SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Scrum & Kanban im Agenturgeschäft

OOP-Konferenz 2013 in München, 23.01.2013
Vorstellung von //SEIBERT/MEDIA




                                        <




  ›   Full-Service IT-Dienstleister
  ›   Kunden von Mittelstand bis Dax 30-Unternehmen
  ›   ca. 70 Mitarbeiter


                                               © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Warum agile Softwareentwicklung?




      „If it ain't broke,
          don't fix it.“   Craig Larman




                                          © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Warum agile Softwareentwicklung?




                                   © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Warum agile Softwareentwicklung?




    Großer Schmerz
                           oder

       große Visionen
                                   © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
INDEX




        © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
INDEX




        Hier kommt das Thema
        „selbstorganisierte Teams“




                                     © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Warum agile Softwareentwicklung?


  Agile Softwareentwicklung
  unterstützt uns dabei, das
     Potenzial eines jeden
 Einzelnen des Unternehmens
       besser zu nutzen.
                                   © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Was sind Scrum & Kanban?




                           © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Was sind Scrum & Kanban?

       Grundlagen von Scrum:




   ›   3 Rollen: Entwicklungsteam, ScrumMaster, Product Owner
   ›   4 Zeremonien: Sprint-Planung, Daily Scrum, Review, Retrospektive
   ›   3 Artefakte: Product Backlog, Sprint Backlog, Burndown Chart
                                                             © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Was sind Scrum & Kanban?


Die Grundprinzipien von Kanban:

   1. Visualisiere den Fluss der Arbeit
   2. Begrenze die Menge angefangener Arbeit
   3. Messe und steuere den Fluss
   4. Mache die Regeln für den Prozess explizit
   5. Verbessere kollaborativ

                                           © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Was sind Scrum & Kanban?


           Beispiele für Kanban-Boards




                                         © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Wann auf Scrum, wann auf Kanban setzen?




  Welche Kriterien entscheiden darüber,
  ob Sie eher auf Scrum oder auf Kanban
             setzen würden?



                                          © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Wann auf Scrum, wann auf Kanban setzen?


Eine Auswahl von Kriterien:
› Komplexität

› Dauer des Projekts

› Fokussierung (gleichzeitige Projekte, Störer,...)

› Anzahl der Projekt-Beteiligten

› Organisationale Rahmenbedingungen

› ...




                                                      © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Wann auf Scrum, wann auf Kanban setzen?

Gemeinsamkeiten bei unserer Anwendung:
  › Iteratives Vorgehen
  › Definition of Done
  › Tägliche Standups
  › Review-Meetings
  › Regelmäßige Retrospektiven




                                          © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Wann auf Scrum, wann auf Kanban setzen?




                                          © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Wann auf Scrum, wann auf Kanban setzen?



Ziel: Die richtigen Trigger
für kontinuierliche
Verbesserung setzen.

                                          © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Vielfalt
schätzen
     © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Vielfalt schätzen

              Erfahrungsaustausch
Schulungen und Workshops

                CoP Agile
Interne „Promoter“
              „State of Agile“-Erhebung
   Wissensaustausch
                               © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Teambildungseffekte




             Phasen nach Tuckman
                                   © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Teambildungseffekte




 „Wir sperren alle in einen Raum
und lassen sie erst wieder heraus,
 wenn sie eine Lösung gefunden
             haben.“

                            © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Zusammenarbeit mit Kunden
    Wie klappt das mit den Kunden?

›   Kundenbetreuer und PO




                                     © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Wie klappt das mit den Kunden?

Merken Kunden einen Unterschied in der Projektabwicklung?

   › Bei Projekten mit niedriger Komplexität und Abbildung über Kanban
     wird i.d.R. nicht explizit über die Vorgehensweise bei der Umsetzung
     gesprochen. Die Auswirkungen der internen Organisation auf die
     Zusammenarbeit mit dem Kunden sind gering.

   › Bei Projekten mit hoher Komplexität und Abbildung über Scrum wird
     mit dem Kunden ausführlich über die Vorgehensweise bei der
     Umsetzung gesprochen, da sich Auswirkungen auf die
     Zusammenarbeit mit dem Kunden ergeben.


                                                             © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Wie klappt das mit den Kunden?


Kommunikation
        Kommunikation
                Kommunikation
Stärken
        Stärken
                Stärken
                                 © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Wie klappt das mit den Kunden?


Grundsätze für Angebote bei //SEIBERT/MEDIA:
    › Keine kostenfreien Vorleistungen
    › Abrechnung nach Aufwand

Sonst z.B. mit agilem Festpreis beschäftigen.




                                                © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Kapazitätsplanung
            © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Projektplanung




                 © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Slacktime   © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Auf dem Weg zur agilen Organisation
    Open Spaces statt geschlossener Strategiemeetings




                                                 © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Auf dem Weg zur agilen Organisation




             Veränderungsprozesse im Unternehmen
             mit Scrum und allen Mitarbeitern gestalten
                                            © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Auf dem Weg zur agilen Organisation




                                      © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

                                                     Paul Herwarth von Bittenfeld
                                                     Kontakt über...
                                                     ... Twitter: @pherwarth
                                                     ... Mail: pherwarth@seibert-media.net




//SEIBERT/MEDIA GmbH                                     Bitte bleiben Sie mit uns in Kontakt. Sie können Informationen bei uns abonnieren:
  Dipl.-Volksw. Paul Herwarth von Bittenfeld, M.A.       Unseren Newsletter (Abo unter www.seibert-media.net)
  Luisenforum, Kirchgasse 6, 65185 Wiesbaden             Unseren Weblog (z.B. via RSS): http://blog.seibert-media.net
  T.+49-611-20570-16, F.+49-611-20570-70                 Unseren PodCast (z.B. via RSS): http://blog.seibert-media.net/category/podcast/
  www.seibert-media.net                                  Unseren Microblog (z.B. via RSS): http://twitter.com/seibertmedia


                                                                                                                             © 2012 //SEIBERT/MEDIA GMBH
Credits

›   Hund: joshme17 bei flickr
›   Scrum: Royskeane bei flickr
›   Kanban Board 1: Design, Code, Release
›   Kanban Board 2: Ketil Jensen
›   Teamwork: toffehoff
›   Mais: TheYoYoMaN bei flickr
›   Lean Startup: betsyweber bei flickr
›   Road: Moyan_Brenn bei flickr
›   Restliche Bilder: //SEIBERT/MEDIA




                                            © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Vom agilen Team zur agilen Organisation - Feelgood-Management Praxisseminar
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Feelgood-Management PraxisseminarVom agilen Team zur agilen Organisation - Feelgood-Management Praxisseminar
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Feelgood-Management Praxisseminar
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
"Och, nicht schon wieder...!" - Über das Leiden der Entwickler bei Aufwandssc...
"Och, nicht schon wieder...!" - Über das Leiden der Entwickler bei Aufwandssc..."Och, nicht schon wieder...!" - Über das Leiden der Entwickler bei Aufwandssc...
"Och, nicht schon wieder...!" - Über das Leiden der Entwickler bei Aufwandssc...
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Social Media zur Usergewinnung und -betreuung. Lessons learned von einem Star...
Social Media zur Usergewinnung und -betreuung. Lessons learned von einem Star...Social Media zur Usergewinnung und -betreuung. Lessons learned von einem Star...
Social Media zur Usergewinnung und -betreuung. Lessons learned von einem Star...Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Pecha Kucha für die Agile Usergroup...
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Pecha Kucha für die Agile Usergroup...Vom agilen Team zur agilen Organisation - Pecha Kucha für die Agile Usergroup...
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Pecha Kucha für die Agile Usergroup...
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Kollektive Ideenbewertung mit idea rating sheets
Kollektive Ideenbewertung mit idea rating sheetsKollektive Ideenbewertung mit idea rating sheets
Kollektive Ideenbewertung mit idea rating sheets
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Vom agilen Team zur agilen Organisation - in drei Jahren
Vom agilen Team zur agilen Organisation - in drei JahrenVom agilen Team zur agilen Organisation - in drei Jahren
Vom agilen Team zur agilen Organisation - in drei JahrenPaul Herwarth von Bittenfeld
 
Mit Scrum zur agilen Organisation
Mit Scrum zur agilen OrganisationMit Scrum zur agilen Organisation
Mit Scrum zur agilen Organisation
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
Scrum & Kanban im AgenturgeschäftScrum & Kanban im Agenturgeschäft
Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
A startup story - Why you should care about being a lean startup
A startup story - Why you should care about being a lean startupA startup story - Why you should care about being a lean startup
A startup story - Why you should care about being a lean startup
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Your Intranet Is Like a Bad Christmas Present - Worldwebforum
Your Intranet Is Like a Bad Christmas Present - WorldwebforumYour Intranet Is Like a Bad Christmas Present - Worldwebforum
Your Intranet Is Like a Bad Christmas Present - Worldwebforum
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Lean Startup - Einführung für den Lean Startup Circle
Lean Startup - Einführung für den Lean Startup CircleLean Startup - Einführung für den Lean Startup Circle
Lean Startup - Einführung für den Lean Startup Circle
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Was ist ein LEAN STARTUP? Vortrag beim Startup Weekend 2014
Was ist ein LEAN STARTUP? Vortrag beim Startup Weekend 2014Was ist ein LEAN STARTUP? Vortrag beim Startup Weekend 2014
Was ist ein LEAN STARTUP? Vortrag beim Startup Weekend 2014
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der JAX-Konferenz am 21.4.2015
Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der JAX-Konferenz am 21.4.2015Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der JAX-Konferenz am 21.4.2015
Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der JAX-Konferenz am 21.4.2015
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der Agile HR-Konferenz am 22.4.2015
Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der Agile HR-Konferenz am 22.4.2015Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der Agile HR-Konferenz am 22.4.2015
Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der Agile HR-Konferenz am 22.4.2015
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Einführung in den "Lean Stack" beim Donnerstalk im heimathafen Wiesbaden
Einführung in den "Lean Stack" beim Donnerstalk im heimathafen WiesbadenEinführung in den "Lean Stack" beim Donnerstalk im heimathafen Wiesbaden
Einführung in den "Lean Stack" beim Donnerstalk im heimathafen Wiesbaden
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Einführung in Lean Startup beim Lean Startup Circle FrankfurtRheinMain in der...
Einführung in Lean Startup beim Lean Startup Circle FrankfurtRheinMain in der...Einführung in Lean Startup beim Lean Startup Circle FrankfurtRheinMain in der...
Einführung in Lean Startup beim Lean Startup Circle FrankfurtRheinMain in der...
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Lean Startup Circle 1/2014: "Die Geschichte eines Startups - Weshalb Ihr darü...
Lean Startup Circle 1/2014: "Die Geschichte eines Startups - Weshalb Ihr darü...Lean Startup Circle 1/2014: "Die Geschichte eines Startups - Weshalb Ihr darü...
Lean Startup Circle 1/2014: "Die Geschichte eines Startups - Weshalb Ihr darü...
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Startup Lessons Learned - Weshalb Du darüber nachdenken solltest, ein *Lean* ...
Startup Lessons Learned - Weshalb Du darüber nachdenken solltest, ein *Lean* ...Startup Lessons Learned - Weshalb Du darüber nachdenken solltest, ein *Lean* ...
Startup Lessons Learned - Weshalb Du darüber nachdenken solltest, ein *Lean* ...
Paul Herwarth von Bittenfeld
 

Andere mochten auch (20)

Vom agilen Team zur agilen Organisation - Feelgood-Management Praxisseminar
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Feelgood-Management PraxisseminarVom agilen Team zur agilen Organisation - Feelgood-Management Praxisseminar
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Feelgood-Management Praxisseminar
 
"Och, nicht schon wieder...!" - Über das Leiden der Entwickler bei Aufwandssc...
"Och, nicht schon wieder...!" - Über das Leiden der Entwickler bei Aufwandssc..."Och, nicht schon wieder...!" - Über das Leiden der Entwickler bei Aufwandssc...
"Och, nicht schon wieder...!" - Über das Leiden der Entwickler bei Aufwandssc...
 
Mit Enterprise Scrum zur agilen Organisation
Mit Enterprise Scrum zur agilen OrganisationMit Enterprise Scrum zur agilen Organisation
Mit Enterprise Scrum zur agilen Organisation
 
Social Media zur Usergewinnung und -betreuung. Lessons learned von einem Star...
Social Media zur Usergewinnung und -betreuung. Lessons learned von einem Star...Social Media zur Usergewinnung und -betreuung. Lessons learned von einem Star...
Social Media zur Usergewinnung und -betreuung. Lessons learned von einem Star...
 
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Pecha Kucha für die Agile Usergroup...
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Pecha Kucha für die Agile Usergroup...Vom agilen Team zur agilen Organisation - Pecha Kucha für die Agile Usergroup...
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Pecha Kucha für die Agile Usergroup...
 
Kollektive Ideenbewertung mit idea rating sheets
Kollektive Ideenbewertung mit idea rating sheetsKollektive Ideenbewertung mit idea rating sheets
Kollektive Ideenbewertung mit idea rating sheets
 
Vom agilen Team zur agilen Organisation - in drei Jahren
Vom agilen Team zur agilen Organisation - in drei JahrenVom agilen Team zur agilen Organisation - in drei Jahren
Vom agilen Team zur agilen Organisation - in drei Jahren
 
Mit Scrum zur agilen Organisation
Mit Scrum zur agilen OrganisationMit Scrum zur agilen Organisation
Mit Scrum zur agilen Organisation
 
Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
Scrum & Kanban im AgenturgeschäftScrum & Kanban im Agenturgeschäft
Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
 
A startup story - Why you should care about being a lean startup
A startup story - Why you should care about being a lean startupA startup story - Why you should care about being a lean startup
A startup story - Why you should care about being a lean startup
 
Your Intranet Is Like a Bad Christmas Present - Worldwebforum
Your Intranet Is Like a Bad Christmas Present - WorldwebforumYour Intranet Is Like a Bad Christmas Present - Worldwebforum
Your Intranet Is Like a Bad Christmas Present - Worldwebforum
 
Lean Startup - Einführung für den Lean Startup Circle
Lean Startup - Einführung für den Lean Startup CircleLean Startup - Einführung für den Lean Startup Circle
Lean Startup - Einführung für den Lean Startup Circle
 
Was ist ein LEAN STARTUP? Vortrag beim Startup Weekend 2014
Was ist ein LEAN STARTUP? Vortrag beim Startup Weekend 2014Was ist ein LEAN STARTUP? Vortrag beim Startup Weekend 2014
Was ist ein LEAN STARTUP? Vortrag beim Startup Weekend 2014
 
Die Entwicklung des Internets
Die Entwicklung des InternetsDie Entwicklung des Internets
Die Entwicklung des Internets
 
Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der JAX-Konferenz am 21.4.2015
Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der JAX-Konferenz am 21.4.2015Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der JAX-Konferenz am 21.4.2015
Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der JAX-Konferenz am 21.4.2015
 
Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der Agile HR-Konferenz am 22.4.2015
Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der Agile HR-Konferenz am 22.4.2015Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der Agile HR-Konferenz am 22.4.2015
Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der Agile HR-Konferenz am 22.4.2015
 
Einführung in den "Lean Stack" beim Donnerstalk im heimathafen Wiesbaden
Einführung in den "Lean Stack" beim Donnerstalk im heimathafen WiesbadenEinführung in den "Lean Stack" beim Donnerstalk im heimathafen Wiesbaden
Einführung in den "Lean Stack" beim Donnerstalk im heimathafen Wiesbaden
 
Einführung in Lean Startup beim Lean Startup Circle FrankfurtRheinMain in der...
Einführung in Lean Startup beim Lean Startup Circle FrankfurtRheinMain in der...Einführung in Lean Startup beim Lean Startup Circle FrankfurtRheinMain in der...
Einführung in Lean Startup beim Lean Startup Circle FrankfurtRheinMain in der...
 
Lean Startup Circle 1/2014: "Die Geschichte eines Startups - Weshalb Ihr darü...
Lean Startup Circle 1/2014: "Die Geschichte eines Startups - Weshalb Ihr darü...Lean Startup Circle 1/2014: "Die Geschichte eines Startups - Weshalb Ihr darü...
Lean Startup Circle 1/2014: "Die Geschichte eines Startups - Weshalb Ihr darü...
 
Startup Lessons Learned - Weshalb Du darüber nachdenken solltest, ein *Lean* ...
Startup Lessons Learned - Weshalb Du darüber nachdenken solltest, ein *Lean* ...Startup Lessons Learned - Weshalb Du darüber nachdenken solltest, ein *Lean* ...
Startup Lessons Learned - Weshalb Du darüber nachdenken solltest, ein *Lean* ...
 

Ähnlich wie OOP München 2013 - Scrum & Kanban im Agenturgeschäft

Profil und Selbstdarstellung
Profil und SelbstdarstellungProfil und Selbstdarstellung
Profil und Selbstdarstellung
Martin Seibert
 
//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte
//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte
//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte
Martin Seibert
 
10 Gründe für //SEIBERT/MEDIA
10 Gründe für //SEIBERT/MEDIA10 Gründe für //SEIBERT/MEDIA
10 Gründe für //SEIBERT/MEDIAMartin Seibert
 
NetPress Content Marketing, Das MehrErfolgMarketing
NetPress Content Marketing, Das MehrErfolgMarketingNetPress Content Marketing, Das MehrErfolgMarketing
NetPress Content Marketing, Das MehrErfolgMarketing
NetPress GmbH
 
//SEIBERT/MEDIA als Atlassian Platinum Expert
//SEIBERT/MEDIA als Atlassian Platinum Expert//SEIBERT/MEDIA als Atlassian Platinum Expert
//SEIBERT/MEDIA als Atlassian Platinum Expert
Martin Seibert
 
Agenturpräsentation typovision GmbH
Agenturpräsentation typovision GmbHAgenturpräsentation typovision GmbH
Agenturpräsentation typovision GmbH
typovision GmbH
 
Digitale Transformation SBB Kommunikation "Meine Reise"
Digitale Transformation SBB Kommunikation "Meine Reise"Digitale Transformation SBB Kommunikation "Meine Reise"
Digitale Transformation SBB Kommunikation "Meine Reise"
Sarah Stiefel
 
Agile Business Intelligence in der Praxis - Scrum im DWH-Umfeld
Agile Business Intelligence in der Praxis - Scrum im DWH-UmfeldAgile Business Intelligence in der Praxis - Scrum im DWH-Umfeld
Agile Business Intelligence in der Praxis - Scrum im DWH-Umfeld
OPITZ CONSULTING Deutschland
 
2013 learntec jenewein_pe20
2013 learntec jenewein_pe202013 learntec jenewein_pe20
2013 learntec jenewein_pe20
Thomas Jenewein
 
Wie macht man Vertrieb mit Social Media Monitoring Tools? -Leseprobe-
Wie macht man Vertrieb mit Social Media Monitoring Tools? -Leseprobe-Wie macht man Vertrieb mit Social Media Monitoring Tools? -Leseprobe-
Wie macht man Vertrieb mit Social Media Monitoring Tools? -Leseprobe-Karl Hoffmeyer
 
"Failure is not an options" Slides from our IBM Connections Webinar Series. F...
"Failure is not an options" Slides from our IBM Connections Webinar Series. F..."Failure is not an options" Slides from our IBM Connections Webinar Series. F...
"Failure is not an options" Slides from our IBM Connections Webinar Series. F...
Beck et al. GmbH
 
13.07.2012 PF Suchmaschinenmarketing, Rich Snippets - why you need them!, Dan...
13.07.2012 PF Suchmaschinenmarketing, Rich Snippets - why you need them!, Dan...13.07.2012 PF Suchmaschinenmarketing, Rich Snippets - why you need them!, Dan...
13.07.2012 PF Suchmaschinenmarketing, Rich Snippets - why you need them!, Dan...Werbeplanung.at Summit
 
Employee Branding mit Smarp
Employee Branding mit SmarpEmployee Branding mit Smarp
ISARCAMP: Cassini / Christoph Baumeister - die vision, der rote faden für ihr...
ISARCAMP: Cassini / Christoph Baumeister - die vision, der rote faden für ihr...ISARCAMP: Cassini / Christoph Baumeister - die vision, der rote faden für ihr...
ISARCAMP: Cassini / Christoph Baumeister - die vision, der rote faden für ihr...
ISARNETZ
 
IBM Connections - "High Performance Collaboration"
IBM Connections - "High Performance Collaboration"IBM Connections - "High Performance Collaboration"
IBM Connections - "High Performance Collaboration"
Beck et al. GmbH
 
Fürchtet Euch nicht - Social Media Marketing Konferenz 2013, Zürich
Fürchtet Euch nicht - Social Media Marketing Konferenz 2013, ZürichFürchtet Euch nicht - Social Media Marketing Konferenz 2013, Zürich
Fürchtet Euch nicht - Social Media Marketing Konferenz 2013, Zürich
Roman Kappeler
 
Mitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social Software
Mitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social SoftwareMitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social Software
Mitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social Software
netmedianer GmbH
 
Einfangen eines technisch kaputten projektes
Einfangen eines technisch kaputten projektesEinfangen eines technisch kaputten projektes
Einfangen eines technisch kaputten projektes
Johann-Peter Hartmann
 
Social Media für Unternehmen – Eine Checkliste für strategische Entscheidunge...
Social Media für Unternehmen – Eine Checkliste für strategische Entscheidunge...Social Media für Unternehmen – Eine Checkliste für strategische Entscheidunge...
Social Media für Unternehmen – Eine Checkliste für strategische Entscheidunge...
Laub & Partner GmbH
 
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUsNetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
NetPress GmbH
 

Ähnlich wie OOP München 2013 - Scrum & Kanban im Agenturgeschäft (20)

Profil und Selbstdarstellung
Profil und SelbstdarstellungProfil und Selbstdarstellung
Profil und Selbstdarstellung
 
//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte
//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte
//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte
 
10 Gründe für //SEIBERT/MEDIA
10 Gründe für //SEIBERT/MEDIA10 Gründe für //SEIBERT/MEDIA
10 Gründe für //SEIBERT/MEDIA
 
NetPress Content Marketing, Das MehrErfolgMarketing
NetPress Content Marketing, Das MehrErfolgMarketingNetPress Content Marketing, Das MehrErfolgMarketing
NetPress Content Marketing, Das MehrErfolgMarketing
 
//SEIBERT/MEDIA als Atlassian Platinum Expert
//SEIBERT/MEDIA als Atlassian Platinum Expert//SEIBERT/MEDIA als Atlassian Platinum Expert
//SEIBERT/MEDIA als Atlassian Platinum Expert
 
Agenturpräsentation typovision GmbH
Agenturpräsentation typovision GmbHAgenturpräsentation typovision GmbH
Agenturpräsentation typovision GmbH
 
Digitale Transformation SBB Kommunikation "Meine Reise"
Digitale Transformation SBB Kommunikation "Meine Reise"Digitale Transformation SBB Kommunikation "Meine Reise"
Digitale Transformation SBB Kommunikation "Meine Reise"
 
Agile Business Intelligence in der Praxis - Scrum im DWH-Umfeld
Agile Business Intelligence in der Praxis - Scrum im DWH-UmfeldAgile Business Intelligence in der Praxis - Scrum im DWH-Umfeld
Agile Business Intelligence in der Praxis - Scrum im DWH-Umfeld
 
2013 learntec jenewein_pe20
2013 learntec jenewein_pe202013 learntec jenewein_pe20
2013 learntec jenewein_pe20
 
Wie macht man Vertrieb mit Social Media Monitoring Tools? -Leseprobe-
Wie macht man Vertrieb mit Social Media Monitoring Tools? -Leseprobe-Wie macht man Vertrieb mit Social Media Monitoring Tools? -Leseprobe-
Wie macht man Vertrieb mit Social Media Monitoring Tools? -Leseprobe-
 
"Failure is not an options" Slides from our IBM Connections Webinar Series. F...
"Failure is not an options" Slides from our IBM Connections Webinar Series. F..."Failure is not an options" Slides from our IBM Connections Webinar Series. F...
"Failure is not an options" Slides from our IBM Connections Webinar Series. F...
 
13.07.2012 PF Suchmaschinenmarketing, Rich Snippets - why you need them!, Dan...
13.07.2012 PF Suchmaschinenmarketing, Rich Snippets - why you need them!, Dan...13.07.2012 PF Suchmaschinenmarketing, Rich Snippets - why you need them!, Dan...
13.07.2012 PF Suchmaschinenmarketing, Rich Snippets - why you need them!, Dan...
 
Employee Branding mit Smarp
Employee Branding mit SmarpEmployee Branding mit Smarp
Employee Branding mit Smarp
 
ISARCAMP: Cassini / Christoph Baumeister - die vision, der rote faden für ihr...
ISARCAMP: Cassini / Christoph Baumeister - die vision, der rote faden für ihr...ISARCAMP: Cassini / Christoph Baumeister - die vision, der rote faden für ihr...
ISARCAMP: Cassini / Christoph Baumeister - die vision, der rote faden für ihr...
 
IBM Connections - "High Performance Collaboration"
IBM Connections - "High Performance Collaboration"IBM Connections - "High Performance Collaboration"
IBM Connections - "High Performance Collaboration"
 
Fürchtet Euch nicht - Social Media Marketing Konferenz 2013, Zürich
Fürchtet Euch nicht - Social Media Marketing Konferenz 2013, ZürichFürchtet Euch nicht - Social Media Marketing Konferenz 2013, Zürich
Fürchtet Euch nicht - Social Media Marketing Konferenz 2013, Zürich
 
Mitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social Software
Mitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social SoftwareMitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social Software
Mitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social Software
 
Einfangen eines technisch kaputten projektes
Einfangen eines technisch kaputten projektesEinfangen eines technisch kaputten projektes
Einfangen eines technisch kaputten projektes
 
Social Media für Unternehmen – Eine Checkliste für strategische Entscheidunge...
Social Media für Unternehmen – Eine Checkliste für strategische Entscheidunge...Social Media für Unternehmen – Eine Checkliste für strategische Entscheidunge...
Social Media für Unternehmen – Eine Checkliste für strategische Entscheidunge...
 
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUsNetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
 

OOP München 2013 - Scrum & Kanban im Agenturgeschäft

  • 1. Scrum & Kanban im Agenturgeschäft OOP-Konferenz 2013 in München, 23.01.2013
  • 2. Vorstellung von //SEIBERT/MEDIA < › Full-Service IT-Dienstleister › Kunden von Mittelstand bis Dax 30-Unternehmen › ca. 70 Mitarbeiter © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 3. Warum agile Softwareentwicklung? „If it ain't broke, don't fix it.“ Craig Larman © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 4. Warum agile Softwareentwicklung? © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 5. Warum agile Softwareentwicklung? Großer Schmerz oder große Visionen © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 6. INDEX © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 7. INDEX Hier kommt das Thema „selbstorganisierte Teams“ © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 8. Warum agile Softwareentwicklung? Agile Softwareentwicklung unterstützt uns dabei, das Potenzial eines jeden Einzelnen des Unternehmens besser zu nutzen. © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 9. Was sind Scrum & Kanban? © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 10. Was sind Scrum & Kanban? Grundlagen von Scrum: › 3 Rollen: Entwicklungsteam, ScrumMaster, Product Owner › 4 Zeremonien: Sprint-Planung, Daily Scrum, Review, Retrospektive › 3 Artefakte: Product Backlog, Sprint Backlog, Burndown Chart © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 11. Was sind Scrum & Kanban? Die Grundprinzipien von Kanban: 1. Visualisiere den Fluss der Arbeit 2. Begrenze die Menge angefangener Arbeit 3. Messe und steuere den Fluss 4. Mache die Regeln für den Prozess explizit 5. Verbessere kollaborativ © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 12. Was sind Scrum & Kanban? Beispiele für Kanban-Boards © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 13. Wann auf Scrum, wann auf Kanban setzen? Welche Kriterien entscheiden darüber, ob Sie eher auf Scrum oder auf Kanban setzen würden? © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 14. Wann auf Scrum, wann auf Kanban setzen? Eine Auswahl von Kriterien: › Komplexität › Dauer des Projekts › Fokussierung (gleichzeitige Projekte, Störer,...) › Anzahl der Projekt-Beteiligten › Organisationale Rahmenbedingungen › ... © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 15. Wann auf Scrum, wann auf Kanban setzen? Gemeinsamkeiten bei unserer Anwendung: › Iteratives Vorgehen › Definition of Done › Tägliche Standups › Review-Meetings › Regelmäßige Retrospektiven © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 16. Wann auf Scrum, wann auf Kanban setzen? © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 17. Wann auf Scrum, wann auf Kanban setzen? Ziel: Die richtigen Trigger für kontinuierliche Verbesserung setzen. © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 18. Vielfalt schätzen © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 19. Vielfalt schätzen Erfahrungsaustausch Schulungen und Workshops CoP Agile Interne „Promoter“ „State of Agile“-Erhebung Wissensaustausch © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 20. Teambildungseffekte Phasen nach Tuckman © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 21. Teambildungseffekte „Wir sperren alle in einen Raum und lassen sie erst wieder heraus, wenn sie eine Lösung gefunden haben.“ © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 22. Zusammenarbeit mit Kunden Wie klappt das mit den Kunden? › Kundenbetreuer und PO © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 23. Wie klappt das mit den Kunden? Merken Kunden einen Unterschied in der Projektabwicklung? › Bei Projekten mit niedriger Komplexität und Abbildung über Kanban wird i.d.R. nicht explizit über die Vorgehensweise bei der Umsetzung gesprochen. Die Auswirkungen der internen Organisation auf die Zusammenarbeit mit dem Kunden sind gering. › Bei Projekten mit hoher Komplexität und Abbildung über Scrum wird mit dem Kunden ausführlich über die Vorgehensweise bei der Umsetzung gesprochen, da sich Auswirkungen auf die Zusammenarbeit mit dem Kunden ergeben. © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 24. Wie klappt das mit den Kunden? Kommunikation Kommunikation Kommunikation Stärken Stärken Stärken © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 25. Wie klappt das mit den Kunden? Grundsätze für Angebote bei //SEIBERT/MEDIA: › Keine kostenfreien Vorleistungen › Abrechnung nach Aufwand Sonst z.B. mit agilem Festpreis beschäftigen. © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 26. Kapazitätsplanung © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 27. Projektplanung © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 28. Slacktime © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 29. Auf dem Weg zur agilen Organisation Open Spaces statt geschlossener Strategiemeetings © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 30. Auf dem Weg zur agilen Organisation Veränderungsprozesse im Unternehmen mit Scrum und allen Mitarbeitern gestalten © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 31. Auf dem Weg zur agilen Organisation © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 32. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. Paul Herwarth von Bittenfeld Kontakt über... ... Twitter: @pherwarth ... Mail: pherwarth@seibert-media.net //SEIBERT/MEDIA GmbH  Bitte bleiben Sie mit uns in Kontakt. Sie können Informationen bei uns abonnieren: Dipl.-Volksw. Paul Herwarth von Bittenfeld, M.A. Unseren Newsletter (Abo unter www.seibert-media.net) Luisenforum, Kirchgasse 6, 65185 Wiesbaden Unseren Weblog (z.B. via RSS): http://blog.seibert-media.net   T.+49-611-20570-16, F.+49-611-20570-70  Unseren PodCast (z.B. via RSS): http://blog.seibert-media.net/category/podcast/ www.seibert-media.net Unseren Microblog (z.B. via RSS): http://twitter.com/seibertmedia © 2012 //SEIBERT/MEDIA GMBH
  • 33. Credits › Hund: joshme17 bei flickr › Scrum: Royskeane bei flickr › Kanban Board 1: Design, Code, Release › Kanban Board 2: Ketil Jensen › Teamwork: toffehoff › Mais: TheYoYoMaN bei flickr › Lean Startup: betsyweber bei flickr › Road: Moyan_Brenn bei flickr › Restliche Bilder: //SEIBERT/MEDIA © 2013 //SEIBERT/MEDIA GMBH