Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

UB Bochum - RUB Bibliographie

719 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

UB Bochum - RUB Bibliographie

  1. 1. RUB Bibliographie RUB Zugriff auf Publikationsdaten und mehr … Freier Bibliographie Freier Zugriff auf Veronika Josenhans Silvia van Beek, André Hagenbruch, Publikationsdaten und mehr … Silvia van Beek, André Hagenbruch, Veronika Josenhans UB Bochum / 22.10.2009 1 Projekt Hochschulbibliographie
  2. 2. Open Access meint … Freier Zugang zu wissenschaftlicher Literatur, so dass der Volltext  gelesen  herunterladen  kopiert  verteilt  gedruckt  in ihm gesucht  und auf ihn verwiesen werden kann Volle Kontrolle über ihre Arbeit bleibt bei den AutorInnen Hochschulbibliographien sind eine Basis für Open Access Veröffentlichungen UB Bochum / 22.10.2009 2 Projekt Hochschulbibliographie
  3. 3. Was möchte die "RUB Bibliographie" ermöglichen? Schaffung eines einheitlichen Datenbestands als Basis für …  Komfortable Suche  Professionelle Präsentation der Publikationen  Nachnutzung der Daten  Leichtes Pflegen der Literaturdaten  Bibliometrische Analyse, z.B. Zitationsanalyse  Volltexte UB Bochum / 22.10.2009 3 Projekt Hochschulbibliographie
  4. 4. Einheitlicher Datenbestand als Basis Datenbasis der Bibliographie  Die Publikationen aller WissenschaftlerInnen der RUB  RUB-Dissertationen Wie sind diese Publikationen momentan erfasst? Publikationstyp Katalog Fachdatenbank / Persönliche Website / Fachbibliographie Institutswebsite Buch  - -/ Zeitschriftenaufsatz -  -/ Zeitschriften / Reihen  - -/ Beitrag in Sammelwerk - -/ -/ „Graue Literatur“ - - -/ UB Bochum / 22.10.2009 4 Projekt Hochschulbibliographie
  5. 5. Einheitlicher Datenbestand als Basis  Daten über viele Informationsquellen verstreut  unterschiedlichste Datenformate, teilw. keine bibliographischen Formate  Zahlreiche Publikationen sind nicht erfasst („Graue Literatur“) Folge  Suche in vielen Informationsquellen  Kein Überblick über Publikationsaufkommen der WissenschaftlerInnen  Keine Nachnutzung / Export der Daten möglich Primäres Ziel der RUB Bibliographie  Schaffung eines einheitlichen Datenbestand als Basis für viele Dienste UB Bochum / 22.10.2009 5 Projekt Hochschulbibliographie
  6. 6. Komfortable Suchmöglichkeiten  Einfache Suche / Erweiterte Suche  Intuitives Erkunden der Daten  Browsen und Eingrenzen der Suche über Navigatoren • Personen • Organisationstruktur der RUB • Publikationstypen • Erscheinungsjahre • Sprache …  Suche nach ähnlichen Titeln  Dokumentation des Suchwegs  Suchergebnisse abonnierbar UB Bochum / 22.10.2009 6 Projekt Hochschulbibliographie
  7. 7. Anreicherung der bibliographischen Daten  Abstract  Inhaltsverzeichnis  Schlagwörter  Thesauri / Klassifikationen, z.B. • Standard Thesaurus Wirtschaft • Library of Congress Classification  Titelcover  WorldCat Identities • "Rekontextualisierung" der RUB-Wissenschaftler/innen UB Bochum / 22.10.2009 7 Projekt Hochschulbibliographie
  8. 8. Aktuelles Datenmodell Internes Datenformat: MODS (Metadata Object Description Schema)  Seit 2002 entwickelt und gepflegt von der Library of Congress  XML  Teilmenge von MARC21 → Umstieg deutscher Bibliotheken von MAB auf MARC  Beschreibungsmächtigstes Exportformat aus Citavi heraus Exportmöglichkeiten  Formate: MODS, DublinCore, BibTeX, RIS, JSON • Import in Literaturverwaltungsprogramme • Kompatibilität zu anderen Publikationsservern (z.B. im UAMR-Kontext)  Durch CSL (Citation Style Language) • Erstellen individueller Publikationslisten im gewünschten Zitationsstil • Widgets zum Einbinden von Publikationsverzeichnissen auf eigener Website  SocialBookmarking-Dienste, z.B. bibsonomy UB Bochum / 22.10.2009 8 Projekt Hochschulbibliographie
  9. 9. Zukünftiges Datenmodell Bibliographic Ontology  Seit 2007 entwickelt und gepflegt im Rahmen des Zotero-Projekts  Web of (Linked) Data (aka Semantic Web): • Nicht auf bibliographische Metadaten beschränkt • Unterschiedlichste Daten können mit Titeln kombiniert werden • Verbesserung der Suche • Mashups  RDF (Resource Description Framework)  Exportformate können abgeleitet werden UB Bochum / 22.10.2009 9 Projekt Hochschulbibliographie
  10. 10. Technische Infrastruktur  Eigenentwicklung aus • Suchmaschine: Apache Solr • Web-Applikationsframework: Django • Weboberflächen-Framework: YAML • (Demnächst: Sesame Triple Store)  Rapid Prototyping  Flexibel an spezialisierte Anforderungen anpassbar • ArcheoInf-Dokumentenrepositorium • Geodidaktik • "Quellen der japanischen Geschichte in Übersetzung" UB Bochum / 22.10.2009 10 Projekt Hochschulbibliographie
  11. 11. Leichtes Pflegen der Literaturdaten Über eine Eingabemaske  Anmeldung  neue Titel melden  bereits vorhandene Titel aktualisieren und/oder ergänzen "Massenlieferungen"  als Datei  in bibliographischen Datenformaten (z.B. RIS, BibTeX) Datenexport  aus bereits bestehenden Institutsdatenbanken zumeist möglich! UB Bochum / 22.10.2009 11 Projekt Hochschulbibliographie
  12. 12. Bibliometrische Analysen und Zitationsanalysen Zitationsanalyse  Export der Literaturdaten in Dienste wie citation-tracker.com Als Datengrundlage für bibliometrische Analysen  Exzellenzinitiative 2010/11  Auf Fakultäts- / Institutsebene etc. • Wer publiziert mit wem? • Zu welchen Themen wird publiziert / geforscht? • … UB Bochum / 22.10.2009 12 Projekt Hochschulbibliographie
  13. 13. Volltexte Weg zum Volltext bereits jetzt in die RUB Bibliographie eingebunden:  Links zu Volltexten / DOI / URN  Link-Resolver  GoogleBooks Open-Access-Veröffentlichen über die RUB Bibliographie  Volltext ist durchsuchbar  E-Dissertationen der RUB  "Green Road" zu OA: Hochladen von Publikationen (Preprints etc.) bald möglich  "Golden Road" zu OA: E-Journals und Schriftenreihen in Zukunft denkbar • DFG unterstützt OA: Universitäten können Mittel für Publikationen ihrer WissenschaftlerInnen in Open-Access-Zeitschriften beantragen! • "Open Publication Distribution System" als mögliche Infrastruktur UB Bochum / 22.10.2009 13 Projekt Hochschulbibliographie
  14. 14. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Silvia van Beek André Hagenbruch Veronika Josenhans E-Mail: bibliographie-ub@rub.de Telefon: +49-(0)234-32-28560 Prototyp der RUB Bibliographie: http://bibliographie-ub.rub.de Dokumentation: http://bibliographie-trac.ub.rub.de/ UB Bochum / 22.10.2009 14 Projekt Hochschulbibliographie

×