Gov Cloud – Der Weg in die transparente und sichere Cloud
Service Qualität als Instrument der Vertrauensbildung
Claudio Gi...
Agenda:
Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 2
 Ausgangslage: Die Vision der Gov Cloud
 Herausforderungen: Vertraue...
Ausgangslage: Die Gov Cloud Strategie
Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 3
Der Steuerungsausschuss eGovernment hat ...
Ausgangslage: Die Vision des Gov Cloud Markt
Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 4
Gov Cloud Markt
Service
Provider
...
Ausgangslage: das Eco-System
Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 5
Das Ökosystem des GovCloud Projektes kann dabei i...
Herausforderungen: Hemmnisse und Anforderungen an Service Provider
Diverse aktuelle Studien zeigen auf, welche Hemmnisse K...
Herausforderungen: Vertrauen zwischen Kunde und Dienstleister als Voraussetzung
Wie kann ein entsprechendes Grundvertrauen...
Voraussetzungen des Gov-Umfeldes
Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 8
Gov Cloud Markt
Service
Provider
Kunde
SaaS
P...
Voraussetzungen des Gov-Umfeldes
Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 9
Gov Cloud Markt
Service
Provider
Kunde
SaaS
P...
Voraussetzungen des Gov-Umfeldes
Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 10
Gov Cloud Markt
Service
Provider
Kunde
SaaS
...
Voraussetzungen des Gov-Umfeldes
Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 11
Gov Cloud Markt
Service
Provider
Kunde
SaaS
...
Der Gov Cloud Ansatz: die Cloud Service Qualität
Quelle: Booz & Company 2012
Allgemeine Kriterien für die Cloud Service Qu...
Der Gov Cloud Ansatz: Bewertung der CSQ als Instrument zur Vertrauensbildung
Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 13
...
Der Gov Cloud Ansatz: Info- und Service Plattform
Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 14
Für das Gov Cloud Projekt w...
ServiceQualitätderAngebote
Zeit
Der Gov Cloud Ansatz: Beurteilung der CSQ
Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 15
Zie...
ServiceQualitätderAngebote
Stufe der Qualitätsprüfung
Projekt Charta Self-Assessment Zertifizierung
Der Gov Cloud Ansatz: ...
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW
Hochschule für Wirtschaft
Institut für Wirtschaftsinformatik
Claudio Giovanoli
wissens...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Swiss Cloud Conference 2014: GovCloud - der Weg in die transparente und sichere Cloud

695 Aufrufe

Veröffentlicht am

Referat von Herr Felix Honegger, Cordys Switzerland AG, im Rahmen der Swiss Cloud Conference an der topsoft 2014 in Zürich.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
695
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
204
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Swiss Cloud Conference 2014: GovCloud - der Weg in die transparente und sichere Cloud

  1. 1. Gov Cloud – Der Weg in die transparente und sichere Cloud Service Qualität als Instrument der Vertrauensbildung Claudio Giovanoli Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing Hochschule für Wirtschaft, Institut für Wirtschaftinformatik, Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) Swiss Cloud Conference 2014 07. Mai 2014
  2. 2. Agenda: Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 2  Ausgangslage: Die Vision der Gov Cloud  Herausforderungen: Vertrauensbildung  Voraussetzungen des Gov-Umfeldes  Der Gov Cloud Ansatz
  3. 3. Ausgangslage: Die Gov Cloud Strategie Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 3 Der Steuerungsausschuss eGovernment hat am 25. Oktober 2012 die „Cloud Computing Strategie der Schweizer Behörden 2012 – 2020“ und den dazugehörigen Massnahmenkatalog verabschiedet. Die allgemeinen Ziele dieser Strategie sind dabei : • Die Behörden von Bund, Kantonen und Gemeinden können Cloud-Angebote einfach und ohne grossen Aufwand evaluieren. • Die Behörden sind sensibilisiert für die Risiken des Cloud-Einsatzes und können beurteilen, ob ein Angebot ihre Sicherheitsanforderungen erfüllt. • Sie nutzen schrittweise die Möglichkeiten, um ihre Effizienz und Effektivität zu steigern und die Kosten zu minimieren. • Die IKT-Leistungserbringer verfügen über das nötige Know-how, um selbst Cloud- Dienste zu nutzen, bereitzustellen und ihre Kunden bei der Auswahl von Cloud-Diensten zu beraten.
  4. 4. Ausgangslage: Die Vision des Gov Cloud Markt Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 4 Gov Cloud Markt Service Provider Kunde SaaS PaaS IaaS Network weitere Schweizer Behörden: 8 Departemente 38 Bundesämter 26 Kantone 241 Kantonale Verwaltungen 2600 Gemeinden
  5. 5. Ausgangslage: das Eco-System Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 5 Das Ökosystem des GovCloud Projektes kann dabei in folgende verschiedene Bereiche heruntergebrochen werden:
  6. 6. Herausforderungen: Hemmnisse und Anforderungen an Service Provider Diverse aktuelle Studien zeigen auf, welche Hemmnisse Kunden davon abhalten Cloud Services zu nutzen und welche Anforderungen aus Kundensicht an Cloud Service Provider gestellt werden. Quelle: techConsult 2013 Quelle: Booz & Company 2012 Quelle: techConsult 2013 Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 6
  7. 7. Herausforderungen: Vertrauen zwischen Kunde und Dienstleister als Voraussetzung Wie kann ein entsprechendes Grundvertrauen zwischen den Kunden und Providern in kürzester Zeit sichergestellt werden? Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 7
  8. 8. Voraussetzungen des Gov-Umfeldes Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 8 Gov Cloud Markt Service Provider Kunde SaaS PaaS IaaS Network weitere Schweizer Behörden: 8 Departemente 38 Bundesämter 26 Kantone 241 Kantonale Verwaltungen 2600 Gemeinden Vertrauenswürdigkeit
  9. 9. Voraussetzungen des Gov-Umfeldes Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 9 Gov Cloud Markt Service Provider Kunde SaaS PaaS IaaS Network weitere Schweizer Behörden: 8 Departemente 38 Bundesämter 26 Kantone 241 Kantonale Verwaltungen 2600 Gemeinden Vertrauenswürdigkeit Transparenz
  10. 10. Voraussetzungen des Gov-Umfeldes Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 10 Gov Cloud Markt Service Provider Kunde SaaS PaaS IaaS Network weitere Schweizer Behörden: 8 Departemente 38 Bundesämter 26 Kantone 241 Kantonale Verwaltungen 2600 Gemeinden Vertrauenswürdigkeit Transparenz Interoperabilität
  11. 11. Voraussetzungen des Gov-Umfeldes Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 11 Gov Cloud Markt Service Provider Kunde SaaS PaaS IaaS Network weitere Schweizer Behörden: 8 Departemente 38 Bundesämter 26 Kantone 241 Kantonale Verwaltungen 2600 Gemeinden Vertrauenswürdigkeit Transparenz Interoperabilität Sicherheit
  12. 12. Der Gov Cloud Ansatz: die Cloud Service Qualität Quelle: Booz & Company 2012 Allgemeine Kriterien für die Cloud Service Qualität (CSQ) Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 12
  13. 13. Der Gov Cloud Ansatz: Bewertung der CSQ als Instrument zur Vertrauensbildung Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 13 Unter der weiteren Berücksichtigung, dass bei Cloud Services die Partnerstabilität und die Nutzbarkeit wichtig sind, kommen noch die Elemente Service-Provider, Implementierbarkeit und Schulung dazu. Somit setzen sich die Bewertungskriterien wie folgt zusammen: Kundenkriterien für die Auswahl eines Cloud Service Providers als Basis • Service Provider Vertrag und • Service Level Vereinbarungen • Gesetze und Regulatoren • Sicherheit und Datenschutz • Anwendung bezogene Services (SaaS, PaaS und IaaS), und Schnittstellen (Interoperabilität) • Betriebsprozesse • Infrastruktur Rechenzentrum • Implementierung und Schulung Eine unabhängige Beurteilung der Dienstleister und derer Dienstleistungen, beispielsweise durch eine Zertifizierung, kann als Grundlage für den Vertrauensaufbau genutzt werden.
  14. 14. Der Gov Cloud Ansatz: Info- und Service Plattform Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 14 Für das Gov Cloud Projekt wird dabei eine drei stufige Vorgehensweise geprüft.
  15. 15. ServiceQualitätderAngebote Zeit Der Gov Cloud Ansatz: Beurteilung der CSQ Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 15 Ziel der Cloud Service Qualitätsbeurteilung ist es, die gesamte Qualität und somit auch der Sicherheit der Angebote mit dem Lauf der Zeit zu verbessern. Damit eine grösste mögliche Transparenz über die Einhaltung der Anforderungen gewährleistet werden kann, wird eine drei stufige Vorgehensweise in Betracht gezogen.
  16. 16. ServiceQualitätderAngebote Stufe der Qualitätsprüfung Projekt Charta Self-Assessment Zertifizierung Der Gov Cloud Ansatz: das drei Stufen Model der Gov Cloud Bestätigung der Cloudfähigkeit durch den Provider Tool gestützte Selbstbeurteilung der Service Qualität Externe Beurteilung der Service Qualität Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW 16 Infoplattform Serviceplattform Serviceplattform
  17. 17. Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Wirtschaft Institut für Wirtschaftsinformatik Claudio Giovanoli wissenschaftlicher Mitarbeiter Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing T +41 62 957 22 81 (Direkt) claudio.giovanoli@fhnw.ch http://www.fhnw.ch/wirtschaft/iwi/kompetenzschwerpunkte/ Kontakt Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing FHNW

×