SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 30
Commerce &
digitales Marketing –
Prognosen für 2018
Dezember 2017
2
Die Welt des Commerce verändert sich in zunehmendem Tempo. Im
großen Maßstab sind Kundendaten, online und offline, zum zentralen
Asset geworden: Nur so können Retailer und Brands die
Omnishopper von heute verstehen und sie als Kunden gewinnen
bzw. halten. Neue Technologien wie sprachgesteuertes Shopping
und Suchen erfordern einen völlig neuen Ansatz für Content-
Strategien. Neue Gesetze forcieren die Restrukturierung veralteter
Organisationsstrukturen. Zudem verlangen immer mehr Initiativen zur
Datenkooperation. Auch die Integration von Online- und Offline-
Innovationen nehmen zu wie nie zuvor.
Dank unserer direkten Beziehungen zu mehr als 17.000
Werbetreibenden und Tausenden von Publishern sind wir in der
Lage, den Markt genau zu beobachten und so neue Trends zu
entdecken. In diesem Bericht haben wir die unserer Meinung nach
acht zentralen E-Commerce-Trends für das Jahr 2018
zusammengefasst.
Offline-Innovationen, Omnishopper oder Datenkooperation: Uns steht
ein aufregendes Jahr bevor – und es hat gerade erst begonnen.
2018: Willkommen in der
Vibrant Future des Commerce
Mollie Spilman
Chief Operating Officer, Criteo
3
Gamechanger Video
Voice Shopping
gewinnt an
Bedeutung.
Die Grenzen von
Social Media und
Commerce
verschwimmen.
Integration von
Online und Offline
Datenkooperation
sind unverzichtbar.
Die Macht des
optimierten
Produkt-Feeds
Diese 8 Trends bestimmen 2018 das Commerce Marketing
Daten-Management
und die EU-
Datenschutz-
Grundverordnung
Strategische
Akquisitionen und
Partnerschaften:
Der Weg zu größerer
Wettbewerbsfähigkeit
1. Voice Shopping gewinnt an
Bedeutung.
5
Käufer setzen beim Shopping zunehmend auf sprachgesteuerte
Technologien wie Google Chrome oder Amazon Echo.
Der Markt für sogenannte Smart Speaker sättigt sich: Google und
Amazon stehen im Wettbewerb mit Unternehmen wie Harman
Kardon oder mit Microsofts Cortana. Hinzu kommen Apples
HomePod, Google Home Max und Aloha von Facebook.
Brand-Verantwortliche in den Unternehmen sind überzeugt:
Sprachgesteuerte Geräte und Assistenten sind die bestimmende
Technologie der nächsten zwei Jahre. Das ist ein Ergebnis des in
Kooperation von Criteo und Kantar/Millward Brown entstandenen
„Trade Marketing in Transition Report”.
Eine Stimme für den Commerce Mit welcher der folgenden Technologien werden Sie
Ihrer Meinung nach in den nächsten zwei Jahren
arbeiten?
Sprachgesteuerte Assistenten:
Amazon Alexa, Apple Siri,
Samsung Bixby, Microsoft
Cortana, etc.
Sprachgesteuerte
Haushaltsgeräte: Amazon Echo,
Amazon Dot,
Google Home, etc.
Smartphones als persönliche
Produktscanner
Vernetzte Kühlschränke und
andere Haushaltsgeräte
loT-Geräte, die Lebensmittel
automatisch nachbestellen
(Amazon Dash, Kwik)
RFID (Kontaktloses Lesen und
Speichern von Daten)
57%
55%
41%
32%
22%
18% Basis N=100
Quelle: Criteo, Kantar/Millward Brown, Trade Marketing in Transition Report 2017
6
Sprachgesteuerte Personalisierung
Das passiert 2018:
Kontext-Targeting mit Voice Ads ermöglicht die Personalisierung
von Empfehlungen und Inhalten. Aktuell nutzt das Unternehmen
Best Buy eine Integration von Alexa, um den „Deal des Tages“ zu
bewerben.
Dank eines reichen Datenbestands zu den Interessen und
Vorlieben der Konsumenten können Smart Speaker nicht nur
existierende Services, sondern auch relevante Zusatzprodukte
anbieten.
2. Die Grenzen von Social
Media und Commerce
verschwimmen.
8
Die Grenzen zwischen Social Media
und Commerce verschwimmen
• Der Facebook Marketplace ist bereits in mehreren Ländern
etabliert, so etwa in den USA, Großbritannien und Australien.
Kürzlich wurde dieser Service in 17 weiteren europäischen
Ländern eingeführt.
• Auch Amazon engagiert sich im Bereich Social Media. Ähnlich wie
Instagram oder Pinterest präsentiert Amazon Spark Produkte und
animiert zum sofortigen Kauf.
• Immer mehr Unternehmen nutzen Messaging-Dienste wie
Facebook Messenger oder WhatsApp als Plattform für ihre
Chatbots.
• Für das Jahr 2018 plant Amazon den Launch der Messaging-
Plattform „Anytime“. Dieser Service bietet neben einer Integration
von Alexa ähnliche Features wie WhatsApp oder Slack.
Social Media Plattform, auf der Social Media Nutzer
in den USA zuletzt etwas über einen Social Media
Beitrag gekauft haben* (Oktober 2017)
% der Befragten
Hinweis: Es wurden 514 Personen befragt, die mindestens einmal pro Woche Social Media
nutzen und dort Prominenten oder Personen folgen, die sie nicht persönlich kennen. Die Summe
der Prozentsätze ergibt aufgrund von Rundungen möglicherweise keine 100 %.
*Oder einen Link innerhalb eines Beitrags
Quelle: Open Influence, 24. Oktober 2017
Andere Keine Käufe
über
Social Media
47,7%
8,6%
4,5%
2,1%
1,4%
0,8%
0,4%
34,6%
9
Herausforderung Walled Gardens
Das passiert 2018:
Die großen sozialen Netzwerke sichern ihre Kundendaten in
sogenannten Walled Gardens mit strikt reglementierten
Zugriffsmöglichkeiten. Brands und Retailer müssen daher
neue Wege finden, Kundenbeziehungen aufzubauen und zu
erhalten – einschließlich der Daten, die damit einhergehen.
3. Integration von Online und Offline
11
Online & Offline treffen
zunehmend aufeinander
• Die Akquisition von Whole Foods erlaubt Amazon ein
besseres Verständnis von Kaufgewohnheiten, schafft
Chancen für Upselling und ermöglicht zusätzliche
Services in den Bereichen Fulfillment und Lieferung.
• Die großen Retailer arbeiten daran, die Abholung online
gekaufter Produkte im Geschäft weiter zu optimieren –
zum Beispiel durch reservierte Parkplätze oder
Schließfächer in der Filiale.
Fulfillment-/Lieferservice % der Befragten
Click & Collect im Geschäft
Online kaufen, im Geschäft
abholen
Online kaufen, Rückgabe im
Geschäft
Drittanbieter als Abholstellen für
Online-Bestellungen
Click & Collect am gleichen Tag
Click & Collect in der Tiefgarage /
Parkplatz
Quelle: JDA and PWC, "CEO Viewpoint 2017: The Transformation of Retail", 23.
Februar 2017
Hinweis: 351 Befragte aus Großbritannien, Deutschland, Japan, China und
Mexiko und den USA.
* in den nächsten 12 Monaten
Fulfillment- und Lieferservices, die Retailer bereits
anbieten/planen anzubieten* (Februar 2017)
12
Retail-Traffic in Web-Traffic verwandeln
Das passiert 2018:
Retailer suchen nach Partnerschaften, mit denen sie ihre
Offline-CRM-Daten besser nutzen können, um Konsumenten
auch online zu finden und anzusprechen: Personalisierte
Kampagnen gewinnen die Käufer nicht nur zurück, sondern
schaffen auch Chancen für Upselling. Es wird zunehmend
wichtiger, die Offline-Laufkundschaft auch zur Online-Interaktion
zu bringen.
4. Datenkooperation sind unverzichtbar.
14
Technologie-Giganten wie Amazon oder Facebook haben
ihre Daten in sogenannten Walled Gardens eingeschlossen
– ein Grund zur Sorge für Brands und Retailer.
60 Prozent aller Brands und Retailer haben sich daher
bereits Initiativen zur Datenkooperation angeschlossen.
Durch die gemeinsame Nutzung von gepoolten Daten, die
allerdings keine direkte Identifizierung erlauben, erhoffen sie
sich eine bessere Beziehung zu ihren Kunden.
Walled Gardens als Herausforderung
Quelle: Criteo/Forbes Insights, „Chancen durch Commerce Data: Wie
Zusammenarbeit für ausgeglichene Wettbewerbsbedingungen im
Handel sorgt“, Q4 2017
100 %
90 %
80 %
70 %
60 %
50 %
40 %
30 %
20 %
10 %
0 %
Die 3 wesentlichen Vorteile von Daten-Pools und
-Kooperation (% der Befragten)
Mehr
Umsatz
Höherer
Gewinn
Größere
Kunden-
zufriedenheit
15
Ein alternatives Ecosystem entsteht
Das passiert 2018:
Um wettbewerbsfähig und innovativ zu bleiben, werden Retailer
und Brands auch weiterhin Daten poolen.
Ihr Ziel: Personalisierung von Inhalten sowie Aufbau und Pflege
besserer Kundenbeziehungen.
Marketingverantwortliche sind mehrheitlich überzeugt: Daten-
Kooperation führt zu mehr Umsatz (72 %), höherem Gewinn (65
%) und größerer Kundenzufriedenheit (56 %).
5. Die Macht des optimierten
Produkt-Feeds
17
Werbetreibende suchen nach Wegen, um das
Management von Produkt-Feeds zu vereinfachen
– einschließlich der Produktbeschreibungen und
Abbildungen.
Abbildungen der eingesetzten Produkte,
hochauflösende Nahaufnahmen, 360°-
Abbildungen sowie weiteren Produktinformationen
sind essentiell, um Kunden das bestmögliche
Online-Shoppingerlebnis zu bieten.
Produkt-Feed 2.0
Wie können E-Commerce-Websites ihre Conversions steigern?
Quelle: Criteo Shopper Story, U.S. 2017, n=2435
Kostenfreie
Rücksendung
Mögliche
Rabatte
Online-Chats
Nach Relevanz
sortierte
Rezensionen
360°-Abbildungen
Ansprechende
Abbildungen
Prozentsatz der Shopper, für die die folgenden Faktoren wichtig sind
18
Verbessertes Online-Shoppingerlebnis
durch Rich Media
Das passiert 2018:
Gutes Datenmanagement ist für Werbetreibende unverzichtbar,
um Produktinformationen von Marken und Retailern miteinander in
Beziehung zu setzen und gleichzeitig Händlerdaten und
nutzergenerierten Content zu integrieren.
Selbst Produktinformationen wie Rezensionen verlangen ein
ausführliches Management: Teams entwickeln neue Methoden
und Prozesse, um effizienter auf Feedback und Beschwerden zu
reagieren.
6. Daten-Management und die
EU-Datenschutz-
Grundverordnung
20
3%
25%
41%
44%
Ich glaube nicht, dass Einzelhändler Daten über
meine Internetnutzung verwenden
Ich möchte mehr darüber erfahren, wie sie meine
Daten nutzen
Ich finde, dass die Verwendung meiner
persönlichen Daten meine Privatsphäre verletzt
Ich mache mir Sorgen, dass diese Händler meine
persönlichen Daten ohne meine Zustimmung für
gezielte Werbung verwenden
Ein neues Zeitalter im
Datenschutz
• Die EU-Datenschutz-Grundverordnung tritt am 25. Mai 2018
in Kraft. Sie bedeutet einen tiefen Eingriff in das Verhältnis
zwischen Werbetreibenden und Unternehmen einerseits und
mehr als 500 Millionen EU-Bürgern andererseits.
• Die EU-Datenschutz-Grundverordnung hat globale
Auswirkungen: Sie betrifft alle Unternehmen, die Einwohner
der EU zu analytischen und Marketing-Zwecken tracken.
Quelle: Criteo Shopper Story, Deutschland 2017, N=1507
Einstellung der Konsumenten gegenüber Retailern,
die Daten zum Surfverhalten nutzen (Anteil der Befragten)
21
Personalisierung und Transparenz
Das passiert 2018:
Durch größere Datensicherheit für den Einzelnen sorgt die EU-
Datenschutz-Grundverordnung wieder für ein größeres
Vertrauen der Konsumenten. Davon profitieren Unternehmen,
die im Umgang mit persönlichen Daten nicht nur transparent
handeln, sondern ihren potenziellen Kunden auch eine
Wahlmöglichkeit bieten.
Werbetreibende sind daher angehalten, mit den Daten ihrer
Zielgruppe sorgfältiger umzugehen: Ein harmonisches
Zusammenspiel aus Personalisierung, Vertrauen und
Transparenz verbessern die Beziehung zwischen Käufern und
Unternehmen.
7. Gamechanger Video
23
Werbeunterbrechungen,
Cord-Cutting und Facebook
Mit der Zunahme von Werbeunterbrechungen in Videoinhalten
ergeben sich neue Chancen für programmatische Werbung
mittels Video.
Cord Cutting, das Durchschneiden des (Fernseh-)Kabels,
nennt man den immer stärker werdenden Trend, multimediale
Inhalte zu streamen und damit den herkömmlichen
Fernsehkonsum zu ersetzen. Daher hat Video für Social Media
wie Facebook, YouTube, Instagram oder Snapchat höchste
Priorität. Diese Plattformen suchen nach qualitativ
hochwertigen Inhalten äquivalent zum Fernsehprogramm.
Auch Amazon plant, Video-Ads vom Live-Streaming-Anbieter
Twitch durch die unternehmenseigene Werbeplattform
automatisch in seine Angebote, wie Fire TV und die eigene
Homepage, fließen zu lassen.
2+ Milliarden aktive
Nutzer pro Monat
(Q2 2017)
In-Feed; Mid-Roll
Werbeunterbrechungen;
Post-Rolls zwischen
vorgeschlagenen Videos
im Newsfeed
Im Newsfeed und auf
Seiten; in den Profilen
und Pinnwänden von
Personen und Events; in
Suchergebnissen; in
Instantartikeln, im
Messenger; in
eingebetteten
(öffentlichen) Videos auf
anderen Websites
700+ Millionen
aktive Nutzer pro
Monat (April 2017)
In-Feed Video Ads,
Stories Ads
Persönliche Feeds und
Profile der User, im
Erkunden-Tab, bei den
Instagram Storys, bei
direkten Nachrichten und
bei eingebetteten
(öffentlichen) Videos auf
anderen Websites
1.5+ Milliarden
angemeldete
Nutzer pro Monat
(Juni 2017)
Pre-, Mid-, oder Post-Roll-
Ads, nach 5 Sekunden
überspringbar; nicht
überspringbare Ads mit
einer Länge von 15-20
Sekunden; längere Ads
von bis zu 30 Sekunden;
nicht überspringbare Pre-
Roll "Bumper"-Ads von
bis zu 6 Sekunden
Über die gesamte
Website (Kanäle,
Suchergebnisse,
Autoplay etc.);
eingebettete Videos auf
anderen Websites
174+ Millionen
aktive Nutzer pro
Tag (Q2 2017)
Post- und Mid-Roll Snap
Video Ads zwischen
Storys und Snap Shows
User Stories und Our
Stories, Persönliche
Botschaften von Nutzern,
in Discover-Storys von
Publishern, in Snap
Shows
Quelle: BI Intelligence, The Social Video Report, Sep 2017
24
Video = Conversion
Das passiert 2018
Konsumenten nutzen immer mehr ihrer Online-Zeit für das
Ansehen von Videos. Das zwingt Werbetreibende, Publisher und
Medienunternehmen dazu, ihren Schwerpunkt zum Medium Video
zu verlagern.
Mehr Videokonsum bedeutet mehr Ads; das eröffnet ein neues
zentrales Handlungsfeld für programmatische Werbetreibende und
ihre Partner.
8. Strategische Akquisitionen und
Partnerschaften: Der Weg zu
größerer Wettbewerbsfähigkeit
26
Zunahme von strategischen
Akquisitionen und Partnerschaften
• Bereits in den vergangenen sechs Monaten kam es in der
Retail-Branche zu großen Akquisitionen und strategischen
Partnerschaften: Unter anderem Amazon und Whole Foods,
Amazon und Kohl’s und Walmart und Google Express.
Walmart akquirierte zudem ModCloth, Bonobos und
Shoes.com.
• 2018 werden viele weitere Retailer und Brands nach
strategischen Akquisitionen und Partnerschaften Ausschau
halten, mit denen sie ihre Wettbewerbsfähigkeit erhalten
sowie ihr Geschäft ausbauen und stärken können.
2018 wird das Jahr des E-Commerce im
Lebensmittelhandel. Amazon hat Whole Foods
akquiriert und Alibaba hat angekündigt, 2,9
Milliarden US$ in Sun Art zu investieren, Chinas
führendem Hypermarktunternehmen.
13,7 Milliarden US$ im August 2017
22,4 Milliarden HK$ ($2,9 Milliarden US$)
27
Aufbauen oder akquirieren?
Das passiert 2018:
Unternehmen, die sich bisher ausschließlich in der
Online- oder Offline-Welt bewegt haben, werden
proaktiv nach strategischen Akquisitionen und
Partnerschaften Ausschau halten, mit denen sie eine
wertschöpfende Brücke zwischen Offline und Online
schlagen können. Der verschärfte Wettbewerb
beschränkt viele Retailer massiv in ihren
Möglichkeiten, selbst etwas aufzubauen. Die Lösung:
Akquisitionen oder strategische Partnerschaften.
28
Erfolgreiches Commerce und digitales Marketing 2018:
Die wesentlichen Insights
Auch 2018 wird ein Jahr des großen Wandels. Retailer und Werbetreibende sollten sich daher mit
den folgenden Schritten auf die damit verbundenen Herausforderungen und Chancen
vorbereiten:
Mehr Wettbewerbsfähigkeit
durch Datenpools und
Kooperation
Kooperation und Datenpools sind für Retailer
und Brands nicht nur überlebensnotwendig,
sondern eröffnen auch neue Chancen: Die
Unternehmen erzielen so ähnliche
Reichweiten wie die Technologie-Giganten;
zudem können sie Online- und Offline-Daten
besser miteinander verknüpfen und so die
Bedürfnisse ihrer Kunden besser verstehen.
Nahtlose und relevante
Shopping-Erlebnisse über
Geräte- und Kanalgrenzen
hinweg
Kunden über Geräte- und Kanalgrenzen hinweg
identifizieren und anhand ihres Surf-Verhaltens
und Kaufinteresses gezielt ansprechen: CRM-
und DMP-Daten können dabei helfen,
Zielgruppen im Web, mobil und in Apps zielgenau
anzusprechen. Das ermöglicht Werbetreibenden,
Kunden zurückzugewinnen und durch
personalisierte Produktempfehlungen die
Conversions zu steigern.
Inspirierende Shopping-
Erlebnisse
Die Erlebnisqualität ist ein zentrales Element unserer
Wirtschaft. Ob online oder offline: Unternehmen
müssen heute innovative Shoppingerlebnisse bieten,
um sich positiv vom Wettbewerb abzuheben und
Kundentreue aufzubauen. Das verlangt eine
Optimierung der Datenstrategie. Nur eine
maßgeschneiderte, individuelle Ansprache jedes
einzelnen Shoppers schafft eine Verbindung von
Bedeutung. Bereits 2017 stellte das digitale
Rauschen in den sozialen Medien und
Suchmaschinen eine Gefahr für die meisten
Unternehmen dar. 2018 wird dieses Rauschen nur
noch zunehmen.
Mollie Spilman
Chief Operating Officer, Criteo
Danke!
Über Criteo
Criteo (NASDAQ: CRTO) ist eines der führenden Unternehmen im Commerce Marketing, das sich zum Ziel gesetzt hat, ein offenes und
das leistungsstärkste Commerce Marketing Ecosystem zu schaffen, das sowohl Händlern als auch Markenherstellern zusätzliche
Abverkäufe und Umsätze bringt. Über 2.700 Criteo Mitarbeiter arbeiten mit weltweit 17.000 Retailer & Brands sowie tausenden
Publishern zusammen. Unser Ziel ist es, messbare und skalierbare Performance zu liefern, indem wir Käufer mit den Dingen
zusammenbringen, die sie brauchen und lieben. Das Criteo Commerce Marketing Ecosystem ist auf den Handel ausgerichtet, 550
Milliarden US$ Handelsumsätze werden pro Jahr über das Criteo Ecosystem verzeichnet. Weitere Informationen unter
www.criteo.com/de.
Diesen und weitere Berichte findet ihr hier:
criteo.com/de/insights

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Vlb metadatenbank 20130620 v8final-1
Vlb metadatenbank 20130620 v8final-1Vlb metadatenbank 20130620 v8final-1
Vlb metadatenbank 20130620 v8final-1
MVB_
 
#onedigicomp: «Always on» - – Die mobile Revolution am Point of Sale
#onedigicomp: «Always on» -  – Die mobile Revolution am Point of Sale#onedigicomp: «Always on» -  – Die mobile Revolution am Point of Sale
#onedigicomp: «Always on» - – Die mobile Revolution am Point of Sale
Digicomp Academy AG
 

Was ist angesagt? (20)

f/21 Quarterly Q2|2017
f/21 Quarterly Q2|2017f/21 Quarterly Q2|2017
f/21 Quarterly Q2|2017
 
Storytelling Trends 2022
Storytelling Trends 2022Storytelling Trends 2022
Storytelling Trends 2022
 
Vlb metadatenbank 20130620 v8final-1
Vlb metadatenbank 20130620 v8final-1Vlb metadatenbank 20130620 v8final-1
Vlb metadatenbank 20130620 v8final-1
 
Verstehen Sie Ihre Kunden - Reife von Unternehmen
Verstehen Sie Ihre Kunden - Reife von UnternehmenVerstehen Sie Ihre Kunden - Reife von Unternehmen
Verstehen Sie Ihre Kunden - Reife von Unternehmen
 
Big data im Marketing
Big data im MarketingBig data im Marketing
Big data im Marketing
 
Tante Emma Reloaded 2019
Tante Emma Reloaded 2019Tante Emma Reloaded 2019
Tante Emma Reloaded 2019
 
Autohaus werbung-marketing-ideen-und-herausforderungen-des-automobilhandels-i...
Autohaus werbung-marketing-ideen-und-herausforderungen-des-automobilhandels-i...Autohaus werbung-marketing-ideen-und-herausforderungen-des-automobilhandels-i...
Autohaus werbung-marketing-ideen-und-herausforderungen-des-automobilhandels-i...
 
Verstehen Sie Ihre Kunden - Datenseen und Datensilos
Verstehen Sie Ihre Kunden - Datenseen und DatensilosVerstehen Sie Ihre Kunden - Datenseen und Datensilos
Verstehen Sie Ihre Kunden - Datenseen und Datensilos
 
#Neulandreport 04/18 - Die Social Media Rezepte von Krankenkassen
#Neulandreport 04/18 - Die Social Media Rezepte von Krankenkassen#Neulandreport 04/18 - Die Social Media Rezepte von Krankenkassen
#Neulandreport 04/18 - Die Social Media Rezepte von Krankenkassen
 
Meetup | Data-Driven Marketing
Meetup | Data-Driven MarketingMeetup | Data-Driven Marketing
Meetup | Data-Driven Marketing
 
#onedigicomp: «Always on» - – Die mobile Revolution am Point of Sale
#onedigicomp: «Always on» -  – Die mobile Revolution am Point of Sale#onedigicomp: «Always on» -  – Die mobile Revolution am Point of Sale
#onedigicomp: «Always on» - – Die mobile Revolution am Point of Sale
 
Suchmaschinenoptimierung (SEO) für KMU
Suchmaschinenoptimierung (SEO) für KMUSuchmaschinenoptimierung (SEO) für KMU
Suchmaschinenoptimierung (SEO) für KMU
 
AI Gamechanger for Marketing
AI Gamechanger for Marketing AI Gamechanger for Marketing
AI Gamechanger for Marketing
 
Digitale Sichtbarkeit - Branchen-Snapshot-Analyse Versicherer Juli 2019
Digitale Sichtbarkeit - Branchen-Snapshot-Analyse Versicherer Juli 2019Digitale Sichtbarkeit - Branchen-Snapshot-Analyse Versicherer Juli 2019
Digitale Sichtbarkeit - Branchen-Snapshot-Analyse Versicherer Juli 2019
 
Digitale Sichtbarkeit - Branchen-Snapshot-Analyse B2B-Dienstleister Mai 2019
Digitale Sichtbarkeit - Branchen-Snapshot-Analyse B2B-Dienstleister Mai 2019 Digitale Sichtbarkeit - Branchen-Snapshot-Analyse B2B-Dienstleister Mai 2019
Digitale Sichtbarkeit - Branchen-Snapshot-Analyse B2B-Dienstleister Mai 2019
 
Herausforderungen von Banken durch die Digitalisierung
Herausforderungen von Banken durch die Digitalisierung Herausforderungen von Banken durch die Digitalisierung
Herausforderungen von Banken durch die Digitalisierung
 
MENSCHEN STATT SEITEN - Ein Plädoyer für People Analytics
MENSCHEN STATT SEITEN - Ein Plädoyer für People AnalyticsMENSCHEN STATT SEITEN - Ein Plädoyer für People Analytics
MENSCHEN STATT SEITEN - Ein Plädoyer für People Analytics
 
Trendthemen der digitalen Kommunikation
Trendthemen der digitalen KommunikationTrendthemen der digitalen Kommunikation
Trendthemen der digitalen Kommunikation
 
From bicks and mortar to bricks and clicks - impact of digitization on physic...
From bicks and mortar to bricks and clicks - impact of digitization on physic...From bicks and mortar to bricks and clicks - impact of digitization on physic...
From bicks and mortar to bricks and clicks - impact of digitization on physic...
 
Datentreiber - Wir treiben Ihr Unternehmen voran.
Datentreiber - Wir treiben Ihr Unternehmen voran.Datentreiber - Wir treiben Ihr Unternehmen voran.
Datentreiber - Wir treiben Ihr Unternehmen voran.
 

Ähnlich wie Criteo Commerce & Digitales Marketing - Prognosen für 2018

Call Center Experts Fachartikel Aug2012
Call Center Experts Fachartikel Aug2012Call Center Experts Fachartikel Aug2012
Call Center Experts Fachartikel Aug2012
Anja Bonelli
 
Leseprobe eStrategy Magazin Ausgabe 01 / 2016
Leseprobe eStrategy Magazin Ausgabe 01 / 2016Leseprobe eStrategy Magazin Ausgabe 01 / 2016
Leseprobe eStrategy Magazin Ausgabe 01 / 2016
TechDivision GmbH
 

Ähnlich wie Criteo Commerce & Digitales Marketing - Prognosen für 2018 (20)

Die 10 Top Social Media Trends 2018
Die 10 Top Social Media Trends 2018Die 10 Top Social Media Trends 2018
Die 10 Top Social Media Trends 2018
 
Scom vortrag steimel 2013 05-08 ho
Scom vortrag steimel 2013 05-08 hoScom vortrag steimel 2013 05-08 ho
Scom vortrag steimel 2013 05-08 ho
 
Call Center Experts Fachartikel Aug2012
Call Center Experts Fachartikel Aug2012Call Center Experts Fachartikel Aug2012
Call Center Experts Fachartikel Aug2012
 
DE - Module 4 - Data as a business model driver
DE - Module 4 - Data as a business model driverDE - Module 4 - Data as a business model driver
DE - Module 4 - Data as a business model driver
 
Social Media Daten effektiv nutzen
Social Media Daten effektiv nutzenSocial Media Daten effektiv nutzen
Social Media Daten effektiv nutzen
 
Digitaler Trend Monitor 2021 - Was kommt, was hebt ab, was fliegt.
Digitaler Trend Monitor 2021 - Was kommt, was hebt ab, was fliegt.Digitaler Trend Monitor 2021 - Was kommt, was hebt ab, was fliegt.
Digitaler Trend Monitor 2021 - Was kommt, was hebt ab, was fliegt.
 
eStrategy Magazin 03 / 2014
eStrategy Magazin 03 / 2014eStrategy Magazin 03 / 2014
eStrategy Magazin 03 / 2014
 
SEO im E-Commerce: Worauf es 2018 wirklich ankommt!
SEO im E-Commerce: Worauf es 2018 wirklich ankommt!SEO im E-Commerce: Worauf es 2018 wirklich ankommt!
SEO im E-Commerce: Worauf es 2018 wirklich ankommt!
 
Denkhandwerker No.3 - Das "Internet der Dinge" wird das Marketing brutal verä...
Denkhandwerker No.3 - Das "Internet der Dinge" wird das Marketing brutal verä...Denkhandwerker No.3 - Das "Internet der Dinge" wird das Marketing brutal verä...
Denkhandwerker No.3 - Das "Internet der Dinge" wird das Marketing brutal verä...
 
eStrategy Magazin Ausgabe 04 / 2013
eStrategy Magazin Ausgabe 04 / 2013eStrategy Magazin Ausgabe 04 / 2013
eStrategy Magazin Ausgabe 04 / 2013
 
Microsoft das neue Arbeiten und Marketing Sales
Microsoft das neue Arbeiten und Marketing SalesMicrosoft das neue Arbeiten und Marketing Sales
Microsoft das neue Arbeiten und Marketing Sales
 
Namics Masterclass @ DMEXCO 2020
Namics Masterclass @ DMEXCO 2020Namics Masterclass @ DMEXCO 2020
Namics Masterclass @ DMEXCO 2020
 
eStrategy-Magazin Ausgabe 03/2013
eStrategy-Magazin Ausgabe 03/2013eStrategy-Magazin Ausgabe 03/2013
eStrategy-Magazin Ausgabe 03/2013
 
Denkhandwerker No.5 - (Digitales) Marketing: Schnittmenge aus Medien, Botscha...
Denkhandwerker No.5 - (Digitales) Marketing: Schnittmenge aus Medien, Botscha...Denkhandwerker No.5 - (Digitales) Marketing: Schnittmenge aus Medien, Botscha...
Denkhandwerker No.5 - (Digitales) Marketing: Schnittmenge aus Medien, Botscha...
 
Leseprobe eStrategy Magazin Ausgabe 01 / 2016
Leseprobe eStrategy Magazin Ausgabe 01 / 2016Leseprobe eStrategy Magazin Ausgabe 01 / 2016
Leseprobe eStrategy Magazin Ausgabe 01 / 2016
 
White Paper: 2017 Predictions - German
White Paper: 2017 Predictions - GermanWhite Paper: 2017 Predictions - German
White Paper: 2017 Predictions - German
 
Bluetrade e-commerce mit ibm websphere und lotus connections - lcty dus v02
Bluetrade   e-commerce mit ibm websphere und lotus connections - lcty dus v02Bluetrade   e-commerce mit ibm websphere und lotus connections - lcty dus v02
Bluetrade e-commerce mit ibm websphere und lotus connections - lcty dus v02
 
30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads
30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads
30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads
 
Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum
Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum
Keynote Cross Channel Marketing – Cross Channel Marketing Forum
 
eStrategy Magazin Ausgabe 04/2014
eStrategy Magazin Ausgabe 04/2014eStrategy Magazin Ausgabe 04/2014
eStrategy Magazin Ausgabe 04/2014
 

Mehr von Criteo

Mehr von Criteo (15)

Criteo Commerce & Digital Marketing Outlook 2019
Criteo Commerce & Digital Marketing Outlook 2019Criteo Commerce & Digital Marketing Outlook 2019
Criteo Commerce & Digital Marketing Outlook 2019
 
Winter sales 2019 preview
Winter sales 2019 previewWinter sales 2019 preview
Winter sales 2019 preview
 
Criteo 2018 Summer Travel Report 2018
Criteo 2018 Summer Travel Report 2018 Criteo 2018 Summer Travel Report 2018
Criteo 2018 Summer Travel Report 2018
 
The Data Centric Organization 2018
The Data Centric Organization 2018 The Data Centric Organization 2018
The Data Centric Organization 2018
 
The Criteo Travel Flash Report - Winter 2018
The Criteo Travel Flash Report - Winter 2018The Criteo Travel Flash Report - Winter 2018
The Criteo Travel Flash Report - Winter 2018
 
Criteo E-commerce e marketing digital: Perspectivas para 2018
Criteo E-commerce e marketing digital: Perspectivas para 2018Criteo E-commerce e marketing digital: Perspectivas para 2018
Criteo E-commerce e marketing digital: Perspectivas para 2018
 
Criteo 커머스 & 디지털 마케팅 전망 2018
Criteo 커머스 & 디지털 마케팅 전망 2018Criteo 커머스 & 디지털 마케팅 전망 2018
Criteo 커머스 & 디지털 마케팅 전망 2018
 
The 17 Coolest Things We Saw at #CES2018
The 17 Coolest Things We Saw at #CES2018The 17 Coolest Things We Saw at #CES2018
The 17 Coolest Things We Saw at #CES2018
 
Commerce & Digital Marketing Outlook 2018
Commerce & Digital Marketing Outlook 2018Commerce & Digital Marketing Outlook 2018
Commerce & Digital Marketing Outlook 2018
 
Criteo 2017 Cyber Monday Update - US
Criteo 2017 Cyber Monday Update - US Criteo 2017 Cyber Monday Update - US
Criteo 2017 Cyber Monday Update - US
 
Criteo US Black Friday Report 2017
Criteo US Black Friday Report 2017 Criteo US Black Friday Report 2017
Criteo US Black Friday Report 2017
 
Criteo State of Mobile Commerce Q4 2015
Criteo State of Mobile Commerce Q4 2015Criteo State of Mobile Commerce Q4 2015
Criteo State of Mobile Commerce Q4 2015
 
Criteo state of email marketing 2015
Criteo state of email marketing 2015Criteo state of email marketing 2015
Criteo state of email marketing 2015
 
Criteo State of Mobile Commerce Q3 2015
Criteo State of Mobile Commerce Q3 2015Criteo State of Mobile Commerce Q3 2015
Criteo State of Mobile Commerce Q3 2015
 
Criteo State of Mobile Commerce Report Q2 2015
Criteo State of Mobile Commerce Report Q2 2015Criteo State of Mobile Commerce Report Q2 2015
Criteo State of Mobile Commerce Report Q2 2015
 

Criteo Commerce & Digitales Marketing - Prognosen für 2018

  • 1. Commerce & digitales Marketing – Prognosen für 2018 Dezember 2017
  • 2. 2 Die Welt des Commerce verändert sich in zunehmendem Tempo. Im großen Maßstab sind Kundendaten, online und offline, zum zentralen Asset geworden: Nur so können Retailer und Brands die Omnishopper von heute verstehen und sie als Kunden gewinnen bzw. halten. Neue Technologien wie sprachgesteuertes Shopping und Suchen erfordern einen völlig neuen Ansatz für Content- Strategien. Neue Gesetze forcieren die Restrukturierung veralteter Organisationsstrukturen. Zudem verlangen immer mehr Initiativen zur Datenkooperation. Auch die Integration von Online- und Offline- Innovationen nehmen zu wie nie zuvor. Dank unserer direkten Beziehungen zu mehr als 17.000 Werbetreibenden und Tausenden von Publishern sind wir in der Lage, den Markt genau zu beobachten und so neue Trends zu entdecken. In diesem Bericht haben wir die unserer Meinung nach acht zentralen E-Commerce-Trends für das Jahr 2018 zusammengefasst. Offline-Innovationen, Omnishopper oder Datenkooperation: Uns steht ein aufregendes Jahr bevor – und es hat gerade erst begonnen. 2018: Willkommen in der Vibrant Future des Commerce Mollie Spilman Chief Operating Officer, Criteo
  • 3. 3 Gamechanger Video Voice Shopping gewinnt an Bedeutung. Die Grenzen von Social Media und Commerce verschwimmen. Integration von Online und Offline Datenkooperation sind unverzichtbar. Die Macht des optimierten Produkt-Feeds Diese 8 Trends bestimmen 2018 das Commerce Marketing Daten-Management und die EU- Datenschutz- Grundverordnung Strategische Akquisitionen und Partnerschaften: Der Weg zu größerer Wettbewerbsfähigkeit
  • 4. 1. Voice Shopping gewinnt an Bedeutung.
  • 5. 5 Käufer setzen beim Shopping zunehmend auf sprachgesteuerte Technologien wie Google Chrome oder Amazon Echo. Der Markt für sogenannte Smart Speaker sättigt sich: Google und Amazon stehen im Wettbewerb mit Unternehmen wie Harman Kardon oder mit Microsofts Cortana. Hinzu kommen Apples HomePod, Google Home Max und Aloha von Facebook. Brand-Verantwortliche in den Unternehmen sind überzeugt: Sprachgesteuerte Geräte und Assistenten sind die bestimmende Technologie der nächsten zwei Jahre. Das ist ein Ergebnis des in Kooperation von Criteo und Kantar/Millward Brown entstandenen „Trade Marketing in Transition Report”. Eine Stimme für den Commerce Mit welcher der folgenden Technologien werden Sie Ihrer Meinung nach in den nächsten zwei Jahren arbeiten? Sprachgesteuerte Assistenten: Amazon Alexa, Apple Siri, Samsung Bixby, Microsoft Cortana, etc. Sprachgesteuerte Haushaltsgeräte: Amazon Echo, Amazon Dot, Google Home, etc. Smartphones als persönliche Produktscanner Vernetzte Kühlschränke und andere Haushaltsgeräte loT-Geräte, die Lebensmittel automatisch nachbestellen (Amazon Dash, Kwik) RFID (Kontaktloses Lesen und Speichern von Daten) 57% 55% 41% 32% 22% 18% Basis N=100 Quelle: Criteo, Kantar/Millward Brown, Trade Marketing in Transition Report 2017
  • 6. 6 Sprachgesteuerte Personalisierung Das passiert 2018: Kontext-Targeting mit Voice Ads ermöglicht die Personalisierung von Empfehlungen und Inhalten. Aktuell nutzt das Unternehmen Best Buy eine Integration von Alexa, um den „Deal des Tages“ zu bewerben. Dank eines reichen Datenbestands zu den Interessen und Vorlieben der Konsumenten können Smart Speaker nicht nur existierende Services, sondern auch relevante Zusatzprodukte anbieten.
  • 7. 2. Die Grenzen von Social Media und Commerce verschwimmen.
  • 8. 8 Die Grenzen zwischen Social Media und Commerce verschwimmen • Der Facebook Marketplace ist bereits in mehreren Ländern etabliert, so etwa in den USA, Großbritannien und Australien. Kürzlich wurde dieser Service in 17 weiteren europäischen Ländern eingeführt. • Auch Amazon engagiert sich im Bereich Social Media. Ähnlich wie Instagram oder Pinterest präsentiert Amazon Spark Produkte und animiert zum sofortigen Kauf. • Immer mehr Unternehmen nutzen Messaging-Dienste wie Facebook Messenger oder WhatsApp als Plattform für ihre Chatbots. • Für das Jahr 2018 plant Amazon den Launch der Messaging- Plattform „Anytime“. Dieser Service bietet neben einer Integration von Alexa ähnliche Features wie WhatsApp oder Slack. Social Media Plattform, auf der Social Media Nutzer in den USA zuletzt etwas über einen Social Media Beitrag gekauft haben* (Oktober 2017) % der Befragten Hinweis: Es wurden 514 Personen befragt, die mindestens einmal pro Woche Social Media nutzen und dort Prominenten oder Personen folgen, die sie nicht persönlich kennen. Die Summe der Prozentsätze ergibt aufgrund von Rundungen möglicherweise keine 100 %. *Oder einen Link innerhalb eines Beitrags Quelle: Open Influence, 24. Oktober 2017 Andere Keine Käufe über Social Media 47,7% 8,6% 4,5% 2,1% 1,4% 0,8% 0,4% 34,6%
  • 9. 9 Herausforderung Walled Gardens Das passiert 2018: Die großen sozialen Netzwerke sichern ihre Kundendaten in sogenannten Walled Gardens mit strikt reglementierten Zugriffsmöglichkeiten. Brands und Retailer müssen daher neue Wege finden, Kundenbeziehungen aufzubauen und zu erhalten – einschließlich der Daten, die damit einhergehen.
  • 10. 3. Integration von Online und Offline
  • 11. 11 Online & Offline treffen zunehmend aufeinander • Die Akquisition von Whole Foods erlaubt Amazon ein besseres Verständnis von Kaufgewohnheiten, schafft Chancen für Upselling und ermöglicht zusätzliche Services in den Bereichen Fulfillment und Lieferung. • Die großen Retailer arbeiten daran, die Abholung online gekaufter Produkte im Geschäft weiter zu optimieren – zum Beispiel durch reservierte Parkplätze oder Schließfächer in der Filiale. Fulfillment-/Lieferservice % der Befragten Click & Collect im Geschäft Online kaufen, im Geschäft abholen Online kaufen, Rückgabe im Geschäft Drittanbieter als Abholstellen für Online-Bestellungen Click & Collect am gleichen Tag Click & Collect in der Tiefgarage / Parkplatz Quelle: JDA and PWC, "CEO Viewpoint 2017: The Transformation of Retail", 23. Februar 2017 Hinweis: 351 Befragte aus Großbritannien, Deutschland, Japan, China und Mexiko und den USA. * in den nächsten 12 Monaten Fulfillment- und Lieferservices, die Retailer bereits anbieten/planen anzubieten* (Februar 2017)
  • 12. 12 Retail-Traffic in Web-Traffic verwandeln Das passiert 2018: Retailer suchen nach Partnerschaften, mit denen sie ihre Offline-CRM-Daten besser nutzen können, um Konsumenten auch online zu finden und anzusprechen: Personalisierte Kampagnen gewinnen die Käufer nicht nur zurück, sondern schaffen auch Chancen für Upselling. Es wird zunehmend wichtiger, die Offline-Laufkundschaft auch zur Online-Interaktion zu bringen.
  • 13. 4. Datenkooperation sind unverzichtbar.
  • 14. 14 Technologie-Giganten wie Amazon oder Facebook haben ihre Daten in sogenannten Walled Gardens eingeschlossen – ein Grund zur Sorge für Brands und Retailer. 60 Prozent aller Brands und Retailer haben sich daher bereits Initiativen zur Datenkooperation angeschlossen. Durch die gemeinsame Nutzung von gepoolten Daten, die allerdings keine direkte Identifizierung erlauben, erhoffen sie sich eine bessere Beziehung zu ihren Kunden. Walled Gardens als Herausforderung Quelle: Criteo/Forbes Insights, „Chancen durch Commerce Data: Wie Zusammenarbeit für ausgeglichene Wettbewerbsbedingungen im Handel sorgt“, Q4 2017 100 % 90 % 80 % 70 % 60 % 50 % 40 % 30 % 20 % 10 % 0 % Die 3 wesentlichen Vorteile von Daten-Pools und -Kooperation (% der Befragten) Mehr Umsatz Höherer Gewinn Größere Kunden- zufriedenheit
  • 15. 15 Ein alternatives Ecosystem entsteht Das passiert 2018: Um wettbewerbsfähig und innovativ zu bleiben, werden Retailer und Brands auch weiterhin Daten poolen. Ihr Ziel: Personalisierung von Inhalten sowie Aufbau und Pflege besserer Kundenbeziehungen. Marketingverantwortliche sind mehrheitlich überzeugt: Daten- Kooperation führt zu mehr Umsatz (72 %), höherem Gewinn (65 %) und größerer Kundenzufriedenheit (56 %).
  • 16. 5. Die Macht des optimierten Produkt-Feeds
  • 17. 17 Werbetreibende suchen nach Wegen, um das Management von Produkt-Feeds zu vereinfachen – einschließlich der Produktbeschreibungen und Abbildungen. Abbildungen der eingesetzten Produkte, hochauflösende Nahaufnahmen, 360°- Abbildungen sowie weiteren Produktinformationen sind essentiell, um Kunden das bestmögliche Online-Shoppingerlebnis zu bieten. Produkt-Feed 2.0 Wie können E-Commerce-Websites ihre Conversions steigern? Quelle: Criteo Shopper Story, U.S. 2017, n=2435 Kostenfreie Rücksendung Mögliche Rabatte Online-Chats Nach Relevanz sortierte Rezensionen 360°-Abbildungen Ansprechende Abbildungen Prozentsatz der Shopper, für die die folgenden Faktoren wichtig sind
  • 18. 18 Verbessertes Online-Shoppingerlebnis durch Rich Media Das passiert 2018: Gutes Datenmanagement ist für Werbetreibende unverzichtbar, um Produktinformationen von Marken und Retailern miteinander in Beziehung zu setzen und gleichzeitig Händlerdaten und nutzergenerierten Content zu integrieren. Selbst Produktinformationen wie Rezensionen verlangen ein ausführliches Management: Teams entwickeln neue Methoden und Prozesse, um effizienter auf Feedback und Beschwerden zu reagieren.
  • 19. 6. Daten-Management und die EU-Datenschutz- Grundverordnung
  • 20. 20 3% 25% 41% 44% Ich glaube nicht, dass Einzelhändler Daten über meine Internetnutzung verwenden Ich möchte mehr darüber erfahren, wie sie meine Daten nutzen Ich finde, dass die Verwendung meiner persönlichen Daten meine Privatsphäre verletzt Ich mache mir Sorgen, dass diese Händler meine persönlichen Daten ohne meine Zustimmung für gezielte Werbung verwenden Ein neues Zeitalter im Datenschutz • Die EU-Datenschutz-Grundverordnung tritt am 25. Mai 2018 in Kraft. Sie bedeutet einen tiefen Eingriff in das Verhältnis zwischen Werbetreibenden und Unternehmen einerseits und mehr als 500 Millionen EU-Bürgern andererseits. • Die EU-Datenschutz-Grundverordnung hat globale Auswirkungen: Sie betrifft alle Unternehmen, die Einwohner der EU zu analytischen und Marketing-Zwecken tracken. Quelle: Criteo Shopper Story, Deutschland 2017, N=1507 Einstellung der Konsumenten gegenüber Retailern, die Daten zum Surfverhalten nutzen (Anteil der Befragten)
  • 21. 21 Personalisierung und Transparenz Das passiert 2018: Durch größere Datensicherheit für den Einzelnen sorgt die EU- Datenschutz-Grundverordnung wieder für ein größeres Vertrauen der Konsumenten. Davon profitieren Unternehmen, die im Umgang mit persönlichen Daten nicht nur transparent handeln, sondern ihren potenziellen Kunden auch eine Wahlmöglichkeit bieten. Werbetreibende sind daher angehalten, mit den Daten ihrer Zielgruppe sorgfältiger umzugehen: Ein harmonisches Zusammenspiel aus Personalisierung, Vertrauen und Transparenz verbessern die Beziehung zwischen Käufern und Unternehmen.
  • 23. 23 Werbeunterbrechungen, Cord-Cutting und Facebook Mit der Zunahme von Werbeunterbrechungen in Videoinhalten ergeben sich neue Chancen für programmatische Werbung mittels Video. Cord Cutting, das Durchschneiden des (Fernseh-)Kabels, nennt man den immer stärker werdenden Trend, multimediale Inhalte zu streamen und damit den herkömmlichen Fernsehkonsum zu ersetzen. Daher hat Video für Social Media wie Facebook, YouTube, Instagram oder Snapchat höchste Priorität. Diese Plattformen suchen nach qualitativ hochwertigen Inhalten äquivalent zum Fernsehprogramm. Auch Amazon plant, Video-Ads vom Live-Streaming-Anbieter Twitch durch die unternehmenseigene Werbeplattform automatisch in seine Angebote, wie Fire TV und die eigene Homepage, fließen zu lassen. 2+ Milliarden aktive Nutzer pro Monat (Q2 2017) In-Feed; Mid-Roll Werbeunterbrechungen; Post-Rolls zwischen vorgeschlagenen Videos im Newsfeed Im Newsfeed und auf Seiten; in den Profilen und Pinnwänden von Personen und Events; in Suchergebnissen; in Instantartikeln, im Messenger; in eingebetteten (öffentlichen) Videos auf anderen Websites 700+ Millionen aktive Nutzer pro Monat (April 2017) In-Feed Video Ads, Stories Ads Persönliche Feeds und Profile der User, im Erkunden-Tab, bei den Instagram Storys, bei direkten Nachrichten und bei eingebetteten (öffentlichen) Videos auf anderen Websites 1.5+ Milliarden angemeldete Nutzer pro Monat (Juni 2017) Pre-, Mid-, oder Post-Roll- Ads, nach 5 Sekunden überspringbar; nicht überspringbare Ads mit einer Länge von 15-20 Sekunden; längere Ads von bis zu 30 Sekunden; nicht überspringbare Pre- Roll "Bumper"-Ads von bis zu 6 Sekunden Über die gesamte Website (Kanäle, Suchergebnisse, Autoplay etc.); eingebettete Videos auf anderen Websites 174+ Millionen aktive Nutzer pro Tag (Q2 2017) Post- und Mid-Roll Snap Video Ads zwischen Storys und Snap Shows User Stories und Our Stories, Persönliche Botschaften von Nutzern, in Discover-Storys von Publishern, in Snap Shows Quelle: BI Intelligence, The Social Video Report, Sep 2017
  • 24. 24 Video = Conversion Das passiert 2018 Konsumenten nutzen immer mehr ihrer Online-Zeit für das Ansehen von Videos. Das zwingt Werbetreibende, Publisher und Medienunternehmen dazu, ihren Schwerpunkt zum Medium Video zu verlagern. Mehr Videokonsum bedeutet mehr Ads; das eröffnet ein neues zentrales Handlungsfeld für programmatische Werbetreibende und ihre Partner.
  • 25. 8. Strategische Akquisitionen und Partnerschaften: Der Weg zu größerer Wettbewerbsfähigkeit
  • 26. 26 Zunahme von strategischen Akquisitionen und Partnerschaften • Bereits in den vergangenen sechs Monaten kam es in der Retail-Branche zu großen Akquisitionen und strategischen Partnerschaften: Unter anderem Amazon und Whole Foods, Amazon und Kohl’s und Walmart und Google Express. Walmart akquirierte zudem ModCloth, Bonobos und Shoes.com. • 2018 werden viele weitere Retailer und Brands nach strategischen Akquisitionen und Partnerschaften Ausschau halten, mit denen sie ihre Wettbewerbsfähigkeit erhalten sowie ihr Geschäft ausbauen und stärken können. 2018 wird das Jahr des E-Commerce im Lebensmittelhandel. Amazon hat Whole Foods akquiriert und Alibaba hat angekündigt, 2,9 Milliarden US$ in Sun Art zu investieren, Chinas führendem Hypermarktunternehmen. 13,7 Milliarden US$ im August 2017 22,4 Milliarden HK$ ($2,9 Milliarden US$)
  • 27. 27 Aufbauen oder akquirieren? Das passiert 2018: Unternehmen, die sich bisher ausschließlich in der Online- oder Offline-Welt bewegt haben, werden proaktiv nach strategischen Akquisitionen und Partnerschaften Ausschau halten, mit denen sie eine wertschöpfende Brücke zwischen Offline und Online schlagen können. Der verschärfte Wettbewerb beschränkt viele Retailer massiv in ihren Möglichkeiten, selbst etwas aufzubauen. Die Lösung: Akquisitionen oder strategische Partnerschaften.
  • 28. 28 Erfolgreiches Commerce und digitales Marketing 2018: Die wesentlichen Insights Auch 2018 wird ein Jahr des großen Wandels. Retailer und Werbetreibende sollten sich daher mit den folgenden Schritten auf die damit verbundenen Herausforderungen und Chancen vorbereiten: Mehr Wettbewerbsfähigkeit durch Datenpools und Kooperation Kooperation und Datenpools sind für Retailer und Brands nicht nur überlebensnotwendig, sondern eröffnen auch neue Chancen: Die Unternehmen erzielen so ähnliche Reichweiten wie die Technologie-Giganten; zudem können sie Online- und Offline-Daten besser miteinander verknüpfen und so die Bedürfnisse ihrer Kunden besser verstehen. Nahtlose und relevante Shopping-Erlebnisse über Geräte- und Kanalgrenzen hinweg Kunden über Geräte- und Kanalgrenzen hinweg identifizieren und anhand ihres Surf-Verhaltens und Kaufinteresses gezielt ansprechen: CRM- und DMP-Daten können dabei helfen, Zielgruppen im Web, mobil und in Apps zielgenau anzusprechen. Das ermöglicht Werbetreibenden, Kunden zurückzugewinnen und durch personalisierte Produktempfehlungen die Conversions zu steigern. Inspirierende Shopping- Erlebnisse Die Erlebnisqualität ist ein zentrales Element unserer Wirtschaft. Ob online oder offline: Unternehmen müssen heute innovative Shoppingerlebnisse bieten, um sich positiv vom Wettbewerb abzuheben und Kundentreue aufzubauen. Das verlangt eine Optimierung der Datenstrategie. Nur eine maßgeschneiderte, individuelle Ansprache jedes einzelnen Shoppers schafft eine Verbindung von Bedeutung. Bereits 2017 stellte das digitale Rauschen in den sozialen Medien und Suchmaschinen eine Gefahr für die meisten Unternehmen dar. 2018 wird dieses Rauschen nur noch zunehmen.
  • 29. Mollie Spilman Chief Operating Officer, Criteo Danke!
  • 30. Über Criteo Criteo (NASDAQ: CRTO) ist eines der führenden Unternehmen im Commerce Marketing, das sich zum Ziel gesetzt hat, ein offenes und das leistungsstärkste Commerce Marketing Ecosystem zu schaffen, das sowohl Händlern als auch Markenherstellern zusätzliche Abverkäufe und Umsätze bringt. Über 2.700 Criteo Mitarbeiter arbeiten mit weltweit 17.000 Retailer & Brands sowie tausenden Publishern zusammen. Unser Ziel ist es, messbare und skalierbare Performance zu liefern, indem wir Käufer mit den Dingen zusammenbringen, die sie brauchen und lieben. Das Criteo Commerce Marketing Ecosystem ist auf den Handel ausgerichtet, 550 Milliarden US$ Handelsumsätze werden pro Jahr über das Criteo Ecosystem verzeichnet. Weitere Informationen unter www.criteo.com/de. Diesen und weitere Berichte findet ihr hier: criteo.com/de/insights

Hinweis der Redaktion

  1. Diagram on the left side: This needs to be replaced by (Shopper Story Deutschland, Page 24) Ich mache mir Sorgen, dass diese Händler meine persönlichen Daten ohne meine Zustimmung für gezielte Werbung verwenden 44 % Ich finde, dass die Verwendung meiner persönlichen Daten meine Privatsphäre verletzt 41 % Ich möchte mehr darüber erfahren, wie sie meine Daten nutzen 25 % Ich glaube nicht, dass Einzelhändler Daten über meine Internetnutzung Verwenden 3 %