PLM Open Hours - Mehrsprachigkeit

738 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Beherrschung der heute allgegenwärtigen Präsenz zahlreicher Sprachen im Kontext länderübergreifender Produktentwicklung ist eine komplexe Aufgabe. Diese erfordert ein hohes Mass an Strukturiertheit und Prozesssicherheit. Wir beleuchten die unterschiedlichen Ebenen der Komplexität und erläutern die Grundvoraussetzungen, welche im Rahmen des digitalen Produkts geschaffen werden müssen, um die geforderte Sprachvielfalt optimal verarbeiten zu können.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
738
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
87
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PLM Open Hours - Mehrsprachigkeit

  1. 1. Intelliact AG Siewerdtstrasse 8 CH-8050 Zürich Tel. +41 (44) 315 67 40 Mail mail@intelliact.ch Web http://www.intelliact.ch Mehrsprachigkeit Uwe Leonhardt, Martin Probst, Marco Egli, 04.05.2015, Version 1, Freigegeben INTELLIACT PLM OPEN HOURS
  2. 2. Abstract  Die Beherrschung der heute allgegenwärtigen Präsenz zahlreicher Sprachen im Kontext länderübergreifender Produktentwicklung ist eine komplexe Aufgabe. Diese erfordert ein hohes Mass an Strukturiertheit und Prozesssicherheit. Wir beleuchten die unterschiedlichen Ebenen der Komplexität und erläutern die Grundvoraussetzungen, welche im Rahmen des digitalen Produkts geschaffen werden müssen, um die geforderte Sprachvielfalt optimal verarbeiten zu können. PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 2 MEHRSPRACHIGKEIT
  3. 3. Spannungsfeld PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 3 MEHRSPRACHIGKEIT Dokumente Metadaten Programme (GUI) Kultur TerminologieÜbersetzung Änderungswesen Prozesse Strukturen IT-Tools Strategie
  4. 4. Inhalt  Aspekte der Mehrsprachigkeit  Voraussetzungen für eine durchgängige Lösung  Beispiel  Zusammenfassung PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 4 MEHRSPRACHIGKEIT
  5. 5. ASPEKTE DER MEHRSPRACHIGKEIT PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 5
  6. 6. Ebenen PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 6 ASPEKTE DER MEHRSPRACHIGKEIT Interaktion: Graphical User Interface (Software selbst) Medataten: Datei-Eigenschaften Inhalt: grundlegende Information in der Datei
  7. 7. Ebenen  Interaktionsebene  Applikation selbst (Bedienungselemente)  Metadaten  Eigenschaften der Datei  Stammdaten des Produktes  Inhalte  Dokumenteninhalt  z.B. Text auf Zeichnungen (Kanten gerundet, etc.) PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 7 ASPEKTE DER MEHRSPRACHIGKEIT
  8. 8. Beispiel Zeichnung  Sprachneutrale Texte (Einheiten, Material, Geometrie, Oberflächenbearbeitung, etc.)  Schraube anziehen mit 10Nm, nicht schweissen  Trend geht Richtung Verwendung von Symbolen  Liste mit vorgegebenen Termen (Benennungskatalog)  Schraube, Mutter, Blech  Kombination von Termen  Bodenplatte für Ventil  Freitext  Kritisch, da manuelle Übersetzung nötig  kann evtl. mit Textkonserven abgefangen werden PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 8 ASPEKTE DER MEHRSPRACHIGKEIT
  9. 9. Product Lifecycle  Mehrsprachigkeit betrifft den gesamten Product Lifecycle  Strategische Relevanz  Design anywhere, produce everywhere Konzepte in internationalem Kontext bedingen das Beherrschen von Mehrsprachigkeit  Konsistente Kommunikation gegen aussen PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 9 ASPEKTE DER MEHRSPRACHIGKEIT Design •CAD-Plugins •Kundendokumentation •Spezifikationen Produce •Korrekte Sprache für die Produktion (Zeichnungen, Montageanleitungen, etc.) Use •Bedienungsanleitungen •Spezifikationen
  10. 10. Gleicher Inhalt – Unterschiedliche Sprache  Nummerierung  Unterschiedliche Nummern  Identische Nummern: Identifikation über zusätzliche Attribute wie Standort oder Sprache  Anwendungsfälle  Identifikation (Kunde ruft an und braucht eine Dokumentation)  Änderungswesen: Korrektur eines Fehlers in einer spezifischen Sprache  Status  Deutsch: freigegeben, Englisch: in Arbeit  Links  Dokumente gleichen Inhalts und unterschiedlicher Sprachen müssen verknüpft sein (über Material, direkt über Dokumente, etc.)  Lagerhaltung gedruckter Manuals  Auswirkungen auch auf die Artikelidentifikation oder -Klassifizierung PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 10 ASPEKTE DER MEHRSPRACHIGKEIT
  11. 11. VORAUSSETZUNGEN FÜR EINE DURCHGÄNGIGE LÖSUNG PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 11
  12. 12. PUT-Modell  Digitales Produkt  Produktstruktur  Unternehmensprozesse  Tools PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 12 VORAUSSETZUNGEN Service Engineering Sales DIGITAL PRODUCT Tools Prozesse Strukturen
  13. 13. Strukturen  Einheitliche Produktstruktur  Grundvoraussetzung für eine effiziente Verwaltung mehrerer Sprachen ist eine einheitliche Produktstruktur  z.B. funktionale (generische) Struktur  dies schafft das Fundament für ein einheitliches Verständnis über die lokalen Grenzen hinweg PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 13 VORAUSSETZUNGEN Tools Prozesse Strukturen
  14. 14. Prozesse  Mehrsprachigkeit ist bereits in einem frühen Prozessstadium relevant  Idealerweise werden bereits im Engineering die Voraussetzungen geschaffen, damit die Aspekte der Mehrsprachigkeit entsprechend berücksichtigt werden  z.B. Benennungskatalog  Prozessdefinition  Ablauf der Übersetzung  Hoheiten  Freigabe- und Änderungswesen (siehe unten)  Änderungswesen  Das Ändern von Textbausteinen muss im Prozess berücksichtigt werden  Der Verwendungsnachweis ist elementar, um die Fragestellung “Welche Dokumente verwenden welchen Text und müssen angepasst werden” zu beantworten PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 14 VORAUSSETZUNGEN Tools Prozesse Strukturen t Anz. Sprachen/ Relevanz Design Produce Use
  15. 15. IT-Tools  Translation Memory  elektronisches Gedächtnis des Übersetzers  Ausgangstext wird automatisch in Textsegmente zerlegt  Beinhaltet spezifische Fach- und Kundenterminologie (Fachwortschatz)  Terminologiedatenbank  Verwaltet die interne Unternehmensterminologie  Kann zudem qualitativ hochwertige Wörterbücher beinhalten  Entsprechen unternehmensspezifischen Wörterbüchern, die sowohl spezielle als auch allgemeinsprachliche Terminologiequellen optimieren und erweitern. PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 15 VORAUSSETZUNGEN Tools Prozesse Strukturen [Lynn Webb]
  16. 16. IT-Tools  Verwendungsnachweis  Welche Textstellen (Dokumente und/oder Metadaten) sind bei einer Änderung betroffen  Evtl. Kundeninformation bei Manuals (Handling von Errata)  Atomarisierung von Texten (Sequenzen)  z.B. Welle für Antrieb  Funktioniert nur bei Bezeichnungen, Klassifizierungen, etc. und nicht bei ganzen Sätzen (z.B. Verkaufstexten) PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 16 VORAUSSETZUNGEN Tools Prozesse Strukturen
  17. 17. BEISPIEL PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 17
  18. 18. Anwendungsfall aus Usersicht PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 18 BEISPIEL Artikelmaske Sechskantschraube M6 x 30 DIN 0815 Name DE Sechskantschraube mit Schaft M6 x 30 Name EN Hexagon screw with shank M6 x 30 Name ZH 螺杆 和 牼 M6 x 30 Beschreibung DE Sechskantschraube mit Schaft M6 x 30 DIN 0815 verzinkt Beschreibung EN Hexagon screw with shank M6 x 30 DIN 0815 galvanized Preview verzinkt mit Schaft Eingabesprache: Deutsch 1. Eingabe Name mit Schema/Schablone: - Sprachabhängige Begriffe aus Terminologie Datenbank - Sprachneutrale Freitexte 2. Optional zusätzlicher Text für Beschreibung ergänzen 3. Prüfen der Übersetzungen und Textlängen in allen relevanten Sprachen
  19. 19. Realisierung PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 19 BEISPIEL Umgestaltung des UI und Interaktionslogik
  20. 20. Autocomplete mit allen relevanten Informationen PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 20 BEISPIEL “Homonyme” Begriffsdefiniton Warnung bei der Verwendung von alten Begriffen
  21. 21. Benennungsschema PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 21 BEISPIEL Benennungsschema je nach Artikel Typ Nomen Präpsotion Begleitwort Sprachneutraler Freitext Anzeige der Feldgrenze im ERP System
  22. 22. ZUSAMMENFASSUNG PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 22
  23. 23. Zusammenfassung  Mehrsprachigkeit  ist ein komplexes Thema auf den Ebenen Interaktion, Metadaten und Inhalten  weist eine starke strategische Komponente auf  betrifft den gesamten Produkt Lebenszyklus  erfordert Durchgängigkeit mittels einheitlichen Strukturen  sollte möglichst früh im Produktentwicklungsprozess berücksichtigt werden  benötigt Unterstützung durch IT-Tools  Wichtig:  Möglichst wenig relevante Information im Dokument (Zeichnung) sondern in den Metadaten  Definition der Sprachen im Produktlebenszyklus möglichst nahe an der Produktentstehung PLM Open Hours _ Mehrsprachigkeit _ 04.05.2015 23 ZUSAMMENFASSUNG

×