SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 27
AGILE ENTWICKLUNG BEI DER SHOPWARE AG
DER EHEMALIGE WORKFLOW
EHEMALIGER SCRUM WORKFLOW
DIE CHARTS
 Keinen Überblick bei vielen kleinen Projekten
 hoher Pflegeaufwand
 Strenge Richtlinien von Scrum(Meeting Kultur)
 Tickets mussten in einen Sprint gepresst werden
 Druck entstand durch nicht erreichen des Sprint Ziels
PROBLEME
LÖSUNG: KANBAN?
 Kanban jap. Karte
 Gehört wie Scrum zu der Familie der Pull-Systeme
 Engpasstheorie
 Nachhaltige Entwicklungsgeschwindigkeit
 Beschränkt den Work in Progress
WAS IST KANBAN
 Keine Beschränkung auf Sprints
 Verbesserungen können jederzeit erfolgen und nicht erst nach einer Iteration
 Einfache Priorisierung durch First-In-First-Out
 Probleme im Workflow werden schneller erkannt
VORTEILE VON KANBAN
DER NEUE WORKFLOW
1. Initiales Einschätzen des Backlogs von Projektverantwortlichen
2. Arbeit für ca. 2 Wochen dem Dev Team übergeben
2. Nach ca. 1 Woche wird geschaut wie viel das Team geschafft hat
3. Das Backlog wird erneut von den Projektverantwortlichen gesichtet
3. Tickets die abgearbeitet wurden werden wieder aufgefüllt
DER NEUE WORKFLOW
KANBAN DAS BOARD
KANBAN DAS TICKET
WIE SOLLTE EIN TICKET ANGELEGT WERDEN
Kaffee Crème Cappuccino
Espresso Latte Machiato
Michschaum Milchkaffee
KANBAN DIE CHARTS
KANBAN DIE CHARTS
 Daily Standup
 Backlog Grooming
 Retrospektive
KANBAN DIE MEETINGS
DAILY STANDUP
Zweck: Problemanalyse und Überprüfung des Entwicklungsstandes
Zeitpunkt: täglich
Vorgehen:
Man stellt die drei Fragen
Was hast du gestern gemacht?
Wo gab/gibt es Probleme/Hindernisse?
Was möchtest du heute machen?
Man geht die Tickets von rechts nach links durch
Teilnehmer: Entwicklungsteam QA evtl. PO
BACKLOG GROOMING
Zweck: Sichten des Backlogs und bestimmen der nächsten Tickets
Zeitpunkt: frei
Vorgehen:
• Analyse der Entwicklungsgeschwindigkeit anhand des Durchsatzes
• Sichten und priorisieren des Backlogs
• Tickets für die nächste Iteration an das Team weitergeben
Teilnehmer: PO und Projektverantwortliche
RETROSPEKTIVE
Zweck: Aufdecken und Lösen von Problemen die den Workflow behindern
Zeitpunkt: Nach einer Iteration oder wenn nötig
Vorgehen:
• Teammitglieder bewerten die letzte Iteration
• Teammitglieder zeigen Probleme auf, die ihre Arbeit behindert haben
Teilnehmer: Entwicklungsteam QA evtl. PO
• Viel Agiler in der Entwicklung (schneller reagieren auf Marktveränderungen)
• Der Entwicklungstand kann jederzeit am Board eingesehen werden
• Beschränkung der WIPs schafft Freiräume für Verbesserungen
• Mehr Focus auf Qualität
FAZIT
• Aktuelle Priorisierung
• Fertigstellung eines Releases schlechter zu prognostizieren
FAZIT
KANBAN INTEGRIEREN
• Work In Progress sollte limitiert werden
• Der bestehende Workflow sollte auf ein Kanban Board visualisiert werden
• Das Board sollte alle Informationen beinhalten
• Das Board sollte leicht veränderbar sein
KANBAN INTEGRIEREN
• Tickets sollten druckbar sein
• Generieren von Statistik-Charts
DAS TICKETSYSTEM
1. Fokussiere auf Qualität
2. Reduziere den Work in Progress
2. Liefere häufig
3. Sorge für ein Gleichgewicht zwischen Nachfrage und Durchsatz
3. Bessere Priorisierung
4. Quelle der Variabilität analysieren um die Vorhersagbarkeit zu verbessern
DAS ERFOLGSREZEPT
• Kein starres Verfolgen von Vorgehensmodellen
• Es gibt keine allgemeine Lösung für alle Teams
PERSÖNLICHES-FAZIT
SCD13: Agile Entwicklung bei der shopware AG

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Anleitung zum Ruinieren eines Scrum Teams
Anleitung zum Ruinieren eines Scrum TeamsAnleitung zum Ruinieren eines Scrum Teams
Anleitung zum Ruinieren eines Scrum TeamsUdo Wiegärtner
 
Eine Einführung in Scrum
Eine Einführung in ScrumEine Einführung in Scrum
Eine Einführung in ScrumFlorian Latzel
 
Scrum Einleitung Präsentation
Scrum Einleitung PräsentationScrum Einleitung Präsentation
Scrum Einleitung PräsentationAndreas Nerlich
 
Scrum zum Anfassen
Scrum zum AnfassenScrum zum Anfassen
Scrum zum AnfassenTilman Moser
 
MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)
MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)
MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)Ulf Mewe
 
Einführung zur Projektmanagement mit Scrum
Einführung zur Projektmanagement mit Scrum Einführung zur Projektmanagement mit Scrum
Einführung zur Projektmanagement mit Scrum Pierre E. NEIS
 
Agiles Projektmanagement mit Scrum
Agiles Projektmanagement mit ScrumAgiles Projektmanagement mit Scrum
Agiles Projektmanagement mit ScrumFlorian Latzel
 
Scrum Überblick Teil 1
Scrum Überblick Teil 1Scrum Überblick Teil 1
Scrum Überblick Teil 1Christof Zahn
 
Scrum, Kanban oder vielleicht beides?
Scrum, Kanban oder vielleicht beides?Scrum, Kanban oder vielleicht beides?
Scrum, Kanban oder vielleicht beides?Dominik Jungowski
 
Kanban - Wissen kompakt
Kanban - Wissen kompaktKanban - Wissen kompakt
Kanban - Wissen kompaktFrank Dostert
 
Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum
Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: ScrumAgile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum
Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: ScrumJohannes Diemke
 
Agiles Projektmanagement mit Scrum - Einführung
Agiles Projektmanagement mit Scrum - EinführungAgiles Projektmanagement mit Scrum - Einführung
Agiles Projektmanagement mit Scrum - EinführungAtilla Wohllebe
 
Go with the Flow - Kanban-Einführung von Arne Roock (Reeperbahnfestival 2013)
Go with the Flow - Kanban-Einführung von Arne Roock (Reeperbahnfestival 2013)Go with the Flow - Kanban-Einführung von Arne Roock (Reeperbahnfestival 2013)
Go with the Flow - Kanban-Einführung von Arne Roock (Reeperbahnfestival 2013)Dr. Arne Roock
 
Scrum - Von traditionellen Ansaetzen zu agilen Methoden wie Scrum
Scrum - Von traditionellen Ansaetzen zu agilen Methoden wie ScrumScrum - Von traditionellen Ansaetzen zu agilen Methoden wie Scrum
Scrum - Von traditionellen Ansaetzen zu agilen Methoden wie ScrumRalf Ohlenbostel
 
Kanban - per Evolution zu Agilität
Kanban - per Evolution zu AgilitätKanban - per Evolution zu Agilität
Kanban - per Evolution zu AgilitätWolfgang Wiedenroth
 

Was ist angesagt? (19)

Anleitung zum Ruinieren eines Scrum Teams
Anleitung zum Ruinieren eines Scrum TeamsAnleitung zum Ruinieren eines Scrum Teams
Anleitung zum Ruinieren eines Scrum Teams
 
Eine Einführung in Scrum
Eine Einführung in ScrumEine Einführung in Scrum
Eine Einführung in Scrum
 
Kanban HowTo
Kanban HowToKanban HowTo
Kanban HowTo
 
Scrum Einleitung Präsentation
Scrum Einleitung PräsentationScrum Einleitung Präsentation
Scrum Einleitung Präsentation
 
Scrum zum Anfassen
Scrum zum AnfassenScrum zum Anfassen
Scrum zum Anfassen
 
Einführung in SCRUM
Einführung in SCRUMEinführung in SCRUM
Einführung in SCRUM
 
MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)
MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)
MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)
 
Einführung zur Projektmanagement mit Scrum
Einführung zur Projektmanagement mit Scrum Einführung zur Projektmanagement mit Scrum
Einführung zur Projektmanagement mit Scrum
 
Agiles Projektmanagement mit Scrum
Agiles Projektmanagement mit ScrumAgiles Projektmanagement mit Scrum
Agiles Projektmanagement mit Scrum
 
Scrum Überblick Teil 1
Scrum Überblick Teil 1Scrum Überblick Teil 1
Scrum Überblick Teil 1
 
Scrum, Kanban oder vielleicht beides?
Scrum, Kanban oder vielleicht beides?Scrum, Kanban oder vielleicht beides?
Scrum, Kanban oder vielleicht beides?
 
Kanban - Wissen kompakt
Kanban - Wissen kompaktKanban - Wissen kompakt
Kanban - Wissen kompakt
 
Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum
Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: ScrumAgile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum
Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum
 
Scrum
ScrumScrum
Scrum
 
Kanban in der IT
Kanban in der ITKanban in der IT
Kanban in der IT
 
Agiles Projektmanagement mit Scrum - Einführung
Agiles Projektmanagement mit Scrum - EinführungAgiles Projektmanagement mit Scrum - Einführung
Agiles Projektmanagement mit Scrum - Einführung
 
Go with the Flow - Kanban-Einführung von Arne Roock (Reeperbahnfestival 2013)
Go with the Flow - Kanban-Einführung von Arne Roock (Reeperbahnfestival 2013)Go with the Flow - Kanban-Einführung von Arne Roock (Reeperbahnfestival 2013)
Go with the Flow - Kanban-Einführung von Arne Roock (Reeperbahnfestival 2013)
 
Scrum - Von traditionellen Ansaetzen zu agilen Methoden wie Scrum
Scrum - Von traditionellen Ansaetzen zu agilen Methoden wie ScrumScrum - Von traditionellen Ansaetzen zu agilen Methoden wie Scrum
Scrum - Von traditionellen Ansaetzen zu agilen Methoden wie Scrum
 
Kanban - per Evolution zu Agilität
Kanban - per Evolution zu AgilitätKanban - per Evolution zu Agilität
Kanban - per Evolution zu Agilität
 

Andere mochten auch

Elvia velàzquez slidshare2.docx
Elvia velàzquez slidshare2.docxElvia velàzquez slidshare2.docx
Elvia velàzquez slidshare2.docxFernanda Velmar
 
Diapositiva jessik y leo
Diapositiva jessik y leoDiapositiva jessik y leo
Diapositiva jessik y leoNasleo
 
Los balones de todos los mundiales de fútbol
Los balones de todos los mundiales de fútbolLos balones de todos los mundiales de fútbol
Los balones de todos los mundiales de fútbolCaradura Trujillo
 
JESSICA CISNEROS-Cátedra virtual de cultura ciudadana universidad del atlánti...
JESSICA CISNEROS-Cátedra virtual de cultura ciudadana universidad del atlánti...JESSICA CISNEROS-Cátedra virtual de cultura ciudadana universidad del atlánti...
JESSICA CISNEROS-Cátedra virtual de cultura ciudadana universidad del atlánti...Jessica Cisneros Sandoval
 
Folienpräsentation Erasmus+ JUGEND IN AKTION
Folienpräsentation Erasmus+ JUGEND IN AKTIONFolienpräsentation Erasmus+ JUGEND IN AKTION
Folienpräsentation Erasmus+ JUGEND IN AKTIONJUGEND für Europa
 
WIKI prueba
WIKI pruebaWIKI prueba
WIKI pruebaglatita
 
Präsentation Policies Zukunftskonferenz 22 03 2012
Präsentation Policies Zukunftskonferenz 22 03 2012Präsentation Policies Zukunftskonferenz 22 03 2012
Präsentation Policies Zukunftskonferenz 22 03 2012Wolfgang_Polt
 
Informe festival internacional de diseño cromía 2014
Informe festival internacional de diseño cromía 2014Informe festival internacional de diseño cromía 2014
Informe festival internacional de diseño cromía 2014danivaca24
 
Projektarbeit
ProjektarbeitProjektarbeit
ProjektarbeitICV_eV
 
SEEDAMM PLAZA Expedition "Burgund"
SEEDAMM PLAZA Expedition "Burgund"SEEDAMM PLAZA Expedition "Burgund"
SEEDAMM PLAZA Expedition "Burgund"Hotel SEEDAMM PLAZA
 
Sintesis mas informacion menos conocimiento mario vargas
Sintesis mas informacion menos conocimiento   mario vargasSintesis mas informacion menos conocimiento   mario vargas
Sintesis mas informacion menos conocimiento mario vargasAlejandra Tèllez
 
110716 ldk kii v05
110716 ldk kii v05110716 ldk kii v05
110716 ldk kii v05Ulrike Linde
 

Andere mochten auch (20)

Handout Kultur & Tourismus 2012
Handout Kultur & Tourismus 2012Handout Kultur & Tourismus 2012
Handout Kultur & Tourismus 2012
 
Elvia velàzquez slidshare2.docx
Elvia velàzquez slidshare2.docxElvia velàzquez slidshare2.docx
Elvia velàzquez slidshare2.docx
 
Diapositiva jessik y leo
Diapositiva jessik y leoDiapositiva jessik y leo
Diapositiva jessik y leo
 
Los balones de todos los mundiales de fútbol
Los balones de todos los mundiales de fútbolLos balones de todos los mundiales de fútbol
Los balones de todos los mundiales de fútbol
 
JESSICA CISNEROS-Cátedra virtual de cultura ciudadana universidad del atlánti...
JESSICA CISNEROS-Cátedra virtual de cultura ciudadana universidad del atlánti...JESSICA CISNEROS-Cátedra virtual de cultura ciudadana universidad del atlánti...
JESSICA CISNEROS-Cátedra virtual de cultura ciudadana universidad del atlánti...
 
Folienpräsentation Erasmus+ JUGEND IN AKTION
Folienpräsentation Erasmus+ JUGEND IN AKTIONFolienpräsentation Erasmus+ JUGEND IN AKTION
Folienpräsentation Erasmus+ JUGEND IN AKTION
 
Banner
BannerBanner
Banner
 
Algoritmo
AlgoritmoAlgoritmo
Algoritmo
 
WIKI prueba
WIKI pruebaWIKI prueba
WIKI prueba
 
Presentación2
Presentación2Presentación2
Presentación2
 
USCG
USCGUSCG
USCG
 
Präsentation Policies Zukunftskonferenz 22 03 2012
Präsentation Policies Zukunftskonferenz 22 03 2012Präsentation Policies Zukunftskonferenz 22 03 2012
Präsentation Policies Zukunftskonferenz 22 03 2012
 
HERRAMIENTAS DE MARKETING
HERRAMIENTAS DE MARKETINGHERRAMIENTAS DE MARKETING
HERRAMIENTAS DE MARKETING
 
Unsere lebenslinien
Unsere lebenslinienUnsere lebenslinien
Unsere lebenslinien
 
Informe festival internacional de diseño cromía 2014
Informe festival internacional de diseño cromía 2014Informe festival internacional de diseño cromía 2014
Informe festival internacional de diseño cromía 2014
 
Projektarbeit
ProjektarbeitProjektarbeit
Projektarbeit
 
SEEDAMM PLAZA Expedition "Burgund"
SEEDAMM PLAZA Expedition "Burgund"SEEDAMM PLAZA Expedition "Burgund"
SEEDAMM PLAZA Expedition "Burgund"
 
Sintesis mas informacion menos conocimiento mario vargas
Sintesis mas informacion menos conocimiento   mario vargasSintesis mas informacion menos conocimiento   mario vargas
Sintesis mas informacion menos conocimiento mario vargas
 
Die Integration von Voxtron Communication Center mit Microsoft Dynamics CRM
Die Integration von Voxtron Communication Center mit Microsoft Dynamics CRMDie Integration von Voxtron Communication Center mit Microsoft Dynamics CRM
Die Integration von Voxtron Communication Center mit Microsoft Dynamics CRM
 
110716 ldk kii v05
110716 ldk kii v05110716 ldk kii v05
110716 ldk kii v05
 

Ähnlich wie SCD13: Agile Entwicklung bei der shopware AG

Intermediate kanban agile rm
Intermediate kanban agile rmIntermediate kanban agile rm
Intermediate kanban agile rmKurt Häusler
 
Lean SW-Development mit Scrum und Kanban
Lean SW-Development mit Scrum und KanbanLean SW-Development mit Scrum und Kanban
Lean SW-Development mit Scrum und Kanbanfoobar2605
 
LKCE 17 Vortrag: Kanban in SAFe Waters
LKCE 17 Vortrag: Kanban in SAFe WatersLKCE 17 Vortrag: Kanban in SAFe Waters
LKCE 17 Vortrag: Kanban in SAFe WatersSusanne Bartel
 
XING Agile QA
XING Agile QAXING Agile QA
XING Agile QAXING AG
 
Scrum checklist 2013
Scrum checklist 2013Scrum checklist 2013
Scrum checklist 2013Hanser Update
 
Lean and Agile Coffee Nov. 2015
Lean and Agile Coffee Nov. 2015Lean and Agile Coffee Nov. 2015
Lean and Agile Coffee Nov. 2015Michael Rumpler
 
Scrum und Agile Software Entwicklung
Scrum und Agile Software EntwicklungScrum und Agile Software Entwicklung
Scrum und Agile Software EntwicklungAniello Bove
 
Projekte mittels Scrum und agiler Software Entwicklung meistern
Projekte mittels Scrum und agiler Software Entwicklung meisternProjekte mittels Scrum und agiler Software Entwicklung meistern
Projekte mittels Scrum und agiler Software Entwicklung meisternINM AG
 
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördernAgile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördernSascha Böhr
 
Kanban: Keep it simple
Kanban: Keep it simpleKanban: Keep it simple
Kanban: Keep it simpleDaniel Haller
 
Kanban zur Abwicklung von Reporting-Anforderungen
Kanban zur Abwicklung von Reporting-AnforderungenKanban zur Abwicklung von Reporting-Anforderungen
Kanban zur Abwicklung von Reporting-Anforderungenroskakori
 
Backlog Refinement Flow @ Large Scale (9. Nov. 2020)
Backlog Refinement Flow @ Large Scale (9. Nov. 2020)Backlog Refinement Flow @ Large Scale (9. Nov. 2020)
Backlog Refinement Flow @ Large Scale (9. Nov. 2020)Rick Janda
 
Rails und Scrum in großen Projekten
Rails und Scrum in großen ProjektenRails und Scrum in großen Projekten
Rails und Scrum in großen ProjektenPhillip Oertel
 
Backlog Refinement @ Large Scale - Agile Breakfast Zürich - 3. März 2021
Backlog Refinement @ Large Scale - Agile Breakfast Zürich - 3. März 2021Backlog Refinement @ Large Scale - Agile Breakfast Zürich - 3. März 2021
Backlog Refinement @ Large Scale - Agile Breakfast Zürich - 3. März 2021Rick Janda
 
About Dogs and Cats - über DevOps in großen Konzernen
About Dogs and Cats - über DevOps in großen KonzernenAbout Dogs and Cats - über DevOps in großen Konzernen
About Dogs and Cats - über DevOps in großen KonzernenStefan Bauer
 
Scrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Scrum als agiles Vorgehensmodell für ProgrammiererScrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Scrum als agiles Vorgehensmodell für ProgrammiererTobias Schlüter
 
edutrainment Webtalk Agiles Arbeiten
edutrainment Webtalk Agiles Arbeitenedutrainment Webtalk Agiles Arbeiten
edutrainment Webtalk Agiles Arbeitenedutrainment company
 
Scrum Workshop
Scrum WorkshopScrum Workshop
Scrum Workshopmrdoubleb
 
TDD mit ABAP Units
TDD mit ABAP UnitsTDD mit ABAP Units
TDD mit ABAP UnitsCadaxo GmbH
 

Ähnlich wie SCD13: Agile Entwicklung bei der shopware AG (20)

Intermediate kanban agile rm
Intermediate kanban agile rmIntermediate kanban agile rm
Intermediate kanban agile rm
 
Lean SW-Development mit Scrum und Kanban
Lean SW-Development mit Scrum und KanbanLean SW-Development mit Scrum und Kanban
Lean SW-Development mit Scrum und Kanban
 
LKCE 17 Vortrag: Kanban in SAFe Waters
LKCE 17 Vortrag: Kanban in SAFe WatersLKCE 17 Vortrag: Kanban in SAFe Waters
LKCE 17 Vortrag: Kanban in SAFe Waters
 
XING Agile QA
XING Agile QAXING Agile QA
XING Agile QA
 
Scrum checklist 2013
Scrum checklist 2013Scrum checklist 2013
Scrum checklist 2013
 
Lean and Agile Coffee Nov. 2015
Lean and Agile Coffee Nov. 2015Lean and Agile Coffee Nov. 2015
Lean and Agile Coffee Nov. 2015
 
Scrum und Agile Software Entwicklung
Scrum und Agile Software EntwicklungScrum und Agile Software Entwicklung
Scrum und Agile Software Entwicklung
 
Projekte mittels Scrum und agiler Software Entwicklung meistern
Projekte mittels Scrum und agiler Software Entwicklung meisternProjekte mittels Scrum und agiler Software Entwicklung meistern
Projekte mittels Scrum und agiler Software Entwicklung meistern
 
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördernAgile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
 
Agilität mit Scrum - Überblick
Agilität mit Scrum - ÜberblickAgilität mit Scrum - Überblick
Agilität mit Scrum - Überblick
 
Kanban: Keep it simple
Kanban: Keep it simpleKanban: Keep it simple
Kanban: Keep it simple
 
Kanban zur Abwicklung von Reporting-Anforderungen
Kanban zur Abwicklung von Reporting-AnforderungenKanban zur Abwicklung von Reporting-Anforderungen
Kanban zur Abwicklung von Reporting-Anforderungen
 
Backlog Refinement Flow @ Large Scale (9. Nov. 2020)
Backlog Refinement Flow @ Large Scale (9. Nov. 2020)Backlog Refinement Flow @ Large Scale (9. Nov. 2020)
Backlog Refinement Flow @ Large Scale (9. Nov. 2020)
 
Rails und Scrum in großen Projekten
Rails und Scrum in großen ProjektenRails und Scrum in großen Projekten
Rails und Scrum in großen Projekten
 
Backlog Refinement @ Large Scale - Agile Breakfast Zürich - 3. März 2021
Backlog Refinement @ Large Scale - Agile Breakfast Zürich - 3. März 2021Backlog Refinement @ Large Scale - Agile Breakfast Zürich - 3. März 2021
Backlog Refinement @ Large Scale - Agile Breakfast Zürich - 3. März 2021
 
About Dogs and Cats - über DevOps in großen Konzernen
About Dogs and Cats - über DevOps in großen KonzernenAbout Dogs and Cats - über DevOps in großen Konzernen
About Dogs and Cats - über DevOps in großen Konzernen
 
Scrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Scrum als agiles Vorgehensmodell für ProgrammiererScrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Scrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
 
edutrainment Webtalk Agiles Arbeiten
edutrainment Webtalk Agiles Arbeitenedutrainment Webtalk Agiles Arbeiten
edutrainment Webtalk Agiles Arbeiten
 
Scrum Workshop
Scrum WorkshopScrum Workshop
Scrum Workshop
 
TDD mit ABAP Units
TDD mit ABAP UnitsTDD mit ABAP Units
TDD mit ABAP Units
 

Mehr von shopware AG

SCD 13: Johannes Altmann - 13 Schritte zur Unwiderstehlichkeit
SCD 13: Johannes Altmann - 13 Schritte zur UnwiderstehlichkeitSCD 13: Johannes Altmann - 13 Schritte zur Unwiderstehlichkeit
SCD 13: Johannes Altmann - 13 Schritte zur Unwiderstehlichkeitshopware AG
 
SCD 13: Paypal: Neue produkte und Funktionen für Händler
SCD 13: Paypal: Neue produkte und Funktionen für HändlerSCD 13: Paypal: Neue produkte und Funktionen für Händler
SCD 13: Paypal: Neue produkte und Funktionen für Händlershopware AG
 
SCD 13: Paypal - Wie "Mobile" den Handel verändert
SCD 13: Paypal - Wie "Mobile" den Handel verändertSCD 13: Paypal - Wie "Mobile" den Handel verändert
SCD 13: Paypal - Wie "Mobile" den Handel verändertshopware AG
 
SCD 13: Alexander Graf - SEO oder doch etwas Neues
SCD 13: Alexander Graf - SEO oder doch etwas NeuesSCD 13: Alexander Graf - SEO oder doch etwas Neues
SCD 13: Alexander Graf - SEO oder doch etwas Neuesshopware AG
 
SCD 13: Wie wirken sich die angebotenen Zahlarten auf die Konvertierung aus?
SCD 13: Wie wirken sich die angebotenen Zahlarten auf die Konvertierung aus? SCD 13: Wie wirken sich die angebotenen Zahlarten auf die Konvertierung aus?
SCD 13: Wie wirken sich die angebotenen Zahlarten auf die Konvertierung aus? shopware AG
 
SCD13: Template Startup
SCD13: Template StartupSCD13: Template Startup
SCD13: Template Startupshopware AG
 
SCD13: jQuery-Plugin-Entwicklung
SCD13: jQuery-Plugin-EntwicklungSCD13: jQuery-Plugin-Entwicklung
SCD13: jQuery-Plugin-Entwicklungshopware AG
 
SCD13: Frontend-Tests mit Sikuli
SCD13: Frontend-Tests mit SikuliSCD13: Frontend-Tests mit Sikuli
SCD13: Frontend-Tests mit Sikulishopware AG
 
SCD13: Shopware 4 - Shopware Backend Module ganz einfach
SCD13: Shopware 4 - Shopware Backend Module ganz einfachSCD13: Shopware 4 - Shopware Backend Module ganz einfach
SCD13: Shopware 4 - Shopware Backend Module ganz einfachshopware AG
 
SCD13: Verwendung und Erweiterbarkeit der Rest-API
SCD13: Verwendung und Erweiterbarkeit der Rest-APISCD13: Verwendung und Erweiterbarkeit der Rest-API
SCD13: Verwendung und Erweiterbarkeit der Rest-APIshopware AG
 
SCD13: Die technische Roadmap von Shopware 4
SCD13: Die technische Roadmap von Shopware 4SCD13: Die technische Roadmap von Shopware 4
SCD13: Die technische Roadmap von Shopware 4shopware AG
 
SCD13: Shopware goes responsive
SCD13: Shopware goes responsiveSCD13: Shopware goes responsive
SCD13: Shopware goes responsiveshopware AG
 

Mehr von shopware AG (12)

SCD 13: Johannes Altmann - 13 Schritte zur Unwiderstehlichkeit
SCD 13: Johannes Altmann - 13 Schritte zur UnwiderstehlichkeitSCD 13: Johannes Altmann - 13 Schritte zur Unwiderstehlichkeit
SCD 13: Johannes Altmann - 13 Schritte zur Unwiderstehlichkeit
 
SCD 13: Paypal: Neue produkte und Funktionen für Händler
SCD 13: Paypal: Neue produkte und Funktionen für HändlerSCD 13: Paypal: Neue produkte und Funktionen für Händler
SCD 13: Paypal: Neue produkte und Funktionen für Händler
 
SCD 13: Paypal - Wie "Mobile" den Handel verändert
SCD 13: Paypal - Wie "Mobile" den Handel verändertSCD 13: Paypal - Wie "Mobile" den Handel verändert
SCD 13: Paypal - Wie "Mobile" den Handel verändert
 
SCD 13: Alexander Graf - SEO oder doch etwas Neues
SCD 13: Alexander Graf - SEO oder doch etwas NeuesSCD 13: Alexander Graf - SEO oder doch etwas Neues
SCD 13: Alexander Graf - SEO oder doch etwas Neues
 
SCD 13: Wie wirken sich die angebotenen Zahlarten auf die Konvertierung aus?
SCD 13: Wie wirken sich die angebotenen Zahlarten auf die Konvertierung aus? SCD 13: Wie wirken sich die angebotenen Zahlarten auf die Konvertierung aus?
SCD 13: Wie wirken sich die angebotenen Zahlarten auf die Konvertierung aus?
 
SCD13: Template Startup
SCD13: Template StartupSCD13: Template Startup
SCD13: Template Startup
 
SCD13: jQuery-Plugin-Entwicklung
SCD13: jQuery-Plugin-EntwicklungSCD13: jQuery-Plugin-Entwicklung
SCD13: jQuery-Plugin-Entwicklung
 
SCD13: Frontend-Tests mit Sikuli
SCD13: Frontend-Tests mit SikuliSCD13: Frontend-Tests mit Sikuli
SCD13: Frontend-Tests mit Sikuli
 
SCD13: Shopware 4 - Shopware Backend Module ganz einfach
SCD13: Shopware 4 - Shopware Backend Module ganz einfachSCD13: Shopware 4 - Shopware Backend Module ganz einfach
SCD13: Shopware 4 - Shopware Backend Module ganz einfach
 
SCD13: Verwendung und Erweiterbarkeit der Rest-API
SCD13: Verwendung und Erweiterbarkeit der Rest-APISCD13: Verwendung und Erweiterbarkeit der Rest-API
SCD13: Verwendung und Erweiterbarkeit der Rest-API
 
SCD13: Die technische Roadmap von Shopware 4
SCD13: Die technische Roadmap von Shopware 4SCD13: Die technische Roadmap von Shopware 4
SCD13: Die technische Roadmap von Shopware 4
 
SCD13: Shopware goes responsive
SCD13: Shopware goes responsiveSCD13: Shopware goes responsive
SCD13: Shopware goes responsive
 

SCD13: Agile Entwicklung bei der shopware AG

  • 1. AGILE ENTWICKLUNG BEI DER SHOPWARE AG
  • 5.  Keinen Überblick bei vielen kleinen Projekten  hoher Pflegeaufwand  Strenge Richtlinien von Scrum(Meeting Kultur)  Tickets mussten in einen Sprint gepresst werden  Druck entstand durch nicht erreichen des Sprint Ziels PROBLEME
  • 7.  Kanban jap. Karte  Gehört wie Scrum zu der Familie der Pull-Systeme  Engpasstheorie  Nachhaltige Entwicklungsgeschwindigkeit  Beschränkt den Work in Progress WAS IST KANBAN
  • 8.  Keine Beschränkung auf Sprints  Verbesserungen können jederzeit erfolgen und nicht erst nach einer Iteration  Einfache Priorisierung durch First-In-First-Out  Probleme im Workflow werden schneller erkannt VORTEILE VON KANBAN
  • 10. 1. Initiales Einschätzen des Backlogs von Projektverantwortlichen 2. Arbeit für ca. 2 Wochen dem Dev Team übergeben 2. Nach ca. 1 Woche wird geschaut wie viel das Team geschafft hat 3. Das Backlog wird erneut von den Projektverantwortlichen gesichtet 3. Tickets die abgearbeitet wurden werden wieder aufgefüllt DER NEUE WORKFLOW
  • 13. WIE SOLLTE EIN TICKET ANGELEGT WERDEN Kaffee Crème Cappuccino Espresso Latte Machiato Michschaum Milchkaffee
  • 16.  Daily Standup  Backlog Grooming  Retrospektive KANBAN DIE MEETINGS
  • 17. DAILY STANDUP Zweck: Problemanalyse und Überprüfung des Entwicklungsstandes Zeitpunkt: täglich Vorgehen: Man stellt die drei Fragen Was hast du gestern gemacht? Wo gab/gibt es Probleme/Hindernisse? Was möchtest du heute machen? Man geht die Tickets von rechts nach links durch Teilnehmer: Entwicklungsteam QA evtl. PO
  • 18. BACKLOG GROOMING Zweck: Sichten des Backlogs und bestimmen der nächsten Tickets Zeitpunkt: frei Vorgehen: • Analyse der Entwicklungsgeschwindigkeit anhand des Durchsatzes • Sichten und priorisieren des Backlogs • Tickets für die nächste Iteration an das Team weitergeben Teilnehmer: PO und Projektverantwortliche
  • 19. RETROSPEKTIVE Zweck: Aufdecken und Lösen von Problemen die den Workflow behindern Zeitpunkt: Nach einer Iteration oder wenn nötig Vorgehen: • Teammitglieder bewerten die letzte Iteration • Teammitglieder zeigen Probleme auf, die ihre Arbeit behindert haben Teilnehmer: Entwicklungsteam QA evtl. PO
  • 20. • Viel Agiler in der Entwicklung (schneller reagieren auf Marktveränderungen) • Der Entwicklungstand kann jederzeit am Board eingesehen werden • Beschränkung der WIPs schafft Freiräume für Verbesserungen • Mehr Focus auf Qualität FAZIT
  • 21. • Aktuelle Priorisierung • Fertigstellung eines Releases schlechter zu prognostizieren FAZIT
  • 23. • Work In Progress sollte limitiert werden • Der bestehende Workflow sollte auf ein Kanban Board visualisiert werden • Das Board sollte alle Informationen beinhalten • Das Board sollte leicht veränderbar sein KANBAN INTEGRIEREN
  • 24. • Tickets sollten druckbar sein • Generieren von Statistik-Charts DAS TICKETSYSTEM
  • 25. 1. Fokussiere auf Qualität 2. Reduziere den Work in Progress 2. Liefere häufig 3. Sorge für ein Gleichgewicht zwischen Nachfrage und Durchsatz 3. Bessere Priorisierung 4. Quelle der Variabilität analysieren um die Vorhersagbarkeit zu verbessern DAS ERFOLGSREZEPT
  • 26. • Kein starres Verfolgen von Vorgehensmodellen • Es gibt keine allgemeine Lösung für alle Teams PERSÖNLICHES-FAZIT