Social Media für Lehrlingsausbildner

487 Aufrufe

Veröffentlicht am

ich freue mich natürlich über Anfragen für Vorträge/Workshops/Seminare unter http://coaching.theangryteddy.com

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
487
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media für Lehrlingsausbildner

  1. 1. Social MediaAusbilderstammtisch Daniel Friesenecker
  2. 2. Die Brands and Friends GmbH Positionierungist das erste Büro für die Entwicklungund Begleitung von authentischenMarken in Österreich. • Positionierungsprozesse • Marken- und Design-Entwicklungen • Internal Branding, interne Kommunikation • Emotionsbasierte Marketing Projekte • Umsetzungsbegleitung
  3. 3. Authentische Unternehmenhaben motivierte Mitarbeiter begeisterte Kunden undverdienen nachhaltig besser.
  4. 4. EinstiegWelche sozialen Netzwerkenutzen Sie?
  5. 5. http://bit.ly/facebook_idee
  6. 6. soziale Netzwerkerelevante Jugendnetzwerke
  7. 7. soziale Netzwerkefacebook
  8. 8. soziale Netzwerkefacebook• das größte soziale Netzwerk mit 800.000.000 Usern weltweit Österreich 2.800.000 User• noch immer bei vielen als privates Netzwerk abgespeichert, allerdings bewegen sich viele Unternehmen auf facebook• Gefahr: komplexe Privatsphäreneinstellungen (im Zweifel ausloggen und nachsehen was noch zu sehen ist)• ständige Weiterentwicklung für viele User unangenehm
  9. 9. Aktiver User
  10. 10. EinstellungenAktiver User
  11. 11. EinstellungenAktiver UserNeuigkeitenNachrichten und eigene Favoriten
  12. 12. EinstellungenAktiver UserNeuigkeitenNachrichten und eigene Favoriten Gruppen und eigene Seiten
  13. 13. EinstellungenAktiver UserNeuigkeitenNachrichten kommende und Veranstaltungen eigene und Favoriten Aktualisier- ungen Gruppen und eigene Seiten
  14. 14. EinstellungenAktiver UserNeuigkeitenNachrichten kommende und Veranstaltungen eigene und Favoriten Aktualisier- ungen Gruppen und eigene Seiten Werbung
  15. 15. EinstellungenAktiver UserNeuigkeitenNachrichten kommende und Veranstaltungen eigene und Favoriten Aktualisier- Nachrichten von ungen Freunden und Seiten (inkl. Möglichkeit zu teilen, liken Gruppen und kommentieren) und eigene Seiten Werbung
  16. 16. EinstellungenAktiver User Meldungen, Fotos, Videos ... selbst teilenNeuigkeitenNachrichten kommende und Veranstaltungen eigene und Favoriten Aktualisier- Nachrichten von ungen Freunden und Seiten (inkl. Möglichkeit zu teilen, liken Gruppen und kommentieren) und eigene Seiten Werbung
  17. 17. soziale NetzwerkeYouTube
  18. 18. Quelle: http://www.uni-leipzig.de/~umfmed/MeMo_VP09.pdf
  19. 19. Quelle: http://www.uni-leipzig.de/~umfmed/MeMo_VP09.pdf
  20. 20. Quelle: http://www.uni-leipzig.de/~umfmed/MeMo_VP09.pdf
  21. 21. soziale NetzwerkeYouTube• Jugendliche konsumieren vorwiegend• Produktion von Videomaterial wird immer einfacher• wer relevante Videoinhalte einstellt wird wahrgenommen• Videos lassen sich einfach teilen
  22. 22. soziale NetzwerkeNetLog
  23. 23. soziale NetzwerkeNetlog• Markenorientiertes Netzwerk• Europaweit 95.000.000 User• Über 80% der Netlog Mitglieder sind zwischen 14 und 25 Jahren alt.• Musik, Sport und Freunde sind die Schlüsselwörter, aber auch Humor, Internet, Nightlife und Shopping sind wichtige Interessenfelder.• Beide Geschlechter sind gleichermaßen auf der Seite präsent.
  24. 24. soziale NetzwerkeNetlog• Markenorientiertes Netzwerk• Europaweit 95.000.000 User• Über 80% der Netlog Mitglieder sind zwischen 14 und 25 Jahren alt.• Musik, Sport und Freunde sind die Schlüsselwörter, aber auch Humor, Internet, Nightlife und Shopping sind wichtige Interessenfelder.• Beide Geschlechter sind gleichermaßen auf der Seite präsent.
  25. 25. soziale NetzwerkeSchülerVZVZ Netzwerke
  26. 26. soziale NetzwerkeVZ-Netzwerke• verlieren deutlich an Bedeutung• viele User wandern zu Facebook ab• (noch) für vor allem junge User interessant
  27. 27. soziale NetzwerkeParty-Netzwerke
  28. 28. soziale NetzwerkeParty Netzwerke• oft nur lokal bekannt• hauptsächlich von Eventfotografen befüllt• Vor- und Nachschau auf Events
  29. 29. soziale NetzwerkeKununu
  30. 30. soziale KommunikationWie gehe ich als Ausbilderdamit um?
  31. 31. soziale NetzwerkeWie gehe ich als Ausbilder damit um?• authentisch bleiben• nicht versuchen sich an die Jugendlichen anzupassen• Nutzung von Social Networks ist keine Frage des Alters• kommunizieren Sie einfach, Ihrem Status und Ihrem Alter angepasst
  32. 32. Best PracticePeter Rapp• Geburtsjahr 1944• betreibt Facebook-Seite• und Blog
  33. 33. soziale KommunikationInhalte insozialen Netzwerken
  34. 34. „Wenn auf facebook nur Scheißesteht, ist nicht facebook daranSchuld, sondern deine Freunde.“Ritchie Pettauer, Webexperte
  35. 35. soziale Kommunikationgelesen und gefeedbackt wird, was ...• ... einen Mehrwert bietet.• ... relevant, lustig, interessant, skurril ist.• ... im direkten Umfeld der angesprochenen Personen liegt.• ... die eigenen Interessen anspricht.
  36. 36. soziale KommunikationInhalte in sozialen Netzwerken• soziale Netzwerke sind der breiten Masse zugänglich und spiegeln alle in der Gesellschaft vorkommenden Sichtweisen wieder• der Inhalt ist so interessant, wie die Personen die ihn teilen• „Banalitäten“ sind der Schmierstoff in Social Media• jeder „Stream“ lässt sie soweit individualisieren, dass die Inhalte für Sie interessant werden• Social Media leben von Eigenverantwortung und -initative• Social Media demokratisieren Medien, Professionalität ist in diesem Zusammenhang oft zweitrangig
  37. 37. soziale KommunikationWorauf sollte ich achten,wenn ich mich als Mitarbeiterin sozialen Netzwerken bewege?
  38. 38. weite re Behttp: ispie //bit. le un ly/job ter _weg
  39. 39. http://bit.ly/herr_bohne
  40. 40. soziale KommunikationMitarbeiter sind Botschafterihres Unternehmens
  41. 41. soziale KommunikationMitarbeiter sind Botschafter Ihres Unternehmens• Social Media machen das „Stammtischgespräch“ öffentlich• Sie strahlen auf ihren Arbeitgeber ab• die Grenzen zwischen privat und beruflich verschwimmen• Sie profitieren von einem guten Unternehmensimage und das Unternehmen profitiert von guten Rückmeldungen, sowie Empfehlungen der Mitarbeiter
  42. 42. „Mitarbeiter sollen über das Unternehmen sprechen - für das Unternehmen spreche ich.“Unternehmenssprecher - Unternehmen unbekannt(Quelle XING)
  43. 43. RechtlichesSocial Media Guidelines aus rechtlicher Sicht
  44. 44. RechtlichesSocial Media Guidelines aus rechtlicher Sicht • Verbindlichkeit
  45. 45. RechtlichesSocial Media Guidelines aus rechtlicher Sicht • Verbindlichkeit • Zuständigkeit
  46. 46. RechtlichesSocial Media Guidelines aus rechtlicher Sicht • Verbindlichkeit • Zuständigkeit • Arbeitszeitregelung
  47. 47. RechtlichesSocial Media Guidelines aus rechtlicher Sicht • Verbindlichkeit • Zuständigkeit • Arbeitszeitregelung • Kanäle & Registrierung
  48. 48. RechtlichesSocial Media Guidelines aus rechtlicher Sicht • Verbindlichkeit • Zuständigkeit • Arbeitszeitregelung • Kanäle & Registrierung • Stil und Form
  49. 49. RechtlichesSocial Media Guidelines aus rechtlicher Sicht • Verbindlichkeit • Zuständigkeit • Arbeitszeitregelung • Kanäle & Registrierung • Stil und Form • Privates - und Berufliches
  50. 50. RechtlichesSocial Media Guidelines aus rechtlicher Sicht • Verbindlichkeit • Zuständigkeit • Arbeitszeitregelung • Kanäle & Registrierung • Stil und Form • Privates - und Berufliches • Vertrauliche Informationen
  51. 51. RechtlichesSocial Media Guidelines aus rechtlicher Sicht • Verbindlichkeit • Umgang mit dem Mitbewerb • Zuständigkeit • Arbeitszeitregelung • Kanäle & Registrierung • Stil und Form • Privates - und Berufliches • Vertrauliche Informationen
  52. 52. RechtlichesSocial Media Guidelines aus rechtlicher Sicht • Verbindlichkeit • Umgang mit dem Mitbewerb • Zuständigkeit • Werbung • Arbeitszeitregelung • Kanäle & Registrierung • Stil und Form • Privates - und Berufliches • Vertrauliche Informationen
  53. 53. RechtlichesSocial Media Guidelines aus rechtlicher Sicht • Verbindlichkeit • Umgang mit dem Mitbewerb • Zuständigkeit • Werbung • Arbeitszeitregelung • Zulässige Inhalte • Kanäle & Registrierung • Stil und Form • Privates - und Berufliches • Vertrauliche Informationen
  54. 54. RechtlichesSocial Media Guidelines aus rechtlicher Sicht • Verbindlichkeit • Umgang mit dem Mitbewerb • Zuständigkeit • Werbung • Arbeitszeitregelung • Zulässige Inhalte • Kanäle & Registrierung • Umgang mit negativer Kritik • Stil und Form • Privates - und Berufliches • Vertrauliche Informationen
  55. 55. RechtlichesSocial Media Guidelines aus rechtlicher Sicht • Verbindlichkeit • Umgang mit dem Mitbewerb • Zuständigkeit • Werbung • Arbeitszeitregelung • Zulässige Inhalte • Kanäle & Registrierung • Umgang mit negativer Kritik • Stil und Form • Umgang mit rechtswidrigen • Privates - und Berufliches Inhalten • Vertrauliche Informationen
  56. 56. RechtlichesSocial Media Guidelines aus rechtlicher Sicht • Verbindlichkeit • Umgang mit dem Mitbewerb • Zuständigkeit • Werbung • Arbeitszeitregelung • Zulässige Inhalte • Kanäle & Registrierung • Umgang mit negativer Kritik • Stil und Form • Umgang mit rechtswidrigen • Privates - und Berufliches Inhalten • Vertrauliche Informationen • Rechtsfolgen
  57. 57. RechtlichesSocial Media Guidelines aus rechtlicher Sicht htt Inf mit dem Mitbewerb • Verbindlichkeit p:/ • Umgangos /b un it.l • Zuständigkeit • Werbung • Arbeitszeitregelung y mit ter Kritik • Zulässige Inhalte • Umgang / negativer • Kanäle & Registrierung sm _r • Stil und Form • Umgang mit rechtswidrigen • Privates - und Berufliches Inhalten ec • Vertrauliche Informationen • Rechtsfolgen ht
  58. 58. Wir freuen uns auf IhreDiskussionsbeiträge
  59. 59. Slides online unter:http://slidesha.re/sm_mitarbeiter Danke. Folgen Sie uns unter: www.facebook.com/bfmmAT www.twitter.com/bfmmAT

×