Cyberforum RoundTable "Social Media Strategie & Planung"

810 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Soziale Medien
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
810
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
22
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Cyberforum RoundTable "Social Media Strategie & Planung"

  1. 1. RoundTable Social Media "Strategie & Planung" presented by kr3m. media
  2. 2. Social Media Gewinner 2013 §  Bildbasierte sharing tools wie Instagram und Pinterest §  Mobile sharing / chating Anwendungen wie SnapChat oder WhatsApp §  Asiatische social Plattformen die langsam in den westlichen Markt eindringen Weixin / WeChat, Japan’s Line oder die Twitter copycat Weibo
  3. 3. Social Media Plattformen in Deutschland (Okt. 2013)
  4. 4. Ranking I: BITKOM
  5. 5. Ranking II: BITKOM
  6. 6. Nutzung von Social Media Netzwerken
  7. 7. Altersstruktur auf Facebook in Deutschland
  8. 8. Social Media Trends 2014
  9. 9. Social Media Trends 2014 §  Mobile Nutzung gewinnt immer mehr an Bedeutung und damit natürlich auch das Thema responsive Design. Damit einher gehen neue Anforderungen, wie zum Beispiel die Vernetzung verschiedener Disziplinen im Online Marketing. §  Die Bedeutung von Google+ für Suchergebnisse nimmt weiter zu sowie die immer stärkere Verknüpfung Google-eigener Dienste. §  Visueller Content statt Textwüste & Social Sharing werden wichtiger. Soziale Netzwerke mit Ausrichtung auf Bilder werden an Bedeutung immer weiter zunehmen: –  –  –  –  §  Tumblr Instagram Pinterest Vine als Micro-Video Platform Der eigene Blog gehört auf der Prioritätenliste nun ganz nach oben.
  10. 10. Social Media Trends 2014 §  Facebook verändert sich - Cash statt Viralität –  Wer im Social Network Facebook mit seinen Unternehmensinhalten punkten will, muss dafür in Zukunft größere Aufwendungen einplanen und Werbung gezielt einsetzen. –  Das Ende der klassischen Gewinnspiele ist absehbar. –  Um die realen Stakeholder anzusprechen, bedarf es einer dezidierten Content-Strategie.
  11. 11. Social Media Trends 2014 §  Content Marketing wird 2014 in Deutschland boomen –  “Content Marketing” wird zur professionellen Disziplin mit eigenen Regeln, die es zu beherrschen gilt. –  Eine Content-Strategie wird zum essentiellen Bestandteil jeder Social Media Strategie und ist Chefsache! –  2014 steht für relevante, kontextbezogene Inhalte, die Kunden und andere Stakeholder lesen, sehen und hören wollen. –  Es bedarf einer guten Analyse der notwendigen personellen und finanziellen Ressourcen und konkrete Auswirkungen auf den Content Lifecycle §  Die Relevanz eigener Websites, einschließlich Corporate Blogs, wird Unternehmen wieder bewusst werden. §  Privacy steht bei den Usern auf der Agenda und auch die Regulatoren werden strenger:
  12. 12. Content Strategy Test
  13. 13. Und jetzt zur Strategie?
  14. 14. Eine Social Media Strategie betrifft alle Bereiche im Unternehmen §  Holen Sie alle Entscheider an Bord und besprechen Sie, wie Sie Social Media in allen Geschäftsbereichen integrieren können –  –  –  –  –  –  –  Vertrieb Marketing PR Kundenservice HR IT … „Wie könnten wir Social Media nutzen, um die Customer Experience zu verbessern?“
  15. 15. Wie erstelle ich eine Social Media Strategie 1.  Setzen Sie sich klar definierte Ziele. 2.  Definieren, charakterisieren und clustern Sie Ihre Zielgruppen: 1.  Demografie (Alter, Geschlecht, Bildungsniveau, Lebensphase, soziale Lage) 2.  Wertvorstellungen, Interessen, Selbstverständnis 3.  Analysieren Sie, auf welchen Kanälen Ihre Zielgruppen unterwegs sind und über was sie dort sprechen. 4.  Wählen Sie die Kanäle aus, über die Sie Ihre Zielgruppen sinnvoll erreichen können. 5.  Erarbeiten Sie eine Content Strategie. 6.  Definieren Sie passende Maßnahmen und einen realistischen Zeitplan. 7.  Vermarkten Sie Ihre Kanäle und generieren Sie relevanten Traffic „Mit welchen Inhalten kann ich meine Zielgruppe über welche Kanäle erreichen?“
  16. 16. Ziele: Welchen Wertbeitrag soll Social Media schaffen? §  Strategische Ziele auf welche übergeordneten Unternehmens- und/oder Kommunikationsziele soll Social Media einzahlen? –  –  –  –  –  –  –  §  Krisenresistenz Fürsprecher gewinnen Sympathieführerschaft Service-Führerschaft Qualitätsführerschaft Arbeitgeber Attraktivität .... Operative/Taktische Ziele was wollen wir operativ erreichen? –  –  –  –  –  –  Sichtbarkeit erhöhen Traffic zur Webseite generieren Google Ranking verbessern Markenbotschafter gewinnen Beziehungen zu Beeinflussern aufbauen ...
  17. 17. Zielgruppensegmente: Die 6 Sharing Typen
  18. 18. Content Strategy §  Definition der relevanten Kanäle §  Tonalität / je Kanal §  Definition Themenmix –  –  –  –  –  §  Produktbezogenen Inhalte Firmenbezogene Inhalte News & Informatives Themenfelder Fun Content Content Definition –  Text –  Bild/Grafik –  Video §  Timeline: Wann publiziere ich was, wann, wo? Und die Vermarktung nicht vergessen!
  19. 19. Die Rollen im Social Media Team §  Teamleiter –  Weiterentwicklung und Einhaltung der Strategie –  Leitungsfunktion –  Konflikt- und Problemlöser §  Kommunikator: –  Texter (schreiben blogs, posts) –  Community Manager (beantworten Fragen, Kommentare) –  Verstehen, dass jeder Social Media Kanal eine andere Kultur und Tonaliät besitzt und können die Inhalte entsprechend umgestalten und guten Content zur Weiterverbreitung generieren. §  Content Creator: –  –  –  –  §  Sind die Kreativen, die Storyteller. Gestalten und entwickeln die Inhalte. Sind immer auf der Suche nach neuen Bildern, Zitaten, Videos und spannenden Themen. Erstellen Infographics und fördern user-generated content. Zuhörer & Analyst: –  Sind die Zahlenjongleure und wissen genau was funktioniert und was nicht. Sie kennen sich mit den verschiedenen Analyse Tools aus und interpretieren die Daten. –  Sie wissen wo es lang geht und ob eine Strategie funktioniert oder nicht.
  20. 20. TOP 5 Social Media Analyse Tools §  Engagor: Community Management und Monitoring aus einer Hand –  Best results im Engagement und CRM –  Im Demo-Account überzeugt das Tool mit Schnelligkeit und macht Echtzeit-Monitoring tatsächlich möglich. Durch vielfältige Workflow-Funktionen wird Community Management effizient. –  Überzeugt hat Engagor auch bei der Quellenabdeckung in Osteuropa. –  Die Navigation ist etwas unübersichtlich. §  Heartbeat (Sysomos/Markedwired): Etabliertes Analytics Tool –  hervorragende Analysemöglichkeiten und Engagement-Funktionen. –  Während die Quellenabdeckung in Zentraleuropa stark ist, besteht in Osteuropa Nachholbedarf. –  einfachen Bedienbarkeit und –  umfangreiche, weiterführende Funktionen. –  sowohl Sprach- als auch Länderfilter verfügbar. –  Als etablierter Marktplayer hat sich die Weiterentwicklung der Plattform verlangsamt.
  21. 21. TOP 5 Social Media Analyse Tools §  Radarly (Linkfluence): Überzeugender Newcomer –  –  –  –  –  –  §  gutes Interface einfache Filtermöglichkeiten Schnelligkeit und umfangreiche Owned Media Statistiken vielfältige Engagement-Funktionen guter Service ab in Bezug auf die Quellenabdeckung liegt Radarly noch ein Stück unter dem Durchschnitt Synthesio: Einfache Navigation –  –  –  –  –  –  –  intuitiver Umgang. CRM-Integration möglich Gute Quellenabdeckung in Osteuropa Nutzung neuer KPIs interessante Quellenkategorisierung (über vordefinierte Kategorien). Optionale Bewertung der Tonalität der Resultate durch den Anbieter manuell möglich Engagement Funktionen werden etwas vernachlässigt.
  22. 22. TOP 5 Social Media Analyse Tools §  Talkwalker (Trendiction): Hohe Datenqualität –  –  –  –  –  ausgeprägte Analysefunktionen hat im Bereich Service die Nase ganz klar vorn. Quellenabdeckung im osteuropäischen Raum (Stichprobe) hat besonders überzeugt. Umfangreiche Filter- und Reportingmöglichkeiten. Durch eigene Crawler gewährleistet der Anbieter Trendiction eine hervorragende Datenqualität und fungiert sogar für viele andere Monitoring Anbieter auch als Datenprovider. –  Im Bereich Engagement hat das Tool noch Spielraum.
  23. 23. Rebecca‘s Favorites ;) §  Fanpage Karma –  http://www.fanpagekarma.com/ –  Kostenlose Version: Detailanalyse für 1 Fanpage, Basis-Dashboard, wöchentliche Reports und 90 Tage Analysezeitraum. §  Value of a Like -  http://www.valueofalike.com/ -  Eckdaten wie Anzahl der Fans, Anzahl der Postings, Conversion-Rate und so weiter ein. Am Ende spuckt das Tool aus, wie viel Dollar ein Fan rechnerisch wert ist. §  LikeAlyzer –  http://likealyzer.com/de §  Google Analytics: Soziale-Netzwerke-Report
  24. 24. Die Integration von Social Media ist ein 3-stufiger Change Prozess 1.  Personal –  –  –  –  Ressourcen Schulung Verantwortliche Mitarbeiter Weiterbildung 2.  Struktur –  Integration von Social Media in Unternehmensprozesse z.B. Support –  Aufbau und Auswahl von adäquaten Technologien und Tools 3.  Unternehmenskultur –  Offenere Kommunikation –  Teilnahme in sozialen Netzwerken
  25. 25. Ihr Kontakt Rebecca Rutschmann Head of Social Media & Concepts Tel: +49 (176) 63209615 XING: https://www.xing.com/profile/Rebecca_Rutschmann
  26. 26. Linksammlung §  Social Media Studien & Soziale Netzwerke 2014 –  https://blogs.adobe.com/digitaleurope/2014/01/03/social-networks-care-2014/ –  http://www.socialmedia-institute.com/liste-der-wichtigsten-social-media-und-onlinemarketing-studien-2014/ –  http://www.bitkom.org/files/documents/BITKOMPK_Studie_Nutzung_Sozialer_Netzwerke_31_10_2013.pdf –  http://www.tomorrow-focus-media.de/fileadmin/customer_files/public_files/downloads/ studien/TFM_SocialTrends_SocialMedia.pdf –  http://www.offerpop.com/wp-content/uploads/2013/12/Beutler_Offerpop_EndofYear_Designv3-1.png §  Übersicht Soziale Netzwerke Dos and Don‘ts –  http://magiclogix.magiclogix.netdna-cdn.com/blog/wp-content/uploads/2014/02/ socialmedia-20141.jpg §  Zielgruppen –  http://nytmarketing.whsites.net/mediakit/pos/
  27. 27. Linksammlung §  Social Media Analyse Tools: –  http://www.goldbachinteractive.com/aktuell/fachartikel/social-media-monitoring-toolreport-2013 –  http://www.gruenderszene.de/allgemein/kostenlose-social-media-analyse-tools –  http://www.forschungsweb.com/tool-check-kostenfreie-social-media-monitoring-toolsbenchmark-analyse/

×