SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Lernmethoden in der beruflichen Bildung


             Gruppenarbeit als
                „Projektmethode“
  Einstieg   Besprechung   Durchführung     Halbzeit   Präsentation   Bewertung




             Arbeitsauftrag
                 Input



                                                                         Lern- und Arbeitsprozesse
 Planung:
 Einführung und
 Besprechung
 Zeitbedarf:                              Minuten
 Ort:
 Durchführung:
 Gruppenarbeit
 Halbzeittreffen
 Präsentation
 Bewertung:
              Output
 Lerndokumentation
Einstieg   Besprechung   Durchführung   Halbzeit   Präsentation   Bewertung




             Besprechung des
              Lernauftrages
• Fragend-Entwickelnde-
  Methode:
• Was wissen wir?




                                                                       Planen
   Brainstorming
• Was haben wir bereits?
• Mindmap
• Was brauchen
wir noch?


               Wer macht was?


02.05.2010                     Rainer Siebern                                   2
                               www.siebern.de
Einstieg   Besprechung   Durchführung    Halbzeit   Präsentation   Bewertung




       Einteilung in Projektgruppen
                     Durchführung
                                      Projekt
                                      Methode


                                                                    Teamwork
Handlungsorientierung           Selbstverantwortung
                                                                Kooperatives Lernen


                                                           Gr
                                                          Ei upp
                       3
              G ruppe ng,                                   n    e
                    altu                                 Ve kau 1
             Buchh unTechnik
                         g                      Ökologie
                  euer                                     rka f /
               St                                             uf



                            Web
                 Wirtschaft shop               LadenPolitik
          4                                                              e2
  G ruppe g,                                                        u pp r e,
                                                                  Gr twa PC
       etin                                                           f
  Mark ng                                                          So are,
         u                                                              w
   Werb                               Sozial                      Har d


   Beteiligt am Erfolg:
                           •Teilnehmer
                           • Führungskräfte
                           • Kollegen/Kolleginnen
                           • Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen
  02.05.2010                      Rainer Siebern                                      3
                                  www.siebern.de
Einstieg   Besprechung   Durchführung    Halbzeit      Präsentation      Bewertung




             Zwischentreffen
                Halbzeit
Ziele der
  Halbzeit:
• Zeitmanagement
  der
  Arbeitsgruppen                                  Zeit                  Bericht

• Zwischenbericht
  der Moderatoren/
  Gruppen                                 weiter ?                          Bedarf
• Hilfsbedarf
  ermitteln
                                                      Überarbeitung

• Überarbeitung der
  Ergebnisse – und
  zurück in die
  Gruppenarbeit

02.05.2010                     Rainer Siebern                                          4
                               www.siebern.de
Einstieg      Besprechung    Durchführung       Halbzeit        Präsentation     Bewertung




                      Ergebnisse
                      präsentieren
                                   Arbeitsergebnisse

               Gruppe 1                 Gruppe2                  Gruppe 3                Gruppe 4


                          Homepage                Teamarbeit,
 Marktplatz
                                                  Organisation
                                                                            Flyer, Plakate
                          mit Webshop


              Einkauf,                                         Buchhaltung,
                                    Software,                                            Marketing
                                                                Steuerung,
              Verkauf              Hardware, PC                                         und Werbung
                                                                 Kontrolle




                      Welche Möglichkeiten nutzen wir?




                                          Zeitstrahl

02.05.2010                          Rainer Siebern                                               5
                                    www.siebern.de
Einstieg    Besprechung   Durchführung   Halbzeit   Präsentation   Bewertung




     Bewertung & Selbst-Kontrolle


               Lern- und Arbeitsdokumentation
                       (Lerntagebuch)

E
v
a                 Ergebniszusammenfassung
l                      Tipps und Tricks
u
a
               zur Gruppenarbeit am Lernauftrag
t
i
o               Lob & Kritik der Gruppenarbeit
n
                      •Sozialkompetenz
                       •Fachkompetenz
                    •Methodenkompetenz
                   •Handlungskompetenz

02.05.2010                        Rainer Siebern                                   6
                                  www.siebern.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

GEILE MARKEN
GEILE MARKENGEILE MARKEN
Presentacion estimaciones presupuesto_2014_v4_(20-09-2013)_publicación (1) (1)
Presentacion estimaciones presupuesto_2014_v4_(20-09-2013)_publicación (1) (1)Presentacion estimaciones presupuesto_2014_v4_(20-09-2013)_publicación (1) (1)
Presentacion estimaciones presupuesto_2014_v4_(20-09-2013)_publicación (1) (1)
Ana Vilma de Escobar
 
Gabriel ochoa - Adecuación instalación eléctrica de baja tensión de un hospi...
Gabriel ochoa -  Adecuación instalación eléctrica de baja tensión de un hospi...Gabriel ochoa -  Adecuación instalación eléctrica de baja tensión de un hospi...
Gabriel ochoa - Adecuación instalación eléctrica de baja tensión de un hospi...
ponencias2011
 
Actividad de E-A de T&I
Actividad de E-A de T&IActividad de E-A de T&I
Actividad de E-A de T&I
cesarjaraba
 
El estado
El estadoEl estado
El estado
alumnautpl
 
Google doc's
Google doc'sGoogle doc's
Google doc's
Josuebal69
 
Investigación e internet
Investigación e internetInvestigación e internet
Investigación e internet
Galuth06
 
Anteproyecto
AnteproyectoAnteproyecto
Anteproyecto
oskrp26
 
Neue Besen braucht das Land
Neue Besen braucht das LandNeue Besen braucht das Land
Neue Besen braucht das Land
Sigi Jakob-Kuehn
 
Anteproyecto loe 4 04-05
Anteproyecto loe 4 04-05Anteproyecto loe 4 04-05
Anteproyecto loe 4 04-05
manolobarahona
 
Transito
TransitoTransito
Restricciones en italia para el 2012
Restricciones en italia para el 2012Restricciones en italia para el 2012
Restricciones en italia para el 2012
El Choto de Alfafar
 
Santo grial (Juanmi)
Santo grial (Juanmi)Santo grial (Juanmi)
Santo grial (Juanmi)
Juan Miguel Tirado
 
Web Design Frankfurt
Web Design FrankfurtWeb Design Frankfurt
Web Design Frankfurt
jupiter development
 
Diapositivas
DiapositivasDiapositivas
Diapositivas
Tuki2929
 
Com es difonen les idess
Com es difonen les idessCom es difonen les idess
Com es difonen les idess
Marite Guevara
 
Trabajo recuperación tecnología
Trabajo recuperación tecnologíaTrabajo recuperación tecnología
Trabajo recuperación tecnología
harrypoker
 
Ley de Educación
Ley de EducaciónLey de Educación
Ley de Educación
stefysc
 
Coyuntura de las finanzas públicas funde
Coyuntura de las finanzas públicas fundeCoyuntura de las finanzas públicas funde
Coyuntura de las finanzas públicas funde
Ana Vilma de Escobar
 
El canto de las sirenas conf
El canto de las sirenas confEl canto de las sirenas conf
El canto de las sirenas conf
Musikanaiz Música
 

Andere mochten auch (20)

GEILE MARKEN
GEILE MARKENGEILE MARKEN
GEILE MARKEN
 
Presentacion estimaciones presupuesto_2014_v4_(20-09-2013)_publicación (1) (1)
Presentacion estimaciones presupuesto_2014_v4_(20-09-2013)_publicación (1) (1)Presentacion estimaciones presupuesto_2014_v4_(20-09-2013)_publicación (1) (1)
Presentacion estimaciones presupuesto_2014_v4_(20-09-2013)_publicación (1) (1)
 
Gabriel ochoa - Adecuación instalación eléctrica de baja tensión de un hospi...
Gabriel ochoa -  Adecuación instalación eléctrica de baja tensión de un hospi...Gabriel ochoa -  Adecuación instalación eléctrica de baja tensión de un hospi...
Gabriel ochoa - Adecuación instalación eléctrica de baja tensión de un hospi...
 
Actividad de E-A de T&I
Actividad de E-A de T&IActividad de E-A de T&I
Actividad de E-A de T&I
 
El estado
El estadoEl estado
El estado
 
Google doc's
Google doc'sGoogle doc's
Google doc's
 
Investigación e internet
Investigación e internetInvestigación e internet
Investigación e internet
 
Anteproyecto
AnteproyectoAnteproyecto
Anteproyecto
 
Neue Besen braucht das Land
Neue Besen braucht das LandNeue Besen braucht das Land
Neue Besen braucht das Land
 
Anteproyecto loe 4 04-05
Anteproyecto loe 4 04-05Anteproyecto loe 4 04-05
Anteproyecto loe 4 04-05
 
Transito
TransitoTransito
Transito
 
Restricciones en italia para el 2012
Restricciones en italia para el 2012Restricciones en italia para el 2012
Restricciones en italia para el 2012
 
Santo grial (Juanmi)
Santo grial (Juanmi)Santo grial (Juanmi)
Santo grial (Juanmi)
 
Web Design Frankfurt
Web Design FrankfurtWeb Design Frankfurt
Web Design Frankfurt
 
Diapositivas
DiapositivasDiapositivas
Diapositivas
 
Com es difonen les idess
Com es difonen les idessCom es difonen les idess
Com es difonen les idess
 
Trabajo recuperación tecnología
Trabajo recuperación tecnologíaTrabajo recuperación tecnología
Trabajo recuperación tecnología
 
Ley de Educación
Ley de EducaciónLey de Educación
Ley de Educación
 
Coyuntura de las finanzas públicas funde
Coyuntura de las finanzas públicas fundeCoyuntura de las finanzas públicas funde
Coyuntura de las finanzas públicas funde
 
El canto de las sirenas conf
El canto de las sirenas confEl canto de las sirenas conf
El canto de las sirenas conf
 

Ähnlich wie Gruppenarbeit Projekt

Gruppenarbeit zur Kompetenz
Gruppenarbeit zur KompetenzGruppenarbeit zur Kompetenz
Gruppenarbeit zur Kompetenz
Berufsausbildung und Berufsvorbereitung
 
Gruppenarbeit Rollenspiel
Gruppenarbeit RollenspielGruppenarbeit Rollenspiel
Gruppenarbeit Rollenspiel
Berufsausbildung und Berufsvorbereitung
 
Einzelarbeit Lernbaum
Einzelarbeit LernbaumEinzelarbeit Lernbaum
Lernen am Auftrag
Lernen am AuftragLernen am Auftrag
Erfolgsfaktoren der beratung
Erfolgsfaktoren der beratungErfolgsfaktoren der beratung
Erfolgsfaktoren der beratungTobias Krafczyk
 
Change in der_medienvermarktung_beratungsprogramm_christian_lettmann
Change in der_medienvermarktung_beratungsprogramm_christian_lettmannChange in der_medienvermarktung_beratungsprogramm_christian_lettmann
Change in der_medienvermarktung_beratungsprogramm_christian_lettmann
arwe Automotive Service GmbH
 
KEY VALUES - DESIGN THINKING
KEY VALUES - DESIGN THINKINGKEY VALUES - DESIGN THINKING
KEY VALUES - DESIGN THINKING
KEY VALUES
 
110221 inputprojektmethode
110221 inputprojektmethode110221 inputprojektmethode
110221 inputprojektmethode
Peter Gloor
 
knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0
TwentyOne AG
 
Agile in Marketing HR Business Teams
Agile in Marketing HR Business TeamsAgile in Marketing HR Business Teams
Agile in Marketing HR Business Teams
Björn Schotte
 
Seminarflyer wissensmanagement mit share point
Seminarflyer wissensmanagement mit share pointSeminarflyer wissensmanagement mit share point
Seminarflyer wissensmanagement mit share pointIPI GmbH
 
Change Management
Change ManagementChange Management
Change ManagementMetin Aydin
 
Innovationsmanagement 2.0 - Rahmenbedingungen
Innovationsmanagement 2.0 - RahmenbedingungenInnovationsmanagement 2.0 - Rahmenbedingungen
Innovationsmanagement 2.0 - RahmenbedingungenPatrick Fritz
 
Seacon2012 presentation: Lernen ist wichtiger als Wissen
Seacon2012 presentation: Lernen ist wichtiger als WissenSeacon2012 presentation: Lernen ist wichtiger als Wissen
Seacon2012 presentation: Lernen ist wichtiger als WissenJörg Dirbach
 
Demografiekongress 2012-expert debriefing-schmoll-nitschke
Demografiekongress 2012-expert debriefing-schmoll-nitschkeDemografiekongress 2012-expert debriefing-schmoll-nitschke
Demografiekongress 2012-expert debriefing-schmoll-nitschkeCogneon Akademie
 
Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”
Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”
Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”
Tourismusblog-Salzburg
 
Social Media im b2b Umfeld - ein Praxisbericht aus dem Mittelstand
Social Media im b2b Umfeld - ein Praxisbericht aus dem MittelstandSocial Media im b2b Umfeld - ein Praxisbericht aus dem Mittelstand
Social Media im b2b Umfeld - ein Praxisbericht aus dem Mittelstand
Peter Schorn
 
[lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele [lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele
Sandra Schön (aka Schoen)
 

Ähnlich wie Gruppenarbeit Projekt (20)

Gruppenarbeit lernerfolg
Gruppenarbeit lernerfolgGruppenarbeit lernerfolg
Gruppenarbeit lernerfolg
 
Gruppenarbeit zur Kompetenz
Gruppenarbeit zur KompetenzGruppenarbeit zur Kompetenz
Gruppenarbeit zur Kompetenz
 
Gruppenarbeit Rollenspiel
Gruppenarbeit RollenspielGruppenarbeit Rollenspiel
Gruppenarbeit Rollenspiel
 
Einzelarbeit Lernbaum
Einzelarbeit LernbaumEinzelarbeit Lernbaum
Einzelarbeit Lernbaum
 
Gruppenarbeit kugellager
Gruppenarbeit kugellagerGruppenarbeit kugellager
Gruppenarbeit kugellager
 
Lernen am Auftrag
Lernen am AuftragLernen am Auftrag
Lernen am Auftrag
 
Erfolgsfaktoren der beratung
Erfolgsfaktoren der beratungErfolgsfaktoren der beratung
Erfolgsfaktoren der beratung
 
Change in der_medienvermarktung_beratungsprogramm_christian_lettmann
Change in der_medienvermarktung_beratungsprogramm_christian_lettmannChange in der_medienvermarktung_beratungsprogramm_christian_lettmann
Change in der_medienvermarktung_beratungsprogramm_christian_lettmann
 
KEY VALUES - DESIGN THINKING
KEY VALUES - DESIGN THINKINGKEY VALUES - DESIGN THINKING
KEY VALUES - DESIGN THINKING
 
110221 inputprojektmethode
110221 inputprojektmethode110221 inputprojektmethode
110221 inputprojektmethode
 
knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0
 
Agile in Marketing HR Business Teams
Agile in Marketing HR Business TeamsAgile in Marketing HR Business Teams
Agile in Marketing HR Business Teams
 
Seminarflyer wissensmanagement mit share point
Seminarflyer wissensmanagement mit share pointSeminarflyer wissensmanagement mit share point
Seminarflyer wissensmanagement mit share point
 
Change Management
Change ManagementChange Management
Change Management
 
Innovationsmanagement 2.0 - Rahmenbedingungen
Innovationsmanagement 2.0 - RahmenbedingungenInnovationsmanagement 2.0 - Rahmenbedingungen
Innovationsmanagement 2.0 - Rahmenbedingungen
 
Seacon2012 presentation: Lernen ist wichtiger als Wissen
Seacon2012 presentation: Lernen ist wichtiger als WissenSeacon2012 presentation: Lernen ist wichtiger als Wissen
Seacon2012 presentation: Lernen ist wichtiger als Wissen
 
Demografiekongress 2012-expert debriefing-schmoll-nitschke
Demografiekongress 2012-expert debriefing-schmoll-nitschkeDemografiekongress 2012-expert debriefing-schmoll-nitschke
Demografiekongress 2012-expert debriefing-schmoll-nitschke
 
Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”
Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”
Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”
 
Social Media im b2b Umfeld - ein Praxisbericht aus dem Mittelstand
Social Media im b2b Umfeld - ein Praxisbericht aus dem MittelstandSocial Media im b2b Umfeld - ein Praxisbericht aus dem Mittelstand
Social Media im b2b Umfeld - ein Praxisbericht aus dem Mittelstand
 
[lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele [lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele
 

Mehr von Berufsausbildung und Berufsvorbereitung

Ausbildungsabbruch1
Ausbildungsabbruch1Ausbildungsabbruch1
Ausbildungsabbruch 2
Ausbildungsabbruch 2Ausbildungsabbruch 2
Was gehört zur Ausbildungsreife
Was gehört zur AusbildungsreifeWas gehört zur Ausbildungsreife
Was gehört zur Ausbildungsreife
Berufsausbildung und Berufsvorbereitung
 
Stochastik Grundlagen
Stochastik GrundlagenStochastik Grundlagen
Probleme und Konflikte in der Berufsausbildung erkennen und Gespräche vorbere...
Probleme und Konflikte in der Berufsausbildung erkennen und Gespräche vorbere...Probleme und Konflikte in der Berufsausbildung erkennen und Gespräche vorbere...
Probleme und Konflikte in der Berufsausbildung erkennen und Gespräche vorbere...
Berufsausbildung und Berufsvorbereitung
 
Superakteureund Fiktionen
Superakteureund FiktionenSuperakteureund Fiktionen
Superakteureund Fiktionen
Berufsausbildung und Berufsvorbereitung
 
Gewaltprävention in der Schule
Gewaltprävention in der SchuleGewaltprävention in der Schule
Gewaltprävention in der Schule
Berufsausbildung und Berufsvorbereitung
 
Lernen und Arbeiten ein Leben lang
Lernen und Arbeiten ein Leben langLernen und Arbeiten ein Leben lang
Lernen und Arbeiten ein Leben lang
Berufsausbildung und Berufsvorbereitung
 

Mehr von Berufsausbildung und Berufsvorbereitung (9)

Konflikte
KonflikteKonflikte
Konflikte
 
Ausbildungsabbruch1
Ausbildungsabbruch1Ausbildungsabbruch1
Ausbildungsabbruch1
 
Ausbildungsabbruch 2
Ausbildungsabbruch 2Ausbildungsabbruch 2
Ausbildungsabbruch 2
 
Was gehört zur Ausbildungsreife
Was gehört zur AusbildungsreifeWas gehört zur Ausbildungsreife
Was gehört zur Ausbildungsreife
 
Stochastik Grundlagen
Stochastik GrundlagenStochastik Grundlagen
Stochastik Grundlagen
 
Probleme und Konflikte in der Berufsausbildung erkennen und Gespräche vorbere...
Probleme und Konflikte in der Berufsausbildung erkennen und Gespräche vorbere...Probleme und Konflikte in der Berufsausbildung erkennen und Gespräche vorbere...
Probleme und Konflikte in der Berufsausbildung erkennen und Gespräche vorbere...
 
Superakteureund Fiktionen
Superakteureund FiktionenSuperakteureund Fiktionen
Superakteureund Fiktionen
 
Gewaltprävention in der Schule
Gewaltprävention in der SchuleGewaltprävention in der Schule
Gewaltprävention in der Schule
 
Lernen und Arbeiten ein Leben lang
Lernen und Arbeiten ein Leben langLernen und Arbeiten ein Leben lang
Lernen und Arbeiten ein Leben lang
 

Kürzlich hochgeladen

matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
amayaltc18
 
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
OlenaKarlsTkachenko
 
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
FlippedMathe
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
OlenaKarlsTkachenko
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Isa Jahnke
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
OlenaKarlsTkachenko
 

Kürzlich hochgeladen (6)

matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
 
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
 
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
 

Gruppenarbeit Projekt

  • 1. Lernmethoden in der beruflichen Bildung Gruppenarbeit als „Projektmethode“ Einstieg Besprechung Durchführung Halbzeit Präsentation Bewertung Arbeitsauftrag Input Lern- und Arbeitsprozesse Planung: Einführung und Besprechung Zeitbedarf: Minuten Ort: Durchführung: Gruppenarbeit Halbzeittreffen Präsentation Bewertung: Output Lerndokumentation
  • 2. Einstieg Besprechung Durchführung Halbzeit Präsentation Bewertung Besprechung des Lernauftrages • Fragend-Entwickelnde- Methode: • Was wissen wir? Planen Brainstorming • Was haben wir bereits? • Mindmap • Was brauchen wir noch? Wer macht was? 02.05.2010 Rainer Siebern 2 www.siebern.de
  • 3. Einstieg Besprechung Durchführung Halbzeit Präsentation Bewertung Einteilung in Projektgruppen Durchführung Projekt Methode Teamwork Handlungsorientierung Selbstverantwortung Kooperatives Lernen Gr Ei upp 3 G ruppe ng, n e altu Ve kau 1 Buchh unTechnik g Ökologie euer rka f / St uf Web Wirtschaft shop LadenPolitik 4 e2 G ruppe g, u pp r e, Gr twa PC etin f Mark ng So are, u w Werb Sozial Har d Beteiligt am Erfolg: •Teilnehmer • Führungskräfte • Kollegen/Kolleginnen • Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen 02.05.2010 Rainer Siebern 3 www.siebern.de
  • 4. Einstieg Besprechung Durchführung Halbzeit Präsentation Bewertung Zwischentreffen Halbzeit Ziele der Halbzeit: • Zeitmanagement der Arbeitsgruppen Zeit Bericht • Zwischenbericht der Moderatoren/ Gruppen weiter ? Bedarf • Hilfsbedarf ermitteln Überarbeitung • Überarbeitung der Ergebnisse – und zurück in die Gruppenarbeit 02.05.2010 Rainer Siebern 4 www.siebern.de
  • 5. Einstieg Besprechung Durchführung Halbzeit Präsentation Bewertung Ergebnisse präsentieren Arbeitsergebnisse Gruppe 1 Gruppe2 Gruppe 3 Gruppe 4 Homepage Teamarbeit, Marktplatz Organisation Flyer, Plakate mit Webshop Einkauf, Buchhaltung, Software, Marketing Steuerung, Verkauf Hardware, PC und Werbung Kontrolle Welche Möglichkeiten nutzen wir? Zeitstrahl 02.05.2010 Rainer Siebern 5 www.siebern.de
  • 6. Einstieg Besprechung Durchführung Halbzeit Präsentation Bewertung Bewertung & Selbst-Kontrolle Lern- und Arbeitsdokumentation (Lerntagebuch) E v a Ergebniszusammenfassung l Tipps und Tricks u a zur Gruppenarbeit am Lernauftrag t i o Lob & Kritik der Gruppenarbeit n •Sozialkompetenz •Fachkompetenz •Methodenkompetenz •Handlungskompetenz 02.05.2010 Rainer Siebern 6 www.siebern.de