Kapitel 3 von 5
Autor: Gerold Szonn Foto by Google
Sehr verehrte Besucher/in,
mit dieser Präsentation möchte ich Euch das
Bewusstsein von den Gedanken- Energien, die
unser L...
Es geht heute um die
„Positiven Energien, sowie um das
Resonanzgesetz“
Um positiv zu leben muss sich das Denken
auch posit...
Man muss erkennen, was positive oder
negative Energien sind.
Traurigkeit ist ein Vorübergehendes
negatives Gefühl, also ke...
Negative Gesellschaften sind
Freudeskiller.
Immer das was man erleben will
visualisieren. Altes und Vergangenheit
braucht ...
Mit Affirmationen kann man ganze
Lebenseinstellungen ändern.
Das heißt, sie müssen solange gesagt werden
bis sie verinnerl...
Dann wirkt sie erst.
Wenn man im positivem Denken das
Geheimnis des Erfolges sucht,
dann gehört die Empathie dazu.
Denn di...
Dies nennt man Empathie.
Empathie ist Zustand des Geistes.
Man kann die anderen Menschen nicht aus
seinem Leben verbannen,...
Wer Empathisch ist, versteht die
größten Ängste des Menschen.
1. Zu verlieren
2. Nicht gut genug zu sein.
Mit Empathie
positiv Denken,
öffnet die Wege
zum Erfolg.
Das
Resonanzgesetz
Ich möchte nochmal zu den geistigen
Gesetzen kommen.
Besonders das Resonanzgesetz was
von den Menschen falsch verstanden
w...
Die Geistigen Gesetze sind nicht die
Scherze des Universums oder Gottes
Computer- Spiel!
Sondern es sind Gesetze die jeder...
Keiner entgeht diesen Gesetzen.
Egal was er sich selber auslegt, egal wie er
seine Realität selber darstellt und egal
welc...
Die geistigen Gesetze arbeiten auf
Schwingungsbasis, also erreichen diese
Schwingungen auch den Menschen der
auch von Schw...
Unbewusste Gedanken greifen genauso ein
wie bewusste Gedanken.
Im Unterbewusstsein sitzen viele
unbewusste Glaubenssätze u...
Denn seit dieses Tor der Feinstofflichkeit
geöffnet ist, geht alles schneller.
Gestern, heute und schon morgen erledigt.
H...
Resonanz heißt, man macht etwas
Negatives oder Positives und schon
wird man mit der Tat konfrontiert.
Manchmal ist es nich...
Jeder Mensch denkt, formt
und schafft sein Leben selber,
niemand greift ins Leben ein.
Er hat ja seinen freien Willen.
Z.b.: „Dankbarkeit“ gehört zur Resonanz.
Wer aus Dankbarkeit handelt, wird auch
dafür belohnt.
Wer keine Dankbarkeit kennt...
Es lösen sich jetzt alle Spannungen auf.
Alle Unehrlichkeiten
Alle Hinterhältigkeiten
Und jeder wird sich so erkennen müss...
Wenn jetzt nur 100.000 Menschen danach
leben und das Prinzip der Liebe praktizieren,
dann ist die Menschheit von Kriegen u...
Autor: Gerold Szonn: ist Metaphysiker,
Hochenergiephysiker, Wissenschaftler der Kosmologie und
Geistforschung.
Diese Infor...
Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5
Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5
Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5
Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5
Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5
Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5

117 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das geistige Ziel der Menschheit mittels positiver Gedankenenergie und das geistige Gesetz der Wechselwirkung. Der Mensch steht kurz vor seiner Erlösung.

Veröffentlicht in: Seele & Geist
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Das geistige ziel der menschheit teil 3 von 5

  1. 1. Kapitel 3 von 5 Autor: Gerold Szonn Foto by Google
  2. 2. Sehr verehrte Besucher/in, mit dieser Präsentation möchte ich Euch das Bewusstsein von den Gedanken- Energien, die unser Leben bestimmen, nahe bringen und zum Erkennen anregen. Alle Gedanken sind Energien und prägen unser Leben. Mit dem Erkennen soll unser Bewusstsein geschult werden, damit das Leben erträglicher und zielgenauer werden kann. Das Thema: „Das geistige Ziel der Menschheit“
  3. 3. Es geht heute um die „Positiven Energien, sowie um das Resonanzgesetz“ Um positiv zu leben muss sich das Denken auch positiv ändern, oder bewusst einstellen. Dazu ist das Wichtigste dass man erkennt.
  4. 4. Man muss erkennen, was positive oder negative Energien sind. Traurigkeit ist ein Vorübergehendes negatives Gefühl, also keine negative Energie. Aktiv werden, nur Aktivitäten werden positiv bewertet.
  5. 5. Negative Gesellschaften sind Freudeskiller. Immer das was man erleben will visualisieren. Altes und Vergangenheit braucht man nicht. Die Lebenseinstellung sollte lauten: „POSITIV “ denken und handeln.
  6. 6. Mit Affirmationen kann man ganze Lebenseinstellungen ändern. Das heißt, sie müssen solange gesagt werden bis sie verinnerlicht sind und dann müssen sie sich festigen. Das heißt, wenn irgendwo das Wort aus einer Affirmation fällt, dann muss die Affirmation wie aus dem nichts auftauchen.
  7. 7. Dann wirkt sie erst. Wenn man im positivem Denken das Geheimnis des Erfolges sucht, dann gehört die Empathie dazu. Denn die Fähigkeit die Sichtweise eines Anderen zu übernehmen und aus diesem Blickwinkel zu betrachten, ist das Ah und Oh des Erfolges.
  8. 8. Dies nennt man Empathie. Empathie ist Zustand des Geistes. Man kann die anderen Menschen nicht aus seinem Leben verbannen, man hat ständig mit ihnen zu tun. Das Verhalten Gegenseitig ist ausschlaggebend.
  9. 9. Wer Empathisch ist, versteht die größten Ängste des Menschen. 1. Zu verlieren 2. Nicht gut genug zu sein.
  10. 10. Mit Empathie positiv Denken, öffnet die Wege zum Erfolg.
  11. 11. Das Resonanzgesetz
  12. 12. Ich möchte nochmal zu den geistigen Gesetzen kommen. Besonders das Resonanzgesetz was von den Menschen falsch verstanden wird, falsch ausgelegt wird und auch für sich als Egoist genutzt wird.
  13. 13. Die Geistigen Gesetze sind nicht die Scherze des Universums oder Gottes Computer- Spiel! Sondern es sind Gesetze die jeder Mensch in der Seele hat und von Gott mitbekommen hat.
  14. 14. Keiner entgeht diesen Gesetzen. Egal was er sich selber auslegt, egal wie er seine Realität selber darstellt und egal welche Gründe er irdisch hervorbringt. Das Geistige Gesetz entscheidet anders.
  15. 15. Die geistigen Gesetze arbeiten auf Schwingungsbasis, also erreichen diese Schwingungen auch den Menschen der auch von Schwingungen umgeben wird. Auch Gedanken sind Schwingungen.
  16. 16. Unbewusste Gedanken greifen genauso ein wie bewusste Gedanken. Im Unterbewusstsein sitzen viele unbewusste Glaubenssätze und steuern das gesamte Leben. 2016 war der Beginn des Feinstofflichen Zeitalters, in dieser Zeit hat das Resonanzgesetz viel Arbeit.
  17. 17. Denn seit dieses Tor der Feinstofflichkeit geöffnet ist, geht alles schneller. Gestern, heute und schon morgen erledigt. Heute gedacht und schon morgen die Resonanz.
  18. 18. Resonanz heißt, man macht etwas Negatives oder Positives und schon wird man mit der Tat konfrontiert. Manchmal ist es nicht zu erkennen, wenn die Resonanz kommt, aber sie wird absolut sicher kommen.
  19. 19. Jeder Mensch denkt, formt und schafft sein Leben selber, niemand greift ins Leben ein. Er hat ja seinen freien Willen.
  20. 20. Z.b.: „Dankbarkeit“ gehört zur Resonanz. Wer aus Dankbarkeit handelt, wird auch dafür belohnt. Wer keine Dankbarkeit kennt, wird abgeben müssen was er bekommen hat. Wer seine Gaben nicht zu würdigen weiß, wird sie wieder verlieren.
  21. 21. Es lösen sich jetzt alle Spannungen auf. Alle Unehrlichkeiten Alle Hinterhältigkeiten Und jeder wird sich so erkennen müssen wie er ist. DAS IST RESONANZ
  22. 22. Wenn jetzt nur 100.000 Menschen danach leben und das Prinzip der Liebe praktizieren, dann ist die Menschheit von Kriegen und Ungerechtigkeiten erlöst.
  23. 23. Autor: Gerold Szonn: ist Metaphysiker, Hochenergiephysiker, Wissenschaftler der Kosmologie und Geistforschung. Diese Informationen wurden aus der Geistigen Welt von unserem „Theobald“ über die Metaphysische Akademie In Laxenburg übermittelt. www.manuela-das-medium.com

×