SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
PRESSEINFORMATION

Stuttgart, den 25. Januar 2012

MIPIM 2012

Stuttgart ist erstklassiger Immobilienstandort
für Investoren

Auf der Immobilienmesse MIPIM 2012 präsentiert sich die
Landeshauptstadt Stuttgart gemeinsam mit dem IWS
Immobilienwirtschaft Stuttgart e.V. und 14 Partnerunternehmen aus
der Region als erstklassiger Immobilienstandort in Europa. Beste
Wirtschaftsprognosen, niedrige Arbeitslosenzahlen und zahlreiche
                                                                             Kontakt für den Leser:
Investitionsprojekte belegen die Qualität und die Innovationskraft des
                                                                             Wirtschaftsförderung
Standorts. Im Fokus des Messeauftritts stehen Dynamik,                       Landeshauptstadt Stuttgart
                                                                             Ines Aufrecht
Innovationskraft und Nachhaltigkeit.                                         Rathaus, Marktplatz 1
                                                                             70173 Stuttgart
                                                                             Tel.: 0711 216 6712
Die Landeshauptstadt Stuttgart und der IWS nutzen die diesjährige MIPIM      Fax: 0711 216 77 88
                                                                             wifoe@stuttgart.de
(6. bis 9. März 2012) im französischen Cannes zur Präsentation der
                                                                             IWS Immobilienwirtschaft
Standortvorteile der Region gegenüber einem breiten internationalen          Stuttgart e.V.
                                                                             Peter Brenner
Fachpublikum. „Die MIPIM ist inzwischen weit mehr als eine reine             Rotebühlplatz 23
Gewerbeimmobilienmesse. Sie ist vielmehr ein Marktplatz, der für die         70178 Stuttgart
                                                                             Tel.: 0711 49087-23673
nachhaltige Positionierung Stuttgarts auf dem internationalen                Fax: 0711 49087-83673
                                                                             E-Mail: info@iws-stuttgart.de
Immobilienmarkt von großer Bedeutung ist“, erklärt Ines Aufrecht, Leiterin   www.mipim-stuttgart.de

der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart. „Stuttgart zählt    Kontakt für die Redaktion:
                                                                             Sympra GmbH (GPRA)
europaweit zu den erfolgreichsten Immobilien- und Wirtschaftsstandorten.     Stafflenbergstraße 32
                                                                             70184 Stuttgart
In der Landeshauptstadt werden jährlich rund 2,5 Milliarden Euro bewegt      Tel.: 0711 94767-0
und die Nachfrage nach Wohnraum und Büroflächen steigt kontinuierlich.       Fax: 0711 94767-87
                                                                             mipim@sympra.de
Dies gilt es, auf der MIPIM zu verdeutlichen.“ Zudem liegt der Schwerpunkt   www.sympra.de

der MIPIM in diesem Jahr auf Deutschland als „Country of Honour“ sowie
auf den Themen Innovation im Bauen, Planen und der Mobilität – dies
bietet eine besondere Chance, den Standort Stuttgart in den Fokus der
Messe zu stellen.




                                                                                                 .
                                                                                                 .
Beste Standortqualitäten für Immobilienprojekte

Bestätigung erhält die Landeshauptstadt Stuttgart dabei gleich von
mehreren unabhängigen Untersuchungen der Immobilienwirtschaft. So
kann sich die Region in der Rangliste der 100 wichtigsten europäischen
Wirtschaftsregionen wiederholt und in Folge unter den besten zwanzig
Standorten (Platz 10) behaupten und sich sogar gegenüber dem Vorjahr
um drei Plätze verbessern (European Regional Economic Growth Index,
LaSalle Investment Management). Das Marktthermometer von
iii-Investments, einer Immobilienfondstochter der Hypo-Vereinsbank, stuft
Stuttgart sogar unter 32 europäischen Märkten als die Landeshauptstadt
mit dem höchsten Wertsteigerungspotenzial ein (Platz 1) – vor Berlin (2),
Hamburg (8), Paris (9), München (10), Wien (11) und Frankfurt (14). Laut
der neunten repräsentativen Bürgerumfrage leben 85 Prozent der
Stuttgarter gerne hier und bewerten Stuttgart als familienfreundliche,
internationale und wirtschaftskräftige Automobil- und Wissenschaftsstadt.
Steigende Einwohner- und Beschäftigungszahlen sowie eine sinkende
Arbeitslosenquote sind ebenfalls wichtige Faktoren für den Standort und
die Immobilienwirtschaft.

IWS betont städtebauliche Bedeutung von S21

Peter Brenner, Vorsitzender des Vorstands des IWS Immobilienwirtschaft
Stuttgart e.V., bestätigt die hohe Nachfrage an Wohnraum und
Gewerbeimmobilien in der Region Stuttgart. So verzeichnete der Büromarkt
Stuttgart 2011 laut dem Marktbericht von Colliers Bräutigam & Krämer das
höchste Vermietungsvolumen seit 1999: 284.500 m2 (plus 90.500 m2 im
Vergleich zum Vorjahr). 45.900 m2 Büroflächen wurden im vergangenen
Jahr neu geschaffen, mit einer Vermietungsquote bei Baufertigstellung von
92 Prozent. Für 2012/2013 werden derzeit 47.500 m2 und 109.500 m2
prognostiziert und schon jetzt liegt die Vorvermietungsquote der Projekte
bei knapp der Hälfte. Damit verbunden herrschen laut Peter Brenner in
Stuttgart zurzeit bundesweit mit die höchsten Kauf- und Mietpreise für


                                      2
Wohnungen, die nach Beobachtungen der Verbandsmitglieder des IWS
zudem weiter steigen werden. Peter Brenner betont deshalb die
städtebauliche Bedeutung des Projekts Stuttgart 21: „S21 ist städtebaulich
eine Jahrhundertchance für Landeshauptstadt, Region und Land. Nach
dem positiven Votum der Bürger im Land Baden-Württemberg und in der
Landeshauptstadt Stuttgart im November 2011 muss nun die Umsetzung
des Bauprojekts folgen.“ Und Brenner sieht noch einen weiteren Vorteil des
Projekts: .„S21 hat international die Aufmerksamkeit auf unseren Standort
gelenkt und wird auf der MIPIM sicherlich ein Thema sein. Damit bietet uns
S21 nicht nur eine große städtebauliche Chance und eine Möglichkeit, die
hohe Nachfrage zu stillen und die Preise wieder etwas zu dämpfen,
sondern es bietet uns auch die Möglichkeit, Stuttgart und die Region und
die Vielzahl aktueller, innovativer und nachhaltiger Immobilienprojekte auf
internationalem Parkett noch bekannter zu machen. Dazu zählen u.a.
Projekte wie das Milaneo, das Gerber oder das Flugfeld
Böblingen/Sindelfingen.“

Gemeinsame Initiative von Landeshauptstadt und Immobilienbranche

Ganz nach dem internationalen Stuttgart-Slogan „Dynamic. Innovative.
Sustainable“ wird sich die Landeshauptstadt und Region auf der MIPIM als
nachhaltiger und dynamischer Standort mit Innovationskraft empfehlen.
Zahlreiche Projekte von Landeshauptstadt und Region sowie der 14
Partnerunternehmen belegen dies. Nicht von ungefähr ist die
Landeshauptstadt Stuttgart zudem Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft
für nachhaltiges Bauen (DGNB), die ihren Sitz in Stuttgart hat. Das Design
des Gemeinschaftsstands, der erstmals in einer gemeinsamen Initiative der
Landeshauptstadt Stuttgart und des IWS organisiert wird, entwickelte die
Ippolito Fleitz Group unter Federführung von Franz Fürst, Fürst
Development GmbH. Das nachhaltige Kommunikationsdesign stammt von
Heller Designstudio. Auch das Messebausystem, zur Verfügung gestellt




                                     3
von Burkhardt Leitner, betont den nachhaltigen Charakter des gesamten
Auftritts.

„Wir freuen uns über das große Engagement unserer Partnerunternehmen
und über die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem IWS. Gemeinsam
ist es uns gelungen, einen Messeauftritt zu gestalten, der die Stärken und
Vorteile Stuttgarts international betont“, so die Leiterin der
Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart, Ines Aufrecht. Und
Peter Brenner, Vorsitzender des Vorstands des IWS, erklärt: „Durch die
frühe Einigung über unsere Zusammenarbeit direkt im Anschluss an die
MIPIM vor einem Jahr ist es uns gemeinsam gelungen, die Unternehmen
der Immobilienwirtschaft aus der Region mitzunehmen und einen
professionellen Auftritt auf der MIPIM 2012 zu gewährleisten. Dabei ist die
enge Zusammenarbeit der Landeshauptstadt mit dem IWS ein Novum –
vermutlich ist unser Verband der einzige Co-Initiator am Stand einer
Kommune bzw. Region auf der Messe.“

Informationen rund um das gemeinsame Engagement von IWS und der
Landeshauptstadt Stuttgart sowie zu den Projekten der ausstellenden
Partnerunternehmen bietet ab sofort die Website www.mipim-stuttgart.de,




Ausstellende Partnerunternehmen
Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, Burkhardt Leitner constructiv GmbH & Co.
KG, Bülow AG, Colliers Bräutigam & Krämer GmbH & Co. KG, DeWAG
Management GmbH, Drees & Sommer Projektmanagement und bautechnische
Beratung GmbH, ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG, Ellwanger & Geiger
Privatbankiers, Fürst Developments GmbH, ICADE Reim Deutschland GmbH,
LBBW Immobilien Management GmbH, STRABAG Real Estate GmbH, WAHLERT
Rechtsanwälte Partnergesellschaft, Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH,
Zweckverband Flugfeld Böblingen/Sindelfingen.




                                       4
Über die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart
Als Lotse, Impulsgeber und Dienstleister für Unternehmer, Gewerbetreibende,
Freiberufler, Investoren, Existenzgründer, Kreative und Wissenschaftler unterstützt
die Wirtschaftsförderung Stuttgart die wirtschaftliche Dynamik. Das
Dienstleistungsspektrum umfasst Serviceangebote für Investoren, bei der
Existenzgründung und Neuansiedlung von Unternehmen sowie die Unterstützung
bei der Standortsicherung und Entwicklung von bestehenden Firmen.
www.stuttgart.de


Über IWS Immobilienwirtschaft Stuttgart e.V.
2004 gegründet, entwickelte sich der IWS Immobilienwirtschaft Stuttgart e.V. mit
inzwischen rund 100 Mitgliedern binnen weniger Jahre zum Branchenverband und
zur Interessensvertretung für die gesamte Metropolregion Stuttgart. Zu den Zielen
zählen die Förderung der Immobilienwirtschaft und des Immobilienstandorts, die
Förderung einer Corporate Governance, die Erfassung, Verbreitung und
Darstellung relevanter Marktdaten, die Verleihung des ImmobilienAward Stuttgart
und die Präsentation auf nationalen und internationalen Immobilienmessen und
-foren. www.iws-stuttgart.de



Diesen Text, Bilder sowie ausführliche Informationen zum Design-
und Kommunikationskonzept des Messestandes der
Landeshauptstadt Stuttgart finden Sie zum Download unter
www.mipim-stuttgart.de




                                         5

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Kapital & Märkte, Ausgabe Februar 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Februar 2015Kapital & Märkte, Ausgabe Februar 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Februar 2015
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGARTDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Immobilie im Dax
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Immobilie im DaxDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Immobilie im Dax
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Immobilie im Dax
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmarkt büßt kräftig an Wert ein
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmarkt büßt kräftig an Wert einKommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmarkt büßt kräftig an Wert ein
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmarkt büßt kräftig an Wert ein
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zittrige Hände
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zittrige HändeDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zittrige Hände
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zittrige Hände
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
GI2010 symposium-ws2.2-intro nachtigall (alkis)
GI2010 symposium-ws2.2-intro nachtigall (alkis)GI2010 symposium-ws2.2-intro nachtigall (alkis)
GI2010 symposium-ws2.2-intro nachtigall (alkis)
IGN Vorstand
 
Kapital & Märkte, Ausgabe Januar 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Januar 2015Kapital & Märkte, Ausgabe Januar 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Januar 2015
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Oktober 2011
Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Oktober 2011Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Oktober 2011
Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Oktober 2011
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungswettlauf
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: AbwertungswettlaufDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungswettlauf
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungswettlauf
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DER BÜROMARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. Halbjahr 2014
DER BÜROMARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. Halbjahr 2014DER BÜROMARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. Halbjahr 2014
DER BÜROMARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. Halbjahr 2014
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Der Einzelhandel in Stuttgart - Marktbericht 2013
Der Einzelhandel in Stuttgart - Marktbericht 2013Der Einzelhandel in Stuttgart - Marktbericht 2013
Der Einzelhandel in Stuttgart - Marktbericht 2013
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
BPW - Social Media Einführung
BPW - Social Media EinführungBPW - Social Media Einführung
BPW - Social Media Einführung
Rebecca Rutschmann
 
Immobilienmarktbericht 2012
Immobilienmarktbericht 2012Immobilienmarktbericht 2012
Immobilienmarktbericht 2012
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Europäische Immobilienaktien entwickeln ...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Europäische Immobilienaktien entwickeln ...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Europäische Immobilienaktien entwickeln ...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Europäische Immobilienaktien entwickeln ...
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schwankungen nehmen zu
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schwankungen nehmen zuDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schwankungen nehmen zu
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schwankungen nehmen zu
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Ultimative Erleichterung
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Ultimative ErleichterungDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Ultimative Erleichterung
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Ultimative Erleichterung
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Kapital & Märkte, Ausgabe November 2014
Kapital & Märkte, Ausgabe November 2014Kapital & Märkte, Ausgabe November 2014
Kapital & Märkte, Ausgabe November 2014
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
'Certified Service Catalogue Manager' ZP50_2017 V01.01.00
'Certified Service Catalogue Manager' ZP50_2017 V01.01.00'Certified Service Catalogue Manager' ZP50_2017 V01.01.00
'Certified Service Catalogue Manager' ZP50_2017 V01.01.00
servicEvolution
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGARTDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 

Andere mochten auch (20)

Kapital & Märkte, Ausgabe Februar 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Februar 2015Kapital & Märkte, Ausgabe Februar 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Februar 2015
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGARTDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Immobilie im Dax
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Immobilie im DaxDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Immobilie im Dax
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Immobilie im Dax
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmarkt büßt kräftig an Wert ein
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmarkt büßt kräftig an Wert einKommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmarkt büßt kräftig an Wert ein
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmarkt büßt kräftig an Wert ein
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zittrige Hände
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zittrige HändeDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zittrige Hände
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Zittrige Hände
 
GI2010 symposium-ws2.2-intro nachtigall (alkis)
GI2010 symposium-ws2.2-intro nachtigall (alkis)GI2010 symposium-ws2.2-intro nachtigall (alkis)
GI2010 symposium-ws2.2-intro nachtigall (alkis)
 
Kapital & Märkte, Ausgabe Januar 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Januar 2015Kapital & Märkte, Ausgabe Januar 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Januar 2015
 
Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Oktober 2011
Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Oktober 2011Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Oktober 2011
Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Oktober 2011
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungswettlauf
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: AbwertungswettlaufDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungswettlauf
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungswettlauf
 
DER BÜROMARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. Halbjahr 2014
DER BÜROMARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. Halbjahr 2014DER BÜROMARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. Halbjahr 2014
DER BÜROMARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. Halbjahr 2014
 
Der Einzelhandel in Stuttgart - Marktbericht 2013
Der Einzelhandel in Stuttgart - Marktbericht 2013Der Einzelhandel in Stuttgart - Marktbericht 2013
Der Einzelhandel in Stuttgart - Marktbericht 2013
 
BPW - Social Media Einführung
BPW - Social Media EinführungBPW - Social Media Einführung
BPW - Social Media Einführung
 
Immobilienmarktbericht 2012
Immobilienmarktbericht 2012Immobilienmarktbericht 2012
Immobilienmarktbericht 2012
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Europäische Immobilienaktien entwickeln ...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Europäische Immobilienaktien entwickeln ...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Europäische Immobilienaktien entwickeln ...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Europäische Immobilienaktien entwickeln ...
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schwankungen nehmen zu
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schwankungen nehmen zuDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schwankungen nehmen zu
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schwankungen nehmen zu
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Ultimative Erleichterung
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Ultimative ErleichterungDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Ultimative Erleichterung
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Ultimative Erleichterung
 
Kapital & Märkte, Ausgabe November 2014
Kapital & Märkte, Ausgabe November 2014Kapital & Märkte, Ausgabe November 2014
Kapital & Märkte, Ausgabe November 2014
 
'Certified Service Catalogue Manager' ZP50_2017 V01.01.00
'Certified Service Catalogue Manager' ZP50_2017 V01.01.00'Certified Service Catalogue Manager' ZP50_2017 V01.01.00
'Certified Service Catalogue Manager' ZP50_2017 V01.01.00
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGARTDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART
 

Ähnlich wie Presseinformation: MIPIM 2012 – Stuttgart ist erstklassiger Immobilienstandort für Investoren

Einzelhandelsmarktbericht Stuttgart 2010
Einzelhandelsmarktbericht Stuttgart 2010Einzelhandelsmarktbericht Stuttgart 2010
Einzelhandelsmarktbericht Stuttgart 2010
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Universitätsmetropolen: Lösungen für steigenden Wohnraumbedarf
Universitätsmetropolen: Lösungen für steigenden WohnraumbedarfUniversitätsmetropolen: Lösungen für steigenden Wohnraumbedarf
Universitätsmetropolen: Lösungen für steigenden Wohnraumbedarf
olik88
 
Ellwanger & Geiger Real Estate: Der Stuttgarter Büromarktbericht 2013 / 2014
Ellwanger & Geiger Real Estate: Der Stuttgarter Büromarktbericht 2013 / 2014Ellwanger & Geiger Real Estate: Der Stuttgarter Büromarktbericht 2013 / 2014
Ellwanger & Geiger Real Estate: Der Stuttgarter Büromarktbericht 2013 / 2014
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Dipl.-Ing. (FH) Matthias Weiländer (Marketing St. Pölten)
Dipl.-Ing. (FH) Matthias Weiländer (Marketing St. Pölten)Dipl.-Ing. (FH) Matthias Weiländer (Marketing St. Pölten)
Dipl.-Ing. (FH) Matthias Weiländer (Marketing St. Pölten)
Praxistage
 
PM_7.pdf
PM_7.pdfPM_7.pdf
Studie Digital meets Real Estate
Studie Digital meets Real EstateStudie Digital meets Real Estate
Studie Digital meets Real Estate
Thomas Gawlitta
 
EY Real Estate: Trendbarometer Immobilien-Investmentmarkt Deutschland 2018
EY Real Estate: Trendbarometer Immobilien-Investmentmarkt Deutschland 2018EY Real Estate: Trendbarometer Immobilien-Investmentmarkt Deutschland 2018
EY Real Estate: Trendbarometer Immobilien-Investmentmarkt Deutschland 2018
EY
 
PM5.pdf
PM5.pdfPM5.pdf
IFFOCUS »Digitaler Zwilling: Engineering der Zukunft«
IFFOCUS »Digitaler Zwilling: Engineering der Zukunft«IFFOCUS »Digitaler Zwilling: Engineering der Zukunft«
IFFOCUS »Digitaler Zwilling: Engineering der Zukunft«
Fraunhofer IFF
 
Portal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische Fachkräfte
Portal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische FachkräftePortal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische Fachkräfte
Portal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische Fachkräfte
IW Medien GmbH
 
Engineering 2050
Engineering 2050Engineering 2050
Engineering 2050
Screenbrusselscluster
 
Engineering2050 Präsentation
Engineering2050 PräsentationEngineering2050 Präsentation
30u30 Styria
30u30 Styria30u30 Styria
30u30 Styria
Stefan Schöpf
 
Deutschlands digitale Zukunft ist in Asien! Im eigenen land wird Industrie 4....
Deutschlands digitale Zukunft ist in Asien! Im eigenen land wird Industrie 4....Deutschlands digitale Zukunft ist in Asien! Im eigenen land wird Industrie 4....
Deutschlands digitale Zukunft ist in Asien! Im eigenen land wird Industrie 4....
Matthias Barbian
 
Smart City - Coping with Complexity
Smart City - Coping with ComplexitySmart City - Coping with Complexity
Smart City - Coping with Complexity
Kay Hartkopf
 
Mag. Gerhard Hirczi (Geschäftsführer Wirtschaftsagentur Wien)
Mag. Gerhard Hirczi (Geschäftsführer Wirtschaftsagentur Wien)Mag. Gerhard Hirczi (Geschäftsführer Wirtschaftsagentur Wien)
Mag. Gerhard Hirczi (Geschäftsführer Wirtschaftsagentur Wien)
Agenda Europe 2035
 
mep 01/2017
mep 01/2017mep 01/2017
mep 01/2017
MICEboard
 
Leben in Deutschland: im Südwesten werden die Menschen älter
Leben in Deutschland: im Südwesten werden die Menschen älterLeben in Deutschland: im Südwesten werden die Menschen älter
Leben in Deutschland: im Südwesten werden die Menschen älter
olik88
 
Faszination Immobilienmarkt - Fortschritt und Innovation durch KI
Faszination Immobilienmarkt - Fortschritt und Innovation durch KIFaszination Immobilienmarkt - Fortschritt und Innovation durch KI
Faszination Immobilienmarkt - Fortschritt und Innovation durch KI
olik88
 
Industry meets Makers Medien-Brunch Handout
Industry meets Makers Medien-Brunch HandoutIndustry meets Makers Medien-Brunch Handout
Industry meets Makers Medien-Brunch Handout
IndustrymeetsMakers
 

Ähnlich wie Presseinformation: MIPIM 2012 – Stuttgart ist erstklassiger Immobilienstandort für Investoren (20)

Einzelhandelsmarktbericht Stuttgart 2010
Einzelhandelsmarktbericht Stuttgart 2010Einzelhandelsmarktbericht Stuttgart 2010
Einzelhandelsmarktbericht Stuttgart 2010
 
Universitätsmetropolen: Lösungen für steigenden Wohnraumbedarf
Universitätsmetropolen: Lösungen für steigenden WohnraumbedarfUniversitätsmetropolen: Lösungen für steigenden Wohnraumbedarf
Universitätsmetropolen: Lösungen für steigenden Wohnraumbedarf
 
Ellwanger & Geiger Real Estate: Der Stuttgarter Büromarktbericht 2013 / 2014
Ellwanger & Geiger Real Estate: Der Stuttgarter Büromarktbericht 2013 / 2014Ellwanger & Geiger Real Estate: Der Stuttgarter Büromarktbericht 2013 / 2014
Ellwanger & Geiger Real Estate: Der Stuttgarter Büromarktbericht 2013 / 2014
 
Dipl.-Ing. (FH) Matthias Weiländer (Marketing St. Pölten)
Dipl.-Ing. (FH) Matthias Weiländer (Marketing St. Pölten)Dipl.-Ing. (FH) Matthias Weiländer (Marketing St. Pölten)
Dipl.-Ing. (FH) Matthias Weiländer (Marketing St. Pölten)
 
PM_7.pdf
PM_7.pdfPM_7.pdf
PM_7.pdf
 
Studie Digital meets Real Estate
Studie Digital meets Real EstateStudie Digital meets Real Estate
Studie Digital meets Real Estate
 
EY Real Estate: Trendbarometer Immobilien-Investmentmarkt Deutschland 2018
EY Real Estate: Trendbarometer Immobilien-Investmentmarkt Deutschland 2018EY Real Estate: Trendbarometer Immobilien-Investmentmarkt Deutschland 2018
EY Real Estate: Trendbarometer Immobilien-Investmentmarkt Deutschland 2018
 
PM5.pdf
PM5.pdfPM5.pdf
PM5.pdf
 
IFFOCUS »Digitaler Zwilling: Engineering der Zukunft«
IFFOCUS »Digitaler Zwilling: Engineering der Zukunft«IFFOCUS »Digitaler Zwilling: Engineering der Zukunft«
IFFOCUS »Digitaler Zwilling: Engineering der Zukunft«
 
Portal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische Fachkräfte
Portal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische FachkräftePortal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische Fachkräfte
Portal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische Fachkräfte
 
Engineering 2050
Engineering 2050Engineering 2050
Engineering 2050
 
Engineering2050 Präsentation
Engineering2050 PräsentationEngineering2050 Präsentation
Engineering2050 Präsentation
 
30u30 Styria
30u30 Styria30u30 Styria
30u30 Styria
 
Deutschlands digitale Zukunft ist in Asien! Im eigenen land wird Industrie 4....
Deutschlands digitale Zukunft ist in Asien! Im eigenen land wird Industrie 4....Deutschlands digitale Zukunft ist in Asien! Im eigenen land wird Industrie 4....
Deutschlands digitale Zukunft ist in Asien! Im eigenen land wird Industrie 4....
 
Smart City - Coping with Complexity
Smart City - Coping with ComplexitySmart City - Coping with Complexity
Smart City - Coping with Complexity
 
Mag. Gerhard Hirczi (Geschäftsführer Wirtschaftsagentur Wien)
Mag. Gerhard Hirczi (Geschäftsführer Wirtschaftsagentur Wien)Mag. Gerhard Hirczi (Geschäftsführer Wirtschaftsagentur Wien)
Mag. Gerhard Hirczi (Geschäftsführer Wirtschaftsagentur Wien)
 
mep 01/2017
mep 01/2017mep 01/2017
mep 01/2017
 
Leben in Deutschland: im Südwesten werden die Menschen älter
Leben in Deutschland: im Südwesten werden die Menschen älterLeben in Deutschland: im Südwesten werden die Menschen älter
Leben in Deutschland: im Südwesten werden die Menschen älter
 
Faszination Immobilienmarkt - Fortschritt und Innovation durch KI
Faszination Immobilienmarkt - Fortschritt und Innovation durch KIFaszination Immobilienmarkt - Fortschritt und Innovation durch KI
Faszination Immobilienmarkt - Fortschritt und Innovation durch KI
 
Industry meets Makers Medien-Brunch Handout
Industry meets Makers Medien-Brunch HandoutIndustry meets Makers Medien-Brunch Handout
Industry meets Makers Medien-Brunch Handout
 

Mehr von Ellwanger & Geiger Privatbankiers

DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsichere Zeiten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsichere ZeitenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsichere Zeiten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsichere Zeiten
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DER MARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. - 3. Quartal 2015
DER MARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. - 3. Quartal 2015DER MARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. - 3. Quartal 2015
DER MARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. - 3. Quartal 2015
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Herbst-Tief
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Herbst-TiefDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Herbst-Tief
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Herbst-Tief
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: China-Tage
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: China-TageDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: China-Tage
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: China-Tage
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2
GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2
GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturdämpfer
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturdämpfer DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturdämpfer
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturdämpfer
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unbehagen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unbehagen DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unbehagen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unbehagen
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schrecksekunde
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: SchrecksekundeDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schrecksekunde
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schrecksekunde
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2015
Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2015Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2015
Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2015
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Erleichterungsrally
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: ErleichterungsrallyDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Erleichterungsrally
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Erleichterungsrally
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Normalisierung statt Crash
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Normalisierung statt CrashDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Normalisierung statt Crash
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Normalisierung statt Crash
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Verschnaufpause
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: VerschnaufpauseDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Verschnaufpause
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Verschnaufpause
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alle sieben Jahre
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alle sieben JahreDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alle sieben Jahre
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alle sieben Jahre
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Investmentmarktbericht Stuttgart 2014/2015
Investmentmarktbericht Stuttgart 2014/2015Investmentmarktbericht Stuttgart 2014/2015
Investmentmarktbericht Stuttgart 2014/2015
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Investmentmarktbericht 2014 GPP
Investmentmarktbericht 2014 GPPInvestmentmarktbericht 2014 GPP
Investmentmarktbericht 2014 GPP
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungshausse in Europa
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungshausse in EuropaDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungshausse in Europa
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungshausse in Europa
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Draghi-Hausse
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Draghi-HausseDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Draghi-Hausse
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Draghi-Hausse
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Traumstart
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: TraumstartDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Traumstart
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Traumstart
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Griechenland-Tragödie
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Griechenland-TragödieDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Griechenland-Tragödie
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Griechenland-Tragödie
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 

Mehr von Ellwanger & Geiger Privatbankiers (20)

DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsichere Zeiten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsichere ZeitenDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsichere Zeiten
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unsichere Zeiten
 
DER MARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. - 3. Quartal 2015
DER MARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. - 3. Quartal 2015DER MARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. - 3. Quartal 2015
DER MARKTBERICHT MÜNCHEN, 1. - 3. Quartal 2015
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Herbst-Tief
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Herbst-TiefDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Herbst-Tief
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Herbst-Tief
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: China-Tage
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: China-TageDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: China-Tage
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: China-Tage
 
GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2
GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2
GPP INVESTMENT/BÜROVERMIETUNG GEWERBE-IMMOBILIENMARKT DEUTSCHLAND 2015/Q1-2
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturdämpfer
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturdämpfer DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturdämpfer
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Konjunkturdämpfer
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unbehagen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unbehagen DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unbehagen
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Unbehagen
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schrecksekunde
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: SchrecksekundeDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schrecksekunde
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Schrecksekunde
 
Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2015
Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2015Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2015
Kapital & Märkte: Ausgabe Juli 2015
 
Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Erleichterungsrally
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: ErleichterungsrallyDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Erleichterungsrally
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Erleichterungsrally
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Normalisierung statt Crash
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Normalisierung statt CrashDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Normalisierung statt Crash
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Normalisierung statt Crash
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Verschnaufpause
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: VerschnaufpauseDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Verschnaufpause
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Verschnaufpause
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alle sieben Jahre
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alle sieben JahreDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alle sieben Jahre
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Alle sieben Jahre
 
Investmentmarktbericht Stuttgart 2014/2015
Investmentmarktbericht Stuttgart 2014/2015Investmentmarktbericht Stuttgart 2014/2015
Investmentmarktbericht Stuttgart 2014/2015
 
Investmentmarktbericht 2014 GPP
Investmentmarktbericht 2014 GPPInvestmentmarktbericht 2014 GPP
Investmentmarktbericht 2014 GPP
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungshausse in Europa
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungshausse in EuropaDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungshausse in Europa
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Abwertungshausse in Europa
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Draghi-Hausse
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Draghi-HausseDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Draghi-Hausse
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Draghi-Hausse
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Traumstart
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: TraumstartDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Traumstart
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Traumstart
 
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Griechenland-Tragödie
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Griechenland-TragödieDIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Griechenland-Tragödie
DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Die Griechenland-Tragödie
 

Presseinformation: MIPIM 2012 – Stuttgart ist erstklassiger Immobilienstandort für Investoren

  • 1. PRESSEINFORMATION Stuttgart, den 25. Januar 2012 MIPIM 2012 Stuttgart ist erstklassiger Immobilienstandort für Investoren Auf der Immobilienmesse MIPIM 2012 präsentiert sich die Landeshauptstadt Stuttgart gemeinsam mit dem IWS Immobilienwirtschaft Stuttgart e.V. und 14 Partnerunternehmen aus der Region als erstklassiger Immobilienstandort in Europa. Beste Wirtschaftsprognosen, niedrige Arbeitslosenzahlen und zahlreiche Kontakt für den Leser: Investitionsprojekte belegen die Qualität und die Innovationskraft des Wirtschaftsförderung Standorts. Im Fokus des Messeauftritts stehen Dynamik, Landeshauptstadt Stuttgart Ines Aufrecht Innovationskraft und Nachhaltigkeit. Rathaus, Marktplatz 1 70173 Stuttgart Tel.: 0711 216 6712 Die Landeshauptstadt Stuttgart und der IWS nutzen die diesjährige MIPIM Fax: 0711 216 77 88 wifoe@stuttgart.de (6. bis 9. März 2012) im französischen Cannes zur Präsentation der IWS Immobilienwirtschaft Standortvorteile der Region gegenüber einem breiten internationalen Stuttgart e.V. Peter Brenner Fachpublikum. „Die MIPIM ist inzwischen weit mehr als eine reine Rotebühlplatz 23 Gewerbeimmobilienmesse. Sie ist vielmehr ein Marktplatz, der für die 70178 Stuttgart Tel.: 0711 49087-23673 nachhaltige Positionierung Stuttgarts auf dem internationalen Fax: 0711 49087-83673 E-Mail: info@iws-stuttgart.de Immobilienmarkt von großer Bedeutung ist“, erklärt Ines Aufrecht, Leiterin www.mipim-stuttgart.de der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart. „Stuttgart zählt Kontakt für die Redaktion: Sympra GmbH (GPRA) europaweit zu den erfolgreichsten Immobilien- und Wirtschaftsstandorten. Stafflenbergstraße 32 70184 Stuttgart In der Landeshauptstadt werden jährlich rund 2,5 Milliarden Euro bewegt Tel.: 0711 94767-0 und die Nachfrage nach Wohnraum und Büroflächen steigt kontinuierlich. Fax: 0711 94767-87 mipim@sympra.de Dies gilt es, auf der MIPIM zu verdeutlichen.“ Zudem liegt der Schwerpunkt www.sympra.de der MIPIM in diesem Jahr auf Deutschland als „Country of Honour“ sowie auf den Themen Innovation im Bauen, Planen und der Mobilität – dies bietet eine besondere Chance, den Standort Stuttgart in den Fokus der Messe zu stellen. . .
  • 2. Beste Standortqualitäten für Immobilienprojekte Bestätigung erhält die Landeshauptstadt Stuttgart dabei gleich von mehreren unabhängigen Untersuchungen der Immobilienwirtschaft. So kann sich die Region in der Rangliste der 100 wichtigsten europäischen Wirtschaftsregionen wiederholt und in Folge unter den besten zwanzig Standorten (Platz 10) behaupten und sich sogar gegenüber dem Vorjahr um drei Plätze verbessern (European Regional Economic Growth Index, LaSalle Investment Management). Das Marktthermometer von iii-Investments, einer Immobilienfondstochter der Hypo-Vereinsbank, stuft Stuttgart sogar unter 32 europäischen Märkten als die Landeshauptstadt mit dem höchsten Wertsteigerungspotenzial ein (Platz 1) – vor Berlin (2), Hamburg (8), Paris (9), München (10), Wien (11) und Frankfurt (14). Laut der neunten repräsentativen Bürgerumfrage leben 85 Prozent der Stuttgarter gerne hier und bewerten Stuttgart als familienfreundliche, internationale und wirtschaftskräftige Automobil- und Wissenschaftsstadt. Steigende Einwohner- und Beschäftigungszahlen sowie eine sinkende Arbeitslosenquote sind ebenfalls wichtige Faktoren für den Standort und die Immobilienwirtschaft. IWS betont städtebauliche Bedeutung von S21 Peter Brenner, Vorsitzender des Vorstands des IWS Immobilienwirtschaft Stuttgart e.V., bestätigt die hohe Nachfrage an Wohnraum und Gewerbeimmobilien in der Region Stuttgart. So verzeichnete der Büromarkt Stuttgart 2011 laut dem Marktbericht von Colliers Bräutigam & Krämer das höchste Vermietungsvolumen seit 1999: 284.500 m2 (plus 90.500 m2 im Vergleich zum Vorjahr). 45.900 m2 Büroflächen wurden im vergangenen Jahr neu geschaffen, mit einer Vermietungsquote bei Baufertigstellung von 92 Prozent. Für 2012/2013 werden derzeit 47.500 m2 und 109.500 m2 prognostiziert und schon jetzt liegt die Vorvermietungsquote der Projekte bei knapp der Hälfte. Damit verbunden herrschen laut Peter Brenner in Stuttgart zurzeit bundesweit mit die höchsten Kauf- und Mietpreise für 2
  • 3. Wohnungen, die nach Beobachtungen der Verbandsmitglieder des IWS zudem weiter steigen werden. Peter Brenner betont deshalb die städtebauliche Bedeutung des Projekts Stuttgart 21: „S21 ist städtebaulich eine Jahrhundertchance für Landeshauptstadt, Region und Land. Nach dem positiven Votum der Bürger im Land Baden-Württemberg und in der Landeshauptstadt Stuttgart im November 2011 muss nun die Umsetzung des Bauprojekts folgen.“ Und Brenner sieht noch einen weiteren Vorteil des Projekts: .„S21 hat international die Aufmerksamkeit auf unseren Standort gelenkt und wird auf der MIPIM sicherlich ein Thema sein. Damit bietet uns S21 nicht nur eine große städtebauliche Chance und eine Möglichkeit, die hohe Nachfrage zu stillen und die Preise wieder etwas zu dämpfen, sondern es bietet uns auch die Möglichkeit, Stuttgart und die Region und die Vielzahl aktueller, innovativer und nachhaltiger Immobilienprojekte auf internationalem Parkett noch bekannter zu machen. Dazu zählen u.a. Projekte wie das Milaneo, das Gerber oder das Flugfeld Böblingen/Sindelfingen.“ Gemeinsame Initiative von Landeshauptstadt und Immobilienbranche Ganz nach dem internationalen Stuttgart-Slogan „Dynamic. Innovative. Sustainable“ wird sich die Landeshauptstadt und Region auf der MIPIM als nachhaltiger und dynamischer Standort mit Innovationskraft empfehlen. Zahlreiche Projekte von Landeshauptstadt und Region sowie der 14 Partnerunternehmen belegen dies. Nicht von ungefähr ist die Landeshauptstadt Stuttgart zudem Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB), die ihren Sitz in Stuttgart hat. Das Design des Gemeinschaftsstands, der erstmals in einer gemeinsamen Initiative der Landeshauptstadt Stuttgart und des IWS organisiert wird, entwickelte die Ippolito Fleitz Group unter Federführung von Franz Fürst, Fürst Development GmbH. Das nachhaltige Kommunikationsdesign stammt von Heller Designstudio. Auch das Messebausystem, zur Verfügung gestellt 3
  • 4. von Burkhardt Leitner, betont den nachhaltigen Charakter des gesamten Auftritts. „Wir freuen uns über das große Engagement unserer Partnerunternehmen und über die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem IWS. Gemeinsam ist es uns gelungen, einen Messeauftritt zu gestalten, der die Stärken und Vorteile Stuttgarts international betont“, so die Leiterin der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart, Ines Aufrecht. Und Peter Brenner, Vorsitzender des Vorstands des IWS, erklärt: „Durch die frühe Einigung über unsere Zusammenarbeit direkt im Anschluss an die MIPIM vor einem Jahr ist es uns gemeinsam gelungen, die Unternehmen der Immobilienwirtschaft aus der Region mitzunehmen und einen professionellen Auftritt auf der MIPIM 2012 zu gewährleisten. Dabei ist die enge Zusammenarbeit der Landeshauptstadt mit dem IWS ein Novum – vermutlich ist unser Verband der einzige Co-Initiator am Stand einer Kommune bzw. Region auf der Messe.“ Informationen rund um das gemeinsame Engagement von IWS und der Landeshauptstadt Stuttgart sowie zu den Projekten der ausstellenden Partnerunternehmen bietet ab sofort die Website www.mipim-stuttgart.de, Ausstellende Partnerunternehmen Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, Burkhardt Leitner constructiv GmbH & Co. KG, Bülow AG, Colliers Bräutigam & Krämer GmbH & Co. KG, DeWAG Management GmbH, Drees & Sommer Projektmanagement und bautechnische Beratung GmbH, ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG, Ellwanger & Geiger Privatbankiers, Fürst Developments GmbH, ICADE Reim Deutschland GmbH, LBBW Immobilien Management GmbH, STRABAG Real Estate GmbH, WAHLERT Rechtsanwälte Partnergesellschaft, Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH, Zweckverband Flugfeld Böblingen/Sindelfingen. 4
  • 5. Über die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart Als Lotse, Impulsgeber und Dienstleister für Unternehmer, Gewerbetreibende, Freiberufler, Investoren, Existenzgründer, Kreative und Wissenschaftler unterstützt die Wirtschaftsförderung Stuttgart die wirtschaftliche Dynamik. Das Dienstleistungsspektrum umfasst Serviceangebote für Investoren, bei der Existenzgründung und Neuansiedlung von Unternehmen sowie die Unterstützung bei der Standortsicherung und Entwicklung von bestehenden Firmen. www.stuttgart.de Über IWS Immobilienwirtschaft Stuttgart e.V. 2004 gegründet, entwickelte sich der IWS Immobilienwirtschaft Stuttgart e.V. mit inzwischen rund 100 Mitgliedern binnen weniger Jahre zum Branchenverband und zur Interessensvertretung für die gesamte Metropolregion Stuttgart. Zu den Zielen zählen die Förderung der Immobilienwirtschaft und des Immobilienstandorts, die Förderung einer Corporate Governance, die Erfassung, Verbreitung und Darstellung relevanter Marktdaten, die Verleihung des ImmobilienAward Stuttgart und die Präsentation auf nationalen und internationalen Immobilienmessen und -foren. www.iws-stuttgart.de Diesen Text, Bilder sowie ausführliche Informationen zum Design- und Kommunikationskonzept des Messestandes der Landeshauptstadt Stuttgart finden Sie zum Download unter www.mipim-stuttgart.de 5