Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Digitale Transformation für KMU

633 Aufrufe

Veröffentlicht am

Jeder spricht über die digitale Transformation: wie können Sie als KMU das Thema angehen? Wir zeigen, welchen Einfluss die neuen Technologien auf Ihr Geschäftsmodell haben können, welche Voraussetzungen Sie in Management Ihrer IT schaffen sollten und welches die Kernerfolgsfaktoren der Umsetzung der digitalen Transformation sind.

Veröffentlicht in: Leadership & Management
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Digitale Transformation für KMU

  1. 1. 1© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 RICHTIG DIGITALISIEREN FÜR KMU Geschäfts- modelle und -strategie Strategisches IT- und Technologie- Management Skills, Prozesse, Kultur Umsetzung
  2. 2. 2© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Die Digitalisierung beeinflusst alle Geschäftsprozesse • Neue Technologien beeinflussen alle Geschäftsprozesse • Starke Vernetzung der Technologien und Prozesse untereinander • Hoher Investitionsbedarf in IT und Technik Was ist das Ziel für Ihr Unternehmen? Was hat Priorität? Was rechnet sich? Wie unternehmens-intern und extern die Umsetzung steuern? Datenanalyse, Artifical Intelligence Marketing& Vertrieb Produktentwicklung Produktion Betrieb,Service, Wartung Steuerungs-und Supportprozesse Logistik Mobile Data Augmented Reality Additive Fertigung Sensorik Robotik Blockchain
  3. 3. 3© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Drei grundlegende Thesen (1/3) 1 Gedanken über Ihr zukünftiges Geschäftsmodell sind wichtiger (und manchmal auch dringender) als Gedanken über heute einzusetzende Technologien. Die Digitalisierung ist Mittel zum Zweck und kein Selbstzweck.
  4. 4. 4© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Drei grundlegende Thesen (2/3) 2 Die Digitalisierung erfordert (häufig) ein frühzeitiges Umdenken und neue Management-Strukturen für viele Bereiche Ihres Unternehmens, insbesondere für Ihre IT-Einheit.
  5. 5. 5© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Drei grundlegende Thesen (3/3) 3 Die digitale Transformation beeinflusst und fordert das gesamte Unternehmen: Nicht alles muss jetzt und gleichzeitig angegangen werden! Behalten Sie den Überblick! Bleiben Sie rational, agieren Sie begeistert!
  6. 6. 6© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Der Einfluss der IT und ihrer Vernetzung wird wichtiger Andere bzw nicht-vernetzte Technologien bisher zukünftig Vernetzte IT-Technologien ERP, Produktions- planung, CRM, … z.B. Produktionsanlagen, produzierte Güter, Gebäudetechnik, … Umfassende Vernetzung von Sensoren, Robotern, Datenanalyse, Mobile Datenkommunikation, Internet-Kanäle, Additive Produktion… : Übergreifende IT-Architektur notwendig für effektive und effiziente IT 1 Geschäftsmodell und -prozesse
  7. 7. 7© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Trends bei Geschäftsmodellen Agilität, Orchestrierung von Partnern (statt eigener Wertschöpfung), Management von Plattformen und Netzwerken sind häufige Kernerfolgsfaktoren Geringe Asset-Intensität Netzwerk-Effekte Daten als Asset Skalierbare, global-agierende Unternehmen ohne eigenes Vermögen/eigene Assets Zunehmende Attraktivität mit wachsender Teilnehmerzahl, daher mehr Umsätze Systematische Erfassung und Auswertung von Daten 1 Geschäftsmodell und -prozesse
  8. 8. 8© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Die Digitalisierung ändert bestehende Geschäftsmodelle und Kostenstrukturen Markteintritt von neuen Wettbewerbern (u.a. wegen Wegfall von Markteintrittsbarrieren) Neue bzw. geänderte Umsatz- und Ertragsquellen (z.B. Daten über Kunden, Maschinen, … als werthaltiges Vermögen; digitale Zusatz- Services) Reduzierte Prozesskosten durch Automatisierung, Customer-Self- Service, Fernwartung, … ▶︎ 1 Geschäftsmodell und -prozesse ▶︎ ▶︎
  9. 9. 9© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Wie zukünftig im Markt differenzieren? Nicht jede Technologie unterstützt jeden Differenzierungsfaktor: Für welchen Differenzierungsfaktor sind welche Technologien in Ihrem Unternehmen zukünftig notwendig oder sinnvoll? Preis Eigenschaften von Produkten und Services Image/Status des Kunden Kosten-/Risiko- Minimierumg beim Kunden Verfügbarkeit/ Zugänglichkeit des Produktes Usability/ Anwender- freundlichkeit 1 Geschäftsmodell und -prozesse
  10. 10. 10© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Nicht nur an die nächste App denken! Beispiel: Facility Management-Dienstleister > 5’000 Standorte > 200 Typen von baulichen und technischen Anlagen ► Mehrere Vor-Ort-Besuche pro Standort und Monat durch unterschiedliche Experten ► Hohe operative Kosten Entwicklung einer App zur Optimierung der Begehungen von Anlagen und Erfassung der Zustände von Anlagen Überarbeiten des Gesamtprozesses mit klaren Leitlinien (z.B. „Zero-Touch“, „Remote Administration“, Prozesse gestaffelt nach Skills,… ) 1 Geschäftsmodell und -prozesse
  11. 11. 11© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Voraussetzung für durchgängig-digitale Geschäftsmodelle: Geschickte Kombination von IT-Bausteinen Viele offene und vorkonfigurierte Software-Pakete am Markt verfügbar: Strategische Vorteile durch Kombination der Pakete - möglichst keine Eigenentwicklung! Vereinfachte Integration neuer fachlicher Funktionen • Klare IT-Architektur als Leitlinie für Digitalisierungsprojekte • Klar definierte Schnittstellen und Integrationsplattform • Einheitliche Datenbasis und Workflow-Systeme Kunde 1 Kunde 2 Kunde 3 Produkt- daten 1 Produkt- daten 2 Produkt- Nutzung Workflow- System 1 Workflow- System 2 • Projekte mit langen Laufzeiten und Kosten • Inkonsistente Daten • Qualitätsprobleme in der IT • Zu geringe fachliche Funktionalität 2 Umdenken in der IT
  12. 12. 12© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Vor- und Nachteile von IT-Systemen aus der „Cloud“ Wegen Datenschutz/Compliance unterschiedliche Anwendbarkeit je nach Regulierung (Land, Industrie): Deutliche Vorteile aus Anwenderperspektive, aber unternehmensinterne Steuerung notwendig Systeme/Anwendungen aus der „Cloud“ + - ► Schnelligkeit/Time-to-market ► Customer-Self-Service ► Skalierbarkeit ► Verfügbarkeit ► Customer-Self-Service ► Integrierbarkeit ► Steuerbarkeit ► Datenschutz/Compliance 2 Umdenken in der IT
  13. 13. 13© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Eigeninteressen und unheilige Allianzen rechtzeitig erkennen und steuern Komplexe IT-Systemlandschaft (Redundanz, aufwändige Schnittstellen, …), ungenügend gesteuerte Projekte: Lange Projektlaufzeiten, hohe Kosten, ungenügende Qualität, unzureichende Funktionalität ▶ Schnelligkeit, nur wenige interne Abstimmungen ▶ Flexibilität bei fachlichen Anforderungen (bis zum Launch- Termin) ▶ Geringe Formalismen (z.B. Projekt- Management-Standards) Perspektive der Fachseite Perspektive des IT-Dienstleisters ▶ Umsatz- und Ertragssteigerung durch Redundanzen in Systemen und Technologien, Change Requests, Lock-In-Effekte,… 2 Umdenken in der IT
  14. 14. 14© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Zusätzliche Skills/Fähigkeiten in der IT benötigt ▶ Business-Analyse ▶ IT-Architektur ▶ Projekt-Management ▶ Provider-Management/ IT-Einkauf ▶ Systemadministration ▶ User Helpdesk ▶ Programmierung, Software-Entwicklung Business Enabler, Business Orientierung IT-Betrieb, reaktiv Eigner IT-Betrieb Orchestrierung von Partnern 2 Umdenken in der IT
  15. 15. 15© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Voraussetzungen in der Steuerung der IT Ihres Unternehmens Einheitliche, funktionale Software- Landschaft, kurze Projektlaufzeiten, geringe Integrationsaufwände Durchgängige Qualität im IT-Betrieb (Systemverfügbarkeit) Auswahl von Systemen unter Leitung (bzw. frühzeitiger Einbindung) des CIO Steuerung Projektportfolio mit Einbindung des CIO Einheitliche Koordination von externem IT- Betrieb (inkl. Cloud) und interner IT durch den CIO Freigabe IT-Verträge durch CIO 2 Umdenken in der IT
  16. 16. 16© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Viele Aktivitäten notwendig bei der Umsetzung einer Transformation Programm-Management Produkt- und Service- Portfolio Kommunikation, Branding, CI/CD Personalentwicklung, Organisation, Change Geschäftsprozesse, IT, Technologie Stakeholder- Management Schulungen für Mitarbeiter u. Partner Test- und Pilotphase, Vorbereitung Inbetriebnahme Cutover, Migration, Inbetriebnahme Geschäftsstrategie, Geschäftsmodell Vollständige Checkliste auf Slideshare: https://de.slideshare.net/GernotSauerborn/checkliste-fr-die-digitale-transformation-checklist-for-digital-transformation-programs 3 Umsetzung der digitalen Transformation
  17. 17. 17© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Nicht alles geht gleichzeitig - in Etappen planen, agil handeln! Funktionalität 1.0 2.0 3.0 Zeit Etappen (Releases) Ihres digitalen Geschäftsmodells Minimum viable product: Mindestanforderungen von Kunden erfüllt Stabilität in den einzelnen Umsetzungsprojekten durch frühzeitige Releaseplanung: Moving targets vermeiden 3 Umsetzung der digitalen Transformation
  18. 18. 18© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Sowohl Umsetzungsprojekte als auch Koordinationsaktivitäten notwendig 3 Umsetzung der digitalen Transformation Abhängigkeiten gezielt steuern, Konsistenz des Gesamtbilds erzeugen Programm- Management Geschäfts- prozesse IT-Architektur (Systeme, Daten) Kommunikation an Stakeholder Fachliche Umsetzungsprojekte
  19. 19. 19© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Fokus, Fokus, Fokus! Weitere Handlungsbedarfe Weitere prioritäre Themen (alles „Muss“-Projekte?) 3 Umsetzung der digitalen Transformation Prioritäten aus Sicht des zukünftigen Geschäftsmodells Verfügbare Management-Energie Verfügbare operative Skills und Ressourcen Eigendynamikzur Ausweitungdes Transformationsprogramms
  20. 20. 20© Sauerborn Management Consulting GmbHSo. Feb. 26 2017 Sauerborn Management Consulting GmbH Kompetenzen und Angebote Wir sind spezialisiert auf die strategische Steuerung von Technologien im Unternehmen: • Entwicklung und Bewertung von technologie- geprägten Geschäftsmodellen • Entwicklung und Umsetzung von IT-Strategien und -Bebauungsplänen • Steuerung von Transformationsprojekten und - programmen Unser Angebot • Inhouse-Workshops oder Beratungsprojekte zur Erarbeitung von Strategien und Roadmaps zur Digitalen Transformation und IT-Strategie • Projekt- und Programm-Management zur Umsetzung von Strategien • Coaching von Linien-Managern in Transformations- und Change-Situationen Weitere VeranstaltungenÜber uns Sauerborn Management Consulting GmbH Oberdorfstrasse 17 5028 Ueken Schweiz Tel. +41 61 511 51 61 www.sauerborn.ch info@sauerborn.ch Unsere kostenlosen Webinare • Digitale Transformation in KMUs • Geschäftsorientierte IT-Strategie erarbeiten und umsetzen • Die Technologien der digitalen Transformation (Webinar-Reihe) • Themen der IT-Strategie (Webinar-Reihe) Aktuelle Termine unter http://t1p.de/a23q Unsere Trainings • Ihre Roadmap zur Digitalisierung (1 Tag) • Technologien der digitalen Transformation (0.5 Tage) • IT-Strategie für Manager (0.5 Tage) • Intensivtraining zur IT-Strategie (2 Tage) Aktuelle Termine unter http://www.sauerborn.ch

×