HR, CSR, Arbeitgebermarke.Kultureller Wandel durch Web 2.0
Neue Werte. Neue Möglichkeiten.
1_Welche Bereiche umfasst CSR?
2_Welchen strukturellen Umbauder Gesellschaft bringt das Webmit sich?
About Lions   and Antsto change society withHow the organization of thingschanges society.
                  
!       $%&                
()0       1!)0               
        $ 0                 
0&∀%    (%)       (&∀&                     
∗&"       (&1!                 
+&       +&,#−.                
/&        ∗!&      &∀!!"           &∀!!".                    
3_Was brachte den großenEntwicklungsschub im Web?
4_Welche neuen Voraussetzungengelten nun?
Voraussetzung 1:Fair gehandelte bzw. ökologisch produzierteProdukte und nachhaltiger Einkauf stellen einenzunehmend bedeut...
Voraussetzung 2:Das Internet ist eine Echtzeit-Maschine geworden,die global, regional, an jedem Ort und immerfunktioniert....
Voraussetzung 3:,Die Konsumenten der Zukunft sind bewaffnetund gefährlich.‘ Unternehmen, die sich nichtsozialverantwortlic...
Fazit:Es regiert ,die Macht der Vielen‘.
5_Beispiele gefragt?
Greenpeace vs. Nestle        Film        http://youtu.be/1BCA8dQfGi0
Greenpeace vs. Nestle Teil 2          Film          http://youtu.be/ToGK3-2tZz8
Darth Vader, VW          Film          http://youtu.be/63ERMlaQRBs
Die KiK-StoryDie miesen Methoden des Textildiscounters - ARD Exclusiv - NDRhttp://youtu.be/e2L8N6uNxW4
Die KiK-StoryDie miesen Methoden des Textildiscounters - ARD Exclusiv - NDRhttp://youtu.be/e2L8N6uNxW4
Die Reaktion:„KiK hat [...] seine CSR-Strategien aufgewertet.“„Der Ausbau des CSR-Bereichs bei KiK liegt mir sehr am Herze...
Nachhaltigkeits-Rankings (Fremdbewertung) 1. Good Company Ranking 2. KMU Nachhaltigkeitsberichtsranking 3. Nachhaltigkeits...
Umwelt- und Sozialbilanzüber EAN-Code direktaufs Handy.Unternehmen und Produkte werden hinsichtlichökologischer, sozialer ...
Social Media im Recruiting –Jetzt oder später?Jetzt: Wer jetzt damit startet, wird seine HR/CRS-Kompetenz noch als Wettbew...
In Zukunft gewinnt, wer authentisch ist.Der größte gesellschaftliche Umbau, den es je gab, findetleise statt, aber radikal...
Die neue ,Share‘-KulturDas Prinzip heißt: Wer teilt, gewinnt.     Reichtum Einzelner    Sozialer Reichtum
CSR/HR = Employer BrandingJe besser es gelingt, MitarbeiterInnengesamtgesellschaftliche Bedeutung, ideellenWert und Sinn i...
Pink goes green.Heizwärmebedarfvorher: 100,56 kWh/m2anachher: 13,89 kWh/m2aCO2-Einsparung pro Jahr:25,3 Tonnen/Jahr
Web 2.0 / Social Mediaverändern die Machtverhältnisse:Ab sofort entscheiden nicht mehr dieUnternehmen, in welchen Märkten ...
Web 2.0 / Social Mediaverändern die Machtverhältnisse:                     eid en nimehr eh                              c...
CSR – die InnovationsmaschineWer sein Betrieb für die nächsten 10 Jahregut aufstellen will, hat mit dem Zugang überUnterne...
Web braucht Wahrhaftigkeit!Früher hieß es:Tue Gutes und sprich darüber.Heute heißt die Devise:Sei wirklich gut und lass Di...
Schlagwort „Gemeinwohlökonomie“ 88% der Deutschen und 90% der Österreicher wünschen sich eine neue Wirtschaftsordnung. Die...
Schlagwort „Gemeinwohlökonomie“ 88% der Deutschen und 90% der Österreicher wünschen sich eine neue Wirtschaftsordnung. Die...
Schlagwort „Gemeinwohlökonomie“ 88% der Deutschen und 90% der Österreicher wünschen sich eine neue Wirtschaftsordnung. Die...
Schlagwort „Gemeinwohlökonomie“ 88% der Deutschen und 90% der Österreicher wünschen sich eine neue Wirtschaftsordnung. Die...
Welche Fragen haben Sie?
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Corporate Social Responsibility 2.0
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Corporate Social Responsibility 2.0

701 Aufrufe

Veröffentlicht am

Bedeutung von CSR in Zeiten von Social Media

Mehr Informationen unter http://brandsandfriends.at

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
701
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
71
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
14
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Corporate Social Responsibility 2.0

  1. 1. HR, CSR, Arbeitgebermarke.Kultureller Wandel durch Web 2.0
  2. 2. Neue Werte. Neue Möglichkeiten.
  3. 3. 1_Welche Bereiche umfasst CSR?
  4. 4. 2_Welchen strukturellen Umbauder Gesellschaft bringt das Webmit sich?
  5. 5. About Lions and Antsto change society withHow the organization of thingschanges society.
  6. 6.   
  7. 7. ! $%& 
  8. 8. ()0 1!)0 
  9. 9.   $ 0 
  10. 10. 0&∀% (%) (&∀& 
  11. 11. ∗&" (&1! 
  12. 12. +& +&,#−. 
  13. 13. /&  ∗!&  &∀!!" &∀!!". 
  14. 14. 3_Was brachte den großenEntwicklungsschub im Web?
  15. 15. 4_Welche neuen Voraussetzungengelten nun?
  16. 16. Voraussetzung 1:Fair gehandelte bzw. ökologisch produzierteProdukte und nachhaltiger Einkauf stellen einenzunehmend bedeutenderen Nutzen dar. Werte-orientierte Unternehmensführung wird belohnt.Konsum erfolgt strategisch.
  17. 17. Voraussetzung 2:Das Internet ist eine Echtzeit-Maschine geworden,die global, regional, an jedem Ort und immerfunktioniert. Interessantes verbreitet sich in einerGeschwindigkeit wie nie zuvor. ,Digitale Reputation‘ist die neue Währung in der Markenführung.,Online‘ ist der Strom von morgen.
  18. 18. Voraussetzung 3:,Die Konsumenten der Zukunft sind bewaffnetund gefährlich.‘ Unternehmen, die sich nichtsozialverantwortlich verhalten und ihre Kundennicht als Mitgestalter von Produkten undGeschäftsprozessen wahrnehmen, werdengnadenlos abgestraft.Dialog auf Augenhöhe.
  19. 19. Fazit:Es regiert ,die Macht der Vielen‘.
  20. 20. 5_Beispiele gefragt?
  21. 21. Greenpeace vs. Nestle Film http://youtu.be/1BCA8dQfGi0
  22. 22. Greenpeace vs. Nestle Teil 2 Film http://youtu.be/ToGK3-2tZz8
  23. 23. Darth Vader, VW Film http://youtu.be/63ERMlaQRBs
  24. 24. Die KiK-StoryDie miesen Methoden des Textildiscounters - ARD Exclusiv - NDRhttp://youtu.be/e2L8N6uNxW4
  25. 25. Die KiK-StoryDie miesen Methoden des Textildiscounters - ARD Exclusiv - NDRhttp://youtu.be/e2L8N6uNxW4
  26. 26. Die Reaktion:„KiK hat [...] seine CSR-Strategien aufgewertet.“„Der Ausbau des CSR-Bereichs bei KiK liegt mir sehr am Herzen.“ Auszug aus Interview mit KiK Österreich-GF Wolfgang Seebacher
  27. 27. Nachhaltigkeits-Rankings (Fremdbewertung) 1. Good Company Ranking 2. KMU Nachhaltigkeitsberichtsranking 3. Nachhaltigkeitsberichtsranking 4. The Global 100 Most Sustainable Corporations in the World 2010 5. Fortune Most Accountable Companies 6. Newsweek Green Rankings 7. Product Carbon Footprint Pilotprojekt Deutschland 8. Utopia Awards 9. Deutscher Nachhaltigkeitspreis10. IMUG Studie CSR im Handel11. Multinational Monitor12. Greenpeace Guide to Greener Electronics13. Rank a brand14. Climate Counts15. EvB Fair Fashion Firmenbewertung16. Das neue Schwarzbuch Markenfirmen. Die Machenschaften der Weltkonzerne17. Soziale Kapitalisten. Vorbilder für eine gerechte Wirtschaft18. Brandoscope Nachhaltigkeits Index19. Tomorrows Value Rating
  28. 28. Umwelt- und Sozialbilanzüber EAN-Code direktaufs Handy.Unternehmen und Produkte werden hinsichtlichökologischer, sozialer und gesellschaftlicherPerformance taxiert.Die Daten dafür liefert zB. das neueSocial Business-Projekt „WeGreen“.
  29. 29. Social Media im Recruiting –Jetzt oder später?Jetzt: Wer jetzt damit startet, wird seine HR/CRS-Kompetenz noch als Wettbewerbsvorteil nutzen.Später: Wer später startet, wird bereits tun müssen,wozu ihn der Markt zwingt.Zu spät: Wer zu spät startet, ...
  30. 30. In Zukunft gewinnt, wer authentisch ist.Der größte gesellschaftliche Umbau, den es je gab, findetleise statt, aber radikal. Das Internet ist immer und überall.Web 2.0 macht alles transparent. Authentizität ist die einzig tauglicheStrategie. Die Macht verschiebt sich zu ,den Vielen‘ – zu uns allen.Über das Web warnen wir uns vor Abzockern und Umweltsündern.Und wir empfehlen jene weiter, die es ehrlich mit uns meinen.Gerade in der Markenarbeit geht es deshalb mehr denn je umTransparenz und Wahrhaftigkeit. Wer mit seinen Anspruchsgruppenauf Augenhöhe kommuniziert, gewinnt sie als Mitgestalter undbegeisterte Empfehler.
  31. 31. Die neue ,Share‘-KulturDas Prinzip heißt: Wer teilt, gewinnt. Reichtum Einzelner Sozialer Reichtum
  32. 32. CSR/HR = Employer BrandingJe besser es gelingt, MitarbeiterInnengesamtgesellschaftliche Bedeutung, ideellenWert und Sinn ihrer Arbeit zu vermitteln, destohöher sind Sozialprestige und emotionalerMehrwert aus dem Job.Das Ergebnis: Loyalität und Authentizität
  33. 33. Pink goes green.Heizwärmebedarfvorher: 100,56 kWh/m2anachher: 13,89 kWh/m2aCO2-Einsparung pro Jahr:25,3 Tonnen/Jahr
  34. 34. Web 2.0 / Social Mediaverändern die Machtverhältnisse:Ab sofort entscheiden nicht mehr dieUnternehmen, in welchen Märkten sie tätigsein wollen, sondern die Kunden, welcheMarken sie gerne unterstützen möchten.
  35. 35. Web 2.0 / Social Mediaverändern die Machtverhältnisse: eid en nimehr eh cht m dier die Unter- so ort entschAb sofort fentscheiden nicht Ab he Mita b eschäftigen rbeiter siesie tätig , welcwelchen MärktenUnternehmen, in nehmen mer, beitnehwelche für welcheseinwollen, s ondern die Ar wollen, sondern die Kunden, gerne tätig s ein möchten. sie gerne sieMarken ernehmenunterstützen möchten. Unt
  36. 36. CSR – die InnovationsmaschineWer sein Betrieb für die nächsten 10 Jahregut aufstellen will, hat mit dem Zugang überUnternehmens-Sozialverantwortung dasschlagkräftigste Strategie-Werkzeug an derHand, um in Zukunft seine Kunden zu begeistern.
  37. 37. Web braucht Wahrhaftigkeit!Früher hieß es:Tue Gutes und sprich darüber.Heute heißt die Devise:Sei wirklich gut und lass Dir dabeizusehen, dann wirst Du gerneweiterempfohlen.
  38. 38. Schlagwort „Gemeinwohlökonomie“ 88% der Deutschen und 90% der Österreicher wünschen sich eine neue Wirtschaftsordnung. Die gegenwärtige Ordnung ist von Widersprüchen gekennzeichnet• Gewinnstreben und Konkurrenz verhindern Beziehungsnetzwerke• Kennzahlen messen nicht Vertrauen/Sicherheit sondern Geld/Zuwächse• Geld hat Rang als stärkster Motivator verloren, gilt aber als Anreizsystem
  39. 39. Schlagwort „Gemeinwohlökonomie“ 88% der Deutschen und 90% der Österreicher wünschen sich eine neue Wirtschaftsordnung. Die gegenwärtige Ordnung ist von Widersprüchen gekennzeichnet• Gewinnstreben und Konkurrenz verhindern Beziehungsnetzwerke• Kennzahlen messen nicht Vertrauen/Sicherheit sondern Geld/Zuwächse• Geld hat Rang als stärkster Motivator verloren, gilt aber als AnreizsystemBeispiel: Experiment der Wharton School
  40. 40. Schlagwort „Gemeinwohlökonomie“ 88% der Deutschen und 90% der Österreicher wünschen sich eine neue Wirtschaftsordnung. Die gegenwärtige Ordnung ist von Widersprüchen gekennzeichnet• Gewinnstreben und Konkurrenz verhindern Beziehungsnetzwerke• Kennzahlen messen nicht Vertrauen/Sicherheit sondern Geld/Zuwächse• Geld hat Rang als stärkster Motivator verloren, gilt aber als AnreizsystemBeispiel: Experiment der Wharton SchoolSiehe auch Dan Pink: Drive – The surprising truth about what motivates us
  41. 41. Schlagwort „Gemeinwohlökonomie“ 88% der Deutschen und 90% der Österreicher wünschen sich eine neue Wirtschaftsordnung. Die gegenwärtige Ordnung ist von Widersprüchen gekennzeichnet• Gewinnstreben und Konkurrenz verhindern Beziehungsnetzwerke• Kennzahlen messen nicht Vertrauen/Sicherheit sondern Geld/Zuwächse• Geld hat Rang als stärkster Motivator verloren, gilt aber als AnreizsystemBeispiel: Experiment der Wharton SchoolSiehe auch Dan Pink: Drive – The surprising truth about what motivates usSiehe auch Förster & Kreuz: Nur Tote bleiben liegen
  42. 42. Welche Fragen haben Sie?

×