Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Kontinuierliche Verbesserung ist besser                            als hinausgeschobene Perfektion.                       ...
Berufseinstieg• Fachliches• Qualitätssicherung• Projekte• FortbildungenAgenda• Ausgangspunkt: Absolvent• ‚Resourceful Huma...
Geschichte von den Talenten•   Talent     • Geldwährung ~ ein kleines Vermögen     • Persönliche Fertigkeiten     • des ge...
Vorstellungen vom ersten Job• Ziele   • Primär      Geld / Status / Macht / Sinn   • Sekundär    Lebensqualität• ein Weg (...
Wie der Arbeitsmarkt ticktTraditionelles                 Sicht des Bewerbers‚Human Resources‘              ‚Resourceful Hu...
Chance zum Wandel• Persönlichkeitsentwicklung   • Sind meine Fertigkeiten nützlich in diesem Job?   • Eigen-/Fremdwahrnehm...
Was nicht auf dem Gehaltszettel stehtAussenwirkung                  Innenwirkung• Wirtschaftliche              • Betriebsk...
Auf DienstreiseBonn                HamburgBerlin              München   8
Aus meinem Nähkästchen• Was ist meine Substanz?   • Lerntyp? Startup | Etablierte Profis   • Vielfalt der Aufgaben? Konzer...
Zusammenfassung•   ‚Resourceful Human‘     • Kontinuierlicher Wandel     • Aktive Stressbewältigung     • Grenzen verhande...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Schlipsträger werden - Sinnsuche zum Berufseinstieg

865 Aufrufe

Veröffentlicht am

Perspektive eines Learnes: Selbsterkenntnis und Wachsen

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Schlipsträger werden - Sinnsuche zum Berufseinstieg

  1. 1. Kontinuierliche Verbesserung ist besser als hinausgeschobene Perfektion. Mark TwainSchlipsträger werdenSinn-Suche zum BerufseinstiegJens Oberender| konzeptbotschafter.de 1
  2. 2. Berufseinstieg• Fachliches• Qualitätssicherung• Projekte• FortbildungenAgenda• Ausgangspunkt: Absolvent• ‚Resourceful Humans‘• Realitätscheck Berater 2
  3. 3. Geschichte von den Talenten• Talent • Geldwährung ~ ein kleines Vermögen • Persönliche Fertigkeiten • des gesamten Berufsstandes ~ IEEE Ethical Guidelines 3
  4. 4. Vorstellungen vom ersten Job• Ziele • Primär Geld / Status / Macht / Sinn • Sekundär Lebensqualität• ein Weg (der eines ‚Learners‘) • Selbsterkenntnis • Wachsen 4
  5. 5. Wie der Arbeitsmarkt ticktTraditionelles Sicht des Bewerbers‚Human Resources‘ ‚Resourceful Humans‘• Linienfunktion | Projekt • Kreative Ansätze für• Peter-Prinzip Herausforderungen • Schnelle Adaption an Neues• Direkt-Karriere Themen im Bewerbungsgespräch • Skillset | Mensch • Fluktuation | Motivation • Rentabilität | Innovation • Hierachie | Selbstbestimmung 5
  6. 6. Chance zum Wandel• Persönlichkeitsentwicklung • Sind meine Fertigkeiten nützlich in diesem Job? • Eigen-/Fremdwahrnehmung• Dream Day • Mentale / körperliche Zeichen erkennen • Mit unangenehmen Fragen beschäftigen 6
  7. 7. Was nicht auf dem Gehaltszettel stehtAussenwirkung Innenwirkung• Wirtschaftliche • Betriebsklima, Unabhängigkeit Loyalität• Rufbereitschaft für den • Gesunder Arbeitsplatz Kunden • Eintönigigkeit, Unter-/• „Unmögliches sofort“ Überforderung• Dienstwagen, -blackberry • Teambuilding• Anteil Reisezeit • Konfliktlinien 7
  8. 8. Auf DienstreiseBonn HamburgBerlin München 8
  9. 9. Aus meinem Nähkästchen• Was ist meine Substanz? • Lerntyp? Startup | Etablierte Profis • Vielfalt der Aufgaben? Konzern | KMU• Blinde Flecken • Bildkritik in der Photographie • Introvertiert? Extrovertiert! • Sandkasten für Experimente • Stimmbildung | Körperbewusstsein | Präsenz • Diskussionspartner 9
  10. 10. Zusammenfassung• ‚Resourceful Human‘ • Kontinuierlicher Wandel • Aktive Stressbewältigung • Grenzen verhandeln mail@jens-oberender.name 10

×