SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 8
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Wirtschaftsingenieur
fhwn.ac.at
MSc
TECHNIK
„Die praxisnahe Vermittlung von Technik und
Wirtschaft bietet mir beste Voraussetzungen für
meine berufliche Zukunft.“
Mihaljica Svjetlana
Studentin Wirtschaftsingenieur
Key Facts Ihres Studiums
Symbiose von Technik und Wirt­
schaft für Manager von morgen
ECTS
120
AKADEMISCHER GRAD
Master of Science in Engineering, MSc
DAUER
4 Semester
SPRACHE
Deutsch
STUDIENBEGINN
September
STUDIENORT
Campus 1 Wiener Neustadt
ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN
•	 Abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium an einer anerkannten
inländischen oder
•	 ausländischen postsekundären Bildungsinstitution, welches mindestens
	 30 ECTS aus folgenden Gebieten umfasst:
	•	 Mathematik und Statistik
	•	 Ingenieurwissenschaften
	•	 Informationstechnologie
	•	 Betriebswirtschaftslehre
	•	 Betriebswirschaftliche Fächer
ORGANISATIONSFORM
•	 Berufsermöglichend
AUFNAHMEVERFAHREN
•	 Bewerben Sie sich unter onlinebewerbung.fhwn.ac.at.
•	 Sie erhalten eine Einladung zum Aufnahmegespräch.
•	 Sie erhalten eine schriftliche Verständigung über Ihr Ergebnis.
Weiterführende Detailinformationen zum
Studiengang sowie alle Termine und Fristen
finden Sie unter fhwn.ac.at/mwi.
HIGHLIGHTS
DETAILINFOS
Technik verstehen,
wirtschaftlich handeln
In einem wirtschaftlichen Umfeld, welches durch rasanten technischen Fort­
schritt, globale Vernetzung und hohen Wettbewerbsdruck gekennzeichnet ist,
werden Unternehmen zur ständigen Verbesserung ihrer Produkte und Prozesse
angehalten. Dazu braucht es aber MitarbeiterInnen, die in einem komplexen
Umfeld den Überblick bewahren und dafür Sorge tragen, dass technische Inno­
vationen schnell und wettbewerbsfähig auf den Markt gelangen.
Das Masterstudium „Wirtschaftsingenieur“ liefert Ihnen das dafür nötige Rüst­
zeug, welches Sie optimal auf die anspruchsvollen beruflichen Aufgaben an
der Schnittstelle von Technik, Wirtschaft und Management vorbereitet. Daher
werden Produktions-, Logistik- und Innovationsprozesse nicht nur aus techno­
logischen, sondern gleichzeitig auch aus wirtschaftlichen und strategischen
Gesichtspunkten erörtert. Eine umfassende Behandlung aller Phasen des Pro­
duktlebenszyklus, von der Planung bis zum Recycling, stellt ein weiteres Kern­
element der Ausbildung dar.
Neben der fachspezifischen Ausbildung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, in
Lehrveranstaltungen zu den Themen Change Management, Leadership und
multikulturelle Teamarbeit, auch Ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln.
Die Integration sämtlicher Studienbereiche findet ihren Höhepunkt in der Um­
setzung eines industrierelevanten Business Plans mit einer unserer Partnerfir­
men sowie in einer Masterarbeit zu aktuellen Fragen der angewandten For­
schung & Entwicklung.
•	 Interdisziplinäre Ausbildung
•	 Innovative Lehr- und Lernkonzepte
•	 Vielfältige Weiterbildungs- und
	Zertifizierungsprogramme
•	 Hohe Praxisrelevanz
•	 Business Plan Challenge
•	Internationale
	Unternehmensexkursionen
FÜR SIE DA!
Lernen Sie Ihr Studium kennen
i
Studienberatung & Administration
Birgit Müllner
birgit.muellner@fhwn.ac.at
+43 (0) 2622 | 89 0 84 - 203
DI Dr. Jakob Kühnen
Studiengangsleitung
+43 (0) 26 22 | 89 0 84 - 204
jakob.kuehnen@fhwn.ac.at
FOLGEN SIE UNS AUF SOCIAL MEDIA
Über unsere Social-Media-Kanäle erhalten Sie direkte Einblicke in den Studi­
enalltag.
wingfhwn wingfhwn
Kompetenzprofil
„Vernetztes Denken ist die wichtigste
Fähigkeit zukünftiger Führungskräfte.“
FUNDIERTE UND VIELSEITIGE AUSBILDUNG
Das Masterstudium vermittelt eine breite Wissensbasis in den Bereichen Tech­
nik, Wirtschaft, Methoden- und Sozialkompetenz sowie deren Wechselwirkung
zueinander.
Den rasanten technologischen Entwicklungen der Industrie 4.0 folgend, ste­
hen Automatisierung und mechatronische Systementwicklung sowie IT-Ver­
netzung und Datenanalyse im Vordergrund der technischen Ausbildung. Die
Kernbereiche des Studiums bilden eine integrierte und vernetzte Sichtweise
auf den gesamten Produktlebenszyklus sowie die Modellierung, Analyse und
Optimierung globaler Liefer- und Produktionsprozesse.
Mittels Unterstützung durch modernste Software werden Kreativität und Pro­
blemlösungskompetenz anhand praxisnaher Modelle und Fallstudien nachhal­
tig gefördert.
Eine enge Abstimmung der technischen Inhalte mit Lehrveranstaltungen zur
Unternehmensplanung, Finanzierung und Strategieentwicklung liefert den nö­
tigen Input zu einer ganzheitlichen Betrachtung sämtlicher Wertschöpfungs­
prozesse in Unternehmen.
HERVORRAGENDE STUDIENBEDINGUNGEN
Ein wichtiges Anliegen ist uns die Förderung einer positiven und aktiven Lern­
umgebung mit Ihren StudienkollegInnen und der Aufbau eines aktiven, sozia­
len Netzwerkes in einem akademischen Umfeld.
Das optimale Betreuungsverhältnis zwischen Studierenden und Lehrpersonal
und der effizient organisierte Studienablauf führen zu einer sehr hohen Zufrie­
denheit unserer Studierenden und AbsolventInnen. Durch Unterstützung mul­
timedialer und netzbasierter Lernplattformen bieten wir vielfältige Möglichkei­
ten zur optimalen Erreichung der Lehr- und Lernziele und helfen auch, die zur
Verfügung stehende Studienzeit bestmöglich zu nutzen.
PRAXISNAHES UND ZEITGEMÄSSES STUDIUM
Vom 1. Semester an arbeiten Sie an praxisnahen Fallstudien, Planspielen und
Projekten und erhalten in Kombination mit Firmenbesuchen, Workshops und
Gastvorträgen tiefe Einblicke in aktuelle, industrierelevante Fragestellungen.
Im 3. und 4. Semester wird Ihre Problemlösungskompetenz durch die Mitarbeit
an einem Industrieprojekt sowie der Erstellung eines Businessplans nachhaltig
ausgebaut. Zur Vorbereitung auf zukünftige Führungs- und Leitungsfunktionen
wird auch Ihre persönliche Weiterentwicklung auf vielfältigste Weise gefördert.
Englischsprachige Lehrveranstaltungen, ein großes Angebot an externen Zer­
tifikaten, die Zusammenarbeit in multikulturellen Teams sowie die Möglichkeit
eines Auslandssemesters erweitern Ihre Qualifikationen zusätzlich.
DI Dr. Jakob Kühnen, Studiengangsleitung
BERUFSFELDER & KARRIERE
Erst die Praxis zeigt,
ob die Theorie gut ist!
„Der Wirtschaftsingenieur hat Zukunft – gerade das Projektgeschäft ist ‚fein durch­
sät‘ mit Wirtschaftsingenieuren, denn diese kennen neben der Technik auch den
wirtschaftlichen Hintergrund. Der Technikerfolg alleine wäre nicht ausreichend für
den Erfolg eines Unternehmens, es muss auch der betriebswirtschaftliche Aspekt
mitberücksichtigt werden. Wirtschaftsingenieure sind in technisch orientierten Un­
ternehmen in den verschiedensten Bereichen tätig.“
Dr. Bernhard Psonder
Director of Global Procurement & Supply Chain Management
Knapp AG
„Eine Zusammenarbeit mit der FH Wiener Neustadt bedeutet eine klassische
Win-win-Situation für alle Beteiligten. Das Unternehmen profitiert von dynami­
schen und innovativen Studierenden, welche neuen Schwung in die Firma bringen.
Die Studierenden erhalten wiederum die Chance, praxisnah Projekte abzuwickeln,
und erschaffen sich dadurch am Arbeitsmarkt einen erheblichen Vorteil.“
Oswald Steinbauer, MSc
Plant Manager Kottingbrunn / Werksleiter Kottingbrunn
MAPLAN
Perspektiven durch Praxis
Grau bleibt alle Theorie, wenn sie sich nicht in der Praxis bewährt. Durch die ständi­
ge Konfrontation mit praxisrelevanten Projekten lernen Sie, wie vielfältig und komplex
scheinbar einfache Problemstellungen unter realen Bedingungen werden. Dieses spezi­
fische Know-how ist aber einer der Gründe, weshalb unsere AbsolventInnen am Arbeits­
markt so gefragt und erfolgreich sind.
•	 Prozess- & Projektmanagement
•	 Produktions- & Fertigungsplanung
•	 Qualitätssicherung
•	 Technischer Einkauf & Logistik
•	 Marktanalyse, Absatz- & Umsatzplanung
•	 Forschung und Entwicklung
•	 Integration von IT-Systemen
•	 sowie typischerweise alle technisch-wirtschaftli­
chen Führungs- und Querschnittsfunktionen in
sämtlichen Branchen
Die aktuelle Version des Studienplans finden Sie unter fhwn.ac.at/mwi. Studienplan vorbehaltlich inhaltlicher Änderungen.
1. Semester  ECTS 30
Operations Research 4
Angewandte Regelungstechnik 4
Mechatronische Systeme 4
Produktentwicklung 4
Supply Chain Management 1 4
Operations Management 1 4
Unternehmensführung 4
Social  Professional Skills 2
2. Semester  ECTS 30
Operations IT 6
Automatisierung in Produktion und Logistik 4
Supply Chain Management 2 3
Operations Management 2 3
Sustainable Product Lifecyle 4
Unternehmenssteuerung 3
Finanzierung 3
Unternehmensrecht 2
Wahlfächer im Rahmen von 2 ECTS:
Consultancy Skills Development 2
oder Idea Development 2
3. Semester  ECTS 30
Business Intelligence Systems 4
Simulation und Optimization 3
Methoden und Werkzeuge der „Digital Factory“ 2
Quantitative Methoden der Qualitätssicherung 4
Produkt- und Innovationsmanagement 4
Integrated Management Systems 4
SCM Optimization und Advanced Planning Systems 4
Unternehmensbewertung  Analyse 3
Wahlfächer im Rahmen von 2 ECTS:
Leadership Development 2
oder Business Planning  Corporate Entrepreneurship 2
4. Semester  ECTS 30
Business Plan Challenge 5
Begleitseminar Masterarbeit 4
Masterarbeit 21
Studienplan
Wien
Campus Rudolfinerhaus
Wiener Neustadt
Campus 1 Wiener Neustadt
Tulln
Biotech Campus
Wieselburg
Marketing Campus
Campus Francisco Josephinum
Wirtschaft | Technik | Gesundheit | Sport | Sicherheit
Stand: 005 (01/2019) | Foto-Credits: FH Wiener Neustadt, istockphoto.com
Campus 1 Wiener Neustadt Fachhochschule
Wiener Neustadt GmbH
Johannes Gutenberg-Straße 3
University of Applied Sciences
Johannes Gutenberg-Straße 3
2700 Wiener Neustadt, Österreich
+43 (0) 26 22 | 89 0 84 - 0 +43 (0) 26 22 | 89 0 84 - 0
office@fhwn.ac.at office@fhwn.ac.at
fhwn.ac.at fhwn.ac.at
2700 Wiener Neustadt, Österreich
City Campus Wiener Neustadt
FOTEC

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

2013 09-27-präsentation-wtt-generell
2013 09-27-präsentation-wtt-generell2013 09-27-präsentation-wtt-generell
2013 09-27-präsentation-wtt-generell
Peter Mueller
 

Was ist angesagt? (8)

Infoabend Bachelorprogramme HS14
Infoabend Bachelorprogramme HS14Infoabend Bachelorprogramme HS14
Infoabend Bachelorprogramme HS14
 
Infofolder Management und IT - Lehrprogramm
Infofolder Management und IT - LehrprogrammInfofolder Management und IT - Lehrprogramm
Infofolder Management und IT - Lehrprogramm
 
2013 09-27-präsentation-wtt-generell
2013 09-27-präsentation-wtt-generell2013 09-27-präsentation-wtt-generell
2013 09-27-präsentation-wtt-generell
 
Master Management und International Business SMBS
Master Management und International Business SMBSMaster Management und International Business SMBS
Master Management und International Business SMBS
 
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
 
Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...
Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...
Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...
 
Folder Professional MSc Management und IT
Folder Professional MSc Management und ITFolder Professional MSc Management und IT
Folder Professional MSc Management und IT
 
Master Studium MultiMediaArt
Master Studium MultiMediaArtMaster Studium MultiMediaArt
Master Studium MultiMediaArt
 

Ähnlich wie FHWN Master-Studium Wirtschaftsingenieur

Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Wegleitung Bachelor Thesis 2010Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Ramona Gloor
 
Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management
Master of Business Administration (MBA) in Integrated ManagementMaster of Business Administration (MBA) in Integrated Management
Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management
St.Galler Business School
 

Ähnlich wie FHWN Master-Studium Wirtschaftsingenieur (20)

MAS FH in Leadership - Informationen zum Studium
MAS FH in Leadership - Informationen zum StudiumMAS FH in Leadership - Informationen zum Studium
MAS FH in Leadership - Informationen zum Studium
 
Infofolder Management und IT - Industrial Engineering
Infofolder Management und IT - Industrial EngineeringInfofolder Management und IT - Industrial Engineering
Infofolder Management und IT - Industrial Engineering
 
Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Wegleitung Bachelor Thesis 2010Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Wegleitung Bachelor Thesis 2010
 
Studium Projektmanagement berufsbegleitend
Studium Projektmanagement berufsbegleitendStudium Projektmanagement berufsbegleitend
Studium Projektmanagement berufsbegleitend
 
Certified Experte IT-Governance & Strategie 2013
Certified Experte IT-Governance & Strategie 2013Certified Experte IT-Governance & Strategie 2013
Certified Experte IT-Governance & Strategie 2013
 
Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management
Master of Business Administration (MBA) in Integrated ManagementMaster of Business Administration (MBA) in Integrated Management
Master of Business Administration (MBA) in Integrated Management
 
Michael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der Arbeit
Michael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der ArbeitMichael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der Arbeit
Michael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der Arbeit
 
Produktmanager - Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
Produktmanager -  Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...Produktmanager -  Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
Produktmanager - Eine praxisnaher Workshop durch Experten des Deutschen Inst...
 
Masterstudium Informationstechnik & System-Management - FH Salzburg
Masterstudium Informationstechnik & System-Management - FH SalzburgMasterstudium Informationstechnik & System-Management - FH Salzburg
Masterstudium Informationstechnik & System-Management - FH Salzburg
 
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehenMaster Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
 
HFWI_HF_Rheintal
HFWI_HF_RheintalHFWI_HF_Rheintal
HFWI_HF_Rheintal
 
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
 
EmployID - Projektüberblick: Förderung der Weiterentwicklung des beruflichen ...
EmployID - Projektüberblick: Förderung der Weiterentwicklung des beruflichen ...EmployID - Projektüberblick: Förderung der Weiterentwicklung des beruflichen ...
EmployID - Projektüberblick: Förderung der Weiterentwicklung des beruflichen ...
 
Bachelor Studium Smart Building
Bachelor Studium Smart BuildingBachelor Studium Smart Building
Bachelor Studium Smart Building
 
International Project Management
International Project ManagementInternational Project Management
International Project Management
 
Design & Produktmanagement - Bachelor Studium FH
Design & Produktmanagement - Bachelor Studium FH Design & Produktmanagement - Bachelor Studium FH
Design & Produktmanagement - Bachelor Studium FH
 
Informationen EMBA Digital Leadership 2022
Informationen EMBA Digital Leadership 2022Informationen EMBA Digital Leadership 2022
Informationen EMBA Digital Leadership 2022
 
KMU-Management und Entrepeneuership: Fachhochschule Salzburg
KMU-Management und Entrepeneuership: Fachhochschule SalzburgKMU-Management und Entrepeneuership: Fachhochschule Salzburg
KMU-Management und Entrepeneuership: Fachhochschule Salzburg
 
youCcom IHK zu Essen Zertifikatslehrgang Gefährdungsbeurteilung psychischer B...
youCcom IHK zu Essen Zertifikatslehrgang Gefährdungsbeurteilung psychischer B...youCcom IHK zu Essen Zertifikatslehrgang Gefährdungsbeurteilung psychischer B...
youCcom IHK zu Essen Zertifikatslehrgang Gefährdungsbeurteilung psychischer B...
 
Euro engineering schweiz imagebroschüre
Euro engineering schweiz imagebroschüreEuro engineering schweiz imagebroschüre
Euro engineering schweiz imagebroschüre
 

FHWN Master-Studium Wirtschaftsingenieur

  • 2. „Die praxisnahe Vermittlung von Technik und Wirtschaft bietet mir beste Voraussetzungen für meine berufliche Zukunft.“ Mihaljica Svjetlana Studentin Wirtschaftsingenieur
  • 3. Key Facts Ihres Studiums Symbiose von Technik und Wirt­ schaft für Manager von morgen ECTS 120 AKADEMISCHER GRAD Master of Science in Engineering, MSc DAUER 4 Semester SPRACHE Deutsch STUDIENBEGINN September STUDIENORT Campus 1 Wiener Neustadt ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN • Abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium an einer anerkannten inländischen oder • ausländischen postsekundären Bildungsinstitution, welches mindestens 30 ECTS aus folgenden Gebieten umfasst: • Mathematik und Statistik • Ingenieurwissenschaften • Informationstechnologie • Betriebswirtschaftslehre • Betriebswirschaftliche Fächer ORGANISATIONSFORM • Berufsermöglichend AUFNAHMEVERFAHREN • Bewerben Sie sich unter onlinebewerbung.fhwn.ac.at. • Sie erhalten eine Einladung zum Aufnahmegespräch. • Sie erhalten eine schriftliche Verständigung über Ihr Ergebnis.
  • 4. Weiterführende Detailinformationen zum Studiengang sowie alle Termine und Fristen finden Sie unter fhwn.ac.at/mwi. HIGHLIGHTS DETAILINFOS Technik verstehen, wirtschaftlich handeln In einem wirtschaftlichen Umfeld, welches durch rasanten technischen Fort­ schritt, globale Vernetzung und hohen Wettbewerbsdruck gekennzeichnet ist, werden Unternehmen zur ständigen Verbesserung ihrer Produkte und Prozesse angehalten. Dazu braucht es aber MitarbeiterInnen, die in einem komplexen Umfeld den Überblick bewahren und dafür Sorge tragen, dass technische Inno­ vationen schnell und wettbewerbsfähig auf den Markt gelangen. Das Masterstudium „Wirtschaftsingenieur“ liefert Ihnen das dafür nötige Rüst­ zeug, welches Sie optimal auf die anspruchsvollen beruflichen Aufgaben an der Schnittstelle von Technik, Wirtschaft und Management vorbereitet. Daher werden Produktions-, Logistik- und Innovationsprozesse nicht nur aus techno­ logischen, sondern gleichzeitig auch aus wirtschaftlichen und strategischen Gesichtspunkten erörtert. Eine umfassende Behandlung aller Phasen des Pro­ duktlebenszyklus, von der Planung bis zum Recycling, stellt ein weiteres Kern­ element der Ausbildung dar. Neben der fachspezifischen Ausbildung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, in Lehrveranstaltungen zu den Themen Change Management, Leadership und multikulturelle Teamarbeit, auch Ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Die Integration sämtlicher Studienbereiche findet ihren Höhepunkt in der Um­ setzung eines industrierelevanten Business Plans mit einer unserer Partnerfir­ men sowie in einer Masterarbeit zu aktuellen Fragen der angewandten For­ schung & Entwicklung. • Interdisziplinäre Ausbildung • Innovative Lehr- und Lernkonzepte • Vielfältige Weiterbildungs- und Zertifizierungsprogramme • Hohe Praxisrelevanz • Business Plan Challenge • Internationale Unternehmensexkursionen FÜR SIE DA! Lernen Sie Ihr Studium kennen i Studienberatung & Administration Birgit Müllner birgit.muellner@fhwn.ac.at +43 (0) 2622 | 89 0 84 - 203 DI Dr. Jakob Kühnen Studiengangsleitung +43 (0) 26 22 | 89 0 84 - 204 jakob.kuehnen@fhwn.ac.at FOLGEN SIE UNS AUF SOCIAL MEDIA Über unsere Social-Media-Kanäle erhalten Sie direkte Einblicke in den Studi­ enalltag. wingfhwn wingfhwn
  • 5. Kompetenzprofil „Vernetztes Denken ist die wichtigste Fähigkeit zukünftiger Führungskräfte.“ FUNDIERTE UND VIELSEITIGE AUSBILDUNG Das Masterstudium vermittelt eine breite Wissensbasis in den Bereichen Tech­ nik, Wirtschaft, Methoden- und Sozialkompetenz sowie deren Wechselwirkung zueinander. Den rasanten technologischen Entwicklungen der Industrie 4.0 folgend, ste­ hen Automatisierung und mechatronische Systementwicklung sowie IT-Ver­ netzung und Datenanalyse im Vordergrund der technischen Ausbildung. Die Kernbereiche des Studiums bilden eine integrierte und vernetzte Sichtweise auf den gesamten Produktlebenszyklus sowie die Modellierung, Analyse und Optimierung globaler Liefer- und Produktionsprozesse. Mittels Unterstützung durch modernste Software werden Kreativität und Pro­ blemlösungskompetenz anhand praxisnaher Modelle und Fallstudien nachhal­ tig gefördert. Eine enge Abstimmung der technischen Inhalte mit Lehrveranstaltungen zur Unternehmensplanung, Finanzierung und Strategieentwicklung liefert den nö­ tigen Input zu einer ganzheitlichen Betrachtung sämtlicher Wertschöpfungs­ prozesse in Unternehmen. HERVORRAGENDE STUDIENBEDINGUNGEN Ein wichtiges Anliegen ist uns die Förderung einer positiven und aktiven Lern­ umgebung mit Ihren StudienkollegInnen und der Aufbau eines aktiven, sozia­ len Netzwerkes in einem akademischen Umfeld. Das optimale Betreuungsverhältnis zwischen Studierenden und Lehrpersonal und der effizient organisierte Studienablauf führen zu einer sehr hohen Zufrie­ denheit unserer Studierenden und AbsolventInnen. Durch Unterstützung mul­ timedialer und netzbasierter Lernplattformen bieten wir vielfältige Möglichkei­ ten zur optimalen Erreichung der Lehr- und Lernziele und helfen auch, die zur Verfügung stehende Studienzeit bestmöglich zu nutzen. PRAXISNAHES UND ZEITGEMÄSSES STUDIUM Vom 1. Semester an arbeiten Sie an praxisnahen Fallstudien, Planspielen und Projekten und erhalten in Kombination mit Firmenbesuchen, Workshops und Gastvorträgen tiefe Einblicke in aktuelle, industrierelevante Fragestellungen. Im 3. und 4. Semester wird Ihre Problemlösungskompetenz durch die Mitarbeit an einem Industrieprojekt sowie der Erstellung eines Businessplans nachhaltig ausgebaut. Zur Vorbereitung auf zukünftige Führungs- und Leitungsfunktionen wird auch Ihre persönliche Weiterentwicklung auf vielfältigste Weise gefördert. Englischsprachige Lehrveranstaltungen, ein großes Angebot an externen Zer­ tifikaten, die Zusammenarbeit in multikulturellen Teams sowie die Möglichkeit eines Auslandssemesters erweitern Ihre Qualifikationen zusätzlich. DI Dr. Jakob Kühnen, Studiengangsleitung
  • 6. BERUFSFELDER & KARRIERE Erst die Praxis zeigt, ob die Theorie gut ist! „Der Wirtschaftsingenieur hat Zukunft – gerade das Projektgeschäft ist ‚fein durch­ sät‘ mit Wirtschaftsingenieuren, denn diese kennen neben der Technik auch den wirtschaftlichen Hintergrund. Der Technikerfolg alleine wäre nicht ausreichend für den Erfolg eines Unternehmens, es muss auch der betriebswirtschaftliche Aspekt mitberücksichtigt werden. Wirtschaftsingenieure sind in technisch orientierten Un­ ternehmen in den verschiedensten Bereichen tätig.“ Dr. Bernhard Psonder Director of Global Procurement & Supply Chain Management Knapp AG „Eine Zusammenarbeit mit der FH Wiener Neustadt bedeutet eine klassische Win-win-Situation für alle Beteiligten. Das Unternehmen profitiert von dynami­ schen und innovativen Studierenden, welche neuen Schwung in die Firma bringen. Die Studierenden erhalten wiederum die Chance, praxisnah Projekte abzuwickeln, und erschaffen sich dadurch am Arbeitsmarkt einen erheblichen Vorteil.“ Oswald Steinbauer, MSc Plant Manager Kottingbrunn / Werksleiter Kottingbrunn MAPLAN Perspektiven durch Praxis Grau bleibt alle Theorie, wenn sie sich nicht in der Praxis bewährt. Durch die ständi­ ge Konfrontation mit praxisrelevanten Projekten lernen Sie, wie vielfältig und komplex scheinbar einfache Problemstellungen unter realen Bedingungen werden. Dieses spezi­ fische Know-how ist aber einer der Gründe, weshalb unsere AbsolventInnen am Arbeits­ markt so gefragt und erfolgreich sind. • Prozess- & Projektmanagement • Produktions- & Fertigungsplanung • Qualitätssicherung • Technischer Einkauf & Logistik • Marktanalyse, Absatz- & Umsatzplanung • Forschung und Entwicklung • Integration von IT-Systemen • sowie typischerweise alle technisch-wirtschaftli­ chen Führungs- und Querschnittsfunktionen in sämtlichen Branchen
  • 7. Die aktuelle Version des Studienplans finden Sie unter fhwn.ac.at/mwi. Studienplan vorbehaltlich inhaltlicher Änderungen. 1. Semester ECTS 30 Operations Research 4 Angewandte Regelungstechnik 4 Mechatronische Systeme 4 Produktentwicklung 4 Supply Chain Management 1 4 Operations Management 1 4 Unternehmensführung 4 Social Professional Skills 2 2. Semester ECTS 30 Operations IT 6 Automatisierung in Produktion und Logistik 4 Supply Chain Management 2 3 Operations Management 2 3 Sustainable Product Lifecyle 4 Unternehmenssteuerung 3 Finanzierung 3 Unternehmensrecht 2 Wahlfächer im Rahmen von 2 ECTS: Consultancy Skills Development 2 oder Idea Development 2 3. Semester ECTS 30 Business Intelligence Systems 4 Simulation und Optimization 3 Methoden und Werkzeuge der „Digital Factory“ 2 Quantitative Methoden der Qualitätssicherung 4 Produkt- und Innovationsmanagement 4 Integrated Management Systems 4 SCM Optimization und Advanced Planning Systems 4 Unternehmensbewertung Analyse 3 Wahlfächer im Rahmen von 2 ECTS: Leadership Development 2 oder Business Planning Corporate Entrepreneurship 2 4. Semester ECTS 30 Business Plan Challenge 5 Begleitseminar Masterarbeit 4 Masterarbeit 21 Studienplan
  • 8. Wien Campus Rudolfinerhaus Wiener Neustadt Campus 1 Wiener Neustadt Tulln Biotech Campus Wieselburg Marketing Campus Campus Francisco Josephinum Wirtschaft | Technik | Gesundheit | Sport | Sicherheit Stand: 005 (01/2019) | Foto-Credits: FH Wiener Neustadt, istockphoto.com Campus 1 Wiener Neustadt Fachhochschule Wiener Neustadt GmbH Johannes Gutenberg-Straße 3 University of Applied Sciences Johannes Gutenberg-Straße 3 2700 Wiener Neustadt, Österreich +43 (0) 26 22 | 89 0 84 - 0 +43 (0) 26 22 | 89 0 84 - 0 office@fhwn.ac.at office@fhwn.ac.at fhwn.ac.at fhwn.ac.at 2700 Wiener Neustadt, Österreich City Campus Wiener Neustadt FOTEC