SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 23
Downloaden Sie, um offline zu lesen
www.foerderbar.de
Nicole Voigt,
Director förderbar GmbH
Stützen der Innovationskraft
Ausgewählte Fördermöglichkeiten des Bundes und der EU
2www.foerderbar.de
Agenda
1. Schlüsselfragen bei der Fördermittelfinanzierung
2. Innovationsförderung des Bundes
3. Innovationsförderung der EU
4. Erste Schritte
3www.foerderbar.de
Schlüsselfragen bei der Fördermittelfinanzierung
1. Gibt es ein Projektvorhaben?
2. Wie hoch ist die technologische Innovation?
3. Kann die Gegenfinanzierung sichergestellt werden?
4www.foerderbar.de
Fördermittelcheckbox: Karte rein & Förderchancen erfahren
5www.foerderbar.de
Gibt es ein Projektvorhaben?
• Eigene Produktneu- oder Weiterentwicklung
• Projekt liegt voll auf der Unternehmens-Roadmap
• Griffiger Projekttitel kann gefunden werden
• Entwicklungsaufwand ist erheblich (> 4 Personenjahre)
• Team verfügt über ausreichende Qualifikation
• Projektstart liegt in der Zukunft
6www.foerderbar.de
Wie hoch ist die technologische Innovation?
8www.foerderbar.de
Ausgewählte Förderprogramme des Bundes
ZIM (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand)
9www.foerderbar.de
ZIM – Förderhöhe Einzelprojekt (Kooperationsprojekte)
Unternehmensgröße Alte Bundesländer Neue Bundesländer
Kleines Unternehmen 40% (45% bzw. 55 %*) 45% (50% bzw. 55 %*)
Mittleres Unternehmen 35% (40% bzw. 50 %*)
WMU 25% (30% bzw. 40%*)
Projektvolumen Max. 380.000 € (max. je Partner)
Zusätzlich: ZIM-DL (Dienstleistungen) Max. 50.000 €
Quote: 50 %
Max. Gesamtvolumen Max. 430.000 € (max. je Partner)
Max. Gesamtförderung KU Max. 234.000 € (2.000.000 €)
*Kooperationsprojekte mit ausländischen Partnern
10www.foerderbar.de
Erfolgsbeispiel aikux (Berechtigungsmanagement)
• Strukturierung großer Datenbestände
• Basiert auf Graphendatenbank
• Hochperformantes Einlesen, Abbilden
und Bearbeiten stark vernetzter
Informationen von Dokumenten
• Ermittelt Aussagen zur Relevanz
bestimmter Daten und Sinnhaftigkeit
von Ordnerberechtigungen
13www.foerderbar.de
ZIM – Ausgeschlossene Technologien/Produkte
• Endanwendersoftware, Anwendungssoftware, Internetportale
• Software mit organisatorischen oder betriebswirtschaftlichen
Zielstellungen, z.B.:
• Content-Management-Systeme, Mobile Apps
• SaaS als solches
• Payment
• Entwicklung des finalen Produkts sowie von Prototypen nicht
förderfähig
14www.foerderbar.de
Ausgewählte Förderprogramme des Bundes
KMU-innovativ
15www.foerderbar.de
KMU-innovativ – Ziel der Förderinitiative
• Zugang zur Forschungsförderung für KMU einfacher gestalten
• „Förderneulinge“ erreichen
• Junge und forschende KMU besonders motivieren
• Anspruchsvolle Forschungsprojekte unterstützen
• Einreichen von Skizzen jederzeit
• 2 Bewertungsstichtage: 15. April und 15. Oktober
16www.foerderbar.de
KMU-innovativ – Wer wird gefördert?
• Informations- und Kommunikationstechnologien
• KMU und Forschungseinrichtungen
• Einzelprojekte (KMU) und Verbundprojekte
• Geförderte Phasen sind: Innovationsprozesses gefördert werden
• Forschungsprojekte
• Entwicklungsprojekte
18www.foerderbar.de
KMU-innovativ – Art, Umfang und Höhe der Zuwendung
• Projektförderung als nicht rückzahlbare Zuschüsse
• Auszahlung rückwirkend alle 3 Monate
• Förderquote für KMU bis zu 50% (je nach Marktnähe)
• Förderquote für Forschungseinrichtungen bis zu 100%
• Max. Volumen ist vom Eigenanteil des KMU abhängig
• Förderdauer in der Regel zwischen 18 und 36 Monate
19www.foerderbar.de
KMU-innovativ – Erfolgsbeispiel SAVIDO
• Kooperationsvorhaben mit Fraunhofer
FOCUS, BitTubes GmbH, Berlin,
Institut für Rundfunktechnik, München
• Cloudbasierte 360°-Video Lösung
• Extrem hohe Datenmengen bei
höchster Auflösung
• Entwicklung Video- & Audio-Engine,
Regie- und Annotationstool, 360°-
Player
SAVIDO
Software-defined Video Engine
für interactive 360° Videos
20www.foerderbar.de
Ausgewählte Förderprogramme der EU
Horizon 2020‘s SME Instrument
21www.foerderbar.de
Horizont 2020 – ein Überblick
• Alle Programme für Forschung und Innovation unter einem Dach
• Fast 80 Mrd. € Volumen - Davon 3 Mrd. € für das SME Instrument
• Gesellschaftliche Herausforderungen angehen
• Förderung von Projekten mit europaweiter Relevanz
23www.foerderbar.de
3-Phasen Förderung
• Phase 1: Konzept & Machbarkeitsstudie
• Idee bis zum Konzept (6 Monate)
• Phase 2: Demonstration, Markt-Replikation, FuE
• Konzept bis zur Marktreife (12-24 Monate)
• Phase 3: Kommerzialisierung
• Markteintritt (fortlaufend)
• Immaterielle Unterstützung
24www.foerderbar.de
Bewertungskriterien
• Projekt befindet sich im Stadium “Demonstration unter
Einsatzbedingungen”
• Forschung abgeschlossen
• Demonstrator / Prototyp existiert und funktioniert
• Marktnahe Förderung für abschließende Entwicklung
• Ergebnis – ein wettbewerbsfähiges, marktreifes innovatives
Produkt, Prozess oder Dienst
27www.foerderbar.de
Horizon 2020‘s SME Instrument – Modalitäten
• Nicht rückzahlbarer Zuschuss
• I.d.R. zwischen 0,5 Mio € und 2,5 Mio €
• Finanzierungsanteil bis zu 70% der förderfähigen Kosten
• Projektlaufzeit zwischen 12 und 24 Monaten
28www.foerderbar.de
Was ist nun zu tun?
Notwendige Schritte vor Beantragung
29www.foerderbar.de
Praktische nächste Schritte
• Entwicklung grobe Produkt-Roadmap
• Erstellung detaillierter Technologie-Roadmap
• Stichpunkte zu den Inhalten der einzelnen Projektmodule
• Aufwands- und Risikoabschätzung
• Beschreibung der erforderlichen Qualifikation der Mitarbeiter
• Festlegung Vertriebs- und Marketingstrategie/Aktivitäten
• Einbau des Projekts in den Gesamtfinanzplan
30www.foerderbar.de
Nicole Ölkers
Director
förderbar GmbH
Die Fördermittelmanufaktur
Jean-Monnet-Str. 2, 10557 Berlin
Telefon: +49 30 6108185-0
Mobil: +49 172 6169122
nicole.oelkers@foerderbar.de
www.foerderbar.de
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Vi wa invest-gmbh-pressemeldung-2015-4
Vi wa invest-gmbh-pressemeldung-2015-4Vi wa invest-gmbh-pressemeldung-2015-4
Vi wa invest-gmbh-pressemeldung-2015-4
ViWa Invest GmbH
 

Was ist angesagt? (8)

Impact - kommunizieren und realisieren - H2020
Impact - kommunizieren und realisieren - H2020Impact - kommunizieren und realisieren - H2020
Impact - kommunizieren und realisieren - H2020
 
Innovative Media-Arbeit im Umfeld zur #XUG15EU Konferenz
 Innovative Media-Arbeit im Umfeld zur #XUG15EU Konferenz Innovative Media-Arbeit im Umfeld zur #XUG15EU Konferenz
Innovative Media-Arbeit im Umfeld zur #XUG15EU Konferenz
 
Vi wa invest-gmbh-pressemeldung-2015-4
Vi wa invest-gmbh-pressemeldung-2015-4Vi wa invest-gmbh-pressemeldung-2015-4
Vi wa invest-gmbh-pressemeldung-2015-4
 
Markterschließung für KMU
Markterschließung für KMUMarkterschließung für KMU
Markterschließung für KMU
 
Mutmacher für moderne Technologie
Mutmacher für moderne TechnologieMutmacher für moderne Technologie
Mutmacher für moderne Technologie
 
AMI Capital GmbH - Seed Investor, Business Angels
AMI Capital GmbH - Seed Investor, Business AngelsAMI Capital GmbH - Seed Investor, Business Angels
AMI Capital GmbH - Seed Investor, Business Angels
 
Mehrwert unternehmen eu_foerdermittel
Mehrwert unternehmen eu_foerdermittelMehrwert unternehmen eu_foerdermittel
Mehrwert unternehmen eu_foerdermittel
 
Wie man erfolgreich durch den Förderschungel kommt.
Wie man erfolgreich durch den Förderschungel kommt.Wie man erfolgreich durch den Förderschungel kommt.
Wie man erfolgreich durch den Förderschungel kommt.
 

Ähnlich wie Stützen der Innovationskraft

Innovationsmanagement: Innovationsgrund Internet Chancen + Risiken
Innovationsmanagement: Innovationsgrund Internet Chancen + RisikenInnovationsmanagement: Innovationsgrund Internet Chancen + Risiken
Innovationsmanagement: Innovationsgrund Internet Chancen + Risiken
Hilger Schneider
 
Innovationsmanagement als Methode zur Zukunftssicherung von Bibliotheken?
Innovationsmanagement als Methode zur Zukunftssicherung von Bibliotheken?Innovationsmanagement als Methode zur Zukunftssicherung von Bibliotheken?
Innovationsmanagement als Methode zur Zukunftssicherung von Bibliotheken?
Rudolf Mumenthaler
 
result App-Forschung
result App-Forschungresult App-Forschung
result App-Forschung
result gmbh
 
UpStart FHNW Olten
UpStart FHNW OltenUpStart FHNW Olten
UpStart FHNW Olten
Atizo AG
 

Ähnlich wie Stützen der Innovationskraft (20)

Ergebnisse der Expertenbefragung zu Innovationsflüssen
Ergebnisse der Expertenbefragung zu InnovationsflüssenErgebnisse der Expertenbefragung zu Innovationsflüssen
Ergebnisse der Expertenbefragung zu Innovationsflüssen
 
Mumenthaler_Innovationsmanagement
Mumenthaler_InnovationsmanagementMumenthaler_Innovationsmanagement
Mumenthaler_Innovationsmanagement
 
Mumenthaler innovationsmanagement agmb
Mumenthaler innovationsmanagement agmbMumenthaler innovationsmanagement agmb
Mumenthaler innovationsmanagement agmb
 
Unterstützung von Spitzenforschung im IT-Mittelstand – KMU-innovativ
Unterstützung von Spitzenforschung im IT-Mittelstand – KMU-innovativUnterstützung von Spitzenforschung im IT-Mittelstand – KMU-innovativ
Unterstützung von Spitzenforschung im IT-Mittelstand – KMU-innovativ
 
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
 
Innovationsmanagement: Innovationsgrund Internet Chancen + Risiken
Innovationsmanagement: Innovationsgrund Internet Chancen + RisikenInnovationsmanagement: Innovationsgrund Internet Chancen + Risiken
Innovationsmanagement: Innovationsgrund Internet Chancen + Risiken
 
Innovation basics
Innovation basicsInnovation basics
Innovation basics
 
Innovationsförderung bezahlt Mitarbeiter und externe Beauftragungen
Innovationsförderung bezahlt Mitarbeiter und externe BeauftragungenInnovationsförderung bezahlt Mitarbeiter und externe Beauftragungen
Innovationsförderung bezahlt Mitarbeiter und externe Beauftragungen
 
Digitale Innovationen in Deutschland: Probleme und Perspektiven
Digitale Innovationen in Deutschland: Probleme und PerspektivenDigitale Innovationen in Deutschland: Probleme und Perspektiven
Digitale Innovationen in Deutschland: Probleme und Perspektiven
 
piHub Presentation deu 2023 09.pdf
piHub Presentation deu 2023 09.pdfpiHub Presentation deu 2023 09.pdf
piHub Presentation deu 2023 09.pdf
 
Digitale Transformation erfolgreich umsetzen: Herausforderungen für die deuts...
Digitale Transformation erfolgreich umsetzen: Herausforderungen für die deuts...Digitale Transformation erfolgreich umsetzen: Herausforderungen für die deuts...
Digitale Transformation erfolgreich umsetzen: Herausforderungen für die deuts...
 
Dr. Christan Lüdtke: Von der Idee zum Geschäftsmodell
Dr. Christan Lüdtke: Von der Idee zum GeschäftsmodellDr. Christan Lüdtke: Von der Idee zum Geschäftsmodell
Dr. Christan Lüdtke: Von der Idee zum Geschäftsmodell
 
Dinster.at deutsch
Dinster.at deutschDinster.at deutsch
Dinster.at deutsch
 
Innovationsmanagement als Methode zur Zukunftssicherung von Bibliotheken?
Innovationsmanagement als Methode zur Zukunftssicherung von Bibliotheken?Innovationsmanagement als Methode zur Zukunftssicherung von Bibliotheken?
Innovationsmanagement als Methode zur Zukunftssicherung von Bibliotheken?
 
Procter & Gamble Connect and Develop: TWT Best Practice für digitale Innovat...
Procter & Gamble Connect and Develop: TWT Best Practice für digitale Innovat...Procter & Gamble Connect and Develop: TWT Best Practice für digitale Innovat...
Procter & Gamble Connect and Develop: TWT Best Practice für digitale Innovat...
 
Corporate Innovation - Der Fremdkörper "Startup" im Unternehmen
Corporate Innovation - Der Fremdkörper "Startup" im UnternehmenCorporate Innovation - Der Fremdkörper "Startup" im Unternehmen
Corporate Innovation - Der Fremdkörper "Startup" im Unternehmen
 
Context Marketing als neuer Erfolgsfaktor - Content-Marketing allein reicht i...
Context Marketing als neuer Erfolgsfaktor - Content-Marketing allein reicht i...Context Marketing als neuer Erfolgsfaktor - Content-Marketing allein reicht i...
Context Marketing als neuer Erfolgsfaktor - Content-Marketing allein reicht i...
 
result App-Forschung
result App-Forschungresult App-Forschung
result App-Forschung
 
UpStart FHNW Olten
UpStart FHNW OltenUpStart FHNW Olten
UpStart FHNW Olten
 
Neofonie Unternehmenspräsentation
Neofonie UnternehmenspräsentationNeofonie Unternehmenspräsentation
Neofonie Unternehmenspräsentation
 

Mehr von förderbar GmbH Die Fördermittelmanufaktur

Mehr von förderbar GmbH Die Fördermittelmanufaktur (20)

IP meets innovation
IP meets innovationIP meets innovation
IP meets innovation
 
Durch die Brille der Geförderten
Durch die Brille der GefördertenDurch die Brille der Geförderten
Durch die Brille der Geförderten
 
IP meets Innovation: Geistiges Eigentum und der Förderbescheid
IP meets Innovation: Geistiges Eigentum und der FörderbescheidIP meets Innovation: Geistiges Eigentum und der Förderbescheid
IP meets Innovation: Geistiges Eigentum und der Förderbescheid
 
Die Praxisperspektive - Erfolgsbeispiel der ZIM-Förderung
Die Praxisperspektive - Erfolgsbeispiel der ZIM-FörderungDie Praxisperspektive - Erfolgsbeispiel der ZIM-Förderung
Die Praxisperspektive - Erfolgsbeispiel der ZIM-Förderung
 
Technologieförderung in Bayern: Ein Überblick regionaler Förderprogramme
Technologieförderung in Bayern: Ein Überblick regionaler FörderprogrammeTechnologieförderung in Bayern: Ein Überblick regionaler Förderprogramme
Technologieförderung in Bayern: Ein Überblick regionaler Förderprogramme
 
sofatutor: Innovationsförderung durch ProFIT
sofatutor: Innovationsförderung durch ProFITsofatutor: Innovationsförderung durch ProFIT
sofatutor: Innovationsförderung durch ProFIT
 
Beantragungsprozess für Kooperationen: How to keep it short and simple
Beantragungsprozess für Kooperationen: How to keep it short and simpleBeantragungsprozess für Kooperationen: How to keep it short and simple
Beantragungsprozess für Kooperationen: How to keep it short and simple
 
Praktische Erfahrungen zu Bund- und EU-Fördermaßnahmen für industrielle Forsc...
Praktische Erfahrungen zu Bund- und EU-Fördermaßnahmen für industrielle Forsc...Praktische Erfahrungen zu Bund- und EU-Fördermaßnahmen für industrielle Forsc...
Praktische Erfahrungen zu Bund- und EU-Fördermaßnahmen für industrielle Forsc...
 
Fraunhofer – Überblick der Kooperationsmöglichkeiten für Start-ups und KMUs
Fraunhofer – Überblick der Kooperationsmöglichkeiten für Start-ups und KMUsFraunhofer – Überblick der Kooperationsmöglichkeiten für Start-ups und KMUs
Fraunhofer – Überblick der Kooperationsmöglichkeiten für Start-ups und KMUs
 
Behandlung von Fördermitteln in Beteiligungsverträgen von VCs
Behandlung von Fördermitteln in Beteiligungsverträgen von VCsBehandlung von Fördermitteln in Beteiligungsverträgen von VCs
Behandlung von Fördermitteln in Beteiligungsverträgen von VCs
 
Beantragungsprozess: How to keep it short and simple
Beantragungsprozess: How to keep it short and simpleBeantragungsprozess: How to keep it short and simple
Beantragungsprozess: How to keep it short and simple
 
Attraktive Förderprogramme für Unternehmen der IT- und Digitalwirtschaft
Attraktive Förderprogramme für Unternehmen der IT- und DigitalwirtschaftAttraktive Förderprogramme für Unternehmen der IT- und Digitalwirtschaft
Attraktive Förderprogramme für Unternehmen der IT- und Digitalwirtschaft
 
Technologieförderprogramme Informations- und Kommunikationstechnik & Elektron...
Technologieförderprogramme Informations- und Kommunikationstechnik & Elektron...Technologieförderprogramme Informations- und Kommunikationstechnik & Elektron...
Technologieförderprogramme Informations- und Kommunikationstechnik & Elektron...
 
Behandlung von Fördermitteln in Beteiligungsverträgen von VC‘s
Behandlung von Fördermitteln in Beteiligungsverträgen von VC‘sBehandlung von Fördermitteln in Beteiligungsverträgen von VC‘s
Behandlung von Fördermitteln in Beteiligungsverträgen von VC‘s
 
Das KMU-Instrument in Horizont 2020
Das KMU-Instrument in Horizont 2020Das KMU-Instrument in Horizont 2020
Das KMU-Instrument in Horizont 2020
 
Innovationsförderprogramm für Forschung und Entwicklung in Unternehmen – Zusc...
Innovationsförderprogramm für Forschung und Entwicklung in Unternehmen – Zusc...Innovationsförderprogramm für Forschung und Entwicklung in Unternehmen – Zusc...
Innovationsförderprogramm für Forschung und Entwicklung in Unternehmen – Zusc...
 
Förderung von Spitzenforschung im IT-Mittelstand mit KMU-innovativ
Förderung von Spitzenforschung im IT-Mittelstand mit KMU-innovativFörderung von Spitzenforschung im IT-Mittelstand mit KMU-innovativ
Förderung von Spitzenforschung im IT-Mittelstand mit KMU-innovativ
 
Erfolgreiche Nutzung von Fördermitteln – Ein Bericht aus der Praxis
Erfolgreiche Nutzung von Fördermitteln – Ein Bericht aus der PraxisErfolgreiche Nutzung von Fördermitteln – Ein Bericht aus der Praxis
Erfolgreiche Nutzung von Fördermitteln – Ein Bericht aus der Praxis
 
Innovations- und Technologieförderung mit den Berliner Programmen Pro FIT, In...
Innovations- und Technologieförderung mit den Berliner Programmen Pro FIT, In...Innovations- und Technologieförderung mit den Berliner Programmen Pro FIT, In...
Innovations- und Technologieförderung mit den Berliner Programmen Pro FIT, In...
 
Dos and Don´ts bei der Fördermittelbeantragung
Dos and Don´ts bei der FördermittelbeantragungDos and Don´ts bei der Fördermittelbeantragung
Dos and Don´ts bei der Fördermittelbeantragung
 

Stützen der Innovationskraft

  • 1. www.foerderbar.de Nicole Voigt, Director förderbar GmbH Stützen der Innovationskraft Ausgewählte Fördermöglichkeiten des Bundes und der EU
  • 2. 2www.foerderbar.de Agenda 1. Schlüsselfragen bei der Fördermittelfinanzierung 2. Innovationsförderung des Bundes 3. Innovationsförderung der EU 4. Erste Schritte
  • 3. 3www.foerderbar.de Schlüsselfragen bei der Fördermittelfinanzierung 1. Gibt es ein Projektvorhaben? 2. Wie hoch ist die technologische Innovation? 3. Kann die Gegenfinanzierung sichergestellt werden?
  • 5. 5www.foerderbar.de Gibt es ein Projektvorhaben? • Eigene Produktneu- oder Weiterentwicklung • Projekt liegt voll auf der Unternehmens-Roadmap • Griffiger Projekttitel kann gefunden werden • Entwicklungsaufwand ist erheblich (> 4 Personenjahre) • Team verfügt über ausreichende Qualifikation • Projektstart liegt in der Zukunft
  • 6. 6www.foerderbar.de Wie hoch ist die technologische Innovation?
  • 7. 8www.foerderbar.de Ausgewählte Förderprogramme des Bundes ZIM (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand)
  • 8. 9www.foerderbar.de ZIM – Förderhöhe Einzelprojekt (Kooperationsprojekte) Unternehmensgröße Alte Bundesländer Neue Bundesländer Kleines Unternehmen 40% (45% bzw. 55 %*) 45% (50% bzw. 55 %*) Mittleres Unternehmen 35% (40% bzw. 50 %*) WMU 25% (30% bzw. 40%*) Projektvolumen Max. 380.000 € (max. je Partner) Zusätzlich: ZIM-DL (Dienstleistungen) Max. 50.000 € Quote: 50 % Max. Gesamtvolumen Max. 430.000 € (max. je Partner) Max. Gesamtförderung KU Max. 234.000 € (2.000.000 €) *Kooperationsprojekte mit ausländischen Partnern
  • 9. 10www.foerderbar.de Erfolgsbeispiel aikux (Berechtigungsmanagement) • Strukturierung großer Datenbestände • Basiert auf Graphendatenbank • Hochperformantes Einlesen, Abbilden und Bearbeiten stark vernetzter Informationen von Dokumenten • Ermittelt Aussagen zur Relevanz bestimmter Daten und Sinnhaftigkeit von Ordnerberechtigungen
  • 10. 13www.foerderbar.de ZIM – Ausgeschlossene Technologien/Produkte • Endanwendersoftware, Anwendungssoftware, Internetportale • Software mit organisatorischen oder betriebswirtschaftlichen Zielstellungen, z.B.: • Content-Management-Systeme, Mobile Apps • SaaS als solches • Payment • Entwicklung des finalen Produkts sowie von Prototypen nicht förderfähig
  • 12. 15www.foerderbar.de KMU-innovativ – Ziel der Förderinitiative • Zugang zur Forschungsförderung für KMU einfacher gestalten • „Förderneulinge“ erreichen • Junge und forschende KMU besonders motivieren • Anspruchsvolle Forschungsprojekte unterstützen • Einreichen von Skizzen jederzeit • 2 Bewertungsstichtage: 15. April und 15. Oktober
  • 13. 16www.foerderbar.de KMU-innovativ – Wer wird gefördert? • Informations- und Kommunikationstechnologien • KMU und Forschungseinrichtungen • Einzelprojekte (KMU) und Verbundprojekte • Geförderte Phasen sind: Innovationsprozesses gefördert werden • Forschungsprojekte • Entwicklungsprojekte
  • 14. 18www.foerderbar.de KMU-innovativ – Art, Umfang und Höhe der Zuwendung • Projektförderung als nicht rückzahlbare Zuschüsse • Auszahlung rückwirkend alle 3 Monate • Förderquote für KMU bis zu 50% (je nach Marktnähe) • Förderquote für Forschungseinrichtungen bis zu 100% • Max. Volumen ist vom Eigenanteil des KMU abhängig • Förderdauer in der Regel zwischen 18 und 36 Monate
  • 15. 19www.foerderbar.de KMU-innovativ – Erfolgsbeispiel SAVIDO • Kooperationsvorhaben mit Fraunhofer FOCUS, BitTubes GmbH, Berlin, Institut für Rundfunktechnik, München • Cloudbasierte 360°-Video Lösung • Extrem hohe Datenmengen bei höchster Auflösung • Entwicklung Video- & Audio-Engine, Regie- und Annotationstool, 360°- Player SAVIDO Software-defined Video Engine für interactive 360° Videos
  • 16. 20www.foerderbar.de Ausgewählte Förderprogramme der EU Horizon 2020‘s SME Instrument
  • 17. 21www.foerderbar.de Horizont 2020 – ein Überblick • Alle Programme für Forschung und Innovation unter einem Dach • Fast 80 Mrd. € Volumen - Davon 3 Mrd. € für das SME Instrument • Gesellschaftliche Herausforderungen angehen • Förderung von Projekten mit europaweiter Relevanz
  • 18. 23www.foerderbar.de 3-Phasen Förderung • Phase 1: Konzept & Machbarkeitsstudie • Idee bis zum Konzept (6 Monate) • Phase 2: Demonstration, Markt-Replikation, FuE • Konzept bis zur Marktreife (12-24 Monate) • Phase 3: Kommerzialisierung • Markteintritt (fortlaufend) • Immaterielle Unterstützung
  • 19. 24www.foerderbar.de Bewertungskriterien • Projekt befindet sich im Stadium “Demonstration unter Einsatzbedingungen” • Forschung abgeschlossen • Demonstrator / Prototyp existiert und funktioniert • Marktnahe Förderung für abschließende Entwicklung • Ergebnis – ein wettbewerbsfähiges, marktreifes innovatives Produkt, Prozess oder Dienst
  • 20. 27www.foerderbar.de Horizon 2020‘s SME Instrument – Modalitäten • Nicht rückzahlbarer Zuschuss • I.d.R. zwischen 0,5 Mio € und 2,5 Mio € • Finanzierungsanteil bis zu 70% der förderfähigen Kosten • Projektlaufzeit zwischen 12 und 24 Monaten
  • 21. 28www.foerderbar.de Was ist nun zu tun? Notwendige Schritte vor Beantragung
  • 22. 29www.foerderbar.de Praktische nächste Schritte • Entwicklung grobe Produkt-Roadmap • Erstellung detaillierter Technologie-Roadmap • Stichpunkte zu den Inhalten der einzelnen Projektmodule • Aufwands- und Risikoabschätzung • Beschreibung der erforderlichen Qualifikation der Mitarbeiter • Festlegung Vertriebs- und Marketingstrategie/Aktivitäten • Einbau des Projekts in den Gesamtfinanzplan
  • 23. 30www.foerderbar.de Nicole Ölkers Director förderbar GmbH Die Fördermittelmanufaktur Jean-Monnet-Str. 2, 10557 Berlin Telefon: +49 30 6108185-0 Mobil: +49 172 6169122 nicole.oelkers@foerderbar.de www.foerderbar.de Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit