SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 10
Medienkompetenzförderung in
Deutschland - eine Bestandsaufnahme


          luise.ludwig@collaboratory.de
                   luise_ludwig
Ausgangspunkt

•  „Medienkompetenz“ nimmt in
   gesamtgesellschaftlicher Debatte um das
   Leitbild Wissensgesellschaft bzw.
   Mediengesellschaft zentrale Bedeutung ein
•  Medienkompetenz ist daher heute
   Schlüsselqualifikation bzw.
   Anpassungsleistung der Individuen an die
   veränderten gesellschaftlichen Bedingungen


                  Luise Ludwig, JGU Mainz   27.06.12   |   2
Grundlage: Medienkompetenzring
                          Übertragung in
                          Medienkompetenztypen:

                          •  Mediengestaltung
                          •  Medienkritik
                          •  Medienpädagogische
                             Kompetenz
                          •  Medienrezeption
                          •  Medienumgang
                          •  Medienwissen


           Luise Ludwig, JGU Mainz        27.06.12   |   3
(Warum ein) MedienkompetenzWiki zur
       Bestandsaufnahme (?)
•  Programme und Initiativen zur
   Medienkompetenzförderung werden
   immer zahlreicher
•  Dennoch gibt es bislang keine
   systematische Zusammenstellung die
   deutschlandweit alle Projekte erfasst und
   die regelmäßig aktualisiert wird bzw. eine
   (Austausch-) Plattform für Protagonisten
   und Interessierte bietet
                  Luise Ludwig, JGU Mainz   27.06.12   |   4
MedienkompetenzWiki




     Luise Ludwig, JGU Mainz   27.06.12   |   5
Derzeitiger Stand

•  Aktuell 375 Projekte und Initiativen deren
   Angebot sich mindestens über ein
   Bundesland erstreckt bzw. erreichbar ist,
   erfasst
•  Systematisierung in 11 Kategorien (später
   12) sowie erweiterbare Unterkategorien
•  Aufbereitung in strukturierte Daten und
   unstrukturiertem Freitext

                  Luise Ludwig, JGU Mainz   27.06.12   |   6
Reichweite und regionale Verteilung erfasste
               Projekte im MedienkompetenzWiki

                                                                                          Überregional, 161
                                                                                                              Regional, 205
        Lokal, 5

               Thüringen, 17
          Schleswig-Holstein, 9
         Sachsen-Anhalt, 8
                 Sachsen, 21
         Saarland, 7
                     RLP, 27
1                                                  NRW, 72
                                  Niedersachsen, 44
        MeckPom, 4
                                  Hessen, 43
          Hamburg, 7
        Bremen, 4
         Brandenburg, 6
                              Berlin, 41
                          Bayern, 34
                          BaWü, 33



    0                              50                         100                   150                         200
                                                     Anzahl Bundesland/Reichweite



                                                       Luise Ludwig, JGU Mainz                         27.06.12       |   7
Verteilung auf die
Medienkompetenztypen
            Medienrezeption
                 10%




                                 Mediengestaltung
                                      21%



  Medienwissen
      24%
                                   Medienpädagogische
                                       Kompetenz
                                          17%




                 Medienumgang
                      26%                   Medienkritik
                                               2%




                 Luise Ludwig, JGU Mainz                   27.06.12   |   8
Next steps

•  Kontakt zu Protagonisten via online-survey
  –  Abfrage: Selbstdarstellung/Finanzierungstyp/
     Laufzeiten/Perspektiven/
     Arbeitsschwerpunkten
•  Analyse der bereits gesammelten Daten
   (Regionale Verteilung, Überangebot,
   Blinde Flecken etc.)
•  Launch der Plattform

                   Luise Ludwig, JGU Mainz   27.06.12   |   9
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Gern treten Sie mit mir über die folgenden
Kanäle in Kontakt:
     @luise_ludwig

     luise_ludwig
Mail 1: luise.ludwig@collaboratory.de
Mail2: luise.ludwig@uni-mainz.de


                    Luise Ludwig, JGU Mainz   27.06.12   |   10

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Antonella Tanca: „Lebenslanges Lernen“ - Das Museum als Lernort
Antonella Tanca:  „Lebenslanges Lernen“ - Das Museum als LernortAntonella Tanca:  „Lebenslanges Lernen“ - Das Museum als Lernort
Antonella Tanca: „Lebenslanges Lernen“ - Das Museum als LernortRaabe Verlag
 
Geschäftsjahrergebnisse 2010 von Faurecia
Geschäftsjahrergebnisse 2010 von FaureciaGeschäftsjahrergebnisse 2010 von Faurecia
Geschäftsjahrergebnisse 2010 von FaureciaFaurecia Deutschland
 
Scheytt, Koska: Rechtsformen kommunaler Kultureinrichtungen
Scheytt, Koska: Rechtsformen kommunaler KultureinrichtungenScheytt, Koska: Rechtsformen kommunaler Kultureinrichtungen
Scheytt, Koska: Rechtsformen kommunaler KultureinrichtungenRaabe Verlag
 
Unverzagt: Der Verlagsvertrag
Unverzagt: Der VerlagsvertragUnverzagt: Der Verlagsvertrag
Unverzagt: Der VerlagsvertragRaabe Verlag
 
Müller: Der Film im Urheberrecht
Müller: Der Film im UrheberrechtMüller: Der Film im Urheberrecht
Müller: Der Film im UrheberrechtRaabe Verlag
 
Dr. Burkhard Bastuck: Der Intendantenvertrag
Dr. Burkhard Bastuck: Der IntendantenvertragDr. Burkhard Bastuck: Der Intendantenvertrag
Dr. Burkhard Bastuck: Der IntendantenvertragRaabe Verlag
 
Kommunale Unternehmen in der BB-Versorgung - aus Sicht eines Netzbesitzers/ -...
Kommunale Unternehmen in der BB-Versorgung - aus Sicht eines Netzbesitzers/ -...Kommunale Unternehmen in der BB-Versorgung - aus Sicht eines Netzbesitzers/ -...
Kommunale Unternehmen in der BB-Versorgung - aus Sicht eines Netzbesitzers/ -...Breitband in Hessen
 
El pèsol. Negre Nº 38. Juny-Juliol-Agost 2008
El pèsol. Negre Nº 38. Juny-Juliol-Agost 2008El pèsol. Negre Nº 38. Juny-Juliol-Agost 2008
El pèsol. Negre Nº 38. Juny-Juliol-Agost 2008Cgtmanresa Bages
 
Leitfaden_So steigern Sie den Wert Ihrer Talentmarke
Leitfaden_So steigern Sie den Wert Ihrer TalentmarkeLeitfaden_So steigern Sie den Wert Ihrer Talentmarke
Leitfaden_So steigern Sie den Wert Ihrer TalentmarkeMarius Foerster
 
Juda, einer den die Gnade fand
Juda, einer den die Gnade fandJuda, einer den die Gnade fand
Juda, einer den die Gnade fandHans Rudolf Tremp
 
Zeugnisse von Laura Baumann (Personaldienstleistungskauffrau)
Zeugnisse von Laura Baumann (Personaldienstleistungskauffrau)Zeugnisse von Laura Baumann (Personaldienstleistungskauffrau)
Zeugnisse von Laura Baumann (Personaldienstleistungskauffrau)Laura Kellner
 
Anhaltendes Wachstum im ersten Quartal 2011
Anhaltendes Wachstum im ersten Quartal 2011Anhaltendes Wachstum im ersten Quartal 2011
Anhaltendes Wachstum im ersten Quartal 2011Faurecia Deutschland
 

Andere mochten auch (19)

Orientbilder
OrientbilderOrientbilder
Orientbilder
 
Antonella Tanca: „Lebenslanges Lernen“ - Das Museum als Lernort
Antonella Tanca:  „Lebenslanges Lernen“ - Das Museum als LernortAntonella Tanca:  „Lebenslanges Lernen“ - Das Museum als Lernort
Antonella Tanca: „Lebenslanges Lernen“ - Das Museum als Lernort
 
Geschäftsjahrergebnisse 2010 von Faurecia
Geschäftsjahrergebnisse 2010 von FaureciaGeschäftsjahrergebnisse 2010 von Faurecia
Geschäftsjahrergebnisse 2010 von Faurecia
 
Scheytt, Koska: Rechtsformen kommunaler Kultureinrichtungen
Scheytt, Koska: Rechtsformen kommunaler KultureinrichtungenScheytt, Koska: Rechtsformen kommunaler Kultureinrichtungen
Scheytt, Koska: Rechtsformen kommunaler Kultureinrichtungen
 
Unverzagt: Der Verlagsvertrag
Unverzagt: Der VerlagsvertragUnverzagt: Der Verlagsvertrag
Unverzagt: Der Verlagsvertrag
 
Müller: Der Film im Urheberrecht
Müller: Der Film im UrheberrechtMüller: Der Film im Urheberrecht
Müller: Der Film im Urheberrecht
 
Naturschutzgebiet soraya
Naturschutzgebiet sorayaNaturschutzgebiet soraya
Naturschutzgebiet soraya
 
Burgerkracht atea groep
Burgerkracht atea groepBurgerkracht atea groep
Burgerkracht atea groep
 
Merkwürdige punkte im dreieck
Merkwürdige punkte im dreieckMerkwürdige punkte im dreieck
Merkwürdige punkte im dreieck
 
3.3 das math-object
3.3   das math-object3.3   das math-object
3.3 das math-object
 
Dr. Burkhard Bastuck: Der Intendantenvertrag
Dr. Burkhard Bastuck: Der IntendantenvertragDr. Burkhard Bastuck: Der Intendantenvertrag
Dr. Burkhard Bastuck: Der Intendantenvertrag
 
Hotelier - 12 2014
Hotelier - 12 2014Hotelier - 12 2014
Hotelier - 12 2014
 
Kommunale Unternehmen in der BB-Versorgung - aus Sicht eines Netzbesitzers/ -...
Kommunale Unternehmen in der BB-Versorgung - aus Sicht eines Netzbesitzers/ -...Kommunale Unternehmen in der BB-Versorgung - aus Sicht eines Netzbesitzers/ -...
Kommunale Unternehmen in der BB-Versorgung - aus Sicht eines Netzbesitzers/ -...
 
El pèsol. Negre Nº 38. Juny-Juliol-Agost 2008
El pèsol. Negre Nº 38. Juny-Juliol-Agost 2008El pèsol. Negre Nº 38. Juny-Juliol-Agost 2008
El pèsol. Negre Nº 38. Juny-Juliol-Agost 2008
 
Leitfaden_So steigern Sie den Wert Ihrer Talentmarke
Leitfaden_So steigern Sie den Wert Ihrer TalentmarkeLeitfaden_So steigern Sie den Wert Ihrer Talentmarke
Leitfaden_So steigern Sie den Wert Ihrer Talentmarke
 
Juda, einer den die Gnade fand
Juda, einer den die Gnade fandJuda, einer den die Gnade fand
Juda, einer den die Gnade fand
 
Zeugnisse von Laura Baumann (Personaldienstleistungskauffrau)
Zeugnisse von Laura Baumann (Personaldienstleistungskauffrau)Zeugnisse von Laura Baumann (Personaldienstleistungskauffrau)
Zeugnisse von Laura Baumann (Personaldienstleistungskauffrau)
 
Der Eingang zum Heiligtum
Der Eingang zum HeiligtumDer Eingang zum Heiligtum
Der Eingang zum Heiligtum
 
Anhaltendes Wachstum im ersten Quartal 2011
Anhaltendes Wachstum im ersten Quartal 2011Anhaltendes Wachstum im ersten Quartal 2011
Anhaltendes Wachstum im ersten Quartal 2011
 

Ähnlich wie Co llab medienkompetenzförderung in deutschland - eine bestandsaufnahme-rp12_luise

Projekttage Medienkompetenz - Theoretische Verortung und didaktisch-methodisc...
Projekttage Medienkompetenz - Theoretische Verortung und didaktisch-methodisc...Projekttage Medienkompetenz - Theoretische Verortung und didaktisch-methodisc...
Projekttage Medienkompetenz - Theoretische Verortung und didaktisch-methodisc...Medienkompetenz
 
Social Media FOCUS Tagung
Social Media FOCUS TagungSocial Media FOCUS Tagung
Social Media FOCUS Tagungoieb
 
Begrüßung zum Start der Projekttage
Begrüßung zum Start der ProjekttageBegrüßung zum Start der Projekttage
Begrüßung zum Start der ProjekttageMedienkompetenz
 
PR im Social Web. Referat an der Hochschule Luzern
PR im Social Web. Referat an der Hochschule LuzernPR im Social Web. Referat an der Hochschule Luzern
PR im Social Web. Referat an der Hochschule Luzernmcschindler.com gmbh
 
Medienbezogene Professionalität von Hochschullehrenden fördern können
Medienbezogene Professionalität  von Hochschullehrenden fördern könnenMedienbezogene Professionalität  von Hochschullehrenden fördern können
Medienbezogene Professionalität von Hochschullehrenden fördern könnenKerstin Mayrberger
 
Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Lehrer
Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für LehrerFort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Lehrer
Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für LehrerBeKat
 
Digitalisierung oder Mediatisierung?.pdf
Digitalisierung oder Mediatisierung?.pdfDigitalisierung oder Mediatisierung?.pdf
Digitalisierung oder Mediatisierung?.pdfAlexander Unger
 
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleDigital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleTanja Jadin
 
Grell 2018 Digitale Schule gemeinsam gestalten
Grell 2018 Digitale Schule gemeinsam gestaltenGrell 2018 Digitale Schule gemeinsam gestalten
Grell 2018 Digitale Schule gemeinsam gestaltenPetra Grell
 
12.07.2012 PF Social Media, Social Media in Hochschulen, Tanja Jadin, FH Ober...
12.07.2012 PF Social Media, Social Media in Hochschulen, Tanja Jadin, FH Ober...12.07.2012 PF Social Media, Social Media in Hochschulen, Tanja Jadin, FH Ober...
12.07.2012 PF Social Media, Social Media in Hochschulen, Tanja Jadin, FH Ober...Werbeplanung.at Summit
 
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)e-teaching.org
 
Präsentation Jahrbuch Qualität der Medien, 2012
Präsentation Jahrbuch Qualität der Medien, 2012Präsentation Jahrbuch Qualität der Medien, 2012
Präsentation Jahrbuch Qualität der Medien, 2012Mark Eisenegger
 
Wissenschaft und Wissen schaffen - Informationskompetenz als Metakompetenz
Wissenschaft und Wissen schaffen - Informationskompetenz als MetakompetenzWissenschaft und Wissen schaffen - Informationskompetenz als Metakompetenz
Wissenschaft und Wissen schaffen - Informationskompetenz als MetakompetenzJens Mittelbach
 
nextcc11 fokusgruppe SM Measurement | Dr. Alexander Rossmann
nextcc11 fokusgruppe SM Measurement | Dr. Alexander Rossmannnextcc11 fokusgruppe SM Measurement | Dr. Alexander Rossmann
nextcc11 fokusgruppe SM Measurement | Dr. Alexander RossmannAlexander Rossmann
 

Ähnlich wie Co llab medienkompetenzförderung in deutschland - eine bestandsaufnahme-rp12_luise (20)

Projekttage Medienkompetenz - Theoretische Verortung und didaktisch-methodisc...
Projekttage Medienkompetenz - Theoretische Verortung und didaktisch-methodisc...Projekttage Medienkompetenz - Theoretische Verortung und didaktisch-methodisc...
Projekttage Medienkompetenz - Theoretische Verortung und didaktisch-methodisc...
 
Modul Informationskompetenz.pptx
Modul Informationskompetenz.pptxModul Informationskompetenz.pptx
Modul Informationskompetenz.pptx
 
Praesi kti audit_02
Praesi kti audit_02Praesi kti audit_02
Praesi kti audit_02
 
Social Media FOCUS Tagung
Social Media FOCUS TagungSocial Media FOCUS Tagung
Social Media FOCUS Tagung
 
Begrüßung zum Start der Projekttage
Begrüßung zum Start der ProjekttageBegrüßung zum Start der Projekttage
Begrüßung zum Start der Projekttage
 
PR im Social Web. Referat an der Hochschule Luzern
PR im Social Web. Referat an der Hochschule LuzernPR im Social Web. Referat an der Hochschule Luzern
PR im Social Web. Referat an der Hochschule Luzern
 
Medienbezogene Professionalität von Hochschullehrenden fördern können
Medienbezogene Professionalität  von Hochschullehrenden fördern könnenMedienbezogene Professionalität  von Hochschullehrenden fördern können
Medienbezogene Professionalität von Hochschullehrenden fördern können
 
ScienceWednesday im Sommersemester 2014
ScienceWednesday im Sommersemester 2014ScienceWednesday im Sommersemester 2014
ScienceWednesday im Sommersemester 2014
 
Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Lehrer
Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für LehrerFort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Lehrer
Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Lehrer
 
Studiengang Medienentwicklung (Master of Arts)
Studiengang Medienentwicklung (Master of Arts)Studiengang Medienentwicklung (Master of Arts)
Studiengang Medienentwicklung (Master of Arts)
 
Digitalisierung oder Mediatisierung?.pdf
Digitalisierung oder Mediatisierung?.pdfDigitalisierung oder Mediatisierung?.pdf
Digitalisierung oder Mediatisierung?.pdf
 
Folien Webinar Onine Journalismus Session 1
Folien Webinar Onine Journalismus Session 1Folien Webinar Onine Journalismus Session 1
Folien Webinar Onine Journalismus Session 1
 
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleDigital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
 
Grell 2018 Digitale Schule gemeinsam gestalten
Grell 2018 Digitale Schule gemeinsam gestaltenGrell 2018 Digitale Schule gemeinsam gestalten
Grell 2018 Digitale Schule gemeinsam gestalten
 
12.07.2012 PF Social Media, Social Media in Hochschulen, Tanja Jadin, FH Ober...
12.07.2012 PF Social Media, Social Media in Hochschulen, Tanja Jadin, FH Ober...12.07.2012 PF Social Media, Social Media in Hochschulen, Tanja Jadin, FH Ober...
12.07.2012 PF Social Media, Social Media in Hochschulen, Tanja Jadin, FH Ober...
 
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
 
Präsentation Jahrbuch Qualität der Medien, 2012
Präsentation Jahrbuch Qualität der Medien, 2012Präsentation Jahrbuch Qualität der Medien, 2012
Präsentation Jahrbuch Qualität der Medien, 2012
 
Social Media und IR
Social Media und IRSocial Media und IR
Social Media und IR
 
Wissenschaft und Wissen schaffen - Informationskompetenz als Metakompetenz
Wissenschaft und Wissen schaffen - Informationskompetenz als MetakompetenzWissenschaft und Wissen schaffen - Informationskompetenz als Metakompetenz
Wissenschaft und Wissen schaffen - Informationskompetenz als Metakompetenz
 
nextcc11 fokusgruppe SM Measurement | Dr. Alexander Rossmann
nextcc11 fokusgruppe SM Measurement | Dr. Alexander Rossmannnextcc11 fokusgruppe SM Measurement | Dr. Alexander Rossmann
nextcc11 fokusgruppe SM Measurement | Dr. Alexander Rossmann
 

Co llab medienkompetenzförderung in deutschland - eine bestandsaufnahme-rp12_luise

  • 1. Medienkompetenzförderung in Deutschland - eine Bestandsaufnahme luise.ludwig@collaboratory.de luise_ludwig
  • 2. Ausgangspunkt •  „Medienkompetenz“ nimmt in gesamtgesellschaftlicher Debatte um das Leitbild Wissensgesellschaft bzw. Mediengesellschaft zentrale Bedeutung ein •  Medienkompetenz ist daher heute Schlüsselqualifikation bzw. Anpassungsleistung der Individuen an die veränderten gesellschaftlichen Bedingungen Luise Ludwig, JGU Mainz 27.06.12 | 2
  • 3. Grundlage: Medienkompetenzring Übertragung in Medienkompetenztypen: •  Mediengestaltung •  Medienkritik •  Medienpädagogische Kompetenz •  Medienrezeption •  Medienumgang •  Medienwissen Luise Ludwig, JGU Mainz 27.06.12 | 3
  • 4. (Warum ein) MedienkompetenzWiki zur Bestandsaufnahme (?) •  Programme und Initiativen zur Medienkompetenzförderung werden immer zahlreicher •  Dennoch gibt es bislang keine systematische Zusammenstellung die deutschlandweit alle Projekte erfasst und die regelmäßig aktualisiert wird bzw. eine (Austausch-) Plattform für Protagonisten und Interessierte bietet Luise Ludwig, JGU Mainz 27.06.12 | 4
  • 5. MedienkompetenzWiki Luise Ludwig, JGU Mainz 27.06.12 | 5
  • 6. Derzeitiger Stand •  Aktuell 375 Projekte und Initiativen deren Angebot sich mindestens über ein Bundesland erstreckt bzw. erreichbar ist, erfasst •  Systematisierung in 11 Kategorien (später 12) sowie erweiterbare Unterkategorien •  Aufbereitung in strukturierte Daten und unstrukturiertem Freitext Luise Ludwig, JGU Mainz 27.06.12 | 6
  • 7. Reichweite und regionale Verteilung erfasste Projekte im MedienkompetenzWiki Überregional, 161 Regional, 205 Lokal, 5 Thüringen, 17 Schleswig-Holstein, 9 Sachsen-Anhalt, 8 Sachsen, 21 Saarland, 7 RLP, 27 1 NRW, 72 Niedersachsen, 44 MeckPom, 4 Hessen, 43 Hamburg, 7 Bremen, 4 Brandenburg, 6 Berlin, 41 Bayern, 34 BaWü, 33 0 50 100 150 200 Anzahl Bundesland/Reichweite Luise Ludwig, JGU Mainz 27.06.12 | 7
  • 8. Verteilung auf die Medienkompetenztypen Medienrezeption 10% Mediengestaltung 21% Medienwissen 24% Medienpädagogische Kompetenz 17% Medienumgang 26% Medienkritik 2% Luise Ludwig, JGU Mainz 27.06.12 | 8
  • 9. Next steps •  Kontakt zu Protagonisten via online-survey –  Abfrage: Selbstdarstellung/Finanzierungstyp/ Laufzeiten/Perspektiven/ Arbeitsschwerpunkten •  Analyse der bereits gesammelten Daten (Regionale Verteilung, Überangebot, Blinde Flecken etc.) •  Launch der Plattform Luise Ludwig, JGU Mainz 27.06.12 | 9
  • 10. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Gern treten Sie mit mir über die folgenden Kanäle in Kontakt: @luise_ludwig luise_ludwig Mail 1: luise.ludwig@collaboratory.de Mail2: luise.ludwig@uni-mainz.de Luise Ludwig, JGU Mainz 27.06.12 | 10