SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Wie Sie Ihren Content fit machen für die Zukunft (für Cash)

Im August 2012 haben Datamatics Global Services Ltd. und Paux Technologies GmbH eine strategische Allianz für „Content-to-Cash“ bekannt gegeben. Content2Cash ist ein wohlfeiles Programm insbesondere für Verlage, welche die Zukunft selbst mitgestalten wollen. Die Allianz von Datamatics, Paux und TEMIS bietet die Voraussetzungen über Analyse und Anreicherung sowie semantische Verknüpfungen. Mehr siehe http://www.slideshare.net/Datamatics_DACH/datamatics-enhanced-content-billing

1 von 16
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Social, Mobile, Cloud
  Wie Sie Ihren Content fit machen
           für die Zukunft




Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928
                            PAUX Technologies GmbH 2012
Statt Print digital nachzuahmen

  Neue Erlösquellen durch digitale Modelle
  Integration in soziale Netzwerke
  Mobilität
  Personalisierung
  Anpassbarkeit durch den Leser
  Wiederverwendbarkeit




   Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928   2
Service Layer für maximale Flexibilität




                                           Content
                                           Website
   PAUX erweitert                          Mobilität
                                    Facebook bidirektional
   Content mit                       Semantische Suche
                                         E-Learning
   zusätzlichen                         Vermarktung
   Schichten für                    Kontextsensitive Hilfe
                                    Customer Co-Creation
   Services                       Content für Nutzergruppen
                                    Wiederverwendbarkeit
                                  Suchmaschinenoptimierung
                                   Nutzungsdaten-Analyse

   Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928   3
Semiautomatisch



         Navigationshilfe




                  Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928   4
Semiautomatisch

                                                                                        karte Lüc
                                                                                 Kartei
         E-Learning Integration                                                       Ansprech-
                                                                                         partner
                                                                                                  kente

                                                                                                   Lit
                                                                                                        xt

                                                                                                  ve erat
                                                                                      Termi  n      r     u
                                                                                                        we r-
                                                                                                          is
                                                                                        Werbu
                                                                                              n   g     Mult
                                                                                                               ip
                                                                                               Ve Choice le
                                                                                                 r             s Tes
                                                                                            ts- anst                t
             Online-Self-Assessment                                                     bei
                                                                                       r h
                                                                                      A uc
                                                                                                      alt
                                                                                                          un
                                                                                        B                    g
             zur Prüfungsvorbereitung                                                         On
                                                                                            Mat line
                                                                                                eria
                                                                                                    l
             Zusätzliche Erlösquelle durch Buchung
             des Lesers aus dem Hauptwerk heraus
             Integration von E-Learning spart
             Produktions- und Pflegekosten
             Optimierte Ansicht für mobile Ausgabe,                                 Lehrbuch
             keine App-Entwicklung erforderlich
             Aufwand bei vorhandenem Material:
             ab 1 Tag


                  Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928                           5
Semi Automated



         Kontext-Hilfe / Werbung




                 Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928   6

Recomendados

Zukunftsperspektiven für den regelenergiemarkt strom
Zukunftsperspektiven für den regelenergiemarkt stromZukunftsperspektiven für den regelenergiemarkt strom
Zukunftsperspektiven für den regelenergiemarkt stromTorben Haagh
 
DQM und Change Management am Beispiel der West Lb
DQM und Change Management am Beispiel der West LbDQM und Change Management am Beispiel der West Lb
DQM und Change Management am Beispiel der West LbVizlib Ltd.
 
SOLCOM Unternehmensbroschuere
SOLCOM UnternehmensbroschuereSOLCOM Unternehmensbroschuere
SOLCOM UnternehmensbroschuereSOLCOM GmbH
 
Dr. Karen Möhlenkamp: Gemeinnützigkeitsrecht der Kunst- und Kultureinrichtungen
Dr. Karen Möhlenkamp: Gemeinnützigkeitsrecht der Kunst- und KultureinrichtungenDr. Karen Möhlenkamp: Gemeinnützigkeitsrecht der Kunst- und Kultureinrichtungen
Dr. Karen Möhlenkamp: Gemeinnützigkeitsrecht der Kunst- und KultureinrichtungenRaabe Verlag
 
Anleitung Berufspraktikum BB
Anleitung Berufspraktikum BBAnleitung Berufspraktikum BB
Anleitung Berufspraktikum BBStefan Zechner
 
Wissensmanagement mit Wikis
Wissensmanagement mit WikisWissensmanagement mit Wikis
Wissensmanagement mit Wikismarijana_prusina
 
Friederike Meyer-Plath: Professionelles Management „trotz“ Gemeinnützigkeit
Friederike Meyer-Plath: Professionelles Management „trotz“ GemeinnützigkeitFriederike Meyer-Plath: Professionelles Management „trotz“ Gemeinnützigkeit
Friederike Meyer-Plath: Professionelles Management „trotz“ GemeinnützigkeitRaabe Verlag
 

Más contenido relacionado

Destacado

Häret: Die Restaurierung von Werken der bildenden Künste
Häret: Die Restaurierung von Werken der bildenden KünsteHäret: Die Restaurierung von Werken der bildenden Künste
Häret: Die Restaurierung von Werken der bildenden KünsteRaabe Verlag
 
Prof. Dr. Gernot Wolfram: Die Bedeutung der Creative Industries für internati...
Prof. Dr. Gernot Wolfram: Die Bedeutung der Creative Industries für internati...Prof. Dr. Gernot Wolfram: Die Bedeutung der Creative Industries für internati...
Prof. Dr. Gernot Wolfram: Die Bedeutung der Creative Industries für internati...Raabe Verlag
 
Christoph Weber: Mit POWER auf den POINT kommen
Christoph Weber: Mit POWER auf den POINT kommenChristoph Weber: Mit POWER auf den POINT kommen
Christoph Weber: Mit POWER auf den POINT kommenRaabe Verlag
 
Christine Beckmann: Die Strukturfonds der Europäischen Union
Christine Beckmann: Die Strukturfonds der Europäischen UnionChristine Beckmann: Die Strukturfonds der Europäischen Union
Christine Beckmann: Die Strukturfonds der Europäischen UnionRaabe Verlag
 
von Vogel: Der Urheber als Angestellter
von Vogel: Der Urheber als Angestelltervon Vogel: Der Urheber als Angestellter
von Vogel: Der Urheber als AngestellterRaabe Verlag
 
Leitfaden Voicemail
Leitfaden VoicemailLeitfaden Voicemail
Leitfaden VoicemailMartin Reti
 
Dr. Thomas Köstlin: Private Mittel für die Kultur – Strategien im Zeichen der...
Dr. Thomas Köstlin: Private Mittel für die Kultur – Strategien im Zeichen der...Dr. Thomas Köstlin: Private Mittel für die Kultur – Strategien im Zeichen der...
Dr. Thomas Köstlin: Private Mittel für die Kultur – Strategien im Zeichen der...Raabe Verlag
 
Gmilkowsky: Das Urheberrecht am Werk des Schülers
Gmilkowsky: Das Urheberrecht am Werk des SchülersGmilkowsky: Das Urheberrecht am Werk des Schülers
Gmilkowsky: Das Urheberrecht am Werk des SchülersRaabe Verlag
 
Mandy Risch, Andreas Kerst: Die steuerbegünstigte Vermögensverwaltung gemeinn...
Mandy Risch, Andreas Kerst: Die steuerbegünstigte Vermögensverwaltung gemeinn...Mandy Risch, Andreas Kerst: Die steuerbegünstigte Vermögensverwaltung gemeinn...
Mandy Risch, Andreas Kerst: Die steuerbegünstigte Vermögensverwaltung gemeinn...Raabe Verlag
 
Goldmann: Kennzeichenschutz im Kulturbetrieb
Goldmann: Kennzeichenschutz im KulturbetriebGoldmann: Kennzeichenschutz im Kulturbetrieb
Goldmann: Kennzeichenschutz im KulturbetriebRaabe Verlag
 
Oliver Daniel Sopalla: Werben in Echtzeit
Oliver Daniel Sopalla: Werben in EchtzeitOliver Daniel Sopalla: Werben in Echtzeit
Oliver Daniel Sopalla: Werben in EchtzeitRaabe Verlag
 

Destacado (16)

Fitness-Test Kollaboration
Fitness-Test KollaborationFitness-Test Kollaboration
Fitness-Test Kollaboration
 
Häret: Die Restaurierung von Werken der bildenden Künste
Häret: Die Restaurierung von Werken der bildenden KünsteHäret: Die Restaurierung von Werken der bildenden Künste
Häret: Die Restaurierung von Werken der bildenden Künste
 
Informatics Newsletter Verlage 2011-01
Informatics Newsletter Verlage 2011-01Informatics Newsletter Verlage 2011-01
Informatics Newsletter Verlage 2011-01
 
Prof. Dr. Gernot Wolfram: Die Bedeutung der Creative Industries für internati...
Prof. Dr. Gernot Wolfram: Die Bedeutung der Creative Industries für internati...Prof. Dr. Gernot Wolfram: Die Bedeutung der Creative Industries für internati...
Prof. Dr. Gernot Wolfram: Die Bedeutung der Creative Industries für internati...
 
Christoph Weber: Mit POWER auf den POINT kommen
Christoph Weber: Mit POWER auf den POINT kommenChristoph Weber: Mit POWER auf den POINT kommen
Christoph Weber: Mit POWER auf den POINT kommen
 
Freeze frame
Freeze frameFreeze frame
Freeze frame
 
Christine Beckmann: Die Strukturfonds der Europäischen Union
Christine Beckmann: Die Strukturfonds der Europäischen UnionChristine Beckmann: Die Strukturfonds der Europäischen Union
Christine Beckmann: Die Strukturfonds der Europäischen Union
 
von Vogel: Der Urheber als Angestellter
von Vogel: Der Urheber als Angestelltervon Vogel: Der Urheber als Angestellter
von Vogel: Der Urheber als Angestellter
 
Leitfaden Voicemail
Leitfaden VoicemailLeitfaden Voicemail
Leitfaden Voicemail
 
Dr. Thomas Köstlin: Private Mittel für die Kultur – Strategien im Zeichen der...
Dr. Thomas Köstlin: Private Mittel für die Kultur – Strategien im Zeichen der...Dr. Thomas Köstlin: Private Mittel für die Kultur – Strategien im Zeichen der...
Dr. Thomas Köstlin: Private Mittel für die Kultur – Strategien im Zeichen der...
 
Gmilkowsky: Das Urheberrecht am Werk des Schülers
Gmilkowsky: Das Urheberrecht am Werk des SchülersGmilkowsky: Das Urheberrecht am Werk des Schülers
Gmilkowsky: Das Urheberrecht am Werk des Schülers
 
Calendario
CalendarioCalendario
Calendario
 
Mandy Risch, Andreas Kerst: Die steuerbegünstigte Vermögensverwaltung gemeinn...
Mandy Risch, Andreas Kerst: Die steuerbegünstigte Vermögensverwaltung gemeinn...Mandy Risch, Andreas Kerst: Die steuerbegünstigte Vermögensverwaltung gemeinn...
Mandy Risch, Andreas Kerst: Die steuerbegünstigte Vermögensverwaltung gemeinn...
 
Goldmann: Kennzeichenschutz im Kulturbetrieb
Goldmann: Kennzeichenschutz im KulturbetriebGoldmann: Kennzeichenschutz im Kulturbetrieb
Goldmann: Kennzeichenschutz im Kulturbetrieb
 
Sichere pw
Sichere pwSichere pw
Sichere pw
 
Oliver Daniel Sopalla: Werben in Echtzeit
Oliver Daniel Sopalla: Werben in EchtzeitOliver Daniel Sopalla: Werben in Echtzeit
Oliver Daniel Sopalla: Werben in Echtzeit
 

Mehr von Datamatics Global Services GmbH

Detailed case study leading insurance company - alfresco based invoice appr...
Detailed case study   leading insurance company - alfresco based invoice appr...Detailed case study   leading insurance company - alfresco based invoice appr...
Detailed case study leading insurance company - alfresco based invoice appr...Datamatics Global Services GmbH
 
Datamatics Digital Publishing & Retail Services - Overview [EN]
Datamatics Digital Publishing & Retail Services - Overview [EN]Datamatics Digital Publishing & Retail Services - Overview [EN]
Datamatics Digital Publishing & Retail Services - Overview [EN]Datamatics Global Services GmbH
 
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'Datamatics Global Services GmbH
 
London Book Fair 2012: Thinking & Planning the EPUB 3 Way (Slides)
London Book Fair 2012: Thinking & Planning the EPUB 3 Way (Slides)London Book Fair 2012: Thinking & Planning the EPUB 3 Way (Slides)
London Book Fair 2012: Thinking & Planning the EPUB 3 Way (Slides)Datamatics Global Services GmbH
 
Umfrage: Wie planen Zeitschriftenverlage in Deutschland für das Jahr 2012
Umfrage: Wie planen Zeitschriftenverlage in Deutschland für das Jahr 2012Umfrage: Wie planen Zeitschriftenverlage in Deutschland für das Jahr 2012
Umfrage: Wie planen Zeitschriftenverlage in Deutschland für das Jahr 2012Datamatics Global Services GmbH
 
Datamatics Content Billing Solution für Online Publishing
Datamatics Content Billing Solution für Online PublishingDatamatics Content Billing Solution für Online Publishing
Datamatics Content Billing Solution für Online PublishingDatamatics Global Services GmbH
 

Mehr von Datamatics Global Services GmbH (20)

Sharepoint konferenz, wien
Sharepoint konferenz, wienSharepoint konferenz, wien
Sharepoint konferenz, wien
 
Detailed case study leading insurance company - alfresco based invoice appr...
Detailed case study   leading insurance company - alfresco based invoice appr...Detailed case study   leading insurance company - alfresco based invoice appr...
Detailed case study leading insurance company - alfresco based invoice appr...
 
Leveraging Big Data Opportunities for Growth
Leveraging Big Data Opportunities for GrowthLeveraging Big Data Opportunities for Growth
Leveraging Big Data Opportunities for Growth
 
Utilizing the Full Potential of EPUB Feature Set
Utilizing the Full Potential of EPUB Feature SetUtilizing the Full Potential of EPUB Feature Set
Utilizing the Full Potential of EPUB Feature Set
 
Case Study: Editorial Services
Case Study: Editorial ServicesCase Study: Editorial Services
Case Study: Editorial Services
 
Formular, mit einem Xerox Multifunktionsgerät gescannt
Formular, mit einem Xerox Multifunktionsgerät gescanntFormular, mit einem Xerox Multifunktionsgerät gescannt
Formular, mit einem Xerox Multifunktionsgerät gescannt
 
Flash2HTML Convertions #fbm2012
Flash2HTML Convertions #fbm2012Flash2HTML Convertions #fbm2012
Flash2HTML Convertions #fbm2012
 
Showcase DMS EXPO 2012, Stuttgart
Showcase DMS EXPO 2012, StuttgartShowcase DMS EXPO 2012, Stuttgart
Showcase DMS EXPO 2012, Stuttgart
 
Interactivity in EPUB3 - #FBM12
Interactivity in EPUB3 - #FBM12Interactivity in EPUB3 - #FBM12
Interactivity in EPUB3 - #FBM12
 
Datamatics Content2Cash Solution
Datamatics Content2Cash SolutionDatamatics Content2Cash Solution
Datamatics Content2Cash Solution
 
DSS - Document Solution System
DSS - Document Solution SystemDSS - Document Solution System
DSS - Document Solution System
 
Zertifizierter projektmanager verfügbar
Zertifizierter projektmanager verfügbarZertifizierter projektmanager verfügbar
Zertifizierter projektmanager verfügbar
 
Interim manager verfügbar
Interim manager  verfügbarInterim manager  verfügbar
Interim manager verfügbar
 
Datamatics Digital Publishing & Retail Services - Overview [EN]
Datamatics Digital Publishing & Retail Services - Overview [EN]Datamatics Digital Publishing & Retail Services - Overview [EN]
Datamatics Digital Publishing & Retail Services - Overview [EN]
 
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
 
London Book Fair 2012: Thinking & Planning the EPUB 3 Way (Slides)
London Book Fair 2012: Thinking & Planning the EPUB 3 Way (Slides)London Book Fair 2012: Thinking & Planning the EPUB 3 Way (Slides)
London Book Fair 2012: Thinking & Planning the EPUB 3 Way (Slides)
 
Datamatics Enhanced Content Billing
Datamatics Enhanced Content BillingDatamatics Enhanced Content Billing
Datamatics Enhanced Content Billing
 
APE 2012: Semantic Publishing - Just a Buzzword?
APE 2012: Semantic Publishing - Just a Buzzword?APE 2012: Semantic Publishing - Just a Buzzword?
APE 2012: Semantic Publishing - Just a Buzzword?
 
Umfrage: Wie planen Zeitschriftenverlage in Deutschland für das Jahr 2012
Umfrage: Wie planen Zeitschriftenverlage in Deutschland für das Jahr 2012Umfrage: Wie planen Zeitschriftenverlage in Deutschland für das Jahr 2012
Umfrage: Wie planen Zeitschriftenverlage in Deutschland für das Jahr 2012
 
Datamatics Content Billing Solution für Online Publishing
Datamatics Content Billing Solution für Online PublishingDatamatics Content Billing Solution für Online Publishing
Datamatics Content Billing Solution für Online Publishing
 

Wie Sie Ihren Content fit machen für die Zukunft (für Cash)

  • 1. Social, Mobile, Cloud Wie Sie Ihren Content fit machen für die Zukunft Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928 PAUX Technologies GmbH 2012
  • 2. Statt Print digital nachzuahmen Neue Erlösquellen durch digitale Modelle Integration in soziale Netzwerke Mobilität Personalisierung Anpassbarkeit durch den Leser Wiederverwendbarkeit Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928 2
  • 3. Service Layer für maximale Flexibilität Content Website PAUX erweitert Mobilität Facebook bidirektional Content mit Semantische Suche E-Learning zusätzlichen Vermarktung Schichten für Kontextsensitive Hilfe Customer Co-Creation Services Content für Nutzergruppen Wiederverwendbarkeit Suchmaschinenoptimierung Nutzungsdaten-Analyse Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928 3
  • 4. Semiautomatisch Navigationshilfe Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928 4
  • 5. Semiautomatisch karte Lüc Kartei E-Learning Integration Ansprech- partner kente Lit xt ve erat Termi n r u we r- is Werbu n g Mult ip Ve Choice le r s Tes ts- anst t Online-Self-Assessment bei r h A uc alt un B g zur Prüfungsvorbereitung On Mat line eria l Zusätzliche Erlösquelle durch Buchung des Lesers aus dem Hauptwerk heraus Integration von E-Learning spart Produktions- und Pflegekosten Optimierte Ansicht für mobile Ausgabe, Lehrbuch keine App-Entwicklung erforderlich Aufwand bei vorhandenem Material: ab 1 Tag Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928 5
  • 6. Semi Automated Kontext-Hilfe / Werbung Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928 6
  • 7. Semiautomatisch Werk als Lernplattform Karteikarte mit Zwischenfragen, ... Multiple Choice Test * * Es gibt Bonus- und Maluspunkte, um die Prüfungsrealität nachzubilden ... Zwischenantworten und endgültiger Antwort Karteikarte mit Formeln Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928 7
  • 8. Semiautomatisch Content für Nutzergruppen Autoren können Inhalte Nutzergruppen zuordnen v Vorwissen (Einsteiger, Fortgeschrittener) v Region, Zeit (Land, CfP-Frist) v Zugangskanal (Print, stationäres Web, mobil) v frei konfigurierbar Werkteile für neue Kundensegmente nutzbar Aufwand ca. 1 Stunde pro Werk* * Abhängig von der gewünschten Differenzierung, möglich bis auf Satz-Ebene. Kontext-Informationen können ebenfalls Nutzergruppen zugewiesen werden. Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928 8
  • 9. 1 2 3 Annotations- Teilen auf objekt Annotation Facebook Kommentare von Facebook Rückkanal + Kommentare via paux Annotations-Server Synchronisation auf Facebook 6 5 4
  • 10. Vollautomatisch Kundenbindung durch Community 1 2 Gruppe Viele Nutzer pro Werk Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928 10
  • 11. Semi Automated Finden von Informationen (≠Seiten) Suchergebnisse Suchergebnisse nicht als können nach Seiten, sondern einzelne Kategorie filtern Informationen (Sätze) Klick auf Satz führt zur entsprechenden Seite Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928 11
  • 12. Semiautomatisch Werk als Vertriebsinstrument Zusätzlich zum Literaturverweis wird der Volltext als Werbung angezeigt Einkaufswagen zur Freischaltung auf Xyz Xyz Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928 12
  • 13. Vollautomatisch Automatische SearchEngineOptimization Alle Content-Objekte und http://www. http://www. http ww. http www. http //www. http ww. http ww. http /www. http ww. http ww. w. ://ww Verknüpfungen einschl. der http://www. ://w ://w ://w ://w ://w http://www. :// :/ : E-Learning-Objekte und http http://www. http://www. Annotationen erzeugen http://www. http://www. http://www. automatisch zusätzliche http://www. http://www. HTML-Seiten (Microsites). http://www. http://www. Micosites können einen http://www. http://www. Link zur Bezugsquelle http://www. enthalten und dadurch http://www. Neukunden generieren. http://www. http://www. Kosten für manuelle SEO http://www. können gespart werden. http://www. http://www. http://www. http://www. Content wird mittels RDFa http://www. für Suchmaschinen gut http://www. http://www. lesbar dargestellt. Das http://www. http://www. erhöht die Reichweite und http://www. Trefferqualität. http://www. http ww. http www. http ww. http ww. http ww. http ww. http ww. http ww. w. ://ww ://w ://w ://w ://w ://w ://w ://w :// http Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928 13
  • 14. Vollautomatisch Wiederverwendbarkeit, Anpassbarkeit Wörter, Sätze, Absätze, URI Seiten etc. haben URIs* URI URI URI URI URI URI URI Wiederverwendbarer, URI personalisierbarer Text spart URI Kosten URI URI URI URI URI URI Präzise zitierfähig, mit DOI kombinierbar Exportierbar als XML (A++, NLM, DocBook etc.) Exportierbar als RDF, z.B für API Contests 14 * URI: Uniform Resource Identifier (eindeutiger Quellbezeichner) ** RDF: Resource Description Framework Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928
  • 15. Nutzergruppe Vorwissen Bewertung Schwierigkeit Bewertung Absatz Relevanz ung Qualität ert Bew n- m Bild n-m Bewertung Bewertung n-m Bew er t ung Satz
  • 16. Kontakt PAUX Technologies GmbH Schönhauser Allee 42 D-10435 Berlin Michael Dreusicke md@paux.de www.paux.de Telefon +49 (0)30 60 955 000 mobil +49 (0)160 94 658 928 Die Europäische Union und das Land Berlin und fördern PAUX im Rahmen des Programms ProFIT*. * Programm zur Förderung von Forschung, Innovationen und Technologien Michael Dreusicke, PAUX Technologies GmbH, md@paux.de, +49 (160) 94 658 928 16