SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 31
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Open Source 2.0:
Digitale Nachhaltigkeit in der öffentlichen Verwaltung

              Dr. Matthias Stürmer, Vorstand /ch/open
                   Donnerstag, 24. Januar 2013
      Leistungsbezügerkonferenz Eidg. Departement des Innern




                                                               1
Agenda

 1.   Einleitung
 2.   Der Begriff „Digitale Nachhaltigkeit“
 3.   Erkenntnisse und Praxisbeispiele
 4.   Nächste Schritte




                                              2
Portrait Matthias Stürmer

    2000 bis 2005 Studium Betriebswirtschaft und Informatik an
    Universität Bern, Abschluss lic.rer.pol. mit Lizenziatsarbeit zu
    Open Source Community Building
    Bis 2009 an der ETH Zürich am Lehrstuhl für Strategisches
    Management und Innovation doktoriert über die Zusammenarbeit
    zwischen Open Source Communities und Technologie-Unternehmen
    2009 für ein Jahr Business Development und Projektleiter beim
    Schweizer Software-Unternehmen Liip AG, das auf Basis von Open
    Source Software Internet-Lösungen entwickelt
    Seit 2010 bei Ernst & Young Schweiz. Heute Manager mit Fokus auf
                                                                           Dr. Matthias Stürmer
    Open Source Software, Open Data und Social Media
                                                                           Vorstandsmitglied /ch/open
    Vorstandsmitglied der Swiss Open Systems User Group /ch/open           Swiss Open Systems User Group
    Geschäftsleiter der Parlamentarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit   matthias.stuermer@ch-open.ch
                                                                           +41 76 368 81 65
    Vorsitzender der Working Group Office Interoperability der Open
                                                                           Verein /ch/open
    Source Business Alliance OSBA
                                                                           Postfach 2322
    Mitgründer des Open Government Data Vereins Opendata.ch                8033 Zürich

    Stadtrat von Bern (Parlamentsmitglied)                                 www.ch-open.ch



                                                                                                           3
Portrait Verein /ch/open

Initiativen von /ch/open                                                       Über die /ch/open
    www.opensource.ch: Schweizer Open Source Portal mit aktuellen Open         Der Verein Swiss Open Systems
    Source News, Whitepapers und Best Practices, Events und Schulungen,        User Group /ch/open fördert of-
    Stellenangebote für Open Source Profis, Videos etc.                        fene Systeme und Standards
                                                                               seit 1982.
    OSS Directory: Das OSS Directory listet Firmen auf, die Dienstleistungen
                                                                               Mittels zahlreicher Initiativen
    für bestimmte Open Source Produkte anbieten.                               und Veranstaltungen informiert
    Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit: National- und             und vernetzt die /ch/open die
                                                                               unterschiedlichen Akteure der
    Ständeräte fördern den nachhaltigen und innovativen Umgang mit ICT         Schweizer Open Source Szene
    und setzen sich auf politischer Ebene für den freien Zugang zu             und lobbyiert in der Politik und
    Wissensgütern ein.                                                         öffentlichen Verwaltung für die
                                                                               Förderung von Open Source
    OSS Studie: Umfrage zu Vorteilen und Hindernissen beim Einsatz von         Software.
    Open Source Software bei Behörden und Unternehmen.
    CH Open Source Awards: Vergabe von Preisen für das besondere Open
    Source Engagement von Firmen, Behörden und Einzelpersonen.
    OSS an Schulen: Die Plattform fördert den Einsatz von Open Source
    Software im Schulunterricht und in anderen Bildungseinrichtungen.
    Workshop-Tage: Die Workshop-Tage bieten einmal jährlich die
    Gelegenheit, sich mit Informationen aus erster Hand in verschiedene Open
    Source Themen zu vertiefen.
                                                                                                                  4
OSS Directory

    Link: www.ossdirectory.ch
    OSS Directory:
    Deutschsprachiges Verzeichnis von
       Open Source Anbietern
       Open Source Referenzen
       Open Source Projekten (Produkte)
    Aktueller Stand
       Anzahl Firmen: 126
       Anzahl Referenzen: 82
       Anzahl Produkte: 176




                                          5
Open Source Studie Schweiz 2012

   Inhalt: (52 Seiten A4)
      Vorwort UBS CIO Stefan Arn
      Management Summary
      Studienresultate
      9 Fachbeiträge
      6 Praxisbeispiele
      12 Dienstleisterportraits
      Über SwissICT und /ch/open
   PDF-Download auf
   www.swissict.ch/ossstudie_2012




                                    6
Open Source Software im geschäftskritischen Einsatz

    Inhalt: (28 Seiten A4)
       Executive Summary
       Vorteile, Risiken und Good
       Practices
       Professioneller Einsatz von
       Open Source Software
       Rechtliche Aspekte von
       Open Source Software
       Hintergrundwissen zu
       Open Source Software




                                                      7
Agenda

 1.   Einleitung
 2.   Der Begriff „Digitale Nachhaltigkeit“
 3.   Erkenntnisse und Praxisbeispiele
 4.   Nächste Schritte




                                              8
Der Begriff „Digitale Nachhaltigkeit“


    Definition „Nachhaltigkeit“
        Altes Prinzip aus der Ökologie
        (Hans Carl von Carlowitz, Forstwirtschaft, 1713)
        Nutzung eines regenierbaren Systems,
        sodass der (materielle) Bestand erhalten bleibt
        (Brundtland-Kommission, UNO, 1983)

    Definition „Digitale Nachhaltigkeit“
        So verhalten, dass nächste Generation keine Probleme
        hat mit unseren heutigen Entscheidungen bezüglich
        digitalen Wissensgütern (Software, Formate, Daten etc.)
        de.wikipedia.org/wiki/Digitale_Nachhaltigkeit



                                                                  9
Abgrenzung unterschiedlicher Nachhaltigkeits-Begriffe




            Ökologische                     Soziale
            Nachhaltigkeit               Nachhaltigkeit


            Ökonomische                    Digitale
            Nachhaltigkeit               Nachhaltigkeit




                                                          10
Güterklassen


                                                   Rivalität           proprietäre
                                                                        Software
                                    ja                          nein

                    ja       privates Gut                      Klubgut
Ausschliessbarkeit
                nein         Allmendegut                 öffentliches Gut


  Materielle vs. immaterielle Güter                  Open Source
     Immaterielle Güter sind nicht-rivalisierend      Software
     Vervielfältigung bei null Grenzkosten

                                                                               11
Wichtigkeit Digitale Nachhaltigkeit für die Gesellschaft

    Langfristige volkswirtschaftliche Kosteneinsparungen
       Stärkere Verhandlungsposition, gemeinsame Software-Entwicklung etc.

    Höherer Investitionsschutz von öffentlichen Geldern
       Zugang zum Quellcode, rechtlich grosser Freiraum bei Weiterentwicklung etc.

    Intensiverer Wettbewerb, Innovationsförderung generell
       Heute viele Quasi-Monopole, künftig mehrere Anbieter für selbe OSS etc.

    Erhöhung der Sicherheit und Transparenz
       Klumpenrisiken durch Firmenabhängigkeit verringern, Auditierbarkeit etc.

    Verringerung des Digital Divide (alt-jung, soziale Schichten, Nord-Süd...)
       Öffentliche Gelder investiert in öffentliche Güter, alle haben Zugang etc.



                                                                                    12
Warum und wann ist Open Source Software nachhaltig?
4 Aspekte der Digitalen Nachhaltigkeit bei Software

 1. offener Quellcode → technisch und rechtlich freie Architektur
       ist immer der Fall

 2. niedrige Exit/Switching Costs → Interoperabilität, Open Standards...
       ist meistens der Fall

 3. heterogene Community → Lieferanten-Unabhängigkeit, Release-Mgmt...
       ist nicht immer der Fall
       Bspw. ein von einer einzigen Firma kontrolliertes Projekt

 4. aktive Community → Software wird kontinuierlich weiter entwickelt
       ist nicht immer der Fall
       Bspw. Entwickler oder Firmen können Community verlassen




                                                                           13
Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit
                                                  Weitere 33 Mitglieder
    Seit 2009: 39 National- und Ständeräte aus          Alec von Graffenried
                                                        Barbara Gysi
    SP, FDP, BDP, CVP, SVP, Grüne, GLP und EVP          Barbara Schmid-Federer
                                                        Brigitte Häberli-Koller
    → 1/6 des Schweizer Parlaments!                     Carlo Sommaruga
                                                        Cédric Wermuth
                                                        Claude Janiak
                                                        Evi Allemann
    Co-Präsidium                                        Felix Gutzwiller
                                                        Francine John-Calame
       Edith Graf-Litscher, SP                          Franziska Teuscher
                                                        Geri Müller
                                                        Hans Altherr
       Christian Wasserfallen, FDP                      Hugues Hiltpold
                                                        Ignazio Cassis
                                                        Jacqueline Badran
    Kernteam                                            Karl Vogler
                                                        Kathrin Bertschy
       Balthasar Glättli, Grüne                         Liliane Maury Pasquier
                                                        Lothar Ziörjen
                                                        Louis Schelbert
       Kathy Riklin, CVP                                Luc Recordon
                                                        Lukas Reimann
       Rosmarie Quadranti, BDP                          Maja Ingold
                                                        Maria Roth-Bernasconi
       Thomas Weibel, GLP                               Marianne Streiff-Feller
                                                        Matthias Aebischer
                                                        Philipp Hadorn
                                                        Raphaël Comte
                                                        Sylvia Flückiger-Bäni
    www.digitale-nachhaltigkeit.ch                      Thomas Aeschi
                                                        Yannick Buttet
                                                        Yvonne Gilli              14
Thematische Eingrenzung der parlamentarischen Gruppe

   „Die Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit fördert den
   nachhaltigen und innovativen Umgang mit Informations- und
   Kommunikationstechnologien (ICT) und setzt sich ein für den
   öffentlichen Zugang zu Wissensgütern.“

   Fokus auf die Förderung von:
      Open Source Software (Software)
      Open Government Data (Daten)
      Offene Standards (Formate)
      Open Content (freie Inhalte)
      Open Access (freier Wissenszugriff)

   Weitere Themen: Netzneutralität, Urheberrecht, E-Health etc.

                                                                      15
Agenda

 1.   Einleitung
 2.   Der Begriff „Digitale Nachhaltigkeit“
 3.   Erkenntnisse und Praxisbeispiele
 4.   Nächste Schritte




                                              16
Erkenntnisse und Praxisbeispiele

 A) Resultate der Open Source Studie Schweiz 2012
 B) Verbesserungen für Interoperabilität von LibreOffice und OpenOffice
 C) Freigabe von Open Source Software durch Behörden




                                                                          17
A) Open Source Studie Schweiz 2012




                                     18
Open Source Studie Schweiz 2012




                                  19
B) OSB Alliance Working Group Office Interoperability

    Ziel: Interessen der professionellen
    LibreOffice / Apache Open Office
    Nutzer vertreten, gezielte Weiterent-
    wicklungsprojekte durchführen, Inte-
    roperabilität mit OOXML verbessern
    Gründung: Oktober 2011
    Mitglieder: München, Freiburg, Jena,
    Schweizerisches Bundesgericht, In-
    formatiksteuerungsorgan Bund etc.
    Erstes Projekt: "Layout-getreue Dar-
    stellung von OOXML-Dokumenten in
    Open Source Office Applikationen"



                                                        20
Finanzierung EUR 142'000 OSS Entwicklungs-Projekt

Finanziert durch            Finanzierung:                                       Umsetzung:
   Stadt Freiburg i.B.
   Stadt München                               EUR 8k
   Stadt Jena
                                            EUR 4k
   Schweizerisches
   Bundesgericht
                                                     EUR 13k
                                                                                       SUSE
   Informatiksteuerungs-    EUR 50k
   organ Bund (ISB)
   Kanton Waadt                                         EUR 13k
   Weitere Schweizer
                                      Ernst & Young
   Institution
   Französisches
   Ministerium für Kultur
                                                        EUR 14k
                                                                                     Lanedo
   und Kommunikation

                                  EUR 25k        EUR 15k          Hinweis: Beträge und
                                                                  Pfeile sind exemplarisch
                                                                  zu verstehen

                                                                                              21
C) Freigabe von Open Source Software durch Behörden

    OpenJustitia vom Bundesgericht: OSS Dokumentenmanagement
    OpenGEVER vom Kt. Zug: OSS Gever-Lösung
    CAMAC vom Kt. Waadt: OSS Baubewilligungsverfahren
    TENER vom Kt. Waadt: OSS Energieverbrauch von Gebäuden
    Mitarbeit an OpenLayers durch swisstopo: Landkarten auf Mobile Phones

    Europäisches OSS Portal: joinup.ec.europa.eu




                                                                        22
OpenJustitia - www.openjustitia.ch




                                     23
Verein OneGov, Produkt OpenGEVER




                                   24
Software für Baubewilligungsverfahren Kt. Waadt




                                                  25
TENER Kt. Waadt




                  26
Mitarbeit an OpenLayers durch swisstopo




                                          27
Agenda

 1.   Einleitung
 2.   Der Begriff „Digitale Nachhaltigkeit“
 3.   Erkenntnisse und Praxisbeispiele
 4.   Nächste Schritte




                                              28
Nächste Schritte

    Open Source Roundtables in Bern und Zürich
       Konstruktiver Austausch zwischen OSS-Dienstleistern und Verwaltung
       Frühzeitig OSS-Alternativen aufzeigen
    Rahmenverträge mit Open Source Dienstleister
       Vertragswerk in Schweden seit 2010
       Treffen mit ISB und BBL nächste Woche
    IT-Beschaffungskonferenz
       Über 220 Teilnehmende in 2012
       Schwerpunkt Transparenz in 2013
    Gründung Kompetenzstelle Digitale Nachhaltigkeit
       Leistungen für die öffentliche Verwaltung
       Finanzierung auf vier Säulen: Initiales Kapital, OSS-Dienstleister, langfristige
       Leistungsverträge und individuelle Beratungsleistungen



                                                                                          29
SIK Arbeitsgruppe OSS und OSS Community Bund

   SIK Arbeitsgruppe OSS und OSS Community Bund
   bestehen seit ca. 8 Jahren
   „Pause“ nach Linux-Stop 2010 in Solothurn
   Seit 1.1.2013 neuer Vorsitzender:
                                                        Erich Hofer
   Erich Hofer, Leiter Informatik der Bau-, Verkehrs-   Leiter Informatik
   und Energiedirektion des Kanton Bern                 Bau-, Verkehrs- und
                                                        Energiedirektion des Kanton Bern
   Nächste Sitzung: Donnerstag, 28. Februar 2013 in     Reiterstrasse 11
                                                        3011 Bern
   Bern mit Referaten aus München, Bolzano, FHNW        031 633 32 12
                                                        erich.hofer@bve.be.ch
   Neue Serie: OSS-Alternativen zu Sharepoint,
   Oracle, VMware, SAP, Windows, Fabasoft etc.
   Eintragen von OSS-Referenzen ins OSS Directory
   www.ossdirectory.ch

                                                                                      30
Diskussion




                Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

             Fragen, Bemerkungen, Anregungen?




                                                 31

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas Genth
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas GenthWissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas Genth
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas GenthAndreas Genth
 
Digitale Nachhaltigkeit: Zusammenhang zwischen Open Source Software, Offenen ...
Digitale Nachhaltigkeit: Zusammenhang zwischen Open Source Software, Offenen ...Digitale Nachhaltigkeit: Zusammenhang zwischen Open Source Software, Offenen ...
Digitale Nachhaltigkeit: Zusammenhang zwischen Open Source Software, Offenen ...Matthias Stürmer
 
Open Source in der Schweiz - ein Lagebericht
Open Source in der Schweiz - ein LageberichtOpen Source in der Schweiz - ein Lagebericht
Open Source in der Schweiz - ein LageberichtMatthias Stürmer
 
User-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
User-Driven Open Source Communities, auch für den FinanzsektorUser-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
User-Driven Open Source Communities, auch für den FinanzsektorMatthias Stürmer
 
Das Konzept der digitalen Nachhaltigkeit
Das Konzept der digitalen NachhaltigkeitDas Konzept der digitalen Nachhaltigkeit
Das Konzept der digitalen NachhaltigkeitMatthias Stürmer
 
IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...
IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...
IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...Matthias Stürmer
 
Fachgruppe Immaterialgüterrecht des Bernischen Anwaltsverbandes: Open Source ...
Fachgruppe Immaterialgüterrecht des Bernischen Anwaltsverbandes: Open Source ...Fachgruppe Immaterialgüterrecht des Bernischen Anwaltsverbandes: Open Source ...
Fachgruppe Immaterialgüterrecht des Bernischen Anwaltsverbandes: Open Source ...Matthias Stürmer
 
Crowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source ProjektenCrowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source ProjektenMatthias Stürmer
 
Enterprise Social Network bei Audi - Ein Erfahrungsbericht
Enterprise Social Network bei Audi - Ein ErfahrungsberichtEnterprise Social Network bei Audi - Ein Erfahrungsbericht
Enterprise Social Network bei Audi - Ein ErfahrungsberichtCogneon Akademie
 
Digitale Nachhaltigkeit mit Open Clouds
Digitale Nachhaltigkeit mit Open CloudsDigitale Nachhaltigkeit mit Open Clouds
Digitale Nachhaltigkeit mit Open CloudsMatthias Stürmer
 
innosabi innovators studio Master Class #01: "Warum Crowdsourced Innovation? ...
innosabi innovators studio Master Class #01: "Warum Crowdsourced Innovation? ...innosabi innovators studio Master Class #01: "Warum Crowdsourced Innovation? ...
innosabi innovators studio Master Class #01: "Warum Crowdsourced Innovation? ...innosabi GmbH
 
Programm der net´swork 2010 in Bielefeld
Programm der net´swork 2010 in BielefeldProgramm der net´swork 2010 in Bielefeld
Programm der net´swork 2010 in BielefeldDennis Schäffer
 
Grüne Welle Kommunikation: Bürgerbeteiligung und Dialog
Grüne Welle Kommunikation: Bürgerbeteiligung und DialogGrüne Welle Kommunikation: Bürgerbeteiligung und Dialog
Grüne Welle Kommunikation: Bürgerbeteiligung und DialogGrüne Welle Kommunikation
 
Bedeutung von Innovation Communities für die Innovationsmarktforschung
Bedeutung von Innovation Communities für die InnovationsmarktforschungBedeutung von Innovation Communities für die Innovationsmarktforschung
Bedeutung von Innovation Communities für die InnovationsmarktforschungFH Brandenburg
 

Was ist angesagt? (19)

Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas Genth
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas GenthWissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas Genth
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas Genth
 
Tools und Trends im Wissensmanagement
Tools und Trends im WissensmanagementTools und Trends im Wissensmanagement
Tools und Trends im Wissensmanagement
 
Digitale Nachhaltigkeit: Zusammenhang zwischen Open Source Software, Offenen ...
Digitale Nachhaltigkeit: Zusammenhang zwischen Open Source Software, Offenen ...Digitale Nachhaltigkeit: Zusammenhang zwischen Open Source Software, Offenen ...
Digitale Nachhaltigkeit: Zusammenhang zwischen Open Source Software, Offenen ...
 
Open Source in der Schweiz - ein Lagebericht
Open Source in der Schweiz - ein LageberichtOpen Source in der Schweiz - ein Lagebericht
Open Source in der Schweiz - ein Lagebericht
 
User-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
User-Driven Open Source Communities, auch für den FinanzsektorUser-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
User-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
 
Das Konzept der digitalen Nachhaltigkeit
Das Konzept der digitalen NachhaltigkeitDas Konzept der digitalen Nachhaltigkeit
Das Konzept der digitalen Nachhaltigkeit
 
IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...
IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...
IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...
 
Masterstudiengang Ambient Assisted Living - Die Broschüre
Masterstudiengang Ambient Assisted Living - Die BroschüreMasterstudiengang Ambient Assisted Living - Die Broschüre
Masterstudiengang Ambient Assisted Living - Die Broschüre
 
Fachgruppe Immaterialgüterrecht des Bernischen Anwaltsverbandes: Open Source ...
Fachgruppe Immaterialgüterrecht des Bernischen Anwaltsverbandes: Open Source ...Fachgruppe Immaterialgüterrecht des Bernischen Anwaltsverbandes: Open Source ...
Fachgruppe Immaterialgüterrecht des Bernischen Anwaltsverbandes: Open Source ...
 
Open source in der Unternehmenswelt
Open source in der UnternehmensweltOpen source in der Unternehmenswelt
Open source in der Unternehmenswelt
 
Crowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source ProjektenCrowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source Projekten
 
Enterprise Social Network bei Audi - Ein Erfahrungsbericht
Enterprise Social Network bei Audi - Ein ErfahrungsberichtEnterprise Social Network bei Audi - Ein Erfahrungsbericht
Enterprise Social Network bei Audi - Ein Erfahrungsbericht
 
Digitale Nachhaltigkeit mit Open Clouds
Digitale Nachhaltigkeit mit Open CloudsDigitale Nachhaltigkeit mit Open Clouds
Digitale Nachhaltigkeit mit Open Clouds
 
innosabi innovators studio Master Class #01: "Warum Crowdsourced Innovation? ...
innosabi innovators studio Master Class #01: "Warum Crowdsourced Innovation? ...innosabi innovators studio Master Class #01: "Warum Crowdsourced Innovation? ...
innosabi innovators studio Master Class #01: "Warum Crowdsourced Innovation? ...
 
Programm der net´swork 2010 in Bielefeld
Programm der net´swork 2010 in BielefeldProgramm der net´swork 2010 in Bielefeld
Programm der net´swork 2010 in Bielefeld
 
Grüne Welle Kommunikation: Bürgerbeteiligung und Dialog
Grüne Welle Kommunikation: Bürgerbeteiligung und DialogGrüne Welle Kommunikation: Bürgerbeteiligung und Dialog
Grüne Welle Kommunikation: Bürgerbeteiligung und Dialog
 
Flyer Enterprise 2.0 FORUM Cologne
Flyer Enterprise 2.0 FORUM CologneFlyer Enterprise 2.0 FORUM Cologne
Flyer Enterprise 2.0 FORUM Cologne
 
Bedeutung von Innovation Communities für die Innovationsmarktforschung
Bedeutung von Innovation Communities für die InnovationsmarktforschungBedeutung von Innovation Communities für die Innovationsmarktforschung
Bedeutung von Innovation Communities für die Innovationsmarktforschung
 
Carpet 011210
Carpet 011210Carpet 011210
Carpet 011210
 

Andere mochten auch

Messenger Marketing mit Line, WhatsApp, Snapchat, Vine und Viber &Co.!
Messenger Marketing mit Line, WhatsApp, Snapchat, Vine und Viber &Co.!Messenger Marketing mit Line, WhatsApp, Snapchat, Vine und Viber &Co.!
Messenger Marketing mit Line, WhatsApp, Snapchat, Vine und Viber &Co.!fine sites
 
Messe als Instrument der Unternehmenskommunikation
Messe als Instrument der UnternehmenskommunikationMesse als Instrument der Unternehmenskommunikation
Messe als Instrument der UnternehmenskommunikationThomas Heinrich Musiolik
 
Comment mieux vivre avec ses tests d'acceptance
Comment mieux vivre avec ses tests d'acceptanceComment mieux vivre avec ses tests d'acceptance
Comment mieux vivre avec ses tests d'acceptanceKhanh Maudoux
 
Comprendre la crise financière (2009)
Comprendre la crise financière (2009) Comprendre la crise financière (2009)
Comprendre la crise financière (2009) Philippe Watrelot
 
Les Barbares Attaquent l'immobilier
Les Barbares Attaquent l'immobilierLes Barbares Attaquent l'immobilier
Les Barbares Attaquent l'immobilierTheFamily
 
Produire des contenus en ligne en bibliothèque
Produire des contenus en ligne en bibliothèqueProduire des contenus en ligne en bibliothèque
Produire des contenus en ligne en bibliothèqueMagalie Le Gall
 
Clean code in ABAP
Clean code in ABAPClean code in ABAP
Clean code in ABAPCadaxo GmbH
 
The New Multiscreen World By Google
The New Multiscreen World By GoogleThe New Multiscreen World By Google
The New Multiscreen World By Googleservicesmobiles.fr
 
Les tendances du Marketing Digital 2014 - Ateliers webmarketing WSI - Saison 4
Les tendances du Marketing Digital 2014 - Ateliers webmarketing WSI - Saison 4Les tendances du Marketing Digital 2014 - Ateliers webmarketing WSI - Saison 4
Les tendances du Marketing Digital 2014 - Ateliers webmarketing WSI - Saison 4WSI France
 
Journalising- easy way to learn journal entries for beginners in Accounting S...
Journalising- easy way to learn journal entries for beginners in Accounting S...Journalising- easy way to learn journal entries for beginners in Accounting S...
Journalising- easy way to learn journal entries for beginners in Accounting S...Sarat Kumar Budumuru
 
Introduction To Software Engineering
Introduction To Software EngineeringIntroduction To Software Engineering
Introduction To Software EngineeringLeyla Bonilla
 
Inventory Management - a ppt for PGDM/MBA
Inventory Management - a ppt for PGDM/MBAInventory Management - a ppt for PGDM/MBA
Inventory Management - a ppt for PGDM/MBAAJ Raina
 
Heart sounds and murmur
Heart sounds and murmurHeart sounds and murmur
Heart sounds and murmurVitrag Shah
 
What is the best Healthcare Data Warehouse Model for Your Organization?
What is the best Healthcare Data Warehouse Model for Your Organization?What is the best Healthcare Data Warehouse Model for Your Organization?
What is the best Healthcare Data Warehouse Model for Your Organization?Health Catalyst
 

Andere mochten auch (20)

Messenger Marketing mit Line, WhatsApp, Snapchat, Vine und Viber &Co.!
Messenger Marketing mit Line, WhatsApp, Snapchat, Vine und Viber &Co.!Messenger Marketing mit Line, WhatsApp, Snapchat, Vine und Viber &Co.!
Messenger Marketing mit Line, WhatsApp, Snapchat, Vine und Viber &Co.!
 
Messe als Instrument der Unternehmenskommunikation
Messe als Instrument der UnternehmenskommunikationMesse als Instrument der Unternehmenskommunikation
Messe als Instrument der Unternehmenskommunikation
 
Comment mieux vivre avec ses tests d'acceptance
Comment mieux vivre avec ses tests d'acceptanceComment mieux vivre avec ses tests d'acceptance
Comment mieux vivre avec ses tests d'acceptance
 
Comprendre la crise financière (2009)
Comprendre la crise financière (2009) Comprendre la crise financière (2009)
Comprendre la crise financière (2009)
 
E-Learning 2.0.
E-Learning 2.0.E-Learning 2.0.
E-Learning 2.0.
 
Les Barbares Attaquent l'immobilier
Les Barbares Attaquent l'immobilierLes Barbares Attaquent l'immobilier
Les Barbares Attaquent l'immobilier
 
Produire des contenus en ligne en bibliothèque
Produire des contenus en ligne en bibliothèqueProduire des contenus en ligne en bibliothèque
Produire des contenus en ligne en bibliothèque
 
Passive voice presentation
Passive voice presentationPassive voice presentation
Passive voice presentation
 
Clean code in ABAP
Clean code in ABAPClean code in ABAP
Clean code in ABAP
 
Immuno-Oncology: An Evolving Approach to Cancer Care
Immuno-Oncology: An Evolving Approach to Cancer CareImmuno-Oncology: An Evolving Approach to Cancer Care
Immuno-Oncology: An Evolving Approach to Cancer Care
 
The New Multiscreen World By Google
The New Multiscreen World By GoogleThe New Multiscreen World By Google
The New Multiscreen World By Google
 
Les tendances du Marketing Digital 2014 - Ateliers webmarketing WSI - Saison 4
Les tendances du Marketing Digital 2014 - Ateliers webmarketing WSI - Saison 4Les tendances du Marketing Digital 2014 - Ateliers webmarketing WSI - Saison 4
Les tendances du Marketing Digital 2014 - Ateliers webmarketing WSI - Saison 4
 
Crm final ppt
Crm final pptCrm final ppt
Crm final ppt
 
Soft tissue tumor
Soft tissue tumorSoft tissue tumor
Soft tissue tumor
 
Journalising- easy way to learn journal entries for beginners in Accounting S...
Journalising- easy way to learn journal entries for beginners in Accounting S...Journalising- easy way to learn journal entries for beginners in Accounting S...
Journalising- easy way to learn journal entries for beginners in Accounting S...
 
Introduction To Software Engineering
Introduction To Software EngineeringIntroduction To Software Engineering
Introduction To Software Engineering
 
Inventory Management - a ppt for PGDM/MBA
Inventory Management - a ppt for PGDM/MBAInventory Management - a ppt for PGDM/MBA
Inventory Management - a ppt for PGDM/MBA
 
Heart sounds and murmur
Heart sounds and murmurHeart sounds and murmur
Heart sounds and murmur
 
Women empowerment
Women empowermentWomen empowerment
Women empowerment
 
What is the best Healthcare Data Warehouse Model for Your Organization?
What is the best Healthcare Data Warehouse Model for Your Organization?What is the best Healthcare Data Warehouse Model for Your Organization?
What is the best Healthcare Data Warehouse Model for Your Organization?
 

Ähnlich wie Open Source 2.0: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentlichen Verwaltung

Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...
Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...
Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...Matthias Stürmer
 
Das Potential von Open Source Software nutzen und die Risiken minimieren
Das Potential von Open Source Software nutzen und die Risiken minimierenDas Potential von Open Source Software nutzen und die Risiken minimieren
Das Potential von Open Source Software nutzen und die Risiken minimierenMatthias Stürmer
 
E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?
E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?
E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?Matthias Stürmer
 
Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?
Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?
Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?Matthias Stürmer
 
Digitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-Zukunft
Digitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-ZukunftDigitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-Zukunft
Digitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-ZukunftMatthias Stürmer
 
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIKDigital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIKMatthias Stürmer
 
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...Matthias Stürmer
 
Open Source Software: Einführung, Trends und öffentliche Beschaffung
Open Source Software: Einführung, Trends und öffentliche BeschaffungOpen Source Software: Einführung, Trends und öffentliche Beschaffung
Open Source Software: Einführung, Trends und öffentliche BeschaffungMatthias Stürmer
 
InfoSocietyDays2016_Matthias_Stürmer
InfoSocietyDays2016_Matthias_StürmerInfoSocietyDays2016_Matthias_Stürmer
InfoSocietyDays2016_Matthias_StürmerInfoSocietyDays
 
Open Data Vorlesung 2015: Digitale Nachhaltigkeit
Open Data Vorlesung 2015: Digitale NachhaltigkeitOpen Data Vorlesung 2015: Digitale Nachhaltigkeit
Open Data Vorlesung 2015: Digitale NachhaltigkeitMatthias Stürmer
 
Digital nachhaltige Transformation: ein sinnvolles Rezept für die Zukunft
Digital nachhaltige Transformation: ein sinnvolles Rezept für die ZukunftDigital nachhaltige Transformation: ein sinnvolles Rezept für die Zukunft
Digital nachhaltige Transformation: ein sinnvolles Rezept für die ZukunftMatthias Stürmer
 
Das Potential von Open Source Software nutzen und die Risiken minimieren
Das Potential von Open Source Software nutzen und die Risiken minimierenDas Potential von Open Source Software nutzen und die Risiken minimieren
Das Potential von Open Source Software nutzen und die Risiken minimierenMatthias Stürmer
 
Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?
Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?
Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?Matthias Stürmer
 
Digitale Nachhaltigkeit, was ist das? Welche Zusammenhänge bestehen zur Volks...
Digitale Nachhaltigkeit, was ist das? Welche Zusammenhänge bestehen zur Volks...Digitale Nachhaltigkeit, was ist das? Welche Zusammenhänge bestehen zur Volks...
Digitale Nachhaltigkeit, was ist das? Welche Zusammenhänge bestehen zur Volks...Matthias Stürmer
 
Code for Germany – Slidedeck Dez. 2014
Code for Germany – Slidedeck Dez. 2014Code for Germany – Slidedeck Dez. 2014
Code for Germany – Slidedeck Dez. 2014codeforde
 
FH Hagenberg / OPEN COMMONS_LINZ: Open Innovation Toolbox
FH Hagenberg / OPEN COMMONS_LINZ: Open Innovation ToolboxFH Hagenberg / OPEN COMMONS_LINZ: Open Innovation Toolbox
FH Hagenberg / OPEN COMMONS_LINZ: Open Innovation ToolboxOPEN COMMONS LINZ
 
Wo stehen wir mit Open Government Data in der Schweiz? (Juni 2012)
Wo stehen wir mit Open Government Data in der Schweiz? (Juni 2012)Wo stehen wir mit Open Government Data in der Schweiz? (Juni 2012)
Wo stehen wir mit Open Government Data in der Schweiz? (Juni 2012)OpendataCH
 
Open Data und Datenvisualisierungen
Open Data und DatenvisualisierungenOpen Data und Datenvisualisierungen
Open Data und DatenvisualisierungenMatthias Stürmer
 
Quo Vadis Open Source an Schweizer Schulen
Quo Vadis Open Source an Schweizer SchulenQuo Vadis Open Source an Schweizer Schulen
Quo Vadis Open Source an Schweizer SchulenMatthias Stürmer
 

Ähnlich wie Open Source 2.0: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentlichen Verwaltung (20)

Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...
Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...
Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...
 
Das Potential von Open Source Software nutzen und die Risiken minimieren
Das Potential von Open Source Software nutzen und die Risiken minimierenDas Potential von Open Source Software nutzen und die Risiken minimieren
Das Potential von Open Source Software nutzen und die Risiken minimieren
 
E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?
E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?
E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?
 
Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?
Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?
Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?
 
Digitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-Zukunft
Digitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-ZukunftDigitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-Zukunft
Digitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-Zukunft
 
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIKDigital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
 
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...
 
Open Source Software: Einführung, Trends und öffentliche Beschaffung
Open Source Software: Einführung, Trends und öffentliche BeschaffungOpen Source Software: Einführung, Trends und öffentliche Beschaffung
Open Source Software: Einführung, Trends und öffentliche Beschaffung
 
InfoSocietyDays2016_Matthias_Stürmer
InfoSocietyDays2016_Matthias_StürmerInfoSocietyDays2016_Matthias_Stürmer
InfoSocietyDays2016_Matthias_Stürmer
 
Open Data Vorlesung 2015: Digitale Nachhaltigkeit
Open Data Vorlesung 2015: Digitale NachhaltigkeitOpen Data Vorlesung 2015: Digitale Nachhaltigkeit
Open Data Vorlesung 2015: Digitale Nachhaltigkeit
 
Digital nachhaltige Transformation: ein sinnvolles Rezept für die Zukunft
Digital nachhaltige Transformation: ein sinnvolles Rezept für die ZukunftDigital nachhaltige Transformation: ein sinnvolles Rezept für die Zukunft
Digital nachhaltige Transformation: ein sinnvolles Rezept für die Zukunft
 
Das Potential von Open Source Software nutzen und die Risiken minimieren
Das Potential von Open Source Software nutzen und die Risiken minimierenDas Potential von Open Source Software nutzen und die Risiken minimieren
Das Potential von Open Source Software nutzen und die Risiken minimieren
 
Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?
Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?
Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?
 
Digitale Nachhaltigkeit, was ist das? Welche Zusammenhänge bestehen zur Volks...
Digitale Nachhaltigkeit, was ist das? Welche Zusammenhänge bestehen zur Volks...Digitale Nachhaltigkeit, was ist das? Welche Zusammenhänge bestehen zur Volks...
Digitale Nachhaltigkeit, was ist das? Welche Zusammenhänge bestehen zur Volks...
 
Code for Germany – Slidedeck Dez. 2014
Code for Germany – Slidedeck Dez. 2014Code for Germany – Slidedeck Dez. 2014
Code for Germany – Slidedeck Dez. 2014
 
FH Hagenberg / OPEN COMMONS_LINZ: Open Innovation Toolbox
FH Hagenberg / OPEN COMMONS_LINZ: Open Innovation ToolboxFH Hagenberg / OPEN COMMONS_LINZ: Open Innovation Toolbox
FH Hagenberg / OPEN COMMONS_LINZ: Open Innovation Toolbox
 
Wo stehen wir mit Open Government Data in der Schweiz? (Juni 2012)
Wo stehen wir mit Open Government Data in der Schweiz? (Juni 2012)Wo stehen wir mit Open Government Data in der Schweiz? (Juni 2012)
Wo stehen wir mit Open Government Data in der Schweiz? (Juni 2012)
 
Open Data rules the World!
Open Data rules the World!Open Data rules the World!
Open Data rules the World!
 
Open Data und Datenvisualisierungen
Open Data und DatenvisualisierungenOpen Data und Datenvisualisierungen
Open Data und Datenvisualisierungen
 
Quo Vadis Open Source an Schweizer Schulen
Quo Vadis Open Source an Schweizer SchulenQuo Vadis Open Source an Schweizer Schulen
Quo Vadis Open Source an Schweizer Schulen
 

Mehr von Matthias Stürmer

Insights on Open Source and Inner Source
Insights on Open Source and Inner SourceInsights on Open Source and Inner Source
Insights on Open Source and Inner SourceMatthias Stürmer
 
Learnings aus 15 Jahren Open Source Aktivismus
Learnings aus 15 Jahren Open Source AktivismusLearnings aus 15 Jahren Open Source Aktivismus
Learnings aus 15 Jahren Open Source AktivismusMatthias Stürmer
 
Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?
Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?
Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?Matthias Stürmer
 
Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...
Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...
Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...Matthias Stürmer
 
Nachhaltige öffentliche Beschaffungen
Nachhaltige öffentliche BeschaffungenNachhaltige öffentliche Beschaffungen
Nachhaltige öffentliche BeschaffungenMatthias Stürmer
 
IntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und Preise
IntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und PreiseIntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und Preise
IntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und PreiseMatthias Stürmer
 
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...Matthias Stürmer
 
Kuenstliche Intelligenz in unserem Alltag
Kuenstliche Intelligenz in unserem AlltagKuenstliche Intelligenz in unserem Alltag
Kuenstliche Intelligenz in unserem AlltagMatthias Stürmer
 
Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...
Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...
Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...Matthias Stürmer
 
Digitalisierung in Schweizer Städten
Digitalisierung in Schweizer StädtenDigitalisierung in Schweizer Städten
Digitalisierung in Schweizer StädtenMatthias Stürmer
 
Spirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöst
Spirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöstSpirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöst
Spirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöstMatthias Stürmer
 
Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...
Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...
Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...Matthias Stürmer
 
Open Data und Datenvisualisierung
Open Data und DatenvisualisierungOpen Data und Datenvisualisierung
Open Data und DatenvisualisierungMatthias Stürmer
 
Digitale Nachhaltigkeit: Open Data, Open Source und Open Content
Digitale Nachhaltigkeit: Open Data, Open Source und Open ContentDigitale Nachhaltigkeit: Open Data, Open Source und Open Content
Digitale Nachhaltigkeit: Open Data, Open Source und Open ContentMatthias Stürmer
 
Lessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source Software
Lessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source SoftwareLessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source Software
Lessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source SoftwareMatthias Stürmer
 
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source SoftwareStandardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source SoftwareMatthias Stürmer
 
Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...
Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...
Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...Matthias Stürmer
 

Mehr von Matthias Stürmer (20)

Insights on Open Source and Inner Source
Insights on Open Source and Inner SourceInsights on Open Source and Inner Source
Insights on Open Source and Inner Source
 
Learnings aus 15 Jahren Open Source Aktivismus
Learnings aus 15 Jahren Open Source AktivismusLearnings aus 15 Jahren Open Source Aktivismus
Learnings aus 15 Jahren Open Source Aktivismus
 
Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?
Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?
Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?
 
Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...
Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...
Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...
 
Nachhaltige öffentliche Beschaffungen
Nachhaltige öffentliche BeschaffungenNachhaltige öffentliche Beschaffungen
Nachhaltige öffentliche Beschaffungen
 
IntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und Preise
IntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und PreiseIntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und Preise
IntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und Preise
 
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
 
Kuenstliche Intelligenz in unserem Alltag
Kuenstliche Intelligenz in unserem AlltagKuenstliche Intelligenz in unserem Alltag
Kuenstliche Intelligenz in unserem Alltag
 
Digitale Nachhaltigkeit
Digitale NachhaltigkeitDigitale Nachhaltigkeit
Digitale Nachhaltigkeit
 
Fake News und E-Voting
Fake News und E-VotingFake News und E-Voting
Fake News und E-Voting
 
Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...
Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...
Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...
 
Open Data Beer bei der SBB
Open Data Beer bei der SBBOpen Data Beer bei der SBB
Open Data Beer bei der SBB
 
Digitalisierung in Schweizer Städten
Digitalisierung in Schweizer StädtenDigitalisierung in Schweizer Städten
Digitalisierung in Schweizer Städten
 
Spirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöst
Spirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöstSpirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöst
Spirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöst
 
Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...
Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...
Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...
 
Open Data und Datenvisualisierung
Open Data und DatenvisualisierungOpen Data und Datenvisualisierung
Open Data und Datenvisualisierung
 
Digitale Nachhaltigkeit: Open Data, Open Source und Open Content
Digitale Nachhaltigkeit: Open Data, Open Source und Open ContentDigitale Nachhaltigkeit: Open Data, Open Source und Open Content
Digitale Nachhaltigkeit: Open Data, Open Source und Open Content
 
Lessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source Software
Lessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source SoftwareLessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source Software
Lessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source Software
 
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source SoftwareStandardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
 
Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...
Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...
Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...
 

Open Source 2.0: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentlichen Verwaltung

  • 1. Open Source 2.0: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentlichen Verwaltung Dr. Matthias Stürmer, Vorstand /ch/open Donnerstag, 24. Januar 2013 Leistungsbezügerkonferenz Eidg. Departement des Innern 1
  • 2. Agenda 1. Einleitung 2. Der Begriff „Digitale Nachhaltigkeit“ 3. Erkenntnisse und Praxisbeispiele 4. Nächste Schritte 2
  • 3. Portrait Matthias Stürmer 2000 bis 2005 Studium Betriebswirtschaft und Informatik an Universität Bern, Abschluss lic.rer.pol. mit Lizenziatsarbeit zu Open Source Community Building Bis 2009 an der ETH Zürich am Lehrstuhl für Strategisches Management und Innovation doktoriert über die Zusammenarbeit zwischen Open Source Communities und Technologie-Unternehmen 2009 für ein Jahr Business Development und Projektleiter beim Schweizer Software-Unternehmen Liip AG, das auf Basis von Open Source Software Internet-Lösungen entwickelt Seit 2010 bei Ernst & Young Schweiz. Heute Manager mit Fokus auf Dr. Matthias Stürmer Open Source Software, Open Data und Social Media Vorstandsmitglied /ch/open Vorstandsmitglied der Swiss Open Systems User Group /ch/open Swiss Open Systems User Group Geschäftsleiter der Parlamentarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit matthias.stuermer@ch-open.ch +41 76 368 81 65 Vorsitzender der Working Group Office Interoperability der Open Verein /ch/open Source Business Alliance OSBA Postfach 2322 Mitgründer des Open Government Data Vereins Opendata.ch 8033 Zürich Stadtrat von Bern (Parlamentsmitglied) www.ch-open.ch 3
  • 4. Portrait Verein /ch/open Initiativen von /ch/open Über die /ch/open www.opensource.ch: Schweizer Open Source Portal mit aktuellen Open Der Verein Swiss Open Systems Source News, Whitepapers und Best Practices, Events und Schulungen, User Group /ch/open fördert of- Stellenangebote für Open Source Profis, Videos etc. fene Systeme und Standards seit 1982. OSS Directory: Das OSS Directory listet Firmen auf, die Dienstleistungen Mittels zahlreicher Initiativen für bestimmte Open Source Produkte anbieten. und Veranstaltungen informiert Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit: National- und und vernetzt die /ch/open die unterschiedlichen Akteure der Ständeräte fördern den nachhaltigen und innovativen Umgang mit ICT Schweizer Open Source Szene und setzen sich auf politischer Ebene für den freien Zugang zu und lobbyiert in der Politik und Wissensgütern ein. öffentlichen Verwaltung für die Förderung von Open Source OSS Studie: Umfrage zu Vorteilen und Hindernissen beim Einsatz von Software. Open Source Software bei Behörden und Unternehmen. CH Open Source Awards: Vergabe von Preisen für das besondere Open Source Engagement von Firmen, Behörden und Einzelpersonen. OSS an Schulen: Die Plattform fördert den Einsatz von Open Source Software im Schulunterricht und in anderen Bildungseinrichtungen. Workshop-Tage: Die Workshop-Tage bieten einmal jährlich die Gelegenheit, sich mit Informationen aus erster Hand in verschiedene Open Source Themen zu vertiefen. 4
  • 5. OSS Directory Link: www.ossdirectory.ch OSS Directory: Deutschsprachiges Verzeichnis von Open Source Anbietern Open Source Referenzen Open Source Projekten (Produkte) Aktueller Stand Anzahl Firmen: 126 Anzahl Referenzen: 82 Anzahl Produkte: 176 5
  • 6. Open Source Studie Schweiz 2012 Inhalt: (52 Seiten A4) Vorwort UBS CIO Stefan Arn Management Summary Studienresultate 9 Fachbeiträge 6 Praxisbeispiele 12 Dienstleisterportraits Über SwissICT und /ch/open PDF-Download auf www.swissict.ch/ossstudie_2012 6
  • 7. Open Source Software im geschäftskritischen Einsatz Inhalt: (28 Seiten A4) Executive Summary Vorteile, Risiken und Good Practices Professioneller Einsatz von Open Source Software Rechtliche Aspekte von Open Source Software Hintergrundwissen zu Open Source Software 7
  • 8. Agenda 1. Einleitung 2. Der Begriff „Digitale Nachhaltigkeit“ 3. Erkenntnisse und Praxisbeispiele 4. Nächste Schritte 8
  • 9. Der Begriff „Digitale Nachhaltigkeit“ Definition „Nachhaltigkeit“ Altes Prinzip aus der Ökologie (Hans Carl von Carlowitz, Forstwirtschaft, 1713) Nutzung eines regenierbaren Systems, sodass der (materielle) Bestand erhalten bleibt (Brundtland-Kommission, UNO, 1983) Definition „Digitale Nachhaltigkeit“ So verhalten, dass nächste Generation keine Probleme hat mit unseren heutigen Entscheidungen bezüglich digitalen Wissensgütern (Software, Formate, Daten etc.) de.wikipedia.org/wiki/Digitale_Nachhaltigkeit 9
  • 10. Abgrenzung unterschiedlicher Nachhaltigkeits-Begriffe Ökologische Soziale Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit Ökonomische Digitale Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit 10
  • 11. Güterklassen Rivalität proprietäre Software ja nein ja privates Gut Klubgut Ausschliessbarkeit nein Allmendegut öffentliches Gut Materielle vs. immaterielle Güter Open Source Immaterielle Güter sind nicht-rivalisierend Software Vervielfältigung bei null Grenzkosten 11
  • 12. Wichtigkeit Digitale Nachhaltigkeit für die Gesellschaft Langfristige volkswirtschaftliche Kosteneinsparungen Stärkere Verhandlungsposition, gemeinsame Software-Entwicklung etc. Höherer Investitionsschutz von öffentlichen Geldern Zugang zum Quellcode, rechtlich grosser Freiraum bei Weiterentwicklung etc. Intensiverer Wettbewerb, Innovationsförderung generell Heute viele Quasi-Monopole, künftig mehrere Anbieter für selbe OSS etc. Erhöhung der Sicherheit und Transparenz Klumpenrisiken durch Firmenabhängigkeit verringern, Auditierbarkeit etc. Verringerung des Digital Divide (alt-jung, soziale Schichten, Nord-Süd...) Öffentliche Gelder investiert in öffentliche Güter, alle haben Zugang etc. 12
  • 13. Warum und wann ist Open Source Software nachhaltig? 4 Aspekte der Digitalen Nachhaltigkeit bei Software 1. offener Quellcode → technisch und rechtlich freie Architektur ist immer der Fall 2. niedrige Exit/Switching Costs → Interoperabilität, Open Standards... ist meistens der Fall 3. heterogene Community → Lieferanten-Unabhängigkeit, Release-Mgmt... ist nicht immer der Fall Bspw. ein von einer einzigen Firma kontrolliertes Projekt 4. aktive Community → Software wird kontinuierlich weiter entwickelt ist nicht immer der Fall Bspw. Entwickler oder Firmen können Community verlassen 13
  • 14. Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit Weitere 33 Mitglieder Seit 2009: 39 National- und Ständeräte aus Alec von Graffenried Barbara Gysi SP, FDP, BDP, CVP, SVP, Grüne, GLP und EVP Barbara Schmid-Federer Brigitte Häberli-Koller → 1/6 des Schweizer Parlaments! Carlo Sommaruga Cédric Wermuth Claude Janiak Evi Allemann Co-Präsidium Felix Gutzwiller Francine John-Calame Edith Graf-Litscher, SP Franziska Teuscher Geri Müller Hans Altherr Christian Wasserfallen, FDP Hugues Hiltpold Ignazio Cassis Jacqueline Badran Kernteam Karl Vogler Kathrin Bertschy Balthasar Glättli, Grüne Liliane Maury Pasquier Lothar Ziörjen Louis Schelbert Kathy Riklin, CVP Luc Recordon Lukas Reimann Rosmarie Quadranti, BDP Maja Ingold Maria Roth-Bernasconi Thomas Weibel, GLP Marianne Streiff-Feller Matthias Aebischer Philipp Hadorn Raphaël Comte Sylvia Flückiger-Bäni www.digitale-nachhaltigkeit.ch Thomas Aeschi Yannick Buttet Yvonne Gilli 14
  • 15. Thematische Eingrenzung der parlamentarischen Gruppe „Die Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit fördert den nachhaltigen und innovativen Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) und setzt sich ein für den öffentlichen Zugang zu Wissensgütern.“ Fokus auf die Förderung von: Open Source Software (Software) Open Government Data (Daten) Offene Standards (Formate) Open Content (freie Inhalte) Open Access (freier Wissenszugriff) Weitere Themen: Netzneutralität, Urheberrecht, E-Health etc. 15
  • 16. Agenda 1. Einleitung 2. Der Begriff „Digitale Nachhaltigkeit“ 3. Erkenntnisse und Praxisbeispiele 4. Nächste Schritte 16
  • 17. Erkenntnisse und Praxisbeispiele A) Resultate der Open Source Studie Schweiz 2012 B) Verbesserungen für Interoperabilität von LibreOffice und OpenOffice C) Freigabe von Open Source Software durch Behörden 17
  • 18. A) Open Source Studie Schweiz 2012 18
  • 19. Open Source Studie Schweiz 2012 19
  • 20. B) OSB Alliance Working Group Office Interoperability Ziel: Interessen der professionellen LibreOffice / Apache Open Office Nutzer vertreten, gezielte Weiterent- wicklungsprojekte durchführen, Inte- roperabilität mit OOXML verbessern Gründung: Oktober 2011 Mitglieder: München, Freiburg, Jena, Schweizerisches Bundesgericht, In- formatiksteuerungsorgan Bund etc. Erstes Projekt: "Layout-getreue Dar- stellung von OOXML-Dokumenten in Open Source Office Applikationen" 20
  • 21. Finanzierung EUR 142'000 OSS Entwicklungs-Projekt Finanziert durch Finanzierung: Umsetzung: Stadt Freiburg i.B. Stadt München EUR 8k Stadt Jena EUR 4k Schweizerisches Bundesgericht EUR 13k SUSE Informatiksteuerungs- EUR 50k organ Bund (ISB) Kanton Waadt EUR 13k Weitere Schweizer Ernst & Young Institution Französisches Ministerium für Kultur EUR 14k Lanedo und Kommunikation EUR 25k EUR 15k Hinweis: Beträge und Pfeile sind exemplarisch zu verstehen 21
  • 22. C) Freigabe von Open Source Software durch Behörden OpenJustitia vom Bundesgericht: OSS Dokumentenmanagement OpenGEVER vom Kt. Zug: OSS Gever-Lösung CAMAC vom Kt. Waadt: OSS Baubewilligungsverfahren TENER vom Kt. Waadt: OSS Energieverbrauch von Gebäuden Mitarbeit an OpenLayers durch swisstopo: Landkarten auf Mobile Phones Europäisches OSS Portal: joinup.ec.europa.eu 22
  • 24. Verein OneGov, Produkt OpenGEVER 24
  • 27. Mitarbeit an OpenLayers durch swisstopo 27
  • 28. Agenda 1. Einleitung 2. Der Begriff „Digitale Nachhaltigkeit“ 3. Erkenntnisse und Praxisbeispiele 4. Nächste Schritte 28
  • 29. Nächste Schritte Open Source Roundtables in Bern und Zürich Konstruktiver Austausch zwischen OSS-Dienstleistern und Verwaltung Frühzeitig OSS-Alternativen aufzeigen Rahmenverträge mit Open Source Dienstleister Vertragswerk in Schweden seit 2010 Treffen mit ISB und BBL nächste Woche IT-Beschaffungskonferenz Über 220 Teilnehmende in 2012 Schwerpunkt Transparenz in 2013 Gründung Kompetenzstelle Digitale Nachhaltigkeit Leistungen für die öffentliche Verwaltung Finanzierung auf vier Säulen: Initiales Kapital, OSS-Dienstleister, langfristige Leistungsverträge und individuelle Beratungsleistungen 29
  • 30. SIK Arbeitsgruppe OSS und OSS Community Bund SIK Arbeitsgruppe OSS und OSS Community Bund bestehen seit ca. 8 Jahren „Pause“ nach Linux-Stop 2010 in Solothurn Seit 1.1.2013 neuer Vorsitzender: Erich Hofer Erich Hofer, Leiter Informatik der Bau-, Verkehrs- Leiter Informatik und Energiedirektion des Kanton Bern Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kanton Bern Nächste Sitzung: Donnerstag, 28. Februar 2013 in Reiterstrasse 11 3011 Bern Bern mit Referaten aus München, Bolzano, FHNW 031 633 32 12 erich.hofer@bve.be.ch Neue Serie: OSS-Alternativen zu Sharepoint, Oracle, VMware, SAP, Windows, Fabasoft etc. Eintragen von OSS-Referenzen ins OSS Directory www.ossdirectory.ch 30
  • 31. Diskussion Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Fragen, Bemerkungen, Anregungen? 31