Die Schulbibliothek:
Das Klassenzimmer der
Zukunft
Günter K. Schlamp
5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 1
Handybibliothek?
5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 2
5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 3
Die Schulbibliothek ist Teil von
Schule und Unterricht
• Wenn man eine Schulbibliothek plant, muss man
sie von der Schule ...
Was soll in einer guten
Schulbibliothek passieren?
• Unterricht. Er bringt kreative, kommunikative,
informierte, gebildete...
Was ein Schulbibliothekar
können soll
• Lehrgänge und Projekte, also Unterricht, planen
• Lernmaterialien erarbeiten
• Leh...
Die Schulbibliothek ist eine Kletterwand
5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 7
8
Recherchieren
Miteinander lernen
5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 9
Miteinander reden
5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 10
Vorlesen und Schmökern
5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 11
Bibliothek eines Gymnasiums in Südtirol
5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 12
Lesen
Schulbibliotheken:
Orte des Entdeckens, Untersuchens, des
Nachdenkens und der Kreativität
13
5. Berlin-Brandenburger Schul...
Die Bibliothek mit einer Vielzahl von
Funktionen und Medien
• Platz für Einzel- und für Gruppenarbeit
• Plenum für die Prä...
Wie nennt man solche Räume ?
Schulbibliothek ?
Mediathek ?
Medienzentrum ?
Informationszentrum ?
Wissenszentrum ?
Lernwerk...
5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 16
Der Klassenraum des 21. Jahrhunderts
Vom Lernen im Quadrat zum
Lernen in der Lernlandschaft
5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 17
Quelle: lovett-classrooms
5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 18
5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 19
20
Neubau, Grundschule Welsberg/Südtirol
Lernzentrum
215. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014
22
Twickenham-Academy (6-12)
Die Twickenham-Academy ist eine besondere Sekundarstufenschule im Großraum London. Hier arbei...
Twickenham-Academy
235. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014
245. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014
5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 25
5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 26
Wie nutzen Lehrer die
Schulbibliothek?
1.Da kriegen die Schüler ein gutes Buch, das sie in den Ferien
oder nach den Hausau...
28Geschichtsmesse 2013
Bücher- und Medienkisten
29
Die DDR-Medienbox im Unterricht - Überblick
30
Webquests
Nach Ernie Dodge enthält eine Webquest
• Einführung in das Thema,
• Aufgabenstellung
• Hinweise zu Internetli...
31
Webquest-Beispiele
• Nathan der Weise (Kl. 11)
• Weltbevölkerung (Kl. 9/10)
• Lärm (Kl. 4)
• Operation „Rhein“ (Kl. 6)
...
32
Ressourcen
Hier findest Du Quellenangaben, die Dir beim Bearbeiten der
Aufgaben helfen werden.
Zusammensetzung und Eige...
33
Aufgaben
Was ist Luft und wofür brauchen wir Luft?
Die Luft ist ein lebenswichtiges Element für den Menschen. Um der Kl...
34
Zum Schluss noch einige Ausstattungsdetails
© 2014 Günter K. Schlamp 35
Kontakt:
Günter K. Schlamp
14469 Potsdam
0331 2011917
0177 5631916
günter.schlamp@schulbibliot...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die Schulbibliothek - Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts. Praesentation fuer den 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014

1.884 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Schulbibliothek ist multimedialer und multifunktionaler Lernort für den Fachunterricht. Welche Konsequenzen hat das für Raum, Ausstattung und Medienbestand? Wie kann diese Schulbibliothek das Lernen verändern?
Eine Tour d´horizon durch moderne Schulbibliotheksräume und Unterrichtsbeispiele

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.884
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
96
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die Schulbibliothek - Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts. Praesentation fuer den 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014

  1. 1. Die Schulbibliothek: Das Klassenzimmer der Zukunft Günter K. Schlamp 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 1
  2. 2. Handybibliothek? 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 2
  3. 3. 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 3
  4. 4. Die Schulbibliothek ist Teil von Schule und Unterricht • Wenn man eine Schulbibliothek plant, muss man sie von der Schule her denken. • Die Schulbibliothek ist Dienstleister für Lehrer, Schulleitung und Schüler. • Die gute Schulbibliothekarin fragt: Wie kann ich dazu beitragen, dass guter Unterricht gelingt? 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 4
  5. 5. Was soll in einer guten Schulbibliothek passieren? • Unterricht. Er bringt kreative, kommunikative, informierte, gebildete Schülerinnen und Schüler hervor • Kommunikation. Man lernt nicht alleine am Monitor, am Handy oder mit dem E-Book • Lesen und Schreiben. In alten und neuen Formaten, digital, gedruckt, handschriftlich • Kreative Medienproduktion: Podcast, Videoclip… 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 5
  6. 6. Was ein Schulbibliothekar können soll • Lehrgänge und Projekte, also Unterricht, planen • Lernmaterialien erarbeiten • Lehrgänge zum Thema „Lernen des Lernens“ erarbeiten • Lerntheorien und Lerngesetze kennen • gute Kenntnisse im Bereich Informationsrecherche besitzen • vernetztes Lernen (Networked Learning: IT, Social Media) begleiten • auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der unterschiedlichen “Kunden” eingehen Zitat: Bibliotheksprofessorin Kaisa Sinikara, Helsinki 2008, über Bibliothekare 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 6
  7. 7. Die Schulbibliothek ist eine Kletterwand 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 7
  8. 8. 8 Recherchieren
  9. 9. Miteinander lernen 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 9
  10. 10. Miteinander reden 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 10
  11. 11. Vorlesen und Schmökern 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 11
  12. 12. Bibliothek eines Gymnasiums in Südtirol 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 12 Lesen
  13. 13. Schulbibliotheken: Orte des Entdeckens, Untersuchens, des Nachdenkens und der Kreativität 13 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014
  14. 14. Die Bibliothek mit einer Vielzahl von Funktionen und Medien • Platz für Einzel- und für Gruppenarbeit • Plenum für die Präsentation von Arbeitsergebnissen • Bühne für literarische Inszenierungen und Lesungen • „Werkstatt“ für die Produktion von Podcasts und Videoclips • OPAC, Smartboard, Laptops oder Tablets usw. • Nicht zu vergessen: Bücher! 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 14
  15. 15. Wie nennt man solche Räume ? Schulbibliothek ? Mediathek ? Medienzentrum ? Informationszentrum ? Wissenszentrum ? Lernwerkstatt ? 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 15
  16. 16. 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 16 Der Klassenraum des 21. Jahrhunderts
  17. 17. Vom Lernen im Quadrat zum Lernen in der Lernlandschaft 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 17
  18. 18. Quelle: lovett-classrooms 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 18
  19. 19. 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 19
  20. 20. 20 Neubau, Grundschule Welsberg/Südtirol
  21. 21. Lernzentrum 215. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014
  22. 22. 22 Twickenham-Academy (6-12) Die Twickenham-Academy ist eine besondere Sekundarstufenschule im Großraum London. Hier arbeitet man nach dem schwedischen Kunskapsskolan-Modell: Schüler, Eltern und Lehrer verabreden zu Beginn eines Schuljahres den Lernplan, den ein Schüler im Laufe des Schuljahres durcharbeitet. Jeder Schüler hat einen individuellen Stundenplan und wird von einem Tutor begleitet, mit dem er sich jede Woche berät. Dieser Tutor unterstützt, kontrolliert und dokumentiert den Lernprozess. Ziel dieses Schulmodells ist, dass die Schüler altersentsprechend lernen, Verantwortung für sich und ihr Lernen zu übernehmen. Drei Schulen dieser Art gibt es in Groß-Britannien. Sie gehören zu einer gemeinnützigen Einrichtung, die kein Schulgeld verlangt. Die Schulen werden von OFSTED, der englischen Schulinspektion, evaluiert und schneiden gut ab. Das Interesse der Eltern ist sehr groß, nur die Hälfte der angemeldeten Schüler/-innen, etwa 150, kann angenommen werden. Die Eltern nehmen über die Lernplattform, das Portfolio und die Dokumentation der Tutoren Einblick in die Lernfortschritte ihrer Kinder. Auf den ersten Blick erscheint der Schultag unorganisiert zu sein. Die Schüler verschwinden nicht für die meiste Zeit des Tages in Klassentrakten. Tatsächlich haben sie aber einen Plan, den sie abarbeiten. Es findet weniger Klassenunterricht als in traditionellen Schulen statt, er wird zudem in verschiedenen Anforderungsniveaus erteilt. Es gibt eine große Auswahl an Kursen zu meist fächerübergreifenden Themen. Das „learning commons“ (Schulbibliothek) ist der passende Lernraum für das anspruchsvolle Curriculum dieser Schule. Im normalen Klassenzimmer wäre es kaum umsetzbar. Es gibt schalldichte Kabinen, in denen man ungestört am Laptop arbeiten kann, es gibt Platz für größere Gruppen. Man kann sitzen, stehen, umhergehen, wie es gerade erforderlich ist. Zur Einrichtung gehören umklappbare interaktive Tafeln, die als Arbeitstische benutzt werden können und auf die dann immer noch projiziert werden kann. Informations- und Kommunikationstechnologie ist überall nutzbar. Eine Lernplattform wird von den drei Schulen gemeinsam betrieben. Das Raumkonzept (falls Internetzugang)
  23. 23. Twickenham-Academy 235. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014
  24. 24. 245. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014
  25. 25. 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 25
  26. 26. 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 26
  27. 27. Wie nutzen Lehrer die Schulbibliothek? 1.Da kriegen die Schüler ein gutes Buch, das sie in den Ferien oder nach den Hausaufgaben lesen können. 2. Da kann man mal eine Schülerin hinschicken, wenn sie eine Frage hat. 3. Da geh´ ich mit meiner Klasse rein, wenn ich zusätzliche Quellen brauche. 4. Für meinen Unterricht ist die Bibliothek unverzichtbar. Mitte der 90er in England:Statfield/Markless, Invisible Learning 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014 27
  28. 28. 28Geschichtsmesse 2013 Bücher- und Medienkisten
  29. 29. 29 Die DDR-Medienbox im Unterricht - Überblick
  30. 30. 30 Webquests Nach Ernie Dodge enthält eine Webquest • Einführung in das Thema, • Aufgabenstellung • Hinweise zu Internetlinks und anderen Materialien • Beschreibung des Arbeitsprozesses • Anleitung zur Präsentation der Arbeitsergebnisse • Hinweise und Hilfen zur Evaluation 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014
  31. 31. 31 Webquest-Beispiele • Nathan der Weise (Kl. 11) • Weltbevölkerung (Kl. 9/10) • Lärm (Kl. 4) • Operation „Rhein“ (Kl. 6) • Geometrische Körper berechnen (Kl. 9) • Leonardo da Vinci (Kl. 4) 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag 2014
  32. 32. 32 Ressourcen Hier findest Du Quellenangaben, die Dir beim Bearbeiten der Aufgaben helfen werden. Zusammensetzung und Eigenschaften von Luft http://www.kinder-hd-uni.de/luft/luft4.html http://www.kindernetz.de/infonetz/thema/luft/luft/- /id=128294/nid=128294/did=128268/df9v5i/index.html Bedeutung für den Menschen http://www.kindernetz.de/infonetz/thema/luft/luftverschmutzung/- /id=128294/nid=128294/did=129130/1x5cr7h/index.html Möglichkeiten von Verschmutzungen http://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/18343/ http://www.kindernetz.de/infonetz/thema/luft/luftverschmutzung/- /id=128294/nid=128294/did=129130/1x5cr7h/index.html http://www.umweltlexikon-online.de/fp/archiv/RUBluft/Luftverschmutzung.php Schadstoffe http://www.umweltlexikon-online.de/fp/archiv/RUBluft/Luftverschmutzung.php Aus: Webquest „Luft“
  33. 33. 33 Aufgaben Was ist Luft und wofür brauchen wir Luft? Die Luft ist ein lebenswichtiges Element für den Menschen. Um der Klasse 7c dieses zu erklären, sollt ihr ein Plakat zum Thema Luft erstellen: a) Wie ist die Zusammensetzung von Luft? b) Welche besonderen Eigenschaften besitzt die Luft? c) Welche Bedeutung hat die Luft für den Menschen? d) Überlege selbst, für welche weiteren Vorgänge in der Natur die Luft wichtig ist? Luftverschmutzung - Was heißt das eigentlich? Saubere Luft hat nicht nur einen direkten Einfluss auf die Menschen, sondern auch einen indirekten. Dazu gehören z.B. Saurer Regen, Waldsterben, Allergien und Smog, die die Öffentlichkeit immer mehr aufrütteln und berühren. Im direkten Zusammenhang damit steht die Zunahme der Umweltverschmutzung. e) Luft kann schmutzig werden! Nenne Möglichkeiten wie es zu Verschmutzungen kommen kann! f) Welche Luftschadstoffe gibt es? g) Fallen dir selbst Möglichkeiten ein, wie du mit deiner Familie dazu beitragen kannst, die Luft sauber zu halten? Luft muss gelüftet werden?!? h) Erkläre den Schülern der 7c, warum der Klassenraum gelüftet werden muss. Aus: Webquest „Luft“
  34. 34. 34 Zum Schluss noch einige Ausstattungsdetails
  35. 35. © 2014 Günter K. Schlamp 35 Kontakt: Günter K. Schlamp 14469 Potsdam 0331 2011917 0177 5631916 günter.schlamp@schulbibliotheken-berlin-brandenburg.de Schulbibliotheksweblog http://basedow1764.wordpress.com

×