Titelmasterformat durch
Klicken bearbeiten
Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten
03.03.2015
Projekt...
Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW)
Michael Beichert
03.03.2015 2
Berlin, 3. März 2015 ...
Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW)
Michael Beichert
03.03.2015 3
Berlin, 3. März 2015 ...
Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW)
Michael Beichert
03.03.2015 4
Berlin, 3. März 2015 ...
Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW)
Michael Beichert
03.03.2015 5
Berlin, 3. März 2015 ...
Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW)
Michael Beichert
03.03.2015 6
Berlin, 3. März 2015 ...
Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW)
Michael Beichert
03.03.2015 7
Berlin, 3. März 2015 ...
Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW)
Michael Beichert
03.03.2015 8
Berlin, 3. März 2015 ...
Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW)
Michael Beichert
03.03.2015 9
Berlin, 3. März 2015 ...
Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW)
Michael Beichert
03.03.2015 10
Berlin, 3. März 2015...
Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW)
Michael Beichert
03.03.2015 11
Berlin, 3. März 2015...
Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW)
Michael Beichert
03.03.2015 12
Berlin, 3. März 2015...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

KMU-innovativ: Vorfahrt für Spitzenforschung im Mittelstand

986 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ein Vortrag von michael Beichert zum Thema "KMU-innovativ" im Rahmen des Forum Finance Fördermittel am 3.3.2015 in Berlin

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
986
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
356
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

KMU-innovativ: Vorfahrt für Spitzenforschung im Mittelstand

  1. 1. Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten 03.03.2015 Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW) Michael Beichert KMU-innovativ Vorfahrt für Spitzenforschung im Mittelstand
  2. 2. Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW) Michael Beichert 03.03.2015 2 Berlin, 3. März 2015 – Forum Finance Fördermittel Berlin KMU-innovativ – Ziele der Förderinitiative • Zugang zur Forschungsförderung für KMU spürbar einfacher gestalten • „Förderneulinge“ erreichen • Junge und forschende KMU besonders motivieren • Anspruchsvolle Forschungsprojekte unterstützen • Einreichen von Skizzen jederzeit, 2 Bewertungsstichtage • 15. April und 15. Oktober
  3. 3. Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW) Michael Beichert 03.03.2015 3 Berlin, 3. März 2015 – Forum Finance Fördermittel Berlin KMU-innovativ – Vorteile für KMU • Themenoffen im Rahmen des jeweiligen Fachprogramms • Mehrjährige Laufzeiten der Bekanntmachungen • Gleiches Verfahren für alle Bekanntmachungen • Forschende KMU stehen im Zentrum der Projekte • Lotsendienst für Unternehmen bei der Förderberatung des Bundes Kontakt unter Tel.: 0800 2623009
  4. 4. Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW) Michael Beichert 03.03.2015 4 Berlin, 3. März 2015 – Forum Finance Fördermittel Berlin KMU-innovativ - SechsSchritte von der Idee zur Umsetzung 1. Lotsendienst für Unternehmen kontaktieren 2. Projektskizze erstellen und einreichen 3. Projektskizze wird begutachtet 4. Bei positiver Begutachtung: Förderantrag stellen 5. Bewilligung nach positiver Prüfung 6. Start des Projektes
  5. 5. Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW) Michael Beichert 03.03.2015 5 Berlin, 3. März 2015 – Forum Finance Fördermittel Berlin KMU-innovativ – Art, Umfang und Höhe der Zuwendung • Projektförderung als nicht rückzahlbare Zuschüsse • Grundlagen o Gemeinschaftsrahmen für staatliche Beihilfen für Forschung, Entwicklung und Innovation (FEuI) der EU o Notifizierungen der beteiligten Programme • Förderquote für KMU bis zu 50% (je nach Anwendungsnähe) • KMU- bzw. Verbundaufschläge möglich • Förderquote für Forschungseinrichtungen bis zu 100% • Förderdauer in der Regel zwischen 18 und 36 Monate
  6. 6. Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW) Michael Beichert 03.03.2015 6 Berlin, 3. März 2015 – Forum Finance Fördermittel Berlin KMU-innovativ – Gliederung der Projektskizze  Thema und Zielsetzung des Vorhabens  Stand der Wissenschaft/Technik, Neuheit des Lösungsansatzes, Patentlage  Wissenschaftlich-technisches und wirtschaftliches Risiko mit Begründung der Notwendigkeit staatlicher Förderung  Marktpotenzial u. -umfeld, wirtschaftl. u. wissenschaftl. Konkurrenzsituation  Kurzdarstellung der beantragenden Unternehmen, Geschäftsmodelle und Marktperspektiven mit Zeithorizont und Planzahlen,  Arbeitsplan, ggf. Verbundstruktur mit Arbeitspaketen aller beteiligten Partner  Finanzierungsplan (Eigenanteil, Fördermittel)  Verwertungsplan der Projektergebnisse (wirtschaftliche und wissenschaftlich- technische Erfolgsaussichten, Anschlussfähigkeit)
  7. 7. Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW) Michael Beichert 03.03.2015 7 Berlin, 3. März 2015 – Forum Finance Fördermittel Berlin KMU-innovativ – Inhalte Forschungsvorhaben mit hohem Umsetzungspotential Bekanntmachungen in 6 Technologiefeldern • Biotechnologie • Medizintechnik • Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) • Produktionstechnologie • Ressourcen- und Energieeffizienz • Nanotechnologie • Forschung für die zivile Sicherheit
  8. 8. Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW) Michael Beichert 03.03.2015 8 Berlin, 3. März 2015 – Forum Finance Fördermittel Berlin Bekanntmachung KMU-innovativ: Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) Gefördert werden themenübergreifend Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in den Bereichen:  Elektroniksysteme, Elektromobilität und Entwurfsautomatisierung  Softwaresysteme und Wissensverarbeitung  Kommunikationssysteme; IT-Sicherheit  Mensch-Technik-Interaktion für den demografischen Wandel
  9. 9. Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW) Michael Beichert 03.03.2015 9 Berlin, 3. März 2015 – Forum Finance Fördermittel Berlin KMU-innovativ: Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) Technologiebereich: Softwaresysteme und Wissensverarbeitung Förderfähig sind Vorhaben in folgenden Anwendungsfeldern bzw. Branchen:  Automobil und Mobilität  Maschinenbau und Automatisierung  Gesundheit und Medizintechnik  Logistik und Dienstleistungen  Energie und Umwelt  IKT-Wirtschaft
  10. 10. Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW) Michael Beichert 03.03.2015 10 Berlin, 3. März 2015 – Forum Finance Fördermittel Berlin KMU-innovativ: Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) Technologiebereich: Softwaresysteme und Wissensverarbeitung  Schwerpunktthemen der geförderten Projekte  Portale/Datenintegration  Robotik  Simulation und Produktion  Serviceorientierte Architektur  Wissensmanagement  Sicherheit und Zuverlässigkeit  Software Engineering  Usability  Virtual/Augmented Reality  Embedded Systems  Grid+Cloud-Computing  Höchstleistungsrechnen
  11. 11. Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW) Michael Beichert 03.03.2015 11 Berlin, 3. März 2015 – Forum Finance Fördermittel Berlin KMU-innovativ: Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) Technologiebereich: Softwaresysteme und Wissensverarbeitung Bedeutung des Forschungsziels: gesellschaftl. Bedarf und Produktrelevanz wissenschaftlich-technische Qualität des Lösungsansatzes Innovationshöhe des wissenschaftlich-technischen Konzeptes technologisches und wirtschaftliches Potenzial Qualifikation der Partner Projektmanagement und ggf. Verbundstruktur Qualität und Umsetzbarkeit des Verwertungsplans, Kommerzialisierungsperspektive, Marktpotenzial Beitrag des Projekts zur zukünftigen Positionierung des KMU am Markt Abschätzung der mit den wissenschaftl.-technischen Innovationen verbundenen gesellschaftl., wirtschaftl. und ökologischen Chancen und Risiken.
  12. 12. Projektträger im DLR - Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW) Michael Beichert 03.03.2015 12 Berlin, 3. März 2015 – Forum Finance Fördermittel Berlin KMU-innovativ: Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) Technologiebereich: Softwaresysteme und Wissensverarbeitung Ansprechpartner Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. Softwaresysteme und Wissenstechnologien Michael Beichert Rosa-Luxemburg-Straße 2 10178 Berlin Telefon: 030 67055-783 E-Mail: michael.beichert@dlr.de www.kmu-innovativ.de; www.bmbf.de/de/20655.php; www.pt-it.pt-dlr.de/de/1914.php

×