SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Copyright by SPIRIT/21
SPIRIT4M –
Enterprise Mobile Device Management
im Griff
26.05.2014
Copyright by SPIRIT/21
SPIRIT/21 stellt sich vor
26.05.2014 2
 Unternehmensgründung 1998
 Zentrale in Böblingen
 Außengesellschaften in der Schweiz
und Österreich
 Top 10 der deutschen IT-Dienstleister
 International ausgerichtetes
Beratungs- und
Dienstleistungsunternehmen
 Umsatz ca. 70 Mio. €
 800+ Mitarbeiter
Copyright by SPIRIT/21
SPIRIT/21 – Wo wir unterwegs sind…
26.05.2014 3
Copyright by SPIRIT/21
SPIRIT/21 AG | Otto-Lilienthal-Straße 36 | 71034 Böblingen
426.05.2014
Mobil: +49 172 629 6380
E-Mail: rbriegel@spirit21.com
Internet: www.spirit21.com
Ralph Briegel
Lead Software Architect Business Solutions
Copyright by SPIRIT/21
Inhalte
26.05.2014 5
Mobile Device Management1
Business Cases2
Unsere Lösung3
Insights4
System und Module5
Service6
7
8
Gründe für SPIRIT4M7
8 SPIRIT/21 auf der topsoft
Copyright by SPIRIT/21
Inhalte
26.05.2014 6
Mobile Device Management1
Business Cases2
Unsere Lösung3
Insights4
System und Module5
Service6
7
8
Gründe für SPIRIT4M7
8 SPIRIT/21 auf der topsoft
Copyright by SPIRIT/21
Mobile Prozesse…
26.05.2014 7
… definieren Geschäftsfelder neu:
70% of mobile professionals will
conduct their work on personal
smart devices by 2018.
„
„
http://www.gartner.com/technology/topics/Quelle Gartner, 11.12.2013:
1
Copyright by SPIRIT/21
Herausforderungen durch mobile Endgeräte1
26.05.2014 8
 Zentrale Administration von unterschiedlichen mobilen Geräten:
• Installationsunterstützung
• Passwortrücksetzung
• Problembehandlung
 Umsetzung von Security-Policies auf den Geräten:
• Passwortrichtlinien
• Verschlüsselung
• Integrität des Betriebssystems
• Verbindungskonfiguration
 Ferngesteuertes Löschen von Daten z.B. bei gestohlenen Geräten.
 Trennung zwischen privatem und beruflichem Inhalten bei „BYOD“-
Geräten
 Analyse des Nutzungsverhaltens:
• Adaptionsgeschwindigkeit bei Softwareupdates
• Tarifoptimierung bei Datennutzung im Ausland
• Application Compliance
Copyright by SPIRIT/21
Mobile Device Management1
26.05.2014 9
1. Der Anwender informiert sich über die vom Unternehmen
angebotene Zugriffslösung für sein mobiles Endgerät.
2. Der UHD-Mitarbeiter legt einen Nutzer-Account mit Verbindung zu
den bestehenden PIM-Daten im MDM-System an.
3. Die Zugangsdaten werden vom UHD-Mitarbeiter dem Anwender
übermittelt.
4. Der Anwender lädt sich die MDM-App aus dessen jeweiligen App-
Store.
5. Der Anwender gibt seine Zugangsdaten ein.
6. Die MDM-App richtet das Smartphones mit den entsprechenden
Policies ein.
7. Unternehmens-Apps werden automatisch installiert.
8. Die Unternehmenszentrale liest den Status des Gerätes über
Fernzugriff aus.
9. Der Anwender nutzt ein Self-Service-Portal um sein vergessenes
Passwort zurückzusetzen.
Typische Beispielvorgänge1.2
Copyright by SPIRIT/21
Inhalte
26.05.2014 10
Mobile Device Management1
Business Cases2
Unsere Lösung3
Insights4
System und Module5
Service6
7
8
Gründe für SPIRIT4M7
8 SPIRIT/21 auf der topsoft
Copyright by SPIRIT/21
Einsparpotentiale (direkte Kosten)2
26.05.2014 11
Typische Szenarien
Von den 5.700 MobileIron Anwendern waren 500 (9%) seit mehr als 90
Tagen nicht mehr eingeloggt.
Durch die Freisetzung ungenutzter Accounts wurden Lizenz- und
Supportkosten in Höhe von 34.500 € für neue Nutzer gespart.
Bei 1.500 Mitarbeitern fallen pro Tag ca. 30 Supportanfragen (2%)
(Passwortrücksetzungen, Unterstützung bei der Einrichtung, Probleme beim
Synchronisieren, Meldung eines gestohlenes Geräts etc.) an. Die
Bearbeitungszeit ist oftmals Geschäftskritisch und sollte 24/7 betragen.
Durch eine Automatisierung des Supports konnte man 2 zusätzliche UHD-
Mitarbeiter und damit mehr als 70.000 € pro Jahr einsparen.
840 (12%) von 7.000 Geschäftsanwendern nutzen nach Ihren Nutzungsgewohnheiten
einen zu teuren Mobilfunktarif (z.B. fehlendes oder unnötiges Auslandsdatenroaming)
Durch eine Nutzungsanalyse konnte man durch Tarifanpassungen mehr als
50.000 € Mobilfunkkosten pro Jahr einsparen.
2.1
Copyright by SPIRIT/21
Einsparpotentiale (indirekte Kosten)2
26.05.2014 12
Gefahrenabwehr und Qualitätssicherung
Transparenz über die Gefährdungslage durch veraltete Firmware:
 Datendiebstahl (gestohlenes Betriebs- und Produkt-Know-How)
 Arbeitsausfälle und Folgekosten durch Schadbefall (Viren, Würmer, Denial-of-Service-
Angriffe)
 Imageschaden durch veröffentlichte Betriebsgeheimnisse
Aktives Managen der Gefährdungslage durch Kontaktierung der Mitarbeiter und/oder
Ausschluss unsicher Geräte.
Reduzierung von Non-Compliant Software (z.B. „Angry Birds“):
 Vermeidung der missbräuchlichen Nutzung von Arbeitsmaterialien und
einhergehender Arbeitsausfälle
 Reduzierung von Folgekosten durch Schadbefall (Viren, Würmer,
Spionageanwendungen etc.)
Reporting über Gerätestatus und Nutzungsverhalten:
 KPIs für KVP
 Maßzahlen für strategische IT-Entscheidungen (z.B. eigene App-Strategie)
 Maßzahlen für sicherheitsrelevante Entscheidungen
 Bestands- und Verlaufsreports
2.2
Copyright by SPIRIT/21
Inhalte
26.05.2014 13
Mobile Device Management1
Business Cases2
Unsere Lösung3
Insights4
System und Module5
Service6
7
8
Gründe für SPIRIT4M7
8 SPIRIT/21 auf der topsoft
Copyright by SPIRIT/21
Modular MDM - Cockpit & Portal3
26.05.2014 14
Zusammenführung der MDM-Services von verschiedenen
Anbietern (Good, MobileIron, Blackberry…) in einer einzigen Web-
Anwendung.
 Zentrales Self-Service-Portal für alle MDM-Dienste
 Ausgefeiltes Reporting über alle MDM-Dienste;
individuell anpassbar (z.B. Erkennung von „unused devices“)
 Helpdesk-Modul
 Einteilung von Benutzergruppen und detaillierte Berechtigungen
(z.B. VIP-Gruppe)
 Zeitgemäße und effektive Oberfläche
 Modular und Erweiterbar
Was leistet unsere Lösung?3.1
Alleinstellungsmerkmal
Vorteile
Copyright by SPIRIT/21
Systemarchitektur - Module3
26.05.2014 15
Exchange
ActiveSync
MobileIron
Webservice
BlackBerry
Webservice
ServiceZoneWeb-Zone
Data Access
Service
SQL-Server
DataBaseZone
SQL Server
Reporting
Services
WebAPI
WebService
Reporting
Service
HTML 5
Web-Page
Universal
Web-Client
Mobile
App
Hybrid Mobile
App
Windows
Client
Rich Client
Application
Future
Webservice
ActiveSync
Data
ConnectorTrigger
Self-Service / UHD
Management
iOS
Android
WP 8
IE 8
Firefox
Chrome
Safari
SL
WPF
Forms
REST
LDAP / AD
G
Webservices
DLL
https (443)
http (80)
https (443)
DLL
https (443)
DLL
DLL
DLL
Link
1435
1435
https (443) https (443) https (443)
http (80)
https (443)
Future
Webservice
1 2
3
4
5
6
Good
Webservice
Good
Data
Connector
DLL
https (443)
7
BlackBerry
Data
Connector
MobileIron
Data
Connector
9
8
MI
MI
AS
Copyright by SPIRIT/21
Exkurs: Data Access Service
UHD optimierter modaler Datenzugriffsdienst
3
3.2
26.05.2014 16
Data
Connector
External
Webservice
Life Data
Timestamp
Dependent
Request
SQL-
Server
Data Access
WebServices Imediate Response
Request Response
Request
Update: Single User Data
Delayed Response
Request
1 Unverzügliche Abfrage der gespeicherten Daten des letzten Gesamtabrufs
Parallele Abfrage und Aktualisierung eines Datensatz aus den Webservice Daten2
1
2
Copyright by SPIRIT/21
Exkurs: Data Access Service
Gefilterte Historisierung und Logging der Änderungen
3
3.3
26.05.2014 17
Data
Connector
External
Webservice
Data
Connector
External
Webservice
Data
Connector
External
Webservice
Store Tables
Import Tables
History Tables
Log Tables
Filter
Change: Delete
Change: Update
Change: Insert
Life Data
Life Data
Trigger
Data Import Schema
Primary Key Comparison Log Data Changes
Black- & Whitelist Filter
Copyright by SPIRIT/21
Exkurs: Data Access Service
Funktionale und datenbasierte Freigabe
3
3.4
26.05.2014 18
Copyright by SPIRIT/21
Inhalte
26.05.2014 19
Mobile Device Management1
Business Cases2
Unsere Lösung3
Insights4
System und Module5
Service6
7
8
Gründe für SPIRIT4M7
8 SPIRIT/21 auf der topsoft
Copyright by SPIRIT/21
Self-Service - Anmeldung4
26.05.2014 20
4.1
Copyright by SPIRIT/21
Self-Service - Ansicht erstes Gerät4
26.05.2014 21
4.2
Copyright by SPIRIT/21
Self-Service - Ansicht zweites Gerät4
26.05.2014 22
4.3
Copyright by SPIRIT/21
User Help Desk - Suchfunktion4
26.05.2014 23
4.4
Copyright by SPIRIT/21
User Help Desk - Detailansicht4
26.05.2014 24
4.5
Copyright by SPIRIT/21
Report - Auswahl4
26.05.2014 25
4.6
Copyright by SPIRIT/21
Report - Gerätespezifisch4
26.05.2014 26
4.7
Copyright by SPIRIT/21
Report - Voransicht4
26.05.2014 27
4.8
Copyright by SPIRIT/21
Administration - Systembenutzer4
26.05.2014 28
4.9
Copyright by SPIRIT/21
Administration - Reportkonfigurator4
26.05.2014 29
4.10
Copyright by SPIRIT/21
Administration - Systembenutzerdetails4
26.05.2014 30
4.11
Copyright by SPIRIT/21
Administration - Systemverwaltung4
26.05.2014 31
4.12
Copyright by SPIRIT/21
Freigabeworkflow4
26.05.2014 32
4.13
Copyright by SPIRIT/21
Systeminformationen4
26.05.2014 33
4.14
Copyright by SPIRIT/21
Inhalte
26.05.2014 34
Mobile Device Management1
Business Cases2
Unsere Lösung3
Insights4
System und Module5
Service6
7
8
Gründe für SPIRIT4M7
8 SPIRIT/21 auf der topsoft
Copyright by SPIRIT/21
System und Module5
26.05.2014 35
REST
WebService
Data
Access
Service
Reporting
Service
Good
Data
Connector
BlackBerry
Data
Connector
MobileIron
Data
Connector
Web-Service
Interface 1)
Komponente für
Datenzugriff 1)
Reporting
Komponente 2)
Schnittstellenkomponente
für BlackBerry Dienste 3)
Schnittstellenkomponente
für MobileIron 3)
Schnittstellenkomponente
für Good 3)
Mobile App für iOS, Android
und Windows Phone 4)
1) Wird vom Basissystem benötigt
2) Ist optional zu Teil 1) erhältlich
3) Mind. eine Komponente wird zum Betrieb von 1) benötigt
4) Ist optional zu Teil 1) und 2) erhältlich
Einzelmodule mit Systemabhängigkeiten
HTML 5
Frontend
Web-Browser
Application 4)
1
3
4
5
Hybrid
Mobile App
2
ActiveSync
Data
Connector
Schnittstellenkomponente
für Exchange/ActiveSync 3)
6
7
8
9
5.1
Copyright by SPIRIT/21
Inhalte
26.05.2014 36
Mobile Device Management1
Business Cases2
Unsere Lösung3
Insights4
System und Module5
Service6
7
8
Gründe für SPIRIT4M7
8 SPIRIT/21 auf der topsoft
Copyright by SPIRIT/21
Ist es ein Produkt?6
26.05.2014 37
Das Modulare Device Management Cockpit & Portal (als Teil des
SPIRIT4M Lösungsportfolios) wird als Festpreis angeboten.
Es ist kein „Produkt“, jedoch eine je nach Kundenumgebung zwischen
60% und 80% wiederverwendbare Lösung.
Folgende Tätigkeiten werden jeweils Kundenindividuell durchgeführt:
 Anpassung der Oberfläche an CI Vorgaben des Kunden
 Installation und Konfiguration des Anwendungsservers und der
Datenbank in einer Test- und Produktivversion
 Konfiguration und Test der MDM-Serververbindungsdaten
 Authentifizierungsschnittstelle
 Schnittstelle für den Import der Anwenderdaten
 Mapping der Anwenderdaten mit den Daten des MDM-Systems
 Konfiguration der Systemeinstellungen (u.a. Berechtigungsgruppen,
Begriffe, Texte, Links, E-Mail-Templates, Adress-Daten,
Lastverteilungsregeln, Policies etc.)
 Anpassung individueller Reports und Export Templates.
Copyright by SPIRIT/21
Inhalte
26.05.2014 38
Mobile Device Management1
Business Cases2
Unsere Lösung3
Insights4
System und Module5
Service6
7
8
Gründe für SPIRIT4M7
8 SPIRIT/21 auf der topsoft
Copyright by SPIRIT/21
Gründe für SPIRIT4M7
26.05.2014 39
 Zusammenführung mehrerer Dienste in einem System
 Verlagerung von Aufgaben auf die Anwender
(Self-Service-Portal)
 Aufdecken von Potenzialen über das Reporting
 Prozessautomatisierung (Anlage, Freigabe, Eskalation etc.)
 Unabhängigkeit vom MDM-Anbieter
 Austauschbare Konnektoren zur Anbindung der MDM-Dienste
 Individuell anpassbar (Erscheinungsbild, Reports,
funktionale Erweiterungen)
 Hohe Flexibilität
7.1
Kosteneinsparung
Investitionssicherheit
Copyright by SPIRIT/21
Gründe für SPIRIT4M7
26.05.2014 40
 Detailliertes Berechtigungssystem auf Daten und Funktionsebene
 Zugriffsrestriktion im Helpdesk
 Definition eigener Berichte und Export in ein bereitgestelltes Excel
Template
 Lastverteilung beim Einsatz mehrerer MDM-Server
 Zusatznutzen für die Anwender im Self-Service
 Durchgängig einfache und moderne Oberfläche im Flat-Style
 Angepasst an das CI des Kunden
 Integration in ein bestehendes Back-End
 Anbindung an bestehende Benutzerverwaltung (LDAP/AD)
 Schnelle Bestandsdatenanzeige mit automatisch nachfolgender
Live-Datenabfrage
 Optionale mobile Anwendung
7.2
Funktionen
Akzeptanz
Copyright by SPIRIT/21
Gründe für SPIRIT4M7
26.05.2014 41
 Selbsterklärendes Service-Portal unabhängig vom
darunterliegenden System
 Quartalsweise Updates zur Unterstützung neuster MDM-Versionen
 Kontinuierliche Weiterentwicklung
 Individuelle Anpassungen/Erweiterungen in bestehende
Geschäftsprozesse bzw. Integration in eine vorhandene
Infrastruktur
 Möglichkeit der Betriebsübernahme mit 1st, 2nd und 3rd Level
Support
 Optionaler Hosting Service
7.3
Zukunftsfähigkeit
Services
Copyright by SPIRIT/21
Inhalte
26.05.2014 42
Mobile Device Management1
Business Cases2
Unsere Lösung3
Insights4
System und Module5
Service6
7
8
Gründe für SPIRIT4M7
8 SPIRIT/21 auf der topsoft
Copyright by SPIRIT/21
SPIRIT/21 auf der topsoft8
26.05.2014 43
 Standnummer: 43 e
 Unsere Referate:
Mittwoch 7.5.2014
14:30 - 15:00 Uhr Reinhold Mayr Datenmanagement 2.0:
Active Data Management (ADM)
Donnerstag 8.5.2014
09:30 - 10:00 Uhr Markus Thiel Operational Intelligence aus der Cloud
11:30 - 12:00 Uhr Ralph Briegel SPIRIT4M – Enterprise Mobile Device Management
im Griff
14:00 - 14:30 Uhr Martin Bagsik Die Nadel im Heuhaufen finden mit der SIEM Technologie

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

7 días en el mundo del arte
7 días en el mundo del arte7 días en el mundo del arte
7 días en el mundo del arte
Raul Jaggerjack
 
Information booklet pi players' agents
Information booklet pi players' agentsInformation booklet pi players' agents
Information booklet pi players' agents
Michael Hart
 
Real Estate Executive Coverstory
Real Estate Executive CoverstoryReal Estate Executive Coverstory
Real Estate Executive Coverstory
alolli
 

Andere mochten auch (13)

tyre_protector_safety_data_eng
tyre_protector_safety_data_engtyre_protector_safety_data_eng
tyre_protector_safety_data_eng
 
SEOGuardian - Centros de Reproducción Asistida - Informe SEO y SEM
SEOGuardian - Centros de Reproducción Asistida - Informe SEO y SEMSEOGuardian - Centros de Reproducción Asistida - Informe SEO y SEM
SEOGuardian - Centros de Reproducción Asistida - Informe SEO y SEM
 
7 días en el mundo del arte
7 días en el mundo del arte7 días en el mundo del arte
7 días en el mundo del arte
 
Information booklet pi players' agents
Information booklet pi players' agentsInformation booklet pi players' agents
Information booklet pi players' agents
 
TvGlitch Ep1 Guión literario
TvGlitch Ep1 Guión literarioTvGlitch Ep1 Guión literario
TvGlitch Ep1 Guión literario
 
Declaración de creencias de la ciencia divina
Declaración de creencias de la ciencia divinaDeclaración de creencias de la ciencia divina
Declaración de creencias de la ciencia divina
 
Busca Corp | Negocios sin Fronteras por Ramón Toledo
Busca Corp | Negocios sin Fronteras por Ramón ToledoBusca Corp | Negocios sin Fronteras por Ramón Toledo
Busca Corp | Negocios sin Fronteras por Ramón Toledo
 
Presentación
PresentaciónPresentación
Presentación
 
Mould catalogue of sinomould
Mould catalogue of sinomouldMould catalogue of sinomould
Mould catalogue of sinomould
 
Presentación Alberto Vega - eRetail Day México 2014
Presentación Alberto Vega - eRetail Day México 2014 Presentación Alberto Vega - eRetail Day México 2014
Presentación Alberto Vega - eRetail Day México 2014
 
Real Estate Executive Coverstory
Real Estate Executive CoverstoryReal Estate Executive Coverstory
Real Estate Executive Coverstory
 
Arquitectura siglo XXI Europa Ana Lucia
Arquitectura siglo XXI Europa Ana LuciaArquitectura siglo XXI Europa Ana Lucia
Arquitectura siglo XXI Europa Ana Lucia
 
Analisis Carratu
Analisis CarratuAnalisis Carratu
Analisis Carratu
 

Ähnlich wie Spirit4M - Entreprise Mobile Device Management im Griff

03_Matthias.ppt
03_Matthias.ppt03_Matthias.ppt
03_Matthias.ppt
Sumba003
 
Splunk corporate overview German 2012
Splunk corporate overview German 2012Splunk corporate overview German 2012
Splunk corporate overview German 2012
jenny_splunk
 

Ähnlich wie Spirit4M - Entreprise Mobile Device Management im Griff (20)

Datenmanagement 2.0: Active Datamanagement (ADM)
Datenmanagement 2.0: Active Datamanagement (ADM)Datenmanagement 2.0: Active Datamanagement (ADM)
Datenmanagement 2.0: Active Datamanagement (ADM)
 
Operational Intelligence aus der cloud
Operational Intelligence aus der cloudOperational Intelligence aus der cloud
Operational Intelligence aus der cloud
 
PLM Open Hours - Einsatzbeispiele von Business Productivity Apps
PLM Open Hours - Einsatzbeispiele von Business Productivity AppsPLM Open Hours - Einsatzbeispiele von Business Productivity Apps
PLM Open Hours - Einsatzbeispiele von Business Productivity Apps
 
Die Nadel im Heuhaufen finden mit der SIEM Technologie
Die Nadel im Heuhaufen finden mit der SIEM TechnologieDie Nadel im Heuhaufen finden mit der SIEM Technologie
Die Nadel im Heuhaufen finden mit der SIEM Technologie
 
Erfolgsprizipien der Smart Maintenance
Erfolgsprizipien der Smart MaintenanceErfolgsprizipien der Smart Maintenance
Erfolgsprizipien der Smart Maintenance
 
PLM Open Hours - So profitieren Sie von IoT
PLM Open Hours - So profitieren Sie von IoTPLM Open Hours - So profitieren Sie von IoT
PLM Open Hours - So profitieren Sie von IoT
 
Swisscom runs SAP Lumira
Swisscom runs SAP LumiraSwisscom runs SAP Lumira
Swisscom runs SAP Lumira
 
Splunk Webinar: Machine Learning mit Splunk
Splunk Webinar: Machine Learning mit SplunkSplunk Webinar: Machine Learning mit Splunk
Splunk Webinar: Machine Learning mit Splunk
 
Welchen Innovationsbeitrag leistet eine moderne Integrationsplattform
Welchen Innovationsbeitrag leistet eine moderne Integrationsplattform Welchen Innovationsbeitrag leistet eine moderne Integrationsplattform
Welchen Innovationsbeitrag leistet eine moderne Integrationsplattform
 
Studie - SHUK 4.0: Neue Trends im Standardsoftwaremarkt
Studie - SHUK 4.0: Neue Trends im StandardsoftwaremarktStudie - SHUK 4.0: Neue Trends im Standardsoftwaremarkt
Studie - SHUK 4.0: Neue Trends im Standardsoftwaremarkt
 
03_Matthias.ppt
03_Matthias.ppt03_Matthias.ppt
03_Matthias.ppt
 
Die Experton Big Data Studie und Splunk
Die Experton Big Data Studie und SplunkDie Experton Big Data Studie und Splunk
Die Experton Big Data Studie und Splunk
 
PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...
PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...
PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...
 
Mobile Device Management mit Windows Intune und SCMM, Part 2
Mobile Device Management mit Windows Intune und SCMM, Part 2Mobile Device Management mit Windows Intune und SCMM, Part 2
Mobile Device Management mit Windows Intune und SCMM, Part 2
 
Splunk corporate overview German 2012
Splunk corporate overview German 2012Splunk corporate overview German 2012
Splunk corporate overview German 2012
 
Digitalisierungsoffensive Versicherungen: Schadensprozesse
Digitalisierungsoffensive Versicherungen: SchadensprozesseDigitalisierungsoffensive Versicherungen: Schadensprozesse
Digitalisierungsoffensive Versicherungen: Schadensprozesse
 
IT-Architektur für Digital Commerce
IT-Architektur für Digital CommerceIT-Architektur für Digital Commerce
IT-Architektur für Digital Commerce
 
IBM Developer Days: Industrie 4.0
IBM Developer Days: Industrie 4.0IBM Developer Days: Industrie 4.0
IBM Developer Days: Industrie 4.0
 
Digitalisierung leicht gemacht - Keynote
Digitalisierung leicht gemacht - KeynoteDigitalisierung leicht gemacht - Keynote
Digitalisierung leicht gemacht - Keynote
 
Webinar: BigData - Vom Hype zum Nutzen
Webinar: BigData - Vom Hype zum NutzenWebinar: BigData - Vom Hype zum Nutzen
Webinar: BigData - Vom Hype zum Nutzen
 

Mehr von topsoft - inspiring digital business

Mehr von topsoft - inspiring digital business (20)

BOARD: Predictive Analytics, Advanced Budgeting
BOARD: Predictive Analytics, Advanced BudgetingBOARD: Predictive Analytics, Advanced Budgeting
BOARD: Predictive Analytics, Advanced Budgeting
 
topsoft 2015 | Aussteller-Einladung
topsoft 2015 | Aussteller-Einladungtopsoft 2015 | Aussteller-Einladung
topsoft 2015 | Aussteller-Einladung
 
Swiss Cloud Conference 2014: Wachstum und Herausforderung im Mittelstand meis...
Swiss Cloud Conference 2014: Wachstum und Herausforderung im Mittelstand meis...Swiss Cloud Conference 2014: Wachstum und Herausforderung im Mittelstand meis...
Swiss Cloud Conference 2014: Wachstum und Herausforderung im Mittelstand meis...
 
Swiss Cloud Conference 2014: Tesla Motors - verbunden mit der Zukunft des Aut...
Swiss Cloud Conference 2014: Tesla Motors - verbunden mit der Zukunft des Aut...Swiss Cloud Conference 2014: Tesla Motors - verbunden mit der Zukunft des Aut...
Swiss Cloud Conference 2014: Tesla Motors - verbunden mit der Zukunft des Aut...
 
Swiss Cloud Conference 2014: Next Generation Cloud Security
Swiss Cloud Conference 2014: Next Generation Cloud SecuritySwiss Cloud Conference 2014: Next Generation Cloud Security
Swiss Cloud Conference 2014: Next Generation Cloud Security
 
Swiss Cloud Conference 2014: GovCloud - der Weg in die transparente und siche...
Swiss Cloud Conference 2014: GovCloud - der Weg in die transparente und siche...Swiss Cloud Conference 2014: GovCloud - der Weg in die transparente und siche...
Swiss Cloud Conference 2014: GovCloud - der Weg in die transparente und siche...
 
Swiss Cloud Conference 2014: Einleitung
Swiss Cloud Conference 2014: EinleitungSwiss Cloud Conference 2014: Einleitung
Swiss Cloud Conference 2014: Einleitung
 
Swiss Cloud Conference 2014: die Folgen des Konkurses des Cloud Anbieters
Swiss Cloud Conference 2014: die Folgen des Konkurses des Cloud AnbietersSwiss Cloud Conference 2014: die Folgen des Konkurses des Cloud Anbieters
Swiss Cloud Conference 2014: die Folgen des Konkurses des Cloud Anbieters
 
Swiss Cloud Conference 2014: Was unterscheidet ein Cloud Service vom Outsourcing
Swiss Cloud Conference 2014: Was unterscheidet ein Cloud Service vom OutsourcingSwiss Cloud Conference 2014: Was unterscheidet ein Cloud Service vom Outsourcing
Swiss Cloud Conference 2014: Was unterscheidet ein Cloud Service vom Outsourcing
 
Self Service BI mit Qlik View
Self Service BI mit Qlik ViewSelf Service BI mit Qlik View
Self Service BI mit Qlik View
 
Salesforce.com mit Lokal gespeicherten Daten. Aber sicher!
Salesforce.com mit Lokal gespeicherten Daten. Aber sicher!Salesforce.com mit Lokal gespeicherten Daten. Aber sicher!
Salesforce.com mit Lokal gespeicherten Daten. Aber sicher!
 
Kolma & Comarch ERP - von der Evaluation bis zum erfolgreichen Live-Betrieb
Kolma & Comarch ERP - von der Evaluation bis zum erfolgreichen Live-BetriebKolma & Comarch ERP - von der Evaluation bis zum erfolgreichen Live-Betrieb
Kolma & Comarch ERP - von der Evaluation bis zum erfolgreichen Live-Betrieb
 
Die 5 Säulen der modernen ERP
Die 5 Säulen der modernen ERPDie 5 Säulen der modernen ERP
Die 5 Säulen der modernen ERP
 
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
 
Das ERP-Sytem aus dem App-Store - Fakt oder Fiktion
Das ERP-Sytem aus dem App-Store - Fakt oder FiktionDas ERP-Sytem aus dem App-Store - Fakt oder Fiktion
Das ERP-Sytem aus dem App-Store - Fakt oder Fiktion
 
abaCal revolutioniert die Formel-Berechnungen im Unternehmen
abaCal revolutioniert die Formel-Berechnungen im UnternehmenabaCal revolutioniert die Formel-Berechnungen im Unternehmen
abaCal revolutioniert die Formel-Berechnungen im Unternehmen
 
Die 10 wichtigsten Tipps, Websites für alle zugänglich zu machen | Markus Rie...
Die 10 wichtigsten Tipps, Websites für alle zugänglich zu machen| Markus Rie...Die 10 wichtigsten Tipps, Websites für alle zugänglich zu machen| Markus Rie...
Die 10 wichtigsten Tipps, Websites für alle zugänglich zu machen | Markus Rie...
 
Cross-Channel Vertrieb bei Ex Libris – Erfahrungen und Resultate
 | Jürg Bühl...
Cross-Channel Vertrieb bei Ex Libris – Erfahrungen und Resultate
 | Jürg Bühl...Cross-Channel Vertrieb bei Ex Libris – Erfahrungen und Resultate
 | Jürg Bühl...
Cross-Channel Vertrieb bei Ex Libris – Erfahrungen und Resultate
 | Jürg Bühl...
 
Wie mach ich meine Mitarbeitenden zu Mitschreibenden
 | Gregor Patorski, Sant...
Wie mach ich meine Mitarbeitenden zu Mitschreibenden
 | Gregor Patorski, Sant...Wie mach ich meine Mitarbeitenden zu Mitschreibenden
 | Gregor Patorski, Sant...
Wie mach ich meine Mitarbeitenden zu Mitschreibenden
 | Gregor Patorski, Sant...
 
Warum Brand Experience Design Chef Sache sein sollte | 
Vera Brannen, Brannen...
Warum Brand Experience Design Chef Sache sein sollte | 
Vera Brannen, Brannen...Warum Brand Experience Design Chef Sache sein sollte | 
Vera Brannen, Brannen...
Warum Brand Experience Design Chef Sache sein sollte | 
Vera Brannen, Brannen...
 

Spirit4M - Entreprise Mobile Device Management im Griff

  • 1. Copyright by SPIRIT/21 SPIRIT4M – Enterprise Mobile Device Management im Griff 26.05.2014
  • 2. Copyright by SPIRIT/21 SPIRIT/21 stellt sich vor 26.05.2014 2  Unternehmensgründung 1998  Zentrale in Böblingen  Außengesellschaften in der Schweiz und Österreich  Top 10 der deutschen IT-Dienstleister  International ausgerichtetes Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen  Umsatz ca. 70 Mio. €  800+ Mitarbeiter
  • 3. Copyright by SPIRIT/21 SPIRIT/21 – Wo wir unterwegs sind… 26.05.2014 3
  • 4. Copyright by SPIRIT/21 SPIRIT/21 AG | Otto-Lilienthal-Straße 36 | 71034 Böblingen 426.05.2014 Mobil: +49 172 629 6380 E-Mail: rbriegel@spirit21.com Internet: www.spirit21.com Ralph Briegel Lead Software Architect Business Solutions
  • 5. Copyright by SPIRIT/21 Inhalte 26.05.2014 5 Mobile Device Management1 Business Cases2 Unsere Lösung3 Insights4 System und Module5 Service6 7 8 Gründe für SPIRIT4M7 8 SPIRIT/21 auf der topsoft
  • 6. Copyright by SPIRIT/21 Inhalte 26.05.2014 6 Mobile Device Management1 Business Cases2 Unsere Lösung3 Insights4 System und Module5 Service6 7 8 Gründe für SPIRIT4M7 8 SPIRIT/21 auf der topsoft
  • 7. Copyright by SPIRIT/21 Mobile Prozesse… 26.05.2014 7 … definieren Geschäftsfelder neu: 70% of mobile professionals will conduct their work on personal smart devices by 2018. „ „ http://www.gartner.com/technology/topics/Quelle Gartner, 11.12.2013: 1
  • 8. Copyright by SPIRIT/21 Herausforderungen durch mobile Endgeräte1 26.05.2014 8  Zentrale Administration von unterschiedlichen mobilen Geräten: • Installationsunterstützung • Passwortrücksetzung • Problembehandlung  Umsetzung von Security-Policies auf den Geräten: • Passwortrichtlinien • Verschlüsselung • Integrität des Betriebssystems • Verbindungskonfiguration  Ferngesteuertes Löschen von Daten z.B. bei gestohlenen Geräten.  Trennung zwischen privatem und beruflichem Inhalten bei „BYOD“- Geräten  Analyse des Nutzungsverhaltens: • Adaptionsgeschwindigkeit bei Softwareupdates • Tarifoptimierung bei Datennutzung im Ausland • Application Compliance
  • 9. Copyright by SPIRIT/21 Mobile Device Management1 26.05.2014 9 1. Der Anwender informiert sich über die vom Unternehmen angebotene Zugriffslösung für sein mobiles Endgerät. 2. Der UHD-Mitarbeiter legt einen Nutzer-Account mit Verbindung zu den bestehenden PIM-Daten im MDM-System an. 3. Die Zugangsdaten werden vom UHD-Mitarbeiter dem Anwender übermittelt. 4. Der Anwender lädt sich die MDM-App aus dessen jeweiligen App- Store. 5. Der Anwender gibt seine Zugangsdaten ein. 6. Die MDM-App richtet das Smartphones mit den entsprechenden Policies ein. 7. Unternehmens-Apps werden automatisch installiert. 8. Die Unternehmenszentrale liest den Status des Gerätes über Fernzugriff aus. 9. Der Anwender nutzt ein Self-Service-Portal um sein vergessenes Passwort zurückzusetzen. Typische Beispielvorgänge1.2
  • 10. Copyright by SPIRIT/21 Inhalte 26.05.2014 10 Mobile Device Management1 Business Cases2 Unsere Lösung3 Insights4 System und Module5 Service6 7 8 Gründe für SPIRIT4M7 8 SPIRIT/21 auf der topsoft
  • 11. Copyright by SPIRIT/21 Einsparpotentiale (direkte Kosten)2 26.05.2014 11 Typische Szenarien Von den 5.700 MobileIron Anwendern waren 500 (9%) seit mehr als 90 Tagen nicht mehr eingeloggt. Durch die Freisetzung ungenutzter Accounts wurden Lizenz- und Supportkosten in Höhe von 34.500 € für neue Nutzer gespart. Bei 1.500 Mitarbeitern fallen pro Tag ca. 30 Supportanfragen (2%) (Passwortrücksetzungen, Unterstützung bei der Einrichtung, Probleme beim Synchronisieren, Meldung eines gestohlenes Geräts etc.) an. Die Bearbeitungszeit ist oftmals Geschäftskritisch und sollte 24/7 betragen. Durch eine Automatisierung des Supports konnte man 2 zusätzliche UHD- Mitarbeiter und damit mehr als 70.000 € pro Jahr einsparen. 840 (12%) von 7.000 Geschäftsanwendern nutzen nach Ihren Nutzungsgewohnheiten einen zu teuren Mobilfunktarif (z.B. fehlendes oder unnötiges Auslandsdatenroaming) Durch eine Nutzungsanalyse konnte man durch Tarifanpassungen mehr als 50.000 € Mobilfunkkosten pro Jahr einsparen. 2.1
  • 12. Copyright by SPIRIT/21 Einsparpotentiale (indirekte Kosten)2 26.05.2014 12 Gefahrenabwehr und Qualitätssicherung Transparenz über die Gefährdungslage durch veraltete Firmware:  Datendiebstahl (gestohlenes Betriebs- und Produkt-Know-How)  Arbeitsausfälle und Folgekosten durch Schadbefall (Viren, Würmer, Denial-of-Service- Angriffe)  Imageschaden durch veröffentlichte Betriebsgeheimnisse Aktives Managen der Gefährdungslage durch Kontaktierung der Mitarbeiter und/oder Ausschluss unsicher Geräte. Reduzierung von Non-Compliant Software (z.B. „Angry Birds“):  Vermeidung der missbräuchlichen Nutzung von Arbeitsmaterialien und einhergehender Arbeitsausfälle  Reduzierung von Folgekosten durch Schadbefall (Viren, Würmer, Spionageanwendungen etc.) Reporting über Gerätestatus und Nutzungsverhalten:  KPIs für KVP  Maßzahlen für strategische IT-Entscheidungen (z.B. eigene App-Strategie)  Maßzahlen für sicherheitsrelevante Entscheidungen  Bestands- und Verlaufsreports 2.2
  • 13. Copyright by SPIRIT/21 Inhalte 26.05.2014 13 Mobile Device Management1 Business Cases2 Unsere Lösung3 Insights4 System und Module5 Service6 7 8 Gründe für SPIRIT4M7 8 SPIRIT/21 auf der topsoft
  • 14. Copyright by SPIRIT/21 Modular MDM - Cockpit & Portal3 26.05.2014 14 Zusammenführung der MDM-Services von verschiedenen Anbietern (Good, MobileIron, Blackberry…) in einer einzigen Web- Anwendung.  Zentrales Self-Service-Portal für alle MDM-Dienste  Ausgefeiltes Reporting über alle MDM-Dienste; individuell anpassbar (z.B. Erkennung von „unused devices“)  Helpdesk-Modul  Einteilung von Benutzergruppen und detaillierte Berechtigungen (z.B. VIP-Gruppe)  Zeitgemäße und effektive Oberfläche  Modular und Erweiterbar Was leistet unsere Lösung?3.1 Alleinstellungsmerkmal Vorteile
  • 15. Copyright by SPIRIT/21 Systemarchitektur - Module3 26.05.2014 15 Exchange ActiveSync MobileIron Webservice BlackBerry Webservice ServiceZoneWeb-Zone Data Access Service SQL-Server DataBaseZone SQL Server Reporting Services WebAPI WebService Reporting Service HTML 5 Web-Page Universal Web-Client Mobile App Hybrid Mobile App Windows Client Rich Client Application Future Webservice ActiveSync Data ConnectorTrigger Self-Service / UHD Management iOS Android WP 8 IE 8 Firefox Chrome Safari SL WPF Forms REST LDAP / AD G Webservices DLL https (443) http (80) https (443) DLL https (443) DLL DLL DLL Link 1435 1435 https (443) https (443) https (443) http (80) https (443) Future Webservice 1 2 3 4 5 6 Good Webservice Good Data Connector DLL https (443) 7 BlackBerry Data Connector MobileIron Data Connector 9 8 MI MI AS
  • 16. Copyright by SPIRIT/21 Exkurs: Data Access Service UHD optimierter modaler Datenzugriffsdienst 3 3.2 26.05.2014 16 Data Connector External Webservice Life Data Timestamp Dependent Request SQL- Server Data Access WebServices Imediate Response Request Response Request Update: Single User Data Delayed Response Request 1 Unverzügliche Abfrage der gespeicherten Daten des letzten Gesamtabrufs Parallele Abfrage und Aktualisierung eines Datensatz aus den Webservice Daten2 1 2
  • 17. Copyright by SPIRIT/21 Exkurs: Data Access Service Gefilterte Historisierung und Logging der Änderungen 3 3.3 26.05.2014 17 Data Connector External Webservice Data Connector External Webservice Data Connector External Webservice Store Tables Import Tables History Tables Log Tables Filter Change: Delete Change: Update Change: Insert Life Data Life Data Trigger Data Import Schema Primary Key Comparison Log Data Changes Black- & Whitelist Filter
  • 18. Copyright by SPIRIT/21 Exkurs: Data Access Service Funktionale und datenbasierte Freigabe 3 3.4 26.05.2014 18
  • 19. Copyright by SPIRIT/21 Inhalte 26.05.2014 19 Mobile Device Management1 Business Cases2 Unsere Lösung3 Insights4 System und Module5 Service6 7 8 Gründe für SPIRIT4M7 8 SPIRIT/21 auf der topsoft
  • 20. Copyright by SPIRIT/21 Self-Service - Anmeldung4 26.05.2014 20 4.1
  • 21. Copyright by SPIRIT/21 Self-Service - Ansicht erstes Gerät4 26.05.2014 21 4.2
  • 22. Copyright by SPIRIT/21 Self-Service - Ansicht zweites Gerät4 26.05.2014 22 4.3
  • 23. Copyright by SPIRIT/21 User Help Desk - Suchfunktion4 26.05.2014 23 4.4
  • 24. Copyright by SPIRIT/21 User Help Desk - Detailansicht4 26.05.2014 24 4.5
  • 25. Copyright by SPIRIT/21 Report - Auswahl4 26.05.2014 25 4.6
  • 26. Copyright by SPIRIT/21 Report - Gerätespezifisch4 26.05.2014 26 4.7
  • 27. Copyright by SPIRIT/21 Report - Voransicht4 26.05.2014 27 4.8
  • 28. Copyright by SPIRIT/21 Administration - Systembenutzer4 26.05.2014 28 4.9
  • 29. Copyright by SPIRIT/21 Administration - Reportkonfigurator4 26.05.2014 29 4.10
  • 30. Copyright by SPIRIT/21 Administration - Systembenutzerdetails4 26.05.2014 30 4.11
  • 31. Copyright by SPIRIT/21 Administration - Systemverwaltung4 26.05.2014 31 4.12
  • 34. Copyright by SPIRIT/21 Inhalte 26.05.2014 34 Mobile Device Management1 Business Cases2 Unsere Lösung3 Insights4 System und Module5 Service6 7 8 Gründe für SPIRIT4M7 8 SPIRIT/21 auf der topsoft
  • 35. Copyright by SPIRIT/21 System und Module5 26.05.2014 35 REST WebService Data Access Service Reporting Service Good Data Connector BlackBerry Data Connector MobileIron Data Connector Web-Service Interface 1) Komponente für Datenzugriff 1) Reporting Komponente 2) Schnittstellenkomponente für BlackBerry Dienste 3) Schnittstellenkomponente für MobileIron 3) Schnittstellenkomponente für Good 3) Mobile App für iOS, Android und Windows Phone 4) 1) Wird vom Basissystem benötigt 2) Ist optional zu Teil 1) erhältlich 3) Mind. eine Komponente wird zum Betrieb von 1) benötigt 4) Ist optional zu Teil 1) und 2) erhältlich Einzelmodule mit Systemabhängigkeiten HTML 5 Frontend Web-Browser Application 4) 1 3 4 5 Hybrid Mobile App 2 ActiveSync Data Connector Schnittstellenkomponente für Exchange/ActiveSync 3) 6 7 8 9 5.1
  • 36. Copyright by SPIRIT/21 Inhalte 26.05.2014 36 Mobile Device Management1 Business Cases2 Unsere Lösung3 Insights4 System und Module5 Service6 7 8 Gründe für SPIRIT4M7 8 SPIRIT/21 auf der topsoft
  • 37. Copyright by SPIRIT/21 Ist es ein Produkt?6 26.05.2014 37 Das Modulare Device Management Cockpit & Portal (als Teil des SPIRIT4M Lösungsportfolios) wird als Festpreis angeboten. Es ist kein „Produkt“, jedoch eine je nach Kundenumgebung zwischen 60% und 80% wiederverwendbare Lösung. Folgende Tätigkeiten werden jeweils Kundenindividuell durchgeführt:  Anpassung der Oberfläche an CI Vorgaben des Kunden  Installation und Konfiguration des Anwendungsservers und der Datenbank in einer Test- und Produktivversion  Konfiguration und Test der MDM-Serververbindungsdaten  Authentifizierungsschnittstelle  Schnittstelle für den Import der Anwenderdaten  Mapping der Anwenderdaten mit den Daten des MDM-Systems  Konfiguration der Systemeinstellungen (u.a. Berechtigungsgruppen, Begriffe, Texte, Links, E-Mail-Templates, Adress-Daten, Lastverteilungsregeln, Policies etc.)  Anpassung individueller Reports und Export Templates.
  • 38. Copyright by SPIRIT/21 Inhalte 26.05.2014 38 Mobile Device Management1 Business Cases2 Unsere Lösung3 Insights4 System und Module5 Service6 7 8 Gründe für SPIRIT4M7 8 SPIRIT/21 auf der topsoft
  • 39. Copyright by SPIRIT/21 Gründe für SPIRIT4M7 26.05.2014 39  Zusammenführung mehrerer Dienste in einem System  Verlagerung von Aufgaben auf die Anwender (Self-Service-Portal)  Aufdecken von Potenzialen über das Reporting  Prozessautomatisierung (Anlage, Freigabe, Eskalation etc.)  Unabhängigkeit vom MDM-Anbieter  Austauschbare Konnektoren zur Anbindung der MDM-Dienste  Individuell anpassbar (Erscheinungsbild, Reports, funktionale Erweiterungen)  Hohe Flexibilität 7.1 Kosteneinsparung Investitionssicherheit
  • 40. Copyright by SPIRIT/21 Gründe für SPIRIT4M7 26.05.2014 40  Detailliertes Berechtigungssystem auf Daten und Funktionsebene  Zugriffsrestriktion im Helpdesk  Definition eigener Berichte und Export in ein bereitgestelltes Excel Template  Lastverteilung beim Einsatz mehrerer MDM-Server  Zusatznutzen für die Anwender im Self-Service  Durchgängig einfache und moderne Oberfläche im Flat-Style  Angepasst an das CI des Kunden  Integration in ein bestehendes Back-End  Anbindung an bestehende Benutzerverwaltung (LDAP/AD)  Schnelle Bestandsdatenanzeige mit automatisch nachfolgender Live-Datenabfrage  Optionale mobile Anwendung 7.2 Funktionen Akzeptanz
  • 41. Copyright by SPIRIT/21 Gründe für SPIRIT4M7 26.05.2014 41  Selbsterklärendes Service-Portal unabhängig vom darunterliegenden System  Quartalsweise Updates zur Unterstützung neuster MDM-Versionen  Kontinuierliche Weiterentwicklung  Individuelle Anpassungen/Erweiterungen in bestehende Geschäftsprozesse bzw. Integration in eine vorhandene Infrastruktur  Möglichkeit der Betriebsübernahme mit 1st, 2nd und 3rd Level Support  Optionaler Hosting Service 7.3 Zukunftsfähigkeit Services
  • 42. Copyright by SPIRIT/21 Inhalte 26.05.2014 42 Mobile Device Management1 Business Cases2 Unsere Lösung3 Insights4 System und Module5 Service6 7 8 Gründe für SPIRIT4M7 8 SPIRIT/21 auf der topsoft
  • 43. Copyright by SPIRIT/21 SPIRIT/21 auf der topsoft8 26.05.2014 43  Standnummer: 43 e  Unsere Referate: Mittwoch 7.5.2014 14:30 - 15:00 Uhr Reinhold Mayr Datenmanagement 2.0: Active Data Management (ADM) Donnerstag 8.5.2014 09:30 - 10:00 Uhr Markus Thiel Operational Intelligence aus der Cloud 11:30 - 12:00 Uhr Ralph Briegel SPIRIT4M – Enterprise Mobile Device Management im Griff 14:00 - 14:30 Uhr Martin Bagsik Die Nadel im Heuhaufen finden mit der SIEM Technologie