SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Schlussendlich unendlich leben
                             Zusammenfassung
                            Steyr, 19. Juni 2010




   Vereinigungsprinzipien
Vereinigungsprinzipien
What is here [the phenomenal
                  world], the same is there [in
                  Brahman]; and what is there,
                  the same is here.




Hinduism. Katha Upanishad 2.1.10
Vereinigungsprinzipien
When King Solomon "penetrated into the depths
of the nut garden" (Song of Solomon 6.11), he
took up a nut shell and studying it, he saw an
analogy in its layers with the spirits which
motivate the sensual desires of humans....

God saw that it was necessary to put into the
world so as to make sure of permanence all
things having, so to speak, a brain surrounded by
numerous membranes. The whole world, upper
and lower, is organized on this principle, from the
primary mystic center to the very outermost of
all the layers. All are coverings, the one to the
other, brain within brain, spirit inside of spirit,
shell within shell.
                           Judentum Zohar.
  Vereinigungsprinzipien
The primal center is the innermost light, of a translucence,
subtlety, and purity beyond comprehension. That inner
point extends to become a "palace" which acts as an
enclosure for the center, and is also of a radiance
translucent beyond the power to know it. The "palace"
vestment for the incognizable inner point, while it is an
unknowable radiance in itself, is nevertheless of a lesser
subtlety and translucency than the primal point. The
palace extends into a vestment for itself, the primal light.
From then outward, there is extension upon extension,
each constituting a vesture to the one before, as a
membrane to the brain. Though membrane first, each
extension becomes brain to the next extension.

Likewise does the process go on below; and after this
design, man in the world combines brain and membrane,
spirit and body, all to the more perfect ordering of the
world.
                              Judentum Zohar.
  Vereinigungsprinzipien
Der Körper ist der Seele
                          Mantel.




                   Talmud, Snahedrin 108a
Vereinigungsprinzipien
Wir sehen jetzt durch einen Spiegel in einem
dunklen Wort; dann aber von Angesicht zu
Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise; dann
aber werde ich erkennen, gleichwie ich
erkannt bin.
Nun aber bleibt Glaube, Hoffnung und Liebe,
diese drei; aber die Liebe ist die größte unter
ihnen.




                          1. Korinther 13.12-13
 Vereinigungsprinzipien
Those who said, „Our Lord is Lord“, then have
gone straight, upon them angels desend
saying, „Fear not, neither sorrow; rejoice in
Paradise that you were promised. We are your
friends in the present life and in the world to
come, therein you shall have all that your
soul desires.




                           Koran 41.30-31
 Vereinigungsprinzipien
Sehnsucht nach Ewigkeit



                 Alles vergänglich




                         vergänglich und ewig
Vereinigungsprinzipien
Sehnsucht nach
                                  Alles vergänglich
          Ewigem
    Wir sehnen uns nach         Wir alle versuchen zu
     Liebe, die auch wenn         überleben und
     sich äußere                  müssen einmal
     Umstände ändern              sterben.
     konstant bleibt.            Es kann sein, dass ich
                                  mich nach eine
    Wir achten Menschen,         Gehirnverletzung
     die ihren Idealen            nicht mehr an jene
     auch in schwierigen          erinnern kann, die ich
     Situationen treu sind.       liebe.


    Was macht einen Menschen aus?
    Vereinigungsprinzipien
Geist                    Körper

    Gedanken und Gefühle        Biochemische Prozesse
    Hinterlassen eines          Weitergabe der DNA
     geistigen/menschlichen      Überlebenstrieb
     Erbes


Westliche Wissenschaft und Philosophie haben
versucht, Geist und Körper getrennt zu erklären, bzw.
den Geist als „Ausfluss der Materie“ (Materialismus)
oder die Materie als Empfindung/Abbild des Geistes
(Idealismus) zu beschreiben.



     Vereinigungsprinzipien
In der Vereinigungslehre
 Die Frage ob
  (Geist/Plan/Idee) oder äußere Form
  (Körper/Umsetzung/Form) zuerst da waren,
  ähnelt der Frage nach Henne und Ei.
 Laut Vereinigungslehre gehören beide
  zusammen, wie zwei Seiten der gleichen
  Münze.
 Das                 hat ohne Form keinen
  Wert und ist unzugänglich. (Wenn ich zu
  etwas keine Beziehung haben kann ist es so
  als würde es nicht existieren)

    Vereinigungsprinzipien
Blick der Vereinigungslehre

 Eine Äußere Form ist ohne
  ein indifferenter Haufen und es wäre nicht
  möglich damit eine Beziehung aufzubauen.
 Gott und Menschen drücken ihr Shimjeong
  durch ihr                , äußere Form und
  den harmonischen Austausch beider aus.




    Vereinigungsprinzipien
Beziehung zwischen physischem
                und geistigem Selbst
  Luft                                    Gottes Liebe
 Sonne               Vitalitäts-          und Wahrheit
  +                  elemente                      +
                                                Lebens-
                                               elemente


                       Geist-
                     elemente
                                                 Taten
Nahrung                                            –
Wasser                                         Vitalitäts-
  –                                            elemente
          Physischens              Geistiges
            Selbst                  Selbst
Wo steht der Mensch im Kosmos?
geistige                    physische
 Welt                         Welt




           1. Mikrokosmos
           2. Herrscher
           3. Mittler
Grabrede

Schreibe deine eigene Grabrede. Was sollen
 die Früchte deines Lebens, dein Erbe sein?


                           -Pause-




  Vereinigungsprinzipien
Honoring A Legacy
                     Of Peace
                          Universal Peace Federation
                          United Nations, March 18 2010

                Link zum Video:
                http://www.youtube.com/watch?v=XK8TqvzgKkk



Vereinigungsprinzipien
Three Phases of Life




Womb        Earth        Spiritual
Liquid       Air           Love
Human Life Has Three Phases
  Womb           Body              Spiritual
                                   Existence
  Physical      Spiritual
Development   Development




   Death Birth      Death Birth

 9 Months     70-90 Years   ∞
  Liquid          Air       Love
Die Beziehung zwischen Geist und physischem Körper
                                 3. Friedensbotschaft
Wie dem auch sei, in der Beziehung zwischen Geist
und physischem Körper eines Menschen ist der Geist
der wichtigere von beiden. Der physische Körper kann
etwa 100 Jahre leben und endet dann seine
Funktionen, aber der Geist lebt ewig und
transzendiert Zeit und Raum. Gleichgültig wie gut sich
eine Person in der physischen Welt kleidet und lebt,
eines Tages muss sie sterben. Daher sollten Sie,
bevor Sie in die nächste Welt gehen, eine Einheit
zwischen Ihrem physischen und geistigen Körper
geschafft haben. Sie sollten Ihr Leben so leben, dass
Sie einen möglichst hohen Standard in beiden Welten,
der geistigen und der physischen, erreicht haben.

  Vereinigungsprinzipien
In anderen Worten, Sie haben die Verantwortung Ihr
geistiges Selbst innerhalb Ihres physischen Körpers
zu vervollkommnen auf der Grundlage des
vergänglichen Lebens in der greifbaren physischen
Welt. Das bedeutet jedoch nicht, dass die
Vervollkommnung des geistigen Selbst automatisch
vonstatten geht. Nur auf der Grundlage, während
Ihres Erdenlebens die vollständige Einheit zwischen
Ihrem Geist und Ihrem Körper erlangt zu haben,
indem Sie wahre Liebe durch Ihre Aktivitäten zum
Ausdruck gebracht haben, kann Ihr Geistiges Selbst
zur vollen Reife gelangen.



  Vereinigungsprinzipien
Meine Damen und Herrn! Damit eine Frucht reifen
und im Herbst in eine Scheune gebracht werden
kann, muss sie zuvor im Frühling und im Sommer mit
den Nährstoffen aus der Natur sowie mit der zarten
Liebe ihres Beisitzers versorgt werden. Eine Frucht,
die von einem faulen und unwissenden Besitzer
herangezogen wird, wird von allerlei Krankheiten
heimgesucht und unter schlechtem Wetter Schaden
leiden. Schließlich wird sie unreif vom Baum fallen
oder von Würmern zerfressen werden. Sie wird sich
von anderen Früchten unterscheiden und niemals gut
genug sein, um auf einem Markt verkauft zu werden.



  Vereinigungsprinzipien
Eine Frucht, die auf einem Baum voll ausgereift ist,
wird der Besitzer gern in seine Scheune bringen.
Daher wird auch nur der Geist derjenigen Person, die
in ihrem Leben in der physischen Welt ihre
Vollkommenheit erlangt hat, automatisch die
immaterielle geistige Welt des himmlischen
Königreichs betreten. In anderen Worten, eine Person
wird nur dann automatisch das Königreich Gottes im
Himmel betreten, wenn sie dazu qualifiziert ist und
bereits im himmlischen Königreich auf Erden gelebt
und in ihrem physischen Körper ein voll ausgereiftes
Leben geführt hat.




  Vereinigungsprinzipien
Während Ihres Erdenlebens wird ausnahmslos jede
Ihrer Aktionen und Bewegungen mit den öffentlichen
Gesetzen des Himmels als Standard in Ihrem
Geistigen Selbst aufgezeichnet. Daher werden Sie die
Geistige Welt in der Form Ihres Geistigen Selbsts
betreten, wobei Ihr Leben auf Erden mit 100%iger
Genauigkeit aufgezeichnet wurde. Ihr Geist wird
peinlich genau aufzeigen ob Sie eine reifes Leben des
Guten oder ein wurmiges, fauliges Leben der
Sündhaftigkeit gelebt haben. Das bedeutet, dass
nicht Gott Sie richten wird, vielmehr werden Sie
selbst Ihr eigener Richter sein.




  Vereinigungsprinzipien
Wenn jemand auf diese erstaunliche und fürchterliche
Regel des Himmels aufmerksam gemacht wurde,
würde dann diese Person ihr Leben in Selbstsucht
und Unmoral verbringen und nur nach eigener
Befriedigung streben? Sie sollten davon Abstand
nehmen auf Kosten Ihres physischen Lebens Ihren
Geistigen Körper zu verletzen und ihm weitere
Narben zuzufügen. Bitte erinnern Sie sich immer an
diese Wahrheit: Ob Sie in den Himmel oder in die
Hölle gehen werden wird von Ihrem Denken, Reden
und Handeln in jedem Moment Ihres Lebens
bestimmt.




  Vereinigungsprinzipien
Das heißt jedoch nicht, dass der Geist sein eigenes
Leben lebt oder dass er wahre Liebe aus sich heraus
zum Ausdruck bringen kann. Ihr Geistiges Selbst
wächst, reift und wird schließlich vollkommen
innerhalb Ihres physischen Körpers, durch eine
Lebensperiode auf Erden, in der wahre Liebe
verwirklicht wurde, durch ein ausgewogenes Geben
und Empfangen zwischen Geist und Körper.
Dennoch befinden sich Ihr äußeres und Ihr inneres
Selbst unbestreitbar in einem konstanten Konflikt und
Kampf. Wie lange werden Sie die Fortsetzung dieser
Auseinandersetzung noch dulden? Zehn Jahre?
Hundert Jahre?



  Vereinigungsprinzipien
Im Gegensatz dazu herrscht in allen Formen der
Existenz des Universums unbestreitbar eine Ordnung.
Das zeigt, dass Gott uns Menschen nicht im Zustand
dieser konfliktgeplagten Unordnung geschaffen hat.
Sie müssen wissen, dass es Ihre Pflicht und
Verantwortung als Mensch ist, alle an Ihr äußeres
Selbst - Ihren Physischen Körper - gerichteten
Versuchungen abzuwehren und in Ihrem Leben den
Sieg zu erringen, indem Sie dem Weg Ihres inneren
Selbst – Ihrem Gewissen – folgen. Das Glück des
Himmels wird mit jenen sein, die ihr Leben auf diese
Weise führen. Sie werden die Vollkommenheit ihres
Geistigen Selbsts erlangen.



  Vereinigungsprinzipien
Auferstehung durch Wiederkehr
  Mensch in der geistigen Welt wächst durch
Zusammenarbeit mit Mensch in physichen Welt
              Vitalitäts-           Vitalitäts-
              elemente              elemente




     Körper                 Geist             Mensch in der
                                              geistigen Welt
   Mensch in der physischen Welt

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

The biggest Mystery - Das Lebensgeheimnis
The biggest Mystery - Das LebensgeheimnisThe biggest Mystery - Das Lebensgeheimnis
The biggest Mystery - Das Lebensgeheimnis
Gerold Szonn
 
Das selbständige Wirken des Geistes
Das selbständige Wirken des Geistes Das selbständige Wirken des Geistes
Das selbständige Wirken des Geistes
Gerold Szonn
 
DP05 Unerfüllte Sehnsüchte
DP05 Unerfüllte SehnsüchteDP05 Unerfüllte Sehnsüchte
DP05 Unerfüllte Sehnsüchte
Familie Pammer
 
the secret of live
the secret of livethe secret of live
the secret of live
guest1c4f05
 
Gedanken sind real
Gedanken sind realGedanken sind real
Gedanken sind real
Benno Schmid-Wilhelm
 
DP01 Als Gott mich träumte
DP01 Als Gott mich träumte DP01 Als Gott mich träumte
DP01 Als Gott mich träumte
Familie Pammer
 
Martin Kalff-tibu93.pdf
Martin Kalff-tibu93.pdfMartin Kalff-tibu93.pdf
Martin Kalff-tibu93.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
DP02 Magische Momente
DP02 Magische MomenteDP02 Magische Momente
DP02 Magische Momente
Familie Pammer
 
Aufklärung und Erleuchtung
Aufklärung und ErleuchtungAufklärung und Erleuchtung
Aufklärung und Erleuchtung
Dennis Wittrock
 
DP10 Ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde
DP10 Ich sah einen neuen Himmel und eine neue ErdeDP10 Ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde
DP10 Ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde
Familie Pammer
 

Was ist angesagt? (12)

The biggest Mystery - Das Lebensgeheimnis
The biggest Mystery - Das LebensgeheimnisThe biggest Mystery - Das Lebensgeheimnis
The biggest Mystery - Das Lebensgeheimnis
 
Das selbständige Wirken des Geistes
Das selbständige Wirken des Geistes Das selbständige Wirken des Geistes
Das selbständige Wirken des Geistes
 
DP05 Unerfüllte Sehnsüchte
DP05 Unerfüllte SehnsüchteDP05 Unerfüllte Sehnsüchte
DP05 Unerfüllte Sehnsüchte
 
the secret of live
the secret of livethe secret of live
the secret of live
 
Gedanken sind real
Gedanken sind realGedanken sind real
Gedanken sind real
 
DP01 Als Gott mich träumte
DP01 Als Gott mich träumte DP01 Als Gott mich träumte
DP01 Als Gott mich träumte
 
Ot levels
Ot levelsOt levels
Ot levels
 
Martin Kalff-tibu93.pdf
Martin Kalff-tibu93.pdfMartin Kalff-tibu93.pdf
Martin Kalff-tibu93.pdf
 
DP02 Magische Momente
DP02 Magische MomenteDP02 Magische Momente
DP02 Magische Momente
 
Leibniz
LeibnizLeibniz
Leibniz
 
Aufklärung und Erleuchtung
Aufklärung und ErleuchtungAufklärung und Erleuchtung
Aufklärung und Erleuchtung
 
DP10 Ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde
DP10 Ich sah einen neuen Himmel und eine neue ErdeDP10 Ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde
DP10 Ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde
 

Andere mochten auch

Ich ruhe in GOTT
Ich ruhe in GOTTIch ruhe in GOTT
Ich ruhe in GOTT
larsibas
 
Das Prinzip der Gnade
Das Prinzip der GnadeDas Prinzip der Gnade
Das Prinzip der Gnade
Kurt Kammermann
 
Liebe zwischen Halbmond und Kreuz - Buchauszug
Liebe zwischen Halbmond und Kreuz - BuchauszugLiebe zwischen Halbmond und Kreuz - Buchauszug
Liebe zwischen Halbmond und Kreuz - Buchauszug
kimi65
 
Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...
Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...
Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...
Heinz Peter Wallner
 
Der Sinn des Lebens
Der Sinn des LebensDer Sinn des Lebens
Der Sinn des Lebens
eferrari96
 
Scientology - Eine Internationale Psychosekte ?
Scientology - Eine Internationale Psychosekte ?Scientology - Eine Internationale Psychosekte ?
Scientology - Eine Internationale Psychosekte ?
guest14b56038
 
Grundlagen des Glaubens: Loben - Christian Principles: Praise
Grundlagen des Glaubens: Loben - Christian Principles: PraiseGrundlagen des Glaubens: Loben - Christian Principles: Praise
Grundlagen des Glaubens: Loben - Christian Principles: Praise
Freekidstories
 
Tod Jesu (urdu: Wafat-e-Masih)
Tod Jesu (urdu: Wafat-e-Masih)Tod Jesu (urdu: Wafat-e-Masih)
Tod Jesu (urdu: Wafat-e-Masih)
imalik8088
 
Die Episteln für Kinder (Teil 1)
Die Episteln für Kinder (Teil 1)Die Episteln für Kinder (Teil 1)
Die Episteln für Kinder (Teil 1)
Freekidstories
 
Was ist erlösung - What is Salvation
Was ist erlösung - What is SalvationWas ist erlösung - What is Salvation
Was ist erlösung - What is Salvation
Freekidstories
 
Brochure nr neighborly love - do not repay evil with evil
Brochure nr   neighborly love - do not repay evil with evilBrochure nr   neighborly love - do not repay evil with evil
Brochure nr neighborly love - do not repay evil with evil
Simona P
 
Die Geschichte von Jesus für kleine Kinder - The Story of Jesus for Children
Die Geschichte von Jesus für kleine Kinder - The Story of Jesus for ChildrenDie Geschichte von Jesus für kleine Kinder - The Story of Jesus for Children
Die Geschichte von Jesus für kleine Kinder - The Story of Jesus for Children
Freekidstories
 
WHI 2014 Welthunger-Index Herausforderung Verborgener Hunger
WHI 2014 Welthunger-Index Herausforderung Verborgener HungerWHI 2014 Welthunger-Index Herausforderung Verborgener Hunger
WHI 2014 Welthunger-Index Herausforderung Verborgener Hunger
International Food Policy Research Institute (IFPRI)
 
Webinar: In 5 Schritten zu einer attraktiven Talentmarke mit LinkedIn
Webinar: In 5 Schritten zu einer attraktiven Talentmarke mit LinkedInWebinar: In 5 Schritten zu einer attraktiven Talentmarke mit LinkedIn
Webinar: In 5 Schritten zu einer attraktiven Talentmarke mit LinkedIn
LinkedIn D-A-CH
 
Die Jungfraun und der Priester
Die Jungfraun und der PriesterDie Jungfraun und der Priester
Die Jungfraun und der Priester
Familie Pammer
 
Inteligencia emocional
Inteligencia emocionalInteligencia emocional
Inteligencia emocional
Jose Marchena
 
Bevollmächtigend Leiten
Bevollmächtigend LeitenBevollmächtigend Leiten

Andere mochten auch (18)

Better Together
Better TogetherBetter Together
Better Together
 
Ich ruhe in GOTT
Ich ruhe in GOTTIch ruhe in GOTT
Ich ruhe in GOTT
 
Das Prinzip der Gnade
Das Prinzip der GnadeDas Prinzip der Gnade
Das Prinzip der Gnade
 
Liebe zwischen Halbmond und Kreuz - Buchauszug
Liebe zwischen Halbmond und Kreuz - BuchauszugLiebe zwischen Halbmond und Kreuz - Buchauszug
Liebe zwischen Halbmond und Kreuz - Buchauszug
 
Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...
Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...
Change in 80 Tagen - Erfolgreiche persönliche Entwicklung - Heinz Peter Walln...
 
Der Sinn des Lebens
Der Sinn des LebensDer Sinn des Lebens
Der Sinn des Lebens
 
Scientology - Eine Internationale Psychosekte ?
Scientology - Eine Internationale Psychosekte ?Scientology - Eine Internationale Psychosekte ?
Scientology - Eine Internationale Psychosekte ?
 
Grundlagen des Glaubens: Loben - Christian Principles: Praise
Grundlagen des Glaubens: Loben - Christian Principles: PraiseGrundlagen des Glaubens: Loben - Christian Principles: Praise
Grundlagen des Glaubens: Loben - Christian Principles: Praise
 
Tod Jesu (urdu: Wafat-e-Masih)
Tod Jesu (urdu: Wafat-e-Masih)Tod Jesu (urdu: Wafat-e-Masih)
Tod Jesu (urdu: Wafat-e-Masih)
 
Die Episteln für Kinder (Teil 1)
Die Episteln für Kinder (Teil 1)Die Episteln für Kinder (Teil 1)
Die Episteln für Kinder (Teil 1)
 
Was ist erlösung - What is Salvation
Was ist erlösung - What is SalvationWas ist erlösung - What is Salvation
Was ist erlösung - What is Salvation
 
Brochure nr neighborly love - do not repay evil with evil
Brochure nr   neighborly love - do not repay evil with evilBrochure nr   neighborly love - do not repay evil with evil
Brochure nr neighborly love - do not repay evil with evil
 
Die Geschichte von Jesus für kleine Kinder - The Story of Jesus for Children
Die Geschichte von Jesus für kleine Kinder - The Story of Jesus for ChildrenDie Geschichte von Jesus für kleine Kinder - The Story of Jesus for Children
Die Geschichte von Jesus für kleine Kinder - The Story of Jesus for Children
 
WHI 2014 Welthunger-Index Herausforderung Verborgener Hunger
WHI 2014 Welthunger-Index Herausforderung Verborgener HungerWHI 2014 Welthunger-Index Herausforderung Verborgener Hunger
WHI 2014 Welthunger-Index Herausforderung Verborgener Hunger
 
Webinar: In 5 Schritten zu einer attraktiven Talentmarke mit LinkedIn
Webinar: In 5 Schritten zu einer attraktiven Talentmarke mit LinkedInWebinar: In 5 Schritten zu einer attraktiven Talentmarke mit LinkedIn
Webinar: In 5 Schritten zu einer attraktiven Talentmarke mit LinkedIn
 
Die Jungfraun und der Priester
Die Jungfraun und der PriesterDie Jungfraun und der Priester
Die Jungfraun und der Priester
 
Inteligencia emocional
Inteligencia emocionalInteligencia emocional
Inteligencia emocional
 
Bevollmächtigend Leiten
Bevollmächtigend LeitenBevollmächtigend Leiten
Bevollmächtigend Leiten
 

Ähnlich wie DP04 Schlussendlich unendlich leben

Das Geheimnis Des Lebens
Das Geheimnis Des LebensDas Geheimnis Des Lebens
Das Geheimnis Des Lebens
Gerold Szonn
 
Das Geheimnis Des Lebens
Das Geheimnis Des LebensDas Geheimnis Des Lebens
Das Geheimnis Des Lebens
guest1f26e9
 
Das Geheimnis Des Lebens
Das Geheimnis Des LebensDas Geheimnis Des Lebens
Das Geheimnis Des Lebens
guest1f26e9
 
Die Welt der Schöpfung in ihrem selbsttätigen Wirken Teil 1 der Mensch
Die Welt der Schöpfung in ihrem selbsttätigen Wirken Teil 1 der MenschDie Welt der Schöpfung in ihrem selbsttätigen Wirken Teil 1 der Mensch
Die Welt der Schöpfung in ihrem selbsttätigen Wirken Teil 1 der Mensch
Gerold Szonn
 
Big Power of Life
Big Power of Life Big Power of Life
Big Power of Life
Gerold Szonn
 
Mir ergeht es wohl auf allen Wegen - Robert A. Russell
Mir ergeht es wohl auf allen Wegen - Robert A. RussellMir ergeht es wohl auf allen Wegen - Robert A. Russell
Mir ergeht es wohl auf allen Wegen - Robert A. Russell
Benno Schmid-Wilhelm
 
Das Geheimnis des Lebens
Das Geheimnis des Lebens Das Geheimnis des Lebens
Das Geheimnis des Lebens
Gerold Szonn
 
DP03 Was will Er denn von uns
DP03 Was will Er denn von unsDP03 Was will Er denn von uns
DP03 Was will Er denn von uns
Familie Pammer
 
E-motion - Eine Präsentation, die dich verändern wird
E-motion - Eine Präsentation, die dich verändern wirdE-motion - Eine Präsentation, die dich verändern wird
E-motion - Eine Präsentation, die dich verändern wird
Benjamin Seidel
 
Mag. Wolfgang Hackl - Mensch in Bewegung - "Inspiration & Motivation" 4. Mos...
Mag. Wolfgang Hackl - Mensch in Bewegung  - "Inspiration & Motivation" 4. Mos...Mag. Wolfgang Hackl - Mensch in Bewegung  - "Inspiration & Motivation" 4. Mos...
Mag. Wolfgang Hackl - Mensch in Bewegung - "Inspiration & Motivation" 4. Mos...
Andreas Oberenzer
 
Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5
Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5
Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5
Gerold Szonn
 
Herbstakademie 2008 / Vertical Impulse
Herbstakademie 2008 / Vertical ImpulseHerbstakademie 2008 / Vertical Impulse
Herbstakademie 2008 / Vertical Impulse
Vertical Impulse
 
Genauso hatte ich es mir ausgemalt
Genauso hatte ich es mir ausgemaltGenauso hatte ich es mir ausgemalt
Genauso hatte ich es mir ausgemalt
Benno Schmid-Wilhelm
 
12 lebenslektionen, die ich von eckhardt tolle gelernt habe
12 lebenslektionen, die ich von eckhardt tolle gelernt habe12 lebenslektionen, die ich von eckhardt tolle gelernt habe
12 lebenslektionen, die ich von eckhardt tolle gelernt habe
Monika Hasler
 
Safe Spirit Retreats zur inneren Einkehr
 Safe Spirit Retreats zur inneren Einkehr Safe Spirit Retreats zur inneren Einkehr
Safe Spirit Retreats zur inneren Einkehr
MarcKnepper1
 
Kurze Phaenomenologie der Mystik
Kurze Phaenomenologie der MystikKurze Phaenomenologie der Mystik
Kurze Phaenomenologie der Mystik
Markus Zeitlhofer
 
DP06 Die Letzten Tage der Menschheit
DP06 Die Letzten Tage der MenschheitDP06 Die Letzten Tage der Menschheit
DP06 Die Letzten Tage der Menschheit
Familie Pammer
 

Ähnlich wie DP04 Schlussendlich unendlich leben (20)

Das Geheimnis Des Lebens
Das Geheimnis Des LebensDas Geheimnis Des Lebens
Das Geheimnis Des Lebens
 
Das Geheimnis Des Lebens
Das Geheimnis Des LebensDas Geheimnis Des Lebens
Das Geheimnis Des Lebens
 
Das Geheimnis Des Lebens
Das Geheimnis Des LebensDas Geheimnis Des Lebens
Das Geheimnis Des Lebens
 
Die Welt der Schöpfung in ihrem selbsttätigen Wirken Teil 1 der Mensch
Die Welt der Schöpfung in ihrem selbsttätigen Wirken Teil 1 der MenschDie Welt der Schöpfung in ihrem selbsttätigen Wirken Teil 1 der Mensch
Die Welt der Schöpfung in ihrem selbsttätigen Wirken Teil 1 der Mensch
 
Big Power of Life
Big Power of Life Big Power of Life
Big Power of Life
 
Mir ergeht es wohl auf allen Wegen - Robert A. Russell
Mir ergeht es wohl auf allen Wegen - Robert A. RussellMir ergeht es wohl auf allen Wegen - Robert A. Russell
Mir ergeht es wohl auf allen Wegen - Robert A. Russell
 
Das Geheimnis des Lebens
Das Geheimnis des Lebens Das Geheimnis des Lebens
Das Geheimnis des Lebens
 
DP03 Was will Er denn von uns
DP03 Was will Er denn von unsDP03 Was will Er denn von uns
DP03 Was will Er denn von uns
 
E-motion - Eine Präsentation, die dich verändern wird
E-motion - Eine Präsentation, die dich verändern wirdE-motion - Eine Präsentation, die dich verändern wird
E-motion - Eine Präsentation, die dich verändern wird
 
Mag. Wolfgang Hackl - Mensch in Bewegung - "Inspiration & Motivation" 4. Mos...
Mag. Wolfgang Hackl - Mensch in Bewegung  - "Inspiration & Motivation" 4. Mos...Mag. Wolfgang Hackl - Mensch in Bewegung  - "Inspiration & Motivation" 4. Mos...
Mag. Wolfgang Hackl - Mensch in Bewegung - "Inspiration & Motivation" 4. Mos...
 
Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5
Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5
Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5
 
Herbstakademie 2008 / Vertical Impulse
Herbstakademie 2008 / Vertical ImpulseHerbstakademie 2008 / Vertical Impulse
Herbstakademie 2008 / Vertical Impulse
 
Glück & Spirit 0912
Glück & Spirit 0912Glück & Spirit 0912
Glück & Spirit 0912
 
Genauso hatte ich es mir ausgemalt
Genauso hatte ich es mir ausgemaltGenauso hatte ich es mir ausgemalt
Genauso hatte ich es mir ausgemalt
 
12 lebenslektionen, die ich von eckhardt tolle gelernt habe
12 lebenslektionen, die ich von eckhardt tolle gelernt habe12 lebenslektionen, die ich von eckhardt tolle gelernt habe
12 lebenslektionen, die ich von eckhardt tolle gelernt habe
 
Safe Spirit Retreats zur inneren Einkehr
 Safe Spirit Retreats zur inneren Einkehr Safe Spirit Retreats zur inneren Einkehr
Safe Spirit Retreats zur inneren Einkehr
 
Kurze Phaenomenologie der Mystik
Kurze Phaenomenologie der MystikKurze Phaenomenologie der Mystik
Kurze Phaenomenologie der Mystik
 
DP06 Die Letzten Tage der Menschheit
DP06 Die Letzten Tage der MenschheitDP06 Die Letzten Tage der Menschheit
DP06 Die Letzten Tage der Menschheit
 
FlüSsig Bleiben
FlüSsig BleibenFlüSsig Bleiben
FlüSsig Bleiben
 
Burn Out
Burn OutBurn Out
Burn Out
 

Mehr von Familie Pammer

International Day of Non-Violence, Reichraming, OÖ
International Day of Non-Violence, Reichraming, OÖInternational Day of Non-Violence, Reichraming, OÖ
International Day of Non-Violence, Reichraming, OÖFamilie Pammer
 
Building bridges to bethlehem
Building bridges to bethlehemBuilding bridges to bethlehem
Building bridges to bethlehemFamilie Pammer
 
Wie zufällig sind wir?
Wie zufällig sind wir?Wie zufällig sind wir?
Wie zufällig sind wir?
Familie Pammer
 
Wahrheit und Lüge des Kommunismus
Wahrheit und Lüge des KommunismusWahrheit und Lüge des Kommunismus
Wahrheit und Lüge des KommunismusFamilie Pammer
 
Glaube und Wirklichkeit Flyer
Glaube und Wirklichkeit FlyerGlaube und Wirklichkeit Flyer
Glaube und Wirklichkeit FlyerFamilie Pammer
 
DP09 Die Geschichte wiederholt sich
DP09 Die Geschichte wiederholt sichDP09 Die Geschichte wiederholt sich
DP09 Die Geschichte wiederholt sich
Familie Pammer
 
DP08 Moses und Jesus
DP08 Moses und JesusDP08 Moses und Jesus
DP08 Moses und Jesus
Familie Pammer
 
DP07 Alles wieder ins Lot bringen
DP07 Alles wieder ins Lot bringenDP07 Alles wieder ins Lot bringen
DP07 Alles wieder ins Lot bringen
Familie Pammer
 
Die mächtigen lassen sich wohltäter nennen
Die mächtigen lassen sich wohltäter nennenDie mächtigen lassen sich wohltäter nennen
Die mächtigen lassen sich wohltäter nennenFamilie Pammer
 
Was kommt nach dem Kommunismus
Was kommt nach dem KommunismusWas kommt nach dem Kommunismus
Was kommt nach dem KommunismusFamilie Pammer
 
Dialektik im Marxismus und der Vereinigungslehre
Dialektik im Marxismus und der VereinigungslehreDialektik im Marxismus und der Vereinigungslehre
Dialektik im Marxismus und der VereinigungslehreFamilie Pammer
 

Mehr von Familie Pammer (18)

Tafel
TafelTafel
Tafel
 
OÖN
OÖNOÖN
OÖN
 
Brief Fischer
Brief FischerBrief Fischer
Brief Fischer
 
A4 eroeffnung
A4 eroeffnungA4 eroeffnung
A4 eroeffnung
 
International Day of Non-Violence, Reichraming, OÖ
International Day of Non-Violence, Reichraming, OÖInternational Day of Non-Violence, Reichraming, OÖ
International Day of Non-Violence, Reichraming, OÖ
 
Building bridges to bethlehem
Building bridges to bethlehemBuilding bridges to bethlehem
Building bridges to bethlehem
 
Plakat
PlakatPlakat
Plakat
 
Wie zufällig sind wir?
Wie zufällig sind wir?Wie zufällig sind wir?
Wie zufällig sind wir?
 
Evolutionflyer
EvolutionflyerEvolutionflyer
Evolutionflyer
 
Wahrheit und Lüge des Kommunismus
Wahrheit und Lüge des KommunismusWahrheit und Lüge des Kommunismus
Wahrheit und Lüge des Kommunismus
 
Geist und Materie
Geist und MaterieGeist und Materie
Geist und Materie
 
Glaube und Wirklichkeit Flyer
Glaube und Wirklichkeit FlyerGlaube und Wirklichkeit Flyer
Glaube und Wirklichkeit Flyer
 
DP09 Die Geschichte wiederholt sich
DP09 Die Geschichte wiederholt sichDP09 Die Geschichte wiederholt sich
DP09 Die Geschichte wiederholt sich
 
DP08 Moses und Jesus
DP08 Moses und JesusDP08 Moses und Jesus
DP08 Moses und Jesus
 
DP07 Alles wieder ins Lot bringen
DP07 Alles wieder ins Lot bringenDP07 Alles wieder ins Lot bringen
DP07 Alles wieder ins Lot bringen
 
Die mächtigen lassen sich wohltäter nennen
Die mächtigen lassen sich wohltäter nennenDie mächtigen lassen sich wohltäter nennen
Die mächtigen lassen sich wohltäter nennen
 
Was kommt nach dem Kommunismus
Was kommt nach dem KommunismusWas kommt nach dem Kommunismus
Was kommt nach dem Kommunismus
 
Dialektik im Marxismus und der Vereinigungslehre
Dialektik im Marxismus und der VereinigungslehreDialektik im Marxismus und der Vereinigungslehre
Dialektik im Marxismus und der Vereinigungslehre
 

DP04 Schlussendlich unendlich leben

  • 1. Schlussendlich unendlich leben Zusammenfassung Steyr, 19. Juni 2010 Vereinigungsprinzipien Vereinigungsprinzipien
  • 2. What is here [the phenomenal world], the same is there [in Brahman]; and what is there, the same is here. Hinduism. Katha Upanishad 2.1.10 Vereinigungsprinzipien
  • 3. When King Solomon "penetrated into the depths of the nut garden" (Song of Solomon 6.11), he took up a nut shell and studying it, he saw an analogy in its layers with the spirits which motivate the sensual desires of humans.... God saw that it was necessary to put into the world so as to make sure of permanence all things having, so to speak, a brain surrounded by numerous membranes. The whole world, upper and lower, is organized on this principle, from the primary mystic center to the very outermost of all the layers. All are coverings, the one to the other, brain within brain, spirit inside of spirit, shell within shell. Judentum Zohar. Vereinigungsprinzipien
  • 4. The primal center is the innermost light, of a translucence, subtlety, and purity beyond comprehension. That inner point extends to become a "palace" which acts as an enclosure for the center, and is also of a radiance translucent beyond the power to know it. The "palace" vestment for the incognizable inner point, while it is an unknowable radiance in itself, is nevertheless of a lesser subtlety and translucency than the primal point. The palace extends into a vestment for itself, the primal light. From then outward, there is extension upon extension, each constituting a vesture to the one before, as a membrane to the brain. Though membrane first, each extension becomes brain to the next extension. Likewise does the process go on below; and after this design, man in the world combines brain and membrane, spirit and body, all to the more perfect ordering of the world. Judentum Zohar. Vereinigungsprinzipien
  • 5. Der Körper ist der Seele Mantel. Talmud, Snahedrin 108a Vereinigungsprinzipien
  • 6. Wir sehen jetzt durch einen Spiegel in einem dunklen Wort; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise; dann aber werde ich erkennen, gleichwie ich erkannt bin. Nun aber bleibt Glaube, Hoffnung und Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen. 1. Korinther 13.12-13 Vereinigungsprinzipien
  • 7. Those who said, „Our Lord is Lord“, then have gone straight, upon them angels desend saying, „Fear not, neither sorrow; rejoice in Paradise that you were promised. We are your friends in the present life and in the world to come, therein you shall have all that your soul desires. Koran 41.30-31 Vereinigungsprinzipien
  • 8. Sehnsucht nach Ewigkeit Alles vergänglich vergänglich und ewig Vereinigungsprinzipien
  • 9. Sehnsucht nach Alles vergänglich Ewigem  Wir sehnen uns nach  Wir alle versuchen zu Liebe, die auch wenn überleben und sich äußere müssen einmal Umstände ändern sterben. konstant bleibt.  Es kann sein, dass ich mich nach eine  Wir achten Menschen, Gehirnverletzung die ihren Idealen nicht mehr an jene auch in schwierigen erinnern kann, die ich Situationen treu sind. liebe. Was macht einen Menschen aus? Vereinigungsprinzipien
  • 10. Geist Körper  Gedanken und Gefühle  Biochemische Prozesse  Hinterlassen eines  Weitergabe der DNA geistigen/menschlichen  Überlebenstrieb Erbes Westliche Wissenschaft und Philosophie haben versucht, Geist und Körper getrennt zu erklären, bzw. den Geist als „Ausfluss der Materie“ (Materialismus) oder die Materie als Empfindung/Abbild des Geistes (Idealismus) zu beschreiben. Vereinigungsprinzipien
  • 11. In der Vereinigungslehre  Die Frage ob (Geist/Plan/Idee) oder äußere Form (Körper/Umsetzung/Form) zuerst da waren, ähnelt der Frage nach Henne und Ei.  Laut Vereinigungslehre gehören beide zusammen, wie zwei Seiten der gleichen Münze.  Das hat ohne Form keinen Wert und ist unzugänglich. (Wenn ich zu etwas keine Beziehung haben kann ist es so als würde es nicht existieren) Vereinigungsprinzipien
  • 12. Blick der Vereinigungslehre  Eine Äußere Form ist ohne ein indifferenter Haufen und es wäre nicht möglich damit eine Beziehung aufzubauen.  Gott und Menschen drücken ihr Shimjeong durch ihr , äußere Form und den harmonischen Austausch beider aus. Vereinigungsprinzipien
  • 13. Beziehung zwischen physischem und geistigem Selbst Luft Gottes Liebe Sonne Vitalitäts- und Wahrheit + elemente + Lebens- elemente Geist- elemente Taten Nahrung – Wasser Vitalitäts- – elemente Physischens Geistiges Selbst Selbst
  • 14. Wo steht der Mensch im Kosmos? geistige physische Welt Welt 1. Mikrokosmos 2. Herrscher 3. Mittler
  • 15. Grabrede Schreibe deine eigene Grabrede. Was sollen die Früchte deines Lebens, dein Erbe sein? -Pause- Vereinigungsprinzipien
  • 16. Honoring A Legacy Of Peace Universal Peace Federation United Nations, March 18 2010 Link zum Video: http://www.youtube.com/watch?v=XK8TqvzgKkk Vereinigungsprinzipien
  • 17. Three Phases of Life Womb Earth Spiritual Liquid Air Love
  • 18. Human Life Has Three Phases Womb Body Spiritual Existence Physical Spiritual Development Development Death Birth Death Birth 9 Months 70-90 Years ∞ Liquid Air Love
  • 19. Die Beziehung zwischen Geist und physischem Körper 3. Friedensbotschaft Wie dem auch sei, in der Beziehung zwischen Geist und physischem Körper eines Menschen ist der Geist der wichtigere von beiden. Der physische Körper kann etwa 100 Jahre leben und endet dann seine Funktionen, aber der Geist lebt ewig und transzendiert Zeit und Raum. Gleichgültig wie gut sich eine Person in der physischen Welt kleidet und lebt, eines Tages muss sie sterben. Daher sollten Sie, bevor Sie in die nächste Welt gehen, eine Einheit zwischen Ihrem physischen und geistigen Körper geschafft haben. Sie sollten Ihr Leben so leben, dass Sie einen möglichst hohen Standard in beiden Welten, der geistigen und der physischen, erreicht haben. Vereinigungsprinzipien
  • 20. In anderen Worten, Sie haben die Verantwortung Ihr geistiges Selbst innerhalb Ihres physischen Körpers zu vervollkommnen auf der Grundlage des vergänglichen Lebens in der greifbaren physischen Welt. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Vervollkommnung des geistigen Selbst automatisch vonstatten geht. Nur auf der Grundlage, während Ihres Erdenlebens die vollständige Einheit zwischen Ihrem Geist und Ihrem Körper erlangt zu haben, indem Sie wahre Liebe durch Ihre Aktivitäten zum Ausdruck gebracht haben, kann Ihr Geistiges Selbst zur vollen Reife gelangen. Vereinigungsprinzipien
  • 21. Meine Damen und Herrn! Damit eine Frucht reifen und im Herbst in eine Scheune gebracht werden kann, muss sie zuvor im Frühling und im Sommer mit den Nährstoffen aus der Natur sowie mit der zarten Liebe ihres Beisitzers versorgt werden. Eine Frucht, die von einem faulen und unwissenden Besitzer herangezogen wird, wird von allerlei Krankheiten heimgesucht und unter schlechtem Wetter Schaden leiden. Schließlich wird sie unreif vom Baum fallen oder von Würmern zerfressen werden. Sie wird sich von anderen Früchten unterscheiden und niemals gut genug sein, um auf einem Markt verkauft zu werden. Vereinigungsprinzipien
  • 22. Eine Frucht, die auf einem Baum voll ausgereift ist, wird der Besitzer gern in seine Scheune bringen. Daher wird auch nur der Geist derjenigen Person, die in ihrem Leben in der physischen Welt ihre Vollkommenheit erlangt hat, automatisch die immaterielle geistige Welt des himmlischen Königreichs betreten. In anderen Worten, eine Person wird nur dann automatisch das Königreich Gottes im Himmel betreten, wenn sie dazu qualifiziert ist und bereits im himmlischen Königreich auf Erden gelebt und in ihrem physischen Körper ein voll ausgereiftes Leben geführt hat. Vereinigungsprinzipien
  • 23. Während Ihres Erdenlebens wird ausnahmslos jede Ihrer Aktionen und Bewegungen mit den öffentlichen Gesetzen des Himmels als Standard in Ihrem Geistigen Selbst aufgezeichnet. Daher werden Sie die Geistige Welt in der Form Ihres Geistigen Selbsts betreten, wobei Ihr Leben auf Erden mit 100%iger Genauigkeit aufgezeichnet wurde. Ihr Geist wird peinlich genau aufzeigen ob Sie eine reifes Leben des Guten oder ein wurmiges, fauliges Leben der Sündhaftigkeit gelebt haben. Das bedeutet, dass nicht Gott Sie richten wird, vielmehr werden Sie selbst Ihr eigener Richter sein. Vereinigungsprinzipien
  • 24. Wenn jemand auf diese erstaunliche und fürchterliche Regel des Himmels aufmerksam gemacht wurde, würde dann diese Person ihr Leben in Selbstsucht und Unmoral verbringen und nur nach eigener Befriedigung streben? Sie sollten davon Abstand nehmen auf Kosten Ihres physischen Lebens Ihren Geistigen Körper zu verletzen und ihm weitere Narben zuzufügen. Bitte erinnern Sie sich immer an diese Wahrheit: Ob Sie in den Himmel oder in die Hölle gehen werden wird von Ihrem Denken, Reden und Handeln in jedem Moment Ihres Lebens bestimmt. Vereinigungsprinzipien
  • 25. Das heißt jedoch nicht, dass der Geist sein eigenes Leben lebt oder dass er wahre Liebe aus sich heraus zum Ausdruck bringen kann. Ihr Geistiges Selbst wächst, reift und wird schließlich vollkommen innerhalb Ihres physischen Körpers, durch eine Lebensperiode auf Erden, in der wahre Liebe verwirklicht wurde, durch ein ausgewogenes Geben und Empfangen zwischen Geist und Körper. Dennoch befinden sich Ihr äußeres und Ihr inneres Selbst unbestreitbar in einem konstanten Konflikt und Kampf. Wie lange werden Sie die Fortsetzung dieser Auseinandersetzung noch dulden? Zehn Jahre? Hundert Jahre? Vereinigungsprinzipien
  • 26. Im Gegensatz dazu herrscht in allen Formen der Existenz des Universums unbestreitbar eine Ordnung. Das zeigt, dass Gott uns Menschen nicht im Zustand dieser konfliktgeplagten Unordnung geschaffen hat. Sie müssen wissen, dass es Ihre Pflicht und Verantwortung als Mensch ist, alle an Ihr äußeres Selbst - Ihren Physischen Körper - gerichteten Versuchungen abzuwehren und in Ihrem Leben den Sieg zu erringen, indem Sie dem Weg Ihres inneren Selbst – Ihrem Gewissen – folgen. Das Glück des Himmels wird mit jenen sein, die ihr Leben auf diese Weise führen. Sie werden die Vollkommenheit ihres Geistigen Selbsts erlangen. Vereinigungsprinzipien
  • 27. Auferstehung durch Wiederkehr Mensch in der geistigen Welt wächst durch Zusammenarbeit mit Mensch in physichen Welt Vitalitäts- Vitalitäts- elemente elemente Körper Geist Mensch in der geistigen Welt Mensch in der physischen Welt