SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Das Mitmachweb? Jan-Hinrik Schmidt Wissenschaftlicher Referent für  Digitale Interaktive Medien  und Politische Kommunikation Frankfurt, 10.05.2010
Worüber ich heute spreche Das Mitmachweb? Prinzipien, Leitbilder und Praktiken. Mitmachen als Mythos? Etwas Empirie. Ist das Mitmachweb nicht-kommerziell? Einige Wertschöpfungsstrategien.
(I) Das Mitmachweb? http://en.wikipedia.org/wiki/Image:Web_2.0_Map.svg
(I) Das Mitmachweb: Diagnosen Convergence Culture/ Participatory Culture  (Henry Jenkins) Commons-Based Peer Production  (Yochai Benkler) Produsage  (Axel Bruns)
(I) Leitbilder der Produsage Zwar ist der Gedanke des „aktiven Rezipienten“ schon älter, aber erst das Social Web lässt Grenzen zwischen „production“ und „usage“, zwischen Anbietern und Nutzern wirklich verschwimmen Leitbilder der „produsage“  Offenheit und Kollaboration  Strukturiert, aber nicht strikt hierarchisch  Prozesse statt Produkte  Individueller Beitrag ohne individueller Besitz  [Modifizierte Fassung der Prinzipien von Produsage (nach Bruns 2009)]
(I) Die kommunikationssoziologische Perspektive Das Mitmachweb senkt die Hürden für onlinebasiertes… www.flickr.com/photos/44029537@N00/12760664/ Identitätsmanagement  (Darstellung individueller Interessen, Erlebnisse, Meinungen, Kompetenzen, etc.) http://flickr.com/photos/mylesdgrant/495698908/ Beziehungsmanagement  (Pflege von bestehenden und Knüpfen von neuen Beziehungen) http://www.flickr.com/photos/axels_bilder/1267008046/ Informationsmanagement  (Selektion und Weiterverbreitung von relevanten Daten, Informationen, Wissen- und Kulturgütern)
(I) Schaff Dir Deine eigene Öffentlichkeit! Das Social Web unterstützt das Entstehen von persönlichen Öffentlichkeiten: Persönliche Öffentlichkeiten enthalten Informationen, die (a)  nach Kriterien der persönlichen Relevanz ausgewählt werden , [anstatt nach journalistischen Nachrichtenfaktoren] (b)  sich an ein (intendiertes) Publikum richten, das aus strong & weak ties besteht , [anstatt des dispersen und unverbundenen  Publikums der Massenmedien] (c)  im Kommunikationsmodus des „Konversation betreibens“ präsentiert werden [anstatt im Modus des „Publizierens“]    Persönliche Öffentlichkeiten sind öffentlich im Sinne von „zugänglich“, aber nicht notwendigerweise im Sinne von „gesellschaftlich relevant“
(II) Nur wenige tragen aktiv bei Der „Mythos Mitmachweb“ verbirgt jedoch, dass nur ein kleiner Anteil der Nutzer tatsächlich aktiv Inhalte bereitstellt. Die „90-9-1“- Faustregel: „In most online communities, 90% of users are lurkers who never contribute, 9% of users contribute a little, and 1% of users account for almost all the action” (Jakob Nielsen). „ Trittbrettfahrer“-Phänomen zeigt sich an unterschiedlichen Stellen im Social Web: 52% der Onliner nutzen  Youtube  zumindest gelegentlich, doch nur elf Prozent dieser Gruppe (= ca. sechs Prozent der deutschen Onliner) hat bereits eigene Videos eingestellt (ARD/ZDF-Onlinestudie 2009). 65% der Onliner nutzen die  Wikipedia  zumindest gelegentlich, doch nur sechs Prozent dieser Gruppe (= ca. vier Prozent der deutschen Onliner) nehmen zumindest gelegentlich auch Veränderungen vor (ARD/ZDF-Onlinestudie 2008)  ~1 Prozent der  Wikipedia-Nutzer  ist für etwa 70 Prozent der edits verantwortlich  (vgl. Stegbauer/Rausch 2008)
(II) Internetaktivitäten von 12-24jährigen (in %) „ Zumindest einmal pro Woche“; Quelle: Schmidt/Paus-Hasebrink/Hasebrink 2009
(III) Varianten der Wertschöpfung Viele nutzergenerierte Inhalte werden nicht aus Profitstreben produziert und verbreitet  Leitbild der Nicht-Kommerzialität sichert diese Praktiken normativ ab und wird bspw. in Auseinandersetzung rund um „Ausverkauf der Blogosphäre“ herangezogen  Aber auch wenn Nutzer selbst keine Kommerzialisierung anstreben: Betreiber der jeweiligen technischen Infrastruktur bemühen sich durchaus um Monetarisierung dieser kreativen Leistungen  Mögliche Wertschöpfungstrategien (Auswahl nach Bruns 2008): „ Harnessing the Hive “: nutzergenerierte Inhalte bilden Grundlage für zusätzliche Dienste, wobei Rechte und Arbeitseinsatz der Ersteller respektiert werden (z.B. Aggregatoren wie Technorati, Rivva oder Delicious) „ Harvesting the Hive “: nutzergenerierte Inhalte werden um zusätzliche wertschöpfende Leistungen erweitert, die sich vor allem an Personen richten, die selber keine Inhalte produzieren (z.B. „Red Hat“-Linux-Distributionen) „ Hijacking the Hive “: nutzergenerierte Inhalte werden verbreitet, wobei im Gegenzug Rechte an den Inhalten zumindest teilweise an Plattform-Betreiber abgetreten werden müssen (z.B. YouTube, Facebook)
Dr. Jan-Hinrik Schmidt Hans-Bredow-Institut Warburgstr. 8-10, 20354 Hamburg [email_address] www.hans-bredow-institut.de www.schmidtmitdete.de www.dasneuenetz.de Herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit
Weiterführende Literatur ARD-ZDF-Onlinestudie 2009: Van Eimeren, Birgit/Beate Frees (2009): Der Internetnutzer 2009 – multimedial und total vernetzt? Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie 2009. In: Media Perspektiven, Nr. 7, 2009, S. 334-348. Online verfügbar: http://www.media-perspektiven.de/uploads/tx_mppublications/Eimeren1_7_09.pdf. Busemann, Katrin/Christoph Gscheidle (2009): Web 2.0: Communitys bei jungen Nutzern beliebt. In: Media Perspektiven, Nr. 7. S. 356-364. Online verfügbar: http://www.media-perspektiven.de/uploads/tx_mppublications/ Busemann_7_09.pdf . Benkler, Yochai (2006): The Wealth of Networks. How social production transforms markets and freedom.  New Haven/London. Bruns, Axel (2008): Blogs, Wikipedia, Second Life, and beyond. From production to produsage. New York. Jenkins, Henry (2006): Convergence Culture. Where old and new media collide. New York. Schmidt, Jan (2009): Das neue Netz. Merkmale, Praktiken und Konsequenzen des Web 2.0. Konstanz. Schmidt, Jan/Ingrid Paus-Hasebrink/Uwe Hasebrink (Hrsg.) (2009): Heranwachsen mit dem Social Web. Berlin . Stegbauer, Christian/Elisabeth Bauer (2008): Nutzerkarrieren in Wikipedia. In: Ansgar Zerfaß/Martin Welker/Jan Schmidt (Hrsg.): Kommunikation, Partizipation und Wirkungen im Social Web. Band 1. Köln. S. 186-204.  Zittrain, Jonathan (2008): The future of the Internet and how to stop it. New Haven/London.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Die kooperative Webgesellschaft
Die kooperative WebgesellschaftDie kooperative Webgesellschaft
Die kooperative Webgesellschaft
Gerald Fricke
 
Vom Prosumer zum Produser: Ein neues Verständnis nutzergesteuerter Inhaltsers...
Vom Prosumer zum Produser: Ein neues Verständnis nutzergesteuerter Inhaltsers...Vom Prosumer zum Produser: Ein neues Verständnis nutzergesteuerter Inhaltsers...
Vom Prosumer zum Produser: Ein neues Verständnis nutzergesteuerter Inhaltsers...
Axel Bruns
 
Webbasierte Partizipation in Museen
Webbasierte Partizipation in MuseenWebbasierte Partizipation in Museen
Webbasierte Partizipation in Museen
Bianca Bocatius
 
Auftakt Socialbar Bremen
Auftakt Socialbar BremenAuftakt Socialbar Bremen
Auftakt Socialbar Bremen
clhanken
 
Gewerkschaften in der Webgesellschaft
Gewerkschaften in der WebgesellschaftGewerkschaften in der Webgesellschaft
Gewerkschaften in der Webgesellschaft
Gerald Fricke
 
My space is your space - Die Geburt der Wikinomics aus dem Web 2.0
My space is your space - Die Geburt der Wikinomics aus dem Web 2.0My space is your space - Die Geburt der Wikinomics aus dem Web 2.0
My space is your space - Die Geburt der Wikinomics aus dem Web 2.0
Willi Schroll
 
Innovation Communities - Handout
Innovation Communities - HandoutInnovation Communities - Handout
Innovation Communities - Handout
FH Brandenburg
 
Museen im web2.0_eisenack präsentation1
Museen im web2.0_eisenack präsentation1Museen im web2.0_eisenack präsentation1
Museen im web2.0_eisenack präsentation1
Eisenack
 
Online-Gemeinschaften initiieren, pflegen und nutzen - aus der Sicht von Bild...
Online-Gemeinschaften initiieren, pflegen und nutzen - aus der Sicht von Bild...Online-Gemeinschaften initiieren, pflegen und nutzen - aus der Sicht von Bild...
Online-Gemeinschaften initiieren, pflegen und nutzen - aus der Sicht von Bild...
Sandra Schön (aka Schoen)
 
humanitynetwork 2006-2009
humanitynetwork 2006-2009humanitynetwork 2006-2009
humanitynetwork 2006-2009
guesta6a6fd
 
Mobile Communitys
Mobile CommunitysMobile Communitys
Mobile Communitys
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Digitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-Zukunft
Digitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-ZukunftDigitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-Zukunft
Digitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-Zukunft
Matthias Stürmer
 
Commons provadis märz 2013
Commons provadis märz 2013Commons provadis märz 2013
Commons provadis märz 2013
Silke Helfrich
 
Social Media in der Wissenschaft
Social Media in der WissenschaftSocial Media in der Wissenschaft
Social Media in der Wissenschaft
uherb
 
Neue Muster der Wissenskommunikation auf Grundlage von Social-Networking-Dien...
Neue Muster der Wissenskommunikation auf Grundlage von Social-Networking-Dien...Neue Muster der Wissenskommunikation auf Grundlage von Social-Networking-Dien...
Neue Muster der Wissenskommunikation auf Grundlage von Social-Networking-Dien...
TIB Hannover
 
Datenbasierte Plattformen und Dienstleistungen in der Smart City
Datenbasierte Plattformen und Dienstleistungen in der Smart CityDatenbasierte Plattformen und Dienstleistungen in der Smart City
Datenbasierte Plattformen und Dienstleistungen in der Smart City
Dobusch Leonhard
 
Workshop Webbasierte Partizipation
Workshop Webbasierte PartizipationWorkshop Webbasierte Partizipation
Workshop Webbasierte Partizipation
Bianca Bocatius
 
Web 2.0 verstehen und beherrschen
Web 2.0 verstehen und beherrschenWeb 2.0 verstehen und beherrschen
Web 2.0 verstehen und beherrschen
nerotunes
 
'Anyone Can Edit': Vom Nutzer zum Produtzer (2009, Münster Version)
'Anyone Can Edit': Vom Nutzer zum Produtzer (2009, Münster Version)'Anyone Can Edit': Vom Nutzer zum Produtzer (2009, Münster Version)
'Anyone Can Edit': Vom Nutzer zum Produtzer (2009, Münster Version)
Axel Bruns
 
Gender Diversity Wikipedia
Gender Diversity Wikipedia Gender Diversity Wikipedia
Gender Diversity Wikipedia
Ilona Buchem
 

Was ist angesagt? (20)

Die kooperative Webgesellschaft
Die kooperative WebgesellschaftDie kooperative Webgesellschaft
Die kooperative Webgesellschaft
 
Vom Prosumer zum Produser: Ein neues Verständnis nutzergesteuerter Inhaltsers...
Vom Prosumer zum Produser: Ein neues Verständnis nutzergesteuerter Inhaltsers...Vom Prosumer zum Produser: Ein neues Verständnis nutzergesteuerter Inhaltsers...
Vom Prosumer zum Produser: Ein neues Verständnis nutzergesteuerter Inhaltsers...
 
Webbasierte Partizipation in Museen
Webbasierte Partizipation in MuseenWebbasierte Partizipation in Museen
Webbasierte Partizipation in Museen
 
Auftakt Socialbar Bremen
Auftakt Socialbar BremenAuftakt Socialbar Bremen
Auftakt Socialbar Bremen
 
Gewerkschaften in der Webgesellschaft
Gewerkschaften in der WebgesellschaftGewerkschaften in der Webgesellschaft
Gewerkschaften in der Webgesellschaft
 
My space is your space - Die Geburt der Wikinomics aus dem Web 2.0
My space is your space - Die Geburt der Wikinomics aus dem Web 2.0My space is your space - Die Geburt der Wikinomics aus dem Web 2.0
My space is your space - Die Geburt der Wikinomics aus dem Web 2.0
 
Innovation Communities - Handout
Innovation Communities - HandoutInnovation Communities - Handout
Innovation Communities - Handout
 
Museen im web2.0_eisenack präsentation1
Museen im web2.0_eisenack präsentation1Museen im web2.0_eisenack präsentation1
Museen im web2.0_eisenack präsentation1
 
Online-Gemeinschaften initiieren, pflegen und nutzen - aus der Sicht von Bild...
Online-Gemeinschaften initiieren, pflegen und nutzen - aus der Sicht von Bild...Online-Gemeinschaften initiieren, pflegen und nutzen - aus der Sicht von Bild...
Online-Gemeinschaften initiieren, pflegen und nutzen - aus der Sicht von Bild...
 
humanitynetwork 2006-2009
humanitynetwork 2006-2009humanitynetwork 2006-2009
humanitynetwork 2006-2009
 
Mobile Communitys
Mobile CommunitysMobile Communitys
Mobile Communitys
 
Digitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-Zukunft
Digitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-ZukunftDigitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-Zukunft
Digitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-Zukunft
 
Commons provadis märz 2013
Commons provadis märz 2013Commons provadis märz 2013
Commons provadis märz 2013
 
Social Media in der Wissenschaft
Social Media in der WissenschaftSocial Media in der Wissenschaft
Social Media in der Wissenschaft
 
Neue Muster der Wissenskommunikation auf Grundlage von Social-Networking-Dien...
Neue Muster der Wissenskommunikation auf Grundlage von Social-Networking-Dien...Neue Muster der Wissenskommunikation auf Grundlage von Social-Networking-Dien...
Neue Muster der Wissenskommunikation auf Grundlage von Social-Networking-Dien...
 
Datenbasierte Plattformen und Dienstleistungen in der Smart City
Datenbasierte Plattformen und Dienstleistungen in der Smart CityDatenbasierte Plattformen und Dienstleistungen in der Smart City
Datenbasierte Plattformen und Dienstleistungen in der Smart City
 
Workshop Webbasierte Partizipation
Workshop Webbasierte PartizipationWorkshop Webbasierte Partizipation
Workshop Webbasierte Partizipation
 
Web 2.0 verstehen und beherrschen
Web 2.0 verstehen und beherrschenWeb 2.0 verstehen und beherrschen
Web 2.0 verstehen und beherrschen
 
'Anyone Can Edit': Vom Nutzer zum Produtzer (2009, Münster Version)
'Anyone Can Edit': Vom Nutzer zum Produtzer (2009, Münster Version)'Anyone Can Edit': Vom Nutzer zum Produtzer (2009, Münster Version)
'Anyone Can Edit': Vom Nutzer zum Produtzer (2009, Münster Version)
 
Gender Diversity Wikipedia
Gender Diversity Wikipedia Gender Diversity Wikipedia
Gender Diversity Wikipedia
 

Andere mochten auch

Presentacion de trabajo gbi
Presentacion de trabajo gbiPresentacion de trabajo gbi
Presentacion de trabajo gbi
Aleja Martinez
 
Hamburg 28.03.2010
Hamburg 28.03.2010Hamburg 28.03.2010
La propiedad
La propiedadLa propiedad
La propiedad
mamapicha
 
Impressionen Kölner Marketingtag 2013
Impressionen Kölner Marketingtag 2013Impressionen Kölner Marketingtag 2013
Impressionen Kölner Marketingtag 2013
DIM Marketing
 
3 Obtención de Recursos
3 Obtención de Recursos3 Obtención de Recursos
3 Obtención de Recursos
Julieta Williams Becker
 
Eltern in der interdisziplinären Zusammenarbeit
Eltern in der interdisziplinären ZusammenarbeitEltern in der interdisziplinären Zusammenarbeit
Eltern in der interdisziplinären Zusammenarbeit
Olaf Kraus de Camargo
 
Historia A - Presentación Unidad 5
Historia A - Presentación Unidad 5Historia A - Presentación Unidad 5
Historia A - Presentación Unidad 5
Julieta Williams Becker
 
GENERAR AMBIENTES DE MOTIVACION QUE MINIMICEN LA DESERCIÓN ESCOLAR
GENERAR AMBIENTES DE MOTIVACION QUE MINIMICEN LA DESERCIÓN ESCOLARGENERAR AMBIENTES DE MOTIVACION QUE MINIMICEN LA DESERCIÓN ESCOLAR
GENERAR AMBIENTES DE MOTIVACION QUE MINIMICEN LA DESERCIÓN ESCOLAR
proyecto2013cpe
 
Cuanto sabes
Cuanto sabesCuanto sabes
Cuanto sabes
Mafee Correa
 
Blogs conceptos básicos :)
Blogs conceptos básicos :)Blogs conceptos básicos :)
Blogs conceptos básicos :)
LucasMasterXxX
 
Iryani kandope tugas so ii
Iryani kandope tugas so iiIryani kandope tugas so ii
Iryani kandope tugas so ii
iryanikandope
 
Normalizacion final
Normalizacion finalNormalizacion final
Normalizacion final
Irune Maury
 
Oficinas barra negra abajo 1
Oficinas barra negra abajo 1Oficinas barra negra abajo 1
Oficinas barra negra abajo 1
Alejandra Rios
 
Los crackers
Los crackersLos crackers
Los crackers
Aleja Martinez
 
Las 5 Apps que más ingresos generan
 Las 5 Apps que más ingresos generan Las 5 Apps que más ingresos generan
Las 5 Apps que más ingresos generan
netizenonline
 
Neue Öffentlichkeiten Hürth 2009 Print
Neue Öffentlichkeiten Hürth 2009 PrintNeue Öffentlichkeiten Hürth 2009 Print
Neue Öffentlichkeiten Hürth 2009 Print
Jan Schmidt
 
SeleneGomez_Spring_2012_Jeremy_C_Foster
SeleneGomez_Spring_2012_Jeremy_C_FosterSeleneGomez_Spring_2012_Jeremy_C_Foster
SeleneGomez_Spring_2012_Jeremy_C_Foster
Jeremy C. Foster
 
Dictamen de creación de la Universidad Autónoma Chapingo
Dictamen de creación de la Universidad Autónoma ChapingoDictamen de creación de la Universidad Autónoma Chapingo
Dictamen de creación de la Universidad Autónoma Chapingo
Jose Antonio Anaya Roa
 
Internet als Quelle der Wahrheit am Beispiel der Finanzkrise
Internet als Quelle der Wahrheit am Beispiel der FinanzkriseInternet als Quelle der Wahrheit am Beispiel der Finanzkrise
Internet als Quelle der Wahrheit am Beispiel der Finanzkrise
netmex.ch
 
Album forestal septiembre 2014
Album forestal septiembre 2014Album forestal septiembre 2014
Album forestal septiembre 2014
Alejandra Rios
 

Andere mochten auch (20)

Presentacion de trabajo gbi
Presentacion de trabajo gbiPresentacion de trabajo gbi
Presentacion de trabajo gbi
 
Hamburg 28.03.2010
Hamburg 28.03.2010Hamburg 28.03.2010
Hamburg 28.03.2010
 
La propiedad
La propiedadLa propiedad
La propiedad
 
Impressionen Kölner Marketingtag 2013
Impressionen Kölner Marketingtag 2013Impressionen Kölner Marketingtag 2013
Impressionen Kölner Marketingtag 2013
 
3 Obtención de Recursos
3 Obtención de Recursos3 Obtención de Recursos
3 Obtención de Recursos
 
Eltern in der interdisziplinären Zusammenarbeit
Eltern in der interdisziplinären ZusammenarbeitEltern in der interdisziplinären Zusammenarbeit
Eltern in der interdisziplinären Zusammenarbeit
 
Historia A - Presentación Unidad 5
Historia A - Presentación Unidad 5Historia A - Presentación Unidad 5
Historia A - Presentación Unidad 5
 
GENERAR AMBIENTES DE MOTIVACION QUE MINIMICEN LA DESERCIÓN ESCOLAR
GENERAR AMBIENTES DE MOTIVACION QUE MINIMICEN LA DESERCIÓN ESCOLARGENERAR AMBIENTES DE MOTIVACION QUE MINIMICEN LA DESERCIÓN ESCOLAR
GENERAR AMBIENTES DE MOTIVACION QUE MINIMICEN LA DESERCIÓN ESCOLAR
 
Cuanto sabes
Cuanto sabesCuanto sabes
Cuanto sabes
 
Blogs conceptos básicos :)
Blogs conceptos básicos :)Blogs conceptos básicos :)
Blogs conceptos básicos :)
 
Iryani kandope tugas so ii
Iryani kandope tugas so iiIryani kandope tugas so ii
Iryani kandope tugas so ii
 
Normalizacion final
Normalizacion finalNormalizacion final
Normalizacion final
 
Oficinas barra negra abajo 1
Oficinas barra negra abajo 1Oficinas barra negra abajo 1
Oficinas barra negra abajo 1
 
Los crackers
Los crackersLos crackers
Los crackers
 
Las 5 Apps que más ingresos generan
 Las 5 Apps que más ingresos generan Las 5 Apps que más ingresos generan
Las 5 Apps que más ingresos generan
 
Neue Öffentlichkeiten Hürth 2009 Print
Neue Öffentlichkeiten Hürth 2009 PrintNeue Öffentlichkeiten Hürth 2009 Print
Neue Öffentlichkeiten Hürth 2009 Print
 
SeleneGomez_Spring_2012_Jeremy_C_Foster
SeleneGomez_Spring_2012_Jeremy_C_FosterSeleneGomez_Spring_2012_Jeremy_C_Foster
SeleneGomez_Spring_2012_Jeremy_C_Foster
 
Dictamen de creación de la Universidad Autónoma Chapingo
Dictamen de creación de la Universidad Autónoma ChapingoDictamen de creación de la Universidad Autónoma Chapingo
Dictamen de creación de la Universidad Autónoma Chapingo
 
Internet als Quelle der Wahrheit am Beispiel der Finanzkrise
Internet als Quelle der Wahrheit am Beispiel der FinanzkriseInternet als Quelle der Wahrheit am Beispiel der Finanzkrise
Internet als Quelle der Wahrheit am Beispiel der Finanzkrise
 
Album forestal septiembre 2014
Album forestal septiembre 2014Album forestal septiembre 2014
Album forestal septiembre 2014
 

Ähnlich wie Mitmachweb frankfurt 2010_print

Badboll Web20 Juni2008
Badboll Web20 Juni2008Badboll Web20 Juni2008
Badboll Web20 Juni2008
Jan Schmidt
 
090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5
somed
 
090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5
somed
 
090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5
somed
 
Reiz Neues Netz Bamberg 2009
Reiz Neues Netz Bamberg 2009Reiz Neues Netz Bamberg 2009
Reiz Neues Netz Bamberg 2009
Jan Schmidt
 
'Anyone Can Edit': Vom Nutzer zum Produtzer (2008, Hamburg Version)
'Anyone Can Edit': Vom Nutzer zum Produtzer (2008, Hamburg Version)'Anyone Can Edit': Vom Nutzer zum Produtzer (2008, Hamburg Version)
'Anyone Can Edit': Vom Nutzer zum Produtzer (2008, Hamburg Version)
Axel Bruns
 
Vortrag düsseldorf 2011_print
Vortrag düsseldorf 2011_printVortrag düsseldorf 2011_print
Vortrag düsseldorf 2011_print
Jan Schmidt
 
Seminar R T L Journalistenschule Aktualisiert
Seminar  R T L  Journalistenschule AktualisiertSeminar  R T L  Journalistenschule Aktualisiert
Seminar R T L Journalistenschule Aktualisiert
Ulrike Langer
 
Social What? Zur Theorie der Webpraktiken
Social What? Zur Theorie der WebpraktikenSocial What? Zur Theorie der Webpraktiken
Social What? Zur Theorie der Webpraktiken
Nele Heise
 
Lissabon janschmidt 2011_print
Lissabon janschmidt 2011_printLissabon janschmidt 2011_print
Lissabon janschmidt 2011_print
Jan Schmidt
 
Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...
Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...
Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...
Karin Janner
 
Mit sozialen Medien leben & arbeiten - Teil 1
Mit sozialen Medien leben & arbeiten - Teil 1Mit sozialen Medien leben & arbeiten - Teil 1
Mit sozialen Medien leben & arbeiten - Teil 1
Cedric Weber
 
Mythen des Web 2.0
Mythen des Web 2.0Mythen des Web 2.0
Mythen des Web 2.0
Jan Schmidt
 
Wie nutzen Jugendliche das Web 2.0?
Wie nutzen Jugendliche das Web 2.0?Wie nutzen Jugendliche das Web 2.0?
Wie nutzen Jugendliche das Web 2.0?
Jan Schmidt
 
Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008
Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008
Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008
Jan Schmidt
 
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen  ausgedient? Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen  ausgedient?
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?
Hans-Dieter Zimmermann
 
Politische Bildung - Social Media
Politische Bildung - Social MediaPolitische Bildung - Social Media
Politische Bildung - Social Media
KarlHeinzKeil
 
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?
Hans-Dieter Zimmermann
 
Social Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins Digitale
Social Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins DigitaleSocial Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins Digitale
Social Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins Digitale
Hans-Christoph Hobohm
 

Ähnlich wie Mitmachweb frankfurt 2010_print (20)

Badboll Web20 Juni2008
Badboll Web20 Juni2008Badboll Web20 Juni2008
Badboll Web20 Juni2008
 
090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5
 
090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5
 
090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5
 
Reiz Neues Netz Bamberg 2009
Reiz Neues Netz Bamberg 2009Reiz Neues Netz Bamberg 2009
Reiz Neues Netz Bamberg 2009
 
'Anyone Can Edit': Vom Nutzer zum Produtzer (2008, Hamburg Version)
'Anyone Can Edit': Vom Nutzer zum Produtzer (2008, Hamburg Version)'Anyone Can Edit': Vom Nutzer zum Produtzer (2008, Hamburg Version)
'Anyone Can Edit': Vom Nutzer zum Produtzer (2008, Hamburg Version)
 
Vortrag düsseldorf 2011_print
Vortrag düsseldorf 2011_printVortrag düsseldorf 2011_print
Vortrag düsseldorf 2011_print
 
Seminar R T L Journalistenschule Aktualisiert
Seminar  R T L  Journalistenschule AktualisiertSeminar  R T L  Journalistenschule Aktualisiert
Seminar R T L Journalistenschule Aktualisiert
 
Social What? Zur Theorie der Webpraktiken
Social What? Zur Theorie der WebpraktikenSocial What? Zur Theorie der Webpraktiken
Social What? Zur Theorie der Webpraktiken
 
Lissabon janschmidt 2011_print
Lissabon janschmidt 2011_printLissabon janschmidt 2011_print
Lissabon janschmidt 2011_print
 
Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...
Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...
Handout Workshop Web2 0 im Kulturbetrieb, Karin Janner + Frank Tentler für ne...
 
Mit sozialen Medien leben & arbeiten - Teil 1
Mit sozialen Medien leben & arbeiten - Teil 1Mit sozialen Medien leben & arbeiten - Teil 1
Mit sozialen Medien leben & arbeiten - Teil 1
 
Bibliothek2.0
Bibliothek2.0Bibliothek2.0
Bibliothek2.0
 
Mythen des Web 2.0
Mythen des Web 2.0Mythen des Web 2.0
Mythen des Web 2.0
 
Wie nutzen Jugendliche das Web 2.0?
Wie nutzen Jugendliche das Web 2.0?Wie nutzen Jugendliche das Web 2.0?
Wie nutzen Jugendliche das Web 2.0?
 
Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008
Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008
Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008
 
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen  ausgedient? Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen  ausgedient?
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?
 
Politische Bildung - Social Media
Politische Bildung - Social MediaPolitische Bildung - Social Media
Politische Bildung - Social Media
 
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?
 
Social Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins Digitale
Social Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins DigitaleSocial Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins Digitale
Social Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins Digitale
 

Mehr von Jan Schmidt

How do intermediaries shape information management and opinion formation online?
How do intermediaries shape information management and opinion formation online?How do intermediaries shape information management and opinion formation online?
How do intermediaries shape information management and opinion formation online?
Jan Schmidt
 
Big Data and Research Ethics
Big Data and Research EthicsBig Data and Research Ethics
Big Data and Research Ethics
Jan Schmidt
 
Kommunikationswissenschaftliche Onlineforschung
Kommunikationswissenschaftliche OnlineforschungKommunikationswissenschaftliche Onlineforschung
Kommunikationswissenschaftliche Onlineforschung
Jan Schmidt
 
Soziale Medien als Intermediäre der Meinungsbildung und Nachrichtenvermittlung
Soziale Medien als Intermediäre der Meinungsbildung und NachrichtenvermittlungSoziale Medien als Intermediäre der Meinungsbildung und Nachrichtenvermittlung
Soziale Medien als Intermediäre der Meinungsbildung und Nachrichtenvermittlung
Jan Schmidt
 
Soziale Medien als Intermediäre in der Wissenschaftskommunikation
Soziale Medien als Intermediäre in der WissenschaftskommunikationSoziale Medien als Intermediäre in der Wissenschaftskommunikation
Soziale Medien als Intermediäre in der Wissenschaftskommunikation
Jan Schmidt
 
Modelling the Media Logic of Software Systems
Modelling the Media Logic of Software SystemsModelling the Media Logic of Software Systems
Modelling the Media Logic of Software Systems
Jan Schmidt
 
Soziale Medien in Krisen und Katastrophenfällen
Soziale Medien in Krisen und KatastrophenfällenSoziale Medien in Krisen und Katastrophenfällen
Soziale Medien in Krisen und Katastrophenfällen
Jan Schmidt
 
The E-Petition Platform of the German Bundestag
The E-Petition Platform of the German BundestagThe E-Petition Platform of the German Bundestag
The E-Petition Platform of the German Bundestag
Jan Schmidt
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 13, Fazit
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 13, FazitVernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 13, Fazit
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 13, Fazit
Jan Schmidt
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 12, "Messen, Methoden, Big Data"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 12, "Messen, Methoden, Big Data"Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 12, "Messen, Methoden, Big Data"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 12, "Messen, Methoden, Big Data"
Jan Schmidt
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 11, "Vernetzte Öffentlichkeiten und ...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 11, "Vernetzte Öffentlichkeiten und ...Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 11, "Vernetzte Öffentlichkeiten und ...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 11, "Vernetzte Öffentlichkeiten und ...
Jan Schmidt
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 10, "Vernetzte Öffentlichkeiten und ...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 10, "Vernetzte Öffentlichkeiten und ...Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 10, "Vernetzte Öffentlichkeiten und ...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 10, "Vernetzte Öffentlichkeiten und ...
Jan Schmidt
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...
Jan Schmidt
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 8, "Informationsfluss in vernetzten ...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 8, "Informationsfluss in vernetzten ...Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 8, "Informationsfluss in vernetzten ...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 8, "Informationsfluss in vernetzten ...
Jan Schmidt
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 7, Vernetzte Öffentlichkeiten und Jo...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 7, Vernetzte Öffentlichkeiten und Jo...Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 7, Vernetzte Öffentlichkeiten und Jo...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 7, Vernetzte Öffentlichkeiten und Jo...
Jan Schmidt
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"
Jan Schmidt
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 4, "Technische Grundlagen"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 4, "Technische Grundlagen"Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 4, "Technische Grundlagen"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 4, "Technische Grundlagen"
Jan Schmidt
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 3, "Episoden Praktiken Strukturen"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 3, "Episoden Praktiken Strukturen"Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 3, "Episoden Praktiken Strukturen"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 3, "Episoden Praktiken Strukturen"
Jan Schmidt
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 2, Öffentlichkeit und Netzwerke
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 2, Öffentlichkeit und NetzwerkeVernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 2, Öffentlichkeit und Netzwerke
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 2, Öffentlichkeit und Netzwerke
Jan Schmidt
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1
Jan Schmidt
 

Mehr von Jan Schmidt (20)

How do intermediaries shape information management and opinion formation online?
How do intermediaries shape information management and opinion formation online?How do intermediaries shape information management and opinion formation online?
How do intermediaries shape information management and opinion formation online?
 
Big Data and Research Ethics
Big Data and Research EthicsBig Data and Research Ethics
Big Data and Research Ethics
 
Kommunikationswissenschaftliche Onlineforschung
Kommunikationswissenschaftliche OnlineforschungKommunikationswissenschaftliche Onlineforschung
Kommunikationswissenschaftliche Onlineforschung
 
Soziale Medien als Intermediäre der Meinungsbildung und Nachrichtenvermittlung
Soziale Medien als Intermediäre der Meinungsbildung und NachrichtenvermittlungSoziale Medien als Intermediäre der Meinungsbildung und Nachrichtenvermittlung
Soziale Medien als Intermediäre der Meinungsbildung und Nachrichtenvermittlung
 
Soziale Medien als Intermediäre in der Wissenschaftskommunikation
Soziale Medien als Intermediäre in der WissenschaftskommunikationSoziale Medien als Intermediäre in der Wissenschaftskommunikation
Soziale Medien als Intermediäre in der Wissenschaftskommunikation
 
Modelling the Media Logic of Software Systems
Modelling the Media Logic of Software SystemsModelling the Media Logic of Software Systems
Modelling the Media Logic of Software Systems
 
Soziale Medien in Krisen und Katastrophenfällen
Soziale Medien in Krisen und KatastrophenfällenSoziale Medien in Krisen und Katastrophenfällen
Soziale Medien in Krisen und Katastrophenfällen
 
The E-Petition Platform of the German Bundestag
The E-Petition Platform of the German BundestagThe E-Petition Platform of the German Bundestag
The E-Petition Platform of the German Bundestag
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 13, Fazit
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 13, FazitVernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 13, Fazit
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 13, Fazit
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 12, "Messen, Methoden, Big Data"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 12, "Messen, Methoden, Big Data"Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 12, "Messen, Methoden, Big Data"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 12, "Messen, Methoden, Big Data"
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 11, "Vernetzte Öffentlichkeiten und ...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 11, "Vernetzte Öffentlichkeiten und ...Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 11, "Vernetzte Öffentlichkeiten und ...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 11, "Vernetzte Öffentlichkeiten und ...
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 10, "Vernetzte Öffentlichkeiten und ...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 10, "Vernetzte Öffentlichkeiten und ...Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 10, "Vernetzte Öffentlichkeiten und ...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 10, "Vernetzte Öffentlichkeiten und ...
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 8, "Informationsfluss in vernetzten ...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 8, "Informationsfluss in vernetzten ...Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 8, "Informationsfluss in vernetzten ...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 8, "Informationsfluss in vernetzten ...
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 7, Vernetzte Öffentlichkeiten und Jo...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 7, Vernetzte Öffentlichkeiten und Jo...Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 7, Vernetzte Öffentlichkeiten und Jo...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 7, Vernetzte Öffentlichkeiten und Jo...
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 4, "Technische Grundlagen"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 4, "Technische Grundlagen"Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 4, "Technische Grundlagen"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 4, "Technische Grundlagen"
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 3, "Episoden Praktiken Strukturen"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 3, "Episoden Praktiken Strukturen"Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 3, "Episoden Praktiken Strukturen"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 3, "Episoden Praktiken Strukturen"
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 2, Öffentlichkeit und Netzwerke
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 2, Öffentlichkeit und NetzwerkeVernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 2, Öffentlichkeit und Netzwerke
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 2, Öffentlichkeit und Netzwerke
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1
 

Mitmachweb frankfurt 2010_print

  • 1. Das Mitmachweb? Jan-Hinrik Schmidt Wissenschaftlicher Referent für Digitale Interaktive Medien und Politische Kommunikation Frankfurt, 10.05.2010
  • 2. Worüber ich heute spreche Das Mitmachweb? Prinzipien, Leitbilder und Praktiken. Mitmachen als Mythos? Etwas Empirie. Ist das Mitmachweb nicht-kommerziell? Einige Wertschöpfungsstrategien.
  • 3. (I) Das Mitmachweb? http://en.wikipedia.org/wiki/Image:Web_2.0_Map.svg
  • 4. (I) Das Mitmachweb: Diagnosen Convergence Culture/ Participatory Culture (Henry Jenkins) Commons-Based Peer Production (Yochai Benkler) Produsage (Axel Bruns)
  • 5. (I) Leitbilder der Produsage Zwar ist der Gedanke des „aktiven Rezipienten“ schon älter, aber erst das Social Web lässt Grenzen zwischen „production“ und „usage“, zwischen Anbietern und Nutzern wirklich verschwimmen Leitbilder der „produsage“ Offenheit und Kollaboration Strukturiert, aber nicht strikt hierarchisch Prozesse statt Produkte Individueller Beitrag ohne individueller Besitz [Modifizierte Fassung der Prinzipien von Produsage (nach Bruns 2009)]
  • 6. (I) Die kommunikationssoziologische Perspektive Das Mitmachweb senkt die Hürden für onlinebasiertes… www.flickr.com/photos/44029537@N00/12760664/ Identitätsmanagement (Darstellung individueller Interessen, Erlebnisse, Meinungen, Kompetenzen, etc.) http://flickr.com/photos/mylesdgrant/495698908/ Beziehungsmanagement (Pflege von bestehenden und Knüpfen von neuen Beziehungen) http://www.flickr.com/photos/axels_bilder/1267008046/ Informationsmanagement (Selektion und Weiterverbreitung von relevanten Daten, Informationen, Wissen- und Kulturgütern)
  • 7. (I) Schaff Dir Deine eigene Öffentlichkeit! Das Social Web unterstützt das Entstehen von persönlichen Öffentlichkeiten: Persönliche Öffentlichkeiten enthalten Informationen, die (a) nach Kriterien der persönlichen Relevanz ausgewählt werden , [anstatt nach journalistischen Nachrichtenfaktoren] (b) sich an ein (intendiertes) Publikum richten, das aus strong & weak ties besteht , [anstatt des dispersen und unverbundenen Publikums der Massenmedien] (c) im Kommunikationsmodus des „Konversation betreibens“ präsentiert werden [anstatt im Modus des „Publizierens“]  Persönliche Öffentlichkeiten sind öffentlich im Sinne von „zugänglich“, aber nicht notwendigerweise im Sinne von „gesellschaftlich relevant“
  • 8. (II) Nur wenige tragen aktiv bei Der „Mythos Mitmachweb“ verbirgt jedoch, dass nur ein kleiner Anteil der Nutzer tatsächlich aktiv Inhalte bereitstellt. Die „90-9-1“- Faustregel: „In most online communities, 90% of users are lurkers who never contribute, 9% of users contribute a little, and 1% of users account for almost all the action” (Jakob Nielsen). „ Trittbrettfahrer“-Phänomen zeigt sich an unterschiedlichen Stellen im Social Web: 52% der Onliner nutzen Youtube zumindest gelegentlich, doch nur elf Prozent dieser Gruppe (= ca. sechs Prozent der deutschen Onliner) hat bereits eigene Videos eingestellt (ARD/ZDF-Onlinestudie 2009). 65% der Onliner nutzen die Wikipedia zumindest gelegentlich, doch nur sechs Prozent dieser Gruppe (= ca. vier Prozent der deutschen Onliner) nehmen zumindest gelegentlich auch Veränderungen vor (ARD/ZDF-Onlinestudie 2008) ~1 Prozent der Wikipedia-Nutzer ist für etwa 70 Prozent der edits verantwortlich (vgl. Stegbauer/Rausch 2008)
  • 9. (II) Internetaktivitäten von 12-24jährigen (in %) „ Zumindest einmal pro Woche“; Quelle: Schmidt/Paus-Hasebrink/Hasebrink 2009
  • 10. (III) Varianten der Wertschöpfung Viele nutzergenerierte Inhalte werden nicht aus Profitstreben produziert und verbreitet Leitbild der Nicht-Kommerzialität sichert diese Praktiken normativ ab und wird bspw. in Auseinandersetzung rund um „Ausverkauf der Blogosphäre“ herangezogen Aber auch wenn Nutzer selbst keine Kommerzialisierung anstreben: Betreiber der jeweiligen technischen Infrastruktur bemühen sich durchaus um Monetarisierung dieser kreativen Leistungen Mögliche Wertschöpfungstrategien (Auswahl nach Bruns 2008): „ Harnessing the Hive “: nutzergenerierte Inhalte bilden Grundlage für zusätzliche Dienste, wobei Rechte und Arbeitseinsatz der Ersteller respektiert werden (z.B. Aggregatoren wie Technorati, Rivva oder Delicious) „ Harvesting the Hive “: nutzergenerierte Inhalte werden um zusätzliche wertschöpfende Leistungen erweitert, die sich vor allem an Personen richten, die selber keine Inhalte produzieren (z.B. „Red Hat“-Linux-Distributionen) „ Hijacking the Hive “: nutzergenerierte Inhalte werden verbreitet, wobei im Gegenzug Rechte an den Inhalten zumindest teilweise an Plattform-Betreiber abgetreten werden müssen (z.B. YouTube, Facebook)
  • 11. Dr. Jan-Hinrik Schmidt Hans-Bredow-Institut Warburgstr. 8-10, 20354 Hamburg [email_address] www.hans-bredow-institut.de www.schmidtmitdete.de www.dasneuenetz.de Herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit
  • 12. Weiterführende Literatur ARD-ZDF-Onlinestudie 2009: Van Eimeren, Birgit/Beate Frees (2009): Der Internetnutzer 2009 – multimedial und total vernetzt? Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie 2009. In: Media Perspektiven, Nr. 7, 2009, S. 334-348. Online verfügbar: http://www.media-perspektiven.de/uploads/tx_mppublications/Eimeren1_7_09.pdf. Busemann, Katrin/Christoph Gscheidle (2009): Web 2.0: Communitys bei jungen Nutzern beliebt. In: Media Perspektiven, Nr. 7. S. 356-364. Online verfügbar: http://www.media-perspektiven.de/uploads/tx_mppublications/ Busemann_7_09.pdf . Benkler, Yochai (2006): The Wealth of Networks. How social production transforms markets and freedom. New Haven/London. Bruns, Axel (2008): Blogs, Wikipedia, Second Life, and beyond. From production to produsage. New York. Jenkins, Henry (2006): Convergence Culture. Where old and new media collide. New York. Schmidt, Jan (2009): Das neue Netz. Merkmale, Praktiken und Konsequenzen des Web 2.0. Konstanz. Schmidt, Jan/Ingrid Paus-Hasebrink/Uwe Hasebrink (Hrsg.) (2009): Heranwachsen mit dem Social Web. Berlin . Stegbauer, Christian/Elisabeth Bauer (2008): Nutzerkarrieren in Wikipedia. In: Ansgar Zerfaß/Martin Welker/Jan Schmidt (Hrsg.): Kommunikation, Partizipation und Wirkungen im Social Web. Band 1. Köln. S. 186-204. Zittrain, Jonathan (2008): The future of the Internet and how to stop it. New Haven/London.

Hinweis der Redaktion

  1. Notizen: