SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 12
®
Institute INBACO

Azubiqualifizierung
®
Institute INBACO
 Gute Ratschläge geben…kann jeder.

 Wir packen an!


                  Unternehmenswerkstatt“ mit Schwerpunkt
    Wir verstehen uns als „

    Personal- und Organisationsentwicklung. Unser Fokus liegt auf
    der praktischen Anwendung von Forschungsarbeiten für die strategische und operative
    Unternehmensführung. Unser Tätigkeitsfeld gliedert sich in die Bereiche Institute und
    INBACO.


    Im Bereich   Institute bieten wir Ihnen die Durchführung empirischer
    Forschungsarbeiten in Ihrem Unternehmen an.


    Im Bereich   INBACO bieten wir Ihnen erfolgsorientierte Leistungspakete zum
    Thema Personal- und Organisationsentwicklung.




  Ihr
  Institute INBACO Team
®
Inhalt

         Duale Ausbildung

         Kompetenzfelder

         Probleme

         INBACO Azubiqualifizierung

         Fazit

         Kontakt
®
                                                     INBACO
Duale Ausbildung   Kompetenzfelder   Probleme                         Fazit   Kontakt
                                                Azubiqualifizierung


Was ist unter "dualer Ausbildung" zu verstehen?


In Deutschland wird die berufliche Erstausbildung überwiegend im sogenannten
"dualen System" durchgeführt. "Dual" wird das deutsche Berufsbildungssystem
deshalb genannt, weil die für den Beruf notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten an zwei
verschiedenen Ausbildungs- bzw. Lernorten, nämlich im Unternehmen (praktische

Ausbildung) und in der Berufsschule (theoretische Ausbildung) vermittelt werden.


Die berufspraktische      Ausbildung findet überwiegend im Unternehmen
statt, während die Fachtheorie und die Allgemeinbildung weitgehend in
den Berufsschulen vermittelt werden. Unternehmen und Berufsschulen verantworten die
berufliche Erstausbildung der Jugendlichen gemeinsam.
®
                                                          INBACO
Duale Ausbildung   Kompetenzfelder       Probleme                                   Fazit   Kontakt
                                                     Azubiqualifizierung




Aufgabenschwerpunkte von Unternehmen und Berufsschulen nach Kompetenzbereichen:

                      Unternehmen                          Berufsschule

                              Vermittlung von
                                                                  Vermittlung von
                           fachlichen Fähigkeiten,
                                                                   theoretischen
                              Kenntnissen und
                                                                    Kenntnissen
                                 Fertigkeiten



                            Ermöglichung erster                   Vertiefung der
                              Berufserfahrung                    Allgemeinbildung



                              Charakterliche
                                                                  Verleihung von
                           Förderung, Soft Skills
                                                                    Laufbahn-
                                   und
                                                                  berechtigungen
                           Methodenkompetenz



                              Vermeidung von
                               Gefährdungen
®
                                                     INBACO
Duale Ausbildung   Kompetenzfelder   Probleme                          Fazit      Kontakt
                                                Azubiqualifizierung



 Herausforderungen und Probleme der dualen Ausbildung:


 „Die duale Berufsausbildung ist ein weltweit einzigartiges Erfolgsmodell und einer der
 Hauptgründe, weshalb Deutschland derzeit so gut dasteht.“ (Angela Merkel, 2012)

 Dennoch…

 Die Arbeitssituation in den Unternehmen hat sich geändert. Vor dem Hintergrund der immer
 komplexer werdenden Anforderungen an Fachkräfte gewinnt die „Soziale

 Kompetenz und Methodenkompetenz“ als ein wesentlicher Baustein der
 Persönlichkeitsentwicklung von jungen Menschen immer mehr an Bedeutung.

 Die Berufsschulen und Ausbildungsbetriebe decken i.d.R. jedoch diese Entwicklung junger
 Menschen in ihrem Ausbildungsrahmenplan nicht ab. Die Gründe liegen weitgehend in den
 fehlenden Kapazitäten und Kompetenzen in den Betrieben.
 Genau hier setzt unsere Leistung an!
®
                                                       INBACO
Duale Ausbildung   Kompetenzfelder   Probleme                                       Fazit            Kontakt
                                                  Azubiqualifizierung


Herausforderungen und Probleme der dualen Ausbildung:




                                                Quelle: „Duale Ausbildung sichtbar gemacht“, Bundesministerium für Bildung und Forschung
®
                                                      INBACO
Duale Ausbildung    Kompetenzfelder   Probleme                          Fazit       Kontakt
                                                 Azubiqualifizierung


   Das Konzept der INBACO Azubiqualifizierung:

   Idee:           Unterstützen die Unternehmen bei der Ausbildung der jungen Menschen in
                   den Kompetenzfeldern Methodenkompetenz und soziale Kompetenz!

                      Soziale Kompetenz                      Methodenkompetenz
            „Ich“- bezogene Kompetenz:                  Lernmethoden:
            - Kritikfähigkeit                           - Systematisches Arbeiten
            - Eigenverantwortung                        - Präsentationstechniken
            - Selbstdisziplin                           - Zeitmanagement
            - Auffassungsgabe                           - Autodidaktisches Lernen
            - Engagement                                - Analytisches Denken
            „Wir“- bezogene Kompetenz:                  Arbeitsmethoden:
            - Kommunikation                             - Prozessmanagement
            - Verhaltensentwicklung                     - Projektmanagement
            - Teamarbeit                                - Qualitätsmanagement
            - Konfliktfähigkeit                         - IT- und EDV- Kompetenz


                           betriebsspezifische Anforderungen
®
                                                              INBACO
Duale Ausbildung    Kompetenzfelder     Probleme                                          Fazit    Kontakt
                                                         Azubiqualifizierung



   Ablauf der INBACO Azubiqualifizierung:
    Phase 1




                                      Phase 2




                                                                               Phase 3
              Die unternehmens-                 Das Lernprogramm                         Das Lernprogramm
                  spezifische                   in seinen jeweiligen                       umsetzen und
               Kompetenzmatrix                        Modulen                                evaluieren
                  bestimmen                      zusammenstellen



    Die Umsetzung der Lernprogramme kann in der Betriebszeit erfolgen oder in Wochenendkursen.

    Die Lernprogramme sind modular aufgebaut.

    Jedes Lernmodul besteht aus drei Teilen mit jeweils einer Lehrveranstaltung:

              1. Theorie
              2. Praxis
              3. Erfahrung
®
                                                     INBACO
Duale Ausbildung   Kompetenzfelder   Probleme                         Fazit   Kontakt
                                                Azubiqualifizierung



   Handeln Sie jetzt.




    Ihre Azubis von heute sind Ihre Fach- und Führungskräfte von morgen.

    Ihr Investment in die Qualifikation Ihrer Azubis ist eine Investition in die
        Zukunft Ihres Unternehmens.

    Rufen Sie uns an!

    Vereinbaren Sie mit uns einen kostenlosen und unverbindlichen Ersttermin.

    Führen Sie den Self-Quick-Check durch, um zu sehen wo Sie stehen.
®
                                                     INBACO
Duale Ausbildung   Kompetenzfelder   Probleme                         Fazit      Kontakt
                                                Azubiqualifizierung



   Self-Quick-Check

   Wie viele Auszubildenden haben Sie?
   Kaufmännische _____            Technische _____                    Gesamt _____

   Wie werden momentan die Sozial- und Methodenkompetenzen vermittelt?
   ______________________________________________________________________________________________
   ______________________________________________________________________________________________
   ______________________________________________________________________________________________

   Wo liegen die Stärken Ihrer betrieblichen Ausbildung?
   ______________________________________________________________________________________________
   ______________________________________________________________________________________________
   ______________________________________________________________________________________________

   Wo sehen Sie noch Verbesserungspotentiale in Ihrer betrieblichen Ausbildung?
   ______________________________________________________________________________________________
   ______________________________________________________________________________________________
   ______________________________________________________________________________________________

   Welche Erwartungen haben Sie an das INBACO Azubiqualifizierungsprogramm?
   ______________________________________________________________________________________________
   ______________________________________________________________________________________________
   ______________________________________________________________________________________________
®
Institute INBACO

Azubiqualifizierung

                      Institute INBACO

                      Universität des Saarlandes
                      Campus Geb. A 1-2
                      D-66123 Saarbrücken

                      Phone:     +49 (0) 681 / 302 649 54
                      Fax:       +49 (0) 681 / 302 649 53
                      E-Mail:    info@inbaco.com
                      Website:   www.inbaco.com

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Diapositivas Sesión 3 de febrero, 2011
Diapositivas Sesión 3 de febrero, 2011Diapositivas Sesión 3 de febrero, 2011
Diapositivas Sesión 3 de febrero, 2011
Marco Ayuso
 
Erklärung der ersten Schweizerischen Schülerinnen- und Schülerkonferenz
Erklärung der ersten Schweizerischen Schülerinnen- und SchülerkonferenzErklärung der ersten Schweizerischen Schülerinnen- und Schülerkonferenz
Erklärung der ersten Schweizerischen Schülerinnen- und Schülerkonferenz
USO-UCE-UCS
 
Vacunación en mayores_de_15_años_v2
Vacunación en mayores_de_15_años_v2Vacunación en mayores_de_15_años_v2
Vacunación en mayores_de_15_años_v2
Mercedes Calleja
 
Betriebsoptimierung
BetriebsoptimierungBetriebsoptimierung
Betriebsoptimierung
Metin Aydin
 

Andere mochten auch (20)

Bullying escolar
Bullying escolarBullying escolar
Bullying escolar
 
Módulo de capacitación El vídeo como herramienta educativa
Módulo  de capacitación  El vídeo como herramienta educativa Módulo  de capacitación  El vídeo como herramienta educativa
Módulo de capacitación El vídeo como herramienta educativa
 
Empoderar a la ciudadanía mediática desde la educomunicación
Empoderar a la ciudadanía mediática desde la educomunicaciónEmpoderar a la ciudadanía mediática desde la educomunicación
Empoderar a la ciudadanía mediática desde la educomunicación
 
Data Flow ORACLE EBS
Data Flow ORACLE EBSData Flow ORACLE EBS
Data Flow ORACLE EBS
 
Energie sparen
Energie sparenEnergie sparen
Energie sparen
 
En la mente.
En la mente.En la mente.
En la mente.
 
Geschenkideen für den Muttertag
Geschenkideen für den MuttertagGeschenkideen für den Muttertag
Geschenkideen für den Muttertag
 
En busca de la felicidad devcional familiar
En busca de la felicidad devcional familiarEn busca de la felicidad devcional familiar
En busca de la felicidad devcional familiar
 
Menores en riesgo de vulnerabilidad social: el caso de un aula de apoyo de Sa...
Menores en riesgo de vulnerabilidad social: el caso de un aula de apoyo de Sa...Menores en riesgo de vulnerabilidad social: el caso de un aula de apoyo de Sa...
Menores en riesgo de vulnerabilidad social: el caso de un aula de apoyo de Sa...
 
Entornos y redes personales de aprendizaje (PLE-PLN) para el aprendizaje cola...
Entornos y redes personales de aprendizaje (PLE-PLN) para el aprendizaje cola...Entornos y redes personales de aprendizaje (PLE-PLN) para el aprendizaje cola...
Entornos y redes personales de aprendizaje (PLE-PLN) para el aprendizaje cola...
 
Sp loc-08-27-la levaduradelosfariseos
Sp loc-08-27-la levaduradelosfariseosSp loc-08-27-la levaduradelosfariseos
Sp loc-08-27-la levaduradelosfariseos
 
LaVita Spa Katalog - Wellnesshotel Südtirol "Das Paradies"
LaVita Spa Katalog - Wellnesshotel Südtirol "Das Paradies"LaVita Spa Katalog - Wellnesshotel Südtirol "Das Paradies"
LaVita Spa Katalog - Wellnesshotel Südtirol "Das Paradies"
 
Diapositivas Sesión 3 de febrero, 2011
Diapositivas Sesión 3 de febrero, 2011Diapositivas Sesión 3 de febrero, 2011
Diapositivas Sesión 3 de febrero, 2011
 
Erklärung der ersten Schweizerischen Schülerinnen- und Schülerkonferenz
Erklärung der ersten Schweizerischen Schülerinnen- und SchülerkonferenzErklärung der ersten Schweizerischen Schülerinnen- und Schülerkonferenz
Erklärung der ersten Schweizerischen Schülerinnen- und Schülerkonferenz
 
Aprendelo
AprendeloAprendelo
Aprendelo
 
Vacunación en mayores_de_15_años_v2
Vacunación en mayores_de_15_años_v2Vacunación en mayores_de_15_años_v2
Vacunación en mayores_de_15_años_v2
 
Ensayo de..[1]
Ensayo de..[1]Ensayo de..[1]
Ensayo de..[1]
 
Betriebsoptimierung
BetriebsoptimierungBetriebsoptimierung
Betriebsoptimierung
 
Das "Geschichtsbureau" 2.0 - Eine Kompetenzwerkstatt am Fachbereich Geschicht...
Das "Geschichtsbureau" 2.0 - Eine Kompetenzwerkstatt am Fachbereich Geschicht...Das "Geschichtsbureau" 2.0 - Eine Kompetenzwerkstatt am Fachbereich Geschicht...
Das "Geschichtsbureau" 2.0 - Eine Kompetenzwerkstatt am Fachbereich Geschicht...
 
Ordende2013
Ordende2013Ordende2013
Ordende2013
 

Ähnlich wie Azubiqualifizierung

Talentmanagement
TalentmanagementTalentmanagement
Talentmanagement
Metin Aydin
 
Train the Trainer Ausbildung
Train the Trainer AusbildungTrain the Trainer Ausbildung
Train the Trainer Ausbildung
Alexander Schaaf
 

Ähnlich wie Azubiqualifizierung (20)

Social business kann man lernen
Social business kann man lernenSocial business kann man lernen
Social business kann man lernen
 
Talentmanagement
TalentmanagementTalentmanagement
Talentmanagement
 
USP-D 10.-DGFP Fachtagung Personalentwicklung Gruppencoaching
USP-D 10.-DGFP Fachtagung Personalentwicklung GruppencoachingUSP-D 10.-DGFP Fachtagung Personalentwicklung Gruppencoaching
USP-D 10.-DGFP Fachtagung Personalentwicklung Gruppencoaching
 
Traineeprogramme @ Frequentis
Traineeprogramme @ FrequentisTraineeprogramme @ Frequentis
Traineeprogramme @ Frequentis
 
Online-Lehre als hochschuldidaktische Herausforderung
Online-Lehre als hochschuldidaktische  HerausforderungOnline-Lehre als hochschuldidaktische  Herausforderung
Online-Lehre als hochschuldidaktische Herausforderung
 
scil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionals
scil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionalsscil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionals
scil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionals
 
Kompetenzmanagement
Kompetenzmanagement Kompetenzmanagement
Kompetenzmanagement
 
Kompetenz Im Kontext - Argumente zur dezentralen Kompetenzentwicklung an Hoch...
Kompetenz Im Kontext - Argumente zur dezentralen Kompetenzentwicklung an Hoch...Kompetenz Im Kontext - Argumente zur dezentralen Kompetenzentwicklung an Hoch...
Kompetenz Im Kontext - Argumente zur dezentralen Kompetenzentwicklung an Hoch...
 
Soft Skills Teil 1 von 2
Soft Skills Teil 1 von 2Soft Skills Teil 1 von 2
Soft Skills Teil 1 von 2
 
scm-Gesamtprogramm 2011/2012
scm-Gesamtprogramm 2011/2012scm-Gesamtprogramm 2011/2012
scm-Gesamtprogramm 2011/2012
 
Modulare Weiterbildung: Publisher-Chance für Quereinsteiger
Modulare Weiterbildung: Publisher-Chance für QuereinsteigerModulare Weiterbildung: Publisher-Chance für Quereinsteiger
Modulare Weiterbildung: Publisher-Chance für Quereinsteiger
 
Eichler/Lehmkuhl: E-Learning Projektmanagement am Beispiel LHS Telekommunika...
Eichler/Lehmkuhl: E-Learning Projektmanagement  am Beispiel LHS Telekommunika...Eichler/Lehmkuhl: E-Learning Projektmanagement  am Beispiel LHS Telekommunika...
Eichler/Lehmkuhl: E-Learning Projektmanagement am Beispiel LHS Telekommunika...
 
Lässt sich der wirtschaftliche Erfolg von Wissensmanagement überhaupt nachwei...
Lässt sich der wirtschaftliche Erfolg von Wissensmanagement überhaupt nachwei...Lässt sich der wirtschaftliche Erfolg von Wissensmanagement überhaupt nachwei...
Lässt sich der wirtschaftliche Erfolg von Wissensmanagement überhaupt nachwei...
 
Bildungswege in der Instandhaltung
Bildungswege in der Instandhaltung Bildungswege in der Instandhaltung
Bildungswege in der Instandhaltung
 
Social learning fct akademie - clc 2.0
Social learning   fct akademie - clc 2.0Social learning   fct akademie - clc 2.0
Social learning fct akademie - clc 2.0
 
FCZB: Change happens?
FCZB: Change happens?FCZB: Change happens?
FCZB: Change happens?
 
scm Gesamtprogramm 2011
scm Gesamtprogramm 2011scm Gesamtprogramm 2011
scm Gesamtprogramm 2011
 
Train the Trainer Ausbildung
Train the Trainer AusbildungTrain the Trainer Ausbildung
Train the Trainer Ausbildung
 
knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0
 
Pimp your webinar
Pimp your webinarPimp your webinar
Pimp your webinar
 

Mehr von Metin Aydin

Inbaco Präsentation
Inbaco PräsentationInbaco Präsentation
Inbaco Präsentation
Metin Aydin
 
Flyer Betriebsoptimierung
Flyer BetriebsoptimierungFlyer Betriebsoptimierung
Flyer Betriebsoptimierung
Metin Aydin
 
INBACO Innovationsmanagement
INBACO InnovationsmanagementINBACO Innovationsmanagement
INBACO Innovationsmanagement
Metin Aydin
 
Sanierungspartner Slides Homepage
Sanierungspartner Slides HomepageSanierungspartner Slides Homepage
Sanierungspartner Slides Homepage
Metin Aydin
 
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitPresse- und Öffentlichkeitsarbeit
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Metin Aydin
 
Karriere- & Bewerbungscoaching
Karriere- & BewerbungscoachingKarriere- & Bewerbungscoaching
Karriere- & Bewerbungscoaching
Metin Aydin
 
Projektmanagement
ProjektmanagementProjektmanagement
Projektmanagement
Metin Aydin
 
Duale Ausbildung
Duale AusbildungDuale Ausbildung
Duale Ausbildung
Metin Aydin
 
Change Management
Change ManagementChange Management
Change Management
Metin Aydin
 
Umweltgerechtes Verhalten
Umweltgerechtes VerhaltenUmweltgerechtes Verhalten
Umweltgerechtes Verhalten
Metin Aydin
 
Qualitätsmanagement mit qualifixx
Qualitätsmanagement mit qualifixxQualitätsmanagement mit qualifixx
Qualitätsmanagement mit qualifixx
Metin Aydin
 
Bewerbermanagement
BewerbermanagementBewerbermanagement
Bewerbermanagement
Metin Aydin
 
Bewerbermanagement Fax
Bewerbermanagement FaxBewerbermanagement Fax
Bewerbermanagement Fax
Metin Aydin
 
Hochschul-Marketing & -Rekrutierung
Hochschul-Marketing & -RekrutierungHochschul-Marketing & -Rekrutierung
Hochschul-Marketing & -Rekrutierung
Metin Aydin
 
Dienstleistungsqualität im Handel
Dienstleistungsqualität im HandelDienstleistungsqualität im Handel
Dienstleistungsqualität im Handel
Metin Aydin
 
Messe-Management Präsentation
Messe-Management PräsentationMesse-Management Präsentation
Messe-Management Präsentation
Metin Aydin
 

Mehr von Metin Aydin (20)

Inbaco Präsentation
Inbaco PräsentationInbaco Präsentation
Inbaco Präsentation
 
Leerling
LeerlingLeerling
Leerling
 
Flyer Betriebsoptimierung
Flyer BetriebsoptimierungFlyer Betriebsoptimierung
Flyer Betriebsoptimierung
 
INBACO Innovationsmanagement
INBACO InnovationsmanagementINBACO Innovationsmanagement
INBACO Innovationsmanagement
 
Sanierungspartner Slides Homepage
Sanierungspartner Slides HomepageSanierungspartner Slides Homepage
Sanierungspartner Slides Homepage
 
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitPresse- und Öffentlichkeitsarbeit
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
 
Büroorganisation
BüroorganisationBüroorganisation
Büroorganisation
 
Karriere- & Bewerbungscoaching
Karriere- & BewerbungscoachingKarriere- & Bewerbungscoaching
Karriere- & Bewerbungscoaching
 
Projektmanagement
ProjektmanagementProjektmanagement
Projektmanagement
 
Duale Ausbildung
Duale AusbildungDuale Ausbildung
Duale Ausbildung
 
Change Management
Change ManagementChange Management
Change Management
 
Umweltgerechtes Verhalten
Umweltgerechtes VerhaltenUmweltgerechtes Verhalten
Umweltgerechtes Verhalten
 
Chance Türkei
Chance TürkeiChance Türkei
Chance Türkei
 
Qualitätsmanagement mit qualifixx
Qualitätsmanagement mit qualifixxQualitätsmanagement mit qualifixx
Qualitätsmanagement mit qualifixx
 
Bewerbermanagement
BewerbermanagementBewerbermanagement
Bewerbermanagement
 
Bewerbermanagement Fax
Bewerbermanagement FaxBewerbermanagement Fax
Bewerbermanagement Fax
 
Hochschul-Marketing & -Rekrutierung
Hochschul-Marketing & -RekrutierungHochschul-Marketing & -Rekrutierung
Hochschul-Marketing & -Rekrutierung
 
Dienstleistungsqualität im Handel
Dienstleistungsqualität im HandelDienstleistungsqualität im Handel
Dienstleistungsqualität im Handel
 
Fair management
Fair managementFair management
Fair management
 
Messe-Management Präsentation
Messe-Management PräsentationMesse-Management Präsentation
Messe-Management Präsentation
 

Azubiqualifizierung

  • 2. ® Institute INBACO Gute Ratschläge geben…kann jeder. Wir packen an! Unternehmenswerkstatt“ mit Schwerpunkt Wir verstehen uns als „ Personal- und Organisationsentwicklung. Unser Fokus liegt auf der praktischen Anwendung von Forschungsarbeiten für die strategische und operative Unternehmensführung. Unser Tätigkeitsfeld gliedert sich in die Bereiche Institute und INBACO. Im Bereich Institute bieten wir Ihnen die Durchführung empirischer Forschungsarbeiten in Ihrem Unternehmen an. Im Bereich INBACO bieten wir Ihnen erfolgsorientierte Leistungspakete zum Thema Personal- und Organisationsentwicklung. Ihr Institute INBACO Team
  • 3. ® Inhalt Duale Ausbildung Kompetenzfelder Probleme INBACO Azubiqualifizierung Fazit Kontakt
  • 4. ® INBACO Duale Ausbildung Kompetenzfelder Probleme Fazit Kontakt Azubiqualifizierung Was ist unter "dualer Ausbildung" zu verstehen? In Deutschland wird die berufliche Erstausbildung überwiegend im sogenannten "dualen System" durchgeführt. "Dual" wird das deutsche Berufsbildungssystem deshalb genannt, weil die für den Beruf notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten an zwei verschiedenen Ausbildungs- bzw. Lernorten, nämlich im Unternehmen (praktische Ausbildung) und in der Berufsschule (theoretische Ausbildung) vermittelt werden. Die berufspraktische Ausbildung findet überwiegend im Unternehmen statt, während die Fachtheorie und die Allgemeinbildung weitgehend in den Berufsschulen vermittelt werden. Unternehmen und Berufsschulen verantworten die berufliche Erstausbildung der Jugendlichen gemeinsam.
  • 5. ® INBACO Duale Ausbildung Kompetenzfelder Probleme Fazit Kontakt Azubiqualifizierung Aufgabenschwerpunkte von Unternehmen und Berufsschulen nach Kompetenzbereichen: Unternehmen Berufsschule Vermittlung von Vermittlung von fachlichen Fähigkeiten, theoretischen Kenntnissen und Kenntnissen Fertigkeiten Ermöglichung erster Vertiefung der Berufserfahrung Allgemeinbildung Charakterliche Verleihung von Förderung, Soft Skills Laufbahn- und berechtigungen Methodenkompetenz Vermeidung von Gefährdungen
  • 6. ® INBACO Duale Ausbildung Kompetenzfelder Probleme Fazit Kontakt Azubiqualifizierung Herausforderungen und Probleme der dualen Ausbildung: „Die duale Berufsausbildung ist ein weltweit einzigartiges Erfolgsmodell und einer der Hauptgründe, weshalb Deutschland derzeit so gut dasteht.“ (Angela Merkel, 2012) Dennoch… Die Arbeitssituation in den Unternehmen hat sich geändert. Vor dem Hintergrund der immer komplexer werdenden Anforderungen an Fachkräfte gewinnt die „Soziale Kompetenz und Methodenkompetenz“ als ein wesentlicher Baustein der Persönlichkeitsentwicklung von jungen Menschen immer mehr an Bedeutung. Die Berufsschulen und Ausbildungsbetriebe decken i.d.R. jedoch diese Entwicklung junger Menschen in ihrem Ausbildungsrahmenplan nicht ab. Die Gründe liegen weitgehend in den fehlenden Kapazitäten und Kompetenzen in den Betrieben. Genau hier setzt unsere Leistung an!
  • 7. ® INBACO Duale Ausbildung Kompetenzfelder Probleme Fazit Kontakt Azubiqualifizierung Herausforderungen und Probleme der dualen Ausbildung: Quelle: „Duale Ausbildung sichtbar gemacht“, Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • 8. ® INBACO Duale Ausbildung Kompetenzfelder Probleme Fazit Kontakt Azubiqualifizierung Das Konzept der INBACO Azubiqualifizierung: Idee: Unterstützen die Unternehmen bei der Ausbildung der jungen Menschen in den Kompetenzfeldern Methodenkompetenz und soziale Kompetenz! Soziale Kompetenz Methodenkompetenz „Ich“- bezogene Kompetenz: Lernmethoden: - Kritikfähigkeit - Systematisches Arbeiten - Eigenverantwortung - Präsentationstechniken - Selbstdisziplin - Zeitmanagement - Auffassungsgabe - Autodidaktisches Lernen - Engagement - Analytisches Denken „Wir“- bezogene Kompetenz: Arbeitsmethoden: - Kommunikation - Prozessmanagement - Verhaltensentwicklung - Projektmanagement - Teamarbeit - Qualitätsmanagement - Konfliktfähigkeit - IT- und EDV- Kompetenz betriebsspezifische Anforderungen
  • 9. ® INBACO Duale Ausbildung Kompetenzfelder Probleme Fazit Kontakt Azubiqualifizierung Ablauf der INBACO Azubiqualifizierung: Phase 1 Phase 2 Phase 3 Die unternehmens- Das Lernprogramm Das Lernprogramm spezifische in seinen jeweiligen umsetzen und Kompetenzmatrix Modulen evaluieren bestimmen zusammenstellen  Die Umsetzung der Lernprogramme kann in der Betriebszeit erfolgen oder in Wochenendkursen.  Die Lernprogramme sind modular aufgebaut.  Jedes Lernmodul besteht aus drei Teilen mit jeweils einer Lehrveranstaltung: 1. Theorie 2. Praxis 3. Erfahrung
  • 10. ® INBACO Duale Ausbildung Kompetenzfelder Probleme Fazit Kontakt Azubiqualifizierung Handeln Sie jetzt.  Ihre Azubis von heute sind Ihre Fach- und Führungskräfte von morgen.  Ihr Investment in die Qualifikation Ihrer Azubis ist eine Investition in die Zukunft Ihres Unternehmens.  Rufen Sie uns an!  Vereinbaren Sie mit uns einen kostenlosen und unverbindlichen Ersttermin.  Führen Sie den Self-Quick-Check durch, um zu sehen wo Sie stehen.
  • 11. ® INBACO Duale Ausbildung Kompetenzfelder Probleme Fazit Kontakt Azubiqualifizierung Self-Quick-Check Wie viele Auszubildenden haben Sie? Kaufmännische _____ Technische _____ Gesamt _____ Wie werden momentan die Sozial- und Methodenkompetenzen vermittelt? ______________________________________________________________________________________________ ______________________________________________________________________________________________ ______________________________________________________________________________________________ Wo liegen die Stärken Ihrer betrieblichen Ausbildung? ______________________________________________________________________________________________ ______________________________________________________________________________________________ ______________________________________________________________________________________________ Wo sehen Sie noch Verbesserungspotentiale in Ihrer betrieblichen Ausbildung? ______________________________________________________________________________________________ ______________________________________________________________________________________________ ______________________________________________________________________________________________ Welche Erwartungen haben Sie an das INBACO Azubiqualifizierungsprogramm? ______________________________________________________________________________________________ ______________________________________________________________________________________________ ______________________________________________________________________________________________
  • 12. ® Institute INBACO Azubiqualifizierung Institute INBACO Universität des Saarlandes Campus Geb. A 1-2 D-66123 Saarbrücken Phone: +49 (0) 681 / 302 649 54 Fax: +49 (0) 681 / 302 649 53 E-Mail: info@inbaco.com Website: www.inbaco.com