SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Ain Shams Universität                          Masterstudiengang DaF
 Exzellenzzentrum                                       WS 09/10
 Seminar II: Sprachlehr- und -lernforschung       Dr. Olaf Moritz
 Protokoll vom 15. 11. 09                      Protokollantin: Marwa Omara

      Thema: Spracherwerb als kognitiv modularer Prozess

Warum haben viele arabische Schüler Schwierigkeiten mit solchen
Wörtern "Sumpfpflanze" und "Hauptstraße"?
Marwa hat geantwortet, Diese Wörter enthalten viele Konsonanten nacheinander. In
der arabischen Sprache haben wir höchstens zwei oder drei Konsonanten
nacheinander wie das Wort " ‫ ,"فتحت‬aber in der deutschen Sprache können 6
Konsonanten nacheinander in einem Wort vorkommen.

Heba beginnt ihre Zusammenfassung der kontrastiven Analyse vorzulesen. Es war
gut. Sie hat den positiven und negativen Transfer von den Hauptideen der
kontrastiven Analyse erwähnt. Das war sehr wichtig.

Somia hat auch ihre Zusammenfassung vorgelesen. Es war aber ziemlich lang und
detailliert, aber sehr gut. Wichtig darin ist auch die historische Entwicklung.

Was bedeutet Transfer?
Ein Teilnehmer sagt, Transfer geschieht, wenn die Struktur von der Muttersprache auf
die Zielsprache übergetragen wird. Wenn die Strukturen in beiden Sprachen ähnlich
sind, ist das positiver Transfer z.B., die arabischen und deutschen Sprachen haben
das Verb in der zweiten Stelle des Satzes.
Manar meint, ähnlich auch zwischen beiden Sprachen sind die Pronomen
          "Sie, ‫ "حضرتك‬und "Du,              ‫."انت‬
Wenn die Strukturen von der Muttersprache oder von den schon gelernten Sprachen
auf die Zielsprache übergetragen werden und diese Strukturen in beiden Sprachen
unterschiedlich sind, ist das negativer Transfer.
Ein Beispiel für negativen Transfer ist Stellung des Verbs bei den Nebensätzen in den
arabischen und deutschen Sprachen. Bei dem deutschen Nebensatz steht das Verb am
Ende, beim Arabischen steht es aber in zweiter Stelle.
Marwa meint, Bei der englischen Sprache steht nur das Pronomen "you" gegenüber
"du" und "Sie" in der deutschen Sprache. Die meisten englischen Schüler, die Deutsch
lernen, kennen nicht den Unterschied zwischen "du" und "Sie".
Ein weiteres Beispiel ist " ich kommentiere auf den Text." Das ist negativer Transfer
von Arabisch.
 "      ‫ ."انا اعلق النص‬Das ist negativer Transfer von Deutsch.
Was vorher gesagt wird, ist Wiederholung über die letzte Stunde " Die kontrastive
Analyse".
Zusammenfassend passiert Grundidee der kontrastiven Analyse schon beim
Transfer, aber diese Gedanken sind allein nicht ausreichend.


              Spracherwerb als kognitiv modularer Prozess

Was bedeutet kognitiv?
Khaled antwortet, Es ist etwas, was mit dem Denken zu tun hat.
Dr. Moritz hinzufügt, Kognition ist die Wahrnehmung und das Erkennen, d.h. ich
sehe etwas, was ich im Kopf wahrnehme. Im Gehirn werden Verarbeitungsprozesse
gemacht, damit es wahrnehmen und verstehen kann.

Was bedeutet Modul?
Modul ist ein Teil, das allein nicht funktionieren kann, sondern es arbeitet zusammen
mit anderen Modulen. Das sind einzelne Bereiche, die zusammen etwas Größeres
bilden.

Warum kann nach Chomsky der Behaviorismus den L1-Erwerb nicht
adäquat erklären?
   - Wenn es nach den Grundideen des Behaviorismus passiert, wird die Sprache
     auf vielleicht nur 50 oder 100 Sätze beschränkt, die die Kinder nur von den
     Eltern hören und imitieren. In der Wirklichkeit kann Jemand etwas sagen, was
     niemand vorher gesagt hat. Die Sprache läuft ohne Imitation oder Feedback.

Wie erklärt Chomsky den L1-Erwerb?
   - Das Kind wird geboren und hat allgemeine Idee über Sprache. Dieses formale
      Prinzip heißt "angeborenes Vorwissen" z.B.
      In allen Sprachen gibt es "Subj. – Verb – Obj.". Das Kind wird geboren mit
      solcher universalen Information. Es kennt aber die Reihenfolge nicht. So
      braucht es kein Feedback.
       Das Kind überprüft das Input, alles was das Kind hört, auf Regularitäten. Es
      wird geboren mit Grundideen im Gehirn. Es hört dann das Input und
      vergleicht es mit den Grundideen. So lernt es seine Sprache unbewusst.
      Das türkische Kind lernt die Reihenfolge als: (Subj. – Obj. – Verb).
      Das deutsche Kind lernt die Reihenfolge als: (Subj. – Verb – Obj.).
      Das arabische Kind lernt die Reihenfolge als: (Verb – Subj. – Obj.).

 Die folgenden Fragen sind Aufgabe für das kommende Mal:
    1. Gelten Chomskys Annahme nur für den Muttersprachenerwerb
        oder auch für den Zweitsprachen- oder Fremdsprachenerwerb?

     2. Welche Beziehung zwischen L1- und L2-erwerb wurde meist
        angenommen und was bedeutet das für die Bewertung des
        Fremdsprachenunterrichts?

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Das Protokoll

L1-Erwerb und L2-Erwerb: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
L1-Erwerb und L2-Erwerb: Gemeinsamkeiten und UnterschiedeL1-Erwerb und L2-Erwerb: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
L1-Erwerb und L2-Erwerb: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Karen Murphy
 
telc Deutsch C1 Hochschule: Prüfungsformat und -vorbereitung
telc Deutsch C1 Hochschule: Prüfungsformat und -vorbereitungtelc Deutsch C1 Hochschule: Prüfungsformat und -vorbereitung
telc Deutsch C1 Hochschule: Prüfungsformat und -vorbereitung
telc gGmbH
 
Das Recht des gehörlosen Kindes, zweisprachig aufzuwachsen.
Das Recht des gehörlosen Kindes, zweisprachig aufzuwachsen.Das Recht des gehörlosen Kindes, zweisprachig aufzuwachsen.
Das Recht des gehörlosen Kindes, zweisprachig aufzuwachsen.Ki Kn
 
Gruppenarbeit. tocto tovar-tumbaico-zapata-zhanay-deutscher-grammatik
Gruppenarbeit. tocto tovar-tumbaico-zapata-zhanay-deutscher-grammatikGruppenarbeit. tocto tovar-tumbaico-zapata-zhanay-deutscher-grammatik
Gruppenarbeit. tocto tovar-tumbaico-zapata-zhanay-deutscher-grammatik
XIOMARAZAPATAVELA
 
Zweisprachigkeit Und Schulisches Lernen Power Point
Zweisprachigkeit Und Schulisches Lernen Power PointZweisprachigkeit Und Schulisches Lernen Power Point
Zweisprachigkeit Und Schulisches Lernen Power Pointrefobuda
 
Anfänge des Schriftspracherwerbes
Anfänge des SchriftspracherwerbesAnfänge des Schriftspracherwerbes
Anfänge des Schriftspracherwerbes
joness6
 
Gehirnentwicklung und Sprache
Gehirnentwicklung und SpracheGehirnentwicklung und Sprache
Gehirnentwicklung und Spracheluja9
 
Fremdprachenlehrmethode
FremdprachenlehrmethodeFremdprachenlehrmethode
Fremdprachenlehrmethodesomayafawzy
 
Die Audiolinguale Methode
Die Audiolinguale MethodeDie Audiolinguale Methode
Die Audiolinguale Methodesomayafawzy
 
Fremdsprachenlehrmethode
FremdsprachenlehrmethodeFremdsprachenlehrmethode
Fremdsprachenlehrmethodesomayafawzy
 
AVM ALM
AVM ALMAVM ALM
AVM ALM
helmutrapp
 
02 Aspekte des Schriftspracherwerbs, Fibeln
02 Aspekte des Schriftspracherwerbs, Fibeln02 Aspekte des Schriftspracherwerbs, Fibeln
02 Aspekte des Schriftspracherwerbs, Fibelnjoness6
 
Grundbegriffe der Wortbildungslehre - aktualisierte und erweiterte Version de...
Grundbegriffe der Wortbildungslehre - aktualisierte und erweiterte Version de...Grundbegriffe der Wortbildungslehre - aktualisierte und erweiterte Version de...
Grundbegriffe der Wortbildungslehre - aktualisierte und erweiterte Version de...
Jelena Kostic-Tomovic
 
Christoph Fasel: Wie man schlank und zupackend schreibt
Christoph Fasel: Wie man schlank und zupackend schreibtChristoph Fasel: Wie man schlank und zupackend schreibt
Christoph Fasel: Wie man schlank und zupackend schreibt
Stefanie Kollenberg, Raabe Verlag
 
01 02 Systematische Lernbeobachtung, Schreibprobe nach Dehn
01 02 Systematische Lernbeobachtung, Schreibprobe nach Dehn01 02 Systematische Lernbeobachtung, Schreibprobe nach Dehn
01 02 Systematische Lernbeobachtung, Schreibprobe nach Dehnjoness6
 
Yahoo! Clever Als Lehrwerkergänzung
Yahoo! Clever Als LehrwerkergänzungYahoo! Clever Als Lehrwerkergänzung
Yahoo! Clever Als Lehrwerkergänzung
Thomas Tinnefeld
 
Latein lernen leicht gemacht
Latein lernen leicht gemachtLatein lernen leicht gemacht
Latein lernen leicht gemacht
Birkenbihl Approach
 
Fremdsprachenlehrmethode
FremdsprachenlehrmethodeFremdsprachenlehrmethode
Fremdsprachenlehrmethodesomayafawzy
 

Ähnlich wie Das Protokoll (20)

L1-Erwerb und L2-Erwerb: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
L1-Erwerb und L2-Erwerb: Gemeinsamkeiten und UnterschiedeL1-Erwerb und L2-Erwerb: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
L1-Erwerb und L2-Erwerb: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
 
telc Deutsch C1 Hochschule: Prüfungsformat und -vorbereitung
telc Deutsch C1 Hochschule: Prüfungsformat und -vorbereitungtelc Deutsch C1 Hochschule: Prüfungsformat und -vorbereitung
telc Deutsch C1 Hochschule: Prüfungsformat und -vorbereitung
 
Das Recht des gehörlosen Kindes, zweisprachig aufzuwachsen.
Das Recht des gehörlosen Kindes, zweisprachig aufzuwachsen.Das Recht des gehörlosen Kindes, zweisprachig aufzuwachsen.
Das Recht des gehörlosen Kindes, zweisprachig aufzuwachsen.
 
Gruppenarbeit. tocto tovar-tumbaico-zapata-zhanay-deutscher-grammatik
Gruppenarbeit. tocto tovar-tumbaico-zapata-zhanay-deutscher-grammatikGruppenarbeit. tocto tovar-tumbaico-zapata-zhanay-deutscher-grammatik
Gruppenarbeit. tocto tovar-tumbaico-zapata-zhanay-deutscher-grammatik
 
Zweisprachigkeit Und Schulisches Lernen Power Point
Zweisprachigkeit Und Schulisches Lernen Power PointZweisprachigkeit Und Schulisches Lernen Power Point
Zweisprachigkeit Und Schulisches Lernen Power Point
 
Anfänge des Schriftspracherwerbes
Anfänge des SchriftspracherwerbesAnfänge des Schriftspracherwerbes
Anfänge des Schriftspracherwerbes
 
Gehirnentwicklung und Sprache
Gehirnentwicklung und SpracheGehirnentwicklung und Sprache
Gehirnentwicklung und Sprache
 
Fremdprachenlehrmethode
FremdprachenlehrmethodeFremdprachenlehrmethode
Fremdprachenlehrmethode
 
Die Audiolinguale Methode
Die Audiolinguale MethodeDie Audiolinguale Methode
Die Audiolinguale Methode
 
Fremdsprachenlehrmethode
FremdsprachenlehrmethodeFremdsprachenlehrmethode
Fremdsprachenlehrmethode
 
AVM ALM
AVM ALMAVM ALM
AVM ALM
 
02 Aspekte des Schriftspracherwerbs, Fibeln
02 Aspekte des Schriftspracherwerbs, Fibeln02 Aspekte des Schriftspracherwerbs, Fibeln
02 Aspekte des Schriftspracherwerbs, Fibeln
 
Grundbegriffe der Wortbildungslehre - aktualisierte und erweiterte Version de...
Grundbegriffe der Wortbildungslehre - aktualisierte und erweiterte Version de...Grundbegriffe der Wortbildungslehre - aktualisierte und erweiterte Version de...
Grundbegriffe der Wortbildungslehre - aktualisierte und erweiterte Version de...
 
Christoph Fasel: Wie man schlank und zupackend schreibt
Christoph Fasel: Wie man schlank und zupackend schreibtChristoph Fasel: Wie man schlank und zupackend schreibt
Christoph Fasel: Wie man schlank und zupackend schreibt
 
01 02 Systematische Lernbeobachtung, Schreibprobe nach Dehn
01 02 Systematische Lernbeobachtung, Schreibprobe nach Dehn01 02 Systematische Lernbeobachtung, Schreibprobe nach Dehn
01 02 Systematische Lernbeobachtung, Schreibprobe nach Dehn
 
Fu Jen 2009
Fu Jen 2009Fu Jen 2009
Fu Jen 2009
 
Yahoo! Clever Als Lehrwerkergänzung
Yahoo! Clever Als LehrwerkergänzungYahoo! Clever Als Lehrwerkergänzung
Yahoo! Clever Als Lehrwerkergänzung
 
Latein lernen leicht gemacht
Latein lernen leicht gemachtLatein lernen leicht gemacht
Latein lernen leicht gemacht
 
Artikel in Der Nordschleswiger
Artikel in Der NordschleswigerArtikel in Der Nordschleswiger
Artikel in Der Nordschleswiger
 
Fremdsprachenlehrmethode
FremdsprachenlehrmethodeFremdsprachenlehrmethode
Fremdsprachenlehrmethode
 

Mehr von guest93c630

10 Emailprojektfinal
10 Emailprojektfinal10 Emailprojektfinal
10 Emailprojektfinalguest93c630
 
09 Das Modalverb (Moechten)
09 Das Modalverb (Moechten)09 Das Modalverb (Moechten)
09 Das Modalverb (Moechten)guest93c630
 
04web 1 Und Web 2
04web 1 Und Web 204web 1 Und Web 2
04web 1 Und Web 2guest93c630
 
02 Wortschatzuebungen
02 Wortschatzuebungen02 Wortschatzuebungen
02 Wortschatzuebungenguest93c630
 
Grammatik Uebersetzungsmethode
Grammatik UebersetzungsmethodeGrammatik Uebersetzungsmethode
Grammatik Uebersetzungsmethodeguest93c630
 
Audiolinguale Methode
Audiolinguale MethodeAudiolinguale Methode
Audiolinguale Methodeguest93c630
 
Pragmatisch Funktionales Konzept
Pragmatisch Funktionales KonzeptPragmatisch Funktionales Konzept
Pragmatisch Funktionales Konzeptguest93c630
 
Grammatikvermittlung
GrammatikvermittlungGrammatikvermittlung
Grammatikvermittlungguest93c630
 
Sprachliche Sozialisation
Sprachliche SozialisationSprachliche Sozialisation
Sprachliche Sozialisationguest93c630
 

Mehr von guest93c630 (20)

10 Emailprojektfinal
10 Emailprojektfinal10 Emailprojektfinal
10 Emailprojektfinal
 
09 Das Modalverb (Moechten)
09 Das Modalverb (Moechten)09 Das Modalverb (Moechten)
09 Das Modalverb (Moechten)
 
08 Lehrskizze
08 Lehrskizze08 Lehrskizze
08 Lehrskizze
 
05 Kurssoftware
05 Kurssoftware05 Kurssoftware
05 Kurssoftware
 
04web 1 Und Web 2
04web 1 Und Web 204web 1 Und Web 2
04web 1 Und Web 2
 
02 Wortschatzuebungen
02 Wortschatzuebungen02 Wortschatzuebungen
02 Wortschatzuebungen
 
01 Wer Bin Ich
01 Wer Bin Ich01 Wer Bin Ich
01 Wer Bin Ich
 
Web 1 Und Web 2
Web 1 Und Web 2Web 1 Und Web 2
Web 1 Und Web 2
 
Grammatik Uebersetzungsmethode
Grammatik UebersetzungsmethodeGrammatik Uebersetzungsmethode
Grammatik Uebersetzungsmethode
 
Audiolinguale Methode
Audiolinguale MethodeAudiolinguale Methode
Audiolinguale Methode
 
Pragmatisch Funktionales Konzept
Pragmatisch Funktionales KonzeptPragmatisch Funktionales Konzept
Pragmatisch Funktionales Konzept
 
Grammatikvermittlung
GrammatikvermittlungGrammatikvermittlung
Grammatikvermittlung
 
Arbeitsblatt
ArbeitsblattArbeitsblatt
Arbeitsblatt
 
Das Offene Bild
Das Offene BildDas Offene Bild
Das Offene Bild
 
Das Protokoll
Das ProtokollDas Protokoll
Das Protokoll
 
Deutschkurs
DeutschkursDeutschkurs
Deutschkurs
 
Schreibtest
SchreibtestSchreibtest
Schreibtest
 
Hypothese
HypotheseHypothese
Hypothese
 
Da F Oder Da Z
Da F Oder Da ZDa F Oder Da Z
Da F Oder Da Z
 
Sprachliche Sozialisation
Sprachliche SozialisationSprachliche Sozialisation
Sprachliche Sozialisation
 

Das Protokoll

  • 1. Ain Shams Universität Masterstudiengang DaF Exzellenzzentrum WS 09/10 Seminar II: Sprachlehr- und -lernforschung Dr. Olaf Moritz Protokoll vom 15. 11. 09 Protokollantin: Marwa Omara Thema: Spracherwerb als kognitiv modularer Prozess Warum haben viele arabische Schüler Schwierigkeiten mit solchen Wörtern "Sumpfpflanze" und "Hauptstraße"? Marwa hat geantwortet, Diese Wörter enthalten viele Konsonanten nacheinander. In der arabischen Sprache haben wir höchstens zwei oder drei Konsonanten nacheinander wie das Wort " ‫ ,"فتحت‬aber in der deutschen Sprache können 6 Konsonanten nacheinander in einem Wort vorkommen. Heba beginnt ihre Zusammenfassung der kontrastiven Analyse vorzulesen. Es war gut. Sie hat den positiven und negativen Transfer von den Hauptideen der kontrastiven Analyse erwähnt. Das war sehr wichtig. Somia hat auch ihre Zusammenfassung vorgelesen. Es war aber ziemlich lang und detailliert, aber sehr gut. Wichtig darin ist auch die historische Entwicklung. Was bedeutet Transfer? Ein Teilnehmer sagt, Transfer geschieht, wenn die Struktur von der Muttersprache auf die Zielsprache übergetragen wird. Wenn die Strukturen in beiden Sprachen ähnlich sind, ist das positiver Transfer z.B., die arabischen und deutschen Sprachen haben das Verb in der zweiten Stelle des Satzes. Manar meint, ähnlich auch zwischen beiden Sprachen sind die Pronomen "Sie, ‫ "حضرتك‬und "Du, ‫."انت‬ Wenn die Strukturen von der Muttersprache oder von den schon gelernten Sprachen auf die Zielsprache übergetragen werden und diese Strukturen in beiden Sprachen unterschiedlich sind, ist das negativer Transfer. Ein Beispiel für negativen Transfer ist Stellung des Verbs bei den Nebensätzen in den arabischen und deutschen Sprachen. Bei dem deutschen Nebensatz steht das Verb am Ende, beim Arabischen steht es aber in zweiter Stelle. Marwa meint, Bei der englischen Sprache steht nur das Pronomen "you" gegenüber "du" und "Sie" in der deutschen Sprache. Die meisten englischen Schüler, die Deutsch lernen, kennen nicht den Unterschied zwischen "du" und "Sie". Ein weiteres Beispiel ist " ich kommentiere auf den Text." Das ist negativer Transfer von Arabisch. " ‫ ."انا اعلق النص‬Das ist negativer Transfer von Deutsch. Was vorher gesagt wird, ist Wiederholung über die letzte Stunde " Die kontrastive Analyse". Zusammenfassend passiert Grundidee der kontrastiven Analyse schon beim Transfer, aber diese Gedanken sind allein nicht ausreichend. Spracherwerb als kognitiv modularer Prozess Was bedeutet kognitiv? Khaled antwortet, Es ist etwas, was mit dem Denken zu tun hat.
  • 2. Dr. Moritz hinzufügt, Kognition ist die Wahrnehmung und das Erkennen, d.h. ich sehe etwas, was ich im Kopf wahrnehme. Im Gehirn werden Verarbeitungsprozesse gemacht, damit es wahrnehmen und verstehen kann. Was bedeutet Modul? Modul ist ein Teil, das allein nicht funktionieren kann, sondern es arbeitet zusammen mit anderen Modulen. Das sind einzelne Bereiche, die zusammen etwas Größeres bilden. Warum kann nach Chomsky der Behaviorismus den L1-Erwerb nicht adäquat erklären? - Wenn es nach den Grundideen des Behaviorismus passiert, wird die Sprache auf vielleicht nur 50 oder 100 Sätze beschränkt, die die Kinder nur von den Eltern hören und imitieren. In der Wirklichkeit kann Jemand etwas sagen, was niemand vorher gesagt hat. Die Sprache läuft ohne Imitation oder Feedback. Wie erklärt Chomsky den L1-Erwerb? - Das Kind wird geboren und hat allgemeine Idee über Sprache. Dieses formale Prinzip heißt "angeborenes Vorwissen" z.B. In allen Sprachen gibt es "Subj. – Verb – Obj.". Das Kind wird geboren mit solcher universalen Information. Es kennt aber die Reihenfolge nicht. So braucht es kein Feedback. Das Kind überprüft das Input, alles was das Kind hört, auf Regularitäten. Es wird geboren mit Grundideen im Gehirn. Es hört dann das Input und vergleicht es mit den Grundideen. So lernt es seine Sprache unbewusst. Das türkische Kind lernt die Reihenfolge als: (Subj. – Obj. – Verb). Das deutsche Kind lernt die Reihenfolge als: (Subj. – Verb – Obj.). Das arabische Kind lernt die Reihenfolge als: (Verb – Subj. – Obj.). Die folgenden Fragen sind Aufgabe für das kommende Mal: 1. Gelten Chomskys Annahme nur für den Muttersprachenerwerb oder auch für den Zweitsprachen- oder Fremdsprachenerwerb? 2. Welche Beziehung zwischen L1- und L2-erwerb wurde meist angenommen und was bedeutet das für die Bewertung des Fremdsprachenunterrichts?