SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
TEST REPORT                  PVR Satelliten Receiver




AB IPBox 350Prime PVR
Die Rückkehr des Pinguins
Vor einigen Monaten hatten wir die Gelegenheit, einen ziemlich
einzigartigen Receiver zu testen. Er basierte auf dem Betriebssy-
stem Linux, war mit einer Open Source-Firmware ausgestattet,
hatte zahlreiche Plugins integriert und glänzte mit einem äußerst
bedienungsfreundlichen PVR. Es handelte sich um den AB IPBOx 250
S PVR des slowakischen Herstellers AB Com, der in TELE-satellit Aus-
gabe 07/2007 näher vorgestellt wurde. In der Zwischenzeit machte
dieser Receiver eine Entwicklung vom Mythos zur Legende durch und
bewog den Hersteller, eine noch weiter entwickelte Version auf den
Mark zu bringen, nämlich den AB IPBox 350Prime PVR.

   Als wir die Verpackung des         angenehmen       Fernbedienung,
Neuankömmlings            öffneten    die vielleicht optisch nicht viel
erwarteten wir keine große Über-      hergab, jedoch nahezu perfekt
raschung, da das neue Modell          in der Hand lag und mit ganz klar
laut den Bildern auf der Home-        beschrifteten Tasten ausgestat-
page des Herstellers seinem           tet war. Man konnte damit auch
älteren Bruder bis aufs Haar zu       das Fernsehgerät steuern und
gleichen schien. Für das Innen-       musste dafür nur das passende
leben galt das allerdings nicht,      Modell aus mehreren Hundert
denn abgesehen vom Receiver           Herstellern auswählen. Ist diese
waren dem Paket auch noch zwei        Fernbedienung mit dem neuen
weitere Tuner beigelegt, unter-       Receiver nun Geschichte? Zum
stützt der AB IPBox 350Prime          Glück nicht! Die alten Tugenden             Begrüßungsbildschirm der Enigma-Software
PVR neben dem Satellitenemp-          werden beim AB IPBox 350Prime
fang bei Bedarf nämlich sowohl        PVR hoch gehalten und die Fern-        ten wir beim AB IPBox 350Prime       Wenn das erledigt ist werden
DVB-T als auch DVB-C, also den        bedienung lebt nahezu unverän-         PVR das Enigma genauer unter         im nächsten Fenster wieder drei
Digitalempfang für terrestrische      dert weiter.                           die Lupe nehmen.                     Optionen angeboten: einfacher
Verbreitung bzw. Kabel.                                                         Nur wenige Sekunden nach          automatischer    Kanalsuchlauf,
   Auch der Receiver selbst hält
so manche Überraschung bereit.          Installation                         dem Pinguin erscheint auch
                                                                             schon der Installationsassi-
                                                                                                                  Kanalsuchlauf auf mehreren
                                                                                                                  Satelliten und manueller Kanal-
So finden sich auf der Rückseite          Wenn Sie den AB IPBox               stent, der Sie Schritt für Schritt   suchlauf. Beim automatischen
neben den beiden üblichen Scar-       350Prime PVR zum ersten Mal            durch alle notwendigen Einstel-      Kanalsuchlauf    versucht    der
tanschlüssen, RCA, S/PDIG, RS-        einschalten und gebannt auf den        lungen führt. Im ersten Fen-         Receiver zuerst, sich auf das
232, Ethernet und LNB-Eingang         Bildschirm starren, begrüßt Sie        ster ist die Zeitzone zu wählen      Signal eines der Transponder
mit durchgeschleiftem Ausgang         nach wenigen Augenblicken ein          und im zweiten Fenster teilt         zu locken und schlägt bei Erfolg
auch ein erstmals installierter       freundlich drein schauender Pin-       man dem Receiver mit, welche         vor, den Suchlauf selbständig
Hauptschalter sowie ein USB-          guin mit einem Receiver in der         DiSEqC-Option am besten zur          zu starten.
Port für Softwareaktualisierun-       Hand. Direkt unterhalb erscheint       vorhandenen Antennenausrü-              Während die Transponder
gen oder den Dateiaustausch           der Name der werkseitig instal-        stung passt.                         gescannt werden, wird ein sehr
mit verschiedenen im Receiver         lierten Firmware – in diesem              Dafür hat der AB IPBox            informatives Fenster eingeblen-
vorinstallierten Plugins.             Fall ist es die legendäre Enigma-      350Prime PVR drei Möglichkei-        det, das die restliche Suchzeit,
   Die Frontblende ist gleich         Firmware. Diese war auch schon         ten parat: kein DiSEqC (direkter     die Anzahl der bereits abgear-
wie beim 250S und enthält die         beim Vorgängermodell verfüg-           Anschluss an einen LNB), einfa-      beiteten Transponder und der
Tasten für Standby, Menü, Exit,       bar, für unseren Test hatten           ches DiSEqC (zwei LNBs/Satel-        gefunden Kanäle sowie Einzel-
links, rechts, nach oben und          wir damals jedoch ein Image            liten) komplexes DiSEqC (alle        heiten zum aktuell gescannten
nach unten, sowie einen Smart-        des Highland-Teams genutzt.            anderen Konfigurationen). Der         Transponder anzeigt.
cardeinschub und die Segmen-          Obwohl       das    Highland-Team      AB IPBox 350Prime PVR unter-            Der Kanalsuchlauf selbst hat
tanzeige. Verfügbar ist der AB        auch für diesen neuen Receiver         stützt dabei alle DiSEqC-Versio-     keine große Eile, bei 94 akti-
IPBox 350Prime PVR in zwei            bereits ein Image anbietet, woll-      nen von 1.0 bis zu 1.3 (USALS).      ven Transpondern dauerte er
Farben, nämlich schwarz und                                                     Im darauf folgenden Fenster       immerhin rund 18 Minuten im
silber.                                                                      werden die gewünschten Satel-        Automatikmodus und fand dabei
   Muss man eine gute Sache                                                  liten für den Empfang ausge-         1379 Fernseh- und 453 Radio-
ohne Grund ändern? Das Vor-                                                  wählt und die entsprechenden         kanäle. Aber: wo Schatten ist,
gängermodell kam mit einer sehr                                              Einstellungen     vorgenommen.       muss auch Licht sein, und wir
                                                            02 -0 3/ 20 08
                                                          0PRIME PVR
                                            AB IPBOX 35 so leistungsstar k
                                           Linux-Rec eiver:
                                                   wie nie zuvor




24 TELE-satellite & Broadband — 02-03/2008 — www.TELE-satellite.com
TELE-satellite World                          www.TELE-satellite.com/...
Download this report in other languages from the Internet:
Arabic          ‫ﺍﻟﻌﺮﺑﻴﺔ‬      www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/ara/abcom.pdf
Indonesian      Indonesia    www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/bid/abcom.pdf
Bulgarian       Български    www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/bul/abcom.pdf
German          Deutsch      www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/deu/abcom.pdf
English         English      www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/eng/abcom.pdf
Spanish         Español      www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/esp/abcom.pdf   wahrsten Sinne des Wortes
Farsi           ‫ﻓﺎﺭﺳﻲ‬        www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/far/abcom.pdf   – rasantes Erlebnis bereit.
French          Français     www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/fra/abcom.pdf      Denn obwohl der Kanalsuch-
Greek           Ελληνικά     www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/hel/abcom.pdf   lauf keine Rekorde brechen
Croatian        Hrvatski     www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/hrv/abcom.pdf
Italian         Italiano     www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/ita/abcom.pdf   konnte, verdient der AB IP Box
Hungarian       Magyar       www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/mag/abcom.pdf   350Prime PVR beim Kanal-
Mandarin        中文           www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/man/abcom.pdf   wechsel auf jeden Fall die
Dutch           Nederlands   www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/ned/abcom.pdf
Polish          Polski       www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/pol/abcom.pdf
                                                                                        Goldmedaille. Die Hersteller-
Portuguese      Português    www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/por/abcom.pdf   behauptung von ‚unter einer       Menü für Expert-Setup
Russian         Русский      www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/rus/abcom.pdf   Sekunde’ stellt sich in diesem
Swedish         Svenska      www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/sve/abcom.pdf   Fall fast noch als Untertrei-
Turkish         Türkçe       www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/tur/abcom.pdf
                                                                                        bung heraus. Auf dem selben
                                                                                        Transponder      dauert     die
                                                                                        Umschaltung ca. 0,2 bis 0,3
 werden in Kürze herausfinden,           statt der Fernsehkanäle alle                    Sekunden, und auch zwischen
 was bei diesem Receiver ganz           Dateien auf den angeschlos-                     verschiedenen Transpondern
 und gar nicht langsam ist.             senen Festplatten oder USB-                     vergehen nicht mehr als 0,5
    Wenn also der Suchlauf              Sticks. ‚Information’ nennt sich                bis 0,7 Sekunden. Wenn Sie
 abgeschlossen ist, schaltet            der vierte Menübereich und                      den AB IP Box 350Prime PVR
 der AB IPBox 350Prime PVR              liefert nicht nur Angaben zum                   in den Standby-Betrieb schal-
 in die Kanalübersicht und hier         Receiver selbst, sondern auch                   ten und ihn später wieder ein-
 kann man zum ersten Mal so             zum aktuell gewählten Kanal.                    schalten, erscheint schon ca.
 richtig das Menüdesign von             Angezeigt werden neben allen                    0,3 Sekunden später das Bild
 Enigma auf sich wirken lassen.         PIDs, Videoformat, Seitenver-                   auf dem Fernsehgerät – eine
 Gewöhnen Sie sich am besten            hältnis und Verschlüsselungs-                   wirklich beeindruckende Lei-
 schon mal daran, die Farbta-           system sogar die Bitraten für                                                     Festplatten Setup
                                                                                        stung von AB Com.
 sten auf der Fernbedienung             Audio und Video, die in Echt-                      Zusammen mit dem Bild des
 nicht zu schonen.                      zeit aus dem eingehenden                        gewählten Senders werden
    In der Kanalübersicht ruft          Signal ausgelesen werden!                       zwei Infoleisten eingeblen-
 die rote Taste alle Kanäle auf,           Der    fünfte    Menüeintrag                 det, und zwar eine am oberen
 mit der grünen Taste kann ein          nennt sich ‚Shutdown’ und                       und eine am unteren Rand des
 bestimmter Satellit ausge-             hier kann man diverse Ein-                      Bildschirms. Die obere Leiste
 wählt werden (mit den Unter-           stellungen     zum    automati-                 zeigt Informationen zu Kanal-
 optionen ‚neu gefunden’, ‚nach         schen Neustart des Receivers                    nummer, Name, Verschlüsse-
 Anbieter sortiert’ und ‚alle           durchführen. Mit dem Bereich                    lungssystem sowie SNR, AGC
 Kanäle’), bei gelb werden alle         ‚Setup’ werden die Individuali-                 und BER. Die untere Leiste
 vom Receiver gefundenen Pro-           sten ihre größte Freude haben,                  gibt die Namen und Beginn-
 grammanbieter angezeigt und            denn der AB IP Box 350Prime                     zeiten des aktuellen und fol-
 mit blau ruft man die Favori-          PVR lässt sich sehr flexibel                     genden Programms an sowie
 tenlisten auf, die am Anfang           nach persönlichen Bedürfnis-
 natürlich noch leer sind.              sen konfigurieren. Ändern,
    Immerhin sind wir jetzt nur         Personalisieren,     Entfernen,                                                   Receiverinformation
 mehr einen einzigen Tasten-            Umbenennen – alles findet sich
 druck vom ersten Bild auf dem          hier, und zwar für Satelliten,
 Fernsehgerät entfernt!                 Transponder, Kanäle, Netz-
    Aber immer mit der Ruhe             werke, Sprachen, Festplatten,
 – wir wollen ja nicht einfach          USB-Geräte usw. Der siebente
 nur fernsehen mit dieser Wun-          Menüeintrag heißt ‚Games’
 derkiste, sondern erst einmal          und bietet schnellen Zugriff
 herausfinden, was denn so               auf installierte Plugins. Unter-
 alles in ihr steckt. Also schnell      menü acht nennt sich ‚Timer’
 auf ‚Menü’ gedrückt und schon          zur Programmierung für Auf-
 werden wir wieder überrascht:          zeichnungen und schließlich
 Es erscheint keine Liste von           kann mit dem neunten Unter-
 Menüpunkten, sondern immer             bereich noch das Bild vom
 nur ein Menübereich, den man           Receiver zu jenem von einem
 mit der links- oder rechts-            angeschlossenen Videorekor-
 Taste ändern kann.                     der umgeschaltet werden.                                                          Infoleisten
    ‚TV Mode’ erscheint als
 erstes und wird zur Bearbei-
 tung der TV-Liste verwendet,               In der Praxis                                                                  Symbole für Teletext, Unterti-
 gefolgt von ‚Radio Mode’. Als            Schnappen wir uns also                                                           tel und EPG. Wenn wir schon
 drittes wird ‚File Mode’ auf-          endlich die Fernbedienung und                                                      beim EPG sind, dann haben wir
 gerufen und hier erscheinen            machen wir uns auf ein – im                                                        auch hier eine kleine Überra-




 26 TELE-satellite & Broadband — 02-03/2008 — www.TELE-satellite.com
schung erlebt. Der AB IP Box     muss zuerst die Festplatte im   rung des AB IP Box 350Prime
350Prime PVR kann ihn näm-       Receiver installiert werden.    PVR stellt der USB-Anschluss
lich auf zwei unterschiedliche   Bedauerlicherweise bedingt      dar. Leider hat man das Kon-
Arten aufbereiten: Entweder      dies das Öffnen des Gehäu-      zept – zumindest aus Kun-
werden die EPG-Infos nur für     ses, da dieses Modell derzeit   denperspektive – nicht zu
den aktuell gewählten Kanal      nicht mit einer bereits ein-    Ende gedacht, denn für PVR-
angezeigt oder gemeinsam         gebauten Festplatte ausge-      Aufnahmen lässt sich dieser
mit benachbarten Kanälen.        liefert wird. Nachdem diese     Anschluss nicht einsetzen,
Bei letzterer Option können      Hürde genommen ist, ist         sondern lediglich für Softwa-
die Zifferntasten 1 bis 6        aber lediglich das Formatie-    reaktualisierungen und die
gedrückt werden, um EPG-         ren der Festplatte erforder-    Installation von zusätzlichen
Daten für einen Zeitraum von     lich (Setup – System Settings   Plugins.
1 bis 6 Stunden anzuzeigen.      – Harddisk-Setup) und schon        Einen angenehmen Zusatz-
Natürlich ist der EPG grund-     können Sie Ihr Lieblingspro-    nutzen gibt es dennoch,
sätzlich nicht auf sechs Stun-   gramm jederzeit aufnehmen.      denn Musik im MP3-Format
den begrenzt und mit den            Wenn Sie spontan entschei-   kann vom USB-Stick über         Teletext
Cursortasten können Sie so       den, dass Sie die gerade lau-   den Receiver wiedergege-
weit voraus blicken, wie es      fende Sendung aufzeichnen       ben werden. Dazu muss man
der jeweilige Programman-        möchten, dann drücken Sie       lediglich   zum    Menüpunkt
bieter ermöglicht.               dazu lediglich auf die Taste    ‚File Mode – USB Disk’ navi-
   Auch der Teletextdeco-        mit dem roten Punkt. Natür-     gieren und schon können
der arbeitet extrem schnell,     lich können Beginn und Ende     lästige    Werbepausen    mit
obwohl wir das von einem         einer Aufzeichnung auch im      der persönlichen Lieblings-
modernen Receiver heutzu-        Timermenü festgelegt oder       musik gefüllt werden. Damit
tage eigentlich schon erwar-     ganz simpel über den EPG        die ganze Sache auch funk-
ten dürfen. Das Umschalten       definiert werden. Über den       tioniert, muss der USB-Stick
zwischen Seiten geht ähnlich     EPG muss überhaupt nur die      zuvor vom Receiver mit dem
schnell wie der Kanalwech-       gewünschte Sendung aus-         Dateisystem Ext3 formatiert
sel und wer den AB IP Box        gewählt und die blaue Taste     werden (Setup – System
350Prime PVR sein Eigen          gedrückt werden und schon       Settings – USB Disk Setup).
nennt, wird kaum mehr den        werden Kanal und Aufnah-        Danach müssen die Dateien
Teletextdecoder des Fern-        mezeit in das Timer-Menü        entweder von einem Linux-PC     DVB-T Kanalsuchlauf
sehgerätes benutzen wollen.      übernommen, wo natürlich        kopiert oder – wenn zuhause
                                 jederzeit Änderungen mög-       ein Windows-Rechner vorhan-
                                 lich sind. Während der Auf-     den ist – mit einem Programm
  PVR, USB                       nahme zeigt der Receiver im     wie zum Beispiel LTOOLS von
                                 Segmentdisplay den restli-      Werner Zimmermann bear-
  und LAN                        chen Festplattenspeicher an,    beitet werden. Leider ist es
   Jetzt beginnt der Spaß für    damit immer ersichtlich ist,    nicht möglich, auf einen vom
alle Experimentierfreudigen      wie lange man noch aufzeich-    AB IP Box 350Prime PVR for-
unter Ihnen. Natürlich wird      nen kann. Über ‚File Mode –     matierten USB-Stick direkt
sich die ganze Familie über      Recorded Movies’ kann später    unter Windows zuzugreifen.
den PVR freuen, aber USB         auf die aufgezeichneten Sen-       Während der Hersteller
und LAN sind schon eher          dungen bequem zugegriffen       also im USB-Bereich noch
etwas für ‚Eingeweihte’. Um      werden.                         nachbessern sollte, erfreut
den PVR nutzen zu können,           Eine wichtige Verbesse-      die    LAN-Möglichkeit    mit

                                                                                                 DVB-T Empfang in Budapest, Ungarn
großer Vielseitigkeit. Wir haben      fang auch DVB-T für den Emp-
den Receiver beispielsweise an        fang digitaler terrestrischer
unseren WiFi-Router gehängt           Signale beherrscht. Plug&Play-
und dann über Setup – Expert          Tuner wie jene dieses Herstel-
Setup – Communication Setup           lers sind leicht zu installieren
konfiguriert.      Je nach Netz-       – als würde man Netzwerkkar-
werkart können das automati-          ten austauschen. Einfach das
sche Beziehen der DHCP-Werte          Gehäuse öffnen, eine Schraube
eingestellt oder die manuelle         lösen und die Karte auswech-
Eingabe der IP-Adressen des           seln – das war’s!
Receivers, der Netzwerkmaske,            Die auf dem AB IP Box
des Nameservers und des Gate-         350Prime      PVR      werkseitig
ways durchgeführt werden.             installierte   Enigma-Software
   Sobald diese Einstellungen         unterstützt diese Plug&Play-
abgeschlossen sind müssen             Technologie problemlos. Sie
nur mehr ein Webbrowser am            erkennt den neuen Tuner selb-
PC geöffnet und die IP-Adresse        ständig und passt alle Menüs
des     Receivers      eingegeben     entsprechend an. So werden
werden. Im Eingabefeld geben          beim     Transponderscan      zum
Sie „root“ als Benutzer und           Beispiel die Frequenzbereiche
„ipbox“ als Passwort ein und          nicht mehr in MHz, sondern in
schon erscheinen alle Features        kHz angezeigt und anstelle von
des Receiver-Webservers auf           Symbolrate und FEC finden wir
dem PC-Schirm. Die Funktions-         Konstellation und Bandbreite.
vielfalt ist beeindruckend, denn      Leider können die Kanalnum-                Enigma Webinterface
Sie können die Kanallisten bear-      mern nicht direkt eingegeben
beiten, den EPG aufrufen, direkt      werden, daher kann es für Neu-
am PC Teletext lesen oder den         linge anfangs etwas mühsam                              Expertenmeinung
PVR starten bzw. stoppen. Auch        sein, die den einzelnen VHF/
Einstellungen      sind   bequem      UHF-Kanälen      entsprechenden            +
zu ändern, ohne sich mit der          Frequenzen zu finden. Abge-               Wieder trifft AB Com voll ins Schwarze! Für DXer
Fernbedienung durch das Bild-         sehen davon wird der Suchlauf         wird ein Traum wahr, denn alle PIDs können manu-
schirmmenü quälen zu müssen.          sehr schnell durchgeführt und         ell eingegeben werden und auch Parameter, die die
Angaben zum aktuell gewählten         wenige Momente später können          meisten anderen Receiver gerne verschweigen,
Kanal werden im oberen Bereich        Sie schon die an Ihrem Ort ver-       werden ausgelesen und angezeigt. Aber auch die
angezeigt und beinhalten lau-         fügbaren Sender in perfekter
                                                                            restliche Familie kommt beim AB IP Box 350Prime         Nickolas
fende und folgende Sendung,           Digitalqualität genießen. Der                                                             Ovsyadovskiy
SNR, AGC, BER sowie die Audio-        Kanalwechsel ist gleich schnell       PVR nicht zu kurz und wird sich vor allem über       TELE-satellite
und Video-PIDs.                       wie beim Satellitenempfang und        superschnelles Zapping freuen. Über das Webin-         Test Center
                                                                                                                                     Hungary
   Auch die Übertragung von           gewohnte Features wie EPG,            terface können nahezu alle Einstellungen mit ein
PVR-Aufnahmen vom AB IP               Teletext usw. sind auch bei           paar Mausklicks am PC angepasst werden. Nicht
Box 350Prime PVR auf den PC           DVB-T vorhanden.                      zu verachten ist auch der einfache Wechsel von DVB-S auf DVB-
ist kinderleicht. Einfach das            Dem AB IP Box 350Prime PVR         T und DVB-C und wieder zurück. Linux-Receiver entwickeln im
‚Movies’-Menü im Webinterface         ist es prinzipiell egal, woher        Moment eine bis dato ungeahnte Leistungsfähigkeit.
auswählen, die gewünschte Auf-        die Signal kommen. Er wird
nahme wählen und auf ‚Down-
load’ klicken. Falls Ihnen das
                                      sie immer in ein kristallklares
                                      Fernsehbild umwandeln, egal
                                                                                 -
                                                                              Leider sind einige Details noch verbesserungswürdig. Die Benut-
Ganze über FTP lieber ist, dann       ob sie schon den weiten Weg
                                                                            zerfreundlichkeit der USB-Schnittstelle ist noch nicht sehr aus-
nehmen Sie einfach dieselbe IP-       von einem Satelliten oder nur
Adresse, dieselben Logindaten         ein paar Kilometer vom näch-          gereift, da sie noch nicht für PVR-Aufnahmen eingesetzt werden
und gehen in das Verzeichnis          sten Fernsehturm zurückgelegt         kann, und wenn Sie auf Ihrem PC Windows laufen haben, dann ist
‚hddmovie’. Einfacher geht es        haben.                                der Zugriff auf einen vom Receiver in Ext3 formatierten USB-Stick
wirklich nicht!                          Es muss wohl nicht extra           problematisch. Laien würde das Leben auch durch eine direkte
                                      erwähnt werden, dass der DVB-         Kanalnummerneingabe bei DVB-T leichter gemacht werden.
                                      C-Tuner für den digitalen Kabe-
  Terrestrischer                      lempfang ebenso problemlos
                                      funktioniert. Mit dem AB IP Box
  Empfang                             350Prime PVR stehen Ihnen alle                                 TECHNIC
  Wir haben bereits erwähnt,          drei DVB-Möglichkeiten offen                                          DATA
dass der AB IP Box 350Prime           – Satellit, Kabel, Terrestrik. Ein   Hersteller               AB-COM s.r.o. Gogolova 1,
PVR neben dem Satellitenemp-          äußerst durchdachtes Konzept!                                 955 01 Topolcany, Slovakia
                                                                           Homepage                 www.abcom.sk
                                                                           Tel                      +421 38 5322 038
                                                                           E-mail                   info@abcom.sk
                                                                           Modell                   350Prime PVR
                                                                           Funktion                 Digitalreceiver auf Linux-Basis für DVB-Empfang
                                                                                                    über terrestrische Verbreitung, Kabel und Satellit
                                                                           CPU                      IBM PowerPC 405
                                                                           CPU-Geschwindigkeit      350 MIPS
                                                                           Kanalspeicher            4000
                                                                           Symbolraten              1~45 Ms/s
                                                                           SCPC kompatibel          ja
                                                                           USALS                    ja
                                                                           DiSEqC                   1.0/1.1/1.2/1.3
                                                                           Digitaler Audioausgang   ja
                                                                           EPG                      ja
                                                                           C/Ku-Band-kompatibel     ja
                                                                           Stromversorgung          AC110~220V, 50Hz/60Hz

    Virtuelle Fernbedienung l                                              Stromverbrauch           25W max.




28 TELE-satellite & Broadband — 02-03/2008 — www.TELE-satellite.com

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt? (20)

Fortecstar
FortecstarFortecstar
Fortecstar
 
Abipbox
AbipboxAbipbox
Abipbox
 
Spaun
SpaunSpaun
Spaun
 
Topfield
TopfieldTopfield
Topfield
 
Pansat
PansatPansat
Pansat
 
Starsat
StarsatStarsat
Starsat
 
Amiko
AmikoAmiko
Amiko
 
Topfield
TopfieldTopfield
Topfield
 
Technisat
TechnisatTechnisat
Technisat
 
Eycos
EycosEycos
Eycos
 
Technotrend
TechnotrendTechnotrend
Technotrend
 
Nanoxx
NanoxxNanoxx
Nanoxx
 
Vantage
VantageVantage
Vantage
 
Kathrein
KathreinKathrein
Kathrein
 
Technotrend
TechnotrendTechnotrend
Technotrend
 
Inpax
InpaxInpax
Inpax
 
Goldeninterstar
GoldeninterstarGoldeninterstar
Goldeninterstar
 
Dvbshop
DvbshopDvbshop
Dvbshop
 
Dgstation
DgstationDgstation
Dgstation
 
Spaun vam
Spaun vamSpaun vam
Spaun vam
 

Andere mochten auch

Données ouvertes, néo-géographes et standards: la transdisciplinarité à l'aub...
Données ouvertes, néo-géographes et standards: la transdisciplinarité à l'aub...Données ouvertes, néo-géographes et standards: la transdisciplinarité à l'aub...
Données ouvertes, néo-géographes et standards: la transdisciplinarité à l'aub...ACSG - Section Montréal
 
Credits fürs Lernen mit Freien Bildungsmaterialen (OER)
Credits fürs Lernen mit Freien Bildungsmaterialen (OER)Credits fürs Lernen mit Freien Bildungsmaterialen (OER)
Credits fürs Lernen mit Freien Bildungsmaterialen (OER)Anne-Christin Tannhäuser
 
Figaronron - Expo Lego 05 (11-04-2009)
Figaronron - Expo Lego 05 (11-04-2009)Figaronron - Expo Lego 05 (11-04-2009)
Figaronron - Expo Lego 05 (11-04-2009)Figaronron Figaronron
 
Trousse MéDia Servicevie.Com
Trousse MéDia Servicevie.ComTrousse MéDia Servicevie.Com
Trousse MéDia Servicevie.ComGeneviève Lamy
 
Programme l'art scène
Programme l'art scèneProgramme l'art scène
Programme l'art scènethaliecomm
 
Habilidades de un estudiante virtual
Habilidades de un estudiante virtualHabilidades de un estudiante virtual
Habilidades de un estudiante virtualGonzalo Garcia R
 
Einstein, albert sobre la teoría de la relatividad
Einstein, albert   sobre la teoría de la relatividadEinstein, albert   sobre la teoría de la relatividad
Einstein, albert sobre la teoría de la relatividadGlenda1961
 
A divina comédia inferno
A divina comédia   infernoA divina comédia   inferno
A divina comédia infernothiagofm
 
Proyección Social - Javier Medina
Proyección Social - Javier MedinaProyección Social - Javier Medina
Proyección Social - Javier MedinaLcdo. Biologia
 
C:\fakepath\bibliotecologia en colombia
C:\fakepath\bibliotecologia en colombiaC:\fakepath\bibliotecologia en colombia
C:\fakepath\bibliotecologia en colombialeidypaolis
 

Andere mochten auch (20)

Données ouvertes, néo-géographes et standards: la transdisciplinarité à l'aub...
Données ouvertes, néo-géographes et standards: la transdisciplinarité à l'aub...Données ouvertes, néo-géographes et standards: la transdisciplinarité à l'aub...
Données ouvertes, néo-géographes et standards: la transdisciplinarité à l'aub...
 
Credits fürs Lernen mit Freien Bildungsmaterialen (OER)
Credits fürs Lernen mit Freien Bildungsmaterialen (OER)Credits fürs Lernen mit Freien Bildungsmaterialen (OER)
Credits fürs Lernen mit Freien Bildungsmaterialen (OER)
 
Figaronron - Expo Lego 05 (11-04-2009)
Figaronron - Expo Lego 05 (11-04-2009)Figaronron - Expo Lego 05 (11-04-2009)
Figaronron - Expo Lego 05 (11-04-2009)
 
Nautilus
NautilusNautilus
Nautilus
 
Trousse MéDia Servicevie.Com
Trousse MéDia Servicevie.ComTrousse MéDia Servicevie.Com
Trousse MéDia Servicevie.Com
 
La Géomatique à Dollard-des-Ormeaux
La Géomatique à Dollard-des-OrmeauxLa Géomatique à Dollard-des-Ormeaux
La Géomatique à Dollard-des-Ormeaux
 
Bsd
BsdBsd
Bsd
 
Programme l'art scène
Programme l'art scèneProgramme l'art scène
Programme l'art scène
 
Habilidades de un estudiante virtual
Habilidades de un estudiante virtualHabilidades de un estudiante virtual
Habilidades de un estudiante virtual
 
Einstein, albert sobre la teoría de la relatividad
Einstein, albert   sobre la teoría de la relatividadEinstein, albert   sobre la teoría de la relatividad
Einstein, albert sobre la teoría de la relatividad
 
A divina comédia inferno
A divina comédia   infernoA divina comédia   inferno
A divina comédia inferno
 
Produccion
ProduccionProduccion
Produccion
 
Englisch Lernen
Englisch LernenEnglisch Lernen
Englisch Lernen
 
3 m
3 m3 m
3 m
 
Los valores
Los valoresLos valores
Los valores
 
Franquía
FranquíaFranquía
Franquía
 
Proyección Social - Javier Medina
Proyección Social - Javier MedinaProyección Social - Javier Medina
Proyección Social - Javier Medina
 
La formula 1
La formula 1La formula 1
La formula 1
 
C:\fakepath\bibliotecologia en colombia
C:\fakepath\bibliotecologia en colombiaC:\fakepath\bibliotecologia en colombia
C:\fakepath\bibliotecologia en colombia
 
Dr aguilar-sesbibl-abr12
Dr aguilar-sesbibl-abr12Dr aguilar-sesbibl-abr12
Dr aguilar-sesbibl-abr12
 

Ähnlich wie Abcom (20)

Skyworth
SkyworthSkyworth
Skyworth
 
Abipbox
AbipboxAbipbox
Abipbox
 
Zimple
ZimpleZimple
Zimple
 
Opensat
OpensatOpensat
Opensat
 
Opensat
OpensatOpensat
Opensat
 
Eycos
EycosEycos
Eycos
 
Sonicview
SonicviewSonicview
Sonicview
 
Jiuzhou
JiuzhouJiuzhou
Jiuzhou
 
Abipbox
AbipboxAbipbox
Abipbox
 
Abcom Enigma
Abcom EnigmaAbcom Enigma
Abcom Enigma
 
Abipbox
AbipboxAbipbox
Abipbox
 
Opensat
OpensatOpensat
Opensat
 
Abcom
AbcomAbcom
Abcom
 
Vantage
VantageVantage
Vantage
 
Technomate
TechnomateTechnomate
Technomate
 
Amiko sthd8820 cicxepvr
Amiko sthd8820 cicxepvrAmiko sthd8820 cicxepvr
Amiko sthd8820 cicxepvr
 
Imperial
ImperialImperial
Imperial
 
Panodic m3601 e
Panodic m3601 ePanodic m3601 e
Panodic m3601 e
 
Arion H D C I
Arion H D C IArion H D C I
Arion H D C I
 
Arion
ArionArion
Arion
 

Mehr von TELE-satellite deu (20)

deu TELE-audiovision-1311
deu TELE-audiovision-1311deu TELE-audiovision-1311
deu TELE-audiovision-1311
 
Spaun
SpaunSpaun
Spaun
 
Mfc
MfcMfc
Mfc
 
Icecrypt
IcecryptIcecrypt
Icecrypt
 
Globalinvacom
GlobalinvacomGlobalinvacom
Globalinvacom
 
Feature satip4
Feature satip4Feature satip4
Feature satip4
 
Feature dvbs3
Feature dvbs3Feature dvbs3
Feature dvbs3
 
Elnet
ElnetElnet
Elnet
 
Editorial
EditorialEditorial
Editorial
 
Deviser2
Deviser2Deviser2
Deviser2
 
Amiko
AmikoAmiko
Amiko
 
Work microwave
Work microwaveWork microwave
Work microwave
 
deu TELE-audiovision-1309
deu TELE-audiovision-1309deu TELE-audiovision-1309
deu TELE-audiovision-1309
 
Tivi+
Tivi+Tivi+
Tivi+
 
Speedcast
SpeedcastSpeedcast
Speedcast
 
Spaun
SpaunSpaun
Spaun
 
Mktech
MktechMktech
Mktech
 
Horizon
HorizonHorizon
Horizon
 
Feature uhdtv
Feature uhdtvFeature uhdtv
Feature uhdtv
 
Feature satip3
Feature satip3Feature satip3
Feature satip3
 

Abcom

  • 1. TEST REPORT PVR Satelliten Receiver AB IPBox 350Prime PVR Die Rückkehr des Pinguins Vor einigen Monaten hatten wir die Gelegenheit, einen ziemlich einzigartigen Receiver zu testen. Er basierte auf dem Betriebssy- stem Linux, war mit einer Open Source-Firmware ausgestattet, hatte zahlreiche Plugins integriert und glänzte mit einem äußerst bedienungsfreundlichen PVR. Es handelte sich um den AB IPBOx 250 S PVR des slowakischen Herstellers AB Com, der in TELE-satellit Aus- gabe 07/2007 näher vorgestellt wurde. In der Zwischenzeit machte dieser Receiver eine Entwicklung vom Mythos zur Legende durch und bewog den Hersteller, eine noch weiter entwickelte Version auf den Mark zu bringen, nämlich den AB IPBox 350Prime PVR. Als wir die Verpackung des angenehmen Fernbedienung, Neuankömmlings öffneten die vielleicht optisch nicht viel erwarteten wir keine große Über- hergab, jedoch nahezu perfekt raschung, da das neue Modell in der Hand lag und mit ganz klar laut den Bildern auf der Home- beschrifteten Tasten ausgestat- page des Herstellers seinem tet war. Man konnte damit auch älteren Bruder bis aufs Haar zu das Fernsehgerät steuern und gleichen schien. Für das Innen- musste dafür nur das passende leben galt das allerdings nicht, Modell aus mehreren Hundert denn abgesehen vom Receiver Herstellern auswählen. Ist diese waren dem Paket auch noch zwei Fernbedienung mit dem neuen weitere Tuner beigelegt, unter- Receiver nun Geschichte? Zum stützt der AB IPBox 350Prime Glück nicht! Die alten Tugenden Begrüßungsbildschirm der Enigma-Software PVR neben dem Satellitenemp- werden beim AB IPBox 350Prime fang bei Bedarf nämlich sowohl PVR hoch gehalten und die Fern- ten wir beim AB IPBox 350Prime Wenn das erledigt ist werden DVB-T als auch DVB-C, also den bedienung lebt nahezu unverän- PVR das Enigma genauer unter im nächsten Fenster wieder drei Digitalempfang für terrestrische dert weiter. die Lupe nehmen. Optionen angeboten: einfacher Verbreitung bzw. Kabel. Nur wenige Sekunden nach automatischer Kanalsuchlauf, Auch der Receiver selbst hält so manche Überraschung bereit. Installation dem Pinguin erscheint auch schon der Installationsassi- Kanalsuchlauf auf mehreren Satelliten und manueller Kanal- So finden sich auf der Rückseite Wenn Sie den AB IPBox stent, der Sie Schritt für Schritt suchlauf. Beim automatischen neben den beiden üblichen Scar- 350Prime PVR zum ersten Mal durch alle notwendigen Einstel- Kanalsuchlauf versucht der tanschlüssen, RCA, S/PDIG, RS- einschalten und gebannt auf den lungen führt. Im ersten Fen- Receiver zuerst, sich auf das 232, Ethernet und LNB-Eingang Bildschirm starren, begrüßt Sie ster ist die Zeitzone zu wählen Signal eines der Transponder mit durchgeschleiftem Ausgang nach wenigen Augenblicken ein und im zweiten Fenster teilt zu locken und schlägt bei Erfolg auch ein erstmals installierter freundlich drein schauender Pin- man dem Receiver mit, welche vor, den Suchlauf selbständig Hauptschalter sowie ein USB- guin mit einem Receiver in der DiSEqC-Option am besten zur zu starten. Port für Softwareaktualisierun- Hand. Direkt unterhalb erscheint vorhandenen Antennenausrü- Während die Transponder gen oder den Dateiaustausch der Name der werkseitig instal- stung passt. gescannt werden, wird ein sehr mit verschiedenen im Receiver lierten Firmware – in diesem Dafür hat der AB IPBox informatives Fenster eingeblen- vorinstallierten Plugins. Fall ist es die legendäre Enigma- 350Prime PVR drei Möglichkei- det, das die restliche Suchzeit, Die Frontblende ist gleich Firmware. Diese war auch schon ten parat: kein DiSEqC (direkter die Anzahl der bereits abgear- wie beim 250S und enthält die beim Vorgängermodell verfüg- Anschluss an einen LNB), einfa- beiteten Transponder und der Tasten für Standby, Menü, Exit, bar, für unseren Test hatten ches DiSEqC (zwei LNBs/Satel- gefunden Kanäle sowie Einzel- links, rechts, nach oben und wir damals jedoch ein Image liten) komplexes DiSEqC (alle heiten zum aktuell gescannten nach unten, sowie einen Smart- des Highland-Teams genutzt. anderen Konfigurationen). Der Transponder anzeigt. cardeinschub und die Segmen- Obwohl das Highland-Team AB IPBox 350Prime PVR unter- Der Kanalsuchlauf selbst hat tanzeige. Verfügbar ist der AB auch für diesen neuen Receiver stützt dabei alle DiSEqC-Versio- keine große Eile, bei 94 akti- IPBox 350Prime PVR in zwei bereits ein Image anbietet, woll- nen von 1.0 bis zu 1.3 (USALS). ven Transpondern dauerte er Farben, nämlich schwarz und Im darauf folgenden Fenster immerhin rund 18 Minuten im silber. werden die gewünschten Satel- Automatikmodus und fand dabei Muss man eine gute Sache liten für den Empfang ausge- 1379 Fernseh- und 453 Radio- ohne Grund ändern? Das Vor- wählt und die entsprechenden kanäle. Aber: wo Schatten ist, gängermodell kam mit einer sehr Einstellungen vorgenommen. muss auch Licht sein, und wir 02 -0 3/ 20 08 0PRIME PVR AB IPBOX 35 so leistungsstar k Linux-Rec eiver: wie nie zuvor 24 TELE-satellite & Broadband — 02-03/2008 — www.TELE-satellite.com
  • 2. TELE-satellite World www.TELE-satellite.com/... Download this report in other languages from the Internet: Arabic ‫ﺍﻟﻌﺮﺑﻴﺔ‬ www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/ara/abcom.pdf Indonesian Indonesia www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/bid/abcom.pdf Bulgarian Български www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/bul/abcom.pdf German Deutsch www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/deu/abcom.pdf English English www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/eng/abcom.pdf Spanish Español www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/esp/abcom.pdf wahrsten Sinne des Wortes Farsi ‫ﻓﺎﺭﺳﻲ‬ www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/far/abcom.pdf – rasantes Erlebnis bereit. French Français www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/fra/abcom.pdf Denn obwohl der Kanalsuch- Greek Ελληνικά www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/hel/abcom.pdf lauf keine Rekorde brechen Croatian Hrvatski www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/hrv/abcom.pdf Italian Italiano www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/ita/abcom.pdf konnte, verdient der AB IP Box Hungarian Magyar www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/mag/abcom.pdf 350Prime PVR beim Kanal- Mandarin 中文 www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/man/abcom.pdf wechsel auf jeden Fall die Dutch Nederlands www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/ned/abcom.pdf Polish Polski www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/pol/abcom.pdf Goldmedaille. Die Hersteller- Portuguese Português www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/por/abcom.pdf behauptung von ‚unter einer Menü für Expert-Setup Russian Русский www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/rus/abcom.pdf Sekunde’ stellt sich in diesem Swedish Svenska www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/sve/abcom.pdf Fall fast noch als Untertrei- Turkish Türkçe www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-0803/tur/abcom.pdf bung heraus. Auf dem selben Transponder dauert die Umschaltung ca. 0,2 bis 0,3 werden in Kürze herausfinden, statt der Fernsehkanäle alle Sekunden, und auch zwischen was bei diesem Receiver ganz Dateien auf den angeschlos- verschiedenen Transpondern und gar nicht langsam ist. senen Festplatten oder USB- vergehen nicht mehr als 0,5 Wenn also der Suchlauf Sticks. ‚Information’ nennt sich bis 0,7 Sekunden. Wenn Sie abgeschlossen ist, schaltet der vierte Menübereich und den AB IP Box 350Prime PVR der AB IPBox 350Prime PVR liefert nicht nur Angaben zum in den Standby-Betrieb schal- in die Kanalübersicht und hier Receiver selbst, sondern auch ten und ihn später wieder ein- kann man zum ersten Mal so zum aktuell gewählten Kanal. schalten, erscheint schon ca. richtig das Menüdesign von Angezeigt werden neben allen 0,3 Sekunden später das Bild Enigma auf sich wirken lassen. PIDs, Videoformat, Seitenver- auf dem Fernsehgerät – eine Gewöhnen Sie sich am besten hältnis und Verschlüsselungs- wirklich beeindruckende Lei- schon mal daran, die Farbta- system sogar die Bitraten für Festplatten Setup stung von AB Com. sten auf der Fernbedienung Audio und Video, die in Echt- Zusammen mit dem Bild des nicht zu schonen. zeit aus dem eingehenden gewählten Senders werden In der Kanalübersicht ruft Signal ausgelesen werden! zwei Infoleisten eingeblen- die rote Taste alle Kanäle auf, Der fünfte Menüeintrag det, und zwar eine am oberen mit der grünen Taste kann ein nennt sich ‚Shutdown’ und und eine am unteren Rand des bestimmter Satellit ausge- hier kann man diverse Ein- Bildschirms. Die obere Leiste wählt werden (mit den Unter- stellungen zum automati- zeigt Informationen zu Kanal- optionen ‚neu gefunden’, ‚nach schen Neustart des Receivers nummer, Name, Verschlüsse- Anbieter sortiert’ und ‚alle durchführen. Mit dem Bereich lungssystem sowie SNR, AGC Kanäle’), bei gelb werden alle ‚Setup’ werden die Individuali- und BER. Die untere Leiste vom Receiver gefundenen Pro- sten ihre größte Freude haben, gibt die Namen und Beginn- grammanbieter angezeigt und denn der AB IP Box 350Prime zeiten des aktuellen und fol- mit blau ruft man die Favori- PVR lässt sich sehr flexibel genden Programms an sowie tenlisten auf, die am Anfang nach persönlichen Bedürfnis- natürlich noch leer sind. sen konfigurieren. Ändern, Immerhin sind wir jetzt nur Personalisieren, Entfernen, Receiverinformation mehr einen einzigen Tasten- Umbenennen – alles findet sich druck vom ersten Bild auf dem hier, und zwar für Satelliten, Fernsehgerät entfernt! Transponder, Kanäle, Netz- Aber immer mit der Ruhe werke, Sprachen, Festplatten, – wir wollen ja nicht einfach USB-Geräte usw. Der siebente nur fernsehen mit dieser Wun- Menüeintrag heißt ‚Games’ derkiste, sondern erst einmal und bietet schnellen Zugriff herausfinden, was denn so auf installierte Plugins. Unter- alles in ihr steckt. Also schnell menü acht nennt sich ‚Timer’ auf ‚Menü’ gedrückt und schon zur Programmierung für Auf- werden wir wieder überrascht: zeichnungen und schließlich Es erscheint keine Liste von kann mit dem neunten Unter- Menüpunkten, sondern immer bereich noch das Bild vom nur ein Menübereich, den man Receiver zu jenem von einem mit der links- oder rechts- angeschlossenen Videorekor- Taste ändern kann. der umgeschaltet werden. Infoleisten ‚TV Mode’ erscheint als erstes und wird zur Bearbei- tung der TV-Liste verwendet, In der Praxis Symbole für Teletext, Unterti- gefolgt von ‚Radio Mode’. Als Schnappen wir uns also tel und EPG. Wenn wir schon drittes wird ‚File Mode’ auf- endlich die Fernbedienung und beim EPG sind, dann haben wir gerufen und hier erscheinen machen wir uns auf ein – im auch hier eine kleine Überra- 26 TELE-satellite & Broadband — 02-03/2008 — www.TELE-satellite.com
  • 3. schung erlebt. Der AB IP Box muss zuerst die Festplatte im rung des AB IP Box 350Prime 350Prime PVR kann ihn näm- Receiver installiert werden. PVR stellt der USB-Anschluss lich auf zwei unterschiedliche Bedauerlicherweise bedingt dar. Leider hat man das Kon- Arten aufbereiten: Entweder dies das Öffnen des Gehäu- zept – zumindest aus Kun- werden die EPG-Infos nur für ses, da dieses Modell derzeit denperspektive – nicht zu den aktuell gewählten Kanal nicht mit einer bereits ein- Ende gedacht, denn für PVR- angezeigt oder gemeinsam gebauten Festplatte ausge- Aufnahmen lässt sich dieser mit benachbarten Kanälen. liefert wird. Nachdem diese Anschluss nicht einsetzen, Bei letzterer Option können Hürde genommen ist, ist sondern lediglich für Softwa- die Zifferntasten 1 bis 6 aber lediglich das Formatie- reaktualisierungen und die gedrückt werden, um EPG- ren der Festplatte erforder- Installation von zusätzlichen Daten für einen Zeitraum von lich (Setup – System Settings Plugins. 1 bis 6 Stunden anzuzeigen. – Harddisk-Setup) und schon Einen angenehmen Zusatz- Natürlich ist der EPG grund- können Sie Ihr Lieblingspro- nutzen gibt es dennoch, sätzlich nicht auf sechs Stun- gramm jederzeit aufnehmen. denn Musik im MP3-Format den begrenzt und mit den Wenn Sie spontan entschei- kann vom USB-Stick über Teletext Cursortasten können Sie so den, dass Sie die gerade lau- den Receiver wiedergege- weit voraus blicken, wie es fende Sendung aufzeichnen ben werden. Dazu muss man der jeweilige Programman- möchten, dann drücken Sie lediglich zum Menüpunkt bieter ermöglicht. dazu lediglich auf die Taste ‚File Mode – USB Disk’ navi- Auch der Teletextdeco- mit dem roten Punkt. Natür- gieren und schon können der arbeitet extrem schnell, lich können Beginn und Ende lästige Werbepausen mit obwohl wir das von einem einer Aufzeichnung auch im der persönlichen Lieblings- modernen Receiver heutzu- Timermenü festgelegt oder musik gefüllt werden. Damit tage eigentlich schon erwar- ganz simpel über den EPG die ganze Sache auch funk- ten dürfen. Das Umschalten definiert werden. Über den tioniert, muss der USB-Stick zwischen Seiten geht ähnlich EPG muss überhaupt nur die zuvor vom Receiver mit dem schnell wie der Kanalwech- gewünschte Sendung aus- Dateisystem Ext3 formatiert sel und wer den AB IP Box gewählt und die blaue Taste werden (Setup – System 350Prime PVR sein Eigen gedrückt werden und schon Settings – USB Disk Setup). nennt, wird kaum mehr den werden Kanal und Aufnah- Danach müssen die Dateien Teletextdecoder des Fern- mezeit in das Timer-Menü entweder von einem Linux-PC DVB-T Kanalsuchlauf sehgerätes benutzen wollen. übernommen, wo natürlich kopiert oder – wenn zuhause jederzeit Änderungen mög- ein Windows-Rechner vorhan- lich sind. Während der Auf- den ist – mit einem Programm PVR, USB nahme zeigt der Receiver im wie zum Beispiel LTOOLS von Segmentdisplay den restli- Werner Zimmermann bear- und LAN chen Festplattenspeicher an, beitet werden. Leider ist es Jetzt beginnt der Spaß für damit immer ersichtlich ist, nicht möglich, auf einen vom alle Experimentierfreudigen wie lange man noch aufzeich- AB IP Box 350Prime PVR for- unter Ihnen. Natürlich wird nen kann. Über ‚File Mode – matierten USB-Stick direkt sich die ganze Familie über Recorded Movies’ kann später unter Windows zuzugreifen. den PVR freuen, aber USB auf die aufgezeichneten Sen- Während der Hersteller und LAN sind schon eher dungen bequem zugegriffen also im USB-Bereich noch etwas für ‚Eingeweihte’. Um werden. nachbessern sollte, erfreut den PVR nutzen zu können, Eine wichtige Verbesse- die LAN-Möglichkeit mit DVB-T Empfang in Budapest, Ungarn
  • 4. großer Vielseitigkeit. Wir haben fang auch DVB-T für den Emp- den Receiver beispielsweise an fang digitaler terrestrischer unseren WiFi-Router gehängt Signale beherrscht. Plug&Play- und dann über Setup – Expert Tuner wie jene dieses Herstel- Setup – Communication Setup lers sind leicht zu installieren konfiguriert. Je nach Netz- – als würde man Netzwerkkar- werkart können das automati- ten austauschen. Einfach das sche Beziehen der DHCP-Werte Gehäuse öffnen, eine Schraube eingestellt oder die manuelle lösen und die Karte auswech- Eingabe der IP-Adressen des seln – das war’s! Receivers, der Netzwerkmaske, Die auf dem AB IP Box des Nameservers und des Gate- 350Prime PVR werkseitig ways durchgeführt werden. installierte Enigma-Software Sobald diese Einstellungen unterstützt diese Plug&Play- abgeschlossen sind müssen Technologie problemlos. Sie nur mehr ein Webbrowser am erkennt den neuen Tuner selb- PC geöffnet und die IP-Adresse ständig und passt alle Menüs des Receivers eingegeben entsprechend an. So werden werden. Im Eingabefeld geben beim Transponderscan zum Sie „root“ als Benutzer und Beispiel die Frequenzbereiche „ipbox“ als Passwort ein und nicht mehr in MHz, sondern in schon erscheinen alle Features kHz angezeigt und anstelle von des Receiver-Webservers auf Symbolrate und FEC finden wir dem PC-Schirm. Die Funktions- Konstellation und Bandbreite. vielfalt ist beeindruckend, denn Leider können die Kanalnum- Enigma Webinterface Sie können die Kanallisten bear- mern nicht direkt eingegeben beiten, den EPG aufrufen, direkt werden, daher kann es für Neu- am PC Teletext lesen oder den linge anfangs etwas mühsam Expertenmeinung PVR starten bzw. stoppen. Auch sein, die den einzelnen VHF/ Einstellungen sind bequem UHF-Kanälen entsprechenden + zu ändern, ohne sich mit der Frequenzen zu finden. Abge- Wieder trifft AB Com voll ins Schwarze! Für DXer Fernbedienung durch das Bild- sehen davon wird der Suchlauf wird ein Traum wahr, denn alle PIDs können manu- schirmmenü quälen zu müssen. sehr schnell durchgeführt und ell eingegeben werden und auch Parameter, die die Angaben zum aktuell gewählten wenige Momente später können meisten anderen Receiver gerne verschweigen, Kanal werden im oberen Bereich Sie schon die an Ihrem Ort ver- werden ausgelesen und angezeigt. Aber auch die angezeigt und beinhalten lau- fügbaren Sender in perfekter restliche Familie kommt beim AB IP Box 350Prime Nickolas fende und folgende Sendung, Digitalqualität genießen. Der Ovsyadovskiy SNR, AGC, BER sowie die Audio- Kanalwechsel ist gleich schnell PVR nicht zu kurz und wird sich vor allem über TELE-satellite und Video-PIDs. wie beim Satellitenempfang und superschnelles Zapping freuen. Über das Webin- Test Center Hungary Auch die Übertragung von gewohnte Features wie EPG, terface können nahezu alle Einstellungen mit ein PVR-Aufnahmen vom AB IP Teletext usw. sind auch bei paar Mausklicks am PC angepasst werden. Nicht Box 350Prime PVR auf den PC DVB-T vorhanden. zu verachten ist auch der einfache Wechsel von DVB-S auf DVB- ist kinderleicht. Einfach das Dem AB IP Box 350Prime PVR T und DVB-C und wieder zurück. Linux-Receiver entwickeln im ‚Movies’-Menü im Webinterface ist es prinzipiell egal, woher Moment eine bis dato ungeahnte Leistungsfähigkeit. auswählen, die gewünschte Auf- die Signal kommen. Er wird nahme wählen und auf ‚Down- load’ klicken. Falls Ihnen das sie immer in ein kristallklares Fernsehbild umwandeln, egal - Leider sind einige Details noch verbesserungswürdig. Die Benut- Ganze über FTP lieber ist, dann ob sie schon den weiten Weg zerfreundlichkeit der USB-Schnittstelle ist noch nicht sehr aus- nehmen Sie einfach dieselbe IP- von einem Satelliten oder nur Adresse, dieselben Logindaten ein paar Kilometer vom näch- gereift, da sie noch nicht für PVR-Aufnahmen eingesetzt werden und gehen in das Verzeichnis sten Fernsehturm zurückgelegt kann, und wenn Sie auf Ihrem PC Windows laufen haben, dann ist ‚hddmovie’. Einfacher geht es haben. der Zugriff auf einen vom Receiver in Ext3 formatierten USB-Stick wirklich nicht! Es muss wohl nicht extra problematisch. Laien würde das Leben auch durch eine direkte erwähnt werden, dass der DVB- Kanalnummerneingabe bei DVB-T leichter gemacht werden. C-Tuner für den digitalen Kabe- Terrestrischer lempfang ebenso problemlos funktioniert. Mit dem AB IP Box Empfang 350Prime PVR stehen Ihnen alle TECHNIC Wir haben bereits erwähnt, drei DVB-Möglichkeiten offen DATA dass der AB IP Box 350Prime – Satellit, Kabel, Terrestrik. Ein Hersteller AB-COM s.r.o. Gogolova 1, PVR neben dem Satellitenemp- äußerst durchdachtes Konzept! 955 01 Topolcany, Slovakia Homepage www.abcom.sk Tel +421 38 5322 038 E-mail info@abcom.sk Modell 350Prime PVR Funktion Digitalreceiver auf Linux-Basis für DVB-Empfang über terrestrische Verbreitung, Kabel und Satellit CPU IBM PowerPC 405 CPU-Geschwindigkeit 350 MIPS Kanalspeicher 4000 Symbolraten 1~45 Ms/s SCPC kompatibel ja USALS ja DiSEqC 1.0/1.1/1.2/1.3 Digitaler Audioausgang ja EPG ja C/Ku-Band-kompatibel ja Stromversorgung AC110~220V, 50Hz/60Hz Virtuelle Fernbedienung l Stromverbrauch 25W max. 28 TELE-satellite & Broadband — 02-03/2008 — www.TELE-satellite.com