SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fall STRATO AG

Dr. Christian Böing - Speaker presentation at CEO Gipfel 2017

1 von 40
Downloaden Sie, um offline zu lesen
CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt1
Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht
eines CEO – der Fall STRATO AG
20162006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
STRATOs Agile Achterbahnfahrt
1. Kurze Vorstellung: Dr. Christian Böing & STRATO AG
2. Grundlagen: Was sind „Agile Methoden“
3. Unsere Phasen auf dem Weg zur agilen Organisation
4. Next Steps: Produktzentrierte Teams
CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt
Kurze Vorstellung1
2
CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt3
Kurze Vorstellung
Dr. Christian Böing
CEO/Vorstandsvorsitzender
STRATO AG
Funktionen bei STRATO
CEO inkl.
 Produkt Management
 Marketing Kommunikation
 Performance Marketing
 Vertrieb
 Website Management
 International
 Customer care
 Projects, Operations and
Services (User Experience,
Quality Assurance, Product
Owner)
Stationen
 2012 STRATO AG: Vorstandsvorsitzender
 2011 Telegate AG: Executive Director
Media Business and Sales
 2008 1&1 Internet AG: Bereichsleiter
Produktmanagement
 2006 Vodafone: Leiter Mittelstandsvertrieb
 2004 Vodafone: Abteilungsleiter Business
Marketing
 2001 BBDO Consulting: Manager
 1996 Promotion bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult.
Heribert Meffert in Münster
 1991 BWL Studium Universität Münster
 1971 Geb. in Bocholt (Westf.)
CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt
1997 bis 2017: Hostinganbieter seit 20 Jahren
 Gegründet durch den Escom-Vorstand Marc Alexander Ullrich und den ehemaligen
1&1-Geschäftsführer Norbert Stangl
 Inzwischen eines der weltgrößten Hostingunternehmen
 Aktiv in Deutschland (#2), Niederlande (#6) , Spanien (#10) sowie in Türkei, Frankreich,
England und Italien
 Dez. 2016: Verkauf von Deutsche Telekom AG an United Internet AG (vorbehaltlich
Kartellamtszustimmung)
Finanzzahlen
 Unternehmenswert 600 Mio. EUR (12/2016)
 127 Mio. EUR Umsatz in 2016, Umsatzwachstum 2016: 12%
 48,5 Mio. EUR EBITDA
 2 Mio. Verträge
Rund 530 Mitarbeiter
 Davon 160 im Call Center
Zwei lokal getrennte Rechenzentren in Berlin & Karlsruhe
 > 60.000 Server
STRATO im Überblick
44
CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt
Grundlagen: Was sind
agile Methoden?2
5
CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt6
Ich: “Wann launchen wir das Produkt?”
“Christian, wir entwickeln
hier bei STRATO agil.
Und es ist eine Eigenheit
der agilen Entwicklung,
dass wir nicht sagen können,
wann es fertig ist.”
August 2012
Anzeige

Recomendados

Die Entwicklung von Objectives und Key Results in Europa | 16.08.2017 | OKR F...
Die Entwicklung von Objectives und Key Results in Europa | 16.08.2017 | OKR F...Die Entwicklung von Objectives und Key Results in Europa | 16.08.2017 | OKR F...
Die Entwicklung von Objectives und Key Results in Europa | 16.08.2017 | OKR F...die.agilen GmbH
 
Agile Product Development Playbook - Popular Tools and Techniques
Agile Product Development Playbook - Popular Tools and TechniquesAgile Product Development Playbook - Popular Tools and Techniques
Agile Product Development Playbook - Popular Tools and TechniquesAndy Birds
 
Operating in Context (Doug Powell at DesignOps Summit 2018)
Operating in Context (Doug Powell at DesignOps Summit 2018)Operating in Context (Doug Powell at DesignOps Summit 2018)
Operating in Context (Doug Powell at DesignOps Summit 2018)Rosenfeld Media
 
4DX - Die 4 Disziplinen der Umsetzung: Strategien sicher umsetzen und Ziele e...
4DX - Die 4 Disziplinen der Umsetzung: Strategien sicher umsetzen und Ziele e...4DX - Die 4 Disziplinen der Umsetzung: Strategien sicher umsetzen und Ziele e...
4DX - Die 4 Disziplinen der Umsetzung: Strategien sicher umsetzen und Ziele e...die.agilen GmbH
 
Bunnyfoot UX Strategy Workshop
Bunnyfoot UX Strategy WorkshopBunnyfoot UX Strategy Workshop
Bunnyfoot UX Strategy WorkshopDavid Williams
 
Getting to the heart of agile by Alistair Cockburn
Getting to the heart of agile by Alistair CockburnGetting to the heart of agile by Alistair Cockburn
Getting to the heart of agile by Alistair CockburnInstitut Lean France
 

Más contenido relacionado

Was ist angesagt?

Agilität im Unternehmen
Agilität im UnternehmenAgilität im Unternehmen
Agilität im Unternehmenproagile.de
 
Design de service: Méthode de conception centrée utilisateur
Design de service: Méthode de conception centrée utilisateurDesign de service: Méthode de conception centrée utilisateur
Design de service: Méthode de conception centrée utilisateurVanessa Lirus
 
Vier alternative Meeting Methoden für Unternehmer
Vier alternative Meeting Methoden für UnternehmerVier alternative Meeting Methoden für Unternehmer
Vier alternative Meeting Methoden für UnternehmerTWT
 
Erfolgreich bei hoher Dynamik, Komplexität und Unsicherheit
Erfolgreich bei hoher Dynamik, Komplexität und UnsicherheitErfolgreich bei hoher Dynamik, Komplexität und Unsicherheit
Erfolgreich bei hoher Dynamik, Komplexität und UnsicherheitHeiko Bartlog
 
Product Canvas Step-by-Step
Product Canvas Step-by-StepProduct Canvas Step-by-Step
Product Canvas Step-by-StepGiulio Roggero
 
User story Mapping mit Exemplarischen Handlungsfeldern
User story Mapping mit Exemplarischen HandlungsfeldernUser story Mapping mit Exemplarischen Handlungsfeldern
User story Mapping mit Exemplarischen HandlungsfeldernScreamin Wrba
 
The Startup Factories: The Rise of Accelerator Programs
The Startup Factories: The Rise of Accelerator ProgramsThe Startup Factories: The Rise of Accelerator Programs
The Startup Factories: The Rise of Accelerator ProgramsVasily Ryzhonkov
 
Agiles Zielmanagement und modernes Leadership mit Objectives und Key Results ...
Agiles Zielmanagement und modernes Leadership mit Objectives und Key Results ...Agiles Zielmanagement und modernes Leadership mit Objectives und Key Results ...
Agiles Zielmanagement und modernes Leadership mit Objectives und Key Results ...die.agilen GmbH
 
Henrik Kniberg - Scrum and XP beyond the trenches
Henrik Kniberg - Scrum and XP beyond the trenchesHenrik Kniberg - Scrum and XP beyond the trenches
Henrik Kniberg - Scrum and XP beyond the trenchesAgileSparks
 
Agile Product Discovery
Agile Product DiscoveryAgile Product Discovery
Agile Product DiscoveryTathagat Varma
 
A guide to product metrics by Mixpanel
A guide to product metrics by MixpanelA guide to product metrics by Mixpanel
A guide to product metrics by MixpanelHarsha MV
 
The what, why and how of Service Design
The what, why and how of Service DesignThe what, why and how of Service Design
The what, why and how of Service DesignSpotless
 
성공하는 애자일을 위한 짧은 이야기
성공하는 애자일을 위한 짧은 이야기성공하는 애자일을 위한 짧은 이야기
성공하는 애자일을 위한 짧은 이야기종범 고
 
How to create your Minimum Viable Product - Raff Paquin
How to create your Minimum Viable Product - Raff PaquinHow to create your Minimum Viable Product - Raff Paquin
How to create your Minimum Viable Product - Raff PaquinRaff Paquin
 
Adoptando y escalando la agilidad en corporaciones
Adoptando y escalando la agilidad en corporacionesAdoptando y escalando la agilidad en corporaciones
Adoptando y escalando la agilidad en corporacionesGeneXus
 
Exploring the Lean Canvas
Exploring the Lean CanvasExploring the Lean Canvas
Exploring the Lean CanvasSheen Yap
 
Building personas
Building personasBuilding personas
Building personasElaine Chen
 
Agile Metrics : A seminal approach for calculating Metrics in Agile Projects
Agile Metrics : A seminal approach for calculating Metrics in Agile ProjectsAgile Metrics : A seminal approach for calculating Metrics in Agile Projects
Agile Metrics : A seminal approach for calculating Metrics in Agile ProjectsPrashant Ram
 
Aging WIP - Se preocupe menos com o futuro e mais com o que você faz hoje..pptx
Aging WIP - Se preocupe menos com o futuro e mais com o que você faz hoje..pptxAging WIP - Se preocupe menos com o futuro e mais com o que você faz hoje..pptx
Aging WIP - Se preocupe menos com o futuro e mais com o que você faz hoje..pptxDanilo Garcia
 
Product Validation With Product Discovery
Product Validation With Product Discovery Product Validation With Product Discovery
Product Validation With Product Discovery Hengki Sihombing
 

Was ist angesagt? (20)

Agilität im Unternehmen
Agilität im UnternehmenAgilität im Unternehmen
Agilität im Unternehmen
 
Design de service: Méthode de conception centrée utilisateur
Design de service: Méthode de conception centrée utilisateurDesign de service: Méthode de conception centrée utilisateur
Design de service: Méthode de conception centrée utilisateur
 
Vier alternative Meeting Methoden für Unternehmer
Vier alternative Meeting Methoden für UnternehmerVier alternative Meeting Methoden für Unternehmer
Vier alternative Meeting Methoden für Unternehmer
 
Erfolgreich bei hoher Dynamik, Komplexität und Unsicherheit
Erfolgreich bei hoher Dynamik, Komplexität und UnsicherheitErfolgreich bei hoher Dynamik, Komplexität und Unsicherheit
Erfolgreich bei hoher Dynamik, Komplexität und Unsicherheit
 
Product Canvas Step-by-Step
Product Canvas Step-by-StepProduct Canvas Step-by-Step
Product Canvas Step-by-Step
 
User story Mapping mit Exemplarischen Handlungsfeldern
User story Mapping mit Exemplarischen HandlungsfeldernUser story Mapping mit Exemplarischen Handlungsfeldern
User story Mapping mit Exemplarischen Handlungsfeldern
 
The Startup Factories: The Rise of Accelerator Programs
The Startup Factories: The Rise of Accelerator ProgramsThe Startup Factories: The Rise of Accelerator Programs
The Startup Factories: The Rise of Accelerator Programs
 
Agiles Zielmanagement und modernes Leadership mit Objectives und Key Results ...
Agiles Zielmanagement und modernes Leadership mit Objectives und Key Results ...Agiles Zielmanagement und modernes Leadership mit Objectives und Key Results ...
Agiles Zielmanagement und modernes Leadership mit Objectives und Key Results ...
 
Henrik Kniberg - Scrum and XP beyond the trenches
Henrik Kniberg - Scrum and XP beyond the trenchesHenrik Kniberg - Scrum and XP beyond the trenches
Henrik Kniberg - Scrum and XP beyond the trenches
 
Agile Product Discovery
Agile Product DiscoveryAgile Product Discovery
Agile Product Discovery
 
A guide to product metrics by Mixpanel
A guide to product metrics by MixpanelA guide to product metrics by Mixpanel
A guide to product metrics by Mixpanel
 
The what, why and how of Service Design
The what, why and how of Service DesignThe what, why and how of Service Design
The what, why and how of Service Design
 
성공하는 애자일을 위한 짧은 이야기
성공하는 애자일을 위한 짧은 이야기성공하는 애자일을 위한 짧은 이야기
성공하는 애자일을 위한 짧은 이야기
 
How to create your Minimum Viable Product - Raff Paquin
How to create your Minimum Viable Product - Raff PaquinHow to create your Minimum Viable Product - Raff Paquin
How to create your Minimum Viable Product - Raff Paquin
 
Adoptando y escalando la agilidad en corporaciones
Adoptando y escalando la agilidad en corporacionesAdoptando y escalando la agilidad en corporaciones
Adoptando y escalando la agilidad en corporaciones
 
Exploring the Lean Canvas
Exploring the Lean CanvasExploring the Lean Canvas
Exploring the Lean Canvas
 
Building personas
Building personasBuilding personas
Building personas
 
Agile Metrics : A seminal approach for calculating Metrics in Agile Projects
Agile Metrics : A seminal approach for calculating Metrics in Agile ProjectsAgile Metrics : A seminal approach for calculating Metrics in Agile Projects
Agile Metrics : A seminal approach for calculating Metrics in Agile Projects
 
Aging WIP - Se preocupe menos com o futuro e mais com o que você faz hoje..pptx
Aging WIP - Se preocupe menos com o futuro e mais com o que você faz hoje..pptxAging WIP - Se preocupe menos com o futuro e mais com o que você faz hoje..pptx
Aging WIP - Se preocupe menos com o futuro e mais com o que você faz hoje..pptx
 
Product Validation With Product Discovery
Product Validation With Product Discovery Product Validation With Product Discovery
Product Validation With Product Discovery
 

Destacado

Agiles PMO: Agile Entwicklung mit 100+ Mitarbeitern
Agiles PMO: Agile Entwicklung mit 100+ MitarbeiternAgiles PMO: Agile Entwicklung mit 100+ Mitarbeitern
Agiles PMO: Agile Entwicklung mit 100+ MitarbeiternXING AG
 
Wie wird das management team agil - ulf brandes, #manage-agile - 18. oktober ...
Wie wird das management team agil - ulf brandes, #manage-agile - 18. oktober ...Wie wird das management team agil - ulf brandes, #manage-agile - 18. oktober ...
Wie wird das management team agil - ulf brandes, #manage-agile - 18. oktober ...Ulf Brandes
 
Lean Startup und agile Methodiken – Hype oder Fortschritt ?
Lean Startup und agile Methodiken – Hype oder Fortschritt ?Lean Startup und agile Methodiken – Hype oder Fortschritt ?
Lean Startup und agile Methodiken – Hype oder Fortschritt ?Heico Koch
 
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?Birgit Mallow
 
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile UnternehmenskulturWERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile UnternehmenskulturBirgit Mallow
 
Strato Vortrag agile-hr_conference_2016
Strato Vortrag agile-hr_conference_2016Strato Vortrag agile-hr_conference_2016
Strato Vortrag agile-hr_conference_2016nicol dierkes
 
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“Lennard Timm
 
LeSS Study LeSS Framework Overview
LeSS Study LeSS Framework OverviewLeSS Study LeSS Framework Overview
LeSS Study LeSS Framework OverviewTakao Kimura
 
Verantwortliche Personalführung - zufriedene Kunden
Verantwortliche Personalführung - zufriedene KundenVerantwortliche Personalführung - zufriedene Kunden
Verantwortliche Personalführung - zufriedene KundenUlrike Lang
 
Cube Sports Studie zum Einfluss der Bewegungslandschaften auf die motorische ...
Cube Sports Studie zum Einfluss der Bewegungslandschaften auf die motorische ...Cube Sports Studie zum Einfluss der Bewegungslandschaften auf die motorische ...
Cube Sports Studie zum Einfluss der Bewegungslandschaften auf die motorische ...Cube Sports
 
Growing agile organisations @ Agile Prague 2014
Growing agile organisations @ Agile Prague 2014Growing agile organisations @ Agile Prague 2014
Growing agile organisations @ Agile Prague 2014Pierluigi Pugliese
 
Unternehmen auf dem Weg zum Social Business von Martin Heers
Unternehmen auf dem Weg zum  Social Business von Martin HeersUnternehmen auf dem Weg zum  Social Business von Martin Heers
Unternehmen auf dem Weg zum Social Business von Martin Heerscrowdmedia GmbH
 
wirksames Management braucht keine Helden
wirksames Management braucht keine Heldenwirksames Management braucht keine Helden
wirksames Management braucht keine HeldenHinz.Wirkt!
 
Agilität braucht Stabilität
Agilität braucht StabilitätAgilität braucht Stabilität
Agilität braucht StabilitätZUKUNFTheute.net
 
KEGON agile entwicklung in großen Organisationen
KEGON agile entwicklung in großen OrganisationenKEGON agile entwicklung in großen Organisationen
KEGON agile entwicklung in großen OrganisationenKEGON AG
 
Schöner scheitern – Die beliebtesten Missverständnisse im agilen RE
Schöner scheitern – Die beliebtesten Missverständnisse im agilen RESchöner scheitern – Die beliebtesten Missverständnisse im agilen RE
Schöner scheitern – Die beliebtesten Missverständnisse im agilen REoose
 
Meine Friseurin und die Agilität - Herbstcampus 2014
Meine Friseurin und die Agilität - Herbstcampus 2014Meine Friseurin und die Agilität - Herbstcampus 2014
Meine Friseurin und die Agilität - Herbstcampus 2014Udo Wiegärtner
 

Destacado (20)

Agiles PMO: Agile Entwicklung mit 100+ Mitarbeitern
Agiles PMO: Agile Entwicklung mit 100+ MitarbeiternAgiles PMO: Agile Entwicklung mit 100+ Mitarbeitern
Agiles PMO: Agile Entwicklung mit 100+ Mitarbeitern
 
Wie wird das management team agil - ulf brandes, #manage-agile - 18. oktober ...
Wie wird das management team agil - ulf brandes, #manage-agile - 18. oktober ...Wie wird das management team agil - ulf brandes, #manage-agile - 18. oktober ...
Wie wird das management team agil - ulf brandes, #manage-agile - 18. oktober ...
 
Lean Startup und agile Methodiken – Hype oder Fortschritt ?
Lean Startup und agile Methodiken – Hype oder Fortschritt ?Lean Startup und agile Methodiken – Hype oder Fortschritt ?
Lean Startup und agile Methodiken – Hype oder Fortschritt ?
 
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
 
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile UnternehmenskulturWERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
 
Strato Vortrag agile-hr_conference_2016
Strato Vortrag agile-hr_conference_2016Strato Vortrag agile-hr_conference_2016
Strato Vortrag agile-hr_conference_2016
 
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“
 
LeSS Study LeSS Framework Overview
LeSS Study LeSS Framework OverviewLeSS Study LeSS Framework Overview
LeSS Study LeSS Framework Overview
 
Verantwortliche Personalführung - zufriedene Kunden
Verantwortliche Personalführung - zufriedene KundenVerantwortliche Personalführung - zufriedene Kunden
Verantwortliche Personalführung - zufriedene Kunden
 
Cube Sports Studie zum Einfluss der Bewegungslandschaften auf die motorische ...
Cube Sports Studie zum Einfluss der Bewegungslandschaften auf die motorische ...Cube Sports Studie zum Einfluss der Bewegungslandschaften auf die motorische ...
Cube Sports Studie zum Einfluss der Bewegungslandschaften auf die motorische ...
 
Introduktion
IntroduktionIntroduktion
Introduktion
 
Growing agile organisations @ Agile Prague 2014
Growing agile organisations @ Agile Prague 2014Growing agile organisations @ Agile Prague 2014
Growing agile organisations @ Agile Prague 2014
 
Unternehmen auf dem Weg zum Social Business von Martin Heers
Unternehmen auf dem Weg zum  Social Business von Martin HeersUnternehmen auf dem Weg zum  Social Business von Martin Heers
Unternehmen auf dem Weg zum Social Business von Martin Heers
 
wirksames Management braucht keine Helden
wirksames Management braucht keine Heldenwirksames Management braucht keine Helden
wirksames Management braucht keine Helden
 
Agilität braucht Stabilität
Agilität braucht StabilitätAgilität braucht Stabilität
Agilität braucht Stabilität
 
KEGON agile entwicklung in großen Organisationen
KEGON agile entwicklung in großen OrganisationenKEGON agile entwicklung in großen Organisationen
KEGON agile entwicklung in großen Organisationen
 
Cat Herders Example Game
Cat Herders Example GameCat Herders Example Game
Cat Herders Example Game
 
Schöner scheitern – Die beliebtesten Missverständnisse im agilen RE
Schöner scheitern – Die beliebtesten Missverständnisse im agilen RESchöner scheitern – Die beliebtesten Missverständnisse im agilen RE
Schöner scheitern – Die beliebtesten Missverständnisse im agilen RE
 
The Path of Change
The Path of ChangeThe Path of Change
The Path of Change
 
Meine Friseurin und die Agilität - Herbstcampus 2014
Meine Friseurin und die Agilität - Herbstcampus 2014Meine Friseurin und die Agilität - Herbstcampus 2014
Meine Friseurin und die Agilität - Herbstcampus 2014
 

Ähnlich wie Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fall STRATO AG

Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1Matthias Pohle
 
Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?HOOD Group
 
Agiles Anforderungsmanagement bei HEC
Agiles Anforderungsmanagement bei HECAgiles Anforderungsmanagement bei HEC
Agiles Anforderungsmanagement bei HECChristian Seedig
 
Scrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Scrum als agiles Vorgehensmodell für ProgrammiererScrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Scrum als agiles Vorgehensmodell für ProgrammiererTobias Schlüter
 
UX & AGILE vom SCRUM Stammtisch Graz
UX & AGILE vom SCRUM Stammtisch GrazUX & AGILE vom SCRUM Stammtisch Graz
UX & AGILE vom SCRUM Stammtisch GrazHAnnes Robier
 
Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?
Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?
Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?AnnaPauels
 
Agile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern anders
Agile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern andersAgile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern anders
Agile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern andersSteffen Thols
 
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördernAgile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördernSascha Böhr
 
MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)
MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)
MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)Ulf Mewe
 
OOP2015 agile im konzern gloger ewe
OOP2015 agile im konzern gloger eweOOP2015 agile im konzern gloger ewe
OOP2015 agile im konzern gloger eweMarkus Theilen
 
Scrum in Zahlen
Scrum in ZahlenScrum in Zahlen
Scrum in ZahlenSonja Uhl
 
Einfuehrung Projektmanagement
Einfuehrung ProjektmanagementEinfuehrung Projektmanagement
Einfuehrung ProjektmanagementJürgen Bruns
 
MGB speed creation_fusionmodeling_20120712
MGB speed creation_fusionmodeling_20120712MGB speed creation_fusionmodeling_20120712
MGB speed creation_fusionmodeling_20120712Sven Krause
 
Agile UX - Wege zur agilen nutzerzentrierten Produktentwicklung
Agile UX - Wege zur agilen nutzerzentrierten ProduktentwicklungAgile UX - Wege zur agilen nutzerzentrierten Produktentwicklung
Agile UX - Wege zur agilen nutzerzentrierten ProduktentwicklungRainer Gibbert
 
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!Learning Factory
 

Ähnlich wie Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fall STRATO AG (20)

Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1
 
SCRUM für Projektleiter
SCRUM für ProjektleiterSCRUM für Projektleiter
SCRUM für Projektleiter
 
Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?
 
Agiles Anforderungsmanagement bei HEC
Agiles Anforderungsmanagement bei HECAgiles Anforderungsmanagement bei HEC
Agiles Anforderungsmanagement bei HEC
 
Scrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Scrum als agiles Vorgehensmodell für ProgrammiererScrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Scrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
 
UX & AGILE vom SCRUM Stammtisch Graz
UX & AGILE vom SCRUM Stammtisch GrazUX & AGILE vom SCRUM Stammtisch Graz
UX & AGILE vom SCRUM Stammtisch Graz
 
Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?
Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?
Projektmanagement-Trends bis 2025 – wohin geht die Reise?
 
Agile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern anders
Agile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern andersAgile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern anders
Agile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern anders
 
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördernAgile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
 
OOP2017: Scrum statt Murcs - Agile Software-Entwicklung
OOP2017: Scrum statt Murcs - Agile Software-EntwicklungOOP2017: Scrum statt Murcs - Agile Software-Entwicklung
OOP2017: Scrum statt Murcs - Agile Software-Entwicklung
 
MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)
MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)
MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)
 
Murcs
MurcsMurcs
Murcs
 
Projektinfo Ma Befragung 08
Projektinfo Ma Befragung 08Projektinfo Ma Befragung 08
Projektinfo Ma Befragung 08
 
OOP2015 agile im konzern gloger ewe
OOP2015 agile im konzern gloger eweOOP2015 agile im konzern gloger ewe
OOP2015 agile im konzern gloger ewe
 
Scrum in Zahlen
Scrum in ZahlenScrum in Zahlen
Scrum in Zahlen
 
Einfuehrung Projektmanagement
Einfuehrung ProjektmanagementEinfuehrung Projektmanagement
Einfuehrung Projektmanagement
 
MGB speed creation_fusionmodeling_20120712
MGB speed creation_fusionmodeling_20120712MGB speed creation_fusionmodeling_20120712
MGB speed creation_fusionmodeling_20120712
 
Agile UX - Wege zur agilen nutzerzentrierten Produktentwicklung
Agile UX - Wege zur agilen nutzerzentrierten ProduktentwicklungAgile UX - Wege zur agilen nutzerzentrierten Produktentwicklung
Agile UX - Wege zur agilen nutzerzentrierten Produktentwicklung
 
Webinar - Agil? Na klar! Aber wie?
Webinar - Agil? Na klar! Aber wie?Webinar - Agil? Na klar! Aber wie?
Webinar - Agil? Na klar! Aber wie?
 
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
VerbesserungsKATA – Umsetzung in einem Kommunalunternehmen – ein Praxisbericht!
 

Mehr von marcus evans Network

Cost-Effective Medical Device Development Strategies - Jyotsna Ghai, Roche
Cost-Effective Medical Device Development Strategies - Jyotsna Ghai, RocheCost-Effective Medical Device Development Strategies - Jyotsna Ghai, Roche
Cost-Effective Medical Device Development Strategies - Jyotsna Ghai, Rochemarcus evans Network
 
University leadership summit 2022 - babi mitra news release
University leadership summit 2022 - babi mitra news releaseUniversity leadership summit 2022 - babi mitra news release
University leadership summit 2022 - babi mitra news releasemarcus evans Network
 
The Potential of Digital and Remote Care Post-Pandemic-Iain Ansell, Team Cons...
The Potential of Digital and Remote Care Post-Pandemic-Iain Ansell, Team Cons...The Potential of Digital and Remote Care Post-Pandemic-Iain Ansell, Team Cons...
The Potential of Digital and Remote Care Post-Pandemic-Iain Ansell, Team Cons...marcus evans Network
 
Food labelling and country of origin labelling
Food labelling and country of origin labellingFood labelling and country of origin labelling
Food labelling and country of origin labellingmarcus evans Network
 
How Companies Can Engage Customers by Using Social Plastic in Product Packagi...
How Companies Can Engage Customers by Using Social Plastic in Product Packagi...How Companies Can Engage Customers by Using Social Plastic in Product Packagi...
How Companies Can Engage Customers by Using Social Plastic in Product Packagi...marcus evans Network
 
Sustainable Product Packaging in Europe Today - Simo Heljanko & Mårten Karlss...
Sustainable Product Packaging in Europe Today - Simo Heljanko & Mårten Karlss...Sustainable Product Packaging in Europe Today - Simo Heljanko & Mårten Karlss...
Sustainable Product Packaging in Europe Today - Simo Heljanko & Mårten Karlss...marcus evans Network
 
How Kiwi.com Has Transformed the Travel Booking Industry - Oliver Dlouhy News...
How Kiwi.com Has Transformed the Travel Booking Industry - Oliver Dlouhy News...How Kiwi.com Has Transformed the Travel Booking Industry - Oliver Dlouhy News...
How Kiwi.com Has Transformed the Travel Booking Industry - Oliver Dlouhy News...marcus evans Network
 
Reinventing the Global Defense and Aerospace Industry-Rachel Braun, Paramount...
Reinventing the Global Defense and Aerospace Industry-Rachel Braun, Paramount...Reinventing the Global Defense and Aerospace Industry-Rachel Braun, Paramount...
Reinventing the Global Defense and Aerospace Industry-Rachel Braun, Paramount...marcus evans Network
 
Lessons from a CPG Startup: How Yummy Spoonfuls is Changing Consumer Behavior...
Lessons from a CPG Startup: How Yummy Spoonfuls is Changing Consumer Behavior...Lessons from a CPG Startup: How Yummy Spoonfuls is Changing Consumer Behavior...
Lessons from a CPG Startup: How Yummy Spoonfuls is Changing Consumer Behavior...marcus evans Network
 
Energiemanagement in Fabrikation und Instandhaltung - Michael Wiesel
Energiemanagement in Fabrikation und Instandhaltung - Michael WieselEnergiemanagement in Fabrikation und Instandhaltung - Michael Wiesel
Energiemanagement in Fabrikation und Instandhaltung - Michael Wieselmarcus evans Network
 
Mit Smart Maintenance zurück zum Wirtschaftsstandort Nr. 1 - Dr. Thomas Heller
Mit Smart Maintenance zurück zum Wirtschaftsstandort Nr. 1 - Dr. Thomas HellerMit Smart Maintenance zurück zum Wirtschaftsstandort Nr. 1 - Dr. Thomas Heller
Mit Smart Maintenance zurück zum Wirtschaftsstandort Nr. 1 - Dr. Thomas Hellermarcus evans Network
 
Obsoleszenzmanagement - eine wachsende Herausforderung für die Instandhaltung...
Obsoleszenzmanagement - eine wachsende Herausforderung für die Instandhaltung...Obsoleszenzmanagement - eine wachsende Herausforderung für die Instandhaltung...
Obsoleszenzmanagement - eine wachsende Herausforderung für die Instandhaltung...marcus evans Network
 
How Aerospace Manufacturers Can Achieve Exponential Growth-James A. Regenor, ...
How Aerospace Manufacturers Can Achieve Exponential Growth-James A. Regenor, ...How Aerospace Manufacturers Can Achieve Exponential Growth-James A. Regenor, ...
How Aerospace Manufacturers Can Achieve Exponential Growth-James A. Regenor, ...marcus evans Network
 
Die MAN Zukunftswerkstatt als Akzelerator für die agile Transformation bei MA...
Die MAN Zukunftswerkstatt als Akzelerator für die agile Transformation bei MA...Die MAN Zukunftswerkstatt als Akzelerator für die agile Transformation bei MA...
Die MAN Zukunftswerkstatt als Akzelerator für die agile Transformation bei MA...marcus evans Network
 
Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmana...
Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmana...Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmana...
Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmana...marcus evans Network
 

Mehr von marcus evans Network (20)

Cost-Effective Medical Device Development Strategies - Jyotsna Ghai, Roche
Cost-Effective Medical Device Development Strategies - Jyotsna Ghai, RocheCost-Effective Medical Device Development Strategies - Jyotsna Ghai, Roche
Cost-Effective Medical Device Development Strategies - Jyotsna Ghai, Roche
 
University leadership summit 2022 - babi mitra news release
University leadership summit 2022 - babi mitra news releaseUniversity leadership summit 2022 - babi mitra news release
University leadership summit 2022 - babi mitra news release
 
The Potential of Digital and Remote Care Post-Pandemic-Iain Ansell, Team Cons...
The Potential of Digital and Remote Care Post-Pandemic-Iain Ansell, Team Cons...The Potential of Digital and Remote Care Post-Pandemic-Iain Ansell, Team Cons...
The Potential of Digital and Remote Care Post-Pandemic-Iain Ansell, Team Cons...
 
Marcus Evans Corporate Brochure
Marcus Evans Corporate BrochureMarcus Evans Corporate Brochure
Marcus Evans Corporate Brochure
 
Food labelling and country of origin labelling
Food labelling and country of origin labellingFood labelling and country of origin labelling
Food labelling and country of origin labelling
 
Food safety audit results
Food safety audit resultsFood safety audit results
Food safety audit results
 
Allergens
Allergens Allergens
Allergens
 
Food safety and quality
Food safety and quality Food safety and quality
Food safety and quality
 
Food fraud
Food fraudFood fraud
Food fraud
 
How Companies Can Engage Customers by Using Social Plastic in Product Packagi...
How Companies Can Engage Customers by Using Social Plastic in Product Packagi...How Companies Can Engage Customers by Using Social Plastic in Product Packagi...
How Companies Can Engage Customers by Using Social Plastic in Product Packagi...
 
Sustainable Product Packaging in Europe Today - Simo Heljanko & Mårten Karlss...
Sustainable Product Packaging in Europe Today - Simo Heljanko & Mårten Karlss...Sustainable Product Packaging in Europe Today - Simo Heljanko & Mårten Karlss...
Sustainable Product Packaging in Europe Today - Simo Heljanko & Mårten Karlss...
 
How Kiwi.com Has Transformed the Travel Booking Industry - Oliver Dlouhy News...
How Kiwi.com Has Transformed the Travel Booking Industry - Oliver Dlouhy News...How Kiwi.com Has Transformed the Travel Booking Industry - Oliver Dlouhy News...
How Kiwi.com Has Transformed the Travel Booking Industry - Oliver Dlouhy News...
 
Reinventing the Global Defense and Aerospace Industry-Rachel Braun, Paramount...
Reinventing the Global Defense and Aerospace Industry-Rachel Braun, Paramount...Reinventing the Global Defense and Aerospace Industry-Rachel Braun, Paramount...
Reinventing the Global Defense and Aerospace Industry-Rachel Braun, Paramount...
 
Lessons from a CPG Startup: How Yummy Spoonfuls is Changing Consumer Behavior...
Lessons from a CPG Startup: How Yummy Spoonfuls is Changing Consumer Behavior...Lessons from a CPG Startup: How Yummy Spoonfuls is Changing Consumer Behavior...
Lessons from a CPG Startup: How Yummy Spoonfuls is Changing Consumer Behavior...
 
Energiemanagement in Fabrikation und Instandhaltung - Michael Wiesel
Energiemanagement in Fabrikation und Instandhaltung - Michael WieselEnergiemanagement in Fabrikation und Instandhaltung - Michael Wiesel
Energiemanagement in Fabrikation und Instandhaltung - Michael Wiesel
 
Mit Smart Maintenance zurück zum Wirtschaftsstandort Nr. 1 - Dr. Thomas Heller
Mit Smart Maintenance zurück zum Wirtschaftsstandort Nr. 1 - Dr. Thomas HellerMit Smart Maintenance zurück zum Wirtschaftsstandort Nr. 1 - Dr. Thomas Heller
Mit Smart Maintenance zurück zum Wirtschaftsstandort Nr. 1 - Dr. Thomas Heller
 
Obsoleszenzmanagement - eine wachsende Herausforderung für die Instandhaltung...
Obsoleszenzmanagement - eine wachsende Herausforderung für die Instandhaltung...Obsoleszenzmanagement - eine wachsende Herausforderung für die Instandhaltung...
Obsoleszenzmanagement - eine wachsende Herausforderung für die Instandhaltung...
 
How Aerospace Manufacturers Can Achieve Exponential Growth-James A. Regenor, ...
How Aerospace Manufacturers Can Achieve Exponential Growth-James A. Regenor, ...How Aerospace Manufacturers Can Achieve Exponential Growth-James A. Regenor, ...
How Aerospace Manufacturers Can Achieve Exponential Growth-James A. Regenor, ...
 
Die MAN Zukunftswerkstatt als Akzelerator für die agile Transformation bei MA...
Die MAN Zukunftswerkstatt als Akzelerator für die agile Transformation bei MA...Die MAN Zukunftswerkstatt als Akzelerator für die agile Transformation bei MA...
Die MAN Zukunftswerkstatt als Akzelerator für die agile Transformation bei MA...
 
Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmana...
Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmana...Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmana...
Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmana...
 

Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fall STRATO AG

  • 1. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt1 Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fall STRATO AG 20162006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 STRATOs Agile Achterbahnfahrt 1. Kurze Vorstellung: Dr. Christian Böing & STRATO AG 2. Grundlagen: Was sind „Agile Methoden“ 3. Unsere Phasen auf dem Weg zur agilen Organisation 4. Next Steps: Produktzentrierte Teams
  • 2. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt Kurze Vorstellung1 2
  • 3. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt3 Kurze Vorstellung Dr. Christian Böing CEO/Vorstandsvorsitzender STRATO AG Funktionen bei STRATO CEO inkl.  Produkt Management  Marketing Kommunikation  Performance Marketing  Vertrieb  Website Management  International  Customer care  Projects, Operations and Services (User Experience, Quality Assurance, Product Owner) Stationen  2012 STRATO AG: Vorstandsvorsitzender  2011 Telegate AG: Executive Director Media Business and Sales  2008 1&1 Internet AG: Bereichsleiter Produktmanagement  2006 Vodafone: Leiter Mittelstandsvertrieb  2004 Vodafone: Abteilungsleiter Business Marketing  2001 BBDO Consulting: Manager  1996 Promotion bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heribert Meffert in Münster  1991 BWL Studium Universität Münster  1971 Geb. in Bocholt (Westf.)
  • 4. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt 1997 bis 2017: Hostinganbieter seit 20 Jahren  Gegründet durch den Escom-Vorstand Marc Alexander Ullrich und den ehemaligen 1&1-Geschäftsführer Norbert Stangl  Inzwischen eines der weltgrößten Hostingunternehmen  Aktiv in Deutschland (#2), Niederlande (#6) , Spanien (#10) sowie in Türkei, Frankreich, England und Italien  Dez. 2016: Verkauf von Deutsche Telekom AG an United Internet AG (vorbehaltlich Kartellamtszustimmung) Finanzzahlen  Unternehmenswert 600 Mio. EUR (12/2016)  127 Mio. EUR Umsatz in 2016, Umsatzwachstum 2016: 12%  48,5 Mio. EUR EBITDA  2 Mio. Verträge Rund 530 Mitarbeiter  Davon 160 im Call Center Zwei lokal getrennte Rechenzentren in Berlin & Karlsruhe  > 60.000 Server STRATO im Überblick 44
  • 5. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt Grundlagen: Was sind agile Methoden?2 5
  • 6. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt6 Ich: “Wann launchen wir das Produkt?” “Christian, wir entwickeln hier bei STRATO agil. Und es ist eine Eigenheit der agilen Entwicklung, dass wir nicht sagen können, wann es fertig ist.” August 2012
  • 7. Nachfragen, Nachhaken, Experte werden! Als CEO muss ich das Prinzip der agilen Organisation verstehen! CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt7 Learning Nr. 1
  • 8. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt8 Klassisches Projektmanagement („Wasserfall-Methodik“) Analyse Design Umsetzung Test Einführung/ Wartung Anfor- derungen Jan. Febr. März 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 pqr vwx yz Tätigkeit Verantwortlich Bemerkungen abc stu Launch 31.01.2012 Hr. xyz Text Text def ghi jkl mno
  • 9. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt9 Dieses Bild kennt jeder … „Zu spät“ „verschoben“ „das muss anders“ „so können wir nicht starten“ „Technik ist schuld“ „Marketing ist schuld“ „Chef ist schuld“ „jetzt schon veraltet“ „Hauptsache, es kommt irgendwann“ „das war teuer“
  • 10. Wasserfallmethodik funktioniert (meistens) nicht mehr! (Oder: Es hat noch nie richtig funktioniert, und wir hatten einfach nur genug Zeit, weniger Wettbewerb und stabilere Bedingungen?) CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt10 Learning Nr. 2
  • 11. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt11 Prominentes Beispiel
  • 12. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt12 Willkommen in der Zeit von „Chaos und Geschwindigkeit“  Kunde weiß nicht genau, was er braucht, und er hat z.T. widersprüchliche Anforderungen  Nicht alle Anforderungen und Stakeholder bekannt  Auftragnehmer versteht nicht genau, was der Kunde will  Auftragnehmer unterschätzt/überschätzt Aufwände  Änderungen in den Prioritäten, Geschäftsprozessen etc. während des Projektes Typische Probleme  Systeme werden immer komplexer  Entwicklung wird komplizierter  Wartung wird schwieriger  Schätzungen werden unübersichtlich  Überblick geht verloren  immer kürzere Zeiträume  immer mehr Anforderungen  Anforderungen an Qualität steigen dabei kontinuierlich Gesteigerte AnforderungenGeänderte Rahmenbedingungen
  • 13. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt13 Antworten „traditioneller“ Entwicklungsprozesse Anforderungs- management Architektur- management Dokumenten- management  Am Anfang des Projekts vollständig abstimmen und genaue Spezifikation/Pflichtenheft erstellen  Änderungen nur über ein definiertes Change Request Verfahren  Ziele: genaues Verständnis der Anforderungen, Anforderungsstabilität, (Verfolgbarkeit)  In früher Projektphase entwickeln (mindestens Grobarchitektur)  Anforderungen späterer Phasen berücksichtigen  Ziele: Architektur = stabiles Gerüst der Software  Alles wird dokumentiert (Prinzip der Schriftlichkeit), z.B. mit Spezifikations- und Architekturdokumenten  Für Offshore-Partner, Wartungsteam (wobei diese kaum lesen)  Ziele: Klarheit, Review-Fähigkeit bzw. Abstimmbarkeit, Stabilität und Reduktion von Kommunikation Risiko- management Pläne Verträge  Projekte werden in der Regel in (wenigen) Stufen (3-12 Monate) durchgeführt  Aktiver (häufig unsystematischer) Umgang mit Risiken (Einzelmaßnahmen wie Risikoliste, …)  Risiken häufig nur pauschal berücksichtigt (z.B. 20% „Risiko-Zuschlag“)  Am Anfang des Projektes grobe Planung (auch zur Preisfindung), Feinplanung bei Bedarf  Wenn‘s knapp wird: Weglassen/Verschieben unwichtiger Funktionen oder Qualitätseinbußen  Ziele: (1) Einhaltung des Termins, (1) Einhaltung des Budgets, (3) Qualität, (4) Vollständige Funktionalität  Meistens Festpreisprojekte  Großkunden haben Einkauf der entscheidet nach Preis (Annahme: alle Anbieter sind gleichwertig, Gegenargumentation schwer)
  • 14. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt14 Pro und Contra des klassischen Projektmanagements Contra Pro  Meinung/Anforderungen ändern verboten (teuer!)  „Software-Bürokratie“: zu viele Dokumente (Berichtswesen, Spezifikation, Architektur)  Kunde bekommt nicht, was er will, sondern was im Vertrag steht  Zu spätes Feedback vom Kunden  Zu spätes und damit teures Scheitern  Fördert überkandideltes Design („Chef-Architekten-Denkmäler“)  Macht keinen Spaß, nicht Menschen gerecht, vernachlässigt Kompetenzen der Entwickler  Hohe Effizienz, wenn das Umfeld stimmt  Bei wiederkehrenden Aufgaben und Projekten  Bei stabilen Umfeld Bedingungen  Bei fehlendem Zeitdruck  Ist einfach zu erlernen, kennt jeder  Traditionelle Hierarchien, Berichtswege und Prozesse werden eingehalten  Wenig Änderungsbedarf, da gelebte Praxis
  • 15. 15 CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt Und jetzt kommt „AGILE“!?
  • 16. Die Grundprinzipien der agilen Organisation sind einfach zu verstehen. (ganz vereinfacht ist es eine andere Art der Projektorganisation) CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt16 Learning Nr. 3
  • 17. http://agilemanifesto.org 17 CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt http://blog.crisp.se/wp-content/uploads/2016/10/Agile-poster-2016-ver10.pdf
  • 18. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt18 Agile Entwicklung: in kleinen Schritten zum Ergebnis  Enge Zusammenarbeit zwischen Kunden und Entwicklungsteams  Funktionsübergreifende, selbst- organisierende Entwicklungsteams  Schnell kundenrelevante Releases auf den Markt bringen mit frühem ROI (alle 2-3 Monate)  Kurze Iterationen gleichbleibender Länge (2–4 Wochen bei Scrum)  Priorisierung, Anpassung und Verfeinerung von Anforderungen vor jeder Iteration („inspect & adapt“)  Review umgesetzter Anforderungen am Ende jeder Iteration  Regelmäßige Reflexion im Team, Retrospektiven
  • 19. Scrum Methodik: Rollen und Sprints 19 CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt Product backlog Story 1 Story 2 Story 3 Story 4 Story 5 Story n … Product owner Sprint Backlog Story 1 Story 2 Daily scrum 2 – 4 Wochen Team Feature 1 Feature 2 Timeboxed sprint Sprint review Scrum master Product Owner (“Inputgeber”) Ermittelt, entwickelt und priorisiert Anforderungen des Product Backlogs. Gibt den fachlichen Input und Ist für den ROI verantwortlich. Scrum Master (“Dirigent”) Moderator und Team Coach. Verantwortlich für die Einhaltung der Scrum Regeln und die optimale Umsetzung des Scrum Prozesses. Team (“Umsetzer”) Eine interdisziplinäre Gruppe von 7+/-2 (Vollzeit-) Mitarbeitern, die sich selbst organisieren, um jede Iteration ein fertiges Inkrement zu liefern. Führungskraft (“Unterstützer”) Zieht sich aus dem Operativen zunehmend zurück wird zum Coach und „Servant Leader“ und kümmert sich vor allem um die Mitarbeiterentwicklung.
  • 20. KANBAN versus SCRUM 20 CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt - KANBAN - - SCRUM -  schlank ("lean") und agil  Durch das „Whiteboard“ entsteht Transparenz  Anforderungen werden in kleine Einheiten heruntergebrochen  Pull-System  begrenzen den WiP (work in progress)  fokussieren darauf, möglichst schnell und möglichst häufig releasefähige Software- Inkremente auszuliefern  basieren auf selbstorganisierenden Teams - Gemeinsamkeiten - weniger Regeln, Zielsetzung ist der gleichmäßige Fluss von Aufgaben, Vermeidung von Waste kurze Entwicklungs- zyklen mit festen Regeln, Meetings, Rollen und klaren Zielsetzungen (sog. Commitments)
  • 21. Unsere Company Boards (#company, #marketing, #finance, #personal, #callcenter, …) 21 CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt
  • 22. Die Zeiten von „Big Bangs“ und „Mega-Launches“ sind vorbei (… und es war hart, als eingefleischter Marketing- und Vermarktungsexperte sich diese Denkhaltung abzugewöhnen) CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt22 Learning Nr. 4
  • 23. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt23 Wasserfall vs. Agile: Die MVP Denkhaltung … Wasserfall Agile MVP (minimum viable product)
  • 24. Agile Methoden sind effektiver und effizienter! (gilt auf jeden Fall für STRATO) CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt24 Learning Nr. 5
  • 25. Auswirkungen agiler Organisation 25 CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt Waterfall: long delivery circles Agile: incremental delivery ROI Waterfall: boring Agile: always on Motivation Unternehmen  Mehr Output  Früherer Output  Höhere Effizienz  Mehr Flexibilität  Mehr Transparenz Mitarbeiter  Höhere Motivation  Mehr Verständnis  Mehr Verantwortung  Mehr Teamwork  Höherer Lieferdruck Kunde  Höhere Funktionalität  Mehr Neuigkeiten
  • 26. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt Unsere Phasen auf dem Weg zur agilen Organisation3 26
  • 27. Lass Deine Leute ausprobieren! (irgendjemand wird das Thema treiben wollen) CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt27 Learning Nr. 6
  • 28. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt28 Bitte anschnallen, los geht‘s – Rollercoaster First Drop … 2006 • „Irgendwann programmieren wir genau das, was sie vorgeben“ 2008 • Wasserfall funktioniert nicht – Mist und was nun? 2009 • Ah, was Neues auf dem Markt: Scrum • Erste Versuche das Management mit einzubeziehen: „Du, wir würden da gerne mal was ausprobieren …“ 2010 • Wir dürfen spielen, zumindest auf einer kleinen Wiese: 2 Scrum-Dev-Teams, 1 ProductOwner, 2 ScrumMaster • „Was macht ihr denn da?“ Es regt sich was, aber wir haben die Kapitäne nicht an Board, damn, zurück auf Los • Die anderen Mitarbeiter nehmen wir später mit
  • 29. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt29 … 2011: Fühlt sich doch alles super an … 2011 • Scrum ist super, dann wird die Technik jetzt agil. Das schreiben wir zur Sicherheit gleich mal in die Zielvereinbarungen. • Wir reden jetzt sogar serienmäßig miteinander - alle, die im Hause STRATO AGIL arbeiten, dolles Ding • Das Sahnehäubchen ist das für alle sichtbare Company Board mit Daily aller POs um 9:58 Uhr jeden Morgen
  • 30. Irgendwann musst Du als Vorstand offiziell zustimmen und zum Treiber werden! (… und auch den Betriebsrat ins Boot holen. NEIN, es ist keine Betriebsänderung!) CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt30 Learning Nr. 7
  • 31. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt31 … 2012 bis 2013: Der Vorstand greift ein … 2012 • Dann kommt auch noch eine ungefragte Vitaminspritze: neuer CEO! Der redet auf einmal von ……  Transparenz  monatlich stattfindenden Mitarbeiterversammlungen  Product & Project-Board  Company-Backlog 2013 • Vorstand ist im Pilotboot und stimmt zu, ein cross-funktionales Projekt-Team zu bilden – es klappt: in time und in budget… • Der neue CEO fegt gut: Wir räumen das Product & Project-Board nochmal auf • Wir müssen reden: Workshop mit dem Vorstand. Wo sollen die denn nun hängen, die POs?
  • 32. Agile Organisation muss Bestandteil der Aufbauorganisation werden! (… zumindest sollten die Scrum Master und die Product Owner irgendwo hingehören) CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt32 Learning Nr. 8
  • 33. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt33 2014 • Servant Leadership Training für alle FK • Vorstands-Workshop „Einführung ins agile Arbeiten“ • Leidensträger und Unverbesserliche auf der Agile HR Konferenz • Wir rücken näher zusammen. Da bahnt sich was Größeres an, ein Wort fällt häufiger „Transition“ • Wir sprechen beim Vorstand vor und vergessen das, was zählt: die Zahlen und zahlen drauf, aber steter Tropfen, Saat gesät 2015 • Eine Abteilung macht noch keinen Change, aber immerhin, die ScrumMaster werden ein eigenständiger Bereich • Präsentation Vision + Leit(d?)kultur durch Vorstand an alle Mitarbeiter • Der CFO setzt noch einen oben drauf: sein gesamter Bereich soll agil arbeiten - ausgerechnet die! Die Welt steht Kopf … „Agil“ wird ganz offiziell Bestandteil der STRATO- Unternehmenskultur …
  • 34. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt34 … Sky drive „straight to heaven“ 2016 • Kultur, Vision 2.0 – Inspect & adapt. We go for the extra mile. • Alle für einen, einer für alle: alle Führungskräfte bekommen die gleiche Zielvereinbarung, ob das gut geht? • Wir schöpfen Hoffnung und Wert und denken Strukturen neu • Wir machen vor nix Halt: Prämie und Leistungsbeurteilung werden entkoppelt - für alle Mitarbeiter
  • 35. Es geht auch „halbschwanger“ – wir setzen jetzt auf produktzentrierte Teams CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt35 Learning Nr. 9
  • 36. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt Von der Idee bis zum Livegang … (kann es heute lange dauern) PM Produkt Management PO Product Owner UX User Experience FE Frontend BE Backend QS Qualitäts- sicherung Raum 1 Raum 2 Raum 3 Raum 4 Raum 5 Raum 6 Produkte werden vorne eingekippt, und … … der gemeinsame Austausch ist sehr aufwändig (Meetings, Emails etc.) … alle müssen lange Wege gehen (räumliche Distanz). … Probleme fallen erst während der Entwicklung auf. … es entstehen Wartezeiten auf allen Ebenen. … Abhängigkeiten von anderen Projekten blockieren die Entwicklung. … am Ende wurde Unnötiges produziert, zu spät geliefert, viele sind frustriert und es wird nachgebessert. … der Kunde ist zu wenig im Fokus. 36
  • 37. Von der Idee bis zum Livegang … (bald eine gemeinsame Sache) QS PM PO UX BE Produktteam 1 FE Kunde SM CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt Produkte werden gemeinsam entwickelt… … in räumlicher Nähe. … fokussiert auf ein Kernprodukt. … mit Austausch auf allen Ebenen, zu jeder Zeit. … und Abhängigkeiten werden im Raum aufgelöst. … und auf Kundenbedürfnisse wird schnell reagiert. Q S P M P O U X B E F EK u n d e S M Q S P M P O UX B E F EKun de S M Produktteam 2 Q S P M P O U X B E F EK u n d e S M Q S PM P O UX B E F EKun de S M Q S P M P O U X B E F EK u n d e S M QS PM PO UX BE FE Kunde SM Produktteam 3 Produktteam 4 … 37
  • 38. Die „Agile Organisation“ ist nie fertig, sondern verändert sich, muss angepasst werden, benötigt Ihre Impulse (und sollte daher NICHT die Aufbauorganisation nicht wesentlich ändern) CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt38 Learning Nr. 10
  • 39. Agile Organisation hilft (nicht nur bei Softwareentwicklung und Startups) Sie müssen sich als CEO verändern, denn die Zeiten ändern sich auch! Lieber aktiv gestalten als überrollt werden. CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt39 ZUSAMMENFASSUNG
  • 40. Vielen Dank! CEO Gipfel 02/2017 - Dr. Christian Böing - STRATOs Agile Achterbahnfahrt40 Kontakt: Dr. Christian Böing boeing@strato.de www.strato.de