Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
www.foerderbar.de
Fördermittelberatung aus Leidenschaft
Beratung aus der Hand
von Spezialisten
www.foerderbar.de 2
KMU-innovativ – Ziele der Förderinitiative
 Zugang zur Forschungsförderung für KMU spürbar einfacher
...
www.foerderbar.de 3
Art, Umfang und Höhe der Zuwendung
 Projektförderung als nicht rückzahlbare Zuschüsse
 Grundlagen
>G...
www.foerderbar.de 4
KMU-innovativ – Inhalte
Forschungsvorhaben mit hohem Umsetzungspotential
Bekanntmachungen in 6 Technol...
www.foerderbar.de 5
KMU-innovativ – IKT
Gefördert werden themenübergreifend Forschungs- und
Entwicklungsvorhaben in den
Be...
www.foerderbar.de 6
KMU-innovativ: IKT
 Portale/Datenintegration
 Robotik
 Simulation und Produktion
 Serviceorientier...
www.foerderbar.de 7
KMU-innovativ: IKT
 Bedeutung des Forschungsziels: gesellschaftl. Bedarf und Produktrelevanz
 wissen...
www.foerderbar.de 8
KMU-innovativ: IKT
Ansprechpartner
Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Sof...
www.foerderbar.de 9
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit!
Nicole Ölkers
Director
förderbar GmbH
Die Fördermittelmanufaktur
...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Förderung von Spitzenforschung im IT-Mittelstand mit KMU-innovativ

218 Aufrufe

Veröffentlicht am

Nicole Ölkers,
Director, förderbar GmbH

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Förderung von Spitzenforschung im IT-Mittelstand mit KMU-innovativ

  1. 1. www.foerderbar.de Fördermittelberatung aus Leidenschaft Beratung aus der Hand von Spezialisten
  2. 2. www.foerderbar.de 2 KMU-innovativ – Ziele der Förderinitiative  Zugang zur Forschungsförderung für KMU spürbar einfacher gestalten  „Förderneulinge“ erreichen  Junge und forschende KMU besonders motivieren  Anspruchsvolle Forschungsprojekte unterstützen  Einreichen von Skizzen jederzeit, 2 Bewertungsstichtage  15. April und 15. Oktober
  3. 3. www.foerderbar.de 3 Art, Umfang und Höhe der Zuwendung  Projektförderung als nicht rückzahlbare Zuschüsse  Grundlagen >Gemeinschaftsrahmen für staatliche Beihilfen für Forschung, Entwicklung und Innovation (FEuI) der EU > Notifizierungen der beteiligten Programme  Förderquote für KMU bis zu 50% (je nach Anwendungsnähe)  KMU- bzw. Verbundaufschläge möglich  Förderquote für Forschungseinrichtungen bis zu 100%  Förderdauer in der Regel zwischen 18 und 36 Monate
  4. 4. www.foerderbar.de 4 KMU-innovativ – Inhalte Forschungsvorhaben mit hohem Umsetzungspotential Bekanntmachungen in 6 Technologiefeldern  Biotechnologie  Medizintechnik  Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT)  Produktionstechnologie  Ressourcen- und Energieeffizienz  Nanotechnologie  Forschung für die zivile Sicherheit
  5. 5. www.foerderbar.de 5 KMU-innovativ – IKT Gefördert werden themenübergreifend Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in den Bereichen:  Elektroniksysteme, Elektromobilität und Entwurfsautomatisierung  Softwaresysteme und Wissensverarbeitung  Kommunikationssysteme; IT-Sicherheit  Mensch-Technik-Interaktion für den demografischen Wandel
  6. 6. www.foerderbar.de 6 KMU-innovativ: IKT  Portale/Datenintegration  Robotik  Simulation und Produktion  Serviceorientierte Architektur  Wissensmanagement  Sicherheit und Zuverlässigkeit  Software Engineering  Usability  Virtual/Augmented Reality  Embedded Systems  Grid+Cloud-Computing  Höchstleistungsrechnen Schwerpunktthemen der geförderten Projekte
  7. 7. www.foerderbar.de 7 KMU-innovativ: IKT  Bedeutung des Forschungsziels: gesellschaftl. Bedarf und Produktrelevanz  wissenschaftlich-technische Qualität des Lösungsansatzes  Innovationshöhe des wissenschaftlich-technischen Konzeptes  technologisches und wirtschaftliches Potenzial  Qualifikation der Partner  Projektmanagement und ggf. Verbundstruktur  Qualität und Umsetzbarkeit des Verwertungsplans, Kommerzialisierungsperspektive, Marktpotenzial  Beitrag des Projekts zur zukünftigen Positionierung des KMU am Markt  Abschätzung der mit den wissenschaftl.-technischen Innovationen verbun- denen gesellschaftl., wirtschaftl. und ökologischen Chancen und Risiken
  8. 8. www.foerderbar.de 8 KMU-innovativ: IKT Ansprechpartner Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. Softwaresysteme und Wissenstechnologien Rosa-Luxemburg-Straße 2 10178 Berlin Telefon: 030 67055-783 www.kmu-innovativ.de; www.bmbf.de/de/20655.php; www.pt-it.pt-dlr.de/de/1914.php
  9. 9. www.foerderbar.de 9 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Nicole Ölkers Director förderbar GmbH Die Fördermittelmanufaktur Jean-Monnet-Str. 2, 10557 Berlin Telefon: +49 30 6108185-11 Mobil: +49 172 6169122 nicole.oelkers@foerderbar.de www.foerderbar.de

×