SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 65
Downloaden Sie, um offline zu lesen
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Mehr als Google
Fachinformation finden
– die Nadel im Heuhaufen und
die TUHH-Bibliothek Fotos: R. Jupitz
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Die (!?) Nadel
im Heuhaufen
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Eine Bibliothek im Übergang
– die TUHH-Bibliothek
• Sinkende Auskunfts-Anfragen und Ausleihzahlen
• Steigende Zugriffsraten auf e-Ressourcen
• Gleichbleibende Besuchszahlen der Bibliothek
• Mehr als 80 % des Medienetats 2015 für digitale
Medien
• Abbau von Regalen in den Lesesälen
• Verbesserte Lern- und Arbeitsräume bzw. -plätze
• Selbstbedienungs-Angebote ausgebaut (RFID)
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Digitaler Wandel
– ein Beispiel
Kennen Sie dies noch?
Dies ist ein 3-D-Modell
des Speichern-Icons, das
in manchen von Ihren
Programmen verwendet
wird. 8-)
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Wandel in der
Bibliothek
Spuren von Regalen in den
Lese- und Arbeitsbereichen
innerhalb der TUHH-
Bibliothek
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Orientierung
• Unterscheiden
• Orientieren
• Finden von Volltexten
– Bibliothekskatalog als Suchmaschine
– Verfügbarkeit in TUHH via Suchmaschinen
• Fachinformation in Fachdatenbanken!
– Systematische Informationssuche
• Sortieren bei Suchmaschinen
• Zitieren (z.B. von Wikipedia)
• Nachdenken über‘s Informieren
• Werbeblock
• Zum Schluss: ein Gedicht!
Neugier!
Zweifel!
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Unterscheiden
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Unterscheidungen bei
Publikationsformen 1
Primäre Informations-Medien
Sekundäre Information-Medien
Projekt-Zeitachse Anfang Zwischenergebnisse Ende
Web-Sites, Weblogs
Reports
Dissertationen
Zeitschriften-Aufsätze
Suchmaschinen
Fach-Datenbanken
Reviews, Fortschrittsberichte
Handbücher, Nachschlagewerke
Monographien, Lehrbücher
Kongress-Papers
Patente
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Unterscheidungen bei
Publikationsformen 2
Selbstständige Literatur (Bibliothekskataloge verzeichnen oft nur diese!):
Buch, Zeitschrift, Konferenzband, Online-Publikation etc. / Beispiele:
 Rainer Bunge (2012):Mechanische Aufbereitung : Primär- und Sekundärrohstoffe.
Weinheim : Wiley-VCH, 2012
 Zeitschrift für Energiewirtschaft – Wiesbaden: Vieweg
 Plastic Planet : wenn Sie diesen Film gesehen haben, werden Sie nie wieder aus
einer Plastikflasche trinken ; plastic kills / Werner Boote. Ismaning : EuroVideo,
2010
Unselbstständige Literatur (z.B. via Fach-Datenbanken): Aufsatz in Zeitschrift,
Beitrag in Konferenzband, etc. / Beispiele:
 Chen Guo, Li Xing-yang: Study on imbalance-misalignment-rubbing coupling faults
in aero-engine vibration. In: Journal of Aerospace Power (2009) 24, 10, 2277
 Crittenden, B.D. Kolaczkowski, S.T. and Takemoto, T., 1993, Use of in tube inserts
to reduce fouling from crude oils. Heat Transfer - Atlanta A.I.Ch.E. Symposium
Series, Vol. 89, pages 300-307
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Orientieren
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
• Ullmann's Encyclopedia of Industrial Chemistry
(6. ed., 2002, 40 Bände)
Online im TUHH-Intranet (2016 ed.)!
• Comprehensive biotechnology
(6 Vol., 2. ed., 2011)
Online in TUHH Intranet!
• Comprehensive Renewable Energy
(2013, 8 vols)
Online im TUHH-Intranet!
• Encyclopedia of industrial biotechnology,
bioprocess, bioseparation, and cell technology
(2010, 7 Bände)
• Encyclopedia of complexity and systems science
(2009)
Online in TUHH-Intranet!
• Encyclopedia of laser physics and technology
(2008)
Orientieren: Enzyklopädien und
Nachschlagewerke nutzen!
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Orientieren: Fachportale
U.S. National Center for Biotechnology Information
http://www.ncbi.nlm.nih.gov
http://www.econbiz.de
Eine gedruckte Quelle: Using the engineering
literature / Bonnie A. Osif. 2. ed. 2012.
TUB-Lesesaal Präsenzbestand, Signatur: TEA-804
https://www.tib.eu/de/
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Orientieren:
Fachinformation VT @TUBHH
http://www.tub.tuhh.de/fachinformation/verfahrenstechnik/
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Das Beispiel
Google Scholar
Ca. 1410
Quelle: http://lccn.loc.gov/50041709
Die TU-Bibliothek
ist auch in Suchmaschinen
sichtbar!
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Google Scholar
- Einstellungen
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Volltexte finden
Google Scholar http://scholar.google.com
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Volltexte finden
Google Scholar http://scholar.google.com
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Versteckte Services
nutzen!
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Via Linking Dienst zum
Katalog
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Gedruckten Volltext via
Linking-Dienst
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Noch ein Beispiel
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Zur GBV-Datenbank
Linkresolver
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Volltext via Fernleihe!
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Volltext via Fernleihe!
Fernleih-Bestellung
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Volltext via Fernleihe!
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Volltext via Fernleihe!
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Fernleihe
Wenn Zeitschrift lokal gedruckt oder
elektronisch nicht vorhanden!
(Katalog?)
Fernleihe für Material, was nicht im
Bestand der TUHH-Bibliothek ist!
Nutzen Sie die Datenbanken des
Gemeinsamen Bibliotheksverbundes
(GBV), um die Quelle zu finden!
Fernleih-Gebühr 1,50 € für einen Artikel
(Kopie) oder ein Buch.
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Link Resolver Funktion
Zitat einer Quelle
Link Resolver
Quelle des Volltextes
Wissensbasis mit
lokalen Bestands
-angaben
Katalog-Daten,
Pflege durch
Bibliothek
Metadaten
(in OpenURL)
URL der Quelle,
z.B. DOI
(in OpenURL)
Katalogrecherche,
Fernleihe
Metadaten
(in OpenURL)
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Finden
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Dimensionen
des Findens
Wie?
(Angepasst von Sheila Corrall, John Dove: Web scale discovery and information literacy: competing visions or mutual support?
LILAC 2012, Glasgow. http://de.slideshare.net/infolit_group/corrall-dove)
Bewertete
wissenschaftliche
Inhalte
Was?
Kostenfreie Inhalte
des Netzes
Einfach
Schwieriger
Google
Scholar
Wo? Lokale
Verfügbarkeit!
Kostenpflichtige
Fach-Datenbanken:
Web of Science,
Inspec, wti
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas HapkeMartin Bilz
Lesesäle
Ca. 60.000
Medien
Magazin
Ca. 400.000
Medien
Bestand
Der Katalog – das Herz
jeder Bibliothek!
Zugang zum kompletten
Bestand!
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
TUBfind
Der Bibliothekskatalog als Suchmaschine
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
TUBfind
• Suchmaschine zur Recherche nach
TUHH-Beständen
• Umfasst auch Zeitschriftenartikel
• Auch Suche in TUB-Webseiten
und TUB-Blog
• Zusätzlich Suche in Ressourcen
des Gemeinsamen Bibliotheks-
verbundes (GBV) möglich
• Suchphilosophie: Beste Treffer,
Relevanz-Ranking
• Sortierung auch nach absteigendem
Datum möglich
• Filtern nach Format, Sprache, Verfasser
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Bücher suchen
http://www.ubka.uni-karlsruhe.de/kvk.html
Verbundkatalog (GBV)
http://www.gbv.de/gsomenu/?id=home
http://www.worldcat.org/
Lokaler Bibliothekskatalog
TUHH-Bibliothek
https://katalog.tub.tuhh.de/
Regionalkatalog Hamburg
http://gso.gbv.de/DB=2.91/
http://books.google.com
http://beluga.sub.uni-hamburg.de
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Weitere Wege zur globalen
digitalen Bibliothek
http://www.zvdd.de
http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de
http://www.archive.org/
http://books.google.de
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Wie kann ich sicherer sein,
nichts Wesentliches
übersehen zu haben?
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Fachinformation finden:
Mit Suchbegriffen und
Datenbanken spielen!
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Beyond Google!
FindING @ TUHH-Bibliothek
Erste Orientierung
Katalog
Aktuelle
Forschungsliteratur
Spezielles
Nachweisdatenbanken für Zeitschriften-Aufsätze:
TEMA, Web of Science
Mathe: MathSciNet, Locus
Physik: Inspec, TEMA
Chemie/Verfahrenstechnik: Ullmann`s
Encyclopedia, Web of Science, TEMA
Biologie: Web of Science, PubMed
Bibliotheks-Website: www.tub.tu-harburg.de
Vor Ort:
Lesesaal-Fachgruppen
Enzyklopädien und Nachschlagewerke
Medien aus Lesesälen, Magazin und
digitaler Bibliothek
https://katalog.tub.tu-harburg.de
DIN-Normen, auch online!
Patente: Esp@cenet, DEPATISnet
Fernleihe und Dokumentenlieferung
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Unterscheidungen
Suchmaschinen Fach-Datenbanken
• Fachübergreifende Quellen
• Weitgehend intuitiv benutzbar
• Volltexte oft mit durchsuchbar
• Kaum intellektuelle Erschließung
• Automatisches Abkürzen von
Suchbegriffen („Stemming“)
• Suchphilosophie: Beste Treffer,
Relevanz-Ranking
• Gut für fachbezogenes Recherchieren
• Ausgefeilte Suchstrategien möglich
• Volltexte nicht im Index enthalten
• Teilweise intellektuelle Erschließung
mit Deskriptoren
• Suchbegriffe mit Wildcard-Symbol
(oft *) abkürzbar
• Suchphilosophie: Exakte Treffer,
Boolesche Verknüpfung von
Suchbegriffen notwendig
Verschiedenste Datenbanken und Suchmaschinen nutzen!
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
TOP-Datenbanken in den
Ingenieurwissenschaften
 WTI-TEMA: 4 Millionen Records aus den Ingenieurwissenschaften mit
einem Schwerpunkt in Deutschland und Mitteleuropa
 Web of Science: interdisziplinäre Datenbank mit Fokus auf Naturwissenschaft
inkl. einiger ingenieurwiss. Anwendungsgebiete mit 46 Millionen Einträgen
 INSPEC: 13 Millionen bibliographische Datensätze mit Fokus auf Physik,
Elektrotechnik und Informationstechnik, z.T. auch Maschinenbau
(Oberfläche wie Web of Science)
 IEEE Xplore: 3,5 Millionen Dokumente aus Elektrotechnik und
Informationstechnik
 RSWB plus: über 1 Million Publikationsnachweise aus Architektur, Bauingenieur-
und Vermessungswesen
 Perinorm: 1,1 Millionen Daten von Normen aus 23 Ländern (z.B.
ANSI, DIN, ISO) sowie Volltexte von VDI-Richtlinien und DIN-Normen
 DEPATISnet: Dokumentenarchiv mit ca. 70 Millionen Patentdokumenten
und Volltextzugriff auf ca. 40 Millionen Patente
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Wo finden Sie
Fachdatenbanken?
• Datenbank der
Datenbanken
Zugang zu den von der TUHH
lizenzierten Fachdatenbanken nur
im TUHH-Intranet oder via VPN!
http://www.tub.tu-harburg.de/
...im Datenbank-
Informationssystem (DBIS)
Klick!
Datenbank der Datenbanken
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Special: Gefahrstoffdaten
Daten zu Gefahrstoffen mit konkreten, praxisbezogenen
Sicherheitshinweisen und Handlungsanleitungen sowie
allen einschlägigen Gesetze, Verordnungen und EG/EU-
Richtlinien!
http://tinyurl.com/merkblaetter
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Mit Datenbanken
spielen!
Recherchemöglichkeiten der
Datenbanken erkunden:
• Suchbegriffe verknüpfen:
Boole’sche Logik
• Suchbegriffe abkürzen:
Wildcard-Symbole: ? * $
• Nachbarschaftsoperatoren nutzen:
Kontexte und Phrasen
• Suchfelder gezielt auswählen:
Basic index, Autorfeld,
Schlagwortfeld
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Wie kann das Risiko verkleinert werden, dass
Wichtiges beim Recherchieren übersehen wird?
‣ Verschiedene Datenbanken nutzen.
‣ Spezifische Fach-Datenbanken nutzen.
‣ Über geeignete Suchbegriffe nachdenken.
‣ Die logische Verknüpfung von Suchbegriffen nutzen.
‣ Den Überblick behalten durch effektive Literaturverwaltung.
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Sortieren
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Sortierung bei
Suchmaschinen
Suchanfrage: Technische Universität Hamburg Harburg
Welches Dokument steht in einer Trefferliste weiter oben?
... Neben der Technischen
Universität in Hamburg bietet auch
die Technische Universität in Berlin
einen Studiengang zur
Umwelttechnik an. ...
1. Prinzip:
Je mehr Suchbegriffe im Dokument vorkommen, je weiter steht das Dokument
oben.
(Nach: W. Hartmann, …: Informationsbeschaffung im Internet. 2000, s.a. www.internet-kompetenz.ch/infosuche/)
... In Harburg liegt die Technische
Universität und ergänzt damit das
Spektrum der Hochschulen in
Hamburg. ...
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Anfragen mit einem Wort
Suchanfrage: Potter
... In welchem Band über Harry
Potter findet sich folgendes Zitat ?
"Weil das Hermines Art ist," sagte
Ron achselzuckend. "Im
Zweifelsfall geh in die Bibliothek !"
...
2. Prinzip:
Je häufiger ein Suchbegriff im Dokument vorkommt, je weiter steht das
Dokument oben.
... Noch immer gibt es eine ganze
Menge Muggels, die Harry Potter
nicht kennen - ist das zu glauben?!
... Potter ist ein Junge wie Du und
ich. Okay, wenn Du ein Mädchen
bist, dann ist er ein Junge wie Dein
Bruder. Nur lieber. Und intelligenter.
Und er lebt nicht in Deutschland,
sondern in England. Die Eltern von
Harry Potter starben im Kampf mit
einem Zauberer, dessen Namen man
besser nicht ausspricht. ...
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Sortierung bei
drei Suchbegriffen
Suchanfrage: Chemiker Biographie Ostwald
... Chemiker mit ihrer jeweiligen
Biographie sind Teil des
"Dictionary of scientific biography",
das Sie im Lesesaal der TU-
Bibliothek unter der Signatur NAU-
500 finden. ...
… Chemiker Wilhelm Ostwald
erhielt 1909 den Nobelpreis für
Chemie für ...
3. Prinzip:
Dokumente mit selteneren Suchbegriffen stehen weiter oben.
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Zwei Suchbegriffe 1
Suchanfrage: Thomas Hapke
Mitarbeitende in der TUHH
Professoren
...
Mitarbeitende in der Universitätsbibliothek
Hamburg-Harburg
Bibliotheksleitung: ...
Fachreferenten: ..., Thomas Hapke, ...
IT Service: ...
Benutzung: ...
Medienbearbeitung: ...
Bibliotheksverwaltung: ...
Universitätsbibliothek der TUHH
Fachreferent für Verfahrenstechnik
Thomas Hapke
Email: hapke@tuhh.de
Telefon: 40 42878 3365
Homepage:
https://www.tub.tuhh.de/thomas-hapke/
4. Prinzip:
Ein kurzes Dokument, in dem der Suchbegriff vorkommt, steht weiter oben als
ein langes Dokument.
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Zwei Suchbegriffe 2
Suchanfrage: Boolesche Algebra
… Bei jeder Datenbank-Oberfläche
muss man neu herausfinden, wie
die Boolesche Algebra zur
Verknüpfung von Suchbegriffen in
die Oberfläche integriert ist. ...
... Boolesche Operatoren wurden
zuerst von George Boole (1815-
1864) als Algebra der Logik
dargestellt ...
5. Prinzip:
Je näher die Suchbegriffe im Dokument beieinander liegen, je weiter steht das
Dokument oben.
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Zwei Suchbegriffe 3
Suchanfrage: Walter Benjamin
Walter Benjamin zum wissenschaftlichen
Arbeiten:
... Schon 1928 beschrieb er Karteikarten als
Medium wissenschaftlichen Arbeitens. Diese
symbolisieren auch eine Zersplitterung von
Wissen, welche heute durch das WWW
perfektioniert wird:
"Und schon heute ist das Buch, wie die aktuelle
wissenschaftliche Produktionsweise lehrt, eine
veraltete Vermittlung zwischen zwei
verschiedenen Katalogsystemen. Denn alles
Wesentliche findet sich im Zettelkasten des
Forschers, der's verfasste, und der Gelehrte, der
darin studiert, assimiliert es seiner eigenen
Kartothek."...
Übersicht über die Lehrveranstaltung
"Deutsche Philosophie im 20.
Jahrhundert" ...
... Politische Philosophie:
Hannah Arendt, Ulrich Beck ...
... Existentialismus:
Martin Heidegger, Karl Jaspers ...
... Umweltphilosophie:
Hans Jonas ...
... Kritische Theorie:
Theodor Adorno, Jürgen Habermas, ...
... Materialistische Philosophie: Walter
Benjamin, Ernst Bloch, ...
...
6. Prinzip:
Je weiter vorne ein Suchbegriff im Dokument vorkommt, je weiter steht das
Dokument oben.
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Das Google-Prinzip
Viel zitierte (verlinkte) Dokumente sind
wichtiger als wenig zitierte Dokumente!
Dokumente, die im WWW häufiger verlinkt sind,
stehen weiter oben.
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Nachdenken über‘s
Informieren
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Über Information
reflektieren!
Was darf ich ohne weiteres
kopieren?
Geistiges Eigentum und
Urheberrecht!
Was kosten Fachzeitschriften?
Datenschutz und Privatsphäre:
Suchmaschinen als Karrierekiller
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Wikipedia zitieren?
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Wikipedia richtig
zitieren!
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Sich informieren – Tipps zum
Überleben
1. Sich orientieren vor dem Suchen.
2. Nie nur einer Informationsquelle vertrauen.
3. Werden Sie beim Recherchieren nach Login oder Kreditkarte
gefragt, denken Sie an die Bibliothek, …
4. Beim Suchen: „Bulls*** in, bulls*** out.“
5. Beim Finden schon an die spätere Weiterverarbeitung bzw. die
spätere Publikation denken.
6. Sich auf dem Laufenden halten …
7. Nachdenken über Information und das eigene Informationsverhalten
https://www.tub.tuhh.de/en/find/subject-information/informing-points-to-survive/
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Offenes Wissen
Offenheit definiert: „Wissen ist offen, wenn jedeR darauf frei
zugreifen, es nutzen, verändern und teilen kann – eingeschränkt
höchstens durch Maßnahmen, die Ursprung und Offenheit des
Wissens bewahren.“
(http://opendefinition.org/od/2.0/de/)
Graphics: e-InfraNet: ‘Open’ as the default modus operandi for research and
higher education (2013) http://tinyurl.com/diversity-openness
CC-BY-SA 3.0 Lizenz
https://okfn.org/
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Open Access (OA)
• Keine Kosten für Leserinnen und Leser
• Maximale, weltweite Nutzung ohne technische
und rechtliche Zugriffsbarrieren
• TUB HH:
http://www.tub.tu-harburg.de/en/publishing/openaccess/
• http://www.openaccessweek.org
Freier und ungehinderter Zugang zu
veröffentlichten Forschungsergebnissen für alle.
Unterstützt durch die großen deutschen Wissenschaftsorganisationen:
Berlin Declaration on Open Access to Knowledge in the Sciences and
Humanities. 22 October 2003
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Offene Lizenzen nutzen
CC-Graphics: http://creativecommons.org/examples / CC BY 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/)
Ein modulares System zum
Sichern von Urheberrechten:
Share – Adapt – Remix
Photo: TilarX / Flickr
https://www.flickr.com/photos/tylerstefanich/2117633427/
CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/)
CC 0 Public Domain = gemeinfrei
CC BY 4.0 Namensnennung, Hinweis bei Bearbeitung
CC BY-SA 4.0 Namensnennung, Weitergabe von Bearbeitungen unter gleicher Bedingung
CC BY-ND 4.0 Namensnennung, keine Bearbeitung
CC BY-NC 4.0 Namensnennung, keine kommerzielle Nutzung
CC BY-NC-SA 4.0
Namensnennung, keine kommerzielle Nutzung, Weitergabe unter gleichen
Bedingungen
CC BY-NC-ND 4.0 Namensnennung, keine kommerzielle Nutzung, keine Bearbeitung
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Werbeblock
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Bookcrossing @TUBHH
• Nachhaltige Weiterverwendung von
Büchern
• Gedanken des Teilens fördern
• Leseförderung
• Teilnahme an einem sozialen Netzwerk
unterstützen
• Nicht-Nutzende an die TU-Bibliothek
„locken“
• BürgerInnen an die TUHH „locken“
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
TUHH-Bibliothek als
„Offizielle Bookcrossing-Zone“
http://www.bookcrossing.com/hunt/28/480/37839/501447
Mehr als 4000 Bände
seit Frühjahr 2012
@TUBHH
“ausgewildert”!
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
http://www.tub.tu-harburg.de/ext/letterheinz/letterheinz.html
September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
Kontakt
Thomas Hapke
Web: http://www.tuhh.de/b/hapke/
Blog: http://blog.hapke.de
Slidespace: http://www.slideshare.net/thapke
Tweets: http://twitter.com/thapke
„ Sich informieren – Tipps zum Überleben“ unter
http://www.tub.tu-harburg.de/fachinformation/informieren-tipps-zum-ueberleben/

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

TUB HH - Universitaetsbibliothek der TUHH: Eine Bibliothek im Uebergang!
TUB HH - Universitaetsbibliothek der TUHH: Eine Bibliothek im Uebergang!TUB HH - Universitaetsbibliothek der TUHH: Eine Bibliothek im Uebergang!
TUB HH - Universitaetsbibliothek der TUHH: Eine Bibliothek im Uebergang!
Thomas Hapke
 
Soziologie Web-Tools ZHB Luzern
Soziologie Web-Tools ZHB LuzernSoziologie Web-Tools ZHB Luzern
Soziologie Web-Tools ZHB Luzern
sbellanger
 

Was ist angesagt? (20)

Fachinformation nutzen - Volltexte, Suchmaschinen, Kataloge, Datenbanken, Wis...
Fachinformation nutzen - Volltexte, Suchmaschinen, Kataloge, Datenbanken, Wis...Fachinformation nutzen - Volltexte, Suchmaschinen, Kataloge, Datenbanken, Wis...
Fachinformation nutzen - Volltexte, Suchmaschinen, Kataloge, Datenbanken, Wis...
 
Einführung in die Literaturrecherche - HSW
Einführung in die Literaturrecherche - HSWEinführung in die Literaturrecherche - HSW
Einführung in die Literaturrecherche - HSW
 
Ik1 ws 2011 12
Ik1 ws 2011 12Ik1 ws 2011 12
Ik1 ws 2011 12
 
TUB HH - Universitaetsbibliothek der TUHH: Eine Bibliothek im Uebergang!
TUB HH - Universitaetsbibliothek der TUHH: Eine Bibliothek im Uebergang!TUB HH - Universitaetsbibliothek der TUHH: Eine Bibliothek im Uebergang!
TUB HH - Universitaetsbibliothek der TUHH: Eine Bibliothek im Uebergang!
 
Zitieren und wissenschaftliche Arbeiten
Zitieren und wissenschaftliche ArbeitenZitieren und wissenschaftliche Arbeiten
Zitieren und wissenschaftliche Arbeiten
 
Der Museumsverband LSA e.V. bei Facebook: Motivation, bisherige Entwicklung u...
Der Museumsverband LSA e.V. bei Facebook: Motivation, bisherige Entwicklung u...Der Museumsverband LSA e.V. bei Facebook: Motivation, bisherige Entwicklung u...
Der Museumsverband LSA e.V. bei Facebook: Motivation, bisherige Entwicklung u...
 
Open E-Books in Bibliotheken
Open E-Books in BibliothekenOpen E-Books in Bibliotheken
Open E-Books in Bibliotheken
 
Crowdfunding für Museen – eine attraktive Finanzierungsmöglichkeit?
Crowdfunding für Museen – eine attraktive Finanzierungsmöglichkeit?Crowdfunding für Museen – eine attraktive Finanzierungsmöglichkeit?
Crowdfunding für Museen – eine attraktive Finanzierungsmöglichkeit?
 
Forschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule Harz
Forschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule HarzForschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule Harz
Forschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule Harz
 
Einführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
Einführung in die Fachrecherche ElektrotechnikEinführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
Einführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
 
Open Access – die Revolution bleibt aus
Open Access – die Revolution bleibt ausOpen Access – die Revolution bleibt aus
Open Access – die Revolution bleibt aus
 
Grundformen Digitaler Bibliotheken
Grundformen Digitaler BibliothekenGrundformen Digitaler Bibliotheken
Grundformen Digitaler Bibliotheken
 
Neujahrsrede des Rektors 2014
Neujahrsrede des Rektors 2014Neujahrsrede des Rektors 2014
Neujahrsrede des Rektors 2014
 
Linked Open Data an der HSH
Linked Open Data an der HSHLinked Open Data an der HSH
Linked Open Data an der HSH
 
Bibliotheken: Digitalisierung und Hochschulentwicklung
Bibliotheken: Digitalisierung und HochschulentwicklungBibliotheken: Digitalisierung und Hochschulentwicklung
Bibliotheken: Digitalisierung und Hochschulentwicklung
 
Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...
Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...
Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...
 
Wissenschaftliches Publizieren 2.0 (Workshop in Hamburg am 28.05.2013)
Wissenschaftliches Publizieren 2.0 (Workshop in Hamburg am 28.05.2013)Wissenschaftliches Publizieren 2.0 (Workshop in Hamburg am 28.05.2013)
Wissenschaftliches Publizieren 2.0 (Workshop in Hamburg am 28.05.2013)
 
Kathi Woitas - Social Networks Wissenschaft
Kathi Woitas - Social Networks WissenschaftKathi Woitas - Social Networks Wissenschaft
Kathi Woitas - Social Networks Wissenschaft
 
Bibliotheken fördern. Wie und was?
Bibliotheken fördern. Wie und was?Bibliotheken fördern. Wie und was?
Bibliotheken fördern. Wie und was?
 
Soziologie Web-Tools ZHB Luzern
Soziologie Web-Tools ZHB LuzernSoziologie Web-Tools ZHB Luzern
Soziologie Web-Tools ZHB Luzern
 

Andere mochten auch

Strategische Überlegungen zur Publikationsarbeit und zum Forschungsdatenmanag...
Strategische Überlegungen zur Publikationsarbeit und zum Forschungsdatenmanag...Strategische Überlegungen zur Publikationsarbeit und zum Forschungsdatenmanag...
Strategische Überlegungen zur Publikationsarbeit und zum Forschungsdatenmanag...
Universitätsbibliothek der Technischen Universität Berlin
 
Trabajo verano fyq 3º eso 2012
Trabajo verano fyq 3º eso 2012Trabajo verano fyq 3º eso 2012
Trabajo verano fyq 3º eso 2012
Cristina
 
Sesion02
Sesion02Sesion02
Sesion02
UB Art
 

Andere mochten auch (20)

Von A wie Artikel recherchieren bis U wie Upload im Repository: Umsetzung von...
Von A wie Artikel recherchieren bis U wie Upload im Repository: Umsetzung von...Von A wie Artikel recherchieren bis U wie Upload im Repository: Umsetzung von...
Von A wie Artikel recherchieren bis U wie Upload im Repository: Umsetzung von...
 
Verbunddienstleistungen im Open-Access-Umfeld
Verbunddienstleistungen im Open-Access-UmfeldVerbunddienstleistungen im Open-Access-Umfeld
Verbunddienstleistungen im Open-Access-Umfeld
 
Lost-in-dissertation-open-access-20160704
Lost-in-dissertation-open-access-20160704Lost-in-dissertation-open-access-20160704
Lost-in-dissertation-open-access-20160704
 
Strategische Überlegungen zur Publikationsarbeit und zum Forschungsdatenmanag...
Strategische Überlegungen zur Publikationsarbeit und zum Forschungsdatenmanag...Strategische Überlegungen zur Publikationsarbeit und zum Forschungsdatenmanag...
Strategische Überlegungen zur Publikationsarbeit und zum Forschungsdatenmanag...
 
Open Educational Practice als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
Open Educational Practice  als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...Open Educational Practice  als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
Open Educational Practice als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
 
US7511032
US7511032US7511032
US7511032
 
Los Desafíos Fiscales de Colorado: Su Impacto en St. Vrain
Los Desafíos Fiscales de Colorado: Su Impacto en St. VrainLos Desafíos Fiscales de Colorado: Su Impacto en St. Vrain
Los Desafíos Fiscales de Colorado: Su Impacto en St. Vrain
 
Computación básica
Computación básicaComputación básica
Computación básica
 
Rendicion de cuentas cecu 2012
Rendicion de cuentas cecu 2012Rendicion de cuentas cecu 2012
Rendicion de cuentas cecu 2012
 
Die Nutzung von Social Media als Mittel der ePartizipation – ein Beispiel aus...
Die Nutzung von Social Media als Mittel der ePartizipation – ein Beispiel aus...Die Nutzung von Social Media als Mittel der ePartizipation – ein Beispiel aus...
Die Nutzung von Social Media als Mittel der ePartizipation – ein Beispiel aus...
 
Standard scorm
Standard scormStandard scorm
Standard scorm
 
Astronomía 2
Astronomía 2Astronomía 2
Astronomía 2
 
Conceptos Básicos de SEO
Conceptos Básicos de SEOConceptos Básicos de SEO
Conceptos Básicos de SEO
 
Un dia normal
Un dia normalUn dia normal
Un dia normal
 
BCS
BCSBCS
BCS
 
Trabajo verano fyq 3º eso 2012
Trabajo verano fyq 3º eso 2012Trabajo verano fyq 3º eso 2012
Trabajo verano fyq 3º eso 2012
 
Social Networks im Nationalratswahlkampf 2008
Social Networks im Nationalratswahlkampf 2008Social Networks im Nationalratswahlkampf 2008
Social Networks im Nationalratswahlkampf 2008
 
Hablemos de Social Media
Hablemos de Social MediaHablemos de Social Media
Hablemos de Social Media
 
Sesion02
Sesion02Sesion02
Sesion02
 
Detectores de incendio
Detectores de incendioDetectores de incendio
Detectores de incendio
 

Ähnlich wie Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH-Bibliothek

[D]er Keim fuer [...] die technische Organisation der Wissenschaft : Ost…
[D]er Keim fuer [...] die technische Organisation der Wissenschaft : Ost…[D]er Keim fuer [...] die technische Organisation der Wissenschaft : Ost…
[D]er Keim fuer [...] die technische Organisation der Wissenschaft : Ost…
Thomas Hapke
 
UB Bochum - RUB Bibliographie
UB Bochum - RUB BibliographieUB Bochum - RUB Bibliographie
UB Bochum - RUB Bibliographie
guestec7f4f8
 
UB Bochum - RUB Bibliographie
UB Bochum - RUB BibliographieUB Bochum - RUB Bibliographie
UB Bochum - RUB Bibliographie
VeronikaJ
 

Ähnlich wie Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH-Bibliothek (20)

Willkommen in der TUHH und in der TUHH-Bibliothek
Willkommen in der TUHH und in der TUHH-BibliothekWillkommen in der TUHH und in der TUHH-Bibliothek
Willkommen in der TUHH und in der TUHH-Bibliothek
 
Kerchner1
Kerchner1Kerchner1
Kerchner1
 
Vom Karteikasten zum Internet - Informationsbeschaffung und -vermittlung hist...
Vom Karteikasten zum Internet - Informationsbeschaffung und -vermittlung hist...Vom Karteikasten zum Internet - Informationsbeschaffung und -vermittlung hist...
Vom Karteikasten zum Internet - Informationsbeschaffung und -vermittlung hist...
 
Wissenschaftliche Literatur finden
Wissenschaftliche Literatur findenWissenschaftliche Literatur finden
Wissenschaftliche Literatur finden
 
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Geteiltes Wissen ist doppeltes WissenGeteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
 
Einführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
Einführung in die Fachrecherche ElektrotechnikEinführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
Einführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
 
Publikationsverhalten in den Wirtschaftswissenschaften, von Ralf Toepfer
Publikationsverhalten in den Wirtschaftswissenschaften, von Ralf ToepferPublikationsverhalten in den Wirtschaftswissenschaften, von Ralf Toepfer
Publikationsverhalten in den Wirtschaftswissenschaften, von Ralf Toepfer
 
Jahresbericht 2016 der Stabi Hamburg
Jahresbericht 2016 der Stabi Hamburg Jahresbericht 2016 der Stabi Hamburg
Jahresbericht 2016 der Stabi Hamburg
 
Anforderungen an bibliographische Datenbanken in Hinblick auf szientometrisch...
Anforderungen an bibliographische Datenbanken in Hinblick auf szientometrisch...Anforderungen an bibliographische Datenbanken in Hinblick auf szientometrisch...
Anforderungen an bibliographische Datenbanken in Hinblick auf szientometrisch...
 
[D]er Keim fuer [...] die technische Organisation der Wissenschaft : Ost…
[D]er Keim fuer [...] die technische Organisation der Wissenschaft : Ost…[D]er Keim fuer [...] die technische Organisation der Wissenschaft : Ost…
[D]er Keim fuer [...] die technische Organisation der Wissenschaft : Ost…
 
Fachrecherche BWL
Fachrecherche BWLFachrecherche BWL
Fachrecherche BWL
 
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifftWenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
 
UB Bochum - RUB Bibliographie
UB Bochum - RUB BibliographieUB Bochum - RUB Bibliographie
UB Bochum - RUB Bibliographie
 
Oliver Marahrens: TUBfind und PICA – Wie binde ich mein Bibliothekssystem an ...
Oliver Marahrens: TUBfind und PICA – Wie binde ich mein Bibliothekssystem an ...Oliver Marahrens: TUBfind und PICA – Wie binde ich mein Bibliothekssystem an ...
Oliver Marahrens: TUBfind und PICA – Wie binde ich mein Bibliothekssystem an ...
 
Open Access-Publizieren in den Wirtschaftswissenschaften
Open Access-Publizieren in den WirtschaftswissenschaftenOpen Access-Publizieren in den Wirtschaftswissenschaften
Open Access-Publizieren in den Wirtschaftswissenschaften
 
Heraus aus dem Elfenbeinturm!
Heraus aus dem Elfenbeinturm!Heraus aus dem Elfenbeinturm!
Heraus aus dem Elfenbeinturm!
 
Literatursuche und -beschaffung Study Camp 2015
Literatursuche und  -beschaffung Study Camp 2015Literatursuche und  -beschaffung Study Camp 2015
Literatursuche und -beschaffung Study Camp 2015
 
Der beratende Katalog
Der beratende KatalogDer beratende Katalog
Der beratende Katalog
 
UB Bochum - RUB Bibliographie
UB Bochum - RUB BibliographieUB Bochum - RUB Bibliographie
UB Bochum - RUB Bibliographie
 
Informationsbeschaffung wirtschaft 2013
Informationsbeschaffung wirtschaft 2013Informationsbeschaffung wirtschaft 2013
Informationsbeschaffung wirtschaft 2013
 

Mehr von Thomas Hapke

Information culture - different views on information literacy
Information culture - different views on information literacyInformation culture - different views on information literacy
Information culture - different views on information literacy
Thomas Hapke
 
Finding and managing engineering information
Finding and managing engineering informationFinding and managing engineering information
Finding and managing engineering information
Thomas Hapke
 
Kinderforscher der TUHH in der Universitätsbibliothek
Kinderforscher der TUHH in der UniversitätsbibliothekKinderforscher der TUHH in der Universitätsbibliothek
Kinderforscher der TUHH in der Universitätsbibliothek
Thomas Hapke
 
Finding and managing engineering information
Finding and managing engineering informationFinding and managing engineering information
Finding and managing engineering information
Thomas Hapke
 
Finding and managing process engineering information
Finding and managing process engineering informationFinding and managing process engineering information
Finding and managing process engineering information
Thomas Hapke
 
Informationskompetenz - wie weiter?
Informationskompetenz - wie weiter?Informationskompetenz - wie weiter?
Informationskompetenz - wie weiter?
Thomas Hapke
 

Mehr von Thomas Hapke (16)

Finding and managing engineering information … and the challenge of publishin...
Finding and managing engineering information … and the challenge of publishin...Finding and managing engineering information … and the challenge of publishin...
Finding and managing engineering information … and the challenge of publishin...
 
Von Fotos und Formaten - Sammeln und Normieren in Informations- und Technikge...
Von Fotos und Formaten - Sammeln und Normieren in Informations- und Technikge...Von Fotos und Formaten - Sammeln und Normieren in Informations- und Technikge...
Von Fotos und Formaten - Sammeln und Normieren in Informations- und Technikge...
 
Information habits in continuously changing information environments : digg...
Information habits in continuously changing information environments : digg...Information habits in continuously changing information environments : digg...
Information habits in continuously changing information environments : digg...
 
Life-Cycle Wissenschaftliche Kommunikation
Life-Cycle Wissenschaftliche KommunikationLife-Cycle Wissenschaftliche Kommunikation
Life-Cycle Wissenschaftliche Kommunikation
 
Welcome at TUHH library - A library in transition!
Welcome at TUHH library - A library in transition!Welcome at TUHH library - A library in transition!
Welcome at TUHH library - A library in transition!
 
Zur sozialen Konstruktion von Recherche-Ergebnissen - Discovery-Systeme
Zur sozialen Konstruktion von Recherche-Ergebnissen - Discovery-SystemeZur sozialen Konstruktion von Recherche-Ergebnissen - Discovery-Systeme
Zur sozialen Konstruktion von Recherche-Ergebnissen - Discovery-Systeme
 
Social Media in der taeglichen Arbeit als wissenschaftlicher Bibliothekar
Social Media in der taeglichen Arbeit als wissenschaftlicher Bibliothekar Social Media in der taeglichen Arbeit als wissenschaftlicher Bibliothekar
Social Media in der taeglichen Arbeit als wissenschaftlicher Bibliothekar
 
Information culture - different views on information literacy
Information culture - different views on information literacyInformation culture - different views on information literacy
Information culture - different views on information literacy
 
Finding and managing engineering information
Finding and managing engineering informationFinding and managing engineering information
Finding and managing engineering information
 
Google und Wikipedia damals - Zur Fruehgeschichte des Internets
Google und Wikipedia damals - Zur Fruehgeschichte des InternetsGoogle und Wikipedia damals - Zur Fruehgeschichte des Internets
Google und Wikipedia damals - Zur Fruehgeschichte des Internets
 
Jonglieren mit Bällen, Ringen, ... und Informationen!
Jonglieren mit Bällen, Ringen, ... und Informationen!Jonglieren mit Bällen, Ringen, ... und Informationen!
Jonglieren mit Bällen, Ringen, ... und Informationen!
 
Nachdenken über Informationskompetenz
Nachdenken über InformationskompetenzNachdenken über Informationskompetenz
Nachdenken über Informationskompetenz
 
Kinderforscher der TUHH in der Universitätsbibliothek
Kinderforscher der TUHH in der UniversitätsbibliothekKinderforscher der TUHH in der Universitätsbibliothek
Kinderforscher der TUHH in der Universitätsbibliothek
 
Finding and managing engineering information
Finding and managing engineering informationFinding and managing engineering information
Finding and managing engineering information
 
Finding and managing process engineering information
Finding and managing process engineering informationFinding and managing process engineering information
Finding and managing process engineering information
 
Informationskompetenz - wie weiter?
Informationskompetenz - wie weiter?Informationskompetenz - wie weiter?
Informationskompetenz - wie weiter?
 

Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH-Bibliothek

  • 1. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Mehr als Google Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH-Bibliothek Fotos: R. Jupitz
  • 2. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Die (!?) Nadel im Heuhaufen
  • 3. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Eine Bibliothek im Übergang – die TUHH-Bibliothek • Sinkende Auskunfts-Anfragen und Ausleihzahlen • Steigende Zugriffsraten auf e-Ressourcen • Gleichbleibende Besuchszahlen der Bibliothek • Mehr als 80 % des Medienetats 2015 für digitale Medien • Abbau von Regalen in den Lesesälen • Verbesserte Lern- und Arbeitsräume bzw. -plätze • Selbstbedienungs-Angebote ausgebaut (RFID)
  • 4. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Digitaler Wandel – ein Beispiel Kennen Sie dies noch? Dies ist ein 3-D-Modell des Speichern-Icons, das in manchen von Ihren Programmen verwendet wird. 8-)
  • 5. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Wandel in der Bibliothek Spuren von Regalen in den Lese- und Arbeitsbereichen innerhalb der TUHH- Bibliothek
  • 6. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Orientierung • Unterscheiden • Orientieren • Finden von Volltexten – Bibliothekskatalog als Suchmaschine – Verfügbarkeit in TUHH via Suchmaschinen • Fachinformation in Fachdatenbanken! – Systematische Informationssuche • Sortieren bei Suchmaschinen • Zitieren (z.B. von Wikipedia) • Nachdenken über‘s Informieren • Werbeblock • Zum Schluss: ein Gedicht! Neugier! Zweifel!
  • 7. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Unterscheiden
  • 8. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Unterscheidungen bei Publikationsformen 1 Primäre Informations-Medien Sekundäre Information-Medien Projekt-Zeitachse Anfang Zwischenergebnisse Ende Web-Sites, Weblogs Reports Dissertationen Zeitschriften-Aufsätze Suchmaschinen Fach-Datenbanken Reviews, Fortschrittsberichte Handbücher, Nachschlagewerke Monographien, Lehrbücher Kongress-Papers Patente
  • 9. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Unterscheidungen bei Publikationsformen 2 Selbstständige Literatur (Bibliothekskataloge verzeichnen oft nur diese!): Buch, Zeitschrift, Konferenzband, Online-Publikation etc. / Beispiele:  Rainer Bunge (2012):Mechanische Aufbereitung : Primär- und Sekundärrohstoffe. Weinheim : Wiley-VCH, 2012  Zeitschrift für Energiewirtschaft – Wiesbaden: Vieweg  Plastic Planet : wenn Sie diesen Film gesehen haben, werden Sie nie wieder aus einer Plastikflasche trinken ; plastic kills / Werner Boote. Ismaning : EuroVideo, 2010 Unselbstständige Literatur (z.B. via Fach-Datenbanken): Aufsatz in Zeitschrift, Beitrag in Konferenzband, etc. / Beispiele:  Chen Guo, Li Xing-yang: Study on imbalance-misalignment-rubbing coupling faults in aero-engine vibration. In: Journal of Aerospace Power (2009) 24, 10, 2277  Crittenden, B.D. Kolaczkowski, S.T. and Takemoto, T., 1993, Use of in tube inserts to reduce fouling from crude oils. Heat Transfer - Atlanta A.I.Ch.E. Symposium Series, Vol. 89, pages 300-307
  • 10. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Orientieren
  • 11. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke • Ullmann's Encyclopedia of Industrial Chemistry (6. ed., 2002, 40 Bände) Online im TUHH-Intranet (2016 ed.)! • Comprehensive biotechnology (6 Vol., 2. ed., 2011) Online in TUHH Intranet! • Comprehensive Renewable Energy (2013, 8 vols) Online im TUHH-Intranet! • Encyclopedia of industrial biotechnology, bioprocess, bioseparation, and cell technology (2010, 7 Bände) • Encyclopedia of complexity and systems science (2009) Online in TUHH-Intranet! • Encyclopedia of laser physics and technology (2008) Orientieren: Enzyklopädien und Nachschlagewerke nutzen!
  • 12. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Orientieren: Fachportale U.S. National Center for Biotechnology Information http://www.ncbi.nlm.nih.gov http://www.econbiz.de Eine gedruckte Quelle: Using the engineering literature / Bonnie A. Osif. 2. ed. 2012. TUB-Lesesaal Präsenzbestand, Signatur: TEA-804 https://www.tib.eu/de/
  • 13. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Orientieren: Fachinformation VT @TUBHH http://www.tub.tuhh.de/fachinformation/verfahrenstechnik/
  • 14. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Das Beispiel Google Scholar Ca. 1410 Quelle: http://lccn.loc.gov/50041709 Die TU-Bibliothek ist auch in Suchmaschinen sichtbar!
  • 15. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Google Scholar - Einstellungen
  • 16. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Volltexte finden Google Scholar http://scholar.google.com
  • 17. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Volltexte finden Google Scholar http://scholar.google.com
  • 18. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Versteckte Services nutzen!
  • 19. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Via Linking Dienst zum Katalog
  • 20. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Gedruckten Volltext via Linking-Dienst
  • 21. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Noch ein Beispiel
  • 22. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Zur GBV-Datenbank Linkresolver
  • 23. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Volltext via Fernleihe!
  • 24. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Volltext via Fernleihe! Fernleih-Bestellung
  • 25. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Volltext via Fernleihe!
  • 26. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Volltext via Fernleihe!
  • 27. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Fernleihe Wenn Zeitschrift lokal gedruckt oder elektronisch nicht vorhanden! (Katalog?) Fernleihe für Material, was nicht im Bestand der TUHH-Bibliothek ist! Nutzen Sie die Datenbanken des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (GBV), um die Quelle zu finden! Fernleih-Gebühr 1,50 € für einen Artikel (Kopie) oder ein Buch.
  • 28. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Link Resolver Funktion Zitat einer Quelle Link Resolver Quelle des Volltextes Wissensbasis mit lokalen Bestands -angaben Katalog-Daten, Pflege durch Bibliothek Metadaten (in OpenURL) URL der Quelle, z.B. DOI (in OpenURL) Katalogrecherche, Fernleihe Metadaten (in OpenURL)
  • 30. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Dimensionen des Findens Wie? (Angepasst von Sheila Corrall, John Dove: Web scale discovery and information literacy: competing visions or mutual support? LILAC 2012, Glasgow. http://de.slideshare.net/infolit_group/corrall-dove) Bewertete wissenschaftliche Inhalte Was? Kostenfreie Inhalte des Netzes Einfach Schwieriger Google Scholar Wo? Lokale Verfügbarkeit! Kostenpflichtige Fach-Datenbanken: Web of Science, Inspec, wti
  • 31. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas HapkeMartin Bilz Lesesäle Ca. 60.000 Medien Magazin Ca. 400.000 Medien Bestand Der Katalog – das Herz jeder Bibliothek! Zugang zum kompletten Bestand!
  • 32. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke TUBfind Der Bibliothekskatalog als Suchmaschine
  • 33. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke TUBfind • Suchmaschine zur Recherche nach TUHH-Beständen • Umfasst auch Zeitschriftenartikel • Auch Suche in TUB-Webseiten und TUB-Blog • Zusätzlich Suche in Ressourcen des Gemeinsamen Bibliotheks- verbundes (GBV) möglich • Suchphilosophie: Beste Treffer, Relevanz-Ranking • Sortierung auch nach absteigendem Datum möglich • Filtern nach Format, Sprache, Verfasser
  • 34. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Bücher suchen http://www.ubka.uni-karlsruhe.de/kvk.html Verbundkatalog (GBV) http://www.gbv.de/gsomenu/?id=home http://www.worldcat.org/ Lokaler Bibliothekskatalog TUHH-Bibliothek https://katalog.tub.tuhh.de/ Regionalkatalog Hamburg http://gso.gbv.de/DB=2.91/ http://books.google.com http://beluga.sub.uni-hamburg.de
  • 35. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Weitere Wege zur globalen digitalen Bibliothek http://www.zvdd.de http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de http://www.archive.org/ http://books.google.de
  • 36. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Wie kann ich sicherer sein, nichts Wesentliches übersehen zu haben?
  • 37. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Fachinformation finden: Mit Suchbegriffen und Datenbanken spielen!
  • 38. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Beyond Google! FindING @ TUHH-Bibliothek Erste Orientierung Katalog Aktuelle Forschungsliteratur Spezielles Nachweisdatenbanken für Zeitschriften-Aufsätze: TEMA, Web of Science Mathe: MathSciNet, Locus Physik: Inspec, TEMA Chemie/Verfahrenstechnik: Ullmann`s Encyclopedia, Web of Science, TEMA Biologie: Web of Science, PubMed Bibliotheks-Website: www.tub.tu-harburg.de Vor Ort: Lesesaal-Fachgruppen Enzyklopädien und Nachschlagewerke Medien aus Lesesälen, Magazin und digitaler Bibliothek https://katalog.tub.tu-harburg.de DIN-Normen, auch online! Patente: Esp@cenet, DEPATISnet Fernleihe und Dokumentenlieferung
  • 39. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Unterscheidungen Suchmaschinen Fach-Datenbanken • Fachübergreifende Quellen • Weitgehend intuitiv benutzbar • Volltexte oft mit durchsuchbar • Kaum intellektuelle Erschließung • Automatisches Abkürzen von Suchbegriffen („Stemming“) • Suchphilosophie: Beste Treffer, Relevanz-Ranking • Gut für fachbezogenes Recherchieren • Ausgefeilte Suchstrategien möglich • Volltexte nicht im Index enthalten • Teilweise intellektuelle Erschließung mit Deskriptoren • Suchbegriffe mit Wildcard-Symbol (oft *) abkürzbar • Suchphilosophie: Exakte Treffer, Boolesche Verknüpfung von Suchbegriffen notwendig Verschiedenste Datenbanken und Suchmaschinen nutzen!
  • 40. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke TOP-Datenbanken in den Ingenieurwissenschaften  WTI-TEMA: 4 Millionen Records aus den Ingenieurwissenschaften mit einem Schwerpunkt in Deutschland und Mitteleuropa  Web of Science: interdisziplinäre Datenbank mit Fokus auf Naturwissenschaft inkl. einiger ingenieurwiss. Anwendungsgebiete mit 46 Millionen Einträgen  INSPEC: 13 Millionen bibliographische Datensätze mit Fokus auf Physik, Elektrotechnik und Informationstechnik, z.T. auch Maschinenbau (Oberfläche wie Web of Science)  IEEE Xplore: 3,5 Millionen Dokumente aus Elektrotechnik und Informationstechnik  RSWB plus: über 1 Million Publikationsnachweise aus Architektur, Bauingenieur- und Vermessungswesen  Perinorm: 1,1 Millionen Daten von Normen aus 23 Ländern (z.B. ANSI, DIN, ISO) sowie Volltexte von VDI-Richtlinien und DIN-Normen  DEPATISnet: Dokumentenarchiv mit ca. 70 Millionen Patentdokumenten und Volltextzugriff auf ca. 40 Millionen Patente
  • 41. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Wo finden Sie Fachdatenbanken? • Datenbank der Datenbanken Zugang zu den von der TUHH lizenzierten Fachdatenbanken nur im TUHH-Intranet oder via VPN! http://www.tub.tu-harburg.de/ ...im Datenbank- Informationssystem (DBIS) Klick! Datenbank der Datenbanken
  • 42. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Special: Gefahrstoffdaten Daten zu Gefahrstoffen mit konkreten, praxisbezogenen Sicherheitshinweisen und Handlungsanleitungen sowie allen einschlägigen Gesetze, Verordnungen und EG/EU- Richtlinien! http://tinyurl.com/merkblaetter
  • 43. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Mit Datenbanken spielen! Recherchemöglichkeiten der Datenbanken erkunden: • Suchbegriffe verknüpfen: Boole’sche Logik • Suchbegriffe abkürzen: Wildcard-Symbole: ? * $ • Nachbarschaftsoperatoren nutzen: Kontexte und Phrasen • Suchfelder gezielt auswählen: Basic index, Autorfeld, Schlagwortfeld
  • 44. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Wie kann das Risiko verkleinert werden, dass Wichtiges beim Recherchieren übersehen wird? ‣ Verschiedene Datenbanken nutzen. ‣ Spezifische Fach-Datenbanken nutzen. ‣ Über geeignete Suchbegriffe nachdenken. ‣ Die logische Verknüpfung von Suchbegriffen nutzen. ‣ Den Überblick behalten durch effektive Literaturverwaltung.
  • 45. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Sortieren
  • 46. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Sortierung bei Suchmaschinen Suchanfrage: Technische Universität Hamburg Harburg Welches Dokument steht in einer Trefferliste weiter oben? ... Neben der Technischen Universität in Hamburg bietet auch die Technische Universität in Berlin einen Studiengang zur Umwelttechnik an. ... 1. Prinzip: Je mehr Suchbegriffe im Dokument vorkommen, je weiter steht das Dokument oben. (Nach: W. Hartmann, …: Informationsbeschaffung im Internet. 2000, s.a. www.internet-kompetenz.ch/infosuche/) ... In Harburg liegt die Technische Universität und ergänzt damit das Spektrum der Hochschulen in Hamburg. ...
  • 47. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Anfragen mit einem Wort Suchanfrage: Potter ... In welchem Band über Harry Potter findet sich folgendes Zitat ? "Weil das Hermines Art ist," sagte Ron achselzuckend. "Im Zweifelsfall geh in die Bibliothek !" ... 2. Prinzip: Je häufiger ein Suchbegriff im Dokument vorkommt, je weiter steht das Dokument oben. ... Noch immer gibt es eine ganze Menge Muggels, die Harry Potter nicht kennen - ist das zu glauben?! ... Potter ist ein Junge wie Du und ich. Okay, wenn Du ein Mädchen bist, dann ist er ein Junge wie Dein Bruder. Nur lieber. Und intelligenter. Und er lebt nicht in Deutschland, sondern in England. Die Eltern von Harry Potter starben im Kampf mit einem Zauberer, dessen Namen man besser nicht ausspricht. ...
  • 48. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Sortierung bei drei Suchbegriffen Suchanfrage: Chemiker Biographie Ostwald ... Chemiker mit ihrer jeweiligen Biographie sind Teil des "Dictionary of scientific biography", das Sie im Lesesaal der TU- Bibliothek unter der Signatur NAU- 500 finden. ... … Chemiker Wilhelm Ostwald erhielt 1909 den Nobelpreis für Chemie für ... 3. Prinzip: Dokumente mit selteneren Suchbegriffen stehen weiter oben.
  • 49. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Zwei Suchbegriffe 1 Suchanfrage: Thomas Hapke Mitarbeitende in der TUHH Professoren ... Mitarbeitende in der Universitätsbibliothek Hamburg-Harburg Bibliotheksleitung: ... Fachreferenten: ..., Thomas Hapke, ... IT Service: ... Benutzung: ... Medienbearbeitung: ... Bibliotheksverwaltung: ... Universitätsbibliothek der TUHH Fachreferent für Verfahrenstechnik Thomas Hapke Email: hapke@tuhh.de Telefon: 40 42878 3365 Homepage: https://www.tub.tuhh.de/thomas-hapke/ 4. Prinzip: Ein kurzes Dokument, in dem der Suchbegriff vorkommt, steht weiter oben als ein langes Dokument.
  • 50. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Zwei Suchbegriffe 2 Suchanfrage: Boolesche Algebra … Bei jeder Datenbank-Oberfläche muss man neu herausfinden, wie die Boolesche Algebra zur Verknüpfung von Suchbegriffen in die Oberfläche integriert ist. ... ... Boolesche Operatoren wurden zuerst von George Boole (1815- 1864) als Algebra der Logik dargestellt ... 5. Prinzip: Je näher die Suchbegriffe im Dokument beieinander liegen, je weiter steht das Dokument oben.
  • 51. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Zwei Suchbegriffe 3 Suchanfrage: Walter Benjamin Walter Benjamin zum wissenschaftlichen Arbeiten: ... Schon 1928 beschrieb er Karteikarten als Medium wissenschaftlichen Arbeitens. Diese symbolisieren auch eine Zersplitterung von Wissen, welche heute durch das WWW perfektioniert wird: "Und schon heute ist das Buch, wie die aktuelle wissenschaftliche Produktionsweise lehrt, eine veraltete Vermittlung zwischen zwei verschiedenen Katalogsystemen. Denn alles Wesentliche findet sich im Zettelkasten des Forschers, der's verfasste, und der Gelehrte, der darin studiert, assimiliert es seiner eigenen Kartothek."... Übersicht über die Lehrveranstaltung "Deutsche Philosophie im 20. Jahrhundert" ... ... Politische Philosophie: Hannah Arendt, Ulrich Beck ... ... Existentialismus: Martin Heidegger, Karl Jaspers ... ... Umweltphilosophie: Hans Jonas ... ... Kritische Theorie: Theodor Adorno, Jürgen Habermas, ... ... Materialistische Philosophie: Walter Benjamin, Ernst Bloch, ... ... 6. Prinzip: Je weiter vorne ein Suchbegriff im Dokument vorkommt, je weiter steht das Dokument oben.
  • 52. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Das Google-Prinzip Viel zitierte (verlinkte) Dokumente sind wichtiger als wenig zitierte Dokumente! Dokumente, die im WWW häufiger verlinkt sind, stehen weiter oben.
  • 53. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Nachdenken über‘s Informieren
  • 54. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Über Information reflektieren! Was darf ich ohne weiteres kopieren? Geistiges Eigentum und Urheberrecht! Was kosten Fachzeitschriften? Datenschutz und Privatsphäre: Suchmaschinen als Karrierekiller
  • 55. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Wikipedia zitieren?
  • 56. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Wikipedia richtig zitieren!
  • 57. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Sich informieren – Tipps zum Überleben 1. Sich orientieren vor dem Suchen. 2. Nie nur einer Informationsquelle vertrauen. 3. Werden Sie beim Recherchieren nach Login oder Kreditkarte gefragt, denken Sie an die Bibliothek, … 4. Beim Suchen: „Bulls*** in, bulls*** out.“ 5. Beim Finden schon an die spätere Weiterverarbeitung bzw. die spätere Publikation denken. 6. Sich auf dem Laufenden halten … 7. Nachdenken über Information und das eigene Informationsverhalten https://www.tub.tuhh.de/en/find/subject-information/informing-points-to-survive/
  • 58. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Offenes Wissen Offenheit definiert: „Wissen ist offen, wenn jedeR darauf frei zugreifen, es nutzen, verändern und teilen kann – eingeschränkt höchstens durch Maßnahmen, die Ursprung und Offenheit des Wissens bewahren.“ (http://opendefinition.org/od/2.0/de/) Graphics: e-InfraNet: ‘Open’ as the default modus operandi for research and higher education (2013) http://tinyurl.com/diversity-openness CC-BY-SA 3.0 Lizenz https://okfn.org/
  • 59. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Open Access (OA) • Keine Kosten für Leserinnen und Leser • Maximale, weltweite Nutzung ohne technische und rechtliche Zugriffsbarrieren • TUB HH: http://www.tub.tu-harburg.de/en/publishing/openaccess/ • http://www.openaccessweek.org Freier und ungehinderter Zugang zu veröffentlichten Forschungsergebnissen für alle. Unterstützt durch die großen deutschen Wissenschaftsorganisationen: Berlin Declaration on Open Access to Knowledge in the Sciences and Humanities. 22 October 2003
  • 60. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Offene Lizenzen nutzen CC-Graphics: http://creativecommons.org/examples / CC BY 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/) Ein modulares System zum Sichern von Urheberrechten: Share – Adapt – Remix Photo: TilarX / Flickr https://www.flickr.com/photos/tylerstefanich/2117633427/ CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/) CC 0 Public Domain = gemeinfrei CC BY 4.0 Namensnennung, Hinweis bei Bearbeitung CC BY-SA 4.0 Namensnennung, Weitergabe von Bearbeitungen unter gleicher Bedingung CC BY-ND 4.0 Namensnennung, keine Bearbeitung CC BY-NC 4.0 Namensnennung, keine kommerzielle Nutzung CC BY-NC-SA 4.0 Namensnennung, keine kommerzielle Nutzung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-ND 4.0 Namensnennung, keine kommerzielle Nutzung, keine Bearbeitung
  • 61. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Werbeblock
  • 62. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Bookcrossing @TUBHH • Nachhaltige Weiterverwendung von Büchern • Gedanken des Teilens fördern • Leseförderung • Teilnahme an einem sozialen Netzwerk unterstützen • Nicht-Nutzende an die TU-Bibliothek „locken“ • BürgerInnen an die TUHH „locken“
  • 63. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke TUHH-Bibliothek als „Offizielle Bookcrossing-Zone“ http://www.bookcrossing.com/hunt/28/480/37839/501447 Mehr als 4000 Bände seit Frühjahr 2012 @TUBHH “ausgewildert”!
  • 64. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke http://www.tub.tu-harburg.de/ext/letterheinz/letterheinz.html
  • 65. September 2016 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke Kontakt Thomas Hapke Web: http://www.tuhh.de/b/hapke/ Blog: http://blog.hapke.de Slidespace: http://www.slideshare.net/thapke Tweets: http://twitter.com/thapke „ Sich informieren – Tipps zum Überleben“ unter http://www.tub.tu-harburg.de/fachinformation/informieren-tipps-zum-ueberleben/