SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 5
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Pressemitteilung
                                                                    Nanterre, 19. April 2011



Anhaltendes Wachstum im ersten Quartal 2011


Anstieg des konsolidierten Umsatzes um 24%


   Der konsolidierte Umsatz belief sich im ersten Quartal 2011 auf 3.963 Millionen Euro.
    Dies entspricht einem Anstieg von 24% bzw. 15% bei konstantem Wechselkurs und auf
    Vergleichsbasis.
   Entwicklungen bei den Produktverkäufen:
              Deutlicher    Zuwachs      im    Geschäftsbereich      Technologien       zur
               Emissionskontrolle: +27% (bzw. +24% auf Vergleichsbasis).
              Kontinuierliches   Wachstum     der   Geschäftstätigkeit   in   Nordamerika:
               +35% (bzw. +31% auf Vergleichsbasis).
              Auch in Asien konnte der Konzern weiter wachsen, und zwar um
               +29% (bzw. um +23% auf Vergleichsbasis).


GESAMTUMSATZ DES KONZERNS IM ERSTEN QUARTAL 2011


Im ersten Quartal 2011 betrug der konsolidierte Umsatz der Gruppe 3.963 Millionen Euro,
was einem Anstieg von 24% entspricht. Darin ist der seit 1. April 2010 konsolidierte Umsatz
von 135,9 Millionen Euro von Plastal Deutschland bereits enthalten. Dasselbe gilt für den
seit 1. Oktober 2010 konsolidierten Umsatz von 46,7 Millionen Euro von Plastal Spanien. Die
Geschäfte des am 1. Januar 2011 übernommenen Unternehmens Angell-Demmel trugen in
diesem Zeitraum 17,5 Millionen Euro zum Umsatz der Gruppe bei.


Bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis erhöhte sich der Umsatz im ersten
Quartal um 15% – ohne Berücksichtigung der Anteile von Plastal Deutschland, Plastal
Spanien und Angell-Demmel.




                                                                                    Seite 1/5
Pressemitteilung
Umsatz in Q1 2011 nach Verkaufskategorien:


       Mit Produktverkäufen (Lieferung von Bauteilen und Komponenten an die
        Automobilhersteller) wurden im ersten Quartal 2011 3.103,6 Millionen Euro (+23%)
        erwirtschaftet. Dies entspricht einem Zuwachs von 13% bei konstantem Wechselkurs
        und auf Vergleichsbasis. Darin sind die Produktverkäufe von Plastal im Wert von
        156,3 Millionen Euro sowie von Angell-Demmel im Wert von 17,5 Millionen Euro
        bereits berücksichtigt.
       Beim Verkauf von Monolithen für die Katalysatoren der Abgassysteme belief sich der
        Umsatz auf 644,9 Millionen Euro (+33%). Dies entspricht einem Zuwachs von 30% bei
        konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis.
       Der Umsatz bei Werkzeugmaschinen, F&E und Prototypen stieg im ersten Quartal
        2011 um 18% auf 214,5 Millionen Euro. Bei konstantem Wechselkurs und auf
        Vergleichsbasis betrug der Anstieg 2%.


UMSATZ

                In Millionen Euro (EUR)              1. Q. 2011    1. Q. 2010    Diff.                 Diff. (*)


Konsolidierter Umsatz                                    3.963,0       3.202,4           23,7%               15,1%


Produktverkäufe                                          3.103,6       2.534,1           22,5%               13,3%


Monolithenverkäufe                                         644,9         486,8           32,5%               29,8%

Kosten für F&E, Werkzeugmaschinen
                                                           214,5         181,5           18,1%                 2,1%
und Prototypen im Auftrag anderer Unternehmen
(*) bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis


Umsatz in Q1 2011 nach geographischen Zonen
   In Europa wurden 2.087,2 Millionen Euro erwirtschaftet, was einer Steigerung um 18%
    bzw. um 8%* entspricht. Damit war der Anstieg eben so hoch wie im gesamten Markt für
    Leichtfahrzeuge.
   In Nordamerika erzielte der Konzern einen Umsatz von 568,7 Millionen Euro. Der
    Zuwachs belief sich demnach auf 35% bzw. 31%*, wobei der Gesamtmarkt für
    Leichtfahrzeuge um nur 16% wuchs.
   In Südamerika wurden Produkte im Wert von 146,8 Millionen Euro verkauft. Der Anstieg
    betrug hier 33% bzw. 24%*, wobei der Gesamtmarkt für Leichtfahrzeuge in dieser Region
    um nur 8% wuchs.


                                                                                                 Seite 2/5
Pressemitteilung
   In Asien lagen die Produktverkäufe bei 249,7 Millionen Euro und das Plus bei 29% bzw.
    23%* (20% davon wurden allein in China erwirtschaftet). Der Gesamtmarkt für
    Leichtfahrzeuge wuchs in Asien um nur 9%.
*bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis.


PRODUKTVERKÄUFE NACH GEOGRAPHISCHEN ZONEN

                In Millionen Euro (EUR)            1. Q. 2011       1. Q. 2010       Diff.           Diff. (*)

Produktverkäufe                                          3.103,6        2.534,1              22,5%               13,3%

Davon: Europa                                            2.087,2        1.766,1              18,2%                7,7%

Davon: Nordamerika
     :                                                     568,7          422,1              34,7%               31,1%

Davon: Südamerika
     :                                                     146,8          110,5              32,8%               23,9%

Davon: Asien                                               249,7          193,4              29,1%               23,2%

Davon: China                                              197,5           157,4              25,5%               19,5%

(*) Bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis




PRODUKTUMSATZ NACH GESCHÄFTSBEREICHEN


Anmerkung:        Angabe     der    Veränderungen        bei    konstantem        Wechselkurs        und     auf
Vergleichsbasis.


Autositze
In diesem Geschäftsbereich wurden Produkte im Wert von 1.188 Millionen Euro verkauft.
Dies entspricht einem Zuwachs von 11%. Nach Region teilt sich der Umsatz in diesem
Geschäftsbereich folgendermaßen auf:
           +6% in Europa
           +20% in Nordamerika
           +52% in Südamerika
           +19% in Asien


Innenraumsysteme
Der Wert der Produktverkäufe lag hier bei 775,4 Millionen Euro (wobei 17,5 Millionen Euro
auf die Aktivitäten von Angell-Demmel entfielen). Der Zuwachs betrug demnach 12%.



                                                                                                      Seite 3/5
Pressemitteilung
Nach Region teilt sich der Umsatz in diesem Geschäftsbereich folgendermaßen auf:
           +6% in Europa
           +37% in Nordamerika
           +30% in Südamerika
           -3% in Asien


Technologien zur Emissionskontrolle
In diesem Geschäftsbereich wurden Produkte im Wert von 715,7 Millionen Euro verkauft. Die
Umsatzsteigerung       betrug     24%.     Nach     Region      teilt     sich       der   Umsatz      in    diesem
Geschäftsbereich folgendermaßen auf:
           +20% in Europa
           +33% in Nordamerika
           -4% in Südamerika
           +36% in Asien


Automotive Exteriors
Hier brachten die Produktverkäufe insgesamt 424,5 Millionen Euro ein (wobei 156,3 Millionen
Euro auf die Aktivitäten von Plastal entfielen). Der Zuwachs betrug 8%. 97% der
Produktverkäufe wurden in Europa getätigt.


ANHANG
PRODUKTVERKÄUFE

               In Millionen Euro (EUR)             1. Q. 2011           1. Q. 2010          Diff.           Diff. (*)

Produktverkäufe                                          3.103,6            2.534,1           22,5%                13,3%

Autositze                                                1.188,0            1.062,2            11,8%               10,5%

Innenraumsysteme                                           775,4              669,7            15,8%               11,7%

Module des Fahrzeuginnenraums                            1.963,4            1.731,9            13,4%               11,0%
insgesamt
Technologien zur Emissionskontrolle                        715,7              562,8            27,2%               23,9%

Komponenten für den Außenbereich                           424,5              239,4            77,3%                    8,0%

Andere Module insgesamt                                  1.140,2              802,2           42,1%                17,7%

(*) bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis




                                                                                                            Seite 4/5
Pressemitteilung
 UMSATZ

                                                  1. Q. 2011           1. Q. 2010       Diff.           Diff. (*)
                In Millionen Euro (EUR)

 Gesamtumsatz                                             3,963.0          3,202.4        23.7%             15.1%



 Autositze'                                               1,233.6          1,117.0         10.4%              9.1%



 Innenraumsysteme                                          875.9             751.9         16.5%             12.7%



 Gesamtumsatz Innenraum Module                            2,109.5          1,868.9         12.9%            10.6%



 Technologien zur Emissionskontrolle                      1,387.4          1,078.4         28.7%             25.7%



 Automotive Exteriors                                      466.0             255.1         82.7%              7.2%



 Gesamtumsatz Andere Module                               1,853.5          1,333.5        39,0%             20.7%


 (*) bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis




 Faurecia ist einer der weltweit führenden (Nr. 6 weltweit) Automobilzulieferer in vier bedeutenden
 Bereichen: Autositze, Technologien zur Emissionskontrolle, Innenraumsysteme und Automotive
 Exteriors. Die Gruppe erwirtschaftete 2010 einen Umsatz von 13,8 Milliarden Euro. Der Konzern ist
 mit 75.000 Mitarbeitern in 33 Ländern mit 238 Standorten und 38 F&E-Zentren vertreten. Faurecia ist
 an der NYSE Euronext Paris notiert. Näheres darüber finden Sie auch unter: www.faurecia.com



Kontakt:      Medien                                                Analysten / Investoren
              Olivier Le Friec                                      Eric-Alain Michelis
              Manager Press Relations                               Director Investor Relations
              Tel.: +33 (0)1 72 36 72 58                            Tel.: +33 (0)1 72 36 75 70
              Mob.: +33 (0)6 76 87 30 17                            Mobil: +33 (0)6 64 64 61 29
              olivier.lefriec@faurecia.com                          eric-alain.michelis@faurecia.com




                                                                                                       Seite 5/5

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Advent hinschauen auf die Errettung in Jesus
Advent hinschauen auf die Errettung in JesusAdvent hinschauen auf die Errettung in Jesus
Advent hinschauen auf die Errettung in JesusHans Rudolf Tremp
 
sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidensp...
sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidensp...sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidensp...
sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidensp...Stefan Zechner
 
Bernd Wagner: Kulturpolitik im Zusammenwirken von Staat, Markt und Gesellschaft
Bernd Wagner: Kulturpolitik im Zusammenwirken von Staat, Markt und GesellschaftBernd Wagner: Kulturpolitik im Zusammenwirken von Staat, Markt und Gesellschaft
Bernd Wagner: Kulturpolitik im Zusammenwirken von Staat, Markt und GesellschaftRaabe Verlag
 
Moritz Loock: Das Kulturprozent der Migros. Eine Ausnahmeerscheinung der priv...
Moritz Loock: Das Kulturprozent der Migros. Eine Ausnahmeerscheinung der priv...Moritz Loock: Das Kulturprozent der Migros. Eine Ausnahmeerscheinung der priv...
Moritz Loock: Das Kulturprozent der Migros. Eine Ausnahmeerscheinung der priv...Raabe Verlag
 
Wie Sie Ihren Content fit machen für die Zukunft (für Cash)
Wie Sie Ihren Content fit machen für die Zukunft (für Cash)Wie Sie Ihren Content fit machen für die Zukunft (für Cash)
Wie Sie Ihren Content fit machen für die Zukunft (für Cash)Datamatics Global Services GmbH
 
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...Raabe Verlag
 
Dr. Oliver Scheytt, Dr. Michael Zimmermann: Qualitätsmanagement in Kultureinr...
Dr. Oliver Scheytt, Dr. Michael Zimmermann: Qualitätsmanagement in Kultureinr...Dr. Oliver Scheytt, Dr. Michael Zimmermann: Qualitätsmanagement in Kultureinr...
Dr. Oliver Scheytt, Dr. Michael Zimmermann: Qualitätsmanagement in Kultureinr...Raabe Verlag
 
Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...
Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...
Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...Raabe Verlag
 
Benclowitz: Die Kunst ist frei!? Teil I: Tendenzschutz im Betriebs- und Perso...
Benclowitz: Die Kunst ist frei!? Teil I: Tendenzschutz im Betriebs- und Perso...Benclowitz: Die Kunst ist frei!? Teil I: Tendenzschutz im Betriebs- und Perso...
Benclowitz: Die Kunst ist frei!? Teil I: Tendenzschutz im Betriebs- und Perso...Raabe Verlag
 
Lansnicker, Schwirtzek: Private Arbeitsvermittlung durch Künstleragenturen – ...
Lansnicker, Schwirtzek: Private Arbeitsvermittlung durch Künstleragenturen – ...Lansnicker, Schwirtzek: Private Arbeitsvermittlung durch Künstleragenturen – ...
Lansnicker, Schwirtzek: Private Arbeitsvermittlung durch Künstleragenturen – ...Raabe Verlag
 
Röckrath, Samii: Zustandekommen von Verträgen im Kulturbereich
Röckrath, Samii: Zustandekommen von Verträgen im KulturbereichRöckrath, Samii: Zustandekommen von Verträgen im Kulturbereich
Röckrath, Samii: Zustandekommen von Verträgen im KulturbereichRaabe Verlag
 
Tom Zimmermann: Das Europäische Jahr der Kreativität und Innovation 2009. Ges...
Tom Zimmermann: Das Europäische Jahr der Kreativität und Innovation 2009. Ges...Tom Zimmermann: Das Europäische Jahr der Kreativität und Innovation 2009. Ges...
Tom Zimmermann: Das Europäische Jahr der Kreativität und Innovation 2009. Ges...Raabe Verlag
 
Prof. Günter Irmler: Finanzmanagement
Prof. Günter Irmler: FinanzmanagementProf. Günter Irmler: Finanzmanagement
Prof. Günter Irmler: FinanzmanagementRaabe Verlag
 
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...Raabe Verlag
 

Andere mochten auch (16)

Advent hinschauen auf die Errettung in Jesus
Advent hinschauen auf die Errettung in JesusAdvent hinschauen auf die Errettung in Jesus
Advent hinschauen auf die Errettung in Jesus
 
sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidensp...
sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidensp...sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidensp...
sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidensp...
 
Bernd Wagner: Kulturpolitik im Zusammenwirken von Staat, Markt und Gesellschaft
Bernd Wagner: Kulturpolitik im Zusammenwirken von Staat, Markt und GesellschaftBernd Wagner: Kulturpolitik im Zusammenwirken von Staat, Markt und Gesellschaft
Bernd Wagner: Kulturpolitik im Zusammenwirken von Staat, Markt und Gesellschaft
 
Moritz Loock: Das Kulturprozent der Migros. Eine Ausnahmeerscheinung der priv...
Moritz Loock: Das Kulturprozent der Migros. Eine Ausnahmeerscheinung der priv...Moritz Loock: Das Kulturprozent der Migros. Eine Ausnahmeerscheinung der priv...
Moritz Loock: Das Kulturprozent der Migros. Eine Ausnahmeerscheinung der priv...
 
ISLAS DE LA BAHIA
ISLAS DE LA BAHIAISLAS DE LA BAHIA
ISLAS DE LA BAHIA
 
Wie Sie Ihren Content fit machen für die Zukunft (für Cash)
Wie Sie Ihren Content fit machen für die Zukunft (für Cash)Wie Sie Ihren Content fit machen für die Zukunft (für Cash)
Wie Sie Ihren Content fit machen für die Zukunft (für Cash)
 
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
 
Vortrag
VortragVortrag
Vortrag
 
Dr. Oliver Scheytt, Dr. Michael Zimmermann: Qualitätsmanagement in Kultureinr...
Dr. Oliver Scheytt, Dr. Michael Zimmermann: Qualitätsmanagement in Kultureinr...Dr. Oliver Scheytt, Dr. Michael Zimmermann: Qualitätsmanagement in Kultureinr...
Dr. Oliver Scheytt, Dr. Michael Zimmermann: Qualitätsmanagement in Kultureinr...
 
Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...
Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...
Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...
 
Benclowitz: Die Kunst ist frei!? Teil I: Tendenzschutz im Betriebs- und Perso...
Benclowitz: Die Kunst ist frei!? Teil I: Tendenzschutz im Betriebs- und Perso...Benclowitz: Die Kunst ist frei!? Teil I: Tendenzschutz im Betriebs- und Perso...
Benclowitz: Die Kunst ist frei!? Teil I: Tendenzschutz im Betriebs- und Perso...
 
Lansnicker, Schwirtzek: Private Arbeitsvermittlung durch Künstleragenturen – ...
Lansnicker, Schwirtzek: Private Arbeitsvermittlung durch Künstleragenturen – ...Lansnicker, Schwirtzek: Private Arbeitsvermittlung durch Künstleragenturen – ...
Lansnicker, Schwirtzek: Private Arbeitsvermittlung durch Künstleragenturen – ...
 
Röckrath, Samii: Zustandekommen von Verträgen im Kulturbereich
Röckrath, Samii: Zustandekommen von Verträgen im KulturbereichRöckrath, Samii: Zustandekommen von Verträgen im Kulturbereich
Röckrath, Samii: Zustandekommen von Verträgen im Kulturbereich
 
Tom Zimmermann: Das Europäische Jahr der Kreativität und Innovation 2009. Ges...
Tom Zimmermann: Das Europäische Jahr der Kreativität und Innovation 2009. Ges...Tom Zimmermann: Das Europäische Jahr der Kreativität und Innovation 2009. Ges...
Tom Zimmermann: Das Europäische Jahr der Kreativität und Innovation 2009. Ges...
 
Prof. Günter Irmler: Finanzmanagement
Prof. Günter Irmler: FinanzmanagementProf. Günter Irmler: Finanzmanagement
Prof. Günter Irmler: Finanzmanagement
 
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
 

Ähnlich wie Anhaltendes Wachstum im ersten Quartal 2011

Starkes Ergebniswachstum bei Faurecia
Starkes Ergebniswachstum bei FaureciaStarkes Ergebniswachstum bei Faurecia
Starkes Ergebniswachstum bei FaureciaFaurecia Deutschland
 
AT&S Quartalsfinanzbericht Q1 2018/19
AT&S Quartalsfinanzbericht Q1 2018/19AT&S Quartalsfinanzbericht Q1 2018/19
AT&S Quartalsfinanzbericht Q1 2018/19AT&S_IR
 
Quartalsfinanzbericht Q3 2018/19
Quartalsfinanzbericht Q3 2018/19 Quartalsfinanzbericht Q3 2018/19
Quartalsfinanzbericht Q3 2018/19 AT&S_IR
 
Halbjahresfinanzbericht 2018/19
Halbjahresfinanzbericht 2018/19Halbjahresfinanzbericht 2018/19
Halbjahresfinanzbericht 2018/19AT&S_IR
 
AT&S Quartalsfinanzbericht Q3 2017/18
AT&S Quartalsfinanzbericht Q3 2017/18AT&S Quartalsfinanzbericht Q3 2017/18
AT&S Quartalsfinanzbericht Q3 2017/18AT&S_IR
 
AT&S Geschäftsbericht 2015/16
AT&S Geschäftsbericht 2015/16AT&S Geschäftsbericht 2015/16
AT&S Geschäftsbericht 2015/16AT&S_IR
 
Halbjahresfinanzbericht 2014/15
Halbjahresfinanzbericht 2014/15Halbjahresfinanzbericht 2014/15
Halbjahresfinanzbericht 2014/15AT&S_IR
 
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2018
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2018Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2018
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2018Deutsche EuroShop AG
 
AT&S Halbjahresfinanzbericht H1 2017/18
AT&S Halbjahresfinanzbericht H1 2017/18AT&S Halbjahresfinanzbericht H1 2017/18
AT&S Halbjahresfinanzbericht H1 2017/18AT&S_IR
 
Deutsche EuroShop | Zwischenbericht H1 2014
Deutsche EuroShop | Zwischenbericht H1 2014Deutsche EuroShop | Zwischenbericht H1 2014
Deutsche EuroShop | Zwischenbericht H1 2014Deutsche EuroShop AG
 
Halbjahresbericht 202009,Template Id=Default,Property=Data
Halbjahresbericht 202009,Template Id=Default,Property=DataHalbjahresbericht 202009,Template Id=Default,Property=Data
Halbjahresbericht 202009,Template Id=Default,Property=Datagueste82637
 
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16AT&S_IR
 
Web ats gb2015_deutsch_
Web ats gb2015_deutsch_Web ats gb2015_deutsch_
Web ats gb2015_deutsch_AT&S_IR
 
AT&S Halbjahresfinanzbericht 2015/16
AT&S Halbjahresfinanzbericht 2015/16AT&S Halbjahresfinanzbericht 2015/16
AT&S Halbjahresfinanzbericht 2015/16AT&S_IR
 
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2016
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2016 Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2016
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2016 Deutsche EuroShop AG
 

Ähnlich wie Anhaltendes Wachstum im ersten Quartal 2011 (16)

Starkes Ergebniswachstum bei Faurecia
Starkes Ergebniswachstum bei FaureciaStarkes Ergebniswachstum bei Faurecia
Starkes Ergebniswachstum bei Faurecia
 
AT&S Quartalsfinanzbericht Q1 2018/19
AT&S Quartalsfinanzbericht Q1 2018/19AT&S Quartalsfinanzbericht Q1 2018/19
AT&S Quartalsfinanzbericht Q1 2018/19
 
Quartalsfinanzbericht Q3 2018/19
Quartalsfinanzbericht Q3 2018/19 Quartalsfinanzbericht Q3 2018/19
Quartalsfinanzbericht Q3 2018/19
 
Halbjahresfinanzbericht 2018/19
Halbjahresfinanzbericht 2018/19Halbjahresfinanzbericht 2018/19
Halbjahresfinanzbericht 2018/19
 
AT&S Quartalsfinanzbericht Q3 2017/18
AT&S Quartalsfinanzbericht Q3 2017/18AT&S Quartalsfinanzbericht Q3 2017/18
AT&S Quartalsfinanzbericht Q3 2017/18
 
AT&S Geschäftsbericht 2015/16
AT&S Geschäftsbericht 2015/16AT&S Geschäftsbericht 2015/16
AT&S Geschäftsbericht 2015/16
 
Halbjahresfinanzbericht 2014/15
Halbjahresfinanzbericht 2014/15Halbjahresfinanzbericht 2014/15
Halbjahresfinanzbericht 2014/15
 
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2018
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2018Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2018
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2018
 
AT&S Halbjahresfinanzbericht H1 2017/18
AT&S Halbjahresfinanzbericht H1 2017/18AT&S Halbjahresfinanzbericht H1 2017/18
AT&S Halbjahresfinanzbericht H1 2017/18
 
CeWe Color Holding AG.pdf
CeWe Color Holding AG.pdfCeWe Color Holding AG.pdf
CeWe Color Holding AG.pdf
 
Deutsche EuroShop | Zwischenbericht H1 2014
Deutsche EuroShop | Zwischenbericht H1 2014Deutsche EuroShop | Zwischenbericht H1 2014
Deutsche EuroShop | Zwischenbericht H1 2014
 
Halbjahresbericht 202009,Template Id=Default,Property=Data
Halbjahresbericht 202009,Template Id=Default,Property=DataHalbjahresbericht 202009,Template Id=Default,Property=Data
Halbjahresbericht 202009,Template Id=Default,Property=Data
 
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
 
Web ats gb2015_deutsch_
Web ats gb2015_deutsch_Web ats gb2015_deutsch_
Web ats gb2015_deutsch_
 
AT&S Halbjahresfinanzbericht 2015/16
AT&S Halbjahresfinanzbericht 2015/16AT&S Halbjahresfinanzbericht 2015/16
AT&S Halbjahresfinanzbericht 2015/16
 
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2016
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2016 Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2016
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2016
 

Mehr von Faurecia Deutschland

Faurecia to build new automotive seating plant in Yancheng (Jiangsu, China)
Faurecia to build new automotive seating plant in Yancheng (Jiangsu, China)Faurecia to build new automotive seating plant in Yancheng (Jiangsu, China)
Faurecia to build new automotive seating plant in Yancheng (Jiangsu, China)Faurecia Deutschland
 
Faurecia übernimmt Sitzkomfort - Technologie der Hoerbiger Automotive komfort...
Faurecia übernimmt Sitzkomfort - Technologie der Hoerbiger Automotive komfort...Faurecia übernimmt Sitzkomfort - Technologie der Hoerbiger Automotive komfort...
Faurecia übernimmt Sitzkomfort - Technologie der Hoerbiger Automotive komfort...Faurecia Deutschland
 
Faurecia expands in China with new joint-venture for automotive exteriors
Faurecia expands in China with new joint-venture for automotive exteriorsFaurecia expands in China with new joint-venture for automotive exteriors
Faurecia expands in China with new joint-venture for automotive exteriorsFaurecia Deutschland
 
Faurecia plant Übernahme der Angell-Demmel Europe GmbH
Faurecia plant Übernahme der Angell-Demmel Europe GmbHFaurecia plant Übernahme der Angell-Demmel Europe GmbH
Faurecia plant Übernahme der Angell-Demmel Europe GmbHFaurecia Deutschland
 
Faurecia strengthens its Diesel emissions control technologies by taking stra...
Faurecia strengthens its Diesel emissions control technologies by taking stra...Faurecia strengthens its Diesel emissions control technologies by taking stra...
Faurecia strengthens its Diesel emissions control technologies by taking stra...Faurecia Deutschland
 
Faurecia to Supply Extensive Content for the 2012 Volkswagen Passat
Faurecia to Supply Extensive Content for the 2012 Volkswagen PassatFaurecia to Supply Extensive Content for the 2012 Volkswagen Passat
Faurecia to Supply Extensive Content for the 2012 Volkswagen PassatFaurecia Deutschland
 
NewTech: a new production process for Faurecia Automotive Exteriors
NewTech: a new production process for Faurecia Automotive Exteriors NewTech: a new production process for Faurecia Automotive Exteriors
NewTech: a new production process for Faurecia Automotive Exteriors Faurecia Deutschland
 
Faurecia reinforces its commitment to China's automotive markets
Faurecia reinforces its commitment to China's automotive marketsFaurecia reinforces its commitment to China's automotive markets
Faurecia reinforces its commitment to China's automotive marketsFaurecia Deutschland
 
Combined Shareholders' Meeting on May 26, 2011
Combined Shareholders' Meeting on May 26, 2011 Combined Shareholders' Meeting on May 26, 2011
Combined Shareholders' Meeting on May 26, 2011 Faurecia Deutschland
 
Faurecia und Rhodia bündeln ihre Innovationskräfte, um Bauteile für Leicht...
Faurecia und Rhodia bündeln ihre Innovationskräfte, um Bauteile für Leicht...Faurecia und Rhodia bündeln ihre Innovationskräfte, um Bauteile für Leicht...
Faurecia und Rhodia bündeln ihre Innovationskräfte, um Bauteile für Leicht...Faurecia Deutschland
 
Faurecia to extend cooperation agreement with Changchun Xuyang Group (Jilin, ...
Faurecia to extend cooperation agreement with Changchun Xuyang Group (Jilin, ...Faurecia to extend cooperation agreement with Changchun Xuyang Group (Jilin, ...
Faurecia to extend cooperation agreement with Changchun Xuyang Group (Jilin, ...Faurecia Deutschland
 
Mrs Hasenfratz to be proposed as Director of Faurecia
Mrs Hasenfratz to be proposed as Director of Faurecia Mrs Hasenfratz to be proposed as Director of Faurecia
Mrs Hasenfratz to be proposed as Director of Faurecia Faurecia Deutschland
 

Mehr von Faurecia Deutschland (13)

Faurecia to build new automotive seating plant in Yancheng (Jiangsu, China)
Faurecia to build new automotive seating plant in Yancheng (Jiangsu, China)Faurecia to build new automotive seating plant in Yancheng (Jiangsu, China)
Faurecia to build new automotive seating plant in Yancheng (Jiangsu, China)
 
Faurecia übernimmt Sitzkomfort - Technologie der Hoerbiger Automotive komfort...
Faurecia übernimmt Sitzkomfort - Technologie der Hoerbiger Automotive komfort...Faurecia übernimmt Sitzkomfort - Technologie der Hoerbiger Automotive komfort...
Faurecia übernimmt Sitzkomfort - Technologie der Hoerbiger Automotive komfort...
 
Faurecia expands in China with new joint-venture for automotive exteriors
Faurecia expands in China with new joint-venture for automotive exteriorsFaurecia expands in China with new joint-venture for automotive exteriors
Faurecia expands in China with new joint-venture for automotive exteriors
 
Faurecia plant Übernahme der Angell-Demmel Europe GmbH
Faurecia plant Übernahme der Angell-Demmel Europe GmbHFaurecia plant Übernahme der Angell-Demmel Europe GmbH
Faurecia plant Übernahme der Angell-Demmel Europe GmbH
 
Faurecia strengthens its Diesel emissions control technologies by taking stra...
Faurecia strengthens its Diesel emissions control technologies by taking stra...Faurecia strengthens its Diesel emissions control technologies by taking stra...
Faurecia strengthens its Diesel emissions control technologies by taking stra...
 
2010 faurecia la press release en
2010 faurecia la press release en2010 faurecia la press release en
2010 faurecia la press release en
 
Faurecia to Supply Extensive Content for the 2012 Volkswagen Passat
Faurecia to Supply Extensive Content for the 2012 Volkswagen PassatFaurecia to Supply Extensive Content for the 2012 Volkswagen Passat
Faurecia to Supply Extensive Content for the 2012 Volkswagen Passat
 
NewTech: a new production process for Faurecia Automotive Exteriors
NewTech: a new production process for Faurecia Automotive Exteriors NewTech: a new production process for Faurecia Automotive Exteriors
NewTech: a new production process for Faurecia Automotive Exteriors
 
Faurecia reinforces its commitment to China's automotive markets
Faurecia reinforces its commitment to China's automotive marketsFaurecia reinforces its commitment to China's automotive markets
Faurecia reinforces its commitment to China's automotive markets
 
Combined Shareholders' Meeting on May 26, 2011
Combined Shareholders' Meeting on May 26, 2011 Combined Shareholders' Meeting on May 26, 2011
Combined Shareholders' Meeting on May 26, 2011
 
Faurecia und Rhodia bündeln ihre Innovationskräfte, um Bauteile für Leicht...
Faurecia und Rhodia bündeln ihre Innovationskräfte, um Bauteile für Leicht...Faurecia und Rhodia bündeln ihre Innovationskräfte, um Bauteile für Leicht...
Faurecia und Rhodia bündeln ihre Innovationskräfte, um Bauteile für Leicht...
 
Faurecia to extend cooperation agreement with Changchun Xuyang Group (Jilin, ...
Faurecia to extend cooperation agreement with Changchun Xuyang Group (Jilin, ...Faurecia to extend cooperation agreement with Changchun Xuyang Group (Jilin, ...
Faurecia to extend cooperation agreement with Changchun Xuyang Group (Jilin, ...
 
Mrs Hasenfratz to be proposed as Director of Faurecia
Mrs Hasenfratz to be proposed as Director of Faurecia Mrs Hasenfratz to be proposed as Director of Faurecia
Mrs Hasenfratz to be proposed as Director of Faurecia
 

Anhaltendes Wachstum im ersten Quartal 2011

  • 1. Pressemitteilung Nanterre, 19. April 2011 Anhaltendes Wachstum im ersten Quartal 2011 Anstieg des konsolidierten Umsatzes um 24%  Der konsolidierte Umsatz belief sich im ersten Quartal 2011 auf 3.963 Millionen Euro. Dies entspricht einem Anstieg von 24% bzw. 15% bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis.  Entwicklungen bei den Produktverkäufen:  Deutlicher Zuwachs im Geschäftsbereich Technologien zur Emissionskontrolle: +27% (bzw. +24% auf Vergleichsbasis).  Kontinuierliches Wachstum der Geschäftstätigkeit in Nordamerika: +35% (bzw. +31% auf Vergleichsbasis).  Auch in Asien konnte der Konzern weiter wachsen, und zwar um +29% (bzw. um +23% auf Vergleichsbasis). GESAMTUMSATZ DES KONZERNS IM ERSTEN QUARTAL 2011 Im ersten Quartal 2011 betrug der konsolidierte Umsatz der Gruppe 3.963 Millionen Euro, was einem Anstieg von 24% entspricht. Darin ist der seit 1. April 2010 konsolidierte Umsatz von 135,9 Millionen Euro von Plastal Deutschland bereits enthalten. Dasselbe gilt für den seit 1. Oktober 2010 konsolidierten Umsatz von 46,7 Millionen Euro von Plastal Spanien. Die Geschäfte des am 1. Januar 2011 übernommenen Unternehmens Angell-Demmel trugen in diesem Zeitraum 17,5 Millionen Euro zum Umsatz der Gruppe bei. Bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis erhöhte sich der Umsatz im ersten Quartal um 15% – ohne Berücksichtigung der Anteile von Plastal Deutschland, Plastal Spanien und Angell-Demmel. Seite 1/5
  • 2. Pressemitteilung Umsatz in Q1 2011 nach Verkaufskategorien:  Mit Produktverkäufen (Lieferung von Bauteilen und Komponenten an die Automobilhersteller) wurden im ersten Quartal 2011 3.103,6 Millionen Euro (+23%) erwirtschaftet. Dies entspricht einem Zuwachs von 13% bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis. Darin sind die Produktverkäufe von Plastal im Wert von 156,3 Millionen Euro sowie von Angell-Demmel im Wert von 17,5 Millionen Euro bereits berücksichtigt.  Beim Verkauf von Monolithen für die Katalysatoren der Abgassysteme belief sich der Umsatz auf 644,9 Millionen Euro (+33%). Dies entspricht einem Zuwachs von 30% bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis.  Der Umsatz bei Werkzeugmaschinen, F&E und Prototypen stieg im ersten Quartal 2011 um 18% auf 214,5 Millionen Euro. Bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis betrug der Anstieg 2%. UMSATZ In Millionen Euro (EUR) 1. Q. 2011 1. Q. 2010 Diff. Diff. (*) Konsolidierter Umsatz 3.963,0 3.202,4 23,7% 15,1% Produktverkäufe 3.103,6 2.534,1 22,5% 13,3% Monolithenverkäufe 644,9 486,8 32,5% 29,8% Kosten für F&E, Werkzeugmaschinen 214,5 181,5 18,1% 2,1% und Prototypen im Auftrag anderer Unternehmen (*) bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis Umsatz in Q1 2011 nach geographischen Zonen  In Europa wurden 2.087,2 Millionen Euro erwirtschaftet, was einer Steigerung um 18% bzw. um 8%* entspricht. Damit war der Anstieg eben so hoch wie im gesamten Markt für Leichtfahrzeuge.  In Nordamerika erzielte der Konzern einen Umsatz von 568,7 Millionen Euro. Der Zuwachs belief sich demnach auf 35% bzw. 31%*, wobei der Gesamtmarkt für Leichtfahrzeuge um nur 16% wuchs.  In Südamerika wurden Produkte im Wert von 146,8 Millionen Euro verkauft. Der Anstieg betrug hier 33% bzw. 24%*, wobei der Gesamtmarkt für Leichtfahrzeuge in dieser Region um nur 8% wuchs. Seite 2/5
  • 3. Pressemitteilung  In Asien lagen die Produktverkäufe bei 249,7 Millionen Euro und das Plus bei 29% bzw. 23%* (20% davon wurden allein in China erwirtschaftet). Der Gesamtmarkt für Leichtfahrzeuge wuchs in Asien um nur 9%. *bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis. PRODUKTVERKÄUFE NACH GEOGRAPHISCHEN ZONEN In Millionen Euro (EUR) 1. Q. 2011 1. Q. 2010 Diff. Diff. (*) Produktverkäufe 3.103,6 2.534,1 22,5% 13,3% Davon: Europa 2.087,2 1.766,1 18,2% 7,7% Davon: Nordamerika : 568,7 422,1 34,7% 31,1% Davon: Südamerika : 146,8 110,5 32,8% 23,9% Davon: Asien 249,7 193,4 29,1% 23,2% Davon: China 197,5 157,4 25,5% 19,5% (*) Bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis PRODUKTUMSATZ NACH GESCHÄFTSBEREICHEN Anmerkung: Angabe der Veränderungen bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis. Autositze In diesem Geschäftsbereich wurden Produkte im Wert von 1.188 Millionen Euro verkauft. Dies entspricht einem Zuwachs von 11%. Nach Region teilt sich der Umsatz in diesem Geschäftsbereich folgendermaßen auf:  +6% in Europa  +20% in Nordamerika  +52% in Südamerika  +19% in Asien Innenraumsysteme Der Wert der Produktverkäufe lag hier bei 775,4 Millionen Euro (wobei 17,5 Millionen Euro auf die Aktivitäten von Angell-Demmel entfielen). Der Zuwachs betrug demnach 12%. Seite 3/5
  • 4. Pressemitteilung Nach Region teilt sich der Umsatz in diesem Geschäftsbereich folgendermaßen auf:  +6% in Europa  +37% in Nordamerika  +30% in Südamerika  -3% in Asien Technologien zur Emissionskontrolle In diesem Geschäftsbereich wurden Produkte im Wert von 715,7 Millionen Euro verkauft. Die Umsatzsteigerung betrug 24%. Nach Region teilt sich der Umsatz in diesem Geschäftsbereich folgendermaßen auf:  +20% in Europa  +33% in Nordamerika  -4% in Südamerika  +36% in Asien Automotive Exteriors Hier brachten die Produktverkäufe insgesamt 424,5 Millionen Euro ein (wobei 156,3 Millionen Euro auf die Aktivitäten von Plastal entfielen). Der Zuwachs betrug 8%. 97% der Produktverkäufe wurden in Europa getätigt. ANHANG PRODUKTVERKÄUFE In Millionen Euro (EUR) 1. Q. 2011 1. Q. 2010 Diff. Diff. (*) Produktverkäufe 3.103,6 2.534,1 22,5% 13,3% Autositze 1.188,0 1.062,2 11,8% 10,5% Innenraumsysteme 775,4 669,7 15,8% 11,7% Module des Fahrzeuginnenraums 1.963,4 1.731,9 13,4% 11,0% insgesamt Technologien zur Emissionskontrolle 715,7 562,8 27,2% 23,9% Komponenten für den Außenbereich 424,5 239,4 77,3% 8,0% Andere Module insgesamt 1.140,2 802,2 42,1% 17,7% (*) bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis Seite 4/5
  • 5. Pressemitteilung UMSATZ 1. Q. 2011 1. Q. 2010 Diff. Diff. (*) In Millionen Euro (EUR) Gesamtumsatz 3,963.0 3,202.4 23.7% 15.1% Autositze' 1,233.6 1,117.0 10.4% 9.1% Innenraumsysteme 875.9 751.9 16.5% 12.7% Gesamtumsatz Innenraum Module 2,109.5 1,868.9 12.9% 10.6% Technologien zur Emissionskontrolle 1,387.4 1,078.4 28.7% 25.7% Automotive Exteriors 466.0 255.1 82.7% 7.2% Gesamtumsatz Andere Module 1,853.5 1,333.5 39,0% 20.7% (*) bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis Faurecia ist einer der weltweit führenden (Nr. 6 weltweit) Automobilzulieferer in vier bedeutenden Bereichen: Autositze, Technologien zur Emissionskontrolle, Innenraumsysteme und Automotive Exteriors. Die Gruppe erwirtschaftete 2010 einen Umsatz von 13,8 Milliarden Euro. Der Konzern ist mit 75.000 Mitarbeitern in 33 Ländern mit 238 Standorten und 38 F&E-Zentren vertreten. Faurecia ist an der NYSE Euronext Paris notiert. Näheres darüber finden Sie auch unter: www.faurecia.com Kontakt: Medien Analysten / Investoren Olivier Le Friec Eric-Alain Michelis Manager Press Relations Director Investor Relations Tel.: +33 (0)1 72 36 72 58 Tel.: +33 (0)1 72 36 75 70 Mob.: +33 (0)6 76 87 30 17 Mobil: +33 (0)6 64 64 61 29 olivier.lefriec@faurecia.com eric-alain.michelis@faurecia.com Seite 5/5