SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Content Marketing und
Content Promotion in
der DACH-Region
LIGATUS STUDIE
Seite 2
Content Marketing & Content Promotion in der DACH-Region
Inhaltsverzeichnis.	
Status quo und Perspektiven.................................................................................... .	.	.	
Planung Content Marketing .....................................................................................	
Erfolgsmessung ............................................................................................................	
Bekanntheit von Paid Media ....................................................................................	
Einsatz von Content Distribution ...........................................................................	
Budget für bezahlte Content-Distribution ...........................................................	
Reichweitenaufbau .....................................................................................................	
Allgemeine Aussagen zum Thema Content Marketing...................................	
Herausforderungen im eigenen Unternehmen ..................................................	
Zuständigkeiten Content Marketing......................................................................	
Fazit .................................................................................................................................
Einführung: BegriffsabgrenzungContent Marketing,
Native Advertising, Content Distribution und Content Promotion .............
Content Marketing im Unternehmen .................................................................
Seite 3
Seite 4
Wettbewerbsvorteil Content-Distribution ........................................................... Seite 4
Ziele der Content Marketing Aktivitäten ............................................................ Seite5
Seite 5
Seite 6
Seite7
Seite 7
Seite 8
Seite8
Seite 9
Seite 9
Seite11
Seite 12
Seite12
Seite 3
Content Marketing & Content Promotion in der DACH-Region
Status quo und Perspektiven
Ligatus untersucht in einer Länder übergreifenden Studie Content Marketing und Content Distribution in
der DACH-Region. Neben dem Einsatz von Content Marketing stehen Fragen nach den Zielen, Erfolgs-
kriterien sowie Budgets im Fokus der Studie. Ein bislang noch wenig beachteter Faktor, die Content
Distribution, wurde ebenso untersucht. Der Schwerpunkt liegt auf dem Ist-Zustand und zeigt Perspektiven
für den erfolgreichen Einsatz von Content Marketing und Content Distribution auf.
Klassische Online Werbung ist an einem kritischen Punkt angelangt: Im Zuge von sinkenden Klick-
Raten, Banner Blindness und der weiten Verbreitung von Ad Blockern braucht es neue Impulse, um
mit innovativen Werbeformaten potentielle Kunden zu erreichen. Content Marketing stellt eine neue
Möglichkeit dar, mit der Zielgruppe in Kontakt zu kommen, indem relevante Informationen bereitgestellt
werden.
Die Studie macht deutlich, dass Content Marketing als neue Vermarktungsform in den Unternehmen
angekommen ist und eingesetzt wird. Aber: es wird noch nicht professionell betrieben. Knappe personelle
Ressourcen, keine klaren Zuständigkeiten sowie geringe Budgets untergraben den Erfolg. Ein weiteres
Ergebnis der Untersuchung ist, dass vielen Unternehmen eine effiziente Content Marketing-Strategie
fehlt. Dazu zählt auch eine Budgetierung der Content Distribution, die eine Grundlage dafür ist, aufwendig
erstellten Content für den Kunden erlebbar zu machen.
Die Untersuchung wurde per Online-Befragung unter 100 Werbetreibenden, Agenturen und Publishern
durchgeführt. 48,72 Prozent kommen aus dem Mittelstand, 16,67 Prozent aus Konzernen und
34,62 Prozent aus Kleinunternehmen. Über 50 Prozent der Teilnehmenden sind Geschäftsführer,
Abteilungs- oder Bereichsleiter. Knapp 35 Prozent bezeichnen sich als „sonstige Angestellte“ und zehn
Prozent als selbständige Unternehmer.
Seite 4
Einführung: Begriffsabgrenzung Content Marketing, Native Advertising, Content
Distribution und Content Promotion
Dass Content Marketing zu den Marketing-Trends im Jahr 2016 zählt, ist kein großes Geheimnis, dennoch
fragen sich viele Unternehmen, wie sie eine inhaltsgetriebene Werbestrategie verfolgen und erfolgreich
umsetzen können.
Content Marketing wie auch Native Advertising werden deswegen für das digitale Marketing eine immer
größere Rolle spielen. Eine wichtige Unterscheidung sei an dieser Stelle gesagt, denn auch das Content
Marketing leidet zuweilen darunter, dass Menschen unterschiedliches unter dem Begriff verstehen und
mitunter Content Marketing mit Native Advertising vermischen bzw. gleichsetzen.
Laut dem Content Marketing Institute verfolgt Content Marketing das Ziel, durch Erstellung und
Verbreitung von thematisch relevanten, unterhaltsamen, kreativen und hochwertigen Inhalten eine klar
definierte Zielgruppe als Kunden zu gewinnen bzw. zu erhalten. Elementar ist dabei, dass die produzierten
Inhalte den Usern einen Mehrwert bieten (http://contentmarketinginstitute.com/what-is-content-
marketing/).
Ähnliche Ziele verfolgt das Native Advertising, es lässt sich aber in punkto Automatisierung der Ausspielung
und Skalierbarkeit der Inhalte als Unterkategorie von Content Marketing und dort als eine bezahlte
Werbeform zur Bewerbung der erstellten Inhalte verstehen, die sich nativ - also in Form und Funktion -
an das jeweilige Medium anpasst.
Ähnlich wie die feine Unterscheidung zwischen Content Marketing und Native Advertising ist es wichtig,
Content Distribution begrifflich von Content Promotion zu unterscheiden. Hier liegt der Unterschied in
der Verteilung der Inhalte über unterschiedliche Medien.
Wettbewerbsvorteil Content Distribution
Content Distribution kann über eigene Kanäle (Owned Media), wie z.B. Newsletter, Social Media Kanäle,
Blog oder via E-Mail, über andere Medien (Earned Media) als z.b. Gastartikel oder Interview im
redaktionellen Umfeld oder über bezahlte Kanäle (Paid Media), wie z.B. SEA, Social Media Werbung oder
Native Advertising erfolgen.
Seite 5
Content-Marketing im Unternehmen
83% der Unternehmen machen bereits Content Marketing.
Das sind gute Nachrichten: In DACH setzen insgesamt 83 Prozent der befragten Unternehmen Content
Marketing ein; 14 Prozent sind noch zögerlich, hier wurden bislang keine Aktivitäten hinsichtlich Content
Marketing entwickelt. Dabei ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch diese 14 Prozent in den CM-Kosmos
eintreten.
Die Tatsache, dass sie an der Umfrage teilgenommen haben, spricht positiv für sich und zeigt, dass das
Interesse vorhanden ist.
Ziele der Content-Marketing Aktivitäten
Branding ist das Hauptziel von Content Marketing.
Branding, Kundenbindung, Performance (Vertrieb) und SEO sind laut Studienergebnis die wichtigsten Ziele
der Befragten im Content Marketing. Mit 77 Prozent steht hierbei Branding unangefochten an der Spitze
und lässt die Kundenbindung mit einem Vorsprung von 20 Prozentpunkten weit hinter sich. Auffällig ist,
dass Kundenbindung, Performance und SEO allesamt in der Nähe der 50-Prozent-Marke
und dicht hintereinander liegen.
Seite 6
Planung Content-Marketing
64% der Unternehmen planen Content Marketing fest für 2016 ein.
Insgesamt 80 Prozent planen, ihre Aktivitäten zukünftig durch Content Marketing-Aktivitäten zu
unterstützen; nur 15 Prozent haben kein Startdatum im Visier – dafür aber 64 Prozent der Experten.
Fast 30% machen das schon seit 2012.
2012 war der Durchbruch von Content Marketing in deutschsprachigen Unternehmen. 29 Prozent
der Befragten geben an, Content Marketing seitdem – oder früher – einzusetzen. Seit 2014 betreiben
26 Prozent und seit 2015 weitere 22 Prozent Content Marketing.
Seite 7
Bekanntheit von Paid Media
Die Paid Media Kanäle zur Verbreitung des Contents sind bekannt genug.
Mit 83 Prozent ist Werbung in Social Media, d.h. Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest, als
Haupt-Maßnahme zur Verbreitung des Contents bekannt; es folgen Influencer-Kooperationen mit
76 Prozent und Content Promotion (Text-Bild-Anzeigen) belegt mit 73 Prozent Platz 3. Erst danach
folgen SEA, Display-Anzeigen und Newsletter-Werbung.
Erfolgsmessung
Unique Visitors und Clicks sind die wichtigsten Erfolgskennzahlen.
Website Besuche und Clicks stehen für den Erfolg der Maßnahme; die Klarheit der Botschaft wie auch
die Werbeerinnerung spielen nur eine untergeordnete Rolle.
Seite 8
Einsatz von Content Distribution
61% verbreiten ihren Content über Social Media.
Bei den eingesetzten Maßnahmen zur Content-Verbreitung gibt es eine Überraschung: Obgleich Influencer-
Kooperationen bekannt sind, werden diese selten genutzt. Ein Grund ist sicherlich die intensive Zusammen-
arbeit mit z.B. Bloggern. Hierfür fehlen schlichtweg die Ressourcen und das Budget.
Content Promotion ist mit knapp 45 Prozent eine beliebte Marketingmaßnahme zur Content-Verbreitung.
Die Top 3 der eingesetzten Maßnahmen sind: Werbung in Social Media, Newsletter Werbung und Content
Promotion mit knapp 45 Prozent.
Budget für bezahlte Content Distribution
46% kennen noch nicht das Budget für bezahlte Content Distribution.
46 Prozent der Befragten konnten keine Angabe darüber machen, wie hoch das Budget für bezahlte
Content Distribution im Jahr 2016 sein wird. Klar waren sich die Experten aber darüber, wie Reichweite
über Content aufgebaut werden soll.
Seite 9
Reichweitenaufbau
75% verbreiten den Content über eigene Kanäle.
75 Prozent gaben an, über eigene Angebote wie E-Mail-Newsletter, Website, Blog oder Social Media
Reichweite für ihren Content aufzubauen. 58 Prozent nutzen hierzu bezahlte Kanäle wie Partner-
Newsletter, Social-Media Werbung, SEA, Native Advertising oder Display-Werbung, und 53 Prozent
bauen Content über Kunden oder User auf, die ihren Content liken, teilen und darüber sprechen.
Allgemeine Aussagen zum Thema Content Marketing
Die Aussage „Von einer Strategie im Content Marketing sind viele Unternehmen noch weit entfernt“, wurde
von den meisten Befragten bestätigt. Die Statements “Die Schwierigkeit, Content mit hoher Viralität zu
produzieren”, sowie “die Erstellung von teurem Content, der nicht sinnvoll verbreitet wird”, waren weitere
aussagekräftige Ergebnisse der Experten. Diesen wurden insgesamt acht Aussagen vorgelegt, die sie auf
einer Skala von 0 bis 10, „stimme nicht zu“ bis zu „stimme voll zu“ beantworteten.
Fehlende Strategie und geringes Budget für die Content Distribution.
Seite 10
Seite 11
Herausforderungen im eigenen Unternehmen
Knapp 50% der Unternehmen mangelt es an Content Marketing Ressourcen.
Personalknappheit zählt zur größten Herausforderung, mit denen die Marketingexperten in Unternehmen
zu kämpfen haben, gefolgt von nicht oder zu knapp bemessener Budgetierung zur Content-Erstellung und
-Distribution. Auf Platz 4 folgt mit 34 Prozent „Noch zu wenig Content Marketing-Knowhow“.
Seite 12
Zuständigkeiten Content Marketing
Die Zuständigkeiten für Content Marketing liegen in unterschiedlichen Abteilungen
Das Online-Marketing Team, die Unternehmenskommunikation/PR oder das Marketing-Team zeichnen sich
federführend auf den Plätzen 1 bis 3 für das Content Marketing verantwortlich. Die Studie zeigt dennoch
auf, wie pluralistisch mit Content Marketing in Unternehmen umgegangen wird. Dieses Ergebnis würde es
so weder im Bereich Personal noch im Finanz-Controlling geben; beides Bereiche, bei denen
Zuständigkeiten sehr klar definiert sind. Und zwar auch dann, wenn externe Dienstleistungen in Anspruch
genommen werden, ebenso, wenn Themen vollständig ausgelagert werden.
Fazit
Content Marketing hat eine hohe Priorisierung in den befragten Unternehmen der DACH-Region und wird
als Marketingmaßnahme von mehr als 80 Prozent der befragten Unternehmen eingesetzt. Der Anerkennung
samt nennenswerten Teil-Erfolgen stehen jedoch Herausforderungen gegenüber, die für den Wettbewerbs-
vorteil Content Marketing und Content Distribution entscheidend sind und vor der Implementierung einer
effizienten Content Marketing Maßnahme und –Distribution entschieden werden sollten.
Seite 13
Wer ist Ligatus?
Ligatus ist Europas Native und Performance Netzwerk Nr. 1. Die 100-prozentige
Tochtergesellschaft von Gruner + Jahr ist spezialisiert auf Direct Response-
Kampagnen und Content Promotion für Mobile und Desktop. Die innovative
Technologie ermöglicht Werbekunden und Agenturen eine intelligente Platzierung
ihrer Werbebotschaften. Der ausschließlich erfolgsabhängige Abrechnungsmodus
bietet optimale Kostenkontrolle. Premium-Publisher erreichen mit Ligatus-
Werbeformaten eine optimale Monetarisierung ihrer Inhalte. Durch spezialisierte
Empfehlungstechnologien können sie zudem ihren Traffic signifikant steigern.
Mit aktuell rund 500 Premium-Webseiten und bis zu zehn Milliarden Ad-
Impressions pro Monat allein in der D-A-CH-Region bietet Ligatus ein erstklassiges
Werbeumfeld für erfolgsbasierte Klick- und Lead-Kampagnen. Marken wie Fiat,
trivago, McDonald’s, Zalando, American Express, o2, Stayfriends und stern setzen
auf Kampagnen mit Ligatus.
Ligatus GmbH, Hohenstaufenring 30-32, 50674 Köln
Tel.: +49 (0) 221 / 56 939-500
Fax: +49 (0) 221 / 56 939-599
E-Mail: info@ligatus.de
Web: www.ligatus.de

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

social-media-für-#print-marken.kowalewski
social-media-für-#print-marken.kowalewskisocial-media-für-#print-marken.kowalewski
social-media-für-#print-marken.kowalewski
Sigrid Kowalewski
 
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Deutsches Institut für Marketing
 
Content Marketing Basics
Content Marketing BasicsContent Marketing Basics
Content Marketing Basics
Robert Gortana
 
Suchmaschinenoptimierung (SEO) für KMU
Suchmaschinenoptimierung (SEO) für KMUSuchmaschinenoptimierung (SEO) für KMU
Suchmaschinenoptimierung (SEO) für KMU
Simon Flück
 
Social media marketing leifaden
Social media marketing leifadenSocial media marketing leifaden
Social media marketing leifaden
slubritz
 
Push oder Pull? Was ist die richtige Strategie für B2B-Märkte
Push oder Pull? Was ist die richtige Strategie für B2B-MärktePush oder Pull? Was ist die richtige Strategie für B2B-Märkte
Push oder Pull? Was ist die richtige Strategie für B2B-Märkte
BrandDoctor
 
Nachhaltiges Marketing
Nachhaltiges MarketingNachhaltiges Marketing
Nachhaltiges Marketing
Digitalgenossen eG
 
6 Marketing Lektionen für deine Multi-Plattform Social Media Strategie
6 Marketing Lektionen für deine Multi-Plattform Social Media Strategie6 Marketing Lektionen für deine Multi-Plattform Social Media Strategie
6 Marketing Lektionen für deine Multi-Plattform Social Media Strategie
Falcon.io
 
Crossmedia, Kampagnen und Kundenkommunikation 2.0
Crossmedia, Kampagnen und Kundenkommunikation 2.0Crossmedia, Kampagnen und Kundenkommunikation 2.0
Crossmedia, Kampagnen und Kundenkommunikation 2.0
Haufe Gruppe
 
Die 4 Säulen einer erfolgreichen Content Strategie
Die 4 Säulen einer erfolgreichen Content StrategieDie 4 Säulen einer erfolgreichen Content Strategie
Die 4 Säulen einer erfolgreichen Content Strategie
eMBIS GmbH - Akademie für Online Marketing
 
Entwicklungstrends des Online-Marketing: Suchmaschinen- und Social Media Mark...
Entwicklungstrends des Online-Marketing: Suchmaschinen- und Social Media Mark...Entwicklungstrends des Online-Marketing: Suchmaschinen- und Social Media Mark...
Entwicklungstrends des Online-Marketing: Suchmaschinen- und Social Media Mark...
griesbau
 
Content Marketing in der B2B-Kommunikation
Content Marketing in der B2B-KommunikationContent Marketing in der B2B-Kommunikation
Content Marketing in der B2B-Kommunikation
Lars Ohlerich
 
Dissertation: Social-Media-Marketing am Beispiel der Versicherungsbranche_Cla...
Dissertation: Social-Media-Marketing am Beispiel der Versicherungsbranche_Cla...Dissertation: Social-Media-Marketing am Beispiel der Versicherungsbranche_Cla...
Dissertation: Social-Media-Marketing am Beispiel der Versicherungsbranche_Cla...
Claudia Hilker, Ph.D.
 
Marketing Transformation
Marketing TransformationMarketing Transformation
Marketing Transformation
Serviceplan Consulting Group
 
Crossmedia-Kampagnen im Content-Marketing
Crossmedia-Kampagnen im Content-MarketingCrossmedia-Kampagnen im Content-Marketing
Crossmedia-Kampagnen im Content-Marketing
Claudia Hilker, Ph.D.
 
Studie comae 2017 content marketing analyse entscheider management summary sl...
Studie comae 2017 content marketing analyse entscheider management summary sl...Studie comae 2017 content marketing analyse entscheider management summary sl...
Studie comae 2017 content marketing analyse entscheider management summary sl...
Sandra Gärtner
 
Präsentation Online-Marketing
Präsentation Online-MarketingPräsentation Online-Marketing
Präsentation Online-Marketing
Claudia Dieterle
 
10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt
10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt
10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt
eMBIS GmbH - Akademie für Online Marketing
 
Content Marketing für Versicherungen
Content Marketing für VersicherungenContent Marketing für Versicherungen
Content Marketing für Versicherungen
Claudia Hilker, Ph.D.
 
WAVEMAKER Influencer 4.0
WAVEMAKER Influencer 4.0WAVEMAKER Influencer 4.0
WAVEMAKER Influencer 4.0
Wavemaker GmbH
 

Was ist angesagt? (20)

social-media-für-#print-marken.kowalewski
social-media-für-#print-marken.kowalewskisocial-media-für-#print-marken.kowalewski
social-media-für-#print-marken.kowalewski
 
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
Webinarfolien Bildungsmarketingstudie 2013
 
Content Marketing Basics
Content Marketing BasicsContent Marketing Basics
Content Marketing Basics
 
Suchmaschinenoptimierung (SEO) für KMU
Suchmaschinenoptimierung (SEO) für KMUSuchmaschinenoptimierung (SEO) für KMU
Suchmaschinenoptimierung (SEO) für KMU
 
Social media marketing leifaden
Social media marketing leifadenSocial media marketing leifaden
Social media marketing leifaden
 
Push oder Pull? Was ist die richtige Strategie für B2B-Märkte
Push oder Pull? Was ist die richtige Strategie für B2B-MärktePush oder Pull? Was ist die richtige Strategie für B2B-Märkte
Push oder Pull? Was ist die richtige Strategie für B2B-Märkte
 
Nachhaltiges Marketing
Nachhaltiges MarketingNachhaltiges Marketing
Nachhaltiges Marketing
 
6 Marketing Lektionen für deine Multi-Plattform Social Media Strategie
6 Marketing Lektionen für deine Multi-Plattform Social Media Strategie6 Marketing Lektionen für deine Multi-Plattform Social Media Strategie
6 Marketing Lektionen für deine Multi-Plattform Social Media Strategie
 
Crossmedia, Kampagnen und Kundenkommunikation 2.0
Crossmedia, Kampagnen und Kundenkommunikation 2.0Crossmedia, Kampagnen und Kundenkommunikation 2.0
Crossmedia, Kampagnen und Kundenkommunikation 2.0
 
Die 4 Säulen einer erfolgreichen Content Strategie
Die 4 Säulen einer erfolgreichen Content StrategieDie 4 Säulen einer erfolgreichen Content Strategie
Die 4 Säulen einer erfolgreichen Content Strategie
 
Entwicklungstrends des Online-Marketing: Suchmaschinen- und Social Media Mark...
Entwicklungstrends des Online-Marketing: Suchmaschinen- und Social Media Mark...Entwicklungstrends des Online-Marketing: Suchmaschinen- und Social Media Mark...
Entwicklungstrends des Online-Marketing: Suchmaschinen- und Social Media Mark...
 
Content Marketing in der B2B-Kommunikation
Content Marketing in der B2B-KommunikationContent Marketing in der B2B-Kommunikation
Content Marketing in der B2B-Kommunikation
 
Dissertation: Social-Media-Marketing am Beispiel der Versicherungsbranche_Cla...
Dissertation: Social-Media-Marketing am Beispiel der Versicherungsbranche_Cla...Dissertation: Social-Media-Marketing am Beispiel der Versicherungsbranche_Cla...
Dissertation: Social-Media-Marketing am Beispiel der Versicherungsbranche_Cla...
 
Marketing Transformation
Marketing TransformationMarketing Transformation
Marketing Transformation
 
Crossmedia-Kampagnen im Content-Marketing
Crossmedia-Kampagnen im Content-MarketingCrossmedia-Kampagnen im Content-Marketing
Crossmedia-Kampagnen im Content-Marketing
 
Studie comae 2017 content marketing analyse entscheider management summary sl...
Studie comae 2017 content marketing analyse entscheider management summary sl...Studie comae 2017 content marketing analyse entscheider management summary sl...
Studie comae 2017 content marketing analyse entscheider management summary sl...
 
Präsentation Online-Marketing
Präsentation Online-MarketingPräsentation Online-Marketing
Präsentation Online-Marketing
 
10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt
10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt
10 Tipps, wie Ihnen mit guten Inhalten erfolgreiches Marketing gelingt
 
Content Marketing für Versicherungen
Content Marketing für VersicherungenContent Marketing für Versicherungen
Content Marketing für Versicherungen
 
WAVEMAKER Influencer 4.0
WAVEMAKER Influencer 4.0WAVEMAKER Influencer 4.0
WAVEMAKER Influencer 4.0
 

Andere mochten auch

Carta recomendação SportImpact
Carta recomendação SportImpactCarta recomendação SportImpact
Carta recomendação SportImpact
Miguel Silva
 
Geografía de la Salud- Boletín Informativo 11
Geografía de la Salud- Boletín Informativo 11Geografía de la Salud- Boletín Informativo 11
Geografía de la Salud- Boletín Informativo 11
Geografía de la Salud Argentina
 
Datapolis Process System
Datapolis Process SystemDatapolis Process System
Datapolis Process System
Datapolis
 
Aproximación a Toys´rús
Aproximación a Toys´rúsAproximación a Toys´rús
Aproximación a Toys´rús
Beren Beren
 
Brand Rain: Significado del logo
Brand Rain: Significado del logoBrand Rain: Significado del logo
Brand Rain: Significado del logo
Oscar Trabazos Claveria
 
Proyecto de intervención - "Encuentra lo auténtico"
Proyecto de intervención - "Encuentra lo auténtico"Proyecto de intervención - "Encuentra lo auténtico"
Proyecto de intervención - "Encuentra lo auténtico"
Nora Gil Luri
 
Social Media per la Formazione e il Lavoro: le Comunità di Apprendimento e di...
Social Media per la Formazione e il Lavoro: le Comunità di Apprendimento e di...Social Media per la Formazione e il Lavoro: le Comunità di Apprendimento e di...
Social Media per la Formazione e il Lavoro: le Comunità di Apprendimento e di...
ETAss Formazione | Finanziamenti | Social Media
 
Comunicación Política Digital con Pablo Gallego
Comunicación Política Digital con Pablo GallegoComunicación Política Digital con Pablo Gallego
Comunicación Política Digital con Pablo Gallego
ISDI Online
 
L'AURORA BOREAL - SADIO
L'AURORA BOREAL - SADIOL'AURORA BOREAL - SADIO
L'AURORA BOREAL - SADIO
rmateu15
 
ISO ODF 標準應用展望
ISO ODF 標準應用展望ISO ODF 標準應用展望
ISO ODF 標準應用展望
晟鑫科技股份有限公司
 
Inclusive Competitiveness: Winston Churchill Memorial Trust Report by Roger W...
Inclusive Competitiveness: Winston Churchill Memorial Trust Report by Roger W...Inclusive Competitiveness: Winston Churchill Memorial Trust Report by Roger W...
Inclusive Competitiveness: Winston Churchill Memorial Trust Report by Roger W...
ScaleUp Partners LLC
 
auraline-iprinter
auraline-iprinterauraline-iprinter
auraline-iprinter
David Berger
 
Puro olor-a-incienso-seleccion-blog ericfluna
Puro olor-a-incienso-seleccion-blog ericflunaPuro olor-a-incienso-seleccion-blog ericfluna
Puro olor-a-incienso-seleccion-blog ericfluna
Eric F. Luna
 
Union Suisse :: Creating Value Together_#UnionGVA_002
Union Suisse :: Creating Value Together_#UnionGVA_002Union Suisse :: Creating Value Together_#UnionGVA_002
Union Suisse :: Creating Value Together_#UnionGVA_002
Catalyx
 
(C) núria pérez olid rrrpp deseo y realidad
(C) núria pérez olid rrrpp deseo y realidad(C) núria pérez olid rrrpp deseo y realidad
(C) núria pérez olid rrrpp deseo y realidad
beabloo123
 
Resolucion 2341
Resolucion 2341Resolucion 2341
Resolucion 2341
Fedegan
 
308 inf mod_gestion
308 inf mod_gestion308 inf mod_gestion
308 inf mod_gestion
Yolier Torrealba
 
Audio Branding Perspectives for Retailers and F&B - by Express In Music
Audio Branding Perspectives for Retailers and F&B - by Express In MusicAudio Branding Perspectives for Retailers and F&B - by Express In Music
Audio Branding Perspectives for Retailers and F&B - by Express In Music
JerryChen-Background Music System B2B
 
Tecnologia actual en nuestra sociedad 1 Katherine Zamudio
Tecnologia  actual en nuestra sociedad 1 Katherine ZamudioTecnologia  actual en nuestra sociedad 1 Katherine Zamudio
Tecnologia actual en nuestra sociedad 1 Katherine Zamudio
1994katherine
 

Andere mochten auch (20)

Carta recomendação SportImpact
Carta recomendação SportImpactCarta recomendação SportImpact
Carta recomendação SportImpact
 
Geografía de la Salud- Boletín Informativo 11
Geografía de la Salud- Boletín Informativo 11Geografía de la Salud- Boletín Informativo 11
Geografía de la Salud- Boletín Informativo 11
 
Datapolis Process System
Datapolis Process SystemDatapolis Process System
Datapolis Process System
 
Aproximación a Toys´rús
Aproximación a Toys´rúsAproximación a Toys´rús
Aproximación a Toys´rús
 
Brand Rain: Significado del logo
Brand Rain: Significado del logoBrand Rain: Significado del logo
Brand Rain: Significado del logo
 
Proyecto de intervención - "Encuentra lo auténtico"
Proyecto de intervención - "Encuentra lo auténtico"Proyecto de intervención - "Encuentra lo auténtico"
Proyecto de intervención - "Encuentra lo auténtico"
 
Social Media per la Formazione e il Lavoro: le Comunità di Apprendimento e di...
Social Media per la Formazione e il Lavoro: le Comunità di Apprendimento e di...Social Media per la Formazione e il Lavoro: le Comunità di Apprendimento e di...
Social Media per la Formazione e il Lavoro: le Comunità di Apprendimento e di...
 
Comunicación Política Digital con Pablo Gallego
Comunicación Política Digital con Pablo GallegoComunicación Política Digital con Pablo Gallego
Comunicación Política Digital con Pablo Gallego
 
L'AURORA BOREAL - SADIO
L'AURORA BOREAL - SADIOL'AURORA BOREAL - SADIO
L'AURORA BOREAL - SADIO
 
Aura Flamma Terra Aqua
Aura Flamma Terra AquaAura Flamma Terra Aqua
Aura Flamma Terra Aqua
 
ISO ODF 標準應用展望
ISO ODF 標準應用展望ISO ODF 標準應用展望
ISO ODF 標準應用展望
 
Inclusive Competitiveness: Winston Churchill Memorial Trust Report by Roger W...
Inclusive Competitiveness: Winston Churchill Memorial Trust Report by Roger W...Inclusive Competitiveness: Winston Churchill Memorial Trust Report by Roger W...
Inclusive Competitiveness: Winston Churchill Memorial Trust Report by Roger W...
 
auraline-iprinter
auraline-iprinterauraline-iprinter
auraline-iprinter
 
Puro olor-a-incienso-seleccion-blog ericfluna
Puro olor-a-incienso-seleccion-blog ericflunaPuro olor-a-incienso-seleccion-blog ericfluna
Puro olor-a-incienso-seleccion-blog ericfluna
 
Union Suisse :: Creating Value Together_#UnionGVA_002
Union Suisse :: Creating Value Together_#UnionGVA_002Union Suisse :: Creating Value Together_#UnionGVA_002
Union Suisse :: Creating Value Together_#UnionGVA_002
 
(C) núria pérez olid rrrpp deseo y realidad
(C) núria pérez olid rrrpp deseo y realidad(C) núria pérez olid rrrpp deseo y realidad
(C) núria pérez olid rrrpp deseo y realidad
 
Resolucion 2341
Resolucion 2341Resolucion 2341
Resolucion 2341
 
308 inf mod_gestion
308 inf mod_gestion308 inf mod_gestion
308 inf mod_gestion
 
Audio Branding Perspectives for Retailers and F&B - by Express In Music
Audio Branding Perspectives for Retailers and F&B - by Express In MusicAudio Branding Perspectives for Retailers and F&B - by Express In Music
Audio Branding Perspectives for Retailers and F&B - by Express In Music
 
Tecnologia actual en nuestra sociedad 1 Katherine Zamudio
Tecnologia  actual en nuestra sociedad 1 Katherine ZamudioTecnologia  actual en nuestra sociedad 1 Katherine Zamudio
Tecnologia actual en nuestra sociedad 1 Katherine Zamudio
 

Ähnlich wie Ligatus content marketingstudie_2016

linkbird Whitepaper Preview
linkbird Whitepaper Previewlinkbird Whitepaper Preview
linkbird Whitepaper Preview
linkbird
 
Kommunikationsstrategien 2015
Kommunikationsstrategien 2015Kommunikationsstrategien 2015
Kommunikationsstrategien 2015
Melanie Tamble
 
Content Marketing im Web 3.0
Content Marketing im Web 3.0Content Marketing im Web 3.0
Content Marketing im Web 3.0
ADENION GmbH
 
Von Corporate Publishing zu Content Marketing
Von Corporate Publishing zu Content MarketingVon Corporate Publishing zu Content Marketing
Von Corporate Publishing zu Content Marketing
Christian Münch
 
30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads
30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads
30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads
Contentpepper
 
Smart Data Planning
Smart Data PlanningSmart Data Planning
Smart Data Planning
THE MAIN
 
Content Marketing: Wie kann Ihr Business davon profitieren?
Content Marketing: Wie kann Ihr Business davon profitieren?Content Marketing: Wie kann Ihr Business davon profitieren?
Content Marketing: Wie kann Ihr Business davon profitieren?
Martin Bredl
 
Die 25 wichtigsten Erfolgsfaktoren für das Content Marketing
Die 25 wichtigsten Erfolgsfaktoren für das Content MarketingDie 25 wichtigsten Erfolgsfaktoren für das Content Marketing
Die 25 wichtigsten Erfolgsfaktoren für das Content Marketing
Verlag/Management Publishing
 
ProgrammatiCon 2019 - Content Marketing skalierbar machen - Kurier - Stephani...
ProgrammatiCon 2019 - Content Marketing skalierbar machen - Kurier - Stephani...ProgrammatiCon 2019 - Content Marketing skalierbar machen - Kurier - Stephani...
ProgrammatiCon 2019 - Content Marketing skalierbar machen - Kurier - Stephani...
e-dialog GmbH
 
Predictions & Preparations 2022
Predictions & Preparations 2022Predictions & Preparations 2022
Predictions & Preparations 2022
HelenaSchachtschabel1
 
Kostenloser Leitfaden: Kunden mit überzeugenden Inhalten gewinnen
Kostenloser Leitfaden: Kunden mit überzeugenden Inhalten gewinnenKostenloser Leitfaden: Kunden mit überzeugenden Inhalten gewinnen
Kostenloser Leitfaden: Kunden mit überzeugenden Inhalten gewinnen
ADENION GmbH
 
Werbeplanung.at SUMMIT 15 - Organisation und Erwartungsmanagement - Stefan Hä...
Werbeplanung.at SUMMIT 15 - Organisation und Erwartungsmanagement - Stefan Hä...Werbeplanung.at SUMMIT 15 - Organisation und Erwartungsmanagement - Stefan Hä...
Werbeplanung.at SUMMIT 15 - Organisation und Erwartungsmanagement - Stefan Hä...
Werbeplanung.at Summit
 
Erfolg im Content Marketing durch Content Promotion
Erfolg im Content Marketing durch Content PromotionErfolg im Content Marketing durch Content Promotion
Erfolg im Content Marketing durch Content Promotion
Wolfgang Thomas
 
Kundenmagnet Content Marketing
Kundenmagnet Content MarketingKundenmagnet Content Marketing
Kundenmagnet Content Marketing
Melanie Tamble
 
Erfolgreiche Online-PR für Startup Unternehmen
Erfolgreiche Online-PR für Startup UnternehmenErfolgreiche Online-PR für Startup Unternehmen
Erfolgreiche Online-PR für Startup Unternehmen
ADENION GmbH
 
K12 Content marketing meets Social media
K12 Content marketing meets Social mediaK12 Content marketing meets Social media
K12 Content marketing meets Social media
K12 Agentur für Kommunikation und Innovation GmbH
 
Content Marketing mit Online-Mitteilungen für Startups
Content Marketing mit Online-Mitteilungen für StartupsContent Marketing mit Online-Mitteilungen für Startups
Content Marketing mit Online-Mitteilungen für Startups
ADENION GmbH
 
Strategie statt Hype Hopping, worauf es heute wirklich ankommt
Strategie statt Hype Hopping, worauf es heute wirklich ankommtStrategie statt Hype Hopping, worauf es heute wirklich ankommt
Strategie statt Hype Hopping, worauf es heute wirklich ankommt
Vivian Pein
 
Social Media für Banken - Von der Theorie zur Praxis
Social Media für Banken - Von der Theorie zur PraxisSocial Media für Banken - Von der Theorie zur Praxis
Social Media für Banken - Von der Theorie zur Praxis
Alena Kotter
 
KONTEXTB2B Workshop auf dem Lead Management Summit 2014 in München
KONTEXTB2B Workshop auf dem Lead Management Summit 2014 in MünchenKONTEXTB2B Workshop auf dem Lead Management Summit 2014 in München
KONTEXTB2B Workshop auf dem Lead Management Summit 2014 in München
KontextB2B | Modern Marketing Consultancy, Düsseldorf
 

Ähnlich wie Ligatus content marketingstudie_2016 (20)

linkbird Whitepaper Preview
linkbird Whitepaper Previewlinkbird Whitepaper Preview
linkbird Whitepaper Preview
 
Kommunikationsstrategien 2015
Kommunikationsstrategien 2015Kommunikationsstrategien 2015
Kommunikationsstrategien 2015
 
Content Marketing im Web 3.0
Content Marketing im Web 3.0Content Marketing im Web 3.0
Content Marketing im Web 3.0
 
Von Corporate Publishing zu Content Marketing
Von Corporate Publishing zu Content MarketingVon Corporate Publishing zu Content Marketing
Von Corporate Publishing zu Content Marketing
 
30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads
30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads
30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads
 
Smart Data Planning
Smart Data PlanningSmart Data Planning
Smart Data Planning
 
Content Marketing: Wie kann Ihr Business davon profitieren?
Content Marketing: Wie kann Ihr Business davon profitieren?Content Marketing: Wie kann Ihr Business davon profitieren?
Content Marketing: Wie kann Ihr Business davon profitieren?
 
Die 25 wichtigsten Erfolgsfaktoren für das Content Marketing
Die 25 wichtigsten Erfolgsfaktoren für das Content MarketingDie 25 wichtigsten Erfolgsfaktoren für das Content Marketing
Die 25 wichtigsten Erfolgsfaktoren für das Content Marketing
 
ProgrammatiCon 2019 - Content Marketing skalierbar machen - Kurier - Stephani...
ProgrammatiCon 2019 - Content Marketing skalierbar machen - Kurier - Stephani...ProgrammatiCon 2019 - Content Marketing skalierbar machen - Kurier - Stephani...
ProgrammatiCon 2019 - Content Marketing skalierbar machen - Kurier - Stephani...
 
Predictions & Preparations 2022
Predictions & Preparations 2022Predictions & Preparations 2022
Predictions & Preparations 2022
 
Kostenloser Leitfaden: Kunden mit überzeugenden Inhalten gewinnen
Kostenloser Leitfaden: Kunden mit überzeugenden Inhalten gewinnenKostenloser Leitfaden: Kunden mit überzeugenden Inhalten gewinnen
Kostenloser Leitfaden: Kunden mit überzeugenden Inhalten gewinnen
 
Werbeplanung.at SUMMIT 15 - Organisation und Erwartungsmanagement - Stefan Hä...
Werbeplanung.at SUMMIT 15 - Organisation und Erwartungsmanagement - Stefan Hä...Werbeplanung.at SUMMIT 15 - Organisation und Erwartungsmanagement - Stefan Hä...
Werbeplanung.at SUMMIT 15 - Organisation und Erwartungsmanagement - Stefan Hä...
 
Erfolg im Content Marketing durch Content Promotion
Erfolg im Content Marketing durch Content PromotionErfolg im Content Marketing durch Content Promotion
Erfolg im Content Marketing durch Content Promotion
 
Kundenmagnet Content Marketing
Kundenmagnet Content MarketingKundenmagnet Content Marketing
Kundenmagnet Content Marketing
 
Erfolgreiche Online-PR für Startup Unternehmen
Erfolgreiche Online-PR für Startup UnternehmenErfolgreiche Online-PR für Startup Unternehmen
Erfolgreiche Online-PR für Startup Unternehmen
 
K12 Content marketing meets Social media
K12 Content marketing meets Social mediaK12 Content marketing meets Social media
K12 Content marketing meets Social media
 
Content Marketing mit Online-Mitteilungen für Startups
Content Marketing mit Online-Mitteilungen für StartupsContent Marketing mit Online-Mitteilungen für Startups
Content Marketing mit Online-Mitteilungen für Startups
 
Strategie statt Hype Hopping, worauf es heute wirklich ankommt
Strategie statt Hype Hopping, worauf es heute wirklich ankommtStrategie statt Hype Hopping, worauf es heute wirklich ankommt
Strategie statt Hype Hopping, worauf es heute wirklich ankommt
 
Social Media für Banken - Von der Theorie zur Praxis
Social Media für Banken - Von der Theorie zur PraxisSocial Media für Banken - Von der Theorie zur Praxis
Social Media für Banken - Von der Theorie zur Praxis
 
KONTEXTB2B Workshop auf dem Lead Management Summit 2014 in München
KONTEXTB2B Workshop auf dem Lead Management Summit 2014 in MünchenKONTEXTB2B Workshop auf dem Lead Management Summit 2014 in München
KONTEXTB2B Workshop auf dem Lead Management Summit 2014 in München
 

Ligatus content marketingstudie_2016

  • 1. Content Marketing und Content Promotion in der DACH-Region LIGATUS STUDIE
  • 2. Seite 2 Content Marketing & Content Promotion in der DACH-Region Inhaltsverzeichnis. Status quo und Perspektiven.................................................................................... . . . Planung Content Marketing ..................................................................................... Erfolgsmessung ............................................................................................................ Bekanntheit von Paid Media .................................................................................... Einsatz von Content Distribution ........................................................................... Budget für bezahlte Content-Distribution ........................................................... Reichweitenaufbau ..................................................................................................... Allgemeine Aussagen zum Thema Content Marketing................................... Herausforderungen im eigenen Unternehmen .................................................. Zuständigkeiten Content Marketing...................................................................... Fazit ................................................................................................................................. Einführung: BegriffsabgrenzungContent Marketing, Native Advertising, Content Distribution und Content Promotion ............. Content Marketing im Unternehmen ................................................................. Seite 3 Seite 4 Wettbewerbsvorteil Content-Distribution ........................................................... Seite 4 Ziele der Content Marketing Aktivitäten ............................................................ Seite5 Seite 5 Seite 6 Seite7 Seite 7 Seite 8 Seite8 Seite 9 Seite 9 Seite11 Seite 12 Seite12
  • 3. Seite 3 Content Marketing & Content Promotion in der DACH-Region Status quo und Perspektiven Ligatus untersucht in einer Länder übergreifenden Studie Content Marketing und Content Distribution in der DACH-Region. Neben dem Einsatz von Content Marketing stehen Fragen nach den Zielen, Erfolgs- kriterien sowie Budgets im Fokus der Studie. Ein bislang noch wenig beachteter Faktor, die Content Distribution, wurde ebenso untersucht. Der Schwerpunkt liegt auf dem Ist-Zustand und zeigt Perspektiven für den erfolgreichen Einsatz von Content Marketing und Content Distribution auf. Klassische Online Werbung ist an einem kritischen Punkt angelangt: Im Zuge von sinkenden Klick- Raten, Banner Blindness und der weiten Verbreitung von Ad Blockern braucht es neue Impulse, um mit innovativen Werbeformaten potentielle Kunden zu erreichen. Content Marketing stellt eine neue Möglichkeit dar, mit der Zielgruppe in Kontakt zu kommen, indem relevante Informationen bereitgestellt werden. Die Studie macht deutlich, dass Content Marketing als neue Vermarktungsform in den Unternehmen angekommen ist und eingesetzt wird. Aber: es wird noch nicht professionell betrieben. Knappe personelle Ressourcen, keine klaren Zuständigkeiten sowie geringe Budgets untergraben den Erfolg. Ein weiteres Ergebnis der Untersuchung ist, dass vielen Unternehmen eine effiziente Content Marketing-Strategie fehlt. Dazu zählt auch eine Budgetierung der Content Distribution, die eine Grundlage dafür ist, aufwendig erstellten Content für den Kunden erlebbar zu machen. Die Untersuchung wurde per Online-Befragung unter 100 Werbetreibenden, Agenturen und Publishern durchgeführt. 48,72 Prozent kommen aus dem Mittelstand, 16,67 Prozent aus Konzernen und 34,62 Prozent aus Kleinunternehmen. Über 50 Prozent der Teilnehmenden sind Geschäftsführer, Abteilungs- oder Bereichsleiter. Knapp 35 Prozent bezeichnen sich als „sonstige Angestellte“ und zehn Prozent als selbständige Unternehmer.
  • 4. Seite 4 Einführung: Begriffsabgrenzung Content Marketing, Native Advertising, Content Distribution und Content Promotion Dass Content Marketing zu den Marketing-Trends im Jahr 2016 zählt, ist kein großes Geheimnis, dennoch fragen sich viele Unternehmen, wie sie eine inhaltsgetriebene Werbestrategie verfolgen und erfolgreich umsetzen können. Content Marketing wie auch Native Advertising werden deswegen für das digitale Marketing eine immer größere Rolle spielen. Eine wichtige Unterscheidung sei an dieser Stelle gesagt, denn auch das Content Marketing leidet zuweilen darunter, dass Menschen unterschiedliches unter dem Begriff verstehen und mitunter Content Marketing mit Native Advertising vermischen bzw. gleichsetzen. Laut dem Content Marketing Institute verfolgt Content Marketing das Ziel, durch Erstellung und Verbreitung von thematisch relevanten, unterhaltsamen, kreativen und hochwertigen Inhalten eine klar definierte Zielgruppe als Kunden zu gewinnen bzw. zu erhalten. Elementar ist dabei, dass die produzierten Inhalte den Usern einen Mehrwert bieten (http://contentmarketinginstitute.com/what-is-content- marketing/). Ähnliche Ziele verfolgt das Native Advertising, es lässt sich aber in punkto Automatisierung der Ausspielung und Skalierbarkeit der Inhalte als Unterkategorie von Content Marketing und dort als eine bezahlte Werbeform zur Bewerbung der erstellten Inhalte verstehen, die sich nativ - also in Form und Funktion - an das jeweilige Medium anpasst. Ähnlich wie die feine Unterscheidung zwischen Content Marketing und Native Advertising ist es wichtig, Content Distribution begrifflich von Content Promotion zu unterscheiden. Hier liegt der Unterschied in der Verteilung der Inhalte über unterschiedliche Medien. Wettbewerbsvorteil Content Distribution Content Distribution kann über eigene Kanäle (Owned Media), wie z.B. Newsletter, Social Media Kanäle, Blog oder via E-Mail, über andere Medien (Earned Media) als z.b. Gastartikel oder Interview im redaktionellen Umfeld oder über bezahlte Kanäle (Paid Media), wie z.B. SEA, Social Media Werbung oder Native Advertising erfolgen.
  • 5. Seite 5 Content-Marketing im Unternehmen 83% der Unternehmen machen bereits Content Marketing. Das sind gute Nachrichten: In DACH setzen insgesamt 83 Prozent der befragten Unternehmen Content Marketing ein; 14 Prozent sind noch zögerlich, hier wurden bislang keine Aktivitäten hinsichtlich Content Marketing entwickelt. Dabei ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch diese 14 Prozent in den CM-Kosmos eintreten. Die Tatsache, dass sie an der Umfrage teilgenommen haben, spricht positiv für sich und zeigt, dass das Interesse vorhanden ist. Ziele der Content-Marketing Aktivitäten Branding ist das Hauptziel von Content Marketing. Branding, Kundenbindung, Performance (Vertrieb) und SEO sind laut Studienergebnis die wichtigsten Ziele der Befragten im Content Marketing. Mit 77 Prozent steht hierbei Branding unangefochten an der Spitze und lässt die Kundenbindung mit einem Vorsprung von 20 Prozentpunkten weit hinter sich. Auffällig ist, dass Kundenbindung, Performance und SEO allesamt in der Nähe der 50-Prozent-Marke und dicht hintereinander liegen.
  • 6. Seite 6 Planung Content-Marketing 64% der Unternehmen planen Content Marketing fest für 2016 ein. Insgesamt 80 Prozent planen, ihre Aktivitäten zukünftig durch Content Marketing-Aktivitäten zu unterstützen; nur 15 Prozent haben kein Startdatum im Visier – dafür aber 64 Prozent der Experten. Fast 30% machen das schon seit 2012. 2012 war der Durchbruch von Content Marketing in deutschsprachigen Unternehmen. 29 Prozent der Befragten geben an, Content Marketing seitdem – oder früher – einzusetzen. Seit 2014 betreiben 26 Prozent und seit 2015 weitere 22 Prozent Content Marketing.
  • 7. Seite 7 Bekanntheit von Paid Media Die Paid Media Kanäle zur Verbreitung des Contents sind bekannt genug. Mit 83 Prozent ist Werbung in Social Media, d.h. Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest, als Haupt-Maßnahme zur Verbreitung des Contents bekannt; es folgen Influencer-Kooperationen mit 76 Prozent und Content Promotion (Text-Bild-Anzeigen) belegt mit 73 Prozent Platz 3. Erst danach folgen SEA, Display-Anzeigen und Newsletter-Werbung. Erfolgsmessung Unique Visitors und Clicks sind die wichtigsten Erfolgskennzahlen. Website Besuche und Clicks stehen für den Erfolg der Maßnahme; die Klarheit der Botschaft wie auch die Werbeerinnerung spielen nur eine untergeordnete Rolle.
  • 8. Seite 8 Einsatz von Content Distribution 61% verbreiten ihren Content über Social Media. Bei den eingesetzten Maßnahmen zur Content-Verbreitung gibt es eine Überraschung: Obgleich Influencer- Kooperationen bekannt sind, werden diese selten genutzt. Ein Grund ist sicherlich die intensive Zusammen- arbeit mit z.B. Bloggern. Hierfür fehlen schlichtweg die Ressourcen und das Budget. Content Promotion ist mit knapp 45 Prozent eine beliebte Marketingmaßnahme zur Content-Verbreitung. Die Top 3 der eingesetzten Maßnahmen sind: Werbung in Social Media, Newsletter Werbung und Content Promotion mit knapp 45 Prozent. Budget für bezahlte Content Distribution 46% kennen noch nicht das Budget für bezahlte Content Distribution. 46 Prozent der Befragten konnten keine Angabe darüber machen, wie hoch das Budget für bezahlte Content Distribution im Jahr 2016 sein wird. Klar waren sich die Experten aber darüber, wie Reichweite über Content aufgebaut werden soll.
  • 9. Seite 9 Reichweitenaufbau 75% verbreiten den Content über eigene Kanäle. 75 Prozent gaben an, über eigene Angebote wie E-Mail-Newsletter, Website, Blog oder Social Media Reichweite für ihren Content aufzubauen. 58 Prozent nutzen hierzu bezahlte Kanäle wie Partner- Newsletter, Social-Media Werbung, SEA, Native Advertising oder Display-Werbung, und 53 Prozent bauen Content über Kunden oder User auf, die ihren Content liken, teilen und darüber sprechen. Allgemeine Aussagen zum Thema Content Marketing Die Aussage „Von einer Strategie im Content Marketing sind viele Unternehmen noch weit entfernt“, wurde von den meisten Befragten bestätigt. Die Statements “Die Schwierigkeit, Content mit hoher Viralität zu produzieren”, sowie “die Erstellung von teurem Content, der nicht sinnvoll verbreitet wird”, waren weitere aussagekräftige Ergebnisse der Experten. Diesen wurden insgesamt acht Aussagen vorgelegt, die sie auf einer Skala von 0 bis 10, „stimme nicht zu“ bis zu „stimme voll zu“ beantworteten. Fehlende Strategie und geringes Budget für die Content Distribution.
  • 11. Seite 11 Herausforderungen im eigenen Unternehmen Knapp 50% der Unternehmen mangelt es an Content Marketing Ressourcen. Personalknappheit zählt zur größten Herausforderung, mit denen die Marketingexperten in Unternehmen zu kämpfen haben, gefolgt von nicht oder zu knapp bemessener Budgetierung zur Content-Erstellung und -Distribution. Auf Platz 4 folgt mit 34 Prozent „Noch zu wenig Content Marketing-Knowhow“.
  • 12. Seite 12 Zuständigkeiten Content Marketing Die Zuständigkeiten für Content Marketing liegen in unterschiedlichen Abteilungen Das Online-Marketing Team, die Unternehmenskommunikation/PR oder das Marketing-Team zeichnen sich federführend auf den Plätzen 1 bis 3 für das Content Marketing verantwortlich. Die Studie zeigt dennoch auf, wie pluralistisch mit Content Marketing in Unternehmen umgegangen wird. Dieses Ergebnis würde es so weder im Bereich Personal noch im Finanz-Controlling geben; beides Bereiche, bei denen Zuständigkeiten sehr klar definiert sind. Und zwar auch dann, wenn externe Dienstleistungen in Anspruch genommen werden, ebenso, wenn Themen vollständig ausgelagert werden. Fazit Content Marketing hat eine hohe Priorisierung in den befragten Unternehmen der DACH-Region und wird als Marketingmaßnahme von mehr als 80 Prozent der befragten Unternehmen eingesetzt. Der Anerkennung samt nennenswerten Teil-Erfolgen stehen jedoch Herausforderungen gegenüber, die für den Wettbewerbs- vorteil Content Marketing und Content Distribution entscheidend sind und vor der Implementierung einer effizienten Content Marketing Maßnahme und –Distribution entschieden werden sollten.
  • 13. Seite 13 Wer ist Ligatus? Ligatus ist Europas Native und Performance Netzwerk Nr. 1. Die 100-prozentige Tochtergesellschaft von Gruner + Jahr ist spezialisiert auf Direct Response- Kampagnen und Content Promotion für Mobile und Desktop. Die innovative Technologie ermöglicht Werbekunden und Agenturen eine intelligente Platzierung ihrer Werbebotschaften. Der ausschließlich erfolgsabhängige Abrechnungsmodus bietet optimale Kostenkontrolle. Premium-Publisher erreichen mit Ligatus- Werbeformaten eine optimale Monetarisierung ihrer Inhalte. Durch spezialisierte Empfehlungstechnologien können sie zudem ihren Traffic signifikant steigern. Mit aktuell rund 500 Premium-Webseiten und bis zu zehn Milliarden Ad- Impressions pro Monat allein in der D-A-CH-Region bietet Ligatus ein erstklassiges Werbeumfeld für erfolgsbasierte Klick- und Lead-Kampagnen. Marken wie Fiat, trivago, McDonald’s, Zalando, American Express, o2, Stayfriends und stern setzen auf Kampagnen mit Ligatus. Ligatus GmbH, Hohenstaufenring 30-32, 50674 Köln Tel.: +49 (0) 221 / 56 939-500 Fax: +49 (0) 221 / 56 939-599 E-Mail: info@ligatus.de Web: www.ligatus.de