Meine Abgeordneten

290 Aufrufe

Veröffentlicht am

Marion Breitschopf

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
290
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Meine Abgeordneten

  1. 1. "Meine Abgeordneten" Open Government Data unter dem Blickwinkel „politische Transparenz“ in ÖsterreichOGD 2012 - Open Data Konferenz Linz
  2. 2. Überblick• "Meine Abgeordneten" wurde im Herbst 2010 auf Respekt.net zur Finanzierung eingereicht, die im Sommer 2011 abgeschlossen war. Im Herbst 2011 ging die Plattform online.• "Meine Abgeordneten" hat umfassende Informationen zu den persönlichen und politischen Hintergründen Österreichs SpitzenpolitikerInnen recherchiert und in kompakter Form dargestellt. Wir verwenden ausschließlich öffentliche Quellen. Diese sind über ein „q“ für jede/n UserIn nachzuvollziehen.• Derzeit beinhaltet "Meine Abgeordneten" 296 Dossiers zu Österreichs SpitzenpolitikerInnen - Mitglieder des Bundesrats, Abgeordnete des Nationalrats, österreichische Bundesregierung, die österreichischen EU- Abgeordneten, die Landeshauptleute, den Bundespräsidenten, die Volksanwälte und den Rechnungshofpräsidenten. Im September werden alle Daten zu den Wiener Landtagsabgeordneten und der Stadtregierung online gehen.
  3. 3. Die Dossiers• Ein PolitikerInnen Dossier setzt sich aus: Art des Mandats, Basisdaten des/der Abgeordneten, Arbeitsschwerpunkte, Kontaktadresse(n), Politische Mandate, Politische Funktionen, Ausbildung, Interessenvertretungen, Diverses und Webseiten/Social Media zusammen. Diese Informationen werden ausschließlich "händisch" gepflegt. Halbautomatisiert werden: Berufliche Tätigkeiten (Firmenbuch), Vereinstätigkeiten (Vereinsregister), Ausschussmandate (Parlamentsseite), Reden im Parlament (Parlamentsseite), OTS-Aussendungen (APA-OTS) übernommen.• Die Dossiers werden vom Redaktionsteam gewartet: OTS Meldungen werden aktuell, Daten aus dem Firmenbuch und Vereinsregister 1x pro Monat eingespielt - Ausschussmandate und Reden im Parlament nach Bedarf.
  4. 4. Die Dossiers• Alle Dossiers unserer Abgeordneten haben eindeutige und permanente URLs nach dem Schema: http://www.meineabgeordneten.at/Abgeordnete/Vorname.Nachname Ebenso verhält es sich mit den einzelnen Themenblöcken der Dossiers: http://www.meineabgeordneten.at/Abgeordnete/Vorname.Nachname/beruf• Zu jedem Abgeordneten-Dossier existieren drei RSS-Feeds. Die Dossier-Feeds haben folgende Syntax: http://www.meineabgeordneten.at/Abgeordnete/Vorname.Nachname/feed/ kommentare http://www.meineabgeordneten.at/Abgeordnete/Vorname.Nachname/feed/ots http://www.meineabgeordneten.at/Abgeordnete/Vorname.Nachname/feed/reden• Sämtliche Änderungen an allen Dossiers werden auf der Seite http://www.meineabgeordneten.at/Aenderungen laufend dokumentiert. Der RSS-Feed zu dieser Seite kann unter http://www.meineabgeordneten.at/Aenderungen/feed abonniert werden. Der Feed für die News-Meldungen unserer Redaktion steht unter http://www.meineabgeordneten.at/News/feed bereit. Beide Feeds werden automatisch unter @Meineabg getwittert.
  5. 5. Tätigkeiten / Erfolge• Seit Beginn enormes Medieninteresse• Anerkennungspreis beim Prix Ars Electronica 2012 in der Kategorie „Digital Communities“• Awareness bzgl. §9 des Bundesverfassungsgesetzes über die Begrenzung von Bezügen öffentlicher Funktionäre: Neben vielen „Nachmeldungen“ ist nun auch die Liste auf der ersten Seite des Parlaments auffindbar.• Lobbyingaktivitäten für die Zivilgesellschaft im Sinne von Transparenz: - Gespräche mit allen Klubobleuten, intensiver Austausch mit der Politik - Vernetzung und Austausch mit relevanten Organisationen im Themenbereich - Vernetzung und Austausch mit dem .BAK
  6. 6. Lessons Learned• Die vorhandenen Daten sind in hohem Maße unstrukturiert, widersprüchlich und unaktuell.• Anders als im Verwaltungsbereich, gibt es seitens der Politik in Österreich kaum Bewusstsein gegenüber Open Data. „Ja, dürfen Sie das überhaupt?“• Die inhaltliche Verknüpfung von politischer Transparenz und Open Government Data hat (noch) nicht stattgefunden.
  7. 7. Ausblicke / ToDos• Technische Weiterentwicklung von "Meine Abgeordneten" im Hinblick auf Strukturierung der Plattformdaten. Beispiel: Wie viele InteressenvertreterInnen sitzen im Parlament, welcher Partei und welcher Organisation gehören sie an?• PolitikerInnen werden Themengebiete zugeordnet. Beispiel: Wer sagt was zu welchem Thema (Anträge, Protokolle, Ausschussberichte)?• Lobbying in Bereich Open Data und politische Transparenz in Österreich. Alle Informationen die öffentlich sind, müssen in Form von Open Data öffentlich gemacht werden.• „Open Government Data“ muss sich von Service-Orientierung hin zu echter Informationsbereitstellung entwickeln. Nur durch politische Transparenz kann sich mehr direkte Demokratie entwickeln.
  8. 8. DankeKontaktMag. Marion BreitschopfMediaClan - www.mediaclan.atmb@mediaclan.at"Meine Abgeordneten" - www.meineabgeordneten.atoffice@meineabgeordneten.at

×