Social Media… jetzt Sie !
Social Media… jetzt Sie !
Was auf Sie zukommt:• Einblick ins System• Entwicklung einer Strategie• Interaktion mit anderen Nutzern
Bevor Sie starten:   •   Warum?        – Kundenbindung erhöhen / Loyalität stärken?        – Kundenservice leisten?       ...
Bevor Sie starten:   •   Warum?        – Kundenbindung erhöhen / Loyalität stärken?        – Kundenservice leisten?       ...
Bevor Sie starten:   •   Warum?        – Kundenbindung erhöhen / Loyalität stärken?        – Kundenservice leisten?       ...
•   Warum?     – Kundenbindung erhöhen / Loyalität stärken?     – Kundenservice leisten?     – Aufmerksamkeit erzielen?   ...
• Am Anfang war das Wort.
• Das Wort der andern.
Hören Sie zu.
Hören Sie zu. Auch auf Facebook.
Erstellen Sie ein privates Profil.
• Bevor Sie „nein“ sagen…
Mitgliedschaft in einem Netzwerk• Vorteile:  – Einblick in die Lebensart der Kunden  – Einblick in die Lebenswelt der Kund...
Mitgliedschaft in einem Netzwerk• Nachteile:  – Zeiteinsatz  – Informationspreisgabe an Facebook.  – Informationspreisgabe...
Risiko / Nutzen Abwägung – Zeiteinsatz      – Ca 5 Minuten alle drei Tage =      – 10 Minuten pro Woche.
Risiko / Nutzen Abwägung – Zeiteinsatz      – Ca 5 Minuten alle drei Tage = 10 Minuten pro Woche. - Überlassung von Daten ...
Bevor Sie sich anmelden:•   Lassen Sie sich nicht unter Druck    setzen.•   Lassen Sie sich helfen.•   Ignorieren Sie Anfr...
Tipps zu Ihrer Sicherheit.
Tipps zu Ihrer Sicherheit.
Wenn Sie sich anmelden:•   Lassen Sie sich nicht unter Druck    setzen.•   Lassen Sie sich helfen.•   Ignorieren Sie Anfra...
Tipps zu Ihrer Sicherheit.  -> Einstellungen  -> Alles auf           „aus“,           „nur ich“ /           „nur Freunde“.
Gesichtserkennung aus:•   Achtung:    1. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen.    2. Lassen Sie sich helfen.    3. Ign...
Gesichtserkennung aus:
Warm spielen.
Ihre Rolle?  •   Als Person  •   Als Unternehmen?  •   Als Marke?  •   Als Kampagne?
Case Study Deutsche Bahn
Richtlinien / Seitennamen•   1-9:•   Alles ist öffentlich.•   Benehmen Sie sich•   (Nutzerdaten und Facebooks Werbeinteres...
Richtlinien / Seitennamen•   10. Regeln für Seitennamen•   a) nicht nur allgemeine Begriffe (z. B. „Bier“ oder „Pizza“).• ...
Richtlinien / Seitennamen•   Machen Sie sich selbst mit dem Netzwerk vertraut.
info@talk-social.de
Welche Social-Media-Inhalte bringen Sie und   andere Nutzer zusammen?A: Pressemitteilungen         B: WissenC: Gott & die ...
Welche Social-Media-Inhalte bringen Sie und   andere Nutzer zusammen?A: Pressemitteilungen         B: WissenC: Gott & die ...
Welche Social-Media-Inhalte bringen Sie und   andere Nutzer zusammen?A: Pressemitteilungen         B: UnterhaltungC: Gott ...
Welche Social-Media-Inhalte bringen Sie und   andere Nutzer zusammen?A: Pressemitteilungen         B: TippsC: Gott & die W...
Welche Social-Media-Inhalte bringen Sie und   andere Nutzer zusammen?A: Pressemitteilungen         B: MehrwertC: Gott & di...
Practise !
Practise!Tag         Kommentar   Mehrwert?                        Unterhaltung?MoDiMiDoFrSa
Publish !
Publish !
Werkzeuge:
Social Media… jetzt alle!
Case Study Deutsche Bahn
Case Study Deutsche Bahn
Case Study Deutsche Bahn
Case Study Deutsche Bahn
Case Study Deutsche Bahn
Case Study Deutsche Bahn
Case Study Deutsche Bahn
5 Social Media Marketing Tipps• Machen Sie sich mit dem Netzwerk  vertraut.• Legen Sie Ihr Ziel fest.  – Im Gespräch bleib...
Ihre Fragen?               …Antworten hier oder                    kostenlos                        auf                  t...
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Präsentation Mekom und KVHS Osterode II

693 Aufrufe

Veröffentlicht am

Folien zum Workshop: Wie entsteht - strategisch und praktisch - eine Facebook-Fanseite.

Veröffentlicht in: Business, Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Präsentation Mekom und KVHS Osterode II

  1. 1. Social Media… jetzt Sie !
  2. 2. Social Media… jetzt Sie !
  3. 3. Was auf Sie zukommt:• Einblick ins System• Entwicklung einer Strategie• Interaktion mit anderen Nutzern
  4. 4. Bevor Sie starten: • Warum? – Kundenbindung erhöhen / Loyalität stärken? – Kundenservice leisten? – Aufmerksamkeit erzielen? – Up-to-date bleiben?
  5. 5. Bevor Sie starten: • Warum? – Kundenbindung erhöhen / Loyalität stärken? – Kundenservice leisten? – Aufmerksamkeit erzielen? – Up-to-date bleiben? • Mit wem? – Alleine? – Agentur / Beratung? – Firme gesamt?
  6. 6. Bevor Sie starten: • Warum? – Kundenbindung erhöhen / Loyalität stärken? – Kundenservice leisten? – Aufmerksamkeit erzielen? – Up-to-date bleiben? • Mit wem? – Alleine? – Agentur / Beratung? – Firme gesamt? • Welches Investment? – Zeit? – Geld?
  7. 7. • Warum? – Kundenbindung erhöhen / Loyalität stärken? – Kundenservice leisten? – Aufmerksamkeit erzielen? – Up-to-date bleiben?• Mit wem? – Alleine? – Agentur / Beratung? – Firme gesamt?• Welches Investment? – Zeit? – Geld? …und Sie…?
  8. 8. • Am Anfang war das Wort.
  9. 9. • Das Wort der andern.
  10. 10. Hören Sie zu.
  11. 11. Hören Sie zu. Auch auf Facebook.
  12. 12. Erstellen Sie ein privates Profil.
  13. 13. • Bevor Sie „nein“ sagen…
  14. 14. Mitgliedschaft in einem Netzwerk• Vorteile: – Einblick in die Lebensart der Kunden – Einblick in die Lebenswelt der Kunden – Niederschwelliger Zugang zu Ihnen. – Einblick in die aktuelle gesellschaftliche Entwicklung. – Eigene Weiterbildung i.S. Medien
  15. 15. Mitgliedschaft in einem Netzwerk• Nachteile: – Zeiteinsatz – Informationspreisgabe an Facebook. – Informationspreisgabe an andere.
  16. 16. Risiko / Nutzen Abwägung – Zeiteinsatz – Ca 5 Minuten alle drei Tage = – 10 Minuten pro Woche.
  17. 17. Risiko / Nutzen Abwägung – Zeiteinsatz – Ca 5 Minuten alle drei Tage = 10 Minuten pro Woche. - Überlassung von Daten an Facebook – Man kann ein Profil erstellen mit sehr, sehr wenig Daten. – Man kann ein Phantasieprofil erstellen (talkina soziale). – Man war schon vorher öffentlich (Website). – Man ist häufig auch ohne eigene Initiative schon „bei Facebook“. – Man kann auch nur lesen!
  18. 18. Bevor Sie sich anmelden:• Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen.• Lassen Sie sich helfen.• Ignorieren Sie Anfragen auf Ihr email- Konto• Stellen Sie alle Einstellungen auf privat.
  19. 19. Tipps zu Ihrer Sicherheit.
  20. 20. Tipps zu Ihrer Sicherheit.
  21. 21. Wenn Sie sich anmelden:• Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen.• Lassen Sie sich helfen.• Ignorieren Sie Anfragen auf Ihr email- Konto• Stellen Sie alle Einstellungen auf privat.
  22. 22. Tipps zu Ihrer Sicherheit. -> Einstellungen -> Alles auf „aus“, „nur ich“ / „nur Freunde“.
  23. 23. Gesichtserkennung aus:• Achtung: 1. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. 2. Lassen Sie sich helfen. 3. Ignorieren Sie Anfragen auf Ihr Email-Konto.
  24. 24. Gesichtserkennung aus:
  25. 25. Warm spielen.
  26. 26. Ihre Rolle? • Als Person • Als Unternehmen? • Als Marke? • Als Kampagne?
  27. 27. Case Study Deutsche Bahn
  28. 28. Richtlinien / Seitennamen• 1-9:• Alles ist öffentlich.• Benehmen Sie sich• (Nutzerdaten und Facebooks Werbeinteressen achten)
  29. 29. Richtlinien / Seitennamen• 10. Regeln für Seitennamen• a) nicht nur allgemeine Begriffe (z. B. „Bier“ oder „Pizza“).• b) KEINE NUR-GROSSBUCHSTABEN• c) KEINE überflüssigen Zeichen• d) Keine Slogans• Wichtig: Namen von Kampagnen und/oder regionale sowie demografische Vermerke sind aber zulässig.
  30. 30. Richtlinien / Seitennamen• Machen Sie sich selbst mit dem Netzwerk vertraut.
  31. 31. info@talk-social.de
  32. 32. Welche Social-Media-Inhalte bringen Sie und andere Nutzer zusammen?A: Pressemitteilungen B: WissenC: Gott & die Welt D: Eigenwerbung
  33. 33. Welche Social-Media-Inhalte bringen Sie und andere Nutzer zusammen?A: Pressemitteilungen B: WissenC: Gott & die Welt D: Eigenwerbung
  34. 34. Welche Social-Media-Inhalte bringen Sie und andere Nutzer zusammen?A: Pressemitteilungen B: UnterhaltungC: Gott & die Welt D: Eigenwerbung
  35. 35. Welche Social-Media-Inhalte bringen Sie und andere Nutzer zusammen?A: Pressemitteilungen B: TippsC: Gott & die Welt D: Eigenwerbung
  36. 36. Welche Social-Media-Inhalte bringen Sie und andere Nutzer zusammen?A: Pressemitteilungen B: MehrwertC: Gott & die Welt D: Eigenwerbung
  37. 37. Practise !
  38. 38. Practise!Tag Kommentar Mehrwert? Unterhaltung?MoDiMiDoFrSa
  39. 39. Publish !
  40. 40. Publish !
  41. 41. Werkzeuge:
  42. 42. Social Media… jetzt alle!
  43. 43. Case Study Deutsche Bahn
  44. 44. Case Study Deutsche Bahn
  45. 45. Case Study Deutsche Bahn
  46. 46. Case Study Deutsche Bahn
  47. 47. Case Study Deutsche Bahn
  48. 48. Case Study Deutsche Bahn
  49. 49. Case Study Deutsche Bahn
  50. 50. 5 Social Media Marketing Tipps• Machen Sie sich mit dem Netzwerk vertraut.• Legen Sie Ihr Ziel fest. – Im Gespräch bleiben oder – Ins Gespräch kommen ?• Legen Sie Ihre „Rolle“ fest.• Üben Sie !• Haben Sie Geduld!
  51. 51. Ihre Fragen? …Antworten hier oder kostenlos auf talk-social.de

×