Diskussion aktueller Problemstellungen werden die Teil-
nehmer gefordert, sich intensiv mit den Inhalten und deren Relevanz für die unternehmerischen Ent-
scheidungen auseinanderzusetzen. Unterrichtsmodule werden in Salzburg sowie an Standorten im
Ausland durchgeführt.
Das Studium schließt mit dem akademischen Grad "Master of Business Administration - MBA“ ab, der
von der Paris Lodron Universität Salzburg verliehen wird.
Ao.Univ.Prof. Dr. Walter Scherrer
Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Lehrgangsleitung Executive MBA

Más contenido relacionado

Was ist angesagt?

Executive Master Programm für General Management – SMBS University of Salzbur...
Executive Master Programm für General Management – SMBS University of Salzbur...Executive Master Programm für General Management – SMBS University of Salzbur...
Executive Master Programm für General Management – SMBS University of Salzbur...SMBS University of Salzburg Business School
 
Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...
Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...
Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...SMBS University of Salzburg Business School
 
Betriebswirtschaft studieren in Salzburg: Bachelor
Betriebswirtschaft studieren in Salzburg: BachelorBetriebswirtschaft studieren in Salzburg: Bachelor
Betriebswirtschaft studieren in Salzburg: BachelorFachhochschule Salzburg
 
CAS_KeyAccountManagement_Studienfhrer
CAS_KeyAccountManagement_StudienfhrerCAS_KeyAccountManagement_Studienfhrer
CAS_KeyAccountManagement_StudienfhrerDaniel Scherrer
 
International Executive MBA, St. Galler Business School 2018
International Executive MBA, St. Galler Business School 2018International Executive MBA, St. Galler Business School 2018
International Executive MBA, St. Galler Business School 2018St.Galler Business School
 
Tourismus studieren in Salzburg: Innovation & Management im Tourismus der FH...
 Tourismus studieren in Salzburg: Innovation & Management im Tourismus der FH... Tourismus studieren in Salzburg: Innovation & Management im Tourismus der FH...
Tourismus studieren in Salzburg: Innovation & Management im Tourismus der FH...Fachhochschule Salzburg
 
Management-Weiterbildung Seminare und Lehrgänge 2016
Management-Weiterbildung Seminare und Lehrgänge 2016Management-Weiterbildung Seminare und Lehrgänge 2016
Management-Weiterbildung Seminare und Lehrgänge 2016St.Galler Business School
 
Mba studiengänge an der abms schweiz
Mba studiengänge an der abms schweizMba studiengänge an der abms schweiz
Mba studiengänge an der abms schweizabonii
 
2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager
2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager
2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für ManagerSt.Galler Business School
 
Management Seminare - Durchführungen in Deutschland 2019
Management Seminare - Durchführungen in Deutschland 2019Management Seminare - Durchführungen in Deutschland 2019
Management Seminare - Durchführungen in Deutschland 2019St.Galler Business School
 
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting St. Galler Business School
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting St. Galler Business SchoolInnerbetriebliche Schulungen & Consulting St. Galler Business School
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting St. Galler Business SchoolSt.Galler Business School
 
BWL studieren an der HAM in Erding und Berlin
BWL studieren an der HAM in Erding und BerlinBWL studieren an der HAM in Erding und Berlin
BWL studieren an der HAM in Erding und Berlinbwl-studieren
 

Was ist angesagt? (19)

Teilnehmerstimmen
TeilnehmerstimmenTeilnehmerstimmen
Teilnehmerstimmen
 
Executive Master Programm für General Management – SMBS University of Salzbur...
Executive Master Programm für General Management – SMBS University of Salzbur...Executive Master Programm für General Management – SMBS University of Salzbur...
Executive Master Programm für General Management – SMBS University of Salzbur...
 
Programmübersicht 2018 – SMBS University of Salzburg Business School
Programmübersicht 2018 – SMBS University of Salzburg Business SchoolProgrammübersicht 2018 – SMBS University of Salzburg Business School
Programmübersicht 2018 – SMBS University of Salzburg Business School
 
Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...
Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...
Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...
 
Master of International Business - SMBS
Master of International Business - SMBSMaster of International Business - SMBS
Master of International Business - SMBS
 
Master Management und International Business SMBS
Master Management und International Business SMBSMaster Management und International Business SMBS
Master Management und International Business SMBS
 
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting
Innerbetriebliche Schulungen & ConsultingInnerbetriebliche Schulungen & Consulting
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting
 
Betriebswirtschaft studieren in Salzburg: Bachelor
Betriebswirtschaft studieren in Salzburg: BachelorBetriebswirtschaft studieren in Salzburg: Bachelor
Betriebswirtschaft studieren in Salzburg: Bachelor
 
CAS_KeyAccountManagement_Studienfhrer
CAS_KeyAccountManagement_StudienfhrerCAS_KeyAccountManagement_Studienfhrer
CAS_KeyAccountManagement_Studienfhrer
 
International Executive MBA, St. Galler Business School 2018
International Executive MBA, St. Galler Business School 2018International Executive MBA, St. Galler Business School 2018
International Executive MBA, St. Galler Business School 2018
 
Tourismus studieren in Salzburg: Innovation & Management im Tourismus der FH...
 Tourismus studieren in Salzburg: Innovation & Management im Tourismus der FH... Tourismus studieren in Salzburg: Innovation & Management im Tourismus der FH...
Tourismus studieren in Salzburg: Innovation & Management im Tourismus der FH...
 
Management-Weiterbildung Seminare und Lehrgänge 2016
Management-Weiterbildung Seminare und Lehrgänge 2016Management-Weiterbildung Seminare und Lehrgänge 2016
Management-Weiterbildung Seminare und Lehrgänge 2016
 
Mba studiengänge an der abms schweiz
Mba studiengänge an der abms schweizMba studiengänge an der abms schweiz
Mba studiengänge an der abms schweiz
 
2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager
2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager
2016 - 2017 Berufsbegleitende Ausbildungen MBA & Diplome für Manager
 
Management Seminare - Durchführungen in Deutschland 2019
Management Seminare - Durchführungen in Deutschland 2019Management Seminare - Durchführungen in Deutschland 2019
Management Seminare - Durchführungen in Deutschland 2019
 
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting St. Galler Business School
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting St. Galler Business SchoolInnerbetriebliche Schulungen & Consulting St. Galler Business School
Innerbetriebliche Schulungen & Consulting St. Galler Business School
 
KM Academy Jahresprogramm 2011
KM Academy Jahresprogramm 2011KM Academy Jahresprogramm 2011
KM Academy Jahresprogramm 2011
 
MBA - SMBS Gesamtfolder 2017
MBA - SMBS Gesamtfolder 2017MBA - SMBS Gesamtfolder 2017
MBA - SMBS Gesamtfolder 2017
 
BWL studieren an der HAM in Erding und Berlin
BWL studieren an der HAM in Erding und BerlinBWL studieren an der HAM in Erding und Berlin
BWL studieren an der HAM in Erding und Berlin
 

Ähnlich wie Executive MBA Projekt- und Prozess Management SMBS

Referenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – Diplomarbeiten
Referenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – DiplomarbeitenReferenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – Diplomarbeiten
Referenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – DiplomarbeitenSt.Galler Business School
 
Management Systeme – Universitäres Kurzstudium der SMBS - University of Salzb...
Management Systeme – Universitäres Kurzstudium der SMBS - University of Salzb...Management Systeme – Universitäres Kurzstudium der SMBS - University of Salzb...
Management Systeme – Universitäres Kurzstudium der SMBS - University of Salzb...SMBS University of Salzburg Business School
 
Mba an abms schweiz
Mba an abms schweizMba an abms schweiz
Mba an abms schweizabonii
 
Hochschule für wirtschaft zürich in abms schweiz
Hochschule für wirtschaft zürich in abms schweizHochschule für wirtschaft zürich in abms schweiz
Hochschule für wirtschaft zürich in abms schweizRussellCrowe0
 
Mba an der hochschule für wirtschaft zürich
Mba an der hochschule für wirtschaft zürichMba an der hochschule für wirtschaft zürich
Mba an der hochschule für wirtschaft zürichabonii
 
BWL Master Studium an der Fachhochschule Salzburg
BWL Master Studium an der Fachhochschule Salzburg  BWL Master Studium an der Fachhochschule Salzburg
BWL Master Studium an der Fachhochschule Salzburg Fachhochschule Salzburg
 
Berufsbegleitender MBA Universität Magdeburg in Helmstedt
Berufsbegleitender MBA Universität Magdeburg in HelmstedtBerufsbegleitender MBA Universität Magdeburg in Helmstedt
Berufsbegleitender MBA Universität Magdeburg in HelmstedtBusiness School Magdeburg
 
SIBE-Flyer für Unternehmen
SIBE-Flyer für UnternehmenSIBE-Flyer für Unternehmen
SIBE-Flyer für UnternehmenSIBE
 

Ähnlich wie Executive MBA Projekt- und Prozess Management SMBS (16)

Referenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – Diplomarbeiten
Referenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – DiplomarbeitenReferenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – Diplomarbeiten
Referenzen – Interviews – Teilnehmerstimmen – Diplomarbeiten
 
Management Systeme – Universitäres Kurzstudium der SMBS - University of Salzb...
Management Systeme – Universitäres Kurzstudium der SMBS - University of Salzb...Management Systeme – Universitäres Kurzstudium der SMBS - University of Salzb...
Management Systeme – Universitäres Kurzstudium der SMBS - University of Salzb...
 
Mba an abms schweiz
Mba an abms schweizMba an abms schweiz
Mba an abms schweiz
 
Mba in abms schweiz
Mba in abms schweizMba in abms schweiz
Mba in abms schweiz
 
SMBS Gesamtfolder 2017 - MBA
SMBS Gesamtfolder 2017 - MBASMBS Gesamtfolder 2017 - MBA
SMBS Gesamtfolder 2017 - MBA
 
Hochschule für wirtschaft zürich in abms schweiz
Hochschule für wirtschaft zürich in abms schweizHochschule für wirtschaft zürich in abms schweiz
Hochschule für wirtschaft zürich in abms schweiz
 
Mba an der hochschule für wirtschaft zürich
Mba an der hochschule für wirtschaft zürichMba an der hochschule für wirtschaft zürich
Mba an der hochschule für wirtschaft zürich
 
BWL Master Studium an der Fachhochschule Salzburg
BWL Master Studium an der Fachhochschule Salzburg  BWL Master Studium an der Fachhochschule Salzburg
BWL Master Studium an der Fachhochschule Salzburg
 
Berufsbegleitender MBA Universität Magdeburg in Helmstedt
Berufsbegleitender MBA Universität Magdeburg in HelmstedtBerufsbegleitender MBA Universität Magdeburg in Helmstedt
Berufsbegleitender MBA Universität Magdeburg in Helmstedt
 
SGBS Inhouse & Consulting
SGBS Inhouse & ConsultingSGBS Inhouse & Consulting
SGBS Inhouse & Consulting
 
Folder MBA Corporate Governance und Management Upgrade
Folder MBA Corporate Governance und Management UpgradeFolder MBA Corporate Governance und Management Upgrade
Folder MBA Corporate Governance und Management Upgrade
 
Global Executive MBA der SMBS University of Salzburg Business School
Global Executive MBA der SMBS University of Salzburg Business SchoolGlobal Executive MBA der SMBS University of Salzburg Business School
Global Executive MBA der SMBS University of Salzburg Business School
 
SIBE-Flyer für Unternehmen
SIBE-Flyer für UnternehmenSIBE-Flyer für Unternehmen
SIBE-Flyer für Unternehmen
 
International Executive MBA 2019-2020
International Executive MBA 2019-2020International Executive MBA 2019-2020
International Executive MBA 2019-2020
 
Studium Projektmanagement berufsbegleitend
Studium Projektmanagement berufsbegleitendStudium Projektmanagement berufsbegleitend
Studium Projektmanagement berufsbegleitend
 
Master-Booklet der DAPR
Master-Booklet der DAPRMaster-Booklet der DAPR
Master-Booklet der DAPR
 

Mehr von SMBS University of Salzburg Business School

Master Lehrgang Management und Unternehmensführung in Südtirol - SMBS Univers...
Master Lehrgang Management und Unternehmensführung in Südtirol - SMBS Univers...Master Lehrgang Management und Unternehmensführung in Südtirol - SMBS Univers...
Master Lehrgang Management und Unternehmensführung in Südtirol - SMBS Univers...SMBS University of Salzburg Business School
 
MIB Master of International Business für Führungskräfte - SMBS University of ...
MIB Master of International Business für Führungskräfte - SMBS University of ...MIB Master of International Business für Führungskräfte - SMBS University of ...
MIB Master of International Business für Führungskräfte - SMBS University of ...SMBS University of Salzburg Business School
 
Zertifikationslehrgang Leadership Competence an der SMBS University of Salzbu...
Zertifikationslehrgang Leadership Competence an der SMBS University of Salzbu...Zertifikationslehrgang Leadership Competence an der SMBS University of Salzbu...
Zertifikationslehrgang Leadership Competence an der SMBS University of Salzbu...SMBS University of Salzburg Business School
 

Mehr von SMBS University of Salzburg Business School (11)

Doctoral program (Dr. Sc. Admin.) in Management Science
Doctoral program (Dr. Sc. Admin.) in Management ScienceDoctoral program (Dr. Sc. Admin.) in Management Science
Doctoral program (Dr. Sc. Admin.) in Management Science
 
Doctoral studies (PH.D.) International Business Management USC
Doctoral studies (PH.D.) International Business Management USC Doctoral studies (PH.D.) International Business Management USC
Doctoral studies (PH.D.) International Business Management USC
 
Internationales Energiemanagement Universitätskurs SMBS
Internationales Energiemanagement Universitätskurs SMBSInternationales Energiemanagement Universitätskurs SMBS
Internationales Energiemanagement Universitätskurs SMBS
 
Universitätskurs Wirtschaftsrecht der SMBS
Universitätskurs Wirtschaftsrecht der SMBSUniversitätskurs Wirtschaftsrecht der SMBS
Universitätskurs Wirtschaftsrecht der SMBS
 
Directors Program - SMBS - Ausbildung Aufsichtsräte
Directors Program - SMBS - Ausbildung AufsichtsräteDirectors Program - SMBS - Ausbildung Aufsichtsräte
Directors Program - SMBS - Ausbildung Aufsichtsräte
 
SMBS - Leadership Competence Lehrgang
SMBS - Leadership Competence LehrgangSMBS - Leadership Competence Lehrgang
SMBS - Leadership Competence Lehrgang
 
Master Lehrgang Management und Unternehmensführung in Südtirol - SMBS Univers...
Master Lehrgang Management und Unternehmensführung in Südtirol - SMBS Univers...Master Lehrgang Management und Unternehmensführung in Südtirol - SMBS Univers...
Master Lehrgang Management und Unternehmensführung in Südtirol - SMBS Univers...
 
MIB Master of International Business für Führungskräfte - SMBS University of ...
MIB Master of International Business für Führungskräfte - SMBS University of ...MIB Master of International Business für Führungskräfte - SMBS University of ...
MIB Master of International Business für Führungskräfte - SMBS University of ...
 
Master of Business LAW MBL - SMBS University of Salzburg Business School
Master of Business LAW MBL - SMBS University of Salzburg Business SchoolMaster of Business LAW MBL - SMBS University of Salzburg Business School
Master of Business LAW MBL - SMBS University of Salzburg Business School
 
MBA Programme 2016 - SMBS University of Salzburg Business School
MBA Programme 2016 - SMBS University of Salzburg Business SchoolMBA Programme 2016 - SMBS University of Salzburg Business School
MBA Programme 2016 - SMBS University of Salzburg Business School
 
Zertifikationslehrgang Leadership Competence an der SMBS University of Salzbu...
Zertifikationslehrgang Leadership Competence an der SMBS University of Salzbu...Zertifikationslehrgang Leadership Competence an der SMBS University of Salzbu...
Zertifikationslehrgang Leadership Competence an der SMBS University of Salzbu...
 

Último

Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPtPräpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPtMaria Vaz König
 
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibtWie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibtMathias Magdowski
 
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power PointPräpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power PointMaria Vaz König
 
"haben" im Präsens,Präteritum und Perfekt
"haben" im Präsens,Präteritum und Perfekt"haben" im Präsens,Präteritum und Perfekt
"haben" im Präsens,Präteritum und PerfektMaria Vaz König
 
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...LUCO KIDS® - clever und stark
 
Ein Schultag voller Abenteuer Spannende Schulgeschichten
Ein Schultag voller Abenteuer Spannende SchulgeschichtenEin Schultag voller Abenteuer Spannende Schulgeschichten
Ein Schultag voller Abenteuer Spannende SchulgeschichtenOlenaKarlsTkachenko
 

Último (6)

Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPtPräpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
 
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibtWie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
 
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power PointPräpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
 
"haben" im Präsens,Präteritum und Perfekt
"haben" im Präsens,Präteritum und Perfekt"haben" im Präsens,Präteritum und Perfekt
"haben" im Präsens,Präteritum und Perfekt
 
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
 
Ein Schultag voller Abenteuer Spannende Schulgeschichten
Ein Schultag voller Abenteuer Spannende SchulgeschichtenEin Schultag voller Abenteuer Spannende Schulgeschichten
Ein Schultag voller Abenteuer Spannende Schulgeschichten
 

Executive MBA Projekt- und Prozess Management SMBS

  • 1. Executive MBA Project und Process Management
  • 2. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 0 - Executive MBA Project and Process Management Studienprogramm der Universität Salzburg 16. Jahrgang Start: September 2018 Der universitäre Lehrgang "Executive MBA Project and Process Management" ist ein Studienpro- gramm der Universität Salzburg und wird von der SMBS – University of Salzburg Business School im Auftrag der und in Kooperation mit der Universität Salzburg durchgeführt. Weitere Kooperations- partner sind next level consulting, pmcc consulting GmbH, Pro4s und das Institut für Technologiema- nagement Universität St. Gallen Schweiz sowie die Georgetown University Washington DC
  • 3. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 1 - Impressum: SMBS – University of Salzburg Business School. F.d.I.v: SMBS. Druckfehler, inhaltliche und organisa- torische Änderungen vorbehalten.  SMBS 2017. Alle Rechte vorbehalten.
  • 4. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 2 - INHALTSVERZEICHNIS 1. Editorial der Geschäftsführung und Lehrgangsleitung 3 Die Universität Salzburg als starker Partner 4 2. Das MBA Studienprogramm 5 2.1 Mission Statement „Education for Leaders“ 5 2.2 Schwerpunkt des MBA Studiums 5 2.3 Zielgruppen 6 3. Formale Struktur des Studiums 6 3.1 Architektur des MBA Studiums 6 3.2 Überblick Curriculum 8 3.3.1 Programmplan „Projekt- and Prozessmanagement“ 9 3.3.2 MBA Zeitschema 10 3.4 Modulbeschreibung MBA „Projekt und Prozessmanagement“ 11 3.5 Zusammenfassung 16 3.6 Prüfungsordnung und Graduierung 17 3.7 Universität Salzburg als Qualitätsgarant 19 4. Lehrgangsleitung und Academic Board 20 5. Vortragende 23 6. Kooperationspartner 25 7. AbsolventInnen des MBA Projekt- und Prozessmanagement 28 8. Anmeldung 32 8.1 Aufnahmeverfahren 32 8.2 Checkliste 33 8.3 Anmeldeformular 34 9. SMBS – die Business School der Universität Salzburg 39
  • 5. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 3 - 1. Editorial der Geschäftsführung und Lehrgangsleitung SMBS - die Business School der Universität Salzburg: Education for leaders Die SMBS als Business School der Universität Salzburg feierte im Sommer 2016 ihr 15jähriges Be- stehen. Über 4.500 Absolventen in den verschiedensten Studienrichtungen können so bis heute auf ihre Zeit an der Business School der Universität Salzburg zurückschauen. Weiters konnten über die Jahre hervorragende Beziehungen zu international anerkannten Universitäten – u.a. die Lomonosov University in Moskau, die Georgetown University in Washington DC, die Fudan Universität in Shang- hai sowie die Universität St. Gallen – aufgebaut werden. Unseren Studierenden wird somit ermöglicht, einen Teil Ihrer MBA Ausbildung im Ausland zu absolvieren und bleibende Eindrücke zur internationa- len Wirtschaft und Best Practices in verschiedenen Gebieten aus erster Hand zu beziehen. Alle Lehrveranstaltungen, ob im In- oder Ausland, zeichnen sich durch eine perfekte Synergie aus Wissenschaft und Wirtschaft, Theorie und Praxis, Vortrag und Dialog aus. Es wird höchst kunden- und marktorientiert auf die Bedürfnisse von Studierenden und Unternehmen reagiert. Durch die Akkreditierungsbewertung der Foundation of International Business Administration Accredi- tion (FIBAA ® ) mit dem Prädikat „Exzellent“ bei den Praxiskenntnissen unserer Vortragenden bestäti- gen wir formal dieses Versprechen an die höchst mögliche Qualität unserer Ausbildung. Seit dem Bestehen der SMBS sind weiters die enge Bindung an die Universität Salzburg und die da- mit einhergehenden Qualitätsstandards fixe Bestandteile der Programmentwicklung. Letztlich garan- tiert die Verleihung des MBA-Titels durch die Universität Salzburg die internationale Anerkennung und Bologna-Konformität der universitären Lehrgänge. Der Executive MBA Project and Process Management zeichnet sich folgendermaßen aus:  Bei seiner Einführung war er der erste MBA seiner Art in Österreich, wodurch noch heute die führenden Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft als Referenten gewonnen werden kön- nen.  Der Lehrgang bietet eine einzigartige Kombination aus den Disziplinen Projekt- und Pro- zessmanagement was wiederum optimal die Anforderungen der Wirtschaft widerspiegelt. Internationalität, perfekte Integration von akademischen und praxisorientierten Inhalten und exzellente Vortragende - eben „education for leaders“. Prof. Dr. Gerhard Aumayr, Executive Dean SMBS
  • 6. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 4 - Die Universität Salzburg als starker Partner In einer Zeit grundlegender Veränderungen bekommen betriebswirtschaftliches Wissen und Manage- mentfähigkeiten einen immer höheren Stellenwert: sie verschaffen einen Wettbewerbsvorteil, von dem sowohl der einzelne Arbeitnehmer und die einzelne Arbeitnehmerin als auch das gesamte Unterneh- men profitieren können. Wer sich dem lebenslangen Lernen verschreibt, kann den Themen und Her- ausforderungen von morgen proaktiv begegnen und Entwicklungen und Trends positiv nutzen. Der Executive MBA ist an die speziellen Bedürfnisse und Anforderungen berufstätiger Schlüsselkräfte angepasst. Er setzt es sich zum Ziel, jene Inhalte und jene Fähigkeiten zu vermitteln, die für die erfolg- reiche Ausübung einer Management- und Führungstätigkeit im aktuellen wirtschaftlichen Umfeld benö- tigt werden. Die Universität Salzburg und mit ihr die SMBS verfügen über langjährige Erfahrung in der berufsbe- gleitenden Lehre auf höchstem Niveau. Als Lehrgangsleiter sind mir dabei die Vermittlung einer soli- den wirtschaftswissenschaftlichen Basis, das kontinuierliche Aufgreifen neuer Erkenntnisse sowie die Förderung des vernetzten und anwendungsorientierten Denkens der Studierenden besonders wichtig. Durch den Einsatz von Case Studies und die Diskussion aktueller Problemstellungen werden die Teil- nehmer gefordert, sich intensiv mit den Inhalten und deren Relevanz für die unternehmerischen Ent- scheidungen auseinanderzusetzen. Unterrichtsmodule werden in Salzburg sowie an Standorten im Ausland durchgeführt. Das Studium schließt mit dem akademischen Grad "Master of Business Administration - MBA“ ab, der von der Paris Lodron Universität Salzburg verliehen wird. Ao.Univ.Prof. Dr. Walter Scherrer Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Lehrgangsleitung Executive MBA
  • 7. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 5 - 2. Das MBA Studienprogramm 2.1 Mission Statement „Education for Leaders“ Das gesamte Bildungsangebot der SMBS - University of Salzburg Business School - steht unter dem Motto "Education for Leaders“. Unsere Mission ist es, eine Ausbildung für das Top-Management zu bieten, die sich an den aktuellen Denkschulen im Bereich der Management Aus- und Weiterbildung, national und international, orien- tiert. Neben der Aktualität der Lehrinhalte wird auf die Gleichgewichtung von Wissenschaft und Praxis besonderer Wert gelegt. Dies gilt im Besonderen für die Auswahl der Vortragenden, die eine optimale Balance zwischen wissenschaftlicher Fundierung und unternehmerischer Praxis repräsentieren. Postgraduale und berufsbegleitende Aus- und Weiterbildungsangebote spielen eine immer wichtiger werdende Rolle in der Arbeitswelt. Eine qualitativ hochwertige und praxisorientierte Weiterbildung auch nach dem Studium ist bei der Erfüllung der gestiegenen Qualifikationsanforderungen ein ent- scheidender Erfolgsfaktor. Der Executive MBA mit seinen verschiedenen Spezialisierungsfächern vermittelt auf wissenschaftli- cher Grundlage die erforderlichen analytischen Fähigkeiten sowie die notwendigen Handlungskompe- tenzen für eine erfolgreiche Tätigkeit im Managementbereich. 2.2 Schwerpunkt des MBA Studiums Lernziel der Studierenden für den ersten Studienabschnitt mit den beiden Schwerpunktbereichen Ma- nagement und Leadership ist es, die Kenntnisse, Methoden und Kompetenzen zu erwerben, die für eine erfolgreiche Unternehmensführung erforderlich sind. Dazu werden die unternehmensinternen Ressourcen und die marktgegebenen Chancen und Risiken in die entsprechenden unternehmensstra- tegischen Überlegungen integriert. Die Studierenden erwerben darüber hinaus jene Instrumente, die für eine gelungene operative Umsetzung von Strategien in Form von Projekten oder optimierten Un- ternehmensprozessen zentral sind. Sie erlernen wie Unternehmen über das Budget gesteuert und durch Methoden des internen und externen Rechnungswesens kontrolliert werden. Besonderes Gewicht wird auch auf die Auseinandersetzung mit den persönlichen Management- und Leadershipkompetenzen gelegt. Ziel ist die reflektierte, gefestigte und wirksame Führungskraft, die lösungs-, dialog- und erfolgsorientiert entscheiden und handeln kann. Im Schwerpunktbereich erfolgt die Vertiefung auf besondere Umfeld- und Rahmenbedingungen und der Aufbau erforderlicher Analyse-, Entscheidungs- und Handlungskompetenzen für spezifische Ma- nagementaufgaben, wie zum Beispiel Health Care, Public, International oder Project Management. Electives „Project and Process Management“ Wurden früher Projekte eher zur Abwicklung von klassischen Kundengroßaufträgen eingesetzt, so gibt es heute eine Vielzahl höchst unterschiedlicher Einsatzbereiche. Die Ursachen für diese Entwicklung sind vor allem in einer Beschleunigung von Veränderungszyklen und in einer gestiegenen Komplexität des Wirtschaftslebens insgesamt zu suchen.
  • 8. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 6 - Projekt- und Prozessmanagement hat sich von einem eher methodenorientierten, technokratischen Ansatz zu einer eigenständigen Managementdisziplin weiterentwickelt. Modernes Projekt- und Pro- zessmanagement basiert auf einem integrativen Zugang, der sicherstellt, dass projekt- und prozess- orientiertes Denken in der Organisation tief verwurzelt ist. Seit 1994 gibt es in Österreich eine eigene Zertifizierungsstelle für Projektmanagement (PMA), die nach internationalen Standards arbeitet und vom Dachverband IPMA geprüft wird. Eine große Anzahl von Unternehmen lässt ihr Personal im Projektmanagement von privaten Schulungsanbietern ausbil- den und auf die erwähnte Zertifizierung vorbereiten. Eine universitäre Ausbildung für Projekt- und Prozessmanagement war bis zur Installierung des " MBA Projekt- und Prozessmanagement" der SMBS in Europa allerdings nicht existent. Auch heute bestätigt die SMBS ihre Qualitätsführerschaft in diesem Segment: Durch internationale Kooperationspartner ist es uns gelungen in 3 Auslandsmodu- len internationale Marktanforderungen und kulturelle Unterschiede in der Bearbeitung von Projekten und Prozessen bestmöglich zu integrieren. Durch die Zusammenarbeit mit anerkannten Experten sichern wir die Aktualität und Relevanz der Lehrinhalte laufend ab. 2.3 Zielgruppen Zum Studienprogramm werden BewerberInnen mit einem international anerkannten Studienabschluss in einem fachlich relevanten Studienbereich und mehrjähriger Berufspraxis oder Personen mit einer vergleichbaren Qualifikation zugelassen. Diese vergleichbare Qualifikation weisen insbesondere jene Personen auf, die durch eine mehrjährige Berufspraxis in einschlägigen Tätigkeitsbereichen erhebliche Kenntnisse im Bereich des General Ma- nagements oder des Projekt- und Prozessmanagements belegen können. Bei Wahl des fakultativen englischsprachigen Moduls in Washington ist ein Nachweis über die ausrei- chende Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift zu erbringen. Die Gruppengröße soll insgesamt ein jährlich definiertes Kontingent nicht überschreiten. Übersteigt die Zahl der Studienbewerber die Zahl der Studienplätze je Aufnahmetermin, müssen nach erfolgtem Nachweis der Qualifikationen die Bewerbungen einem Reihungsverfahren unterworfen werden. Grundlage für diese ist bei gleicher Qualifikation die Reihenfolge des Einlangens der Bewerbungen. 3. Formale Struktur des Studiums 3.1 Architektur des MBA Studiums Ganzheitliches, systemisches Denken steht im Zentrum des SMBS-Modells, das im Executive MBA zur Anwendung kommt. Im ersten Studienabschnitt- den Core Subjects– werden die Grundbausteine jeder Unternehmensführung in vier berufsbegleitenden Blockmodulen behandelt: 15 Tage Manage- ment und 10 Tage Leadership. Diese Module decken Bereiche wie Strategic Management, Marke- ting, Business Law, Projekt- und Prozessmanagement, Finance, Human Resources und Leadership
  • 9. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 7 - ab und sind als Basis für alle MBAs der SMBS verpflichtend. Darauf aufbauend erfolgt im zweiten Studienabschnitt die spezielle Vertiefung in einem der Electives. Auf diese Weise wird General Ma- nagement Know-how bestmöglich mit einer intensiven Spezialisierung kombiniert und so eine optima- le Voraussetzung für EntscheidungsträgerInnen geschaffen, um beruflich erfolgreich agieren zu kön- nen. Abgeschlossen wird der MBA mit dem Verfassen einer Master‘s Thesis und begleitender münd- licher Prüfung.
  • 10. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 8 - 3.2 Überblick Curriculum Das MBA-Programm ist modular aufgebaut. Nach dem ersten Abschnitt kann mit der Master´s Thesis begonnen werden. Insgesamt beträgt der Workload des zweijährigen MBA-Studiums 90 ECTS Punk- te. Aufbau und Ablauf des Programms sowie Didaktik und Prüfungswesen berücksichtigen speziell die Lernsituation von berufstätigen Studierenden. Curriculum des „Executive MBA“ an der Paris Lodron-Universität Salzburg Allgemeine Fächer und Lehrveranstaltungen Management Core und Leadership 1, Blockmodule oder Wochenendmodule Management Core und Leadership 2, Blockmodule oder Wochenendmodule Management Core und Leadership 3, Blockmodule oder Wochenendmodule Management Core und Leadership 4, Blockmodule oder Wochenendmodule Gebundene Wahlmodule Aus dem Katalog der gebundenen Wahlmodule (siehe § 7.1) ist eine der im Folgenden aufgelisteten Schwerpunktsetzungen zu wählen. - Global Management - International Strategy and Market Development - General Management - Projekt- und Prozessmanagement - Public Management - Health Care Management - Marketing und Vertrieb - Qualitäts- und Risikomanagement - Human Resource Management - Wirtschaftsrecht - Energiewirtschaft Master’s Thesis Masterprüfung
  • 11. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 9 - 3.3.1 Programmplan „Projekt- and Prozessmanagement“ 1. Elective „Projektmanagement“ @Marburg 6 17.-22. September 2018 Einführung in die Spezialisierung Projekt- und Prozessmanagement Projekte steuern Projektfinanzierung und Projektmarketing Changemanagement Krisen in Projekten 2. Elective “Prozessmanagement” @St.Gallen 5 26.-30. November 2018 Operatives und strategisches Prozessmanagement (Integriertes) Prozess Controlling und Benchmarking Prozessdesign und –umsetzung Prozessplanspiel/-simulation 3. Elective „Management komplexer Projekte und Prozesse“ @Puch/Salzburg 5 14.-18. Jänner 2019 Agiles Projektmanagement Project Office Multiprojekt- und Programmmanagement Einführung von ERP Systemen, komplexe Fragen des PzM, Digitalisierung und PzM 4. Fakultativer Study Trip Washington DC oder Projektarbeit (~30 Seiten) 6 11.-16. März 2019 Blockmodule: oder Wochenendmodule: 5. Management &Leadership @Salzburg 6 Tage: Mitte Oktober 2019 Gesamtwirtschaftliches Umfeld des Managements General- und Strategisches Management Recht und Wirtschaft Rechnungswesen 17 Controlling I Wochenend- Controlling II Module Unternehmensfinanzierung (Freitagnach- mittag Projektmanagement und Soziale Kompetenzen Samstag) Präsentationstechniken von Personalmanagement Oktober 2019 Führung und Ethik bis Marketing I Mai 2020 Marketing II Methoden der Entscheidungsfindung Prozessmanagement Organisationsentwicklung Gruppendynamik und Organisationspsychologie Strategic Management Marketing Business Law Unternehmenskultur und Change Management 6. Management &Leadership @Salzburg 6 Tage: Anfang Dezember 2019 Economics Prozessmanagement Projektmanagement Strategie, Struktur und OrganisationL@Salzburg 7. Management &Leadership @Salzburg 6 Tage: Februar 2020 Bilanzierung und Bilanzanalyse Kostenrechnung Investition und Finanzierung HR für Führungskräfte 8. Management &Leadership @Salzburg 8 Tage: Mai 2020 Leadership und Ethik Social Competencies Gruppendynamik & Organisationspsychologie Methoden der Entscheidungsfindung Wissenschaftliches Arbeiten Präsentationstechniken 9. Master’s Thesis
  • 12. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 10 - 3.3.2 MBA Zeitschema Flexibilität ist das A und O der heutigen Arbeitswelt. Aus diesem Grund können die berufsbegleitenden MBA-Studien in seiner Struktur den individuellen Bedürfnissen angepasst werden. So können die 3 Spezialisierungs-Module, der einmalige Study Trip nach Washington DC die 4 Management- und Lea- dership-Module (alternativ: 17 Wochenendmodule) in einem Stück absolviert werden, es ist aber auch möglich, die Reihenfolge und das Zeitformat zu ändern. Der „klassische“ Weg zum EMBA Projekt- und Prozessmanagement Für Ihren individuellen Modus kontaktieren Sie Ihre Programm Managerin.
  • 13. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 11 - 3.4 Modulbeschreibung MBA „Projekt und Prozessmanagement“ Präsenzphase 1: Elective - Projektmanagement Marburg / Deutschland (Philipps Universität Marburg, www.uni-marburg.de) Das erste Spezialisierungsmodul für Projektmanagement widmet sich nach einer Einführungslehrver- anstaltung in die beiden Felder der Spezialisierung praxisrelevanten Themen innerhalb des Themen- kreises Projektmanagement. Themen wie etwa das Marketing von Projekten, der Umgang mit Projektkrisen und Change Prozessen sowie Aspekten der Finanzie- rung werden diskutiert. Hier erhalten Studierende um- setzbare Konzepte und diskutieren konkrete Beispiele zur Gestaltung projektorientierter Unternehmen, sowie Ansätze zum Umgang mit Veränderung und Wider- stand. Philipps Universität Marburg Inhalte Präsenzphase 1 „Projektmanagement“ Einführung in die Spezialisierung Projekt- und Prozessma- nagement Projekte steuern Projektfinanzierung und Projektmarketing Changemanagement Krisen in Projekten Präsenzphase 2: Elective - Prozessmanagement St. Gallen / Schweiz (ITEM HSG www.item.unisg.ch, Pro4s www.pro4s.com) Operatives und strategisches Management von Prozessen und das Steuern der damit verbundenen Unternehmensveränderungen stehen im Mittelpunkt des 5-tägigen Vertiefungs-Moduls „Prozessma- nagement“ in St. Gallen. Ein Prozessmanagement-Planspiel führt zu Beginn plastisch vor Augen, wie Prozessoptimierungen direkte Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg zeigen. Regeln und Prinzipien des Prozessmana- gements werden vermittelt und auf prozessorientierte Veränderungen angewendet. Besonderes Au- genmerk wird dabei neben den theoretischen Inhalten auf die Praxisorientierung gelegt: Alle Referen- ten des ITEM (Institut für Technologie-Management der Universität St. Gallen) sind langjährige Bera- ter und haben selbst Reorganisationen und Prozess-Optimierungen geleitet. Eine durchgängige prak- tische Fallarbeit vertieft zusätzlich den konkreten praktischen Transfer. Aspekte der Führung und Zu- sammenarbeit in Unternehmen und weitere Fragen wie z.B. jene der Dramaturgiearbeit bzw. dem großen Thema „Menschen mobilisieren“ bilden die zentralen Inhalte dieses Moduls.
  • 14. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 12 - Inhalte Präsenzphase 2„Prozessmanagement“ Operatives und strategisches Prozessmanagement (Integriertes) Prozess Controlling Prozessdesign und –umsetzung Prozessplanspiel/-simulation Präsenzphase 3: Elective – Management komplexer Projekte Salzburg Das dritte Modul des Electives dient einerseits der vertiefenden Auseinandersetzung mit den Prozes- sen des Projektmanagements, anderseits werden Spezialthemen des Projektmanagements behan- delt: Im agilen Projektmanagement wird erklärt, wie sich verändernde Projekte in einem iterativen Prozess kontinuierlich entwickelt und gemanagt werden können. Das Project Office als mögliche Sup- portfunktion im Managementprozess wird mit allem Für und Wider diskutiert und auch das Thema Multiprojekt- und Programmmanagement in seiner Komplexität beleuchtet. Inhalte Präsenzphase 3 „Management komplexer Projekte und Prozesse“ Agiles Projektmanagement Project Office Multiprojekt- und Programmmanagement Prozessmanagement und Digitalisierung Strukturelle Konsequenzen von ERP Einführungen Fakultative Präsenzphase 4: Elective - Studytrip “Global Entrepreneurship” Washington / USA (Georgetown University; http://www.georgetown.edu/) Nordamerika steht für eine sehr kompetitive und unternehme- rische Geschäftskultur. Unternehmerisch erfolgreich zu sein bedeutet, Geschäftschancen „wittern“ zu können, um dann mit Disziplin, Energie und viel Know-how diese Chancen zu reali- sieren. Ganz in diesem Sinne widmet sich das Modul zwei Schwerpunktthemen: Entrepreneurship und Business Success Factors in the North American Markets. So beschäftigen wir uns in Washington unter anderem mit den politischen und soziokulturellen Verän- derungen in Amerika, mit der Psychologie erfolgreicher Unternehmer, mit unternehmerischer Kreativi- tät und Innovationsfähigkeit, der Risikobeurteilung und dem Management von Risiken, Venture Capital
  • 15. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 13 - und der Entwicklung von Markteintrittsstrategien. Alle Vortragenden stammen ausschließlich von der Faculty der Georgetown University- primär von der Mc Donough School of Business und renommier- ten Walsh School of Foreign Service. Begleitet wird das Studienprogramm mit Besuchen bei einigen der besten Think Tanks der Welt. Das 9. Präsenzmodul des MBAs ist fakultativ. Alternativ können sich Studierende entscheiden in Ab- sprache mit der Lehrgangsleitung eine Projektarbeit im Ausmaß von rund 30 Seiten zu schreiben. Inhalte Präsenzphase 4 „Entreprenuership + Innovation“ North American Business Environment Leadership Strategy Management Fostering Innovation Executive Negotiating Skills Präsenzphase 5: Management und Leadership 1 Salzburg Im ersten Modul der „Management Core“ Subjects wird die Basis für ein umfassendes Verständnis der Aufgaben und Herausforderungen der Unternehmensführung geschaffen. Im Mittelpunkt stehen die Spezifika und Verantwortlichkeiten der strategischen Unternehmensführung. Das vermittelte Ma- nagement System hilft Schlüsselkräften dabei in besonderem Maße, unter hohen Sach- und Zeitan- forderungen unternehmerische Entscheidungen bestmöglich treffen zu können. Es werden Prozesse, Methoden und Techniken des strategischen Manage- ments im Detail besprochen. Die innere Leistungsfä- higkeit des Unternehmens wird mit den äußeren Rah- menbedingungen zusammengeführt und es werden Maßnahmen analysiert, die der Führungskraft im Ent- scheidungsfall helfen, die Komplexität entsprechend zu „dämpfen“. Weiters wird das wichtige Thema des Um- gangs mit unternehmensinternen Veränderungen und die Rolle der Unternehmenskultur in diesem Zusam- menhang diskutiert. Ergänzt werden die Strategieinhalte mit Lehrinhalten zum externen Umfeld der Unternehmung sowie der Kommunikation und Interaktion mit dieser, abgedeckt durch die Themenbe- reiche Recht und Marketing. Inhalte Präsenzphase 5 „Management und Leadership 1“ Strategic Management Marketing Business Law Unternehmenskultur und Change Management
  • 16. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 14 - Präsenzphase 6: Management und Leadership 2 Salzburg Aufbauend auf den Inhalten des ersten Management Moduls fokussiert dieses Modul auf die Umsetzung der gewählten Strategien und die Optimierung der Abläufe. Es geht darum, die betrieblichen Prozesse entspre- chend der ihnen zu Grunde liegenden Unternehmens- strategie zu systematisieren und im Kontext der allge- meinen Volkswirtschaftslehre mit allen makro- und mikroökonomischen Zusammenhängen zu begreifen. Projekt- und Prozessmanagementmethoden helfen dabei, Strategien effizient zu planen, zu organi- sieren, umzusetzen und zu kontrollieren. Die Auseinandersetzung mit unternehmerischen Prozessen liefert die Grundlage für Qualitätsmanagement und für die Optimierung wertschöpferischer Tätigkeiten. Alles Neue, Komplexe und Außergewöhnliche im Wertschöpfungsprozess wird über Projekte abgewi- ckelt. Studierende werden sich in der Lage finden, strukturiert mit komplexen Aufgabenstellungen unter Zeit- und Ressourcendruck umzugehen und weiters zu verstehen, wie Strukturen und Strategien einer Organisation als hemmender oder fördernder Faktor begriffen und genutzt werden können. --- Teilnehmern der Spezialisierung des MBP PPM werden die Lehrveranstaltungen Projekt- und Prozessmanagement“ angerechnet --- Inhalte Präsenzphase 6 „Management und Leadership 2” Economics Prozessmanagement Projektmanagement Strategie, Struktur und Organisation Präsenzphase 7: Management und Leadership 3 Salzburg Nachdem in den ersten beiden Core Modulen die Strategieentwicklung und -implementierung mit ihren organisatorischen Rahmenbedingungen thematisiert wurde, geht dieser Präsenzkurs einen Schritt weiter und gibt den Studierenden Werkzeuge der Kostenrechnung, Bilanzierung und Finanzierung in die Hand, um so quantitative Messgrößen hinter strategische Ziele und geplante Aktionen legen zu können. Die Teilnehmer erlernen für die erfolgreiche finanzielle Unternehmensteuerung notwendige Controllinginstrumente und erlangen den sicheren Umgang mit Kernthemen wie Gewinn- und Verlust- rechnung, Cashflow-Statements und den wichtigsten Kennzahlen zur Beurteilung der Unternehmens- vermögens- und Finanzlage. Weiters wird vermittelt wie Investitionen auf ihre Vorteilhaftigkeit hin be- urteilt werden können und wie angebotene Produkte und Dienstleistungen kalkuliert werden.
  • 17. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 15 - Abgerundet wird das Modul durch das Thema Human Ressource Management für Führungskräfte, bei dem der Faktor Mensch als entscheidender Erfolgs- aber auch Misserfolgsfaktor in Unternehmen be- sprochen wird. Intrinsische und extrinsische Anreizsysteme, Autonomiegrad des Arbeitens, Commit- ment erzeugen und Kompetenzaufbau sind hier einige der Schlagworte. Inhalte Präsenzphase7 „Management und Leadership 3” Bilanzierung und Bilanzanalyse Kostenrechnung Investition und Finanzierung HR für Führungskräfte Präsenzphase 8: Management und Leadership 8 Salzburg Dem, von der SMBS vertretenen, ganzheitlichen Ansatz der Unternehmensführung folgend, werden auch die zu Grunde liegenden Wertvorstellungen der Führungskräfte und ihr Umgang mit Mitarbeite- rInnen thematisiert. Dieses Modul rückt den Menschen, genauer gesagt die Führungskraft, in den unternehmerischen Fokus. Als Schnittstelle zwischen den verschiedenen Stakeholdern im Unter- nehmen gilt es, die Führungskraft mit den entsprechenden Me- thodenkompetenzen auszustatten, um ein Unternehmen zielge- richtet zu steuern ohne dabei die ethische Verantwortung des Unternehmertums zu vernachlässigen und gleichzeitig in der Lage zu sein, wichtige unternehmerische Entscheidungen zu treffen. Hierzu werden in den Bereichen Lea- dership und Social Competencies Themen wie Führungsverantwortung inkl. Anreiz- und Motivations- systeme erläutert und auch Werkzeuge der Teamentwicklung zu Verfügung gestellt. Die Lehrveranstaltung „Wissenschaftliches Arbeiten“ schließt die Core Subjects ab und liefert wichtige Inputs für den erfolgreichen Studienabschluss. Inhalte Präsenzphase 8 „Management und Leadership 4” Leadership and Ethics Social Competencies Gruppendynamik & Organisationspsychologie Methoden der Entscheidungsfindung Wissenschaftliches Arbeiten Präsentationstechniken
  • 18. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 16 - 3.5 Zusammenfassung Studiendauer: 4 Semester Ziel: Vermittlung von Wissen und Kompeten- zen für nationale und internationale Managementtätigkeit, insbesondere für Projekt- und Prozessmanagement Präsenztage: 40-46 Tage (1 Aus- landsmodul ist fakultativ) Zulassung: Akademische Vorbildung und fünfjährige Berufserfahrung oder adäquate Berufs- erfahrung (insb. bei Führungsfunktion), Assessment ECTS: 90 SMBS Didaktik: Praxisorientierter Präsenzunterricht, Case-Studies, Peer Learning, aufbau- end auf den Erfahrungen und Kenntnis- sen der Studierenden Unterrichtssprache: Deutsch, Englisch Organisationsform: "Executive MBA": berufsbegleitende und berufsbezogene Blockmodule (Re-)Akkreditierung: FIBAA Kosten: €19.850,- (exkl. Prüfungs- und Verwal- tungsgebühr von €1.950,-; exkl. Reise- kosten; unecht MwSt. befreit) Titel der Paris Lodron Universität Salzburg: Master of Business Administration, abgekürzt: "MBA" Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss: Besuch der Lehrveranstaltungen und positive Prüfungsergebnisse, erfolgrei- che Master‘s Thesis, positive Beurteilung der kommissionellen Abschlussprüfung. Der Gesamtpreis versteht sich inklusive Studienunterlagen in elektronischer Form (E-Campus), jedoch exklusive Reisekosten, Unterkunft und Verpflegung. MwSt.-Befreiung gemäß § 6 Abs 1 Z 11 lit a UStG 1994, Gesamtpreis zahlbar in je 4 Teilbeträgen zu Semesterbeginn. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der SMBS in der aktuellen gültigen Fassung (http://www.smbs.at/business-school/business-school/agbs.html ).
  • 19. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 17 - 3.6 Prüfungsordnung und Graduierung Es gelten die Bestimmungen der §§ 72 – 79 UG 2002 und der Satzungsteil Studienrecht der Satzung der Universität Salzburg. Der universitäre Lehrgang wird durch eine Abschlussprüfung abgeschlossen. Sie besteht aus Lehr- veranstaltungsprüfungen in allen Pflichtfächern (Prüfungen während oder am Ende der Module) sowie einer mündlichen Prüfung über die Master´s Thesis. Lehrveranstaltungsprüfungen können in Form von lehrveranstaltungsimmanenten Prüfungen (z.B. Gruppenarbeit und Präsentationen), schriftlichen Prüfungen im Verlaufe der Präsenzmodule und Hausarbeiten, die vor oder im Anschluss an die Lehrveranstaltungen zu bearbeiten sind, durchgeführt werden. Leistungsüberprüfungen können als Einzelleistung oder als Teilleistung einer Gruppenarbeit definiert sein. Neben den Lehrveranstaltungsprüfungen ist am Ende des ersten Abschnitts eine Seminararbeit zu verfassen. Diese umfassende Arbeit beinhaltet im Wesentlichen die Anwendung einzelner Planungs- methoden, die im Laufe des Unterrichts behandelt wurden, auf ein konkretes Beispiel – bevorzugt aus dem unternehmenseigenen Kontext und daraus ableitbaren Schlussfolgerungen. Im Rahmen des MBAs ist eine Master´s Thesis zu verfassen. Diese hat einen anwendungsorientierten und einen theoretischen Teil zu enthalten. Sie soll ei- nen Umfang von 80 Seiten nicht unterschreiten und schwerpunktmäßig einen Themenbereich aus dem zweiten Abschnitt vertiefend behandeln. Dabei sind erworbenes Wissen und Kompetenzen auf konkrete unternehmerische Frage- und Problemstellungen an- zuwenden. Feierliche Sponsion zum MBA an der Universität Salzburg Die Beurteilung der Master´s Thesis und die Abhaltung der Prüfung über die Master´s Thesis erfolgt durch die Lehrgangsleitung oder eine von der Lehrgangsleitung benannte Person, die aus dem Pool der ReferentInnen oder dem Lehrpersonal der Universität Salzburg stammen oder die eine andere fachlich hochqualifizier- te Person sein kann. MBA Masterfeier an der Universität Salzburg Didaktik Im MBA-Programm kommen, je nach Modul und entsprechenden Inhalten und Lernzielen, unter- schiedliche didaktische Methoden zur Anwendung. Dazu gehören Vorträge, Seminare, Diskussionen, Selbststudieneinheiten, Gruppenarbeiten, Präsentationen, Fallstudienbearbeitung im Team sowie interaktives Lernen. Die didaktischen Methoden entsprechen den Anforderungen der Erwachsenenbil-
  • 20. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 18 - dung und sind abgestimmt auf die Arbeit mit Studierenden mit professionellem Hintergrund. Großer Wert wird auf Interaktion und Reflexion des vermittelten Wissens und Know-hows gelegt. Unterrichts- sprachen im „Executive MBA" sind Deutsch und Englisch (im Wahlmodul Washington). Die SMBS ist bestrebt, die Inhalte problemorientiert und interdisziplinär zu vermitteln. Auf den Wissen- stransfer der theoretischen Inhalte in die Praxis wird größter Wert gelegt, ohne dabei den akademi- schen Anspruch des Programms hintanzustellen. Ethische und gesellschaftliche Verantwortung Neben der inhaltlichen und fachlichen Vermittlung von Wissen ist die Förderung eines ethisch- gesellschaftlichen Verantwortungsbewusstseins zentraler Bestandteil des MBA-Programms. Ethik und Fragestellungen der politischen und gesellschaftlichen Verantwortung werden daher als Querschnitts- thema in all jenen Fächern mitbehandelt, die sich für eine Diskussion dieser Fragen eignen. Die SMBS fühlt sich verpflichtet, in allen Lehrgängen interkulturelle Herausforderungen sowie Fragen in Bezug auf die (Un)Gleichstellung von Männern und Frauen zu thematisieren. Somit soll ein nach- haltiges und ethisch kritisch reflektiertes Bild der Branche vermittelt werden. Aspekte des korrekten Umgangs miteinander sowie der multikulturellen Gesellschaft und Arbeitswelt werden in jeder Lehr- veranstaltung berücksichtigt. E-Campus der SMBS Alle Studierenden des MBA-Programms erhalten vor dem Start des ersten Moduls individuelle Zu- gangsberechtigungen zum E-Campus für Studierende. Dieser befindet sich auf der SMBS-Homepage unter www.smbs.at. Im E-Campus werden aktuelle Mitteilungen, organisatorische Informationen sowie alle Studienunterlagen elektronisch zur Verfügung gestellt. Die Studienunterlagen werden nicht zu- sätzlich auf Papier zur Verfügung gestellt. Alle Informationen im E-Campus sind für die Studierenden jederzeit und vor allem ortsunabhängig abrufbar. Beurteilung Es gilt das österreichische Notensystem. Der Erfolg der Prüfungen ist mit "sehr gut (1)", "gut (2)", "be- friedigend (3)", "genügend (4)" oder als negativer Erfolg mit "nicht genügend (5)" zu beurteilen. Wiederholung und Anerkennung von Prüfungen Die Wiederholung von Prüfungen richtet sich nach § 77 UG. Erfolgreich abgelegte Prüfungen an Uni- versitäten, an anerkannten inländischen oder ausländischen Bildungseinrichtungen können bei ent- sprechender inhaltlicher Gleichwertigkeit (nach § 78 UG und nach § 20 der Satzung der Universität Salzburg) von der Lehrgangsleitung anerkannt werden. Akademischer Grad Mit erfolgreichem Abschluss des gesamten Universitätslehrgangs bekommen die Studierenden den akademischen Grad "Master of Business Administration – abgekürzt: MBA“ – verliehen. Die Verlei- hung des akademischen Titels erfolgt durch die Universität Salzburg. Der Titel ist entsprechend der Bologna Kriterien anerkannt.
  • 21. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 19 - Anforderungen für den erfolgreichen Abschluss Zusammengefasst müssen für den erfolgreichen MBA-Abschluss folgende Anforderungen erfüllt sein: Anwesenheit bei den Präsenzmodulen, positive Prüfungsleistungen in allen Lehrveranstaltungen, aktive Teilnahme am Unterricht (Diskussionen, Präsentationen, Gruppenarbeiten), positive Benotung der Master´s Thesis, erfolgreiche Absolvierung der Abschlussprüfung. Rahmenprogramme und Site-Visits Während der Module wird den Studierenden ein ergänzendes fachliches Rahmenprogramm in Form von Kamingesprächen, Expertenvorträgen oder Exkursionen geboten. Diese finden an ein bis zwei Abenden je Modul statt. Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung mit interessanten Themen und der Möglichkeit des Networkings mit ExpertInnen aus der Praxis dienen diese Veranstaltungen dem sozialen Miteinander und dem Austausch unter den Studierenden. Die Teilnahme am Rahmenpro- gramm ist, sofern fachlich ausgerichtet, verpflichtend und als Ergänzung zum Unterricht zu verstehen. 3.7 Universität Salzburg als Qualitätsgarant Die Universität Salzburg ist die Rechtsträgerin aller MBA-Programme, was per se eine Qualitätsgaran- tie darstellt. Somit sind alle MBA-Programme der SMBS auch Studienprogramme der Universität Salzburg – unsere Studierenden sind daher an der Universität Salzburg inskribiert. Die SMBS ist als Business School der Universität Salzburg mit der organisatorischen und wirtschaftlichen Durchführung betraut und damit unterliegt das Studienprogramm den gesetzlichen Regelungen der Universität Salz- burg. Auch die Verleihung des akademischen Titels an die AbsolventInnen der SMBS-Programme erfolgt durch die Universität Salzburg.
  • 22. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 20 - 4. Lehrgangsleitung und Academic Board Die Leitung und das Academic Board des Studienprogramms "Executive MBA" sind für die inhaltliche und wissenschaftliche Qualität des Programms verantwortlich und sichern die ständige Weiterentwick- lung der vermittelten Lehrinhalte. Zudem ist die Leitung des Studienprogramms für die Qualitätssiche- rung und aller studienrechtlichen Belange des Programms verantwortlich. Univ.-Prof. Dr. Walter Scherrer, Studienlehrgangsleitung Studium Volkswirtschaftslehre an der Universität Linz, ao. Univ.-Prof. für Volks- wirtschaftslehre und Finanzwissenschaft am Fachbereich Sozial- und Wirt- schaftswissenschaften der Universität Salzburg, Gastprofessur an der Fudan Universität/Shanghai, Lehrtätigkeit an den Universitäten Bologna und Ljubljana Academic Education:  M.A. in Economics (1981) and Ph.D. in Economics (1987; with honours), Johannes-Kepler- University Linz/Austria.  Habilitation in Economics and Public Finance, University of Salzburg (1991). Arbeitsschwerpunkte  Regionale Wirtschaftspolitik, insbesondere regionale Innovationspolitik  Ökonomische Aspekte von Public Private Partnerships  Seminarreihe „International Seminar on Regional Innovation Policies“ (seit 2007: Porto, Salz- burg, Santander, Edinburgh-Napier, Grimstad/University of Agder, Lund, San Sebasti- an/Universidad de Deusto)  Leitung der Universitätslehrgänge (International) Executive und Global MBA, Master in Ma- nagement und Master of International Business Lehre  Universität Salzburg  SMBS – University of Salzburg Business School  Fudan University, Shanghai, Economics School (2001): "Long-term structural change and pol- icy response at the sub-national level".  University of Bologna – Sede di Forli (2006): "Long-term economic development, innovation, and regional economic policy".  University of Ljubljana, Faculty of Administration (2006): "The economic impact of regional policy instruments"
  • 23. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 21 - Mag. Wolfgang Rabl, Academic Board Managing Partner next level consulting und CEO der next level holding Betriebswirt, Absolvent des Lehrgangs Internationales Projektmanagement, Organi- sations- und Personalentwicklung, Changemanagement, Event- und Forschungspro- jekte Ausbildung und beruflicher Werdegang  PMS Projektmanagement & Systeme, Lektor an der Wirtschaftsuniversität Wien, Projektleiter von Veranstaltungs- und Forschungsprojekten, Projektcoach in den Bereichen IT & Telekom- munikation, Banken und Versicherungen, Produktion und Fertigung, öffentliche Verwaltung und Konsumgüterindustrie, (Mit-) Inhaber der Construct Management- und Beteiligungs- GmbH  Personal- und Organisationsentwicklung in projektorientierten Organisationen, Konzeption und Begleitung von komplexen Projekten und Programmen, Begleitung von Veränderungs- prozessen und Change-Projekten, Konzeption und Implementierung von Professionalisie- rungsprogrammen zum Projektmanagement, zum Projektportfoliomanagement und Multipro- jektcontrolling, Ausbildung von internen Trainern, internen Coaches und internen Beratern, Führungskräfte / Top Management Coaching & Sparring Mag. Christian Sterrer, Academic Board Managing Partner pmcc consulting GmbH, Geschäftsführender Gesellschafter pmcc Studium Sportmanagement und Betriebswirtschaft an der WU-Wien, Universitäts- lehrgang „Internationales Projektmanagement“, lfd. Teilnahme an Kongressen und Workshops Ausbildung und beruflicher Werdegang  Projektleitung von Bauprojekten und Universitäts-Benchmarking-Projekt, selbständiger Bera- ter, Geschäftsführung PROJEKT MANAGEMENT AUSTRIA, Berater und geschäftsführender Gesellschafter der ROLAND GAREIS CONSULTING und next level consulting  Umfangreiche Beratungs- und Trainingstätigkeit im In und Ausland, Branchenschwerpunkte dzt.: Maschinen- und Anlagenbau, Telekommunikation, öffentliche Verwaltung, laufende Vor- trags- und Publikationstätigkeit im In- und Ausland  Projektmanagement-Trainings (Basis-,Advanced- und Expertenausbildung, Zertifizierung von Projektmanagern), Coaching von Projekten und Programmen (bis zu 4 Mrd. €), Management von Projektkrisen, Coaching von Führungskräften, Personal- und Organisationsentwicklung,
  • 24. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 22 - Beratung Projektorientierter Unternehmen, Gestaltung von Aufbau- und Ablauforganisationen, Entwicklung von PM-Richtlinien und Projektstandards Prof. Dr. Thomas Friedli, Academic Board Associate Professor of Management with special focus on Production Manage- ment, Institut für Technologiemanagement an der Hochschule St. Gallen (ITEM – HSG) Ausbildung und beruflicher Werdegang  Prof. Dr. Thomas Friedli wurde 1971 in Winterthur geboren. Er ist Schweizer Staatsbürger.  1992 bis 1996 studierte er Betriebswirtschaftslehre, Vertiefung Technologiemanagement, an der Universität St. Gallen. Er promovierte 2000 nach einer Assistentenzeit am Institut für Technologiemanagement, wo er bis 2002 bei Prof. Schuh und bis 2003 bei dessen Nachfolger Prof. Fleisch als Projektleiter tätig war.  Von Oktober 2000 bis März 2002 war Prof. Friedli Lehrbeauftragter für Betriebswirtschaftsleh- re an der Universität St. Gallen. Von April 2002 an war er Nachwuchsdozent für Technolo- giemanagement an der Universität St. Gallen und 2004 wurde er dort Privatdozent für Be- triebswirtschaftslehre, insbesondere Technologiemanagement.  Anfang 2002 hat das Institut für Technologiemanagement Prof. Friedli zum Vizedirektor er- nannt. Seit Anfang 2004 ist Prof. Friedli Geschäftsführer des Transferzentrum für Technolo- giemanagement (TECTEM).  Weitere Ausbildungs- und Führungserfahrung sammelte Prof. Friedli im Militär, wo er von 1997 bis 2000 eine Infanteriekompanie und von 2001 bis 2003 ein Infanteriebataillon kom- mandierte.  Für seine Promotion mit einer Dissertation zum Thema „Die Architektur von Kooperationen“ wurde Prof. Friedli der Dr. Peter Werhahn-Preis für herausragende wissenschaftliche Leistun- gen verliehen. Zu seinen wichtigsten Forschungsgebieten gehören das strategische Manage- ment produzierender Unternehmen, das Management industrieller Dienstleistungen, operative Exzellenz in der Pharmaindustrie sowie Kooperationsmanagement. Immer mehr Unternehmen nutzen die enormen Vorteile des Projekt- und Prozessmanagements: Kur- ze Entscheidungswege, hohe Flexibilität und präzise Steuerungsmöglichkeiten sichern Wettbewerbs- vorteile. Der Bedarf an perfekt ausgebildeten Prozess- und ProjektmanagerInnen wächst deshalb sehr stark. So arbeiten z.B. österreichweit bereits über 1 Mio. Menschen in Projekten. Der International Executive MBA – Project and Process Management bietet allen Interessierten die im europäischen Raum einzigartige Möglichkeit einer adäquaten, internationalen und professionellen Ausbildung für Projekt- und Prozessmanagement.
  • 25. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 23 - 5. Vortragende Vortragende "Core Subjects" (Auszug) Univ.-Prof. Dr. Martin Auer Universität Salzburg, Fachbereich Arbeits-, Wirt- schafts- und Europarecht Law Univ.-Prof. Dr. Walter Scherrer Universität Salzburg, Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Volkswirtschaftslehre und Finanzwissenschaft Mag. Wolfgang Dobretzberger Spitze Unternehmensberatung Managerial Accounting Betriebsökonom (FH) Reto Morellon HSP Consulting AG Controlling Univ.-Prof. Dr. Thomas Friedli ITEM-HSG, Universität St.Gallen Process- and Quality Management Mag. Bernhard Sams, MBA SMBS University of Salzburg Business School Social Competences Mag. Hermann Troger Senior Consltant Human Resources Prof. Dr. Florian Siems Universität Aachen Marketing Univ.-Prof. Dr. Richard Hammer Universität Salzburg, Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Strategic Management Mag. Christian Sterrer PMCC Salzburg Projektmanagement Univ.-Prof. Dr. Claudia Wöhle Universität Salzburg, Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Finanzielle Unternehmensführung Prof. DD. Josef Neuert SMBS University of Salzburg Business School Planungs- und Entscheidungsmethoden Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Güttel Universität Linz Organisation & Teamentwicklung Dr. Markus Griesbeck, MBA Crespel & Deiters GmbH & Co. KG Strategie, Struktur & Organisation Dr. Andreas Wieland Dr. Andreas Wieland Consulting Unternehmenskultur & Change Management FH-Prof. Dr. Dominik Walcher FH Salzburg Marketing
  • 26. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 24 - Vortragende "Electives" Project and Process Management (Auszug) Univ.-Prof. Dr. Thomas Friedli Universität St. Gallen Strategisches Prozessmanagement Dr. oec. HSG Mathias Müller PRO4S, Universität St. Gallen Vertiefung operatives Prozessmanagement, Menschen mobilisieren Prof. Dr. Michael R Czinkota Graduate School of Business at Georgetown University Advanced Strategic Management—Market Entry Dr. oec. HSG Lueder Tockenbürger PRO4S, Universität St. Gallen Integrative Prozesskostenrechnung, Prozess- planspiel Prof. Dr. Douglas McCabe Georgetown University Executive Negotiating Skills Mag. Wolfgang Rabl next level consulting Deutschland Projektmanagement Competence Center Prof. Dr. Eric A. Langenbacher Georgetown University, Department of Govern- ment Introduction to U.S. Society, Markets, and Poli- tics Mike Mears, MBA Georgetown University Good Bosses, Bad Bosses Änderungen vorbehalten
  • 27. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 25 - 6. Kooperationspartner Die SMBS als Business School der Universität Salzburg hat sich in den letzten Jahren einen bemer- kenswerten internationalen Ruf aufgebaut. Kooperationen mit renommierten und erstklassigen Univer- sitäten machen Auslandsmodule und internationalen Unterricht an Top-Universitäten – u.a. Lomono- sov University in Moskau, Georgetown University in Washington DC oder Fudan University in Shang- hai uva. - möglich. Die internationale FIBAA Akkreditierung, ständige Evaluations- und Qualitätssicherungsverfahren sowie höchste Standards bei der Auswahl der Referenten sichern den kompromisslosen Qualitätsan- spruch der University of Salzburg Business School. Das Studienprogramm "Executive MBA" wird von der SMBS in Kooperation mit folgenden Partnern veranstaltet: Universität Salzburg, www.sbg.ac.at Die Universität Salzburg ist Rechtsträger des Studiums "Executive MBA" und auch Veranstaltungsort mancher Lehrveranstaltungen. Inhaltlich wird das Studium vor allem von Angehörigen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät betreut. Die Fakultät mit ihren fast 4000 Stu- dierenden bietet im Regelstudium ein Diplomstudium Rechtswissenschaften, ein Doktorats Studium Rechts- wissenschaften, ein Bachelor- und ein Masterstudium Recht und Wirtschaft sowie ein Doktoratsstudium Wirtschaftswissenschaften an. In allen nationalen und internationalen Rankings der letzten Jahre hat die Salzburger Fakultät stets den österreichischen Spitzenplatz eingenommen und sich auch im europäischen Vergleich der Rechtsfakultäten ausge- zeichnet positioniert. Die Fakultät ist zusammen mit ihrer gut ausgestatteten Bibliothek im beeindru- ckenden Ambiente des Toskana-Trakts der Salzburger Residenz untergebracht. Georgetown University Washington DC, www.georgetown.edu Die Georgetown Universität in Washington, D.C. ist die erste und damit älteste römisch-katholische, von Jesuiten geleitete, Universität in den Vereinigten Staaten von Ame- rika und gehört zu den weltweit führenden akademischen Forschungs- institutionen. Es studieren derzeit knapp 17.000 StudentInnen an der Universität. Die Hochschule befindet sich in Georgetown, einem Stadtteil im Nord- westen von Washington, D.C., zwischen der 35sten Straße NW und dem Glover Archibold Park sowie zwischen dem Potomac River und
  • 28. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 26 - der Reservoir Road gelegen. Sie liegt etwa 20 Straßenblocks vom Weißen Haus entfernt. Zu den bekannten AbsolventInnen der Universität zählen zum Beispiel der ehemalige amerikanische Präsident Bill Clinton, der mehrmalige Most Valuable Player der NBA, Allen Iverson sowie die ehema- lige amerikanische Außenministerin Madeleine Albright (die heute noch in Georgetown lebt und lehrt). Institut für Technologiemanagement - Universität St. Gallen, Schweiz, www.item.unisg.ch Das Institut für Technologiemanagement wurde 1989 mit Unterstützung der "Stiftung zur Förderung von Technologiemanagement, Technologiepolitik und Technologietransfer" gegründet. "Der Fortschritt lebt vom Austausch des Wissens" (Albert Einstein). Diese Aussage liegt den Tätigkeiten des ITEM zugrunde. Eine moderne Gesellschaft prosperiert nicht mehr wegen ihres Reichtums an Rohstoffen, sondern immer mehr wegen des Wissens und Könnens ihrer Menschen. Der Umgang mit Technologie ist eine entscheidende Voraussetzung für langfristig tragfähigen Erfolg. Technologiemanagement umfasst die ge- samte Wertschöpfungskette von Ideengeneration bis zum Kunden- erfolg, aber auch den Umgang mit Folgen und Risiken. Als Institut der Universität St. Gallen ist es Aufgabe des ITEM-HSG als "Center of Excellence" zu wirken:  als eine in Europa führende Forschungsstätte für den Umgang mit und die Anwendung von Technologien, anerkannt von Wissenschaft wie auch seitens der Wirtschaft;  als erstklassige Ausbildungsstätte, welche ebensolche Berufschancen eröffnet für Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter und Weiterbildungsteilnehmer;  als effizientes Zentrum für den raschen Transfer von wissenschaftlichem Zukunftswissen in anwendungsfähige Prozesse sowie erfolgsversprechende Produkte und Dienstleistungen. Institut für Technologiemanagement ITEM, St. Gallen next level consulting, Österreich, www.nextlevel.at next level consulting ist Spezialist im Projektmanagement und der Entwicklung von projekt- und pro- zessorientierten Organisationen. Mit der Gründung an der Jahrtausendwende 1999/2000 wurde schon bald die Marktführerschaft im deutschsprachigen Raum angestrebt, die heute konsequent ausgebaut wird. Einige Eckpunkte des Unternehmens:  Headquarter in Wien, Graz, Salzburg, Bonn, Bratis- lava, Zagreb und Zürich  Projekt-, Prozessmanagement und Manage-ment Projektorientierter Organisationen  Training, Beratung, Coaching, Management auf Zeit, Vorträge, Produkte  80 Mitarbeiter inkl. Kooperationspartner  50% Österreich, 50% International  Aktuelle Schwerpunkte: Telekom, IT, Anlagen-bau, Konsumgüter, Energie, Öffentliche Verwaltung nlc Headquarter in Wien, 19. Bezirk
  • 29. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 27 - Philipps Universität Marburg, www.uni-marburg.de Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Philipps-Universität Marburg bietet bereits grundstän- dige Studiengänge in den Bereichen der Betriebswirt- schaftslehre und der Volkswirtschaftslehre an. Hierbei steht die Ermittlung von Know-how über Wirtschafts- prozesse sowie Managementkonzepte und -techniken im Vordergrund. Das MBA-Programm orientiert sich an den verschärften Herausforderungen auf dem Arbeits- markt, hervorgerufen durch den Prozess der Internatio- nalisierung, und bietet ein attraktives, zukunftsorientier- tes Weiterbildungsprogramm für Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte. Universität Marburg bei Frankfurt pmcc consulting GmbH, http://www.pmcc-consulting.com/ Die Fähigkeit, Strategien, Projekte und Prozesse professionell zu managen, ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für jedes Unternehmen. Eine kon- sistente Strategie einerseits und eine konsequente Umsetzung anderseits sind die Antworten für die heutigen und zukünftigen Herausforderungen von Unternehmen. pmcc consulting – project management competence center – ist innovativer Spezialist und qualitätsorientierter Komplettanbieter für Projektmanagement, Prozessmanagement sowie Strategisches Management und begleitet Unter- nehmen in ihrer Entwicklung zur projekt- und prozessorientierten Organisati- on. pmcc sieht die Entwicklung von projekt- und prozessorientierten Organisatio- nen als Lösungsansatz für die heutigen und zukünftigen Herausforderungen von Unternehmen und fokussiert das Leistungsspektrum auf die Themen Strategisches Management, Projektmanagement und Prozessmanagement sowie Sozialkompetenz.
  • 30. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 28 - 7. AbsolventInnen des MBA Projekt- und Prozessmanagement In Vertretung der bisher 180 AbsolventInnen einige Statements unserer Alumni und Alumnae: Imdat Solak, MBA Vice President / Head of New Media Int. Axel Springer AG / Deutschland "Der MBA Projekt- und Prozessmanagement hat mir geholfen, einen großen Schritt auf meiner Karriereleiter voranzukommen. Das umfassende Wissen und die Werkzeuge, die ich während des MBAs dazugelernt habe, erweisen sich in der täglichen Arbeit als enorm hilfreich und wertvoll. Ich bin froh, dass ich diese Ausbildung gemacht habe und bin überzeugt, dass es die Zeit und das Investment mehr als Wert ist." Mag. Peter Michael Wörgötter, MBA Stabstelle Organisationsberatung und Projektmanagement, Land Salzburg / Ös- terreich "Die Praxisorientierung, das entstehende Netzwerk und das internationale Flair des MBA Studiums öffnen neue Horizonte und schaffen einen echten Mehrwert, sowohl persönlich als auch in der beruflichen Umsetzung." Yvonne Horst, MBA Senior Project Managerin Pangea AG / Schweiz "Viele der vermittelten Inhalte aus dem Projektmanagement und Prozessengine- ering kann ich eins zu eins bei meiner Projektarbeit einsetzen. Besonders The- men aus der Spezialisierung haben sich als sehr wertvoll herausgestellt." Otto Konrad, MBA Generalrepräsentant Hoffmann&Krippner / Österreich "Der gute Ruf der SMBS war schon zu Beginn des Studiums ein Entscheidungskri- terium diese Management-Ausbildung zu beginnen. Der Titel und die SMBS sind in der Wirtschaft anerkannt und die Qualität des Unterrichts sehr gut. Auch die sofort umsetzbaren Marketing-Tools und die klaren Überlegungen zur Auftragserteilung unterstützen mich im konkreten Berufsalltag."
  • 31. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 29 - Alois Lottermoser, MBA Teamleiter Business & POS Services HERVIS & SES, SPAR Österreichische Wa- renhandels-AG / Österreich "Die Ausbildung werte ich sowohl beruflich als auch privat als enormen persönli- chen Mehrwert. Das erlernte Wissen kann sofort umgesetzt werden. Dadurch er- möglichte mir das Masterprogramm die Erweiterung meiner Kenntnisse im allge- meinen Management und eine Vertiefung im Projekt- und Prozessmanagement." Michael Reiter, MBA Leiter Technik bei GIG Fassaden, Attnang-Puchheim / Österreich "Es gibt kein vergleichbares Angebot für Projekt- und Prozessmanagement. Der Vorteil des MBA in Projekt- und Prozessmanagement war für mich vor allem die praktische Anwendung der gelernten Themen. Ich bin in einem sehr projekt- orientierten Unternehmen tätig, in dem gerade Projekt- und Prozessmanagement einen sehr hohen Stellenwert einnimmt und berufliche Vorteile bringt. Für meine weitere berufliche Zukunft sehe ich nur Vorteile durch diese MBA-Ausbildung, vor allem durch die Vermittlung einer unternehmerischen Denkweise." Sabrina Weinzierl, MBA Projektleiterin, Adesso Schweiz AG "Mich hat der MBA PPM angesprochen, weil er die zwei Themenschwerpunkte Prozess- und Projektmanagement vereint. Durch die unterschiedlichen Hintergrün- de der einzelnen Studierenden waren die Diskussionen und Wahrnehmungen zu den verschiedenen Themen sehr interessant. Auch die Gruppenarbeiten haben mich nicht nur fachlich sondern auch bezogen auf meine Sozialkompetenz geprägt. Ich kann heute aus den Methoden, die wir im Unterricht eingesetzt haben, täglich einen großen Nut- zen ziehen" Sasa Racic, MBA Quality Assurance Manager, Hoffmann-La Roche AG Basel "Die SMBS bietet ein sehr gutes und anspruchsvolles MBA Studienprogramm, welches über alle Module hinweg überzeugt. Die Aufteilung zwischen theoreti- schen und praktischen Inhalten ist ausgewogen und die Qualität der Vortragen- den hervorragend. Die internationalen Auslandsmodule ermöglichen Einblicke in Kultur und Gegebenheiten der jeweiligen Märkte. Ich kann den International Exe- cutive MBA der SMBS jederzeit weiterempfehlen!"
  • 32. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 30 - Andre Moustopoulos, MBA Head Project Management Pool, Credit Suisse, Zürich "Die SMBS bietet ein ausgezeichnetes und ausgewogenes MBA-Programm, wel- ches in Punkto Kosten und Leistungen mehr als wettbewerbsfähig ist. Die Mög- lichkeit der Kombination des General Management Studiums mit „Project and Process Management“ unterscheidet die SMBS von anderen Anbietern. Die Quali- tät der Referenten ist - mit wenigen Ausnahmen - als exzellent zu bezeichnen, insbesondere die Vortragenden der Kooperationspartner.“ Brigitte Biberger, MBA Center Managerin Europark Entwicklungs & Betriebs GmbH, Salzburg "Speziell der internationale Ansatz hat mich stark beeindruckt. Die SMBS gilt als sehr renommiert und hat durch die Zusammenarbeit mit der Rotman University in Toronto (heuer neu: Georgetown University Washington D.C.) und der Universität St. Gallen sehr gute Partner mit an Bord. Internationale Zusammenhänge wurden hier am deutlichsten bearbeitet und haben auch meinen Handlungsbereich am stärksten beeinflusst." Dipl.-BetrW (BA) Stefanie Häfele, MBA Global CRM und E-Business Managerin, Festo AG & Co KG „Durch die MBA Ausbildung konnte ich meine Problemlösungsfähigkeiten mit Hilfe von Case Studies, geeigneten Management Tools und die frucht- bare Teamarbeit entwickeln und ausbauen. Besondere Highlights waren die Firmenbesuche und die Auslandsmodule – vor allem an den Universi- täten in London und Washington. Ich selbst bin auf jeden Fall sehr zufrie- den und halte das SMBS Angebot für sehr attraktiv. Christian Hoffer, MBA Head Project Management, Skyguide – Swiss Air Navigation Services Ltd. „Die Ausbildung zum MBA Project and Process Management ist so aufge- setzt, dass sie als Universitätslehrgang das Prozess- und Projektmanage- ment im gesamtunternehmerischen Kontext behandelt. Somit wird sicherge- stellt, dass Prozess- und Projektmanagement als Treiber für Innovation und Change gesehen und als integrierte Managementdisziplin im Unternehmen angewendet werden kann. In dieser Art ist das Angebot der SMBS einzigartig und wird durch die in- ternationalen sowie die fachspezifischen Vertiefungsmodule noch verstärkt. Die absolvierte Ausbil- dung zum MBA PPM an der SMBS war der Hauptgrund für meine weitere Karriere-Entwicklung zum Head Project Management bei Skyguide.“
  • 33. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 31 - Anne Pollmeier, MBA ERP Beckhoff Automation GmbH „Das Prozessmanagement-Modul in St. Gallen war eines der Highlights des MBA Studiums. In den inspirierenden Räumlichkeiten des Malik Ma- nagement Zentrums wurden alle Themenbereiche des Prozessmanage- ments - von der Prozessstrategie über die Prozessoptimierung bis hin zum Prozesscontrolling - theoretisch und praktisch anhand eines durchgängi- gen Fallbeispiels vermittelt. Besonders der spielerische Einstieg in das Thema am ersten Tag hat mir sehr gut gefallen.“ Ing. Markus Matschl, MBA Sonderprojekte Salzburg AG „Persönlich macht es mir heute den Zugang zu Projektmanagement- und Füh- rungsfunktionen leichter. Auch das Denken und Handeln in organisationsgestalte- rischen Dimensionen ist ein wesentlicher Benefit der Ausbildung. Häufig greife ich auf Erfahrungen und Know-how aus dem Studium zurück. Die wesentlichsten Lerngewinne brachten dabei die Auslandsmodulen. Eine Ausbildung ohne inter- nationale Ausrichtung wäre für mich im Nachhinein gesehen völlig undenkbar.“ Bernhard Ebner, MBA Process Manager / Six Sigma Programm Manager , EGGER Gruppe „Ich persönlich kann heute sehr viele Tools und Methoden anwenden, insbeson- dere strategische Tools aber natürlich auch Methoden und Werkzeuge des Pro- jekt- und Prozessmanagements - einige kommen nahezu täglich zur Anwen- dung. Aber auch mein Auftreten und die Art und Weise meiner Präsentationen haben sich durch das Studium massiv verbessert.“ Dipl.-Betriebswirt (FH) Florian Lang, MBA Abteilungsdirektor Prozessmanagement, MünchenerHyp eG „Zum einen rundeten die theoretischen Inhalte und Case-Studies in puncto Personalführung und Leadership meine bisherigen Berufserfahrungen ab. Zum anderen führte die Vertiefung im Prozessmanagement und hier insbe- sondere auch die Arbeit an der Masterthesis zu einem sehr soliden Metho- den-Knowhow. Dies hilft mir heute die gestellten Anforderungen zu erfüllen und auch die perspektivische Weiterentwicklung konsequent voranzutrei- ben. Vielen Dank für die tolle Zeit“
  • 34. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 32 - 8. Anmeldung 8.1 Aufnahmeverfahren Das Aufnahmeverfahren verläuft in zwei Stufen:  Mit Einreichung des Anmeldeformulars und der benötigten Zusatzunterlagen werden die for- malen Aufnahmekriterien beurteilt.  Das folgende Assessmentgespräch befragt Erwartungen und Motivation der BewerberInnen. Anmeldeformular Anmeldungen können ausnahmslos schriftlich per Fax, E-Mail oder Post mit komplett ausgefülltem Anmeldeformular und unter Einreichung der benötigten Unterlagen entgegen genommen werden. Assessmentgespräch Nach Einreichung des Anmeldeformulars und aller erforderlichen Unterlagen (siehe Checkliste) wer- den alle formal qualifizierten BewerberInnen zu einem Assessmentgespräch nach Salzburg gebeten. Nach positiver Absolvierung des Assessments entscheidet die Lehrgangsleitung auf Vorschlag des Programm Managements über die Aufnahme. Das Aufnahmeverfahren dauert circa 2 Stunden. Es besteht aus einem mündlichen und einem schrift- lichen Teil in jeweils deutscher und englischer Sprache (für jene BewerberInnen, die am Washington Modul teilnehmen möchten). Die Englischkenntnisse der BewerberInnen werden im Rahmen dieses Verfahrens bewertet. Wichtiger Hinweis Eine frühzeitige Bewerbung wird empfohlen, da die Studienplätze nach dem Prinzip "first come – qua- lified – first served" vergeben werden. Bei Gruppenüberzahl und gleichwertigen Bewerbungen ent- scheidet das Eingangsdatum. Kontakt Programm Management, Information und Anmeldung: SMBS - University of Salzburg Business School Mag. Sandra Wöß Sigmund-Haffner-Gasse 18, A – 5020 Salzburg, Austria +43 (0) 676 / 8822 2206 sandra.woess@smbs.at
  • 35. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 33 - 8.2 Checkliste Checkliste der benötigten Unterlagen zur Anmeldung Anmeldung ist nur gültig mittels ausgefülltem Anmeldeformular Zusatzunterlagen zum Anmeldeformular  1 Passbild (am Anmeldeformular)  Lebenslauf  Motivationsschreiben  Kopien der Abschlusszeugnisse  Nachweis beruflicher Tätigkeiten  Kopie des Reisepasses  2 unabhängige Empfehlungsschreiben* (eines davon vom derzeitigen Arbeitgeber) Vollständige Anmeldeunterlagen an SMBS - University of Salzburg Business School Mag. Sandra Wöß Sigmund-Haffner-Gasse 18, A – 5020 Salzburg, Austria +43 (0) 676 / 8822 2206 sandra.woess@smbs.at * Empfehlungsschreiben können nachgereicht werden
  • 36. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 34 - 8.3 Anmeldeformular Anmeldeformular Executive MBA Produkt/Jahrgang Executive MBA “Project and Process Management” 16. Jahrgang, 2018 Studienbeginn September 2018 Schwerpunkt Project and Process Management VERTRAGSPARTNER 1 SMBS - University of Salzburg Business School VERTRAGSPARTNER 2 Studierender Zusatz Vertragspartner 2 (nur bei Kostenteilung oder Kostenübernahme durch den Arbeitgeber) Firma UID Nummer Ansprechperson
  • 37. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 35 - Persönliche Daten Vorname(n) Nachname Geburtsname Akademischer Titel Geburtsdatum Staatsbürgerschaft Erreichbarkeit Geschäftsadresse Privatadresse Firma Straße, Hausnummer PLZ, Ort Telefon E-Mail Adresse Korrespondenz bitte an   Ausbildung Höchste abgeschl. Ausbildung Bezeichnung Abschluss Jahre: von-bis Derzeitiger Arbeitgeber Organisation / Firma Position / Funktion Seit dem Jahr Bitte Passfoto einfügen
  • 38. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 36 - Berufspraxis Berufspraxis in Jahren insgesamt Davon in leitender Position (Budget- bzw. Personalverantwortung) Bitte stufen Sie Ihre Englisch-Kenntnisse ein:  sehr gut  gut  weniger gut  schlecht Wie haben Sie Ihre Englisch-Kenntnisse erworben: Kurs, Auslandsaufenthalt, o.ä. Beschreibung (Inhalte, Kenntnisse) Zeitraum Wie haben Sie von diesem Studienprogramm erfahren?  Internet, Suchmaschine  Persönliche Empfehlung (von)  Inserat  Sonstiges Für die Referenzliste der SMBS dürfen verwendet werden: Name  ja  nein Name und Unternehmen / Name of Company, Organisation  ja  nein
  • 39. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 37 - Anmeldung Die Anmeldung ist nur für den gesamten universitären Lehrgang möglich (4 Semester) und wird als verbindlich gewertet. Über die Zulassung entscheidet die Lehrgangsleitung. Der Gesamtpreis der Stu- diengebühr von € 21.800,00 setzt sich wie folgt zusammen: Studienpreis € 19.850,- plus Prüfungs- und Verwaltungsgebühren von € 1.950,-. Der Gesamtpreis versteht sich inklusive Studienunterlagen (in elektronischer Form via E-Campus zur Verfügung gestellt), jedoch exklusive Reisekosten, Unter- kunft und Verpflegung. Die Rechnungslegung erfolgt semesterweise zu je € 4.900,00 (unechte MwSt- Befreiung gemäß § 6 Abs 1 Z 11 lit a UStG 1994). Sind nach Ablauf des vereinbarten Studienverlaufes (4 Semester) nicht sämtliche im Studienplan vor- geschriebenen Gegenstände (inkl. Master Thesis und Abschlusspräsentation) positiv absolviert, ver- rechnet SMBS eine Administrationsgebühr von € 490,00 für jedes weitere Semester. Der Anmeldung liegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der SMBS – University of Salzburg Business School in der jeweils gültigen Fassung zu Grunde. Mit der Unterschrift bestätigen Sie die Kenntnisnahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der SMBS – University of Salzburg Business School und akzeptieren diese vollinhaltlich. Die Geschäftsbedingungen können überdies jederzeit unter http://www.smbs.at/business-school/business-school/agbs.html eingesehen werden. Es wird explizit darauf hingewiesen, dass gemäß der Satzung der Universität Salzburg die Höchststudiendau- er für Universitätslehrgänge die doppelte Anzahl der im Curriculum vorgesehenen Semester beträgt. Es gilt ausdrücklich als Erfüllungsort und Gerichtsstand Salzburg sowie die Anwendung österreichi- schen Rechts als vereinbart. Mit der unterschriebenen Anmeldung bevollmächtigen Sie eine/n MitarbeiterIn der SMBS – University of Salzburg Business School die Inskriptionsformalitäten für ihr Universitätsstudium an der Universität Salzburg vorzunehmen. Weiters bevollmächtigen Sie SMBS alle weiteren Daten (inkl. des 4-stelligen PIN Codes), die bezüglich der Studierendendaten für die ÖH-Beitragsüberweisung erforderlich sind, im Plus Online System der Universität Salzburg zu verwenden. Nach Studienende (4 Semester) ist der Studierende für seine weitere Inskription (die ÖH-Beitragsüberweisung) und die Administrationsgebühr bei der Universität Salzburg selbst verantwortlich und zuständig. Bei einer möglichen Wiederholung der Abschlussprüfung oder im Falle einer Beurteilungswiederholung der Master Thesis werden die Prüfungsgebühren in Rechnung gestellt. Die unterschriebene Anmeldung gilt auch als Einverständniserklärung, dass Bild- und Filmmaterial, welches während der Lehrgänge oder einer SMBS – Veranstaltung erstellt wird, für Marketingzwecke veröffentlicht werden darf. Gleichzeitig wird auf die Nutzungsrechte aller Videomitschnitte verzichtet.
  • 40. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 38 - Angaben zur Bezahlung der Kurskosten Vertragspartner 1, Studierender  Vertragspartner 2, Arbeitgeber  Kostenteilung (wenn bekannt V1 % / V2 %) RECHNUNGSADRESSE Privatanschrift  Geschäftsanschrift, (Ansprechperson bitte unten angeben)  Andere Adresse  Angaben Mit meiner Unterschrift (und der Unterschrift einer zeichnungsberechtigten Person des Unternehmens bei Kostenübernahme) melde ich mich hiermit verbindlich zum Universitätsstudium Executive MBA an. Ich bestätige die AGB der SMBS in der gültigen Fassung zur Kenntnis genommen und akzeptiert zu haben und die Richtigkeit der von mir angeführten Angaben. Ort, Datum: Unterschrift Vertragspartner 2 (Studierender) Unterschrift zeichnungsberechtigte Person des Unternehmens (nur bei Kostenübernahme)
  • 41. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 39 - 9. SMBS – die Business School der Universität Salzburg "education for leaders" Als Business School der Universität Salzburg ist die SMBS mit der Durchführung diverser Universitäts- lehrgänge und Management-Programme betraut. Bei der Durchführung der Studiengänge arbeitet die SMBS daher eng mit der Universität Salzburg sowie mit nicht weniger als 70 weiteren Universitäten bzw. wissenschaftlichen Einrichtungen aus dem In- und Ausland zusammen. Die internationale Aus- richtung des Studienangebots der SMBS beruht aber nicht nur auf der Kooperation mit ausländischen Bildungsinstitutionen und Vortragenden aus aller Welt, sondern auch auf der Durchführung von Block- veranstaltungen beispielsweise in Marburg, London, Moskau, Shanghai und Toronto. Bei der Ausrich- tung des zu vermittelnden Wissens orientieren sich die Vortragenden nicht nur an einer Gleichgewich- tung zwischen Wissenschaft und Praxis, sondern auch an der Aktualität der Lehrinhalte. Begehrte postgraduale Ausbildungsprogramme Die SMBS positioniert sich mit ihrem hochqualitativen Lehrangebot an der Spitze des europäischen Aus- und Weiterbildungsmarktes. Mittlerweile haben mehr als 2.000 Führungskräfte aus dem In- und Ausland ein Masterprogramm der SMBS erfolgreich absolviert und mit dem begehrten akademischen Grad eines Masters of Business Administration (MBA), Master in Training and Development (MTD), Master in Management (MIM) oder Master of International Business (MIB) abgeschlossen. Als Rechts- träger der Ausbildungen fungiert die Universität Salzburg und verleiht die akademischen Grade. Die umfassende General Management Ausbildung als Basis des Studienprogramms stellt eine opti- male Ausgangssituation für die branchenspezialisierte Vertiefung im zweiten Abschnitt dar. Mit diesem modularen System der Wissensvermittlung werden für alle Studierenden optimale Voraussetzungen geschaffen, um künftig noch erfolgreicher in ihrem jeweiligen Tätigkeitsbereich agieren zu können. Didaktik (Lehrgangs-Design) Management-Inhalte "State of the Art" von Top-Vortragenden vermittelt für direkte Anwendung und Umsetzung. Die SMBS setzt auf geblockte Präsenzmodule, um den Lerngewinn für Führungskräfte effizient zu gestalten. Austausch, Diskussion und Case Studies führen zu einem praxisorientierten und tiefen Verständnis der vermittelten Management-Inhalte: Denn in der Anwendung werden Details der Theorie vertieft und durch Feedback verbessert. Zudem zeigte sich im Laufe der Jahre dieser Modus der Durch-führung als ideal für Berufstätige.
  • 42. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 40 - SMBS-Factsheet Geschäftsführung: Prof. Dr. Gerhard Aumayr, Executive Dean Personal: 15 Mitarbeiter (Stand Ende 2017) Produktportfolio: EMBA mit den Electives: - Global Management - International Strategy and Market Development - General Management - Projekt- und Prozessmanagement - Public Management - Health Care Management - Marketing und Vertrieb - Qualitäts- und Risikomanagement - Human Resource Management - Energiewirtschaft - Wirtschaftsrecht Internationale PhD Programme Masterprogramme (Master in Training – Führung – Coaching „MTD“, Master of International Business „MIB“, Master in Management „MIM“) Universitätslehrgänge SMBS-Zertifikatslehrgänge Inhouse-Programme Consulting und Research Erreichbarkeit: SMBS - University of Salzburg Business School Sigmund-Haffner-Gasse 18, A – 5020 Salzburg, Austria +43 (0) 662 2222 0 office@smbs.at www.smbs.at © 2017 SMBS, sämtliche Rechte vorbehalten
  • 43. SMBS - University of Salzburg Business School; ©2017 - 41 -