SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 10
Downloaden Sie, um offline zu lesen
In Kooperation mit:
Stuttgart
Mövenpick Hotel Stuttgart Airport & Messe
28. Oktober 2015
„Steering Business Digitally —
Chancen und Potenziale der
Digitalisierung“
Big-Data-Konferenz
2. Horváth & Partners
Medienpartner
Kooperationspartner
„Steering Business Digitally —
Chancen und Potenziale der
Digitalisierung“
Walid Mehanna
Konferenzleitung
Principal, Competence Center Controlling & Finance
Horváth & Partner GmbH
Alexander Vocelka
Konferenzleitung
Partner, Competence Center Controlling & Finance
Horváth & Partner GmbH
Sehr geehrte Damen und Herren,
Big Data & Analytics, Mobile und Wearables, Industrie 4.0, Data Security – Welche Chancen liegen in der Digitalisierung für
Ihr Unternehmen, für Ihre Produkte und Services? Was sind die richtigen Strategien, mit gezielten Maßnahmen die Potenziale
der neuen Technologien zu realisieren? Welche Auswirkungen haben diese Entwicklungen auf die Art und Weise, wie wir unsere
Unternehmen steuern?
Fragen wie diese beschäftigen die Unternehmen unter dem Stichwort der „Digitalen Transformation“ schon seit Längerem.
Aktuell entwickeln die Themen allerdings eine besondere Dynamik und sind auf der Agenda des Top Managements ange-
kommen. Es gilt daher jetzt, einen strategischen Wettbewerbsvorteil aus den Möglichkeiten der zunehmenden Digitalisierung
zu formen oder möglicherweise zukünftige Wettbewerbsnachteile zu riskieren.
Eine besondere Rolle kommt dabei der Fähigkeit zu, große strukturierte und unstruktierte Datenmengen zielgerichtet für das
Unternehmen nutzbar zu machen und auszuwerten. Big Data & Analytics ist in der Geschäftswelt angekommen und etabliert
sich als relevanter Erfolgsfaktor.
Die 2. Big-Data-Konferenz von Horváth & Partners am 28. Oktober 2015 in Stuttgart mit dem Titel „Steering Business
Digitally — Chancen und Potenziale der Digitalisierung“ zeigt auf, wie Unternehmen und Organisationen Big Data &
Analytics einsetzen können, um ihre Geschäftsmodelle weiter zu entwickeln, entlang der Wertschöpfung zeitgleich
Effizienz und Qualität zu steigern sowie die operative, taktische und strategische Unternehmenssteuerung grundlegend
zu verändern. Die Konferenz richtet sich an Entscheider und Fachexperten aus allen Funktionsbereichen und Branchen, die
Chancen und Potenziale der Digitalisierung mit Big Data & Analytics realisieren wollen. Sie inspiriert, informiert und hilft,
die richtigen strategischen Entscheidungen für einen zielgerichteten Einsatz von Big Data im Unternehmen zu treffen.
Die diesjährige Eröffnungs-Keynote hält Prof. Dr. Jürgen Schmidhuber, Leiter des Schweizer Forschungsinstituts für Künstliche
Intelligenz IDSIA. Seit über 20 Jahren forscht und lehrt er über das Themengebiet „Deep Learning“ – neuronale Netzwerke, die
dem Vorbild der Neuronen im menschlichen Gehirn folgen und zum Beispiel zur Bildklassifikation und Spracherkennung benutzt
werden. Führende Unternehmen wie Apple, Google, IBM und Microsoft setzen seine Erkenntnisse ein.
In der zweiten Keynote gibt Rolf Schumann, Chief Technology Officer und Head of Innovation von SAP EMEA/MEE, einen
Einblick in die Digitale Transformation und Empfehlungen zur Umsetzung aus Sicht des führenden Anbieters von Unternehmens-
software.
Der weitere Tag ist mit zahlreichen Beiträgen aus der Unternehmenspraxis gefüllt. Hochkarätige Referenten von Allianz, Axel
Springer, Blue Yonder, ConVista, Deltalis, Festo, Insitut für Business Intelligence, Payback, pmOne, Twitter und Vodafone präsen-
tieren Beispiele und berichten über ihre Erfahrungen und Empfehlungen.
Abgerundet wird das Konferenzprogramm durch ein Get-together mit kleinen kulinarischen Stärkungen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Stuttgart!
Big-Data-Konferenz
2. Horváth & Partners
Mittwoch, 28. Oktober 2015 (Vormittag)
08:45 - 09:00 Uhr Alexander Vocelka	 Walid Mehanna
Konferenzleiter	Konferenzleiter
Partner, Competence Center Controlling & Finance	 Principal, Competence Center Controlling & Finance
Horváth & Partner GmbH	 Horváth & Partner GmbH
Begrüßung und Einführung
09:00 - 10:00 Uhr Prof. Dr. Jürgen Schmidhuber
Scientific Director
Schweizer Forschungsinstitut für Künstliche Intelligenz IDSIA (Univ. Lugano & SUPSI)
Künstliche Intelligenz verändert alles
–	Selbstlernende künstliche neuronale Netze heute
–	Entwicklung der automatischen Problemlöser: vielseitiger und rechenstärker
–	Neugier und Kreativität in Roboterhirnen
–	Grundlegende Veränderungen (fast) jedes Aspekts unserer Zivilisation
10:00 - 10:45 Uhr Rolf Schumann
Chief Technology Officer and Head of Innovation
SAP EMEA/MEE
Digitale Transformation
–	Was bedeutet Digitalisierung für die Unternehmen
–	Digitale Transformation als Wettbewerbsvorteil
–	Run Simple mit S/4 HANA
–	Intelligente Nutzung von Big Data in Geschäftsprozessen
10:45 - 11:15 Uhr Kaffeepause/Networking
11:15 - 12:00 Uhr Dr. Volker Nestle
Leitung Future Technology
Festo AG & Co. KG
Industrie 4.0 — Herausforderungen einer digitalisierten Arbeitswelt
–	Fabrik der Zukunft, Chancen durch Industrie 4.0
–	Prozessoptimierung in Smart Factories, flexible und adaptive Produktion
–	Naturphänomene als Inspiration für Fabrik- und Prozessautomation
–	Neue Kompetenzprofile, Auswirkungen auf Bildungsbereiche
12:00 - 12:45 Uhr Dr. Jochen Tenbieg
Head of Global Claims Operations & Processes
Allianz SE
Digitalisierung in der Versicherungsindustrie — Herausforderungen,
Chancen und Risiken
–	Neue digitale Welt und Kundenerwartungen
–	Neue Versicherungsstrukturen und Märkte
–	Chancen und Risiken
–	Herausforderungen und Erfolgsfaktoren
12:45- 13:45 Uhr Mittagspause
Mittwoch, 28. Oktober 2015 (Nachmittag)
13:45 - 14:30 Uhr
Track 1
Breakout-Session 1
Lars Trieloff
Director Produktmanagement
Blue Yonder GmbH
Predictive Applications im Einsatz — wie automatisierte Entscheidungen
die Arbeitswelt verändern
–	Digitalisierung und die Macht von Daten
–	Mit Machine-learning Algorithmen Prozesse optimieren
–	Data Stories für Ihr Unternehmen
Track 2 Prof. Dr. Andreas Seufert
Direktor des Instituts für Business Intelligence
Steinbeis-Hochschule Berlin
Digitalisierung der Wirtschaft — BI & Big Data Herausforderungen
und Potenziale
–	Information Rules: warum uns die eigentliche Datenflut erst noch bevorsteht
–	Information als strategische Ressource: wie Informationen die Wirtschaft verändern
–	Status Quo — BI & Big Data in deutschen Unternehmen: Ergebnisse aus der Empirie
14:30 - 15:15 Uhr
Track 1
Breakout-Session 2
Michael Wolter
Head of Data Technology and Analytics
Axel Springer SE
Data Innovation und Data Driven Decision Making @ Axel Springer
–	Data Transformation in einem digitalen Verlagshaus
–	Erfolgsfaktor User Experience: Für Business Anwender, von Technikern gemacht
–	Roll-out at scale: Herausforderungen einer gruppenweiten Einführung
Track 2 Alexander Ritter	 Alexander Makowski
Managing Partner 	 Associate Partner
ConVista Consulting AG	 ConVista Consulting AG
Big Data — Potenziale identifizieren
–	Big Data — Eine neue Entwicklung oder nur ein neues Modewort?
–	Potenzielle Vorteile von Big Data vs. klassische BI-Herausforderungen
–	Potenzialanalyse anhand eines Prozessmodells
–	In-Memory Data Management — Teil eines Lösungsszenarios
Mittwoch, 28. Oktober 2015 (Nachmittag)
15:15 - 16:00 Uhr
Track 1
Breakout-Session 3
Dr. Oliver Bohl
Director Digital Business Development
PAYBACK GmbH
Next Generation Loyalty: Relevanz ist das neue sexy!
–	Was zählt, ist Relevanz: Von Big Data zu Smart Data zum glücklichen Kunden
–	Behind the Scenes: Daten, Daten, Daten & wie PAYBACK diese nutzt
–	Punktgenau: Wie PAYBACK Werbeerfolg definiert und misst
–	Zukunft des Marketings — Personalisierung statt Gießkannen-Prinzip
Track 2 Marcel Franke 	 Markus Nemeth
Practice Lead Data Analytics & Data Science	 Vice President
pmOne AG	 pmOne AG
Wie Advanced Analytics zukünftig auch Ihre Wertschöpfungskette
beeinflussen wird
–	Motivationstreiber: wie auch Ihr Unternehmen stärker in die Digitalisierung eintaucht
–	Die gefragtesten Anwendungsfälle für Industrie- und Handels-Unternehmen
–	Wege zum optimalen Zusammenspiel zwischen IT und Fachbereich für die Projektrealisierung
–	Neue Potenziale und Business Case Darstellung auch für Ihre zukünftigen Unternehmensentscheidungen
16:00 - 16:30 Uhr Kaffeepause/Networking
16:30 - 17:15 Uhr Sven Markschläger	 Franziska Düchting
Senior Account Executive	 MarComms Manager
Twitter Germany	 Vodafone GmbH
Vom Sponsoring zum Contentmarketing
–	Die mündige Zielgruppe
–	Daten optimieren die Ergebnisse
–	Live ist das neue Geil
17:15- 18:00 Uhr Frank Harzheim
Geschäftsführer
Deltalis SA
Wachsende Anforderungen an Datensicherheit durch Big Data
–	Physikalische Sicherheit als Grundlage für ein schlüssiges Sicherheitskonzept
–	Durchgängige Sicherheitsprozesse und eine Hochsicherheitsumgebung für Big Data, Cloud und IT
–	Datenschutz — Die Bedeutung des Standortes
18:00- 18:15 Uhr Alexander Vocelka	 Walid Mehanna
Konferenzleiter	 Konferenzleiter
Partner, Competence Center Controlling & Finance	 Principal, Competence Center Controlling & Finance
Horváth & Partner GmbH	 Horváth & Partner GmbH
Zusammenfassung und Schlusswort
ab 18:15 Uhr Gemütliches Ausklingen der Veranstaltung
Literaturempfehlung
Weiterbildung — Berufsbegleitendes Zertifikatsprogramm zum BI & Big Data Professional (SHB)
Horváth & Partners bietet in Kooperation mit dem Institut für Business Intelligence der Steinbeis-Hochschule Berlin das Horváth-Controller-Kolleg
BI & Big Data an.
Durch radikale Veränderungen der Märkte und Umwelt entstehen permanent neue Herausforderungen für Unternehmen und ihre Führungskräfte.
Für eine erfolgreiche Steuerung werden neue Systeme und Methoden benötigt, um immer komplexer werdende Daten dynamisch und effizient
aufzubereiten. Mit dem Horváth-Controller-Kolleg BI & Big Data bieten wir Ihnen sowohl Praxiserfahrung aus unserer Projektarbeit als auch wissen-
schaftlichen State of the Art, um diese Herausforderungen erfolgreich zu meistern.
Im Rahmen des sechsstufigen Programms bilden wir die Grundlagen und Methoden von BI und Big Data ab. Herausragendes Merkmal ist dabei in
allen Modulen die praxisnahe und durchgängige Bearbeitung von BI-Herausforderungen mit adäquaten BI- und Big-Data-Werkzeugen. Sie lernen,
diese strukturiert zu analysieren und können die passenden Methoden und Tools für ganzheitliche Lösungen anwenden. Alle Kollegstufen sind
einzeln oder als Gesamtprogramm buchbar.
Alle Inhalte und Termine finden Sie unter www.controller-kolleg.com/bi-bigdata.
Controlling und Big Data
Big Data intelligent nutzen
Mit Big Data können Unternehmen nicht nur mehr über ihre Kunden erfahren. Der richtige
Umgang mit Big Data bringt auch mehr Wissen über den Erfolg oder Misserfolg der eigenen
Produkte oder die der Konkurrenz und über die Marktentwicklung. In diesem Buch beleuchten
Praktiker das Thema aus Sicht des Controllings.
Inhalte
–	Planung, Reporting und Leistungsmessung
–	Analysieren Sie Daten für einen smarteren Einkauf
–	Big Data und Produktionscontrolling
–	Predictive Analysis — höhere Prognosefähigkeit und Mustererkennung durch Big Data
–	So erfassen Sie Big Data mit Excel und gleichen sie ab
1. Auflage 2014
Autoren: Gleich/Grönke/Kirchmann/Leyk (Hrsg.)
Verlag: Haufe-Lexware
ISBN: 978-3-648-05716-2
Preis: 89,00 € inkl. MwSt.
Kollegstufe 4
Ergebnisorientierte
Planung, Budgetierung
und Forcecasting mit
BI umsetzen
(Anwendung 2)
2 Tage
Kollegstufe 3
Effizientes Reporting —
Visualisierung, Daten-
analyse und Mobile
Reporting
(Anwendung 1)
2 Tage
Kollegstufe 5
Big Data für
Controller — Neue Tech-
nologien verstehen und
zielgerichtet einsetzen
(Anwendung 3)
2 Tage
Kollegstufe 6
Predictive Analytics für
Controller — Methodische
Grundlagen und fachliche
Anwendungsfälle
(Anwendung 4)
2 Tage
Kollegstufe 2
(Big) Data Manage-
ment — Relevante Daten
identifizieren, modellieren
und zielgruppengerecht
aufbereiten
2 Tage
Kollegstufe 1
BI & Big Data —
Konzeptionelle,
organisatorische
und technische
Grundlagen
2 Tage
Optionale Zertifikatsprüfung zum BI & Big Data Professional (SHB)
Horváth-Controller-Kolleg BI & Big Data
Referenten
Frank Harzheim ist seit September 2014 als Geschäftsführer der Deltalis SA tätig. Neben der
Strategieentwicklung und dem operativen Geschäft verantwortet er die internationale Positi-
onierung der Deltalis SA als Schweizer Hochsicherheitsrechenzentrum. Nach dem Studium
der Elektrotechnik und BWL mit Schwerpunkt „Intercultural Leadership“ hatte er verschiedene
Positionen in den Bereichen IT-Dienstleistungen, Prozessentwicklung und -optimierung inne.
Zuletzt leitete Frank Harzheim den EMEA Vertrieb von Rechenzentrumslösungen bei Emerson
Network Power.
Frank Harzheim
Geschäftsführer
Deltalis SA
Dr. Oliver Bohl ist seit April 2013 Director Digital Business Development bei der PAYBACK
GmbH. Zuvor war Dr. Bohl sechs Jahre lang Mitbegründer und Geschäftsführer der Bazando SAS.
Dort verantwortete er u.a. die Entwicklung der Social Shopping-Services sowie die strategische
Ausrichtung des Angebotsportfolios. Zwischen 2001 und 2007 absolvierte er eine Hoch-
schullaufbahn an der Universität Kassel. Nebenberuflich ist Oliver Bohl zudem als Dozent für
Web-Business und digitales Marketing tätig.
Dr. Oliver Bohl
Director Digital Business
Development
PAYBACK GmbH
Franziska Düchting verantwortet als MarComms Manager im Vodafone Brand Marketing die
Sponsoring Aktivitäten der Marke Vodafone. Nach dem Studium des International Business
(M.Sc.) mit Schwerpunkt Strategy und Innovation in Maastricht, Australien und Dortmund,
arbeitete sie für TUI Deutschland im Inhouse Consulting und Business Innovation, bevor sie als
Brand Marketing Trainee bei Vodafone Deutschland einstieg.
Franziska Düchting
MarComms Manager
Vodafone GmbH
Sven Markschläger ist Senior Account Executive bei Twitter Germany. Er unterstützt große
Medienagenturen und Marken darin, ihre Ziele mittels Twitter zu erreichen. Seine Karriere
begann Sven Markschläger 2005 als New Media Manager bei der Karlsberg-Brauerei. Anschlie-
ßend koordinierte er als Head of Digital Marketing bei Jägermeister die digitale Kommunikation
weltweit. Er war Chief Marketing Officer (CMO) and Head of Public Relations bei StudiVZ, bevor
er bei IKEA das digitale Geschäft als Country Manager Digital verantwortete.
Sven Markschläger
Senior Account Executive
Twitter Germany
Marcel Franke verantwortet in seiner Funktion als Practice Lead den Bereich Data Analytics &
Data Science in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit mehr als 10 Jahren Berufser-
fahrung im Bereich Data Analytics, Big Data und Data Warehouse unterstützt er die größten
analytischen Projekte im deutschsprachigen Raum. Seine Erfahrungen teilt er regelmäßig auf
seinem Blog http://nexxtjump.com oder auf verschiedenen Konferenzen.
Marcel Franke
Practice Lead Data
Analytics & Data Science
pmOne AG
Alexander Makowski ist als Associate Partner im Business Intelligence (BI)-Team von ConVista
verantwortlich für die Leistungsangebote Business Intelligence und Big Data für Versicherungen.
Er studierte Informatik an der RWTH Aachen und war nach seinem Abschluss als Diplom-Infor-
matiker im Jahr 2008 als Unternehmensberater bei der ConVista tätig. Seit 2014 ist Alexander
Makowski MBA-Absolvent des Instituts für Versicherungswissenschaften e.V. der Universität
Leipzig.
Alexander Makowski
Associate Partner
ConVista Consulting AG
Referenten
Walid Mehanna ist Principal bei Horváth & Partners und leitet das Business Segment Digital
Solutions. Von Haus aus Informatiker, beschäftigt er sich seit zwanzig Jahren leidenschaftlich
mit digitalen Technologien und berät namhafte Unternehmen in der Konzeption und Implemen-
tierung von Business Intelligence und Big Data Lösungen – immer mit dem Anspruch, aktuelle
Trends nachhaltig umzusetzen. Neben seinen Projektaktivitäten ist Walid Mehanna (Co-)Autor,
unter anderem des Standardwerks „Business Intelligence – Grundlagen und praktische Anwen-
dungen“, und teilt sein Wissen in Vorlesungen an der Universität Stuttgart.
Walid Mehanna
Principal
Competence Center
Controlling & Finance
Horváth & Partner GmbH
Markus Nemeth verantwortet seit Anfang 2011 als Vice President den Bereich Data Warehouse
und Big Data in der pmOne-Gruppe und gestaltet bei Kunden aus dem Mittelstand und in DAX-
Konzernen die strategische Ausrichtung zu Themen wie Big Data oder Business Intelligence. Er
beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit dem Thema Business Intelligence und insbesondere
mit dem Einsatz des Microsoft SQL Server. Als verantwortlicher Projektleiter und Architekt führte
er bereits eine Vielzahl von Projekten für Data Warehouse, Reporting oder Planung zum Erfolg.
Markus Nemeth
Vice President
pmOne AG
Dr. Volker Nestle leitet den Bereich Research Future Technology bei der Festo AG & Co. KG und
vertritt Festo in verschiedenen industriellen Vereinen und Verbänden im Umfeld der Industrie-
automatisierung. Seit 2014 ist Dr. Nestle außerdem Vorstandsvorsitzender der Hahn-Schickard-
Gesellschaft für angewandte Forschung. Er studierte Feinwerk- und Mikrosystemtechnik und war
langjährig als Forschungsingenieur bei der Festo AG & Co. KG beschäftigt, bevor er 2010 an der
EBS zum Thema Clusterforschung promovierte.
Dr. Volker Nestle
Leitung Future Technology
Festo AG & Co. KG
Prof. Dr. Schmidhuber co-dirigiert seit 1995 das Schweizer Institut für Künstliche Intelligenz
IDSIA. Apple, Google und weitere führende Firmen nutzen seine „Deep Learning“ neuronalen
Netzwerke, die dem menschlichen Gehirn nachempfunden sind und z. B. zur Bild- und Spracher-
kennung eingesetzt werden. Seine Forschungsgruppe erzielte die weltweit ersten übermensch-
lichen Mustererkennungsresultate und etablierte das Feld mathematisch optimaler universeller
Künstlicher Intelligenz. 2013 erhielt er den Helmholtz-Preis der internationalen Gesellschaft für
neuronale Netze INNS.
Prof. Dr. Jürgen
Schmidhuber
Scientific Director
Schweizer Forschungsinstitut
für Künstliche Intelligenz IDSIA
(Univ. Lugano & SUPSI)
Rolf Schumann profitiert in seiner jetzigen Rolle bei SAP als Mitglied des Management Teams
und CTO für Europa von über 20 Jahren Berufserfahrung in der strategischen Planung von IT-
Landschaften, SAP-Implementierungen, Technologie- und Innovationsprojekten. Rolf Schumann
erlangte ein Diplom in Wirtschaftsinformatik an der Universität Mannheim und einen Master
in IT-Management der ZfU International Business School in der Schweiz. Darüber hinaus ist er
Autor mehrerer Fachbücher zum Thema IT.
Rolf Schumann
Chief Technology Officer and
Head of Innovation
SAP EMEA/MEE
Alexander Ritter ist innerhalb der ConVista verantwortlich für die Leistungsangebote Business
Intelligence, Big Data sowie In-Memory Data Management. An der Universität Bonn studierte
Alexander Ritter Allgemeine Informatik. Anschließend war er fünf Jahre in einem mittelgroßen IT-
Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen tätig, bis er im Jahr 2005 zur ConVista wechselte.
Alexander Ritter
Managing Partner
ConVista Consulting AG
Referenten
Lars Trieloff verbindet technisches Know-how mit einer Leidenschaft für Daten und einem sicheren
Gespür für neue Trends. Er ist ideenreicher Impulsgeber für die Produktentwicklung sowie
Marketing und Vertrieb. Nach Stationen in ähnlicher Position bei Adobe in der Schweiz und San
Francisco widmet er sich jetzt spannenden Aufgaben von Blue Yonder.
Lars Trieloff
Director Produktmanagement
Blue Yonder GmbH
Dr. Jochen Tenbieg ist seit 2013 Head of Global Claims Operations & Processes in der Allianz SE.
Davor war er seit 2012 Leiter des Fachstabs Schaden der Allianz Versicherungs AG. Nach dem
Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bonn und Promotion arbeitete Dr. Tenbieg
ab 1990 als Rechtsanwalt in der Konzernrechtsabteilung des Gerling-Konzerns. Ab 2004 war er
bei der Württembergischen Versicherung als Vorstand verantwortlich für das Privatkunden- und
Kraftfahrtgeschäft. 2008 wechselte er zur SIGNAL IDUNA als Leiter Produktmanagement Kraft-
fahrt, Allgemeine Unfall- sowie Reiseversicherung und war Mitglied des Vorstands der ADLER
Versicherung, einem Tochterunternehmen der SIGNAL IDUNA.
Dr. Jochen Tenbieg
Head of Global Claims
Operations & Processes
Allianz SE
Michael Wolter ist als Head of Data Technology bei der Axel Springer SE tätig. Seine Aufgabe ist
die Definition und Umsetzung einer gruppenweit einheitlichen Datentechnologie und -strategie.
Als Grundlage hierfür dient Oracle Exadata, zusätzlich im Einsatz sind Technologien wie SAS
(Kampagnenmanagement), Kafka, Hadoop, MongoDB, Tag-Management-Systeme und Data-
managementplattformen. Zuvor war Michael Wolter von 2003 bis Mai 2015 bei der Tochterge-
sellschaft Immonet GmbH in verschiedenen Positionen tätig, zuletzt als CTO und Mitglied der
Geschäftsleitung. Sein Ziel war es, Immonet zu einer Data Driven Decision Making Company zu
machen. Davor begleitete er als technischer Berater diverse Web-Projekte, unter anderem von
Bertelsmann und Volkswagen.
Michael Wolter
Head of Data Technology
and Analytics
Axel Springer SE
Alexander Vocelka ist Partner im Competence Center Controlling & Finance und leitet das
Horváth & Partners Steering Lab. 2009 bis 2013 war er bei IBM Global Business Services verant-
wortlich für das Beratungssegment Finance Management in Europa. Zuvor war er Mitglied der
Geschäftsleitung beim Beratungshaus Cirquent, der heutigen NTT Data Europe. Seine Karriere als
Berater begann er 1998, nach neun Jahren in der IT Industrie bei KPMG, wo er 2000 Partner der
World Class Finance Practice wurde. Bereits 1999 entwickelte Herr Vocelka das erste globale web-
basierte Reporting System. Er ist Herausgeber und Verfasser zahlreicher White Papers, Artikel und
Impulsgeber zur Digitalisierung und Big Data.
Alexander Vocelka
Partner
Competence Center
Controlling & Finance
Horváth & Partner GmbH
Prof. Dr. Andreas Seufert
Direktor Institut für
Business Intelligence
Steinbeis-Hochschule Berlin
Prof. Dr. Andreas Seufert lehrt BWL und Informationsmanagement an der Hochschule Ludwigs-
hafen und ist Direktor des Instituts für Business Intelligence an der Steinbeis-Hochschule Berlin
sowie Leiter des Fachkreises „Business Intelligence & Big Data“ des Internationalen Controller
Vereins. Er verfügt über eine langjährige Erfahrung im Bereich der akademischen Forschung und
Lehre sowie im Bereich der IT- und Managementberatung. Als (Co-)Autor und Herausgeber von
Büchern, Zeitschriften und Konferenzbeiträgen verfasste er über 100 Publikationen.
Informationen und Anmeldung
Online:	 www.big-data-konferenz.de
E-Mail:	konferenz@horvath-partners.com
Schriftlich:	Horváth Akademie GmbH
	 Phoenixbau | Königstraße 5
	 70173 Stuttgart
Telefon:	 Frau Theresa Littmann
	 +49 711 66919-3610
E-Mail
Ich möchte von Horváth & Partners per E-Mail informiert werden über aktuelle Entwicklungen, Studien und Lösungen sowie Angebote und Veranstaltungen zur nachhaltigen
Verbesserung der Unternehmensleistung in den Feldern Strategie und Innovation, Prozesse und Organisation sowie Controlling und Finanzen. Dieses Einverständnis gilt
ausschließlich für die Unternehmen der Horváth & Partners-Gruppe, diese finden Sie unter www.horvath-partners.com⁄kontakt. Diese Einwilligung können Sie jederzeit unter
www.horvath-partners.com⁄abbestellen widerrufen. Sie erhalten dann von uns keine weiteren Mails.
Ich habe die Datenschutzerklärung von Horváth & Partners unter www.horvath-partners.com⁄datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass Horváth & Partners
die von mir hiermit mitgeteilten persönlichen Daten zum vorstehend genannten Zweck erhebt, speichert, verarbeitet und nutzt. Ich habe das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu
widerrufen durch Versendung einer Mail an widerruf@horvath-partners.com, telefonisch unter +49 711 66919-0 oder schriftlich an Horváth & Partners, Phoenixbau, Königstraße 5,
70173 Stuttgart. Eine über diesen Zweck hinausgehende Datenverarbeitung findet nur statt, wenn diese aufgrund gesetzlicher Regelungen vorgeschrieben ist.
Horváth & Partners E-News
Bitte setzen Sie beide Häkchen und tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Vielen Dank.
Termin
28. Oktober 2015
Veranstaltungsort
Mövenpick Hotel Stuttgart Airport & Messe
Flughafenstraße 50-51 | 70629 Stuttgart
Tel.: +49 711 553 440
Internet: www.moevenpick-hotels.com
Veranstalter
Horváth & Partners ist eine international tätige, unabhängige Managementberatung mit Sitz in Stuttgart. Das Unternehmen beschäftigt mehr als
600 hochqualifizierte Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Österreich, Rumänien, Saudi-Arabien, der Schweiz, Ungarn und den Vereinigten
Arabischen Emiraten. Die Mitgliedschaft in der internationalen Beratungsallianz „Cordence Worldwide“ unterstützt die Fähigkeit, Beratungsprojekte
in wichtigen Wirtschaftsregionen mit höchster fachlicher Expertise und genauer Kenntnis der lokalen Gegebenheiten durchzuführen.
Die Kernkompetenzen von Horváth & Partners sind Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung – für das Gesamtunternehmen wie für die
Geschäfts- und Funktionsbereiche Strategie, Organisation, Vertrieb, Operations, Controlling, Finanzen und IT. Horváth & Partners steht für Projekter-
gebnisse, die nachhaltigen Nutzen schaffen. Deshalb begleitet Horváth & Partners seine Kunden von der betriebswirtschaftlichen Konzeption bis zur
Verankerung in Prozessen und Systemen.
Teilnahmeinformationen
Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 1.090,- zzgl. gesetzl. MwSt. Der Frühbucherrabatt von 10% wird bis zum 21. September 2015 gewährt. Die Teilnahme-
gebühr beinhaltet die Dokumentation der jeweiligen Vorträge, das Mittagessen, die Tagungsgetränke sowie Imbiss und Umtrunk im Anschluss an die
Konferenz. Bei einer schriftlichen Stornierung bis vier Wochen vor der Veranstaltung erheben wir eine Gebühr von EUR 150,- zzgl. gesetzl. MwSt. Bei
einer späteren Absage können wir Ihnen die Teilnahmegebühr leider nicht erstatten. Die Anmeldung kann gerne auf einen Ersatzteilnehmer
übertragen werden. Im oben genannten Hotel ist ein Zimmerkontingent reserviert. Wir bitten Sie, die Übernachtung selbst zu buchen und abzurechnen.
Die Informationen zu unserem Abrufkontingent erhalten Sie zusammen mit Ihrer Anmeldebestätigung.
Big-Data-Konferenz
Horváth & Partners
Ihre Kontaktdaten Rechnungsanschrift (falls abweichend)
Name, Vorname
Position, Abteilung
Firma
Straße ⁄Postfach
PLZ, Ort
Telefon
E-Mail (Für die Zusendung der Anmeldebestätigung)
Datum, Unterschrift
Name, Vorname
Position, Abteilung
Firma
Straße⁄Postfach
PLZ  , Ort
Telefon
E-Mail
Anmeldung
	 Ja, ich melde mich zur 2. Big-Data-Konferenz von Horváth & Partners am 28. Oktober 2015 an.
	 Bitte stellen Sie mir die Vorträge der Konferenz einen Tag vor der Veranstaltung digital für meinen Tablet/PC zur Verfügung.
	 Gedruckte Unterlagen benötige ich in dem Fall nicht. 	 Bitte stellen Sie mir trotzdem einen gedruckten Tagungsordner zur Verfügung.
	 Ich kann nicht teilnehmen. Bitte senden Sie mir die Tagungsunterlagen gegen eine Schutzgebühr von EUR 250,- zzgl. gesetzl. MwSt. im Nachgang
	 an die Veranstaltung zu (lieferbar ab ca. 1 Woche nach der Veranstaltung).

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Was ist angesagt? (8)

Agiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile Projekte
Agiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile ProjekteAgiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile Projekte
Agiles Projekt-und Portfoliomanagement – mehr als nur agile Projekte
 
Lean Analytics im Startup - Scheitern verhindern und User Experience verbessern
Lean Analytics im Startup - Scheitern verhindern und User Experience verbessernLean Analytics im Startup - Scheitern verhindern und User Experience verbessern
Lean Analytics im Startup - Scheitern verhindern und User Experience verbessern
 
Frank Bender (ibo Software)
Frank Bender (ibo Software)Frank Bender (ibo Software)
Frank Bender (ibo Software)
 
Lean Administration – mehr als nur aufgeräumte Schreibtische.
Lean Administration – mehr als nur aufgeräumte Schreibtische.Lean Administration – mehr als nur aufgeräumte Schreibtische.
Lean Administration – mehr als nur aufgeräumte Schreibtische.
 
Projekt agil - und dann?
Projekt agil - und dann?Projekt agil - und dann?
Projekt agil - und dann?
 
Von der Lähmschicht zur Schwungmasse
Von der Lähmschicht zur SchwungmasseVon der Lähmschicht zur Schwungmasse
Von der Lähmschicht zur Schwungmasse
 
Entrepreneurial Education for Executives - Startup Internships und Sabbatical...
Entrepreneurial Education for Executives - Startup Internships und Sabbatical...Entrepreneurial Education for Executives - Startup Internships und Sabbatical...
Entrepreneurial Education for Executives - Startup Internships und Sabbatical...
 
Process partner slides
Process partner slidesProcess partner slides
Process partner slides
 

Andere mochten auch

Mendez cardona alejandro_sintesis_cuadros_comparativo_ 2014
Mendez cardona alejandro_sintesis_cuadros_comparativo_ 2014Mendez cardona alejandro_sintesis_cuadros_comparativo_ 2014
Mendez cardona alejandro_sintesis_cuadros_comparativo_ 2014
Edgar Méndez Cardona
 
Imagebrosch dt 20102011
Imagebrosch dt 20102011Imagebrosch dt 20102011
Imagebrosch dt 20102011
ICV_eV
 
Ppt energiehoch3 produkte
Ppt energiehoch3 produktePpt energiehoch3 produkte
Ppt energiehoch3 produkte
redtree01
 
2008 Präsentation DEVK
2008  Präsentation  DEVK2008  Präsentation  DEVK
2008 Präsentation DEVK
schnobias
 
Adrian olvera olmosprograma 12
Adrian olvera olmosprograma 12Adrian olvera olmosprograma 12
Adrian olvera olmosprograma 12
Yanori Perez
 
41 ostsee sparkassev2
41 ostsee sparkassev241 ostsee sparkassev2
41 ostsee sparkassev2
ICV_eV
 
Tema- Operadores Matemáticos 4
Tema- Operadores Matemáticos 4Tema- Operadores Matemáticos 4
Tema- Operadores Matemáticos 4
aldomat07
 
Internationaler gutschein
Internationaler gutscheinInternationaler gutschein
Internationaler gutschein
gmslideshare
 

Andere mochten auch (20)

Geschäftsbericht 2016 | Bilanzpressekonferenz
Geschäftsbericht 2016 | BilanzpressekonferenzGeschäftsbericht 2016 | Bilanzpressekonferenz
Geschäftsbericht 2016 | Bilanzpressekonferenz
 
Mendez cardona alejandro_sintesis_cuadros_comparativo_ 2014
Mendez cardona alejandro_sintesis_cuadros_comparativo_ 2014Mendez cardona alejandro_sintesis_cuadros_comparativo_ 2014
Mendez cardona alejandro_sintesis_cuadros_comparativo_ 2014
 
Power point
Power pointPower point
Power point
 
Imagebrosch dt 20102011
Imagebrosch dt 20102011Imagebrosch dt 20102011
Imagebrosch dt 20102011
 
Ppt energiehoch3 produkte
Ppt energiehoch3 produktePpt energiehoch3 produkte
Ppt energiehoch3 produkte
 
Symantec Code Signing (DE)
Symantec Code Signing (DE)Symantec Code Signing (DE)
Symantec Code Signing (DE)
 
matenimiento de las computadoras
matenimiento de las computadorasmatenimiento de las computadoras
matenimiento de las computadoras
 
Präsentation Policies Zukunftskonferenz 22 03 2012
Präsentation Policies Zukunftskonferenz 22 03 2012Präsentation Policies Zukunftskonferenz 22 03 2012
Präsentation Policies Zukunftskonferenz 22 03 2012
 
2008 Präsentation DEVK
2008  Präsentation  DEVK2008  Präsentation  DEVK
2008 Präsentation DEVK
 
Tomarlasriendasdelavida 051021-141010120857-conversion-gate01
Tomarlasriendasdelavida 051021-141010120857-conversion-gate01Tomarlasriendasdelavida 051021-141010120857-conversion-gate01
Tomarlasriendasdelavida 051021-141010120857-conversion-gate01
 
Robotica
RoboticaRobotica
Robotica
 
Adrian olvera olmosprograma 12
Adrian olvera olmosprograma 12Adrian olvera olmosprograma 12
Adrian olvera olmosprograma 12
 
Sistema digestiu
Sistema digestiuSistema digestiu
Sistema digestiu
 
41 ostsee sparkassev2
41 ostsee sparkassev241 ostsee sparkassev2
41 ostsee sparkassev2
 
Tema- Operadores Matemáticos 4
Tema- Operadores Matemáticos 4Tema- Operadores Matemáticos 4
Tema- Operadores Matemáticos 4
 
Programa 10
Programa 10Programa 10
Programa 10
 
Internationaler gutschein
Internationaler gutscheinInternationaler gutschein
Internationaler gutschein
 
mi profesion
mi profesionmi profesion
mi profesion
 
Dokumentation des 5. Xella Studentenwettbewerb 2007/2008
Dokumentation des 5. Xella Studentenwettbewerb 2007/2008Dokumentation des 5. Xella Studentenwettbewerb 2007/2008
Dokumentation des 5. Xella Studentenwettbewerb 2007/2008
 
Power
PowerPower
Power
 

Ähnlich wie Big data-konferenz 2015

Survival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen Fitness
Survival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen FitnessSurvival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen Fitness
Survival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen Fitness
Oliver Laitenberger
 
procon_Digitale Transformation_Digitalisierung
procon_Digitale Transformation_Digitalisierungprocon_Digitale Transformation_Digitalisierung
procon_Digitale Transformation_Digitalisierung
Andreas Sattlberger
 
Smart Product & Process Engineering Minds 2013
Smart Product & Process Engineering Minds 2013Smart Product & Process Engineering Minds 2013
Smart Product & Process Engineering Minds 2013
Maria Willamowius
 
Main Mailer DigIT Finance
Main Mailer DigIT FinanceMain Mailer DigIT Finance
Main Mailer DigIT Finance
Kevin Beims
 

Ähnlich wie Big data-konferenz 2015 (20)

Big data minds 2013 vorankündigung
Big data minds 2013 vorankündigungBig data minds 2013 vorankündigung
Big data minds 2013 vorankündigung
 
Business Intelligence (BI) Kompakt
Business Intelligence (BI) KompaktBusiness Intelligence (BI) Kompakt
Business Intelligence (BI) Kompakt
 
Big Data Minds 2013 - Main PR
Big Data Minds 2013 - Main PRBig Data Minds 2013 - Main PR
Big Data Minds 2013 - Main PR
 
Rückblick Big Data Minds 2013
Rückblick Big Data Minds 2013Rückblick Big Data Minds 2013
Rückblick Big Data Minds 2013
 
Predictive Analytics World for Business Deutschland 2018
Predictive Analytics World for Business Deutschland 2018Predictive Analytics World for Business Deutschland 2018
Predictive Analytics World for Business Deutschland 2018
 
Predictive Analytics World for Business Deutschland 2017
Predictive Analytics World for Business Deutschland 2017Predictive Analytics World for Business Deutschland 2017
Predictive Analytics World for Business Deutschland 2017
 
Predictive Analytics World Deutschland 2016
Predictive Analytics World Deutschland 2016Predictive Analytics World Deutschland 2016
Predictive Analytics World Deutschland 2016
 
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event ReportRethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
 
Survival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen Fitness
Survival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen FitnessSurvival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen Fitness
Survival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen Fitness
 
procon_Digitale Transformation_Digitalisierung
procon_Digitale Transformation_Digitalisierungprocon_Digitale Transformation_Digitalisierung
procon_Digitale Transformation_Digitalisierung
 
Ratgeber Digital Transformation
Ratgeber Digital TransformationRatgeber Digital Transformation
Ratgeber Digital Transformation
 
Isg operational excellence_summit_2015_agenda
Isg operational excellence_summit_2015_agendaIsg operational excellence_summit_2015_agenda
Isg operational excellence_summit_2015_agenda
 
Predictive Analytics World Deutschland 2015
Predictive Analytics World Deutschland 2015Predictive Analytics World Deutschland 2015
Predictive Analytics World Deutschland 2015
 
Smart Product & Process Engineering Minds 2013
Smart Product & Process Engineering Minds 2013Smart Product & Process Engineering Minds 2013
Smart Product & Process Engineering Minds 2013
 
[DE] Panel-Diskussion "Kampffmeyers Stammtisch" | DMS EXPO 2013
[DE] Panel-Diskussion "Kampffmeyers Stammtisch" | DMS EXPO 2013[DE] Panel-Diskussion "Kampffmeyers Stammtisch" | DMS EXPO 2013
[DE] Panel-Diskussion "Kampffmeyers Stammtisch" | DMS EXPO 2013
 
201001 Mund A Software Industry
201001 Mund A Software Industry201001 Mund A Software Industry
201001 Mund A Software Industry
 
Rethink! SPMS 2016 - Post Event Report
Rethink! SPMS 2016 - Post Event ReportRethink! SPMS 2016 - Post Event Report
Rethink! SPMS 2016 - Post Event Report
 
Main Mailer DigIT Finance
Main Mailer DigIT FinanceMain Mailer DigIT Finance
Main Mailer DigIT Finance
 
Rethink! ITEM 2016 - Post Event Report
Rethink! ITEM 2016 - Post Event ReportRethink! ITEM 2016 - Post Event Report
Rethink! ITEM 2016 - Post Event Report
 
abtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheim
abtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheimabtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheim
abtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheim
 

Mehr von ICV_eV

Forum gesundheitswesen 2015 programm
Forum gesundheitswesen 2015 programmForum gesundheitswesen 2015 programm
Forum gesundheitswesen 2015 programm
ICV_eV
 
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014_short
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014_short2014 12 31_icv_bulletin_december_2014_short
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014_short
ICV_eV
 
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014
2014 12 31_icv_bulletin_december_20142014 12 31_icv_bulletin_december_2014
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014
ICV_eV
 
2014 11 29_munich_ppt_poland
2014 11 29_munich_ppt_poland2014 11 29_munich_ppt_poland
2014 11 29_munich_ppt_poland
ICV_eV
 
Icv big data dream car en final
Icv big data dream car en finalIcv big data dream car en final
Icv big data dream car en final
ICV_eV
 
2014 07 31_icv_bulletin_july_2014
2014 07 31_icv_bulletin_july_20142014 07 31_icv_bulletin_july_2014
2014 07 31_icv_bulletin_july_2014
ICV_eV
 
Icv imagebroschüre englisch_2014_einseitig
Icv imagebroschüre englisch_2014_einseitigIcv imagebroschüre englisch_2014_einseitig
Icv imagebroschüre englisch_2014_einseitig
ICV_eV
 
Icv folder int_gesundheitstagung_forum_gesundheitswesen_2014
Icv folder int_gesundheitstagung_forum_gesundheitswesen_2014Icv folder int_gesundheitstagung_forum_gesundheitswesen_2014
Icv folder int_gesundheitstagung_forum_gesundheitswesen_2014
ICV_eV
 
Icv igc valuepaper_slo_2
Icv igc valuepaper_slo_2Icv igc valuepaper_slo_2
Icv igc valuepaper_slo_2
ICV_eV
 

Mehr von ICV_eV (20)

Die ICV-Digitalisierungsoffensive - das sagen die Teilnehmer
Die ICV-Digitalisierungsoffensive - das sagen die TeilnehmerDie ICV-Digitalisierungsoffensive - das sagen die Teilnehmer
Die ICV-Digitalisierungsoffensive - das sagen die Teilnehmer
 
2016 ccs stuttgart flyer
2016 ccs stuttgart flyer2016 ccs stuttgart flyer
2016 ccs stuttgart flyer
 
2016 12. cab
2016  12. cab2016  12. cab
2016 12. cab
 
2016 ccs stuttgart flyer
2016 ccs stuttgart flyer2016 ccs stuttgart flyer
2016 ccs stuttgart flyer
 
Forum gesundheitswesen 2016 programm
Forum gesundheitswesen 2016 programmForum gesundheitswesen 2016 programm
Forum gesundheitswesen 2016 programm
 
2015 nordtagung programmflyer
2015 nordtagung programmflyer2015 nordtagung programmflyer
2015 nordtagung programmflyer
 
Ccs 2015 flyer v1
Ccs 2015 flyer v1Ccs 2015 flyer v1
Ccs 2015 flyer v1
 
Ccs 2015 flyer v1
Ccs 2015 flyer v1Ccs 2015 flyer v1
Ccs 2015 flyer v1
 
2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer
2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer
2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer
 
Forum gesundheitswesen 2015 programm
Forum gesundheitswesen 2015 programmForum gesundheitswesen 2015 programm
Forum gesundheitswesen 2015 programm
 
Controlling flyer 14 cib_internetversion
Controlling flyer 14 cib_internetversionControlling flyer 14 cib_internetversion
Controlling flyer 14 cib_internetversion
 
Cc2015 programm final
Cc2015 programm finalCc2015 programm final
Cc2015 programm final
 
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014_short
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014_short2014 12 31_icv_bulletin_december_2014_short
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014_short
 
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014
2014 12 31_icv_bulletin_december_20142014 12 31_icv_bulletin_december_2014
2014 12 31_icv_bulletin_december_2014
 
2014 11 29_munich_ppt_poland
2014 11 29_munich_ppt_poland2014 11 29_munich_ppt_poland
2014 11 29_munich_ppt_poland
 
Icv big data dream car en final
Icv big data dream car en finalIcv big data dream car en final
Icv big data dream car en final
 
2014 07 31_icv_bulletin_july_2014
2014 07 31_icv_bulletin_july_20142014 07 31_icv_bulletin_july_2014
2014 07 31_icv_bulletin_july_2014
 
Icv imagebroschüre englisch_2014_einseitig
Icv imagebroschüre englisch_2014_einseitigIcv imagebroschüre englisch_2014_einseitig
Icv imagebroschüre englisch_2014_einseitig
 
Icv folder int_gesundheitstagung_forum_gesundheitswesen_2014
Icv folder int_gesundheitstagung_forum_gesundheitswesen_2014Icv folder int_gesundheitstagung_forum_gesundheitswesen_2014
Icv folder int_gesundheitstagung_forum_gesundheitswesen_2014
 
Icv igc valuepaper_slo_2
Icv igc valuepaper_slo_2Icv igc valuepaper_slo_2
Icv igc valuepaper_slo_2
 

Big data-konferenz 2015

  • 1. In Kooperation mit: Stuttgart Mövenpick Hotel Stuttgart Airport & Messe 28. Oktober 2015 „Steering Business Digitally — Chancen und Potenziale der Digitalisierung“ Big-Data-Konferenz 2. Horváth & Partners Medienpartner Kooperationspartner
  • 2. „Steering Business Digitally — Chancen und Potenziale der Digitalisierung“ Walid Mehanna Konferenzleitung Principal, Competence Center Controlling & Finance Horváth & Partner GmbH Alexander Vocelka Konferenzleitung Partner, Competence Center Controlling & Finance Horváth & Partner GmbH Sehr geehrte Damen und Herren, Big Data & Analytics, Mobile und Wearables, Industrie 4.0, Data Security – Welche Chancen liegen in der Digitalisierung für Ihr Unternehmen, für Ihre Produkte und Services? Was sind die richtigen Strategien, mit gezielten Maßnahmen die Potenziale der neuen Technologien zu realisieren? Welche Auswirkungen haben diese Entwicklungen auf die Art und Weise, wie wir unsere Unternehmen steuern? Fragen wie diese beschäftigen die Unternehmen unter dem Stichwort der „Digitalen Transformation“ schon seit Längerem. Aktuell entwickeln die Themen allerdings eine besondere Dynamik und sind auf der Agenda des Top Managements ange- kommen. Es gilt daher jetzt, einen strategischen Wettbewerbsvorteil aus den Möglichkeiten der zunehmenden Digitalisierung zu formen oder möglicherweise zukünftige Wettbewerbsnachteile zu riskieren. Eine besondere Rolle kommt dabei der Fähigkeit zu, große strukturierte und unstruktierte Datenmengen zielgerichtet für das Unternehmen nutzbar zu machen und auszuwerten. Big Data & Analytics ist in der Geschäftswelt angekommen und etabliert sich als relevanter Erfolgsfaktor. Die 2. Big-Data-Konferenz von Horváth & Partners am 28. Oktober 2015 in Stuttgart mit dem Titel „Steering Business Digitally — Chancen und Potenziale der Digitalisierung“ zeigt auf, wie Unternehmen und Organisationen Big Data & Analytics einsetzen können, um ihre Geschäftsmodelle weiter zu entwickeln, entlang der Wertschöpfung zeitgleich Effizienz und Qualität zu steigern sowie die operative, taktische und strategische Unternehmenssteuerung grundlegend zu verändern. Die Konferenz richtet sich an Entscheider und Fachexperten aus allen Funktionsbereichen und Branchen, die Chancen und Potenziale der Digitalisierung mit Big Data & Analytics realisieren wollen. Sie inspiriert, informiert und hilft, die richtigen strategischen Entscheidungen für einen zielgerichteten Einsatz von Big Data im Unternehmen zu treffen. Die diesjährige Eröffnungs-Keynote hält Prof. Dr. Jürgen Schmidhuber, Leiter des Schweizer Forschungsinstituts für Künstliche Intelligenz IDSIA. Seit über 20 Jahren forscht und lehrt er über das Themengebiet „Deep Learning“ – neuronale Netzwerke, die dem Vorbild der Neuronen im menschlichen Gehirn folgen und zum Beispiel zur Bildklassifikation und Spracherkennung benutzt werden. Führende Unternehmen wie Apple, Google, IBM und Microsoft setzen seine Erkenntnisse ein. In der zweiten Keynote gibt Rolf Schumann, Chief Technology Officer und Head of Innovation von SAP EMEA/MEE, einen Einblick in die Digitale Transformation und Empfehlungen zur Umsetzung aus Sicht des führenden Anbieters von Unternehmens- software. Der weitere Tag ist mit zahlreichen Beiträgen aus der Unternehmenspraxis gefüllt. Hochkarätige Referenten von Allianz, Axel Springer, Blue Yonder, ConVista, Deltalis, Festo, Insitut für Business Intelligence, Payback, pmOne, Twitter und Vodafone präsen- tieren Beispiele und berichten über ihre Erfahrungen und Empfehlungen. Abgerundet wird das Konferenzprogramm durch ein Get-together mit kleinen kulinarischen Stärkungen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Stuttgart! Big-Data-Konferenz 2. Horváth & Partners
  • 3. Mittwoch, 28. Oktober 2015 (Vormittag) 08:45 - 09:00 Uhr Alexander Vocelka Walid Mehanna Konferenzleiter Konferenzleiter Partner, Competence Center Controlling & Finance Principal, Competence Center Controlling & Finance Horváth & Partner GmbH Horváth & Partner GmbH Begrüßung und Einführung 09:00 - 10:00 Uhr Prof. Dr. Jürgen Schmidhuber Scientific Director Schweizer Forschungsinstitut für Künstliche Intelligenz IDSIA (Univ. Lugano & SUPSI) Künstliche Intelligenz verändert alles – Selbstlernende künstliche neuronale Netze heute – Entwicklung der automatischen Problemlöser: vielseitiger und rechenstärker – Neugier und Kreativität in Roboterhirnen – Grundlegende Veränderungen (fast) jedes Aspekts unserer Zivilisation 10:00 - 10:45 Uhr Rolf Schumann Chief Technology Officer and Head of Innovation SAP EMEA/MEE Digitale Transformation – Was bedeutet Digitalisierung für die Unternehmen – Digitale Transformation als Wettbewerbsvorteil – Run Simple mit S/4 HANA – Intelligente Nutzung von Big Data in Geschäftsprozessen 10:45 - 11:15 Uhr Kaffeepause/Networking 11:15 - 12:00 Uhr Dr. Volker Nestle Leitung Future Technology Festo AG & Co. KG Industrie 4.0 — Herausforderungen einer digitalisierten Arbeitswelt – Fabrik der Zukunft, Chancen durch Industrie 4.0 – Prozessoptimierung in Smart Factories, flexible und adaptive Produktion – Naturphänomene als Inspiration für Fabrik- und Prozessautomation – Neue Kompetenzprofile, Auswirkungen auf Bildungsbereiche 12:00 - 12:45 Uhr Dr. Jochen Tenbieg Head of Global Claims Operations & Processes Allianz SE Digitalisierung in der Versicherungsindustrie — Herausforderungen, Chancen und Risiken – Neue digitale Welt und Kundenerwartungen – Neue Versicherungsstrukturen und Märkte – Chancen und Risiken – Herausforderungen und Erfolgsfaktoren 12:45- 13:45 Uhr Mittagspause
  • 4. Mittwoch, 28. Oktober 2015 (Nachmittag) 13:45 - 14:30 Uhr Track 1 Breakout-Session 1 Lars Trieloff Director Produktmanagement Blue Yonder GmbH Predictive Applications im Einsatz — wie automatisierte Entscheidungen die Arbeitswelt verändern – Digitalisierung und die Macht von Daten – Mit Machine-learning Algorithmen Prozesse optimieren – Data Stories für Ihr Unternehmen Track 2 Prof. Dr. Andreas Seufert Direktor des Instituts für Business Intelligence Steinbeis-Hochschule Berlin Digitalisierung der Wirtschaft — BI & Big Data Herausforderungen und Potenziale – Information Rules: warum uns die eigentliche Datenflut erst noch bevorsteht – Information als strategische Ressource: wie Informationen die Wirtschaft verändern – Status Quo — BI & Big Data in deutschen Unternehmen: Ergebnisse aus der Empirie 14:30 - 15:15 Uhr Track 1 Breakout-Session 2 Michael Wolter Head of Data Technology and Analytics Axel Springer SE Data Innovation und Data Driven Decision Making @ Axel Springer – Data Transformation in einem digitalen Verlagshaus – Erfolgsfaktor User Experience: Für Business Anwender, von Technikern gemacht – Roll-out at scale: Herausforderungen einer gruppenweiten Einführung Track 2 Alexander Ritter Alexander Makowski Managing Partner Associate Partner ConVista Consulting AG ConVista Consulting AG Big Data — Potenziale identifizieren – Big Data — Eine neue Entwicklung oder nur ein neues Modewort? – Potenzielle Vorteile von Big Data vs. klassische BI-Herausforderungen – Potenzialanalyse anhand eines Prozessmodells – In-Memory Data Management — Teil eines Lösungsszenarios
  • 5. Mittwoch, 28. Oktober 2015 (Nachmittag) 15:15 - 16:00 Uhr Track 1 Breakout-Session 3 Dr. Oliver Bohl Director Digital Business Development PAYBACK GmbH Next Generation Loyalty: Relevanz ist das neue sexy! – Was zählt, ist Relevanz: Von Big Data zu Smart Data zum glücklichen Kunden – Behind the Scenes: Daten, Daten, Daten & wie PAYBACK diese nutzt – Punktgenau: Wie PAYBACK Werbeerfolg definiert und misst – Zukunft des Marketings — Personalisierung statt Gießkannen-Prinzip Track 2 Marcel Franke Markus Nemeth Practice Lead Data Analytics & Data Science Vice President pmOne AG pmOne AG Wie Advanced Analytics zukünftig auch Ihre Wertschöpfungskette beeinflussen wird – Motivationstreiber: wie auch Ihr Unternehmen stärker in die Digitalisierung eintaucht – Die gefragtesten Anwendungsfälle für Industrie- und Handels-Unternehmen – Wege zum optimalen Zusammenspiel zwischen IT und Fachbereich für die Projektrealisierung – Neue Potenziale und Business Case Darstellung auch für Ihre zukünftigen Unternehmensentscheidungen 16:00 - 16:30 Uhr Kaffeepause/Networking 16:30 - 17:15 Uhr Sven Markschläger Franziska Düchting Senior Account Executive MarComms Manager Twitter Germany Vodafone GmbH Vom Sponsoring zum Contentmarketing – Die mündige Zielgruppe – Daten optimieren die Ergebnisse – Live ist das neue Geil 17:15- 18:00 Uhr Frank Harzheim Geschäftsführer Deltalis SA Wachsende Anforderungen an Datensicherheit durch Big Data – Physikalische Sicherheit als Grundlage für ein schlüssiges Sicherheitskonzept – Durchgängige Sicherheitsprozesse und eine Hochsicherheitsumgebung für Big Data, Cloud und IT – Datenschutz — Die Bedeutung des Standortes 18:00- 18:15 Uhr Alexander Vocelka Walid Mehanna Konferenzleiter Konferenzleiter Partner, Competence Center Controlling & Finance Principal, Competence Center Controlling & Finance Horváth & Partner GmbH Horváth & Partner GmbH Zusammenfassung und Schlusswort ab 18:15 Uhr Gemütliches Ausklingen der Veranstaltung
  • 6. Literaturempfehlung Weiterbildung — Berufsbegleitendes Zertifikatsprogramm zum BI & Big Data Professional (SHB) Horváth & Partners bietet in Kooperation mit dem Institut für Business Intelligence der Steinbeis-Hochschule Berlin das Horváth-Controller-Kolleg BI & Big Data an. Durch radikale Veränderungen der Märkte und Umwelt entstehen permanent neue Herausforderungen für Unternehmen und ihre Führungskräfte. Für eine erfolgreiche Steuerung werden neue Systeme und Methoden benötigt, um immer komplexer werdende Daten dynamisch und effizient aufzubereiten. Mit dem Horváth-Controller-Kolleg BI & Big Data bieten wir Ihnen sowohl Praxiserfahrung aus unserer Projektarbeit als auch wissen- schaftlichen State of the Art, um diese Herausforderungen erfolgreich zu meistern. Im Rahmen des sechsstufigen Programms bilden wir die Grundlagen und Methoden von BI und Big Data ab. Herausragendes Merkmal ist dabei in allen Modulen die praxisnahe und durchgängige Bearbeitung von BI-Herausforderungen mit adäquaten BI- und Big-Data-Werkzeugen. Sie lernen, diese strukturiert zu analysieren und können die passenden Methoden und Tools für ganzheitliche Lösungen anwenden. Alle Kollegstufen sind einzeln oder als Gesamtprogramm buchbar. Alle Inhalte und Termine finden Sie unter www.controller-kolleg.com/bi-bigdata. Controlling und Big Data Big Data intelligent nutzen Mit Big Data können Unternehmen nicht nur mehr über ihre Kunden erfahren. Der richtige Umgang mit Big Data bringt auch mehr Wissen über den Erfolg oder Misserfolg der eigenen Produkte oder die der Konkurrenz und über die Marktentwicklung. In diesem Buch beleuchten Praktiker das Thema aus Sicht des Controllings. Inhalte – Planung, Reporting und Leistungsmessung – Analysieren Sie Daten für einen smarteren Einkauf – Big Data und Produktionscontrolling – Predictive Analysis — höhere Prognosefähigkeit und Mustererkennung durch Big Data – So erfassen Sie Big Data mit Excel und gleichen sie ab 1. Auflage 2014 Autoren: Gleich/Grönke/Kirchmann/Leyk (Hrsg.) Verlag: Haufe-Lexware ISBN: 978-3-648-05716-2 Preis: 89,00 € inkl. MwSt. Kollegstufe 4 Ergebnisorientierte Planung, Budgetierung und Forcecasting mit BI umsetzen (Anwendung 2) 2 Tage Kollegstufe 3 Effizientes Reporting — Visualisierung, Daten- analyse und Mobile Reporting (Anwendung 1) 2 Tage Kollegstufe 5 Big Data für Controller — Neue Tech- nologien verstehen und zielgerichtet einsetzen (Anwendung 3) 2 Tage Kollegstufe 6 Predictive Analytics für Controller — Methodische Grundlagen und fachliche Anwendungsfälle (Anwendung 4) 2 Tage Kollegstufe 2 (Big) Data Manage- ment — Relevante Daten identifizieren, modellieren und zielgruppengerecht aufbereiten 2 Tage Kollegstufe 1 BI & Big Data — Konzeptionelle, organisatorische und technische Grundlagen 2 Tage Optionale Zertifikatsprüfung zum BI & Big Data Professional (SHB) Horváth-Controller-Kolleg BI & Big Data
  • 7. Referenten Frank Harzheim ist seit September 2014 als Geschäftsführer der Deltalis SA tätig. Neben der Strategieentwicklung und dem operativen Geschäft verantwortet er die internationale Positi- onierung der Deltalis SA als Schweizer Hochsicherheitsrechenzentrum. Nach dem Studium der Elektrotechnik und BWL mit Schwerpunkt „Intercultural Leadership“ hatte er verschiedene Positionen in den Bereichen IT-Dienstleistungen, Prozessentwicklung und -optimierung inne. Zuletzt leitete Frank Harzheim den EMEA Vertrieb von Rechenzentrumslösungen bei Emerson Network Power. Frank Harzheim Geschäftsführer Deltalis SA Dr. Oliver Bohl ist seit April 2013 Director Digital Business Development bei der PAYBACK GmbH. Zuvor war Dr. Bohl sechs Jahre lang Mitbegründer und Geschäftsführer der Bazando SAS. Dort verantwortete er u.a. die Entwicklung der Social Shopping-Services sowie die strategische Ausrichtung des Angebotsportfolios. Zwischen 2001 und 2007 absolvierte er eine Hoch- schullaufbahn an der Universität Kassel. Nebenberuflich ist Oliver Bohl zudem als Dozent für Web-Business und digitales Marketing tätig. Dr. Oliver Bohl Director Digital Business Development PAYBACK GmbH Franziska Düchting verantwortet als MarComms Manager im Vodafone Brand Marketing die Sponsoring Aktivitäten der Marke Vodafone. Nach dem Studium des International Business (M.Sc.) mit Schwerpunkt Strategy und Innovation in Maastricht, Australien und Dortmund, arbeitete sie für TUI Deutschland im Inhouse Consulting und Business Innovation, bevor sie als Brand Marketing Trainee bei Vodafone Deutschland einstieg. Franziska Düchting MarComms Manager Vodafone GmbH Sven Markschläger ist Senior Account Executive bei Twitter Germany. Er unterstützt große Medienagenturen und Marken darin, ihre Ziele mittels Twitter zu erreichen. Seine Karriere begann Sven Markschläger 2005 als New Media Manager bei der Karlsberg-Brauerei. Anschlie- ßend koordinierte er als Head of Digital Marketing bei Jägermeister die digitale Kommunikation weltweit. Er war Chief Marketing Officer (CMO) and Head of Public Relations bei StudiVZ, bevor er bei IKEA das digitale Geschäft als Country Manager Digital verantwortete. Sven Markschläger Senior Account Executive Twitter Germany Marcel Franke verantwortet in seiner Funktion als Practice Lead den Bereich Data Analytics & Data Science in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit mehr als 10 Jahren Berufser- fahrung im Bereich Data Analytics, Big Data und Data Warehouse unterstützt er die größten analytischen Projekte im deutschsprachigen Raum. Seine Erfahrungen teilt er regelmäßig auf seinem Blog http://nexxtjump.com oder auf verschiedenen Konferenzen. Marcel Franke Practice Lead Data Analytics & Data Science pmOne AG Alexander Makowski ist als Associate Partner im Business Intelligence (BI)-Team von ConVista verantwortlich für die Leistungsangebote Business Intelligence und Big Data für Versicherungen. Er studierte Informatik an der RWTH Aachen und war nach seinem Abschluss als Diplom-Infor- matiker im Jahr 2008 als Unternehmensberater bei der ConVista tätig. Seit 2014 ist Alexander Makowski MBA-Absolvent des Instituts für Versicherungswissenschaften e.V. der Universität Leipzig. Alexander Makowski Associate Partner ConVista Consulting AG
  • 8. Referenten Walid Mehanna ist Principal bei Horváth & Partners und leitet das Business Segment Digital Solutions. Von Haus aus Informatiker, beschäftigt er sich seit zwanzig Jahren leidenschaftlich mit digitalen Technologien und berät namhafte Unternehmen in der Konzeption und Implemen- tierung von Business Intelligence und Big Data Lösungen – immer mit dem Anspruch, aktuelle Trends nachhaltig umzusetzen. Neben seinen Projektaktivitäten ist Walid Mehanna (Co-)Autor, unter anderem des Standardwerks „Business Intelligence – Grundlagen und praktische Anwen- dungen“, und teilt sein Wissen in Vorlesungen an der Universität Stuttgart. Walid Mehanna Principal Competence Center Controlling & Finance Horváth & Partner GmbH Markus Nemeth verantwortet seit Anfang 2011 als Vice President den Bereich Data Warehouse und Big Data in der pmOne-Gruppe und gestaltet bei Kunden aus dem Mittelstand und in DAX- Konzernen die strategische Ausrichtung zu Themen wie Big Data oder Business Intelligence. Er beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit dem Thema Business Intelligence und insbesondere mit dem Einsatz des Microsoft SQL Server. Als verantwortlicher Projektleiter und Architekt führte er bereits eine Vielzahl von Projekten für Data Warehouse, Reporting oder Planung zum Erfolg. Markus Nemeth Vice President pmOne AG Dr. Volker Nestle leitet den Bereich Research Future Technology bei der Festo AG & Co. KG und vertritt Festo in verschiedenen industriellen Vereinen und Verbänden im Umfeld der Industrie- automatisierung. Seit 2014 ist Dr. Nestle außerdem Vorstandsvorsitzender der Hahn-Schickard- Gesellschaft für angewandte Forschung. Er studierte Feinwerk- und Mikrosystemtechnik und war langjährig als Forschungsingenieur bei der Festo AG & Co. KG beschäftigt, bevor er 2010 an der EBS zum Thema Clusterforschung promovierte. Dr. Volker Nestle Leitung Future Technology Festo AG & Co. KG Prof. Dr. Schmidhuber co-dirigiert seit 1995 das Schweizer Institut für Künstliche Intelligenz IDSIA. Apple, Google und weitere führende Firmen nutzen seine „Deep Learning“ neuronalen Netzwerke, die dem menschlichen Gehirn nachempfunden sind und z. B. zur Bild- und Spracher- kennung eingesetzt werden. Seine Forschungsgruppe erzielte die weltweit ersten übermensch- lichen Mustererkennungsresultate und etablierte das Feld mathematisch optimaler universeller Künstlicher Intelligenz. 2013 erhielt er den Helmholtz-Preis der internationalen Gesellschaft für neuronale Netze INNS. Prof. Dr. Jürgen Schmidhuber Scientific Director Schweizer Forschungsinstitut für Künstliche Intelligenz IDSIA (Univ. Lugano & SUPSI) Rolf Schumann profitiert in seiner jetzigen Rolle bei SAP als Mitglied des Management Teams und CTO für Europa von über 20 Jahren Berufserfahrung in der strategischen Planung von IT- Landschaften, SAP-Implementierungen, Technologie- und Innovationsprojekten. Rolf Schumann erlangte ein Diplom in Wirtschaftsinformatik an der Universität Mannheim und einen Master in IT-Management der ZfU International Business School in der Schweiz. Darüber hinaus ist er Autor mehrerer Fachbücher zum Thema IT. Rolf Schumann Chief Technology Officer and Head of Innovation SAP EMEA/MEE Alexander Ritter ist innerhalb der ConVista verantwortlich für die Leistungsangebote Business Intelligence, Big Data sowie In-Memory Data Management. An der Universität Bonn studierte Alexander Ritter Allgemeine Informatik. Anschließend war er fünf Jahre in einem mittelgroßen IT- Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen tätig, bis er im Jahr 2005 zur ConVista wechselte. Alexander Ritter Managing Partner ConVista Consulting AG
  • 9. Referenten Lars Trieloff verbindet technisches Know-how mit einer Leidenschaft für Daten und einem sicheren Gespür für neue Trends. Er ist ideenreicher Impulsgeber für die Produktentwicklung sowie Marketing und Vertrieb. Nach Stationen in ähnlicher Position bei Adobe in der Schweiz und San Francisco widmet er sich jetzt spannenden Aufgaben von Blue Yonder. Lars Trieloff Director Produktmanagement Blue Yonder GmbH Dr. Jochen Tenbieg ist seit 2013 Head of Global Claims Operations & Processes in der Allianz SE. Davor war er seit 2012 Leiter des Fachstabs Schaden der Allianz Versicherungs AG. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bonn und Promotion arbeitete Dr. Tenbieg ab 1990 als Rechtsanwalt in der Konzernrechtsabteilung des Gerling-Konzerns. Ab 2004 war er bei der Württembergischen Versicherung als Vorstand verantwortlich für das Privatkunden- und Kraftfahrtgeschäft. 2008 wechselte er zur SIGNAL IDUNA als Leiter Produktmanagement Kraft- fahrt, Allgemeine Unfall- sowie Reiseversicherung und war Mitglied des Vorstands der ADLER Versicherung, einem Tochterunternehmen der SIGNAL IDUNA. Dr. Jochen Tenbieg Head of Global Claims Operations & Processes Allianz SE Michael Wolter ist als Head of Data Technology bei der Axel Springer SE tätig. Seine Aufgabe ist die Definition und Umsetzung einer gruppenweit einheitlichen Datentechnologie und -strategie. Als Grundlage hierfür dient Oracle Exadata, zusätzlich im Einsatz sind Technologien wie SAS (Kampagnenmanagement), Kafka, Hadoop, MongoDB, Tag-Management-Systeme und Data- managementplattformen. Zuvor war Michael Wolter von 2003 bis Mai 2015 bei der Tochterge- sellschaft Immonet GmbH in verschiedenen Positionen tätig, zuletzt als CTO und Mitglied der Geschäftsleitung. Sein Ziel war es, Immonet zu einer Data Driven Decision Making Company zu machen. Davor begleitete er als technischer Berater diverse Web-Projekte, unter anderem von Bertelsmann und Volkswagen. Michael Wolter Head of Data Technology and Analytics Axel Springer SE Alexander Vocelka ist Partner im Competence Center Controlling & Finance und leitet das Horváth & Partners Steering Lab. 2009 bis 2013 war er bei IBM Global Business Services verant- wortlich für das Beratungssegment Finance Management in Europa. Zuvor war er Mitglied der Geschäftsleitung beim Beratungshaus Cirquent, der heutigen NTT Data Europe. Seine Karriere als Berater begann er 1998, nach neun Jahren in der IT Industrie bei KPMG, wo er 2000 Partner der World Class Finance Practice wurde. Bereits 1999 entwickelte Herr Vocelka das erste globale web- basierte Reporting System. Er ist Herausgeber und Verfasser zahlreicher White Papers, Artikel und Impulsgeber zur Digitalisierung und Big Data. Alexander Vocelka Partner Competence Center Controlling & Finance Horváth & Partner GmbH Prof. Dr. Andreas Seufert Direktor Institut für Business Intelligence Steinbeis-Hochschule Berlin Prof. Dr. Andreas Seufert lehrt BWL und Informationsmanagement an der Hochschule Ludwigs- hafen und ist Direktor des Instituts für Business Intelligence an der Steinbeis-Hochschule Berlin sowie Leiter des Fachkreises „Business Intelligence & Big Data“ des Internationalen Controller Vereins. Er verfügt über eine langjährige Erfahrung im Bereich der akademischen Forschung und Lehre sowie im Bereich der IT- und Managementberatung. Als (Co-)Autor und Herausgeber von Büchern, Zeitschriften und Konferenzbeiträgen verfasste er über 100 Publikationen.
  • 10. Informationen und Anmeldung Online: www.big-data-konferenz.de E-Mail: konferenz@horvath-partners.com Schriftlich: Horváth Akademie GmbH Phoenixbau | Königstraße 5 70173 Stuttgart Telefon: Frau Theresa Littmann +49 711 66919-3610 E-Mail Ich möchte von Horváth & Partners per E-Mail informiert werden über aktuelle Entwicklungen, Studien und Lösungen sowie Angebote und Veranstaltungen zur nachhaltigen Verbesserung der Unternehmensleistung in den Feldern Strategie und Innovation, Prozesse und Organisation sowie Controlling und Finanzen. Dieses Einverständnis gilt ausschließlich für die Unternehmen der Horváth & Partners-Gruppe, diese finden Sie unter www.horvath-partners.com⁄kontakt. Diese Einwilligung können Sie jederzeit unter www.horvath-partners.com⁄abbestellen widerrufen. Sie erhalten dann von uns keine weiteren Mails. Ich habe die Datenschutzerklärung von Horváth & Partners unter www.horvath-partners.com⁄datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass Horváth & Partners die von mir hiermit mitgeteilten persönlichen Daten zum vorstehend genannten Zweck erhebt, speichert, verarbeitet und nutzt. Ich habe das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen durch Versendung einer Mail an widerruf@horvath-partners.com, telefonisch unter +49 711 66919-0 oder schriftlich an Horváth & Partners, Phoenixbau, Königstraße 5, 70173 Stuttgart. Eine über diesen Zweck hinausgehende Datenverarbeitung findet nur statt, wenn diese aufgrund gesetzlicher Regelungen vorgeschrieben ist. Horváth & Partners E-News Bitte setzen Sie beide Häkchen und tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Vielen Dank. Termin 28. Oktober 2015 Veranstaltungsort Mövenpick Hotel Stuttgart Airport & Messe Flughafenstraße 50-51 | 70629 Stuttgart Tel.: +49 711 553 440 Internet: www.moevenpick-hotels.com Veranstalter Horváth & Partners ist eine international tätige, unabhängige Managementberatung mit Sitz in Stuttgart. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 600 hochqualifizierte Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Österreich, Rumänien, Saudi-Arabien, der Schweiz, Ungarn und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Mitgliedschaft in der internationalen Beratungsallianz „Cordence Worldwide“ unterstützt die Fähigkeit, Beratungsprojekte in wichtigen Wirtschaftsregionen mit höchster fachlicher Expertise und genauer Kenntnis der lokalen Gegebenheiten durchzuführen. Die Kernkompetenzen von Horváth & Partners sind Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung – für das Gesamtunternehmen wie für die Geschäfts- und Funktionsbereiche Strategie, Organisation, Vertrieb, Operations, Controlling, Finanzen und IT. Horváth & Partners steht für Projekter- gebnisse, die nachhaltigen Nutzen schaffen. Deshalb begleitet Horváth & Partners seine Kunden von der betriebswirtschaftlichen Konzeption bis zur Verankerung in Prozessen und Systemen. Teilnahmeinformationen Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 1.090,- zzgl. gesetzl. MwSt. Der Frühbucherrabatt von 10% wird bis zum 21. September 2015 gewährt. Die Teilnahme- gebühr beinhaltet die Dokumentation der jeweiligen Vorträge, das Mittagessen, die Tagungsgetränke sowie Imbiss und Umtrunk im Anschluss an die Konferenz. Bei einer schriftlichen Stornierung bis vier Wochen vor der Veranstaltung erheben wir eine Gebühr von EUR 150,- zzgl. gesetzl. MwSt. Bei einer späteren Absage können wir Ihnen die Teilnahmegebühr leider nicht erstatten. Die Anmeldung kann gerne auf einen Ersatzteilnehmer übertragen werden. Im oben genannten Hotel ist ein Zimmerkontingent reserviert. Wir bitten Sie, die Übernachtung selbst zu buchen und abzurechnen. Die Informationen zu unserem Abrufkontingent erhalten Sie zusammen mit Ihrer Anmeldebestätigung. Big-Data-Konferenz Horváth & Partners Ihre Kontaktdaten Rechnungsanschrift (falls abweichend) Name, Vorname Position, Abteilung Firma Straße ⁄Postfach PLZ, Ort Telefon E-Mail (Für die Zusendung der Anmeldebestätigung) Datum, Unterschrift Name, Vorname Position, Abteilung Firma Straße⁄Postfach PLZ  , Ort Telefon E-Mail Anmeldung Ja, ich melde mich zur 2. Big-Data-Konferenz von Horváth & Partners am 28. Oktober 2015 an. Bitte stellen Sie mir die Vorträge der Konferenz einen Tag vor der Veranstaltung digital für meinen Tablet/PC zur Verfügung. Gedruckte Unterlagen benötige ich in dem Fall nicht. Bitte stellen Sie mir trotzdem einen gedruckten Tagungsordner zur Verfügung. Ich kann nicht teilnehmen. Bitte senden Sie mir die Tagungsunterlagen gegen eine Schutzgebühr von EUR 250,- zzgl. gesetzl. MwSt. im Nachgang an die Veranstaltung zu (lieferbar ab ca. 1 Woche nach der Veranstaltung).