Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Ain Shams Universität                          Masterstudiengang DaF
 Exzellenzzentrum                                    ...
Dr. Moritz hinzufügt, Kognition ist die Wahrnehmung und das Erkennen, d.h. ich
sehe etwas, was ich im Kopf wahrnehme. Im G...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Das Protokoll

1.498 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • ⇒⇒⇒WRITE-MY-PAPER.net ⇐⇐⇐ I love this site. It always finds me the best tutors in accordance with my needs. I have been using it since last year. The prices are not expensive compared to other sites. I am glad I discored this site:)
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Überprüfen Sie die Quelle ⇒ www.WritersHilfe.com ⇐ . Diese Seite hat mir geholfen, eine Diplomarbeit zu schreiben.
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Das Protokoll

  1. 1. Ain Shams Universität Masterstudiengang DaF Exzellenzzentrum WS 09/10 Seminar II: Sprachlehr- und -lernforschung Dr. Olaf Moritz Protokoll vom 15. 11. 09 Protokollantin: Marwa Omara Thema: Spracherwerb als kognitiv modularer Prozess Warum haben viele arabische Schüler Schwierigkeiten mit solchen Wörtern "Sumpfpflanze" und "Hauptstraße"? Marwa hat geantwortet, Diese Wörter enthalten viele Konsonanten nacheinander. In der arabischen Sprache haben wir höchstens zwei oder drei Konsonanten nacheinander wie das Wort " ‫ ,"فتحت‬aber in der deutschen Sprache können 6 Konsonanten nacheinander in einem Wort vorkommen. Heba beginnt ihre Zusammenfassung der kontrastiven Analyse vorzulesen. Es war gut. Sie hat den positiven und negativen Transfer von den Hauptideen der kontrastiven Analyse erwähnt. Das war sehr wichtig. Somia hat auch ihre Zusammenfassung vorgelesen. Es war aber ziemlich lang und detailliert, aber sehr gut. Wichtig darin ist auch die historische Entwicklung. Was bedeutet Transfer? Ein Teilnehmer sagt, Transfer geschieht, wenn die Struktur von der Muttersprache auf die Zielsprache übergetragen wird. Wenn die Strukturen in beiden Sprachen ähnlich sind, ist das positiver Transfer z.B., die arabischen und deutschen Sprachen haben das Verb in der zweiten Stelle des Satzes. Manar meint, ähnlich auch zwischen beiden Sprachen sind die Pronomen "Sie, ‫ "حضرتك‬und "Du, ‫."انت‬ Wenn die Strukturen von der Muttersprache oder von den schon gelernten Sprachen auf die Zielsprache übergetragen werden und diese Strukturen in beiden Sprachen unterschiedlich sind, ist das negativer Transfer. Ein Beispiel für negativen Transfer ist Stellung des Verbs bei den Nebensätzen in den arabischen und deutschen Sprachen. Bei dem deutschen Nebensatz steht das Verb am Ende, beim Arabischen steht es aber in zweiter Stelle. Marwa meint, Bei der englischen Sprache steht nur das Pronomen "you" gegenüber "du" und "Sie" in der deutschen Sprache. Die meisten englischen Schüler, die Deutsch lernen, kennen nicht den Unterschied zwischen "du" und "Sie". Ein weiteres Beispiel ist " ich kommentiere auf den Text." Das ist negativer Transfer von Arabisch. " ‫ ."انا اعلق النص‬Das ist negativer Transfer von Deutsch. Was vorher gesagt wird, ist Wiederholung über die letzte Stunde " Die kontrastive Analyse". Zusammenfassend passiert Grundidee der kontrastiven Analyse schon beim Transfer, aber diese Gedanken sind allein nicht ausreichend. Spracherwerb als kognitiv modularer Prozess Was bedeutet kognitiv? Khaled antwortet, Es ist etwas, was mit dem Denken zu tun hat.
  2. 2. Dr. Moritz hinzufügt, Kognition ist die Wahrnehmung und das Erkennen, d.h. ich sehe etwas, was ich im Kopf wahrnehme. Im Gehirn werden Verarbeitungsprozesse gemacht, damit es wahrnehmen und verstehen kann. Was bedeutet Modul? Modul ist ein Teil, das allein nicht funktionieren kann, sondern es arbeitet zusammen mit anderen Modulen. Das sind einzelne Bereiche, die zusammen etwas Größeres bilden. Warum kann nach Chomsky der Behaviorismus den L1-Erwerb nicht adäquat erklären? - Wenn es nach den Grundideen des Behaviorismus passiert, wird die Sprache auf vielleicht nur 50 oder 100 Sätze beschränkt, die die Kinder nur von den Eltern hören und imitieren. In der Wirklichkeit kann Jemand etwas sagen, was niemand vorher gesagt hat. Die Sprache läuft ohne Imitation oder Feedback. Wie erklärt Chomsky den L1-Erwerb? - Das Kind wird geboren und hat allgemeine Idee über Sprache. Dieses formale Prinzip heißt "angeborenes Vorwissen" z.B. In allen Sprachen gibt es "Subj. – Verb – Obj.". Das Kind wird geboren mit solcher universalen Information. Es kennt aber die Reihenfolge nicht. So braucht es kein Feedback. Das Kind überprüft das Input, alles was das Kind hört, auf Regularitäten. Es wird geboren mit Grundideen im Gehirn. Es hört dann das Input und vergleicht es mit den Grundideen. So lernt es seine Sprache unbewusst. Das türkische Kind lernt die Reihenfolge als: (Subj. – Obj. – Verb). Das deutsche Kind lernt die Reihenfolge als: (Subj. – Verb – Obj.). Das arabische Kind lernt die Reihenfolge als: (Verb – Subj. – Obj.). Die folgenden Fragen sind Aufgabe für das kommende Mal: 1. Gelten Chomskys Annahme nur für den Muttersprachenerwerb oder auch für den Zweitsprachen- oder Fremdsprachenerwerb? 2. Welche Beziehung zwischen L1- und L2-erwerb wurde meist angenommen und was bedeutet das für die Bewertung des Fremdsprachenunterrichts?

×