SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
www.zbw.eu
Publikationsverhalten in den Wirtschaftswissenschaften
– Bibliometrische Analyse auf Basis der Fachdatenbank ECONIS –
32. ASpB-Tagung 2009, Karlsruhe
Ralf Toepfer (ZBW)
24.09.2009
2
Agenda
• Hintergrund
• Vorgehen und Datenbasis
• „Theorie“
• Ergebnisse
• Diskussion
• Fazit
3
Hintergrund
• In welchen Verlagen veröffentlicht die deutsche
wirtschaftswissenschaftliche Forschung ihre Publikationen?
– KMU-Struktur von Verlagen in den
Wirtschaftswissenschaften
– Kooperation zwischen fachlichem Dokumentenserver und
Verlagen auf Basis von Open Access – Kooperationsmodell
des DIPF (peDOCS) auf wirtschaftswissenschaften
übertragbar?
• Nutzung der ECONIS für statistische Auswertungen
4
Methodisches Vorgehen und Datenbasis
• Handelsblatt Ökonomen-Rankings
– Top 20 VWL
– Top 20 BWL
• ECONIS
– ca. 4,4 Mio. Literaturnachweise (VWL, BWL,
Wirtschaftspraxis)
– Jährlicher Zuwachs etwa 90.000 Einträge
– Inhaltliche Erschließung auf Aufsatzebene
– Hoher Anteil an „Grauer Literatur
5
www.econis.eu
6
„Theorie“
Leininger (2009):
– Englischsprachige Fachzeitschriften sind primäres
Publikationsforum
– OA E-Journals haben einen schweren Stand
– Fachbücher i. d. R. artikelbasiert oder Lehrbücher
– Konferenzbände allenfalls noch in BWL von einiger
Bedeutung
– Kooautorenschaft explosionsartig entwickelt, i. d. R.
2-3 Autoren
Quelle: Leiniger, Wolfgang: Publikationsverhalten in den Wirtschaftswissenschaften. In: Publikationsverhalten in
unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen – Beiträge zur Beurteilung von Forschungsleistungen. Diskussionspapier
der Alexander von Humboldt-Stiftung / Nr. 12/2009 – Zweite erweiterte Auflage, S. 67-68
„There is no measurement (i.e. meaningful data) without theory and no theory without data“ (Egghe,
Leo und Rousseau, Ronald (1990): Introduction to Informetrics – Quantitative Methods in Library, Documentation and
Information Science, S. 1)
7
Nachweise TOP20-VWL ECONIS
0
20
40
60
80
100
120
140
160
Inderst,Rom
an
(Frankfurt/M
.)
Fehr,Ernst(Zürich,Uni))
Egger,Peter(M
ünchen,LM
U)
G
ersbach,Hans
(Zürich,ETH)
Sutter,M
atthias
(Innsbruck)
Konrad,KaiA.(Berlin,FU
)
Schm
itz,Patrick
(Köln)
G
örg,H
olger(Kiel)
Fratzscher,M
arcel(EZB)
Dellas,H
arris
(Bern)
G
üth,W
erner(Jena,M
PI)
Dreher,Axel(G
öttingen)
Pfafferm
ayr,M
ichael(Innsbruck)
Falk,Arm
in
(Bonn)
M
am
m
en,Enno
(M
annheim
)
M
oldovanu,Benny
(Bonn)
Pötscher,BenediktM
.(W
ien)
Peitz,M
artin
(M
annheim
)
Norm
ann,Hans
(Frankfurt/M
.)
Hellw
ig,M
artin
(Bonn)
ECONIS
EconLIT
Pers. Homepage
Nachweise:
ECONIS  1.200 (100%)
EconLIT  663 (55,25%)
PH  915 (76,25%)
8
Nachweise TOP20-BWL in ECONIS
Nachweise:
ECONIS  585 (100%)
EconLIT  143 (24,44%)
PH  767 (131,11%)
9
Publikationsart
0%
20%
40%
60%
80%
100%
VWL+BWL VWL BWL
Online-Ressourcen
Bücher
Aufsätze
Publikationsart:
VWL+BWL  1785 (100%)
Aufsätze  886 (49,64%)
Bücher  469 (26,27%)
Online  442 (24,76%)
10
Publikationsart (VWL)
0%
20%
40%
60%
80%
100%
Inderst,Rom
an
(Frankfurt/M
.)
Fehr,Ernst(Zürich,Uni))
Egger,Peter(M
ünchen,LM
U)
G
ersbach,Hans
(Zürich,ETH)
Sutter,M
atthias
(Innsbruck)
Konrad,KaiA.(Berlin,FU
)
Schm
itz,Patrick
(Köln)
G
örg,H
olger(Kiel)
Fratzscher,M
arcel(EZB)
Dellas,H
arris
(Bern)
G
üth,W
erner(Jena,M
PI)
Dreher,Axel(G
öttingen)
Pfafferm
ayr,M
ichael(Innsbruck)
Falk,Arm
in
(Bonn)
M
am
m
en,Enno
(M
annheim
)
M
oldovanu,Benny
(Bonn)
Pötscher,BenediktM
.(W
ien)
Peitz,M
artin
(M
annheim
)
Norm
ann,Hans
(Frankfurt/M
.)
Hellw
ig,M
artin
(Bonn)
Online-Ressourcen (ohne Zeitschriften)
Bücher
Aufsätze
VWL  1.200 (100%) Aufsätze  488 (40,67%); davon 87,85% in Zeitschriften und 12,15% in Büchern
Bücher  306 (25,5%)
Online  406 (33,83%)
[Discussion Paper  53,83%] Anmerkung: Discussion Paper sind
Teilmenge von Bücher + Online-Ressource
11
Publikationsart (BWL)
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
Hom
burg,Christian
(M
annheim
,Uni)
Lichtenthaler,Ulrich
(Koblenz/VallendarW
HU)
Diam
antopoulos,Adam
antios
(W
ien,Uni)
Högl,M
artin(Koblenz/VallendarW
HU)
W
eber,M
artin
(M
annheim
,Uni)
Scholl,Arm
in
(Jena,Uni)
Boysen,Nils(Jena,Uni)
Herrm
ann,Andreas(St.G
allen,Uni)
Sliwka,Dirk
(Köln,Uni)
W
agner,Stephan
(Zürich,ETH)
von
Krogh,G
eorg
(Zürich,ETH)
Hartl,Richard
F.(W
ien,Uni)
Kräkel,M
atthias(Bonn,Uni)
Patzelt,Holger(Jena,M
PI)
Fliedner,M
alte
(Jena,Uni)
Ernst,Holger(Koblenz/VallendarW
HU)
Minner,Stefan
(W
ien,Uni)
W
irl,Franz(W
ien,Uni)
Hennig-Thurau,Thorsten
(W
eim
arBauhausUni)
Völckner,Franziska
(Köln,Uni)
Online-Ressource (ohne zs.)
Bücher
Aufsätz
BWL  585 (100%) Aufsätze  398 (68,03%); davon 74,5% in Zeitschriften und 25,5% in Büchern
Bücher  163 (27,86%)
Online  36 (6,15%)
[Discussion Paper  23,93%]
Anmerkung: Discussion Paper sind Teilmenge von Bücher +
Online-Ressource
12
Sprache der Veröffentlichung
94,92%
4,92%
56,63%
41,37%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
60%
70%
80%
90%
100%
VWL BWL
Englisch
Deutsch
13
Verlage (VWL)
Verlage VWL
31%
20%14%
4%
3%
3%
2%
2%
2%
1%
1%
1%
1%
1%
1%1%1%1%1%1%1%0%0%0%0%0%
5%
Elsevier
Blackw ell
Springer
Mohr Siebeck
American Economic Assc.
MIT Press
Oxford University Press
Elgar
Cambridge Univ. Press
Routledge
Accedo Verl.-Ges.
Rand Corp.
Palgrave Macmillan
Lang
Nationalökon. Ges.
Ifo
Verlagsgruppe Handesblatt
University of Chicago Press
Lucius & Lucius
Duncker & Humblot
WIFO
Sage
ADRES
Gabler
Metropolis
TWI
Sonstige Verlage
14
TOP-Verlage VWL
Verlag Anzahl In % TOP 3 TOP 6 TOP 12
1 Elsevier 150 31,19 150 150 150
2 Blackwell 98 20,37 98 98 98
3 Springer 65 13,51 65 65 65
4 Mohr Siebeck 18 3,74 313 18 18
5 American Economic Assc. 14 2,91 65,07% 14 14
6 MIT Press 14 2,91 14 14
7 Oxford University Press 11 2,29 359 11
8 Elgar 9 1,87 74,63% 9
9 Cambridge Univ. Press 9 1,87 9
10 Routledge 7 1,46 7
11 Accedo Verl.-Ges. 7 1,46 395
12 Rand Corp. 6 1,24 82,12%
15
Verlage (BWL)
Verlage BWL
18%
15%
13%
6%
6%
5%
4%
3%
2%
2%
2%
2%
2%
2%
2%
1%
1%
1%
1%1%1%1%1%1%
7%
Elsevier
Gabler
Springer
Schäffer-Poeschel
Verl.-Gruppe Handelsblatt
Blackwell
Beck/Vahlen
Sage
Publ. Group American Marketing Assoc.
Dt. Universitäts-Verlag
Routledge, Taylor & Francis
Inderscience
Versus
Physica-Verl.
Mohr Siebeck
Lange
VHB
Oxford University Press
Manager-Magazin Verl.-Ges.
Bank-Verlag
Palgrave Macmillan
Duncker & Humblot
Council of Logistic Management
Assoc.
Sonstige
16
TOP-Verlage BWL
Verlag Anzahl In % Top 3 Top 6 Top 12
1 Elsevier 51 17,89% 51 51 51
2 Gabler 42 14,74% 42 42 42
3 Springer 38 13,33% 38 38 38
4 Schäffer-Poeschel 18 6,32% 131 18 18
5 Verl.-Gruppe Handelsblatt 16 5,61% 45,96% 16 16
6 Blackwell 15 5,26% 15 15
7 Beck/Vahlen 11 3,86% 180 11
8 Sage 8 2,81% 63,16% 8
9 Publ. Group American Marketing Assoc. 7 2,46% 7
10 Dt. Universitäts-Verlag 7 2,46% 7
11 Routledge, Taylor & Francis 7 2,46% 213
12 Inderscience 6 2,11% 74,74%
17
Zusammenfassende Übersicht der Ergebnisse VWL/BWL
VWL BWL
Aufsätze 40,67% 68,03%
…davon in Zeitschriften 87,85% 74,50%
…davon in Büchern
(Sammelwerken)
12,15% 25,50%
Bücher 25,50% 27,86%
Online-Ressourcen (ohne
Zeitschriften)
33,83% 6,15%
Diskussionspapiere 53,83% 23,93%
Englischsprachig 94,92% 56,63%
Deutschsprachig 4,92% 41,37%
Verlagskonzentration
…TOP 3 65,07% 45,96%
…TOP 6 74,63% 63,16%
…TOP 12 82,12% 74,74%
18
Fazit: Publikationsverhalten
• DAS Publikationsverhalten in den Wirtschaftswissenschaften existiert
nicht
– deutliche Unterschiede zwischen VWL und BWL
– aber auch zwischen Forscherinnen und Forscher einer Fachdisziplin
• Die Ergebnisse unserer Untersuchung stimmen mit Leininger (2009)
überein
„What matters is journal articles – refereed journal articles“
(Research Information Network / JISC 2009: Communicating knowledge: How and why UK researchers publish
and disseminate their findings, September 2009, p. 17))
19
Anforderungen an Datenbanken für szientometrische Analysen
(Dees, Rittberger 2009)
vgl. Dees, Wener / Rittberger, Marc (2009): Anforderungen an bibliographische Datenbanken in Hinblick auf szientometrische Analysen am Beispiel der FIS Bildung
Literaturdatenbank. In: Kuhlen, Rainer (Hrsg.): Information: Droge, Ware oder Commons? Wertschöpfungs- und Transformationsprozesse an den Informationsmärkten.
Proceedings des 11. Internationalen Symposiums für Informationswissenschaft (ISI 2009)
20
Anforderungen: Exportformate
xls? csv?
SPSS?
Stata?...
21
Fazit: Eignung von ECONIS für bibliometrische
Untersuchungen
• ECONIS eignet sich grundsätzlich für bibliometrische Analysen und erfüllt
weitgehend die von Dees/Rittberger formulierten Anforderungen, aber auch
für die ECONIS gilt:
„…dass die Verwendung von bibliographischen Datenbanken für
statistische Analysen mit einer Reihe von Problemen konfrontiert ist, da
sie ursprünglich nicht für diesen Zweck entworfen wurden..“
(Dees/Rittberger 2009)
• Kriterien in Bezug auf ECONIS:
– Vollständige Abdeckung des angestrebten Scopes  Ja
– Kontinuität der Policy  Na, ja; BWL erst ab 2007 vollständig
– Vorhandensein von Affiliation  Ja, aber auch hinreichend gut gepflegt?
– Zuverlässigkeit und Konsistenz der Dokumenterschließung  Ja
• ECONIS ist nicht perfekt, aber alternativlos (Ausnahme „Zitationsanalysen“)
22
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Ralf Toepfer
ZBW – Deutsche
Zentralbibliothek
für Wirtschaftswissenschaften
E-Mail: r.toepfer@zbw.eu
Telefon: 040 42834-449
Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter
gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu
http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/de/ oder schicken Sie einen Brief an Creative Commons, 171
Second Street, Suite 300, San Francisco, California 94105, USA.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Digitale Reichsstatistik
Digitale ReichsstatistikDigitale Reichsstatistik
Digitale ReichsstatistikRalf Toepfer
 
I dot´n knowPresentacion
I dot´n knowPresentacionI dot´n knowPresentacion
I dot´n knowPresentacion
Lara Bon Voyage
 
An die Mikrofone! Mit Podcasting für mehr Vielfalt in Netzdiskursen
An die Mikrofone! Mit Podcasting für mehr Vielfalt in NetzdiskursenAn die Mikrofone! Mit Podcasting für mehr Vielfalt in Netzdiskursen
An die Mikrofone! Mit Podcasting für mehr Vielfalt in Netzdiskursen
Nele Heise
 
Rahmenbedingungen fuer Bauleistungen deutscher Unternehmen in Frankreich
Rahmenbedingungen fuer Bauleistungen deutscher Unternehmen in FrankreichRahmenbedingungen fuer Bauleistungen deutscher Unternehmen in Frankreich
Rahmenbedingungen fuer Bauleistungen deutscher Unternehmen in Frankreich
KANZLEI NICKERT
 
Clase 9 meylin
Clase 9 meylinClase 9 meylin
Clase 9 meylin
krismey
 
Manual de Citas con APA por Armando Sandoval Maravilla
Manual de Citas con APA  por Armando Sandoval MaravillaManual de Citas con APA  por Armando Sandoval Maravilla
Manual de Citas con APA por Armando Sandoval Maravilla
Armando Maravilla
 
Basis Präsentation German
Basis Präsentation  GermanBasis Präsentation  German
Basis Präsentation German
olafemker
 
Aer Lingus presentation for Mice by melody
Aer Lingus presentation for Mice by melody Aer Lingus presentation for Mice by melody
Aer Lingus presentation for Mice by melody
MICEboard
 
Xing Harmony Diskussionsrunde: Lernen für das Leben
Xing Harmony Diskussionsrunde: Lernen für das LebenXing Harmony Diskussionsrunde: Lernen für das Leben
Xing Harmony Diskussionsrunde: Lernen für das Leben
Xing Harmony
 
Claas Bahr - ADS – wider das Normale
Claas Bahr - ADS – wider das NormaleClaas Bahr - ADS – wider das Normale
Claas Bahr - ADS – wider das Normale
Claas Bahr
 

Andere mochten auch (14)

Digitale Reichsstatistik
Digitale ReichsstatistikDigitale Reichsstatistik
Digitale Reichsstatistik
 
Nietzsche
NietzscheNietzsche
Nietzsche
 
2008 10 payoff magazine
2008 10 payoff magazine2008 10 payoff magazine
2008 10 payoff magazine
 
I dot´n knowPresentacion
I dot´n knowPresentacionI dot´n knowPresentacion
I dot´n knowPresentacion
 
An die Mikrofone! Mit Podcasting für mehr Vielfalt in Netzdiskursen
An die Mikrofone! Mit Podcasting für mehr Vielfalt in NetzdiskursenAn die Mikrofone! Mit Podcasting für mehr Vielfalt in Netzdiskursen
An die Mikrofone! Mit Podcasting für mehr Vielfalt in Netzdiskursen
 
Rahmenbedingungen fuer Bauleistungen deutscher Unternehmen in Frankreich
Rahmenbedingungen fuer Bauleistungen deutscher Unternehmen in FrankreichRahmenbedingungen fuer Bauleistungen deutscher Unternehmen in Frankreich
Rahmenbedingungen fuer Bauleistungen deutscher Unternehmen in Frankreich
 
Clase 9 meylin
Clase 9 meylinClase 9 meylin
Clase 9 meylin
 
Manual de Citas con APA por Armando Sandoval Maravilla
Manual de Citas con APA  por Armando Sandoval MaravillaManual de Citas con APA  por Armando Sandoval Maravilla
Manual de Citas con APA por Armando Sandoval Maravilla
 
Binder1
Binder1Binder1
Binder1
 
Basis Präsentation German
Basis Präsentation  GermanBasis Präsentation  German
Basis Präsentation German
 
Aer Lingus presentation for Mice by melody
Aer Lingus presentation for Mice by melody Aer Lingus presentation for Mice by melody
Aer Lingus presentation for Mice by melody
 
Xing Harmony Diskussionsrunde: Lernen für das Leben
Xing Harmony Diskussionsrunde: Lernen für das LebenXing Harmony Diskussionsrunde: Lernen für das Leben
Xing Harmony Diskussionsrunde: Lernen für das Leben
 
Claas Bahr - ADS – wider das Normale
Claas Bahr - ADS – wider das NormaleClaas Bahr - ADS – wider das Normale
Claas Bahr - ADS – wider das Normale
 
LAS TICS
LAS TICSLAS TICS
LAS TICS
 

Ähnlich wie Publikationsverhalten in den Wirtschaftswissenschaften, von Ralf Toepfer

Wer betreibt eigentlich Open-Access-Repositorien in Deutschland?
Wer betreibt eigentlich Open-Access-Repositorien in Deutschland?Wer betreibt eigentlich Open-Access-Repositorien in Deutschland?
Wer betreibt eigentlich Open-Access-Repositorien in Deutschland?
Paul Vierkant
 
Rahmenbedingungen der Transformation. Von Subskription zu Open Access
 Rahmenbedingungen der Transformation. Von Subskription zu Open Access  Rahmenbedingungen der Transformation. Von Subskription zu Open Access
Rahmenbedingungen der Transformation. Von Subskription zu Open Access
Heinz Pampel
 
Clustering auf Werksebene
Clustering auf WerksebeneClustering auf Werksebene
Clustering auf Werksebene
Magnus Pfeffer
 
Literaturverwaltung und Publikationsstrategien
Literaturverwaltung und PublikationsstrategienLiteraturverwaltung und Publikationsstrategien
Literaturverwaltung und Publikationsstrategien
TIB Hannover
 
Fachgesellschaften und Open Access in Deutschland –  eine Analyse zur Heraus...
Fachgesellschaften und Open Access in Deutschland – eine Analyse zur Heraus...Fachgesellschaften und Open Access in Deutschland – eine Analyse zur Heraus...
Fachgesellschaften und Open Access in Deutschland –  eine Analyse zur Heraus...
Heinz Pampel
 
Innovation_Produktmanagement
Innovation_ProduktmanagementInnovation_Produktmanagement
Innovation_Produktmanagement
Rudolf Mumenthaler
 
Open Access in Berlin: Jeder Artikel zählt
Open Access in Berlin: Jeder Artikel zähltOpen Access in Berlin: Jeder Artikel zählt
Open Access in Berlin: Jeder Artikel zählt
Universitätsbibliothek der Technischen Universität Berlin
 
Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...
Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...
Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...
Thomas Hapke
 
Forschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-RepositorienForschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-Repositorien
Heinz Pampel
 
Analyse wissenschaftlicher Publikationen
Analyse wissenschaftlicher PublikationenAnalyse wissenschaftlicher Publikationen
Analyse wissenschaftlicher PublikationenAdrian Wilke
 
Forschungsergebnisse dauerhaft zugänglich machen - Strategien und Erfahrunge...
Forschungsergebnisse dauerhaft zugänglich machen - Strategien und Erfahrunge...Forschungsergebnisse dauerhaft zugänglich machen - Strategien und Erfahrunge...
Forschungsergebnisse dauerhaft zugänglich machen - Strategien und Erfahrunge...
Heinz Pampel
 
Forschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-RepositorienForschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-Repositorien
Heinz Pampel
 
Vom Projekt zum Service – zur Rolle von re3data.org in der Forschungsdateninf...
Vom Projekt zum Service – zur Rolle von re3data.org in der Forschungsdateninf...Vom Projekt zum Service – zur Rolle von re3data.org in der Forschungsdateninf...
Vom Projekt zum Service – zur Rolle von re3data.org in der Forschungsdateninf...
Heinz Pampel
 
OpenAIRE guidelines for data and literature repositories webinar_28022017
OpenAIRE guidelines for data and literature repositories webinar_28022017OpenAIRE guidelines for data and literature repositories webinar_28022017
OpenAIRE guidelines for data and literature repositories webinar_28022017
Jessica Rex
 
ORCID DE – Stand und Perspektive
ORCID DE –  Stand und PerspektiveORCID DE –  Stand und Perspektive
ORCID DE – Stand und Perspektive
Heinz Pampel
 

Ähnlich wie Publikationsverhalten in den Wirtschaftswissenschaften, von Ralf Toepfer (20)

Wer betreibt eigentlich Open-Access-Repositorien in Deutschland?
Wer betreibt eigentlich Open-Access-Repositorien in Deutschland?Wer betreibt eigentlich Open-Access-Repositorien in Deutschland?
Wer betreibt eigentlich Open-Access-Repositorien in Deutschland?
 
Rahmenbedingungen der Transformation. Von Subskription zu Open Access
 Rahmenbedingungen der Transformation. Von Subskription zu Open Access  Rahmenbedingungen der Transformation. Von Subskription zu Open Access
Rahmenbedingungen der Transformation. Von Subskription zu Open Access
 
Open Access-Publizieren in den Wirtschaftswissenschaften
Open Access-Publizieren in den WirtschaftswissenschaftenOpen Access-Publizieren in den Wirtschaftswissenschaften
Open Access-Publizieren in den Wirtschaftswissenschaften
 
Wie verbreitet sich die digitale Publikation im Netz?
Wie verbreitet sich die digitale Publikation im Netz?Wie verbreitet sich die digitale Publikation im Netz?
Wie verbreitet sich die digitale Publikation im Netz?
 
Clustering auf Werksebene
Clustering auf WerksebeneClustering auf Werksebene
Clustering auf Werksebene
 
Research Papers in Economics: RePEc - ein fachliches Repository?
Research Papers in Economics: RePEc - ein fachliches Repository?Research Papers in Economics: RePEc - ein fachliches Repository?
Research Papers in Economics: RePEc - ein fachliches Repository?
 
Anforderungen an bibliographische Datenbanken in Hinblick auf szientometrisch...
Anforderungen an bibliographische Datenbanken in Hinblick auf szientometrisch...Anforderungen an bibliographische Datenbanken in Hinblick auf szientometrisch...
Anforderungen an bibliographische Datenbanken in Hinblick auf szientometrisch...
 
Literaturverwaltung und Publikationsstrategien
Literaturverwaltung und PublikationsstrategienLiteraturverwaltung und Publikationsstrategien
Literaturverwaltung und Publikationsstrategien
 
Fachgesellschaften und Open Access in Deutschland –  eine Analyse zur Heraus...
Fachgesellschaften und Open Access in Deutschland – eine Analyse zur Heraus...Fachgesellschaften und Open Access in Deutschland – eine Analyse zur Heraus...
Fachgesellschaften und Open Access in Deutschland –  eine Analyse zur Heraus...
 
"Publication" und "Repositories" - Kontext, Ausblick
"Publication" und "Repositories" - Kontext, Ausblick "Publication" und "Repositories" - Kontext, Ausblick
"Publication" und "Repositories" - Kontext, Ausblick
 
Innovation_Produktmanagement
Innovation_ProduktmanagementInnovation_Produktmanagement
Innovation_Produktmanagement
 
Open Access in Berlin: Jeder Artikel zählt
Open Access in Berlin: Jeder Artikel zähltOpen Access in Berlin: Jeder Artikel zählt
Open Access in Berlin: Jeder Artikel zählt
 
Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...
Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...
Mehr als Google: Fachinformation finden – die Nadel im Heuhaufen und die TUHH...
 
Forschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-RepositorienForschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-Repositorien
 
Analyse wissenschaftlicher Publikationen
Analyse wissenschaftlicher PublikationenAnalyse wissenschaftlicher Publikationen
Analyse wissenschaftlicher Publikationen
 
Forschungsergebnisse dauerhaft zugänglich machen - Strategien und Erfahrunge...
Forschungsergebnisse dauerhaft zugänglich machen - Strategien und Erfahrunge...Forschungsergebnisse dauerhaft zugänglich machen - Strategien und Erfahrunge...
Forschungsergebnisse dauerhaft zugänglich machen - Strategien und Erfahrunge...
 
Forschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-RepositorienForschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-Repositorien
 
Vom Projekt zum Service – zur Rolle von re3data.org in der Forschungsdateninf...
Vom Projekt zum Service – zur Rolle von re3data.org in der Forschungsdateninf...Vom Projekt zum Service – zur Rolle von re3data.org in der Forschungsdateninf...
Vom Projekt zum Service – zur Rolle von re3data.org in der Forschungsdateninf...
 
OpenAIRE guidelines for data and literature repositories webinar_28022017
OpenAIRE guidelines for data and literature repositories webinar_28022017OpenAIRE guidelines for data and literature repositories webinar_28022017
OpenAIRE guidelines for data and literature repositories webinar_28022017
 
ORCID DE – Stand und Perspektive
ORCID DE –  Stand und PerspektiveORCID DE –  Stand und Perspektive
ORCID DE – Stand und Perspektive
 

Mehr von ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

The EconBiz Partner Network
The EconBiz Partner NetworkThe EconBiz Partner Network
Smart Photo Selection: Interpret Gaze as Personal Interest
Smart Photo Selection: Interpret Gaze as Personal InterestSmart Photo Selection: Interpret Gaze as Personal Interest
Smart Photo Selection: Interpret Gaze as Personal Interest
ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft
 
Wir sprechen die Sprachen der Daten - Metadaten-Management im Leibniz-Informa...
Wir sprechen die Sprachen der Daten - Metadaten-Management im Leibniz-Informa...Wir sprechen die Sprachen der Daten - Metadaten-Management im Leibniz-Informa...
Wir sprechen die Sprachen der Daten - Metadaten-Management im Leibniz-Informa...
ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft
 
„Gemeinsam sind wir stärker“… - Erzielte Synergien beim Aufbau eines kooperat...
„Gemeinsam sind wir stärker“… - Erzielte Synergien beim Aufbau eines kooperat...„Gemeinsam sind wir stärker“… - Erzielte Synergien beim Aufbau eines kooperat...
„Gemeinsam sind wir stärker“… - Erzielte Synergien beim Aufbau eines kooperat...ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft
 

Mehr von ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (20)

The EconBiz Partner Network
The EconBiz Partner NetworkThe EconBiz Partner Network
The EconBiz Partner Network
 
Smart Photo Selection: Interpret Gaze as Personal Interest
Smart Photo Selection: Interpret Gaze as Personal InterestSmart Photo Selection: Interpret Gaze as Personal Interest
Smart Photo Selection: Interpret Gaze as Personal Interest
 
Econ Desk - Die Online-Auskunft für die Wirtschaftswissenschaften
Econ Desk - Die Online-Auskunft für die WirtschaftswissenschaftenEcon Desk - Die Online-Auskunft für die Wirtschaftswissenschaften
Econ Desk - Die Online-Auskunft für die Wirtschaftswissenschaften
 
Wir sprechen die Sprachen der Daten - Metadaten-Management im Leibniz-Informa...
Wir sprechen die Sprachen der Daten - Metadaten-Management im Leibniz-Informa...Wir sprechen die Sprachen der Daten - Metadaten-Management im Leibniz-Informa...
Wir sprechen die Sprachen der Daten - Metadaten-Management im Leibniz-Informa...
 
Literaturverwaltung & Bibliotheken - Das zentrale Portal für Informationen ...
Literaturverwaltung & Bibliotheken  - Das zentrale Portal  für Informationen ...Literaturverwaltung & Bibliotheken  - Das zentrale Portal  für Informationen ...
Literaturverwaltung & Bibliotheken - Das zentrale Portal für Informationen ...
 
Bibliotheken im Spannungsfeld zwischen Nutzungsmessung und Datenschutz
Bibliotheken im Spannungsfeld zwischen Nutzungsmessung und DatenschutzBibliotheken im Spannungsfeld zwischen Nutzungsmessung und Datenschutz
Bibliotheken im Spannungsfeld zwischen Nutzungsmessung und Datenschutz
 
EconDesk - Die Online-Auskunft für die Wirtschaftswissenschaften
EconDesk -   Die Online-Auskunft für die WirtschaftswissenschaftenEconDesk -   Die Online-Auskunft für die Wirtschaftswissenschaften
EconDesk - Die Online-Auskunft für die Wirtschaftswissenschaften
 
„Gemeinsam sind wir stärker“… - Erzielte Synergien beim Aufbau eines kooperat...
„Gemeinsam sind wir stärker“… - Erzielte Synergien beim Aufbau eines kooperat...„Gemeinsam sind wir stärker“… - Erzielte Synergien beim Aufbau eines kooperat...
„Gemeinsam sind wir stärker“… - Erzielte Synergien beim Aufbau eines kooperat...
 
Leibniz -Bibliotheksverbund Forschungsinformation - Entwicklung und Anwendun...
Leibniz -Bibliotheksverbund Forschungsinformation  - Entwicklung und Anwendun...Leibniz -Bibliotheksverbund Forschungsinformation  - Entwicklung und Anwendun...
Leibniz -Bibliotheksverbund Forschungsinformation - Entwicklung und Anwendun...
 
EconBiz mobil: Fachrecherchen mit einer App
EconBiz mobil: Fachrecherchen mit einer AppEconBiz mobil: Fachrecherchen mit einer App
EconBiz mobil: Fachrecherchen mit einer App
 
EconStor - ein vernetztes Fach-Repositorium
EconStor - ein vernetztes Fach-RepositoriumEconStor - ein vernetztes Fach-Repositorium
EconStor - ein vernetztes Fach-Repositorium
 
ZBW / Inhalte der Werbe-Displays, Hamburg
ZBW / Inhalte der Werbe-Displays, HamburgZBW / Inhalte der Werbe-Displays, Hamburg
ZBW / Inhalte der Werbe-Displays, Hamburg
 
Recherchieren wie die Profis - Tipps von der ZBW - Teil 13: Open Access - Eig...
Recherchieren wie die Profis - Tipps von der ZBW - Teil 13: Open Access - Eig...Recherchieren wie die Profis - Tipps von der ZBW - Teil 13: Open Access - Eig...
Recherchieren wie die Profis - Tipps von der ZBW - Teil 13: Open Access - Eig...
 
Recherchieren wie die Profis - Tipps von der ZBW - Teil 12: Was kann Google S...
Recherchieren wie die Profis - Tipps von der ZBW - Teil 12: Was kann Google S...Recherchieren wie die Profis - Tipps von der ZBW - Teil 12: Was kann Google S...
Recherchieren wie die Profis - Tipps von der ZBW - Teil 12: Was kann Google S...
 
Econbiz Einführung
Econbiz EinführungEconbiz Einführung
Econbiz Einführung
 
Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...
Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...
Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...
 
Open Assessment and Open Citation Analysis - Experiences with the Journal "E...
Open Assessment  and Open Citation Analysis - Experiences with the Journal "E...Open Assessment  and Open Citation Analysis - Experiences with the Journal "E...
Open Assessment and Open Citation Analysis - Experiences with the Journal "E...
 
Das Weiterbildungsprogramm Bibliotheksmanagement der FU Berlin, von Olaf Siegert
Das Weiterbildungsprogramm Bibliotheksmanagement der FU Berlin, von Olaf SiegertDas Weiterbildungsprogramm Bibliotheksmanagement der FU Berlin, von Olaf Siegert
Das Weiterbildungsprogramm Bibliotheksmanagement der FU Berlin, von Olaf Siegert
 
Forschungsdaten im Kontext von Open-Access-Publikationsdiensten, von Olaf Sie...
Forschungsdaten im Kontext von Open-Access-Publikationsdiensten, von Olaf Sie...Forschungsdaten im Kontext von Open-Access-Publikationsdiensten, von Olaf Sie...
Forschungsdaten im Kontext von Open-Access-Publikationsdiensten, von Olaf Sie...
 
Open Access and Open Assessment: The Future of Peer Reviewed Journals? Experi...
Open Access and Open Assessment: The Future of Peer Reviewed Journals? Experi...Open Access and Open Assessment: The Future of Peer Reviewed Journals? Experi...
Open Access and Open Assessment: The Future of Peer Reviewed Journals? Experi...
 

Publikationsverhalten in den Wirtschaftswissenschaften, von Ralf Toepfer