SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Christian Bluemelhuber
    INBEV BAILLET LATOUR PROFESSOR D´EUROMARKETING

          über

Zukunfts-                                            EIN
                                                     DREI
   Mgmt.                                             MAL
                                                     DREI
Management is about the

                         FUTURE
our Knowledge is about / from the

 PAST
      and our strategies are developed in the

               PRESENT
OUT
                 OF YOUR
                                      future
                                     starts
                                      earlier
         past                                  time
                                               ZEIT




                           PRESENT
                           shrinks
HERMANN LÜBBE
Su per sta rs
                             LIQUID TIMES




    GILL ES LIPOVETSKY      ZYGMUNT BAUMAN
        HYPERMODERN
the principle TIMES      CONSTANT
     of fashion               UNCERTAINTY
ZEIT RENNT
SCHNELLER UND SCHNELLER

                  verfü gbares Wissen
               verdoppel  t sich alle


               aber in
                    2030 alle

                                BASIEREND AUF JACQUES ATTALI
zur heiligen Kuh                 sustainable
     des Managements             co mpetitive
Eine Studie von Wiggins&Ruefli      advantage

               /SBUs,                             CA FÜR MEHR
   Unternehmen                        <5 PERMILLE

40 Märke              HATTEN E INEN CA FÜR MEHR ALS 50 JAHRE
                      CA            ALS 20 JAHRE
APIC
ANALYSIS   PLANING



    PROFESSOR
                     IMPLEMENTATION




         PHILIP KOTLER
                                      CONTROL



                                          FRANK
                                            SI NATRA
                                           DES MKTG
IHR UNTERNEHMEN
                   VORSICHT
     IHRE MARKE
  IHRE FAMILIE
                  HAT K-EINE ZUKUNFT
                        ES HAT
                          MINDESTENS
                         DREI!
die
Zukunft e
    manag n
                                         „
    „                 „

WAHR                                 ERTRÄUME DIE
                        WILD CARDS
SCHEINLICHE      EXPERIMENTIEREN        ZUKUNFT
ZUKUNFT                              ERWÜNSCHTE
       TRENDS   ÜBERRASCHENDE                   ZUKUNFT
  PLANUNG            ZUKUNFT                 KREATIVITÄT

 VORHERSAGE     ÜBERRASCHUNGS
                 MÖGLICHKEITS                TRAUM
RADAR                                        RADAR
                          RADAR
was sind
                      3 Interpretationen
        Tre nd s?
                                                  Drei
 EINS
                      zwei
                      Trends repräsentieren die     TRENDS SIND EINE
                      LANGFRISTIGE KOMPONENTE         SOZIO
                      einer                          KULTURELLE
                      ZEITREIHE                     INNOVATION
                                                   DAS NEUE +
                       QUANTITATIVER                  NORMALISIERUNG
DIE «POP»                     ANSATZ
     INTERPRETATION                                  UNTERNEHMERISCHER
                                                    ANSATZ
                                                         MACH LIEBL & SCHWARZ, FUTURES 2010
einige
 T rends


   UNDO                 der
UN friend                männliche
   ENGLISCHES WORT
   DES JAHRES
                2009
                       Körper
CLAES ANDREASSON
 AUTHOR OF „THE VIKING MANIFESTO“
glückliche Menschen...
SIND OFFEN FÜR NEUE ERFAHRUNGEN
 vertrauen Ihrer Intuition

    sind vorbereitet
zu r Bedeutung vonStudie von Parnell & Dent (MD 6/2009)
GLÜCK
                             GLÜCK STÄRKER ATTRIBUIERT
   ü                       ALS GRUND FÜR SCHWACHE
                  ALS FÜR STARKE PERFORMANCE

   AM STÄRKSTEN WIRD GLÜCK ü
AKZEPTIERT VOM MARKETING GEFOLGT VON GENERAL MGMT, PRODUKT. FINANZEN

  ü
       DIE BEDEUTUNG VON GLÜCK STEIGT MIT DEM MGMT LEVEL (HIERARCHIE)
                                 . SIGN ZWISCHEN TOP MGMT UND NON-MANAGERS
D
  ANEXMIÖMLIICEKEEEN vertraue
MEI G HR IT      DEINER INTUITION
                                    BEREITE
                                    DICH VOR!
INNOVATION UND FORTSCHRITT
VERLANGEN NACH EXPERIMENTEN

                   ERIC BEINHOCKER, SLOAN MGMT REVIEW 99.
EPT
  NC
CO

                                  E
                               RMORY
                             TU E
  FM                       FU M
      ASC HUNG
Ü BERR
                       R
                      E
                  TI
                 UL
             GA
christian
bluemelhuber    danke   konsumzone.de




   mehr zu m Thema:

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Oecd
OecdOecd
01 Das Erste Buch Mose Genesis
01 Das Erste Buch Mose Genesis01 Das Erste Buch Mose Genesis
01 Das Erste Buch Mose Genesisguestd9f9c0e
 
Social Guidelines & Netiquette der blue herring GmbH
Social Guidelines & Netiquette der blue herring GmbHSocial Guidelines & Netiquette der blue herring GmbH
Social Guidelines & Netiquette der blue herring GmbH
Oliver Nickels
 
SKYPE: TELEFONIA POR INTERNET
SKYPE: TELEFONIA POR INTERNETSKYPE: TELEFONIA POR INTERNET
SKYPE: TELEFONIA POR INTERNET
ELVAFLORES
 
Los transgenicos
Los transgenicosLos transgenicos
Los transgenicos
abed1012
 
Google docs
Google docsGoogle docs
Comuniones 2012 1
Comuniones 2012  1Comuniones 2012  1
Comuniones 2012 1
Tania Hernández
 
Gruppenarbeit Rollenspiel
Gruppenarbeit RollenspielGruppenarbeit Rollenspiel
Gruppenarbeit Rollenspiel
Berufsausbildung und Berufsvorbereitung
 
Maltrato escolar
Maltrato escolarMaltrato escolar
Maltrato escolar
Licentiare
 
Nelson rojas presentación
Nelson rojas presentaciónNelson rojas presentación
Nelson rojas presentación
Nelson Rojas
 
Der pathologische Programmierer (revised edition)
Der pathologische Programmierer (revised edition)Der pathologische Programmierer (revised edition)
Der pathologische Programmierer (revised edition)
Jens Himmelreich
 
Primeros DíAs En Kinder A
Primeros DíAs En Kinder APrimeros DíAs En Kinder A
Primeros DíAs En Kinder Anellars
 
Propuesta de investigación: Herramientas económicas para el manejo de fuego
Propuesta de investigación: Herramientas económicas para el manejo de fuego Propuesta de investigación: Herramientas económicas para el manejo de fuego
Propuesta de investigación: Herramientas económicas para el manejo de fuego
Sonia Cammarata
 
Fashion dogs
Fashion dogsFashion dogs
Fashion dogs
Jenny Uriña
 
Bildung Grüne Woche
Bildung Grüne WocheBildung Grüne Woche
Bildung Grüne Woche
Basti Hirsch
 
Europa als Kommunikationsraum 2. Tag des Geschichtsunterrichts Saarbrücken
Europa als Kommunikationsraum 2. Tag des Geschichtsunterrichts SaarbrückenEuropa als Kommunikationsraum 2. Tag des Geschichtsunterrichts Saarbrücken
Europa als Kommunikationsraum 2. Tag des Geschichtsunterrichts SaarbrückenDaniel Bernsen
 
Befragung zum Medienverständnis, -nutzung und -interessen
Befragung zum Medienverständnis, -nutzung und -interessenBefragung zum Medienverständnis, -nutzung und -interessen
Befragung zum Medienverständnis, -nutzung und -interessen
Andreas Hebbel-Seeger
 

Andere mochten auch (19)

Oecd
OecdOecd
Oecd
 
01 Das Erste Buch Mose Genesis
01 Das Erste Buch Mose Genesis01 Das Erste Buch Mose Genesis
01 Das Erste Buch Mose Genesis
 
Social Guidelines & Netiquette der blue herring GmbH
Social Guidelines & Netiquette der blue herring GmbHSocial Guidelines & Netiquette der blue herring GmbH
Social Guidelines & Netiquette der blue herring GmbH
 
SKYPE: TELEFONIA POR INTERNET
SKYPE: TELEFONIA POR INTERNETSKYPE: TELEFONIA POR INTERNET
SKYPE: TELEFONIA POR INTERNET
 
Los transgenicos
Los transgenicosLos transgenicos
Los transgenicos
 
Google docs
Google docsGoogle docs
Google docs
 
Comuniones 2012 1
Comuniones 2012  1Comuniones 2012  1
Comuniones 2012 1
 
Gruppenarbeit Rollenspiel
Gruppenarbeit RollenspielGruppenarbeit Rollenspiel
Gruppenarbeit Rollenspiel
 
Maltrato escolar
Maltrato escolarMaltrato escolar
Maltrato escolar
 
Nelson rojas presentación
Nelson rojas presentaciónNelson rojas presentación
Nelson rojas presentación
 
Der pathologische Programmierer (revised edition)
Der pathologische Programmierer (revised edition)Der pathologische Programmierer (revised edition)
Der pathologische Programmierer (revised edition)
 
Primeros DíAs En Kinder A
Primeros DíAs En Kinder APrimeros DíAs En Kinder A
Primeros DíAs En Kinder A
 
Leuke Uitvindingen. . !
Leuke Uitvindingen. . !Leuke Uitvindingen. . !
Leuke Uitvindingen. . !
 
Propuesta de investigación: Herramientas económicas para el manejo de fuego
Propuesta de investigación: Herramientas económicas para el manejo de fuego Propuesta de investigación: Herramientas económicas para el manejo de fuego
Propuesta de investigación: Herramientas económicas para el manejo de fuego
 
Fashion dogs
Fashion dogsFashion dogs
Fashion dogs
 
Bebes
BebesBebes
Bebes
 
Bildung Grüne Woche
Bildung Grüne WocheBildung Grüne Woche
Bildung Grüne Woche
 
Europa als Kommunikationsraum 2. Tag des Geschichtsunterrichts Saarbrücken
Europa als Kommunikationsraum 2. Tag des Geschichtsunterrichts SaarbrückenEuropa als Kommunikationsraum 2. Tag des Geschichtsunterrichts Saarbrücken
Europa als Kommunikationsraum 2. Tag des Geschichtsunterrichts Saarbrücken
 
Befragung zum Medienverständnis, -nutzung und -interessen
Befragung zum Medienverständnis, -nutzung und -interessenBefragung zum Medienverständnis, -nutzung und -interessen
Befragung zum Medienverständnis, -nutzung und -interessen
 

Ähnlich wie Zukunftsmanagement beim Trendforum 2012

Differenzierung - Kern des Marketing Codes
Differenzierung - Kern des Marketing CodesDifferenzierung - Kern des Marketing Codes
Differenzierung - Kern des Marketing CodesChristian Bluemelhuber
 
Zukunft | Konsum | Marketing
Zukunft | Konsum | MarketingZukunft | Konsum | Marketing
Zukunft | Konsum | Marketing
Christian Bluemelhuber
 
Bestandsaufnahme eins Kommunikations-Imperatives
Bestandsaufnahme eins Kommunikations-ImperativesBestandsaufnahme eins Kommunikations-Imperatives
Bestandsaufnahme eins Kommunikations-ImperativesChristian Bluemelhuber
 
FORGET IT!
FORGET IT!FORGET IT!
SERIELL. TEDxKÖLN presentation
SERIELL. TEDxKÖLN presentationSERIELL. TEDxKÖLN presentation
SERIELL. TEDxKÖLN presentation
Christian Bluemelhuber
 
Drei mal Drei des Shopper-Marketing
Drei mal Drei des Shopper-MarketingDrei mal Drei des Shopper-Marketing
Drei mal Drei des Shopper-Marketing
Christian Bluemelhuber
 
EMPFEHLUNGSMARKETING: Ausweitung der Marketingzone
EMPFEHLUNGSMARKETING: Ausweitung der MarketingzoneEMPFEHLUNGSMARKETING: Ausweitung der Marketingzone
EMPFEHLUNGSMARKETING: Ausweitung der Marketingzone
Christian Bluemelhuber
 
Organisation für digitale Revolution am Swiss ICT Symposium 2017
Organisation für digitale Revolution am Swiss ICT Symposium 2017Organisation für digitale Revolution am Swiss ICT Symposium 2017
Organisation für digitale Revolution am Swiss ICT Symposium 2017
pragmatic solutions gmbh
 

Ähnlich wie Zukunftsmanagement beim Trendforum 2012 (8)

Differenzierung - Kern des Marketing Codes
Differenzierung - Kern des Marketing CodesDifferenzierung - Kern des Marketing Codes
Differenzierung - Kern des Marketing Codes
 
Zukunft | Konsum | Marketing
Zukunft | Konsum | MarketingZukunft | Konsum | Marketing
Zukunft | Konsum | Marketing
 
Bestandsaufnahme eins Kommunikations-Imperatives
Bestandsaufnahme eins Kommunikations-ImperativesBestandsaufnahme eins Kommunikations-Imperatives
Bestandsaufnahme eins Kommunikations-Imperatives
 
FORGET IT!
FORGET IT!FORGET IT!
FORGET IT!
 
SERIELL. TEDxKÖLN presentation
SERIELL. TEDxKÖLN presentationSERIELL. TEDxKÖLN presentation
SERIELL. TEDxKÖLN presentation
 
Drei mal Drei des Shopper-Marketing
Drei mal Drei des Shopper-MarketingDrei mal Drei des Shopper-Marketing
Drei mal Drei des Shopper-Marketing
 
EMPFEHLUNGSMARKETING: Ausweitung der Marketingzone
EMPFEHLUNGSMARKETING: Ausweitung der MarketingzoneEMPFEHLUNGSMARKETING: Ausweitung der Marketingzone
EMPFEHLUNGSMARKETING: Ausweitung der Marketingzone
 
Organisation für digitale Revolution am Swiss ICT Symposium 2017
Organisation für digitale Revolution am Swiss ICT Symposium 2017Organisation für digitale Revolution am Swiss ICT Symposium 2017
Organisation für digitale Revolution am Swiss ICT Symposium 2017
 

Mehr von Christian Bluemelhuber

Was kommt nach der Marke?
Was kommt nach der Marke?Was kommt nach der Marke?
Was kommt nach der Marke?
Christian Bluemelhuber
 
Could we brand Europe?
Could we brand Europe?Could we brand Europe?
Could we brand Europe?
Christian Bluemelhuber
 
EVERYTHING DIGITAL? learning from the bluemelhuber family
EVERYTHING DIGITAL? learning from the bluemelhuber familyEVERYTHING DIGITAL? learning from the bluemelhuber family
EVERYTHING DIGITAL? learning from the bluemelhuber family
Christian Bluemelhuber
 
Branding vn-select-small
Branding vn-select-smallBranding vn-select-small
Branding vn-select-small
Christian Bluemelhuber
 
Fuma saigon-presentation-ho-small
Fuma saigon-presentation-ho-smallFuma saigon-presentation-ho-small
Fuma saigon-presentation-ho-small
Christian Bluemelhuber
 
Der Marketing Code. Wie Marketing unser Leben beeinflusst
Der Marketing Code. Wie Marketing unser Leben beeinflusstDer Marketing Code. Wie Marketing unser Leben beeinflusst
Der Marketing Code. Wie Marketing unser Leben beeinflusstChristian Bluemelhuber
 
Ausweitung der Konsumzone | GLIEDERUNG
Ausweitung der Konsumzone | GLIEDERUNGAusweitung der Konsumzone | GLIEDERUNG
Ausweitung der Konsumzone | GLIEDERUNG
Christian Bluemelhuber
 
GLÜCK als "STRATEGIE 3.0"
GLÜCK als "STRATEGIE 3.0"GLÜCK als "STRATEGIE 3.0"
GLÜCK als "STRATEGIE 3.0"
Christian Bluemelhuber
 
Branding Europe
Branding EuropeBranding Europe
Branding Europe
Christian Bluemelhuber
 
HARD CORE MARKETING
HARD CORE MARKETINGHARD CORE MARKETING
HARD CORE MARKETING
Christian Bluemelhuber
 

Mehr von Christian Bluemelhuber (11)

Was kommt nach der Marke?
Was kommt nach der Marke?Was kommt nach der Marke?
Was kommt nach der Marke?
 
Could we brand Europe?
Could we brand Europe?Could we brand Europe?
Could we brand Europe?
 
EVERYTHING DIGITAL? learning from the bluemelhuber family
EVERYTHING DIGITAL? learning from the bluemelhuber familyEVERYTHING DIGITAL? learning from the bluemelhuber family
EVERYTHING DIGITAL? learning from the bluemelhuber family
 
Branding vn-select-small
Branding vn-select-smallBranding vn-select-small
Branding vn-select-small
 
Fuma saigon-presentation-ho-small
Fuma saigon-presentation-ho-smallFuma saigon-presentation-ho-small
Fuma saigon-presentation-ho-small
 
Der Marketing Code. Wie Marketing unser Leben beeinflusst
Der Marketing Code. Wie Marketing unser Leben beeinflusstDer Marketing Code. Wie Marketing unser Leben beeinflusst
Der Marketing Code. Wie Marketing unser Leben beeinflusst
 
Ausweitung der Konsumzone | GLIEDERUNG
Ausweitung der Konsumzone | GLIEDERUNGAusweitung der Konsumzone | GLIEDERUNG
Ausweitung der Konsumzone | GLIEDERUNG
 
GLÜCK als "STRATEGIE 3.0"
GLÜCK als "STRATEGIE 3.0"GLÜCK als "STRATEGIE 3.0"
GLÜCK als "STRATEGIE 3.0"
 
Seriell
SeriellSeriell
Seriell
 
Branding Europe
Branding EuropeBranding Europe
Branding Europe
 
HARD CORE MARKETING
HARD CORE MARKETINGHARD CORE MARKETING
HARD CORE MARKETING
 

Zukunftsmanagement beim Trendforum 2012

  • 1. Christian Bluemelhuber INBEV BAILLET LATOUR PROFESSOR D´EUROMARKETING über Zukunfts- EIN DREI Mgmt. MAL DREI
  • 2. Management is about the FUTURE our Knowledge is about / from the PAST and our strategies are developed in the PRESENT
  • 3. OUT OF YOUR future starts earlier past time ZEIT PRESENT shrinks HERMANN LÜBBE
  • 4. Su per sta rs LIQUID TIMES GILL ES LIPOVETSKY ZYGMUNT BAUMAN HYPERMODERN the principle TIMES CONSTANT of fashion UNCERTAINTY
  • 5. ZEIT RENNT SCHNELLER UND SCHNELLER verfü gbares Wissen verdoppel t sich alle aber in 2030 alle BASIEREND AUF JACQUES ATTALI
  • 6. zur heiligen Kuh sustainable des Managements co mpetitive Eine Studie von Wiggins&Ruefli advantage /SBUs, CA FÜR MEHR Unternehmen <5 PERMILLE 40 Märke HATTEN E INEN CA FÜR MEHR ALS 50 JAHRE CA ALS 20 JAHRE
  • 7. APIC ANALYSIS PLANING PROFESSOR IMPLEMENTATION PHILIP KOTLER CONTROL FRANK SI NATRA DES MKTG
  • 8. IHR UNTERNEHMEN VORSICHT IHRE MARKE IHRE FAMILIE HAT K-EINE ZUKUNFT ES HAT MINDESTENS DREI!
  • 9. die Zukunft e manag n „ „ „ WAHR ERTRÄUME DIE WILD CARDS SCHEINLICHE EXPERIMENTIEREN ZUKUNFT ZUKUNFT ERWÜNSCHTE TRENDS ÜBERRASCHENDE ZUKUNFT PLANUNG ZUKUNFT KREATIVITÄT VORHERSAGE ÜBERRASCHUNGS MÖGLICHKEITS TRAUM RADAR RADAR RADAR
  • 10. was sind 3 Interpretationen Tre nd s? Drei EINS zwei Trends repräsentieren die TRENDS SIND EINE LANGFRISTIGE KOMPONENTE SOZIO einer KULTURELLE ZEITREIHE INNOVATION DAS NEUE + QUANTITATIVER NORMALISIERUNG DIE «POP» ANSATZ INTERPRETATION UNTERNEHMERISCHER ANSATZ MACH LIEBL & SCHWARZ, FUTURES 2010
  • 11. einige T rends UNDO der UN friend männliche ENGLISCHES WORT DES JAHRES 2009 Körper
  • 12. CLAES ANDREASSON AUTHOR OF „THE VIKING MANIFESTO“
  • 13. glückliche Menschen... SIND OFFEN FÜR NEUE ERFAHRUNGEN vertrauen Ihrer Intuition sind vorbereitet
  • 14. zu r Bedeutung vonStudie von Parnell & Dent (MD 6/2009) GLÜCK GLÜCK STÄRKER ATTRIBUIERT ü ALS GRUND FÜR SCHWACHE ALS FÜR STARKE PERFORMANCE AM STÄRKSTEN WIRD GLÜCK ü AKZEPTIERT VOM MARKETING GEFOLGT VON GENERAL MGMT, PRODUKT. FINANZEN ü DIE BEDEUTUNG VON GLÜCK STEIGT MIT DEM MGMT LEVEL (HIERARCHIE) . SIGN ZWISCHEN TOP MGMT UND NON-MANAGERS
  • 15. D ANEXMIÖMLIICEKEEEN vertraue MEI G HR IT DEINER INTUITION BEREITE DICH VOR!
  • 16. INNOVATION UND FORTSCHRITT VERLANGEN NACH EXPERIMENTEN ERIC BEINHOCKER, SLOAN MGMT REVIEW 99.
  • 17. EPT NC CO E RMORY TU E FM FU M ASC HUNG Ü BERR R E TI UL GA
  • 18.
  • 19. christian bluemelhuber danke konsumzone.de mehr zu m Thema: