SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
ABAX Informationstechnik GmbH
Robotic Process Automation
Wie künstliche Intelligenz Menschen bei Ihrer täglichen Arbeit
mit aufwändigen Prozessen und komplexer Software
unterstützt und damit dem Fachkräftemangel entgegenwirkt.
Martin Nemec, Key Account Manager
ABAX Informationstechnik GmbH
ABAX Informationstechnik GmbH
Die große (digitale) Transformation
ABAX Informationstechnik GmbH
Die Digitalisierung
Zusehends verkürzte Abstände mit
signifikanten Veränderungen
Die Menge an unterschiedlichen
Tätigkeiten steigt überproportional
Die Digitalisierung überfordert viele
Mitarbeiter:innen
Fachkräfte werden immer unproduktiver
durch überantwortete Arbeiten
Studie von Ernst & Young zeigt z.B. die
Belastung durch die Digitalisierung
ABAX Informationstechnik GmbH
Wie gut sind wir eigentlich digitalisiert?
Quelle Deloitte Radar 2022 https://www2.deloitte.com/content/dam/Deloitte/at/Documents/radar/at-radar-2022.pdf
ABAX Informationstechnik GmbH
Ein aktuelles Problem “unserer Zeit”
ABAX Informationstechnik GmbH
Die Unternehmensrisiken
Vermindertes Unternehmenswachstum
Kostenexplosion durch teure Zukäufe
Verminderte Produktivität
“No Backup” für kritische Positionen
Fachkräfte verlassen das Unternehmen
ABAX Informationstechnik GmbH
Warum kündigen Mitarbeiter:innen
Überlastung, Stress
Fehlende Wertschätzung
Fehlende Förderung
Verlorener Fokus
https://www.businessinsider.de/karriere/arbeitsleben/gruende-warum-gute-leute-das-unternehmen-verlassen-r5/
ABAX Informationstechnik GmbH
Das “Gold” in Ihrem Unternehmen
Ihre Fachkräfte
Ihre langjährigen Mitarbeiter:innen
Ihre “hidden Champions”
Ihr bestehendes Know How
ABAX Informationstechnik GmbH
Robotic Process Automation als Lösung
Roboter unterstützen Menschen anstatt
sie zu Ersetzen
Zeiteinsparung und Entlastung für
Mitarbeiter:innen
Fokussierung auf wertschöpfende
Tätigkeiten
Wertigkeit der Mitarbeiter:innen erhöhen
Schnittstellen unabhängig, daher nicht
zwingend ein “IT Thema”
ABAX Informationstechnik GmbH
Robotic Process Automation
Fachkräfte entlasten durch RPA
DI Tan Nguyen, Head of Business Information & Automation
ABAX Informationstechnik GmbH
ABAX Informationstechnik GmbH
Ein Roboter für jeden Menschen?
Und der ABAX Ansatz…
ABAX Informationstechnik GmbH
Der ABAX 360°Ansatz (People Centric)
Erhebung von automatisierbaren
Prozessen, Potentialabschätzung, ROI
Erstellung, Projekt Setup und Proof of
concept mit definierten Zielen.
Erfassung der Probleme
Ihre Mitarbeiter:innen sollen keine
“Berührungsängste” haben und Ihre
Erfahrungen produktiv mit einbringen
können.
Einbindung der Stakeholder
Laufende Einbindung der Stakeholder
und Mitarbeiterbefragungen, laufende
monatliche Feedbackmeetings und
“Schärfung” des Service. Erweiterung
auf weitere Abteilungen, ständige Hilfe
im 3rd Level für unsere Kund:innen.
Langfristige Optimierung
Erfassung und Klärung auch von
“Trampelpfaden” oder nicht
dokumentierten Prozessen.
Einbindung von komplexen Prozessen
zur Fehlervermeidung.
Finetuning
ABAX Informationstechnik GmbH
Kriterien für einen erfolgreichen RPA Prozess
iterativ rulebased digital
volum
e
standardized
ABAX Informationstechnik GmbH
Welche Fragen Sie sich stellen sollten
Welcher Ablauf kostet mich viel Zeit?
Läuft der Prozess immer wieder gleich ab?
Gibt es danach Abläufe, die angestoßen werden müssen?
Kann der Prozess digitalisiert werden? Papier?
Muss ich bei diesem Prozess viele Entscheidung treffen?
Wie oft läuft bei dem Ablauf etwas schief und kostet mir Zeit?
ABAX Informationstechnik GmbH
RPA Typen*
Attended Unattended Hybrid
* Basierend auf UIPath
ABAX Informationstechnik GmbH
Erfolg oder Misserfolg Ihrer RPA Einführung
Erfolg
Menschen mit einbeziehen, bottom up
Berührungsängste direkt angehen
Jede Arbeit Ernst nehmen
Laufende Entwicklung
Unterschiedliche Anbieter nicht
ausschließen
Misserfolg
Einführung nur aus der Sicht des
Managements, Berührungsängste
bestätigen
Probleme und Arbeiten nicht ernst
nehmen
RPA einführen und dann “vergessen”
Unterschiedliche Anbieter haben ggf. Ihre
Berechtigung
ABAX Informationstechnik GmbH
Center of Excellence
Moving from here ... … to here
ABAX Informationstechnik GmbH
Roles
RPA Sponsor
RPA Champions
RPA Supervisor
RPA Business Analyst
RPA Solution Architect
RPA Change Manager
RPA Service Support
RPA Infrastructure Engineer
RPA Developer
ABAX Informationstechnik GmbH
RPA Governance
vs.
ABAX Informationstechnik GmbH
Zeiteinsparungen
Ein wichtiger Punkt :
Was bringt es Ihrem Unternehmen?
ABAX Informationstechnik GmbH
5000000
4600000
150000 45500
662000
0
1000000
2000000
3000000
4000000
5000000
6000000
Stunden eingespart pro Jahr
Per anno in Stunden
PWC Takeda Applied Materials Spotify Royal Mail
RPA Beispiele Zeiteinsparung*
*Beispiele anhand UiPath Lösungen
ABAX Informationstechnik GmbH
Ein paar Beispiele
1. User Anlage
2. Firmeninfos in CRM anreichern mit Informationen
3. Finance: Öffnen von mehreren Datenbanken und Quellen
4. Hardwarebestellungen für User:innen (z.b. über Teams)
5. Rohstoff Marktpreise, Index, erheben
ABAX Informationstechnik GmbH
Was wir Ihnen mitgeben möchten
Vorteile des ABAX 360° Ansatz
Fachkräfte unterstützen, nicht ersetzen =
gesteigerte Akzeptanz
Unternehmensweit Personal einbinden =
gesteigerte Wertschätzung
Hohes Potential für Zeiteinsparung =
mehr Fokus auf Kerntätigkeiten
ABAX Informationstechnik GmbH
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit!
DI Tan Nguyen tan@abax.at
Martin Nemec martin.nemec@abax.at
ABAX Informationstechnik GmbH

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Martin Nemec, Dipl.-Ing. Tan Nguyen (ABAX Informationstechnik)

SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen solltenSAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
IT-Onlinemagazin
 
Digitale Transformation für KMU
Digitale Transformation für KMUDigitale Transformation für KMU
Digitale Transformation für KMU
Gernot Sauerborn
 
Allgeier (Schweiz) AG - 02 Digitalisierung in der Praxis
Allgeier (Schweiz) AG - 02 Digitalisierung in der PraxisAllgeier (Schweiz) AG - 02 Digitalisierung in der Praxis
Allgeier (Schweiz) AG - 02 Digitalisierung in der Praxis
Allgeier (Schweiz) AG
 
Leistungsspektrum
LeistungsspektrumLeistungsspektrum
Leistungsspektrum
Brigitte Ilsanker
 
Survival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen Fitness
Survival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen FitnessSurvival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen Fitness
Survival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen Fitness
Oliver Laitenberger
 
Die digitale AU-Prozessplattform - Topcom Kommunikationssysteme GmbH
Die digitale AU-Prozessplattform - Topcom Kommunikationssysteme GmbHDie digitale AU-Prozessplattform - Topcom Kommunikationssysteme GmbH
Die digitale AU-Prozessplattform - Topcom Kommunikationssysteme GmbH
💡Jörn Sander
 
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdfDACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
DNUG e.V.
 
Effizienz auf Knopfdruck
Effizienz auf KnopfdruckEffizienz auf Knopfdruck
Effizienz auf Knopfdruck
d.velop AG
 
A4 Pavone@Lotusday2007
A4 Pavone@Lotusday2007A4 Pavone@Lotusday2007
A4 Pavone@Lotusday2007
Andreas Schulte
 
Dr. Michael Huemer (BDO IT & Risk Advisory)
Dr. Michael Huemer (BDO IT & Risk Advisory)Dr. Michael Huemer (BDO IT & Risk Advisory)
Dr. Michael Huemer (BDO IT & Risk Advisory)
Praxistage
 
«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...
«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...
«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...
Intelliact AG
 
Robotic Process Automation - DATAGROUP RPA Magazin
Robotic Process Automation - DATAGROUP RPA MagazinRobotic Process Automation - DATAGROUP RPA Magazin
Robotic Process Automation - DATAGROUP RPA Magazin
Christian Sauter
 
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der HandIT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
Gernot Sauerborn
 
Trusted Shops und LeanIX Enterprise Architektur Management Success Story
Trusted Shops und LeanIX Enterprise Architektur Management Success StoryTrusted Shops und LeanIX Enterprise Architektur Management Success Story
Trusted Shops und LeanIX Enterprise Architektur Management Success Story
LeanIX GmbH
 
Artikel: Professional Computing: IDM und IL: Fundamente zur Abbildung von Ges...
Artikel: Professional Computing: IDM und IL: Fundamente zur Abbildung von Ges...Artikel: Professional Computing: IDM und IL: Fundamente zur Abbildung von Ges...
Artikel: Professional Computing: IDM und IL: Fundamente zur Abbildung von Ges...
Peter Affolter
 
Erfolg Ausgabe 1/2 2008 vom 26. Februar 2008
Erfolg Ausgabe 1/2 2008 vom 26. Februar 2008Erfolg Ausgabe 1/2 2008 vom 26. Februar 2008
Erfolg Ausgabe 1/2 2008 vom 26. Februar 2008
Netzwerk-Verlag
 
Process Automation Forum, Processautomatisierung neu gedacht für das digitale...
Process Automation Forum, Processautomatisierung neu gedacht für das digitale...Process Automation Forum, Processautomatisierung neu gedacht für das digitale...
Process Automation Forum, Processautomatisierung neu gedacht für das digitale...
camunda services GmbH
 
S&T AG: Enabling digital business models
S&T AG: Enabling digital business modelsS&T AG: Enabling digital business models
S&T AG: Enabling digital business models
S&T AG
 
SaaS für kleine Unternehmen und Selbständige mit CAS PIA
SaaS für kleine Unternehmen und Selbständige mit CAS PIASaaS für kleine Unternehmen und Selbständige mit CAS PIA
SaaS für kleine Unternehmen und Selbständige mit CAS PIAMartinOesterer
 
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
Praxistage
 

Ähnlich wie Martin Nemec, Dipl.-Ing. Tan Nguyen (ABAX Informationstechnik) (20)

SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen solltenSAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
 
Digitale Transformation für KMU
Digitale Transformation für KMUDigitale Transformation für KMU
Digitale Transformation für KMU
 
Allgeier (Schweiz) AG - 02 Digitalisierung in der Praxis
Allgeier (Schweiz) AG - 02 Digitalisierung in der PraxisAllgeier (Schweiz) AG - 02 Digitalisierung in der Praxis
Allgeier (Schweiz) AG - 02 Digitalisierung in der Praxis
 
Leistungsspektrum
LeistungsspektrumLeistungsspektrum
Leistungsspektrum
 
Survival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen Fitness
Survival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen FitnessSurvival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen Fitness
Survival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen Fitness
 
Die digitale AU-Prozessplattform - Topcom Kommunikationssysteme GmbH
Die digitale AU-Prozessplattform - Topcom Kommunikationssysteme GmbHDie digitale AU-Prozessplattform - Topcom Kommunikationssysteme GmbH
Die digitale AU-Prozessplattform - Topcom Kommunikationssysteme GmbH
 
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdfDACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
 
Effizienz auf Knopfdruck
Effizienz auf KnopfdruckEffizienz auf Knopfdruck
Effizienz auf Knopfdruck
 
A4 Pavone@Lotusday2007
A4 Pavone@Lotusday2007A4 Pavone@Lotusday2007
A4 Pavone@Lotusday2007
 
Dr. Michael Huemer (BDO IT & Risk Advisory)
Dr. Michael Huemer (BDO IT & Risk Advisory)Dr. Michael Huemer (BDO IT & Risk Advisory)
Dr. Michael Huemer (BDO IT & Risk Advisory)
 
«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...
«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...
«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...
 
Robotic Process Automation - DATAGROUP RPA Magazin
Robotic Process Automation - DATAGROUP RPA MagazinRobotic Process Automation - DATAGROUP RPA Magazin
Robotic Process Automation - DATAGROUP RPA Magazin
 
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der HandIT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
 
Trusted Shops und LeanIX Enterprise Architektur Management Success Story
Trusted Shops und LeanIX Enterprise Architektur Management Success StoryTrusted Shops und LeanIX Enterprise Architektur Management Success Story
Trusted Shops und LeanIX Enterprise Architektur Management Success Story
 
Artikel: Professional Computing: IDM und IL: Fundamente zur Abbildung von Ges...
Artikel: Professional Computing: IDM und IL: Fundamente zur Abbildung von Ges...Artikel: Professional Computing: IDM und IL: Fundamente zur Abbildung von Ges...
Artikel: Professional Computing: IDM und IL: Fundamente zur Abbildung von Ges...
 
Erfolg Ausgabe 1/2 2008 vom 26. Februar 2008
Erfolg Ausgabe 1/2 2008 vom 26. Februar 2008Erfolg Ausgabe 1/2 2008 vom 26. Februar 2008
Erfolg Ausgabe 1/2 2008 vom 26. Februar 2008
 
Process Automation Forum, Processautomatisierung neu gedacht für das digitale...
Process Automation Forum, Processautomatisierung neu gedacht für das digitale...Process Automation Forum, Processautomatisierung neu gedacht für das digitale...
Process Automation Forum, Processautomatisierung neu gedacht für das digitale...
 
S&T AG: Enabling digital business models
S&T AG: Enabling digital business modelsS&T AG: Enabling digital business models
S&T AG: Enabling digital business models
 
SaaS für kleine Unternehmen und Selbständige mit CAS PIA
SaaS für kleine Unternehmen und Selbständige mit CAS PIASaaS für kleine Unternehmen und Selbständige mit CAS PIA
SaaS für kleine Unternehmen und Selbständige mit CAS PIA
 
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
 

Mehr von Praxistage

Einladung zu den Praxistagen 2024 im virtuellen Landhaus
Einladung zu den Praxistagen 2024 im virtuellen LandhausEinladung zu den Praxistagen 2024 im virtuellen Landhaus
Einladung zu den Praxistagen 2024 im virtuellen Landhaus
Praxistage
 
Michael Jäger, MBA, Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) Christian Kohler (Mait...
Michael Jäger, MBA, Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) Christian Kohler (Mait...Michael Jäger, MBA, Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) Christian Kohler (Mait...
Michael Jäger, MBA, Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) Christian Kohler (Mait...
Praxistage
 
Fr. RA Mag. Birgit Noha, LL.M. (Laws.at)
Fr. RA Mag. Birgit Noha, LL.M. (Laws.at)Fr. RA Mag. Birgit Noha, LL.M. (Laws.at)
Fr. RA Mag. Birgit Noha, LL.M. (Laws.at)
Praxistage
 
Mag.a Mary-Ann Hayes (Unicredit Bank Austria AG)
Mag.a Mary-Ann Hayes (Unicredit Bank Austria AG)Mag.a Mary-Ann Hayes (Unicredit Bank Austria AG)
Mag.a Mary-Ann Hayes (Unicredit Bank Austria AG)
Praxistage
 
OR Dipl.-Ing. Bettina Gastecker, Bakk (Bundesministerium für Finanzen)
OR Dipl.-Ing. Bettina Gastecker, Bakk (Bundesministerium für Finanzen)OR Dipl.-Ing. Bettina Gastecker, Bakk (Bundesministerium für Finanzen)
OR Dipl.-Ing. Bettina Gastecker, Bakk (Bundesministerium für Finanzen)
Praxistage
 
Dipl.-Ing. (FH) Bernd Stockinger (Citycom Telekommunikation GmbH)
Dipl.-Ing. (FH) Bernd Stockinger (Citycom Telekommunikation GmbH)Dipl.-Ing. (FH) Bernd Stockinger (Citycom Telekommunikation GmbH)
Dipl.-Ing. (FH) Bernd Stockinger (Citycom Telekommunikation GmbH)
Praxistage
 
Dipl.-Verww. (FH) Christian Zierau (Stadtrat für Finanzen, Personal, Ordnung ...
Dipl.-Verww. (FH) Christian Zierau (Stadtrat für Finanzen, Personal, Ordnung ...Dipl.-Verww. (FH) Christian Zierau (Stadtrat für Finanzen, Personal, Ordnung ...
Dipl.-Verww. (FH) Christian Zierau (Stadtrat für Finanzen, Personal, Ordnung ...
Praxistage
 
Bernd Schellnast (Sphinx IT Consulting GmbH)
Bernd Schellnast (Sphinx IT Consulting GmbH)Bernd Schellnast (Sphinx IT Consulting GmbH)
Bernd Schellnast (Sphinx IT Consulting GmbH)
Praxistage
 
Werner Panhauser (Helvetia Versicherungen AG)
Werner Panhauser (Helvetia Versicherungen AG)Werner Panhauser (Helvetia Versicherungen AG)
Werner Panhauser (Helvetia Versicherungen AG)
Praxistage
 
Michael Weilguny, Christian Schön (IVM Technical Consultants Wien Ges.m.b.H.)
Michael Weilguny, Christian Schön (IVM Technical Consultants Wien Ges.m.b.H.)Michael Weilguny, Christian Schön (IVM Technical Consultants Wien Ges.m.b.H.)
Michael Weilguny, Christian Schön (IVM Technical Consultants Wien Ges.m.b.H.)
Praxistage
 
Dipl.-Ing. Bob Velkov (Huawei Technologies Austria GmbH)
Dipl.-Ing. Bob Velkov (Huawei Technologies Austria GmbH)Dipl.-Ing. Bob Velkov (Huawei Technologies Austria GmbH)
Dipl.-Ing. Bob Velkov (Huawei Technologies Austria GmbH)
Praxistage
 
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise)
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise)Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise)
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise)
Praxistage
 
Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)
Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)
Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)
Praxistage
 
Mag.a Verena Becker, BSc. (Wirtschaftskammer Österreich/BSIC)
Mag.a Verena Becker, BSc. (Wirtschaftskammer Österreich/BSIC)Mag.a Verena Becker, BSc. (Wirtschaftskammer Österreich/BSIC)
Mag.a Verena Becker, BSc. (Wirtschaftskammer Österreich/BSIC)
Praxistage
 
Doris Ingerisch (Axians ICT Austria GmbH)
Doris Ingerisch (Axians ICT Austria GmbH)Doris Ingerisch (Axians ICT Austria GmbH)
Doris Ingerisch (Axians ICT Austria GmbH)
Praxistage
 
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung GmbH)
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung GmbH)Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung GmbH)
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung GmbH)
Praxistage
 
Fr. Vanessa Kluge, BA (Kontron AIS GmbH)
Fr. Vanessa Kluge, BA (Kontron AIS GmbH)Fr. Vanessa Kluge, BA (Kontron AIS GmbH)
Fr. Vanessa Kluge, BA (Kontron AIS GmbH)
Praxistage
 
Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)
Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)
Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)
Praxistage
 
Praxistage 2024 im virtuellen Landhaus, St. Pölten
Praxistage 2024 im virtuellen Landhaus, St. PöltenPraxistage 2024 im virtuellen Landhaus, St. Pölten
Praxistage 2024 im virtuellen Landhaus, St. Pölten
Praxistage
 
Hr. David Simon (Juniper Networks, Inc.)
Hr. David Simon (Juniper Networks, Inc.)Hr. David Simon (Juniper Networks, Inc.)
Hr. David Simon (Juniper Networks, Inc.)
Praxistage
 

Mehr von Praxistage (20)

Einladung zu den Praxistagen 2024 im virtuellen Landhaus
Einladung zu den Praxistagen 2024 im virtuellen LandhausEinladung zu den Praxistagen 2024 im virtuellen Landhaus
Einladung zu den Praxistagen 2024 im virtuellen Landhaus
 
Michael Jäger, MBA, Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) Christian Kohler (Mait...
Michael Jäger, MBA, Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) Christian Kohler (Mait...Michael Jäger, MBA, Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) Christian Kohler (Mait...
Michael Jäger, MBA, Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) Christian Kohler (Mait...
 
Fr. RA Mag. Birgit Noha, LL.M. (Laws.at)
Fr. RA Mag. Birgit Noha, LL.M. (Laws.at)Fr. RA Mag. Birgit Noha, LL.M. (Laws.at)
Fr. RA Mag. Birgit Noha, LL.M. (Laws.at)
 
Mag.a Mary-Ann Hayes (Unicredit Bank Austria AG)
Mag.a Mary-Ann Hayes (Unicredit Bank Austria AG)Mag.a Mary-Ann Hayes (Unicredit Bank Austria AG)
Mag.a Mary-Ann Hayes (Unicredit Bank Austria AG)
 
OR Dipl.-Ing. Bettina Gastecker, Bakk (Bundesministerium für Finanzen)
OR Dipl.-Ing. Bettina Gastecker, Bakk (Bundesministerium für Finanzen)OR Dipl.-Ing. Bettina Gastecker, Bakk (Bundesministerium für Finanzen)
OR Dipl.-Ing. Bettina Gastecker, Bakk (Bundesministerium für Finanzen)
 
Dipl.-Ing. (FH) Bernd Stockinger (Citycom Telekommunikation GmbH)
Dipl.-Ing. (FH) Bernd Stockinger (Citycom Telekommunikation GmbH)Dipl.-Ing. (FH) Bernd Stockinger (Citycom Telekommunikation GmbH)
Dipl.-Ing. (FH) Bernd Stockinger (Citycom Telekommunikation GmbH)
 
Dipl.-Verww. (FH) Christian Zierau (Stadtrat für Finanzen, Personal, Ordnung ...
Dipl.-Verww. (FH) Christian Zierau (Stadtrat für Finanzen, Personal, Ordnung ...Dipl.-Verww. (FH) Christian Zierau (Stadtrat für Finanzen, Personal, Ordnung ...
Dipl.-Verww. (FH) Christian Zierau (Stadtrat für Finanzen, Personal, Ordnung ...
 
Bernd Schellnast (Sphinx IT Consulting GmbH)
Bernd Schellnast (Sphinx IT Consulting GmbH)Bernd Schellnast (Sphinx IT Consulting GmbH)
Bernd Schellnast (Sphinx IT Consulting GmbH)
 
Werner Panhauser (Helvetia Versicherungen AG)
Werner Panhauser (Helvetia Versicherungen AG)Werner Panhauser (Helvetia Versicherungen AG)
Werner Panhauser (Helvetia Versicherungen AG)
 
Michael Weilguny, Christian Schön (IVM Technical Consultants Wien Ges.m.b.H.)
Michael Weilguny, Christian Schön (IVM Technical Consultants Wien Ges.m.b.H.)Michael Weilguny, Christian Schön (IVM Technical Consultants Wien Ges.m.b.H.)
Michael Weilguny, Christian Schön (IVM Technical Consultants Wien Ges.m.b.H.)
 
Dipl.-Ing. Bob Velkov (Huawei Technologies Austria GmbH)
Dipl.-Ing. Bob Velkov (Huawei Technologies Austria GmbH)Dipl.-Ing. Bob Velkov (Huawei Technologies Austria GmbH)
Dipl.-Ing. Bob Velkov (Huawei Technologies Austria GmbH)
 
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise)
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise)Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise)
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise)
 
Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)
Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)
Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)
 
Mag.a Verena Becker, BSc. (Wirtschaftskammer Österreich/BSIC)
Mag.a Verena Becker, BSc. (Wirtschaftskammer Österreich/BSIC)Mag.a Verena Becker, BSc. (Wirtschaftskammer Österreich/BSIC)
Mag.a Verena Becker, BSc. (Wirtschaftskammer Österreich/BSIC)
 
Doris Ingerisch (Axians ICT Austria GmbH)
Doris Ingerisch (Axians ICT Austria GmbH)Doris Ingerisch (Axians ICT Austria GmbH)
Doris Ingerisch (Axians ICT Austria GmbH)
 
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung GmbH)
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung GmbH)Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung GmbH)
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung GmbH)
 
Fr. Vanessa Kluge, BA (Kontron AIS GmbH)
Fr. Vanessa Kluge, BA (Kontron AIS GmbH)Fr. Vanessa Kluge, BA (Kontron AIS GmbH)
Fr. Vanessa Kluge, BA (Kontron AIS GmbH)
 
Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)
Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)
Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)
 
Praxistage 2024 im virtuellen Landhaus, St. Pölten
Praxistage 2024 im virtuellen Landhaus, St. PöltenPraxistage 2024 im virtuellen Landhaus, St. Pölten
Praxistage 2024 im virtuellen Landhaus, St. Pölten
 
Hr. David Simon (Juniper Networks, Inc.)
Hr. David Simon (Juniper Networks, Inc.)Hr. David Simon (Juniper Networks, Inc.)
Hr. David Simon (Juniper Networks, Inc.)
 

Martin Nemec, Dipl.-Ing. Tan Nguyen (ABAX Informationstechnik)

  • 1. ABAX Informationstechnik GmbH Robotic Process Automation Wie künstliche Intelligenz Menschen bei Ihrer täglichen Arbeit mit aufwändigen Prozessen und komplexer Software unterstützt und damit dem Fachkräftemangel entgegenwirkt. Martin Nemec, Key Account Manager ABAX Informationstechnik GmbH
  • 2. ABAX Informationstechnik GmbH Die große (digitale) Transformation
  • 3. ABAX Informationstechnik GmbH Die Digitalisierung Zusehends verkürzte Abstände mit signifikanten Veränderungen Die Menge an unterschiedlichen Tätigkeiten steigt überproportional Die Digitalisierung überfordert viele Mitarbeiter:innen Fachkräfte werden immer unproduktiver durch überantwortete Arbeiten Studie von Ernst & Young zeigt z.B. die Belastung durch die Digitalisierung
  • 4. ABAX Informationstechnik GmbH Wie gut sind wir eigentlich digitalisiert? Quelle Deloitte Radar 2022 https://www2.deloitte.com/content/dam/Deloitte/at/Documents/radar/at-radar-2022.pdf
  • 5. ABAX Informationstechnik GmbH Ein aktuelles Problem “unserer Zeit”
  • 6. ABAX Informationstechnik GmbH Die Unternehmensrisiken Vermindertes Unternehmenswachstum Kostenexplosion durch teure Zukäufe Verminderte Produktivität “No Backup” für kritische Positionen Fachkräfte verlassen das Unternehmen
  • 7. ABAX Informationstechnik GmbH Warum kündigen Mitarbeiter:innen Überlastung, Stress Fehlende Wertschätzung Fehlende Förderung Verlorener Fokus https://www.businessinsider.de/karriere/arbeitsleben/gruende-warum-gute-leute-das-unternehmen-verlassen-r5/
  • 8. ABAX Informationstechnik GmbH Das “Gold” in Ihrem Unternehmen Ihre Fachkräfte Ihre langjährigen Mitarbeiter:innen Ihre “hidden Champions” Ihr bestehendes Know How
  • 9. ABAX Informationstechnik GmbH Robotic Process Automation als Lösung Roboter unterstützen Menschen anstatt sie zu Ersetzen Zeiteinsparung und Entlastung für Mitarbeiter:innen Fokussierung auf wertschöpfende Tätigkeiten Wertigkeit der Mitarbeiter:innen erhöhen Schnittstellen unabhängig, daher nicht zwingend ein “IT Thema”
  • 10. ABAX Informationstechnik GmbH Robotic Process Automation Fachkräfte entlasten durch RPA DI Tan Nguyen, Head of Business Information & Automation ABAX Informationstechnik GmbH
  • 11. ABAX Informationstechnik GmbH Ein Roboter für jeden Menschen? Und der ABAX Ansatz…
  • 12. ABAX Informationstechnik GmbH Der ABAX 360°Ansatz (People Centric) Erhebung von automatisierbaren Prozessen, Potentialabschätzung, ROI Erstellung, Projekt Setup und Proof of concept mit definierten Zielen. Erfassung der Probleme Ihre Mitarbeiter:innen sollen keine “Berührungsängste” haben und Ihre Erfahrungen produktiv mit einbringen können. Einbindung der Stakeholder Laufende Einbindung der Stakeholder und Mitarbeiterbefragungen, laufende monatliche Feedbackmeetings und “Schärfung” des Service. Erweiterung auf weitere Abteilungen, ständige Hilfe im 3rd Level für unsere Kund:innen. Langfristige Optimierung Erfassung und Klärung auch von “Trampelpfaden” oder nicht dokumentierten Prozessen. Einbindung von komplexen Prozessen zur Fehlervermeidung. Finetuning
  • 13. ABAX Informationstechnik GmbH Kriterien für einen erfolgreichen RPA Prozess iterativ rulebased digital volum e standardized
  • 14. ABAX Informationstechnik GmbH Welche Fragen Sie sich stellen sollten Welcher Ablauf kostet mich viel Zeit? Läuft der Prozess immer wieder gleich ab? Gibt es danach Abläufe, die angestoßen werden müssen? Kann der Prozess digitalisiert werden? Papier? Muss ich bei diesem Prozess viele Entscheidung treffen? Wie oft läuft bei dem Ablauf etwas schief und kostet mir Zeit?
  • 15. ABAX Informationstechnik GmbH RPA Typen* Attended Unattended Hybrid * Basierend auf UIPath
  • 16. ABAX Informationstechnik GmbH Erfolg oder Misserfolg Ihrer RPA Einführung Erfolg Menschen mit einbeziehen, bottom up Berührungsängste direkt angehen Jede Arbeit Ernst nehmen Laufende Entwicklung Unterschiedliche Anbieter nicht ausschließen Misserfolg Einführung nur aus der Sicht des Managements, Berührungsängste bestätigen Probleme und Arbeiten nicht ernst nehmen RPA einführen und dann “vergessen” Unterschiedliche Anbieter haben ggf. Ihre Berechtigung
  • 17. ABAX Informationstechnik GmbH Center of Excellence Moving from here ... … to here
  • 18. ABAX Informationstechnik GmbH Roles RPA Sponsor RPA Champions RPA Supervisor RPA Business Analyst RPA Solution Architect RPA Change Manager RPA Service Support RPA Infrastructure Engineer RPA Developer
  • 20. ABAX Informationstechnik GmbH Zeiteinsparungen Ein wichtiger Punkt : Was bringt es Ihrem Unternehmen?
  • 21. ABAX Informationstechnik GmbH 5000000 4600000 150000 45500 662000 0 1000000 2000000 3000000 4000000 5000000 6000000 Stunden eingespart pro Jahr Per anno in Stunden PWC Takeda Applied Materials Spotify Royal Mail RPA Beispiele Zeiteinsparung* *Beispiele anhand UiPath Lösungen
  • 22. ABAX Informationstechnik GmbH Ein paar Beispiele 1. User Anlage 2. Firmeninfos in CRM anreichern mit Informationen 3. Finance: Öffnen von mehreren Datenbanken und Quellen 4. Hardwarebestellungen für User:innen (z.b. über Teams) 5. Rohstoff Marktpreise, Index, erheben
  • 23. ABAX Informationstechnik GmbH Was wir Ihnen mitgeben möchten Vorteile des ABAX 360° Ansatz Fachkräfte unterstützen, nicht ersetzen = gesteigerte Akzeptanz Unternehmensweit Personal einbinden = gesteigerte Wertschätzung Hohes Potential für Zeiteinsparung = mehr Fokus auf Kerntätigkeiten
  • 24. ABAX Informationstechnik GmbH Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! DI Tan Nguyen tan@abax.at Martin Nemec martin.nemec@abax.at ABAX Informationstechnik GmbH

Hinweis der Redaktion

  1. Herzlich Willkommen bei unserem Vortrag, mein Name ist Martin Nemec, ich bin Key Account Manager bei ABAX Informationstechnik. Wir möchten Ihnen heute unseren Ansatz für Robotic Process Automation in Verbindung mit digitalen Arbeiten näherbringen.
  2. Bereits in der Antike konnten die Menschen manche Tätigkeiten automatisieren beziehungsweise mechanisch unterstützen. So richtig los ging es im 20. Jahrhundert mit Henry Ford, der die Erzeugung seines Model T auf das Fließband verlegte. Der Fokus auf spezialisierte Tätigkeiten führte zum Erfolg. Jetzt befinden wir uns gerade mitten in der Digitalen Transformation, und wie jeder Quantensprung hat auch die so Ihre Eigenheiten.
  3. Die Zyklen in welchen sich die Arbeitsweise, Anforderungen oder Marktgegebenheiten ändern warden immer kürzer. Die Menschen können sich nicht mehr auf eine langjährige Arbeitsweise einstellen, oder schlimmer, Sie bleiben so eingestellt und die Arbeitsweise hat sich schon längst verändert. Somit warden Workarounds geschaffen, Trampelpfade gewählt und der productive Teil gerät immer mehr aus dem Fokus. Während wir versuchen durch die Digitalisierung die Arbeit zu erleichtern wird oft das Gegenteil erreicht. Teilweise durch schlechte Planung oder Übertragung von weiteren Tätigkeiten auf Einzelpersonen wird Druck und Überlastung erzeugt.
  4. Laut dem jährlichen Deloitte Radar Report sind wir in Punkto Digitalisierung nicht genug gewappnet um aktuelle und zukünftige Hürden nehmen zu können. Das heisst die Digitalisierung ist auch noch nicht überall angekommen oder wird vielleicht zu wenig forciert.
  5. Zusätzlich zu der digitalen Transformation stehen wir nun erneut vor einem, eigentlich altbekanntem, Problem, dem Fachkräfte Mangel. Allerdings wird die Lösung durch eigene oder fremdleistung immer schwierieger da es auch an angrenzenden Märkten keine Möglichkeiten mehr gibt. Daraus ergeben sich für viele Unternehmen schwierige Situationen.
  6. Das Resultat aus dem Fachkräftemangel sind einerseits die offensichtlichen Risiken für Unternehmen wenn man den eigentlichen Kernbereich nicht mehr produktiv führen kann, andererseits das Risiko noch mehr, vorhandene, Fachkräfte zu verlieren. Denn die Arbeiten müssen ja erledigt warden und der einfachste Schritt ist diese an das bestehende Personal zu überantworten. Und damit kommen Sie in eine Abwärts Spirale die schwer aufzuhalten ist. Wenn dann die eigenen Fachkräfte noch das Unternehmen verlassen, da sie vielleicht unzufrieden oder überarbeitet sind, dann ist ein Ersatz mehr als nur schwierig.
  7. Warum kündigen Mitarbeiter:innen? Sie finden etliche Studien die vor allem auf Stress, fehlenden Ausgleich, Wertschätzung und Unternehmenskultur verweisen. Geld ist selten der Treiber nummer eins, viele Menschen arbeiten Lieber in Unternehmen die auf Ihre Mitarbeiter:innen eingehen, das ist oft wichtiger als das Netto am Monatsende.
  8. Wenn es nun wenig bis keine Fachkräfte am Markt gibt, kann eine der Lösungen die Entlastung Ihrer bestehenden Mitarbeiter:innen sein. Diese wissen oft sehr gut was notwendig wäre um Ihr Unternehmen, den Bereich, die Lösung noch erfolgreicher zu machen. Oft sind es “hidden Champions” die Sie nicht am ersten Blick erkennen weil sie einfach nicht nach vorne treten, oder nach vorne treten können… Und hier können wir ansetzen, hier glauben wir die beste Vorgehensweise für Sie zu haben.
  9. Und im digitalen Bereich denken wir die passende Lösung für Sie zu haben. RPA kann Ihre Mitarbeiter:innen in jedem Arbeitsschritt unterstützen, solange dieser elektronisch erfolgt. Roboter können Fachkräfte unterstützen in der täglichen Arbeit. Und das Beste ist, dass Ihre Mitarbeiter:innen selbst Arbeiten automatisieren können, Vorschläge für Automatisierungen bringen können und Sie daran auch erkennen, wer hier aktiv am Erfolg Ihres Unternehmens mitarbeitet. Während RPA in vielen Bereichen, vor allem bei Banken, Versicherungen etc. bereits einen hohen Stellenwert hat, wird das Thema in anderen Unternehmen oft Stiefmütterlich behandelt. Vor allem die Angst der Mitarbeiter:innen von einem Roboter ersetzt zu werden ist hier ein großer Showstopper. Wir gehen hier den Weg Ihre Mitarbeiter:innen einzubinden, Ihnen repetitive Tätigkeiten abzunehmen und Sie zu unterstützen anstatt zu ersetzen. Das erreicht man am Besten durch die Einbindung des gesamten Unternehmens und mit einem Bottom Up Ansatz.
  10. Damit kommen wir auch schon bald zum Ende. Mein Kollege, Hr. Nguyen, zeigt Ihnen jetzt unseren Ansatz dazu, wie wir Ihre Fachkräfte entlasten können.
  11. Enable employees to easily access a library of ready-to-go automations for their daily use right in Assistant   Easily customize automations according to your company needs and policies  Govern the whole program and drive automation ROI from day one 
  12. RPA kann Ihre Mitarbeiter:innen in jedem Arbeitsschritt unterstützen, solange dieser elektronisch erfolgt. Und das Beste ist, dass Ihre Mitarbeiter:innen selbst Arbeiten automatisieren können, Vorschläge für Automatisierungen bringen können und Sie daran auch erkennen, wer hier aktiv am Erfolg Ihres Unternehmens mitarbeitet. Während RPA in vielen Bereichen, vor allem bei Banken, Versicherungen etc. bereits einen hohen Stellenwert hat, wird das Thema in anderen Unternehmen oft Stiefmütterlich behandelt. Vor allem die Angst der Mitarbeiter:innen von einem Roboter ersetzt zu werden ist hier ein großer Showstopper. Wir gehen hier den Weg Ihre Mitarbeiter:innen einzubinden, Ihnen repetitive Tätigkeiten abzunehmen und Sie zu unterstützen anstatt zu ersetzen. Das erreicht man am Besten durch die Einbindung des gesamten Unternehmens und mit einem Bottom Up Ansatz.
  13. RPA Sponsor Zunächst müssen Sie geschäftsseitig einen Robotic Process Automation-Sponsor aus der Wirtschaft identifizieren, der die Technologie alsunternehmensweite strategische Priorität etabliert und die Unternehmensressourcen bündelt. Weniger  RPA Champions Als nächstes sollten Sie einen RPA-Champion benennen. Er wird das RPA-Vorhaben unternehmensweit bekannt machen und vorantreiben.Der Champion ist generell für Robotic Process Automation zuständig. Er ist verantwortlich für die Sicherstellung einer funktionierenden Automatisierungspipeline und leitet gleichzeitig das operative Management der virtuellen Belegschaft. Weniger  RPA Change Manager Ein RPA Change Manager ist unerlässlich, um eine einfache Einführung von RPA im Unternehmen sicherzustellen. Er istderjenige, der den Wechsel- und Kommunikationsplan erstellt, der sich an den Ergebnissen des Projekts orientiert. Er ist ein Katalysator im Übergangsprozess, der dafür sorgt, dass jede Interessengruppe gut informiert und positiv gegenüber den kommenden Änderungen eingestellt ist. Weniger  RPA Business Analyst Die RPA Business Analysts werden die Process Subject Matter-Experten im operativen Geschäft sein. Sie erstellen die Prozessdefinitionen undProzesspläne für die Automatisierung. Weniger  RPA Solution Architect Er ist derjenige, der die Architektur der RPA-Lösung definiert, sie ganzheitlich betreut und sowohl während der Entwicklung als auch inder Implementierungsphase begleitet. Er wählt die geeigneten technologischen Tools und Merkmale aus und stellt sicher, dass sich die Lösung an den Unternehmensrichtlinien orientiert. Weniger  RPA Developer Er ist verantwortlich für das Design, die Entwicklung, das Testen der Automatisierungsabläufe und die Unterstützung bei derImplementierung der RPA-Lösung. Der Developer arbeitet mit dem Business Analyst zusammen, dokumentiert Prozessdetails und unterstützt das Engagement-Team bei der Implementierung und beim Testen der Lösung sowie bei der Wartung. Weniger  RPA Infrastructure Engineer Er gehört sowohl dem Bereitstellungs- als auch dem zukünftigen Einsatzteam an und ist hauptsächlich für den Support derInfrastruktur für Serverinstallationen sowie für die Fehlerbehebung verantwortlich. Der Engineer trägt auch dazu bei, die Lösungsarchitektur für das Projekt Robotic Process Automation umzusetzen. Während der Implementierungsphase leitet er die Infrastruktur-Workshops. Weniger  RPA Supervisor Ein RPA Supervisor wird die virtuelle Belegschaft als Teil der Betriebsumgebung verwalten, orchestrieren und steuern. SeinSchwerpunkt liegt auf der stetigen Verbesserung der operativen Leistung und Ressourcenzuweisung von Robotern durch die Nutzung von fortschrittlichen Berichtserstattungs- und Analysetools innerhalb der Robotic Process Automation-Lösung. Weniger  RPA Service Support Der RPA Service Support schließlich ist die erste Anlaufstelle bei Fragen zur bereitgestellten RPA-Lösung.