SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Intelliact AG
Siewerdtstrasse 8
CH-8050 Zürich
Tel. +41 (44) 315 67 40
Mail mail@intelliact.ch
Web http://www.intelliact.ch
Beherrschen der Variantenvielfalt
Patrick Henseler, 06.05.2013
INTELLIACT
PLM OPEN HOURS
Agenda
 Motivation zur Beherrschung der Variantenvielfalt
 Produkttypen, Prozesse, Tools
 Ziel der Produktstrukturierung
 Produktstrukturierung «In a Nutshell»
 Einordnung der Variantenbeherrschung
 Strukturierung
 Produktstruktur  Stückliste und Dokumente
 Klassifikation
 Ergebnisse
PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt
BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
Kosteneinsparung durch Strukturierung und Prozessoptimierung
PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt
Menge, Preis,
Verursachte Kosten
Standard ExotenExoten
Konkurrenz
Quersubventionierung
Quelle: in Anlehnung Prof. Schuh, Aachen
BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
Ziel:
Reduktion Kosten durch Strukturierung und
Prozessoptimierung
Produktportfolio Produktportfolio
Kosten
Preis
Standardprodukt
MTS (Make to Stock) (PTO)
(CD-Player, Waschmaschine)
Standardprodukt mit
herstellerspezifizierten Varianten
ATO (Assemble to Order)
(Computer, Auto)
Standardprodukt mit
kundenspezifizierten Varianten
MTO (Make to Order) (DTO)
(Werkzeugmaschine)
Einzelprodukt
ETO (Engineer to Order)
(Anlage, Spezialgetriebe)
Produkttypen am Markt
PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt
BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
Zusammenhang zwischen PUT und Produkt-Typen
Kunde
Verkauf
Engineering
Produktion/
Logistik
Konfigurator
CAx
PDM
ERP
Auftragsabwicklung Tools
Produkt
Selektor
MTS, PTO
ATO
ETO
MTO, DTO
Visualisierung
PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt
BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
Zielsetzung der Produktstrukturierung
 Die Aufgabe der Produktstrukturierung ist die strukturierte
Aufnahme der vielfältigen Kundenanforderungen und der
effektiven Umsetzung dieser Anforderungen in einem
optimierten Auftragsabwicklungsprozess
 Marktgerechtes Produktangebot
 Senkung der Durchlaufzeit
 Senkung der Kosten
PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt
BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
 Ausgangslage: klassische Entwicklungsprozessphasen mit der technischen
Problemlösung
 6-Phasen Modell: Methoden und Konzepte zur Unterstützung und Begleitung im
Vorfeld und während der Produktentwicklung von modularen Produktfamilien
6 Phasen bis zum konfigurierbaren Produkt
BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
Innovationsprozess und Auftragsabwicklung
Konzept Entwicklung Markteinführung
Modularisierung
Strukturierung Optimierung
Konfigurierung
Businessplan
Marktsicht
Integration
Tools (CAx, PLM, ERP, Konfigurierung etc.)
PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt
Varianten-
Beherrschung
Stückliste
(PDM)
Vorgehen
Modulkonzept
Produktstruktur
Struktur
Spezifikation der
Maschine/ Varianten und
ihrer Merkmale
Konfigurierbare
Stückliste
Verkaufs- und Produktionsanforderungen
berücksichtigen
Top-Down Betrachtung
Bottom-up Aufbau
Stückliste
PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt
BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
Allgemeine Produktstruktur – Definition und Nutzen
 Produktstruktur: darstellendes Modell des Produktes
 Logik des Produktes repräsentieren
 Teile in hierarchischer Form darstellen
 Gemeinsamer Nenner der Stückliste. Basis für die Kommunikation mit der Technik, der
Fertigung, Montage etc.
Chassis
Achsen
Antrieb
Kabine
Beladeeinheit
Fahrzeug
?
PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt
BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
Aufbau der Struktur
 Strukturierung der Produktstruktur unter Berücksichtigung:
 Variabilität (Konfigurierbarkeit)
 Logik (funktional - montageorientiert)
PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt
Hauptmodul
Variante 1
Variante 2
Baugruppe
Einzelteil
Einzelteil
Einzelteil
Baugruppe
Einzelteil
Funktionale Sicht Variabilitäts-Sicht Montage-Sicht
Modul 1
Modul 2
Modul 3
BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
Strukturierungsmodell
 Das verwendete Modell für die Strukturierung der Module berücksichtigt vier Domänen:
 Struktur (Statik)
 Technologie (Prozessnahe Baugruppen)
 Transport (Warentransport in der Maschine)
 Versorgung (Elektrik, Hydraulik etc.)
 Das dient als Ausgangslage für die Schaffung mechatronischer Strukturen
 Versorger und Verbraucher können in der Software einzeln adressiert werden
Grundstruktur
Maschine
Struktur
Software Technologie
Transport Versorgung
Strukturierungsmodell
Grundgestell
Induktivaufnehmer
Walzen
Hydraulikaggregat
PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt
BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
 Die Produktstruktur soll einer einfach nachvollziehbaren Logik entsprechen und an die
Arbeitsweise angelehnt sein
 Produktstruktur: Strukturierte, ordnende Ablage der Baugruppen
 Stückliste: Hierarchische Darstellung logischer Baugruppenstrukturen
Bottom up Strukturen in PDM
Produktfamilie
Typ 1 (Baugrösse)
Typ 2
Variation P (Prototyp)
Variation S0 (0er Serie)
Variation S1 (1er Serie)
Variation Ue1 (Überarbeitung)
GA (Grundausrüstung)
GA (Grundausrüstung)
WA (Wahlausrüstung)
ZA (Zusatzausrüstung)
Produktstruktur Stückliste Dokumente
PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt
BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
Klassifikation
 Ausgangslage
 Zunehmende Vielfalt von Verkaufsprodukten / Varianten
 Ungenügende Übersicht über das vorhandene
Teilespektrum
 Anstelle von Wiederverwendung werden oft neue
Komponenten entwickelt
 Zielsetzung:
 Beschreibung des Teilesortimentes mit dem Ziel
der Wiederverwendung von Komponenten
PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt
BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
Klassifikatonsmethoden
Quelle: Prof. Anderl, TU DarmstadtPLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt
BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
Konzepte für die Verwaltung von Normteilen
 Normteile innerhalb von „Normteile-Klassen“ verwalten
Blende Ring Scheibe Hülse Buchse
Gestalt: Hohlzylinder
Parameter: Au endurchmesser D, Innendurchmesser d, Länge L
• Benennung ist nicht eindeutig!!
• benötigt wird eine Objektklassifikation als Voraussetzung
für den effizienten Zugriff
BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
Ergebnisse
 Definierte Produktstruktur
 Allgemeine Struktur
 Abbildung der Struktur im PDM-Kontext
 Abgrenzung von Varianten und Optionen
 Detaillierte Baugruppenstruktur
 Alle Merkmale in der Struktur berücksichtigt
 Die Baugruppen sind direkt in CAD abgebildet und sind eindeutig in der
Produktstruktur eingegliedert
 Maximalstückliste
 Spezifikation aller benötigter Einzelteile
 Berücksichtigung der Struktur-/Gruppierung für Varianten und Optionen
 Klassifikation
 Effizientes Auffinden von Komponenten mit hohem Wiederverwendungsrad
basierend auf dem Sachmerkmalsleistenkonzept
 Inputs für folgende Phasen:
 Optimierung von Informations- und Materialfluss
PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt
BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Sap mm-interview-questions-answers-and-explanations
Sap mm-interview-questions-answers-and-explanationsSap mm-interview-questions-answers-and-explanations
Sap mm-interview-questions-answers-and-explanations
tianlianyuan
 
Sap mm c onfigration guid
Sap mm c onfigration guidSap mm c onfigration guid
Sap mm c onfigration guid
rajnitesh3215
 
Zipline—Airbnb’s Declarative Feature Engineering Framework
Zipline—Airbnb’s Declarative Feature Engineering FrameworkZipline—Airbnb’s Declarative Feature Engineering Framework
Zipline—Airbnb’s Declarative Feature Engineering Framework
Databricks
 
SAP Plant Maintenance Training Material | www.sapdocs.info
SAP Plant Maintenance Training Material | www.sapdocs.infoSAP Plant Maintenance Training Material | www.sapdocs.info
SAP Plant Maintenance Training Material | www.sapdocs.info
sapdocs. info
 
SAP S/4HANA Migration Cockpit
SAP S/4HANA Migration CockpitSAP S/4HANA Migration Cockpit
SAP S/4HANA Migration Cockpit
Edwin Weijers
 
Route to live
Route to liveRoute to live
Route to live
Carl Bruiners
 
Sap Study Materials and certification exam dump
Sap Study Materials and certification exam dumpSap Study Materials and certification exam dump
Sap Study Materials and certification exam dump
ERP Training
 
製造業向け量子コンピュータ時代のDXセミナー~ 最適化の中身を覗いてみよう~
製造業向け量子コンピュータ時代のDXセミナー~ 最適化の中身を覗いてみよう~製造業向け量子コンピュータ時代のDXセミナー~ 最適化の中身を覗いてみよう~
製造業向け量子コンピュータ時代のDXセミナー~ 最適化の中身を覗いてみよう~
Fixstars Corporation
 
SC544_544_Scheduling Challenges in PPDS
SC544_544_Scheduling Challenges in PPDSSC544_544_Scheduling Challenges in PPDS
SC544_544_Scheduling Challenges in PPDS
chintesh chopkar
 
Slides-for-Benefits-for-Finance-moving-from-ECC-to-S4HANA-Final.pdf
Slides-for-Benefits-for-Finance-moving-from-ECC-to-S4HANA-Final.pdfSlides-for-Benefits-for-Finance-moving-from-ECC-to-S4HANA-Final.pdf
Slides-for-Benefits-for-Finance-moving-from-ECC-to-S4HANA-Final.pdf
AlexYuniarto1
 
Sap MM-configuration-step-by-step-guide
Sap MM-configuration-step-by-step-guideSap MM-configuration-step-by-step-guide
Sap MM-configuration-step-by-step-guide
Venet Dheer
 
SAP Production Planning
SAP Production PlanningSAP Production Planning
SAP Production Planning
Rupesh Brahmankar
 
Python と型ヒント (Type Hints)
Python と型ヒント (Type Hints)Python と型ヒント (Type Hints)
Python と型ヒント (Type Hints)
Tetsuya Morimoto
 
Pmcs user exits
Pmcs user exitsPmcs user exits
Pmcs user exits
John Peter
 
sap-mm-training-manual-exclusive-wwwsapdocsinfo_compress - Copy.pdf
sap-mm-training-manual-exclusive-wwwsapdocsinfo_compress - Copy.pdfsap-mm-training-manual-exclusive-wwwsapdocsinfo_compress - Copy.pdf
sap-mm-training-manual-exclusive-wwwsapdocsinfo_compress - Copy.pdf
SekarbaluChandru
 
Red Hat Update Infrastructure 2.0
Red Hat Update Infrastructure 2.0Red Hat Update Infrastructure 2.0
Red Hat Update Infrastructure 2.0
Etsuji Nakai
 
Shelf Life Planning in S/4 HANA Classic MRP
Shelf Life Planning in S/4 HANA Classic MRPShelf Life Planning in S/4 HANA Classic MRP
Shelf Life Planning in S/4 HANA Classic MRP
Vijay Pisipaty
 
Work clearance management config and steps
Work clearance management   config and stepsWork clearance management   config and steps
Work clearance management config and steps
Roberto Fernandes Ferreira
 
Administering maximo asset management
Administering maximo asset managementAdministering maximo asset management
Administering maximo asset management
Khaled Saleh
 
CO-PA SAP
CO-PA SAPCO-PA SAP

Was ist angesagt? (20)

Sap mm-interview-questions-answers-and-explanations
Sap mm-interview-questions-answers-and-explanationsSap mm-interview-questions-answers-and-explanations
Sap mm-interview-questions-answers-and-explanations
 
Sap mm c onfigration guid
Sap mm c onfigration guidSap mm c onfigration guid
Sap mm c onfigration guid
 
Zipline—Airbnb’s Declarative Feature Engineering Framework
Zipline—Airbnb’s Declarative Feature Engineering FrameworkZipline—Airbnb’s Declarative Feature Engineering Framework
Zipline—Airbnb’s Declarative Feature Engineering Framework
 
SAP Plant Maintenance Training Material | www.sapdocs.info
SAP Plant Maintenance Training Material | www.sapdocs.infoSAP Plant Maintenance Training Material | www.sapdocs.info
SAP Plant Maintenance Training Material | www.sapdocs.info
 
SAP S/4HANA Migration Cockpit
SAP S/4HANA Migration CockpitSAP S/4HANA Migration Cockpit
SAP S/4HANA Migration Cockpit
 
Route to live
Route to liveRoute to live
Route to live
 
Sap Study Materials and certification exam dump
Sap Study Materials and certification exam dumpSap Study Materials and certification exam dump
Sap Study Materials and certification exam dump
 
製造業向け量子コンピュータ時代のDXセミナー~ 最適化の中身を覗いてみよう~
製造業向け量子コンピュータ時代のDXセミナー~ 最適化の中身を覗いてみよう~製造業向け量子コンピュータ時代のDXセミナー~ 最適化の中身を覗いてみよう~
製造業向け量子コンピュータ時代のDXセミナー~ 最適化の中身を覗いてみよう~
 
SC544_544_Scheduling Challenges in PPDS
SC544_544_Scheduling Challenges in PPDSSC544_544_Scheduling Challenges in PPDS
SC544_544_Scheduling Challenges in PPDS
 
Slides-for-Benefits-for-Finance-moving-from-ECC-to-S4HANA-Final.pdf
Slides-for-Benefits-for-Finance-moving-from-ECC-to-S4HANA-Final.pdfSlides-for-Benefits-for-Finance-moving-from-ECC-to-S4HANA-Final.pdf
Slides-for-Benefits-for-Finance-moving-from-ECC-to-S4HANA-Final.pdf
 
Sap MM-configuration-step-by-step-guide
Sap MM-configuration-step-by-step-guideSap MM-configuration-step-by-step-guide
Sap MM-configuration-step-by-step-guide
 
SAP Production Planning
SAP Production PlanningSAP Production Planning
SAP Production Planning
 
Python と型ヒント (Type Hints)
Python と型ヒント (Type Hints)Python と型ヒント (Type Hints)
Python と型ヒント (Type Hints)
 
Pmcs user exits
Pmcs user exitsPmcs user exits
Pmcs user exits
 
sap-mm-training-manual-exclusive-wwwsapdocsinfo_compress - Copy.pdf
sap-mm-training-manual-exclusive-wwwsapdocsinfo_compress - Copy.pdfsap-mm-training-manual-exclusive-wwwsapdocsinfo_compress - Copy.pdf
sap-mm-training-manual-exclusive-wwwsapdocsinfo_compress - Copy.pdf
 
Red Hat Update Infrastructure 2.0
Red Hat Update Infrastructure 2.0Red Hat Update Infrastructure 2.0
Red Hat Update Infrastructure 2.0
 
Shelf Life Planning in S/4 HANA Classic MRP
Shelf Life Planning in S/4 HANA Classic MRPShelf Life Planning in S/4 HANA Classic MRP
Shelf Life Planning in S/4 HANA Classic MRP
 
Work clearance management config and steps
Work clearance management   config and stepsWork clearance management   config and steps
Work clearance management config and steps
 
Administering maximo asset management
Administering maximo asset managementAdministering maximo asset management
Administering maximo asset management
 
CO-PA SAP
CO-PA SAPCO-PA SAP
CO-PA SAP
 

Andere mochten auch

PLM Open Hours - Abbilden von Variantenstrukturen und Konfigurationsmerkmalen
PLM Open Hours - Abbilden von Variantenstrukturen und KonfigurationsmerkmalenPLM Open Hours - Abbilden von Variantenstrukturen und Konfigurationsmerkmalen
PLM Open Hours - Abbilden von Variantenstrukturen und Konfigurationsmerkmalen
Intelliact AG
 
PLM Open Hours - PDM vs ERP - Was in welchem System
PLM Open Hours - PDM vs ERP - Was in welchem SystemPLM Open Hours - PDM vs ERP - Was in welchem System
PLM Open Hours - PDM vs ERP - Was in welchem System
Intelliact AG
 
PLM Open Hours - Konfigurierung, ein zentrales Element in der Auftragsabwicklung
PLM Open Hours - Konfigurierung, ein zentrales Element in der AuftragsabwicklungPLM Open Hours - Konfigurierung, ein zentrales Element in der Auftragsabwicklung
PLM Open Hours - Konfigurierung, ein zentrales Element in der Auftragsabwicklung
Intelliact AG
 
PLM Open Hours - Visualisieren von Veränderungen
PLM Open Hours - Visualisieren von VeränderungenPLM Open Hours - Visualisieren von Veränderungen
PLM Open Hours - Visualisieren von Veränderungen
Intelliact AG
 
PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...
PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...
PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...
Intelliact AG
 
PLM Open Hours - Projektfortschrittsübersicht anhand der Dokumentation
PLM Open Hours - Projektfortschrittsübersicht anhand der DokumentationPLM Open Hours - Projektfortschrittsübersicht anhand der Dokumentation
PLM Open Hours - Projektfortschrittsübersicht anhand der Dokumentation
Intelliact AG
 
PLM Open Hours - Effizienzsteiguerung durch Erkennen von Abhängigkeiten zwis...
PLM Open Hours - Effizienzsteiguerung durch Erkennen von Abhängigkeiten zwis...PLM Open Hours - Effizienzsteiguerung durch Erkennen von Abhängigkeiten zwis...
PLM Open Hours - Effizienzsteiguerung durch Erkennen von Abhängigkeiten zwis...
Intelliact AG
 

Andere mochten auch (7)

PLM Open Hours - Abbilden von Variantenstrukturen und Konfigurationsmerkmalen
PLM Open Hours - Abbilden von Variantenstrukturen und KonfigurationsmerkmalenPLM Open Hours - Abbilden von Variantenstrukturen und Konfigurationsmerkmalen
PLM Open Hours - Abbilden von Variantenstrukturen und Konfigurationsmerkmalen
 
PLM Open Hours - PDM vs ERP - Was in welchem System
PLM Open Hours - PDM vs ERP - Was in welchem SystemPLM Open Hours - PDM vs ERP - Was in welchem System
PLM Open Hours - PDM vs ERP - Was in welchem System
 
PLM Open Hours - Konfigurierung, ein zentrales Element in der Auftragsabwicklung
PLM Open Hours - Konfigurierung, ein zentrales Element in der AuftragsabwicklungPLM Open Hours - Konfigurierung, ein zentrales Element in der Auftragsabwicklung
PLM Open Hours - Konfigurierung, ein zentrales Element in der Auftragsabwicklung
 
PLM Open Hours - Visualisieren von Veränderungen
PLM Open Hours - Visualisieren von VeränderungenPLM Open Hours - Visualisieren von Veränderungen
PLM Open Hours - Visualisieren von Veränderungen
 
PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...
PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...
PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...
 
PLM Open Hours - Projektfortschrittsübersicht anhand der Dokumentation
PLM Open Hours - Projektfortschrittsübersicht anhand der DokumentationPLM Open Hours - Projektfortschrittsübersicht anhand der Dokumentation
PLM Open Hours - Projektfortschrittsübersicht anhand der Dokumentation
 
PLM Open Hours - Effizienzsteiguerung durch Erkennen von Abhängigkeiten zwis...
PLM Open Hours - Effizienzsteiguerung durch Erkennen von Abhängigkeiten zwis...PLM Open Hours - Effizienzsteiguerung durch Erkennen von Abhängigkeiten zwis...
PLM Open Hours - Effizienzsteiguerung durch Erkennen von Abhängigkeiten zwis...
 

Ähnlich wie PLM Open Hours - Beherrschen der Variantenvielfalt

PLM Open Hours - Das Potential generischer Produkstrukturen
PLM Open Hours - Das Potential generischer ProdukstrukturenPLM Open Hours - Das Potential generischer Produkstrukturen
PLM Open Hours - Das Potential generischer Produkstrukturen
Intelliact AG
 
PLM Open Hours - Produktstrukturen im Auftragsabwicklungsprozess
PLM Open Hours - Produktstrukturen im AuftragsabwicklungsprozessPLM Open Hours - Produktstrukturen im Auftragsabwicklungsprozess
PLM Open Hours - Produktstrukturen im Auftragsabwicklungsprozess
Intelliact AG
 
PLM Open Hours - Von der Konstruktionsstückliste zur Fertigungsstückliste z...
PLM Open Hours - Von der Konstruktionsstückliste zur Fertigungsstückliste z...PLM Open Hours - Von der Konstruktionsstückliste zur Fertigungsstückliste z...
PLM Open Hours - Von der Konstruktionsstückliste zur Fertigungsstückliste z...
Intelliact AG
 
PLM Open Hours - Best Practices in der Produkstrukturierung
PLM Open Hours - Best Practices in der ProdukstrukturierungPLM Open Hours - Best Practices in der Produkstrukturierung
PLM Open Hours - Best Practices in der Produkstrukturierung
Intelliact AG
 
Wie Sie durchgängige Produktdaten über den Prozess sicherstellen
Wie Sie durchgängige Produktdaten über den Prozess sicherstellenWie Sie durchgängige Produktdaten über den Prozess sicherstellen
Wie Sie durchgängige Produktdaten über den Prozess sicherstellen
Intelliact AG
 
PLM Open Hours - Durchgängige Produktstrukturen als zentrales Element der Dig...
PLM Open Hours - Durchgängige Produktstrukturen als zentrales Element der Dig...PLM Open Hours - Durchgängige Produktstrukturen als zentrales Element der Dig...
PLM Open Hours - Durchgängige Produktstrukturen als zentrales Element der Dig...
Intelliact AG
 
PLM Open Hours - Nutzen von PLM
PLM Open Hours - Nutzen von PLMPLM Open Hours - Nutzen von PLM
PLM Open Hours - Nutzen von PLM
Intelliact AG
 
PLM Open Hours - Mehrsprachigkeit
PLM Open Hours - MehrsprachigkeitPLM Open Hours - Mehrsprachigkeit
PLM Open Hours - Mehrsprachigkeit
Intelliact AG
 
PLM Open Hours - Fertigungsgrobplanung (Capable to Promise)
PLM Open Hours - Fertigungsgrobplanung (Capable to Promise)PLM Open Hours - Fertigungsgrobplanung (Capable to Promise)
PLM Open Hours - Fertigungsgrobplanung (Capable to Promise)
Intelliact AG
 
Produktkataloge als Teil der Sales Journey
Produktkataloge als Teil der Sales JourneyProduktkataloge als Teil der Sales Journey
Produktkataloge als Teil der Sales Journey
Intelliact AG
 
Vom Redakteur zum Informationsmanager - Fachvortrag auf der tekom-Jahrestagun...
Vom Redakteur zum Informationsmanager - Fachvortrag auf der tekom-Jahrestagun...Vom Redakteur zum Informationsmanager - Fachvortrag auf der tekom-Jahrestagun...
Vom Redakteur zum Informationsmanager - Fachvortrag auf der tekom-Jahrestagun...
Intelliact AG
 
Produktionsstrategie
ProduktionsstrategieProduktionsstrategie
Produktionsstrategie
BITE GmbH
 
PLM Open Hours - Industrie 4.0 – so beginnen sie heute
PLM Open Hours - Industrie 4.0 – so beginnen sie heutePLM Open Hours - Industrie 4.0 – so beginnen sie heute
PLM Open Hours - Industrie 4.0 – so beginnen sie heute
Intelliact AG
 
PLM Open Hours - Fortschrittsübersicht bei Änderungen
PLM Open Hours - Fortschrittsübersicht bei ÄnderungenPLM Open Hours - Fortschrittsübersicht bei Änderungen
PLM Open Hours - Fortschrittsübersicht bei Änderungen
Intelliact AG
 
050417simulationproduktion
050417simulationproduktion050417simulationproduktion
050417simulationproduktion
Peter Wolff
 
Transline seminar 2013 schaffner kosten-nutzen-berechnung
Transline seminar 2013 schaffner   kosten-nutzen-berechnungTransline seminar 2013 schaffner   kosten-nutzen-berechnung
Transline seminar 2013 schaffner kosten-nutzen-berechnung
Michael Schaffner (Prof. Dr.-Ing.)
 
So verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
So verbinden Sie PLM mit (e)CommerceSo verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
So verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
Intelliact AG
 
Kennst du ein Unternehmen, dass erfolgreich die QS outtasked hat?“
Kennst du einUnternehmen, dass erfolgreichdie QS outtasked hat?“Kennst du einUnternehmen, dass erfolgreichdie QS outtasked hat?“
Kennst du ein Unternehmen, dass erfolgreich die QS outtasked hat?“
hpaustria
 
PLM Open Hours - Änderungsmanagement so einfach und transparent wie möglich
PLM Open Hours - Änderungsmanagement so einfach und transparent wie möglichPLM Open Hours - Änderungsmanagement so einfach und transparent wie möglich
PLM Open Hours - Änderungsmanagement so einfach und transparent wie möglich
Intelliact AG
 
Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement
Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement
Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement
Sascha Rauhe
 

Ähnlich wie PLM Open Hours - Beherrschen der Variantenvielfalt (20)

PLM Open Hours - Das Potential generischer Produkstrukturen
PLM Open Hours - Das Potential generischer ProdukstrukturenPLM Open Hours - Das Potential generischer Produkstrukturen
PLM Open Hours - Das Potential generischer Produkstrukturen
 
PLM Open Hours - Produktstrukturen im Auftragsabwicklungsprozess
PLM Open Hours - Produktstrukturen im AuftragsabwicklungsprozessPLM Open Hours - Produktstrukturen im Auftragsabwicklungsprozess
PLM Open Hours - Produktstrukturen im Auftragsabwicklungsprozess
 
PLM Open Hours - Von der Konstruktionsstückliste zur Fertigungsstückliste z...
PLM Open Hours - Von der Konstruktionsstückliste zur Fertigungsstückliste z...PLM Open Hours - Von der Konstruktionsstückliste zur Fertigungsstückliste z...
PLM Open Hours - Von der Konstruktionsstückliste zur Fertigungsstückliste z...
 
PLM Open Hours - Best Practices in der Produkstrukturierung
PLM Open Hours - Best Practices in der ProdukstrukturierungPLM Open Hours - Best Practices in der Produkstrukturierung
PLM Open Hours - Best Practices in der Produkstrukturierung
 
Wie Sie durchgängige Produktdaten über den Prozess sicherstellen
Wie Sie durchgängige Produktdaten über den Prozess sicherstellenWie Sie durchgängige Produktdaten über den Prozess sicherstellen
Wie Sie durchgängige Produktdaten über den Prozess sicherstellen
 
PLM Open Hours - Durchgängige Produktstrukturen als zentrales Element der Dig...
PLM Open Hours - Durchgängige Produktstrukturen als zentrales Element der Dig...PLM Open Hours - Durchgängige Produktstrukturen als zentrales Element der Dig...
PLM Open Hours - Durchgängige Produktstrukturen als zentrales Element der Dig...
 
PLM Open Hours - Nutzen von PLM
PLM Open Hours - Nutzen von PLMPLM Open Hours - Nutzen von PLM
PLM Open Hours - Nutzen von PLM
 
PLM Open Hours - Mehrsprachigkeit
PLM Open Hours - MehrsprachigkeitPLM Open Hours - Mehrsprachigkeit
PLM Open Hours - Mehrsprachigkeit
 
PLM Open Hours - Fertigungsgrobplanung (Capable to Promise)
PLM Open Hours - Fertigungsgrobplanung (Capable to Promise)PLM Open Hours - Fertigungsgrobplanung (Capable to Promise)
PLM Open Hours - Fertigungsgrobplanung (Capable to Promise)
 
Produktkataloge als Teil der Sales Journey
Produktkataloge als Teil der Sales JourneyProduktkataloge als Teil der Sales Journey
Produktkataloge als Teil der Sales Journey
 
Vom Redakteur zum Informationsmanager - Fachvortrag auf der tekom-Jahrestagun...
Vom Redakteur zum Informationsmanager - Fachvortrag auf der tekom-Jahrestagun...Vom Redakteur zum Informationsmanager - Fachvortrag auf der tekom-Jahrestagun...
Vom Redakteur zum Informationsmanager - Fachvortrag auf der tekom-Jahrestagun...
 
Produktionsstrategie
ProduktionsstrategieProduktionsstrategie
Produktionsstrategie
 
PLM Open Hours - Industrie 4.0 – so beginnen sie heute
PLM Open Hours - Industrie 4.0 – so beginnen sie heutePLM Open Hours - Industrie 4.0 – so beginnen sie heute
PLM Open Hours - Industrie 4.0 – so beginnen sie heute
 
PLM Open Hours - Fortschrittsübersicht bei Änderungen
PLM Open Hours - Fortschrittsübersicht bei ÄnderungenPLM Open Hours - Fortschrittsübersicht bei Änderungen
PLM Open Hours - Fortschrittsübersicht bei Änderungen
 
050417simulationproduktion
050417simulationproduktion050417simulationproduktion
050417simulationproduktion
 
Transline seminar 2013 schaffner kosten-nutzen-berechnung
Transline seminar 2013 schaffner   kosten-nutzen-berechnungTransline seminar 2013 schaffner   kosten-nutzen-berechnung
Transline seminar 2013 schaffner kosten-nutzen-berechnung
 
So verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
So verbinden Sie PLM mit (e)CommerceSo verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
So verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
 
Kennst du ein Unternehmen, dass erfolgreich die QS outtasked hat?“
Kennst du einUnternehmen, dass erfolgreichdie QS outtasked hat?“Kennst du einUnternehmen, dass erfolgreichdie QS outtasked hat?“
Kennst du ein Unternehmen, dass erfolgreich die QS outtasked hat?“
 
PLM Open Hours - Änderungsmanagement so einfach und transparent wie möglich
PLM Open Hours - Änderungsmanagement so einfach und transparent wie möglichPLM Open Hours - Änderungsmanagement so einfach und transparent wie möglich
PLM Open Hours - Änderungsmanagement so einfach und transparent wie möglich
 
Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement
Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement
Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement
 

Mehr von Intelliact AG

Saasifizierung im PLM: Ein Ausblick für Sie
Saasifizierung im PLM: Ein Ausblick für SieSaasifizierung im PLM: Ein Ausblick für Sie
Saasifizierung im PLM: Ein Ausblick für Sie
Intelliact AG
 
Künstliche Intelligenz (KI) in der Produktentwicklung
Künstliche Intelligenz (KI) in der ProduktentwicklungKünstliche Intelligenz (KI) in der Produktentwicklung
Künstliche Intelligenz (KI) in der Produktentwicklung
Intelliact AG
 
Effizientes Change Management im PLM - Webinar
Effizientes Change Management im PLM - WebinarEffizientes Change Management im PLM - Webinar
Effizientes Change Management im PLM - Webinar
Intelliact AG
 
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
Intelliact AG
 
Werkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
Werkstoffmanagement als Basis für CompliancethemenWerkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
Werkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
Intelliact AG
 
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtigerService-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Intelliact AG
 
Mehrwert mit 3D-CAD-Daten
Mehrwert mit 3D-CAD-DatenMehrwert mit 3D-CAD-Daten
Mehrwert mit 3D-CAD-Daten
Intelliact AG
 
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM ProjektenQuantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
Intelliact AG
 
Compliance-Themen im PLM-Kontext
Compliance-Themen im PLM-KontextCompliance-Themen im PLM-Kontext
Compliance-Themen im PLM-Kontext
Intelliact AG
 
PLM-Zukunftsthemen
PLM-ZukunftsthemenPLM-Zukunftsthemen
PLM-Zukunftsthemen
Intelliact AG
 
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante AspektePDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
Intelliact AG
 
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, ChancenLow-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen
Intelliact AG
 
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden könnenMehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
Intelliact AG
 
Cloud-PLM mit modernen Interfaces
Cloud-PLM mit modernen InterfacesCloud-PLM mit modernen Interfaces
Cloud-PLM mit modernen Interfaces
Intelliact AG
 
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
Intelliact AG
 
PDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
PDM-Datenmigration mit CAD-WechselPDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
PDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
Intelliact AG
 
CAD/PDM: Datenmigration
CAD/PDM: DatenmigrationCAD/PDM: Datenmigration
CAD/PDM: Datenmigration
Intelliact AG
 
PLM-Architektur der Zukunft
PLM-Architektur der ZukunftPLM-Architektur der Zukunft
PLM-Architektur der Zukunft
Intelliact AG
 
CAD in the Cloud
CAD in the CloudCAD in the Cloud
CAD in the Cloud
Intelliact AG
 
Marktvorsprung durch Augmented-Reality
Marktvorsprung durch Augmented-RealityMarktvorsprung durch Augmented-Reality
Marktvorsprung durch Augmented-Reality
Intelliact AG
 

Mehr von Intelliact AG (20)

Saasifizierung im PLM: Ein Ausblick für Sie
Saasifizierung im PLM: Ein Ausblick für SieSaasifizierung im PLM: Ein Ausblick für Sie
Saasifizierung im PLM: Ein Ausblick für Sie
 
Künstliche Intelligenz (KI) in der Produktentwicklung
Künstliche Intelligenz (KI) in der ProduktentwicklungKünstliche Intelligenz (KI) in der Produktentwicklung
Künstliche Intelligenz (KI) in der Produktentwicklung
 
Effizientes Change Management im PLM - Webinar
Effizientes Change Management im PLM - WebinarEffizientes Change Management im PLM - Webinar
Effizientes Change Management im PLM - Webinar
 
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
 
Werkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
Werkstoffmanagement als Basis für CompliancethemenWerkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
Werkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
 
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtigerService-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
 
Mehrwert mit 3D-CAD-Daten
Mehrwert mit 3D-CAD-DatenMehrwert mit 3D-CAD-Daten
Mehrwert mit 3D-CAD-Daten
 
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM ProjektenQuantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
 
Compliance-Themen im PLM-Kontext
Compliance-Themen im PLM-KontextCompliance-Themen im PLM-Kontext
Compliance-Themen im PLM-Kontext
 
PLM-Zukunftsthemen
PLM-ZukunftsthemenPLM-Zukunftsthemen
PLM-Zukunftsthemen
 
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante AspektePDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
 
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, ChancenLow-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen
 
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden könnenMehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
 
Cloud-PLM mit modernen Interfaces
Cloud-PLM mit modernen InterfacesCloud-PLM mit modernen Interfaces
Cloud-PLM mit modernen Interfaces
 
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
 
PDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
PDM-Datenmigration mit CAD-WechselPDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
PDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
 
CAD/PDM: Datenmigration
CAD/PDM: DatenmigrationCAD/PDM: Datenmigration
CAD/PDM: Datenmigration
 
PLM-Architektur der Zukunft
PLM-Architektur der ZukunftPLM-Architektur der Zukunft
PLM-Architektur der Zukunft
 
CAD in the Cloud
CAD in the CloudCAD in the Cloud
CAD in the Cloud
 
Marktvorsprung durch Augmented-Reality
Marktvorsprung durch Augmented-RealityMarktvorsprung durch Augmented-Reality
Marktvorsprung durch Augmented-Reality
 

PLM Open Hours - Beherrschen der Variantenvielfalt

  • 1. Intelliact AG Siewerdtstrasse 8 CH-8050 Zürich Tel. +41 (44) 315 67 40 Mail mail@intelliact.ch Web http://www.intelliact.ch Beherrschen der Variantenvielfalt Patrick Henseler, 06.05.2013 INTELLIACT PLM OPEN HOURS
  • 2. Agenda  Motivation zur Beherrschung der Variantenvielfalt  Produkttypen, Prozesse, Tools  Ziel der Produktstrukturierung  Produktstrukturierung «In a Nutshell»  Einordnung der Variantenbeherrschung  Strukturierung  Produktstruktur  Stückliste und Dokumente  Klassifikation  Ergebnisse PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
  • 3. Kosteneinsparung durch Strukturierung und Prozessoptimierung PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt Menge, Preis, Verursachte Kosten Standard ExotenExoten Konkurrenz Quersubventionierung Quelle: in Anlehnung Prof. Schuh, Aachen BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT Ziel: Reduktion Kosten durch Strukturierung und Prozessoptimierung Produktportfolio Produktportfolio Kosten Preis
  • 4. Standardprodukt MTS (Make to Stock) (PTO) (CD-Player, Waschmaschine) Standardprodukt mit herstellerspezifizierten Varianten ATO (Assemble to Order) (Computer, Auto) Standardprodukt mit kundenspezifizierten Varianten MTO (Make to Order) (DTO) (Werkzeugmaschine) Einzelprodukt ETO (Engineer to Order) (Anlage, Spezialgetriebe) Produkttypen am Markt PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
  • 5. Zusammenhang zwischen PUT und Produkt-Typen Kunde Verkauf Engineering Produktion/ Logistik Konfigurator CAx PDM ERP Auftragsabwicklung Tools Produkt Selektor MTS, PTO ATO ETO MTO, DTO Visualisierung PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
  • 6. Zielsetzung der Produktstrukturierung  Die Aufgabe der Produktstrukturierung ist die strukturierte Aufnahme der vielfältigen Kundenanforderungen und der effektiven Umsetzung dieser Anforderungen in einem optimierten Auftragsabwicklungsprozess  Marktgerechtes Produktangebot  Senkung der Durchlaufzeit  Senkung der Kosten PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
  • 7.  Ausgangslage: klassische Entwicklungsprozessphasen mit der technischen Problemlösung  6-Phasen Modell: Methoden und Konzepte zur Unterstützung und Begleitung im Vorfeld und während der Produktentwicklung von modularen Produktfamilien 6 Phasen bis zum konfigurierbaren Produkt BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT Innovationsprozess und Auftragsabwicklung Konzept Entwicklung Markteinführung Modularisierung Strukturierung Optimierung Konfigurierung Businessplan Marktsicht Integration Tools (CAx, PLM, ERP, Konfigurierung etc.) PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt Varianten- Beherrschung
  • 8. Stückliste (PDM) Vorgehen Modulkonzept Produktstruktur Struktur Spezifikation der Maschine/ Varianten und ihrer Merkmale Konfigurierbare Stückliste Verkaufs- und Produktionsanforderungen berücksichtigen Top-Down Betrachtung Bottom-up Aufbau Stückliste PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
  • 9. Allgemeine Produktstruktur – Definition und Nutzen  Produktstruktur: darstellendes Modell des Produktes  Logik des Produktes repräsentieren  Teile in hierarchischer Form darstellen  Gemeinsamer Nenner der Stückliste. Basis für die Kommunikation mit der Technik, der Fertigung, Montage etc. Chassis Achsen Antrieb Kabine Beladeeinheit Fahrzeug ? PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
  • 10. Aufbau der Struktur  Strukturierung der Produktstruktur unter Berücksichtigung:  Variabilität (Konfigurierbarkeit)  Logik (funktional - montageorientiert) PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt Hauptmodul Variante 1 Variante 2 Baugruppe Einzelteil Einzelteil Einzelteil Baugruppe Einzelteil Funktionale Sicht Variabilitäts-Sicht Montage-Sicht Modul 1 Modul 2 Modul 3 BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
  • 11. Strukturierungsmodell  Das verwendete Modell für die Strukturierung der Module berücksichtigt vier Domänen:  Struktur (Statik)  Technologie (Prozessnahe Baugruppen)  Transport (Warentransport in der Maschine)  Versorgung (Elektrik, Hydraulik etc.)  Das dient als Ausgangslage für die Schaffung mechatronischer Strukturen  Versorger und Verbraucher können in der Software einzeln adressiert werden Grundstruktur Maschine Struktur Software Technologie Transport Versorgung Strukturierungsmodell Grundgestell Induktivaufnehmer Walzen Hydraulikaggregat PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
  • 12.  Die Produktstruktur soll einer einfach nachvollziehbaren Logik entsprechen und an die Arbeitsweise angelehnt sein  Produktstruktur: Strukturierte, ordnende Ablage der Baugruppen  Stückliste: Hierarchische Darstellung logischer Baugruppenstrukturen Bottom up Strukturen in PDM Produktfamilie Typ 1 (Baugrösse) Typ 2 Variation P (Prototyp) Variation S0 (0er Serie) Variation S1 (1er Serie) Variation Ue1 (Überarbeitung) GA (Grundausrüstung) GA (Grundausrüstung) WA (Wahlausrüstung) ZA (Zusatzausrüstung) Produktstruktur Stückliste Dokumente PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
  • 13. Klassifikation  Ausgangslage  Zunehmende Vielfalt von Verkaufsprodukten / Varianten  Ungenügende Übersicht über das vorhandene Teilespektrum  Anstelle von Wiederverwendung werden oft neue Komponenten entwickelt  Zielsetzung:  Beschreibung des Teilesortimentes mit dem Ziel der Wiederverwendung von Komponenten PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
  • 14. Klassifikatonsmethoden Quelle: Prof. Anderl, TU DarmstadtPLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
  • 15. Konzepte für die Verwaltung von Normteilen  Normteile innerhalb von „Normteile-Klassen“ verwalten Blende Ring Scheibe Hülse Buchse Gestalt: Hohlzylinder Parameter: Au endurchmesser D, Innendurchmesser d, Länge L • Benennung ist nicht eindeutig!! • benötigt wird eine Objektklassifikation als Voraussetzung für den effizienten Zugriff BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT
  • 16. Ergebnisse  Definierte Produktstruktur  Allgemeine Struktur  Abbildung der Struktur im PDM-Kontext  Abgrenzung von Varianten und Optionen  Detaillierte Baugruppenstruktur  Alle Merkmale in der Struktur berücksichtigt  Die Baugruppen sind direkt in CAD abgebildet und sind eindeutig in der Produktstruktur eingegliedert  Maximalstückliste  Spezifikation aller benötigter Einzelteile  Berücksichtigung der Struktur-/Gruppierung für Varianten und Optionen  Klassifikation  Effizientes Auffinden von Komponenten mit hohem Wiederverwendungsrad basierend auf dem Sachmerkmalsleistenkonzept  Inputs für folgende Phasen:  Optimierung von Informations- und Materialfluss PLM OPEN HOURS_ Beherrschen der Variantenvielfalt BEHERRSCHEN DER VARIANTENVIELFALT