Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
かんばん
Kanban in der IT
Software-Entwicklung intelligent steuern
Oliver Kurmis, 2014
Gliederung
● Was bedeutet Kanban?
● Geschichte: Optimierung der Produktion
● Kanban in der Software-Entwicklung
● Best Pra...
Was bedeutet Kanban?
Ein Ausflug in die japanische Sprache
ka n ba n
か ん ば ん
看 板
sehen Tafel, Brett
Sichttafel
Aushängesch...
Toyota-Produktions-System ab 1937 Toyoda Kiichiro
● höchstmögliche Produktivität
● hohe Produktqualität
● pünktliche Liefe...
Kaizen (jap. カイゼン)
Kontinuierlicher Verbesserungsprozess
● 改善 Veränderung zum Besseren
● continuous improvement process
● ...
Was muss vermieden werden?
Die 3-Mu-Liste
● Muda
Verschwendung
● Muri
Überlastung der Mitarbeiter und Maschinen
● Mura
Unr...
Muda
Die 7 Verschwendungsarten
Just-in-Time:
Das Supermarkt-Prinzip
Materiafluss: Lieferant->Kunde
Informationsfluss: Kunde->Lieferant
“Pull-System”, Hol...
Informationsfluss durch
Kanbankarten
Lieferant
Verbraucher
Artikelbezeichnung
Artikelnummer
Behältnis, Menge
ggf. Barcode
Zentrales Werkzeug:
Die Kanban-Tafel
Abbild der Fertigungsstufen
farbige Markierungen
kann PPS-System ersetzen
Lässt sich auch die Produktivität der
Wissensarbeiter steigern?
Nichtwissensarbeit Wissensarbeit
Unterschiede
● standardis...
Wie ist es in der IT?
schnell noch dies tun
schnell noch jenes
erledigen
das geht doch noch
zwischendurch
Lösung: Visualisierung
Prozess abbilden
Beispiel für ein Aufgabenticket
so einfach wie möglich
so genau wie nötig
Kanban-Board mit “Swim Lanes” für die einzelnen Aufgabentypen
WiP - Work in Progress limitieren
Blockaden sichtbar
machen
Engpässe aufspüren
Welche Aufgaben kommen auf das
Kanban-Board?
● wöchentliche Besprechung mit den
Stakeholdern (Queue Replenishment Meeting)...
Kanban
Best Practice
● alle Stakeholder mit einbeziehen
● klein anfangen, Schritt für Schritt vorgehen
● bestehende Prozes...
Kanban
Fazit und Ausblick
● vielfach erprobt und bewährt
● mit geringem Aufwand einzuführen
● Einführung jederzeit möglich...
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit!
Oliver Kurmis
oliver@kurmis.com
Kanban in der IT
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Kanban in der IT

2.933 Aufrufe

Veröffentlicht am

Geschichte von Kanban in der Produktion.
Agile Software-Entwicklung jenseits von Scrum und XP.

Veröffentlicht in: Leadership & Management
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Kanban in der IT

  1. 1. かんばん Kanban in der IT Software-Entwicklung intelligent steuern Oliver Kurmis, 2014
  2. 2. Gliederung ● Was bedeutet Kanban? ● Geschichte: Optimierung der Produktion ● Kanban in der Software-Entwicklung ● Best Practice ● Fazit und Ausblick
  3. 3. Was bedeutet Kanban? Ein Ausflug in die japanische Sprache ka n ba n か ん ば ん 看 板 sehen Tafel, Brett Sichttafel Aushängeschild Pendelkarte
  4. 4. Toyota-Produktions-System ab 1937 Toyoda Kiichiro ● höchstmögliche Produktivität ● hohe Produktqualität ● pünktliche Lieferung 2 Prinzipien: ● Just-in-Time ● Jidoka (Autonomation) ab 1945 von Taiichi Ono zu Kanban weiterentwickelt Wer hat’s erfunden? Die Geschichte hinter Kanban: effiziente Produktion
  5. 5. Kaizen (jap. カイゼン) Kontinuierlicher Verbesserungsprozess ● 改善 Veränderung zum Besseren ● continuous improvement process ● umfaßt Qualität, Funktionalität/Leistung und v.a. Effizienz ● Schritt für Schritt, kleine Verbesserungen ● alle einbinden, jeder kann Verbesserungsvorschläge machen ● das Bessere zum Standard machen
  6. 6. Was muss vermieden werden? Die 3-Mu-Liste ● Muda Verschwendung ● Muri Überlastung der Mitarbeiter und Maschinen ● Mura Unregelmäßigkeit der Prozesse
  7. 7. Muda Die 7 Verschwendungsarten
  8. 8. Just-in-Time: Das Supermarkt-Prinzip Materiafluss: Lieferant->Kunde Informationsfluss: Kunde->Lieferant “Pull-System”, Hol-Pflicht statt Bring-Pflicht produktionsnahes Lager, Bestand minimieren Höchst-, Mindest-, Meldebestand
  9. 9. Informationsfluss durch Kanbankarten Lieferant Verbraucher Artikelbezeichnung Artikelnummer Behältnis, Menge ggf. Barcode
  10. 10. Zentrales Werkzeug: Die Kanban-Tafel Abbild der Fertigungsstufen farbige Markierungen kann PPS-System ersetzen
  11. 11. Lässt sich auch die Produktivität der Wissensarbeiter steigern? Nichtwissensarbeit Wissensarbeit Unterschiede ● standardisierte Produkte und Dienste ● Arbeitsaufwand bekannt ● sichtbarer Prozess ● viele verschiedene Aufgaben ● Aufwand ungewiss ● Kreativität gefordert ● Wissen unvollständig ● unsichtbarer Prozess Gemeinsamkeiten ● immer nur eine Sache auf einmal erledigen ● ein Schritt nach dem anderen, Schritte sinnvoll abschließen ● Wechsel der Tätigkeit kostet Zeit (Rüstzeit, geistige Einarbeitung) ● Durchlaufzeiten minimieren (Bindung von Kapital) ● Störungen vermeiden ->Mura ● Fehler vermeiden bzw. früh erkennen ● Überlastung der Menschen vermeiden ->Muri ● ständig nach Verbesserung streben
  12. 12. Wie ist es in der IT? schnell noch dies tun schnell noch jenes erledigen das geht doch noch zwischendurch
  13. 13. Lösung: Visualisierung
  14. 14. Prozess abbilden
  15. 15. Beispiel für ein Aufgabenticket
  16. 16. so einfach wie möglich
  17. 17. so genau wie nötig Kanban-Board mit “Swim Lanes” für die einzelnen Aufgabentypen
  18. 18. WiP - Work in Progress limitieren Blockaden sichtbar machen Engpässe aufspüren
  19. 19. Welche Aufgaben kommen auf das Kanban-Board? ● wöchentliche Besprechung mit den Stakeholdern (Queue Replenishment Meeting) ● Input Queue wird auch begrenzt ● Bearbeitungszeit der Tickets wird planbar ● weitere Tickets in Backlog aufnehmen ● Backlog regelmässig aufräumen
  20. 20. Kanban Best Practice ● alle Stakeholder mit einbeziehen ● klein anfangen, Schritt für Schritt vorgehen ● bestehende Prozesse und Rollen respektieren ● fehlende Prozesse etablieren ● Regeln aufstellen und einhalten ● Eigenverantwortung fördern ● Metriken aufstellen ● Kennzahlen deutlich visualisieren ● nicht Einzelne benchmarken ● ständig überprüfen und anpassen
  21. 21. Kanban Fazit und Ausblick ● vielfach erprobt und bewährt ● mit geringem Aufwand einzuführen ● Einführung jederzeit möglich ● mit und ohne IT möglich ● flexibel anpassbar Wirkung auf das Geschäft: -> Qualität und Termintreue steigen -> höhere Zufriedenheit bei den Stakeholdern -> Kosten sinken, Umsätze steigen
  22. 22. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Oliver Kurmis oliver@kurmis.com Kanban in der IT

×