SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 13
Digitale Bildungsmedien in
Deutschland und Frankreich
Thomas Böhm
Nachwuchsforschergruppe „Bildung serviert auf dem Tablet(t)“

Konferenz „Elektronische Schulbücher“, Siegen, 19.02.2014
3 Fragen
• Was ist der Unterschied zwischen „digitalen
Bildungsmedien“, „digitalen Schulbüchern“
und Lernplattformen?

• Gibt es länderspezifische Unterschiede
zwischen Deutschland und Frankreich in Bezug
auf den Einsatz neuer Medien in der Schule?
• Brauchen wir offene Bildungsmaterialien?
Einleitende Gedanken
• Die Digitalisierung von Schulbüchern ist ein
Versuch, Schulbuch-Materialien auch mit
digitalen Geräten nutzen zu können, die in den
Klassenzimmern und den Taschen von Schülern
Einzug halten
(Ebner, Schön, Schön, & Vlaj, 2014)
Unterscheidung
(Sanguo, Xuehai und Chenglin, 2012)

• 1. Stufe: Digitale Schulbücher als Kopien des
gedruckten Buches
(z.B. www.digitale-schulbuecher.de)
• 2. Stufe: Digitale Schulbücher als eigenständige
Lehrbücher
(z.B. Schulbuch-O-Mat)
• 3. Stufe: Schüler selbst Autoren und Gestalter
ihres Schulbuches
(z.B. Flexbooks; technological enhanced
textbooks „TET“)
Medienanalyse
• Woher kommen die Begriffe
„digitales Schulbuch“ und
„le livre scolaire“?

 google Trends
« 30 000 enseignants font leur rentrée
numérique sur lelivrescolaire.fr »,
lemanuelnumerique.fr, 3 septembre 2013

« 20 000 élèves font leur rentrée sur
livres numériques », Ludovia.com, 20
septembre 2011
« Des livres numériques de maths
sur tablettes pour les collégiens »,
IDBOOX.com, 1er juin 2012
« Les manuels scolaires à
l'ère du numérique
», France 24, 19
septembre 2010
« „Digitale Schulbücher“: Jetzt auch für
iPad und Android », Pressemitteilung
Bildungsmedien.de, 26.09.2013
« Für die Schule und zu Hause:
Die digitalen Schulbücher sind
da. », Pressemitteilung
Bildungsmedien.de, 05.11.2012

« 27 Bildungsmedienverlage stellen
„Digitale Schulbücher“ auf der didacta in
Hannover vor », Pressemitteilung
Bildungsmedien.de, 15.02.2012

« „Digitale Schulbücher“ auf der
didacta. », Pressemitteilung
Bildungsmedien.de 11.02.2013,
•  Begriffe „le livre scolaire“, bzw. „digitale
Schulbücher“ werden erst seit Einführung der
Anbieter bei google gesucht. Und jeweils zum
Schulstart im September steigen die
Suchanfragen
Didaktische Nutzung von digitalen
Bildungsmedien in Deutschland
Lernumgebungskonzept (Tulodziecki, Herzig & Grafe, 2010).
 kollaboratives
Lernen
• Voraussetzung: Lernplattform
• Konkurrenz zwischen kommerziellen
Anbietern und offenen Lernplattformen
Didaktische Nutzung von digitalen
Bildungsmedien in Frankreich
ENT= Espace numérique de travail
• ENT als Zugang der Eltern zur Schulwelt ihrer
Kinder
• ENT als elektronisches Arbeitsheft
• Kombination ENT+moodle
-> pädagogischer Nutzen
Open Education
• Link zum Video auf:
https://vimeo.com/51902327
Literatur
Académie Orléans-Tours. (2013). Enseigner avec une tablette au primaire.
IfD Allensbach. (2013). Digitale Medien im Unterricht. Möglichkeiten und Grenzen. Impulse Für
Schule & Bildung.
Chaire Économie de Paris-Dauphine. (2013). Baromètre de l’économie numérique.
Dépots des Caisse. (2013). L ’ Environnement Numérique de Travail , an X.
Ebner, M., Schön, M., Schön, S., & Vlaj, G. (2014). Die Entstehung des ersten offenen
Biologiebuches.
Mayrberger, K. (2013). Digitale Bildungsmedien - Eine kritische Sicht aus mediendidaktischer
Perspektive auf aktuelle Entwicklungen. In Digitale Bildungsmedien im Unterricht (pp. 26–
41). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
Sanguo, C., Xuehai, M., & Chenglin, L. (2012). The Pace of Ebook Development in China. LOGOS:
The Journal of the World Book Community, 23(2), 14–20.
Tulodziecki, G., Herzig, B., & Grafe, S. (2010). Medienbildung in Schule und Unterricht. Bad
Heilbrunn/Stuttgart: Klinkhardt.
Zahnd, D., Neiss, M., & Fremaux, V. (2012). Moodle intégré à l “ENT: une expérimentation dans
31 établissements de l”académie de Strasbourg.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

eLearning-Geschichte-Begriffe-Auspraegungen
eLearning-Geschichte-Begriffe-AuspraegungeneLearning-Geschichte-Begriffe-Auspraegungen
eLearning-Geschichte-Begriffe-AuspraegungenFrank Weber
 
Lmv einblick 09_11
Lmv einblick 09_11Lmv einblick 09_11
Lmv einblick 09_11Urs Ingold
 
Einsatz von mobilen Endgeräten in der Schule
Einsatz von mobilen Endgeräten in der SchuleEinsatz von mobilen Endgeräten in der Schule
Einsatz von mobilen Endgeräten in der SchuleWolfgang Neuhaus
 
Lehr- und Lernunterlagen als E-Books - Übersicht über weltweite Initiativen
Lehr- und Lernunterlagen als E-Books - Übersicht über weltweite InitiativenLehr- und Lernunterlagen als E-Books - Übersicht über weltweite Initiativen
Lehr- und Lernunterlagen als E-Books - Übersicht über weltweite InitiativenEducational Technology
 
E-Booky, E-Reader & Autorensysteme
E-Booky, E-Reader & AutorensystemeE-Booky, E-Reader & Autorensysteme
E-Booky, E-Reader & AutorensystemeMartin Ebner
 
Learntec charts heinold_2013
Learntec charts heinold_2013Learntec charts heinold_2013
Learntec charts heinold_2013Ehrhardt Heinold
 
Learning Management Systeme - ohne geht's auch nicht
Learning Management Systeme - ohne geht's auch nichtLearning Management Systeme - ohne geht's auch nicht
Learning Management Systeme - ohne geht's auch nichtMartin Ebner
 
Mobile Learning: Neue Wege des Lernens?!
Mobile Learning: Neue Wege des Lernens?!Mobile Learning: Neue Wege des Lernens?!
Mobile Learning: Neue Wege des Lernens?!Tanja Jadin
 
Lissabon bulgariens bester leseförderer
Lissabon   bulgariens bester lesefördererLissabon   bulgariens bester leseförderer
Lissabon bulgariens bester lesefördererAnne Gilleran
 
MOOC und OER - Warum, wieso, weshalb, wozu?
MOOC und OER - Warum, wieso, weshalb, wozu?MOOC und OER - Warum, wieso, weshalb, wozu?
MOOC und OER - Warum, wieso, weshalb, wozu?Martin Ebner
 
Ipad schule vortrag 141111_final
Ipad schule vortrag 141111_finalIpad schule vortrag 141111_final
Ipad schule vortrag 141111_finalTanja Jadin
 
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...Tanja Jadin
 

Was ist angesagt? (14)

eLearning-Geschichte-Begriffe-Auspraegungen
eLearning-Geschichte-Begriffe-AuspraegungeneLearning-Geschichte-Begriffe-Auspraegungen
eLearning-Geschichte-Begriffe-Auspraegungen
 
Lmv einblick 09_11
Lmv einblick 09_11Lmv einblick 09_11
Lmv einblick 09_11
 
Einsatz von mobilen Endgeräten in der Schule
Einsatz von mobilen Endgeräten in der SchuleEinsatz von mobilen Endgeräten in der Schule
Einsatz von mobilen Endgeräten in der Schule
 
Lehr- und Lernunterlagen als E-Books - Übersicht über weltweite Initiativen
Lehr- und Lernunterlagen als E-Books - Übersicht über weltweite InitiativenLehr- und Lernunterlagen als E-Books - Übersicht über weltweite Initiativen
Lehr- und Lernunterlagen als E-Books - Übersicht über weltweite Initiativen
 
E-Booky, E-Reader & Autorensysteme
E-Booky, E-Reader & AutorensystemeE-Booky, E-Reader & Autorensysteme
E-Booky, E-Reader & Autorensysteme
 
Learntec charts heinold_2013
Learntec charts heinold_2013Learntec charts heinold_2013
Learntec charts heinold_2013
 
Learning Management Systeme - ohne geht's auch nicht
Learning Management Systeme - ohne geht's auch nichtLearning Management Systeme - ohne geht's auch nicht
Learning Management Systeme - ohne geht's auch nicht
 
Mobile Learning: Neue Wege des Lernens?!
Mobile Learning: Neue Wege des Lernens?!Mobile Learning: Neue Wege des Lernens?!
Mobile Learning: Neue Wege des Lernens?!
 
IDT_2017_Kulturkiosk
IDT_2017_KulturkioskIDT_2017_Kulturkiosk
IDT_2017_Kulturkiosk
 
Lissabon bulgariens bester leseförderer
Lissabon   bulgariens bester lesefördererLissabon   bulgariens bester leseförderer
Lissabon bulgariens bester leseförderer
 
MOOC und OER - Warum, wieso, weshalb, wozu?
MOOC und OER - Warum, wieso, weshalb, wozu?MOOC und OER - Warum, wieso, weshalb, wozu?
MOOC und OER - Warum, wieso, weshalb, wozu?
 
Ipad schule vortrag 141111_final
Ipad schule vortrag 141111_finalIpad schule vortrag 141111_final
Ipad schule vortrag 141111_final
 
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
Begleitforschung im IMST-Themeprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digi...
 
chardaloupa_last_Sektion_F1_IDT2013
chardaloupa_last_Sektion_F1_IDT2013chardaloupa_last_Sektion_F1_IDT2013
chardaloupa_last_Sektion_F1_IDT2013
 

Ähnlich wie Digitale Bildungsmedien in Deutschland und Frankreich

Girls' Day 2008
Girls' Day 2008Girls' Day 2008
Girls' Day 2008lilalia
 
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?Jöran Muuß-Merholz
 
OER als digitaler Humanismus: Chancen und Risiken einer pädagogischen Reformb...
OER als digitaler Humanismus: Chancen und Risiken einer pädagogischen Reformb...OER als digitaler Humanismus: Chancen und Risiken einer pädagogischen Reformb...
OER als digitaler Humanismus: Chancen und Risiken einer pädagogischen Reformb...FernUniversität in Hagen
 
Hochschule 2030. Innovationspotenzial der Digitalisierung im Bildungsbereich
Hochschule 2030. Innovationspotenzial der Digitalisierung im BildungsbereichHochschule 2030. Innovationspotenzial der Digitalisierung im Bildungsbereich
Hochschule 2030. Innovationspotenzial der Digitalisierung im BildungsbereichPhilipp Höllermann
 
Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?
Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?
Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?FernUniversität in Hagen
 
Medienbildung In Kindergarten Und Grundschule
Medienbildung In Kindergarten Und GrundschuleMedienbildung In Kindergarten Und Grundschule
Medienbildung In Kindergarten Und GrundschuleBenjamin Jörissen
 
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Jochen Robes
 
Mediendidaktik Kurs Frankfurt
Mediendidaktik Kurs FrankfurtMediendidaktik Kurs Frankfurt
Mediendidaktik Kurs Frankfurtvonspecht-esw
 
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der LehreEmerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der LehreMartin Ebner
 
Umfrage digitale-bildung
Umfrage digitale-bildungUmfrage digitale-bildung
Umfrage digitale-bildungPeter Micheuz
 
Sind Schulbücher in Zukunft noch zwinged Bücher?
Sind Schulbücher in Zukunft noch zwinged Bücher?Sind Schulbücher in Zukunft noch zwinged Bücher?
Sind Schulbücher in Zukunft noch zwinged Bücher?Martin Ebner
 
Weiterbildung neu denken | MODULAR-DIGITAL-FLEXIBEL – Neue Angebotsformen
Weiterbildung neu denken | MODULAR-DIGITAL-FLEXIBEL – Neue AngebotsformenWeiterbildung neu denken | MODULAR-DIGITAL-FLEXIBEL – Neue Angebotsformen
Weiterbildung neu denken | MODULAR-DIGITAL-FLEXIBEL – Neue AngebotsformenJohannes Moskaliuk
 
nteractive cloud services for schools (Christopher Bick, EDYOU GmbH, Hannover...
nteractive cloud services for schools (Christopher Bick, EDYOU GmbH, Hannover...nteractive cloud services for schools (Christopher Bick, EDYOU GmbH, Hannover...
nteractive cloud services for schools (Christopher Bick, EDYOU GmbH, Hannover...Univention GmbH
 
eTwinning - Aus der Praxis für die Praxis
eTwinning - Aus der Praxis für die PraxiseTwinning - Aus der Praxis für die Praxis
eTwinning - Aus der Praxis für die PraxisFindorffschule BDB
 

Ähnlich wie Digitale Bildungsmedien in Deutschland und Frankreich (20)

Schulentwicklung Tablet PC
Schulentwicklung Tablet PCSchulentwicklung Tablet PC
Schulentwicklung Tablet PC
 
Girls' Day 2008
Girls' Day 2008Girls' Day 2008
Girls' Day 2008
 
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
 
OER als digitaler Humanismus: Chancen und Risiken einer pädagogischen Reformb...
OER als digitaler Humanismus: Chancen und Risiken einer pädagogischen Reformb...OER als digitaler Humanismus: Chancen und Risiken einer pädagogischen Reformb...
OER als digitaler Humanismus: Chancen und Risiken einer pädagogischen Reformb...
 
Hochschule 2030. Innovationspotenzial der Digitalisierung im Bildungsbereich
Hochschule 2030. Innovationspotenzial der Digitalisierung im BildungsbereichHochschule 2030. Innovationspotenzial der Digitalisierung im Bildungsbereich
Hochschule 2030. Innovationspotenzial der Digitalisierung im Bildungsbereich
 
Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?
Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?
Offene digitale Bildung: Fortsetzung der Reformpädagogik mit digitalen Mitteln?
 
Medienbildung In Kindergarten Und Grundschule
Medienbildung In Kindergarten Und GrundschuleMedienbildung In Kindergarten Und Grundschule
Medienbildung In Kindergarten Und Grundschule
 
Workshop sbom
Workshop sbomWorkshop sbom
Workshop sbom
 
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
 
Mediendidaktik Kurs Frankfurt
Mediendidaktik Kurs FrankfurtMediendidaktik Kurs Frankfurt
Mediendidaktik Kurs Frankfurt
 
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der LehreEmerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
Emerging Technologies - Wandel von Multimedia in der Lehre
 
Umfrage digitale-bildung
Umfrage digitale-bildungUmfrage digitale-bildung
Umfrage digitale-bildung
 
Nutzung und mehrwert von notebooks im unterricht
Nutzung und mehrwert von notebooks im unterrichtNutzung und mehrwert von notebooks im unterricht
Nutzung und mehrwert von notebooks im unterricht
 
Sind Schulbücher in Zukunft noch zwinged Bücher?
Sind Schulbücher in Zukunft noch zwinged Bücher?Sind Schulbücher in Zukunft noch zwinged Bücher?
Sind Schulbücher in Zukunft noch zwinged Bücher?
 
Trends für Schulen
Trends für Schulen Trends für Schulen
Trends für Schulen
 
w.e.b.Square Vortragsreihe E-Learning
w.e.b.Square Vortragsreihe E-Learningw.e.b.Square Vortragsreihe E-Learning
w.e.b.Square Vortragsreihe E-Learning
 
Weiterbildung neu denken | MODULAR-DIGITAL-FLEXIBEL – Neue Angebotsformen
Weiterbildung neu denken | MODULAR-DIGITAL-FLEXIBEL – Neue AngebotsformenWeiterbildung neu denken | MODULAR-DIGITAL-FLEXIBEL – Neue Angebotsformen
Weiterbildung neu denken | MODULAR-DIGITAL-FLEXIBEL – Neue Angebotsformen
 
nteractive cloud services for schools (Christopher Bick, EDYOU GmbH, Hannover...
nteractive cloud services for schools (Christopher Bick, EDYOU GmbH, Hannover...nteractive cloud services for schools (Christopher Bick, EDYOU GmbH, Hannover...
nteractive cloud services for schools (Christopher Bick, EDYOU GmbH, Hannover...
 
Hybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen
Hybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und WebanwendungenHybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen
Hybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen
 
eTwinning - Aus der Praxis für die Praxis
eTwinning - Aus der Praxis für die PraxiseTwinning - Aus der Praxis für die Praxis
eTwinning - Aus der Praxis für die Praxis
 

Digitale Bildungsmedien in Deutschland und Frankreich

  • 1. Digitale Bildungsmedien in Deutschland und Frankreich Thomas Böhm Nachwuchsforschergruppe „Bildung serviert auf dem Tablet(t)“ Konferenz „Elektronische Schulbücher“, Siegen, 19.02.2014
  • 2. 3 Fragen • Was ist der Unterschied zwischen „digitalen Bildungsmedien“, „digitalen Schulbüchern“ und Lernplattformen? • Gibt es länderspezifische Unterschiede zwischen Deutschland und Frankreich in Bezug auf den Einsatz neuer Medien in der Schule? • Brauchen wir offene Bildungsmaterialien?
  • 3. Einleitende Gedanken • Die Digitalisierung von Schulbüchern ist ein Versuch, Schulbuch-Materialien auch mit digitalen Geräten nutzen zu können, die in den Klassenzimmern und den Taschen von Schülern Einzug halten (Ebner, Schön, Schön, & Vlaj, 2014)
  • 4. Unterscheidung (Sanguo, Xuehai und Chenglin, 2012) • 1. Stufe: Digitale Schulbücher als Kopien des gedruckten Buches (z.B. www.digitale-schulbuecher.de) • 2. Stufe: Digitale Schulbücher als eigenständige Lehrbücher (z.B. Schulbuch-O-Mat) • 3. Stufe: Schüler selbst Autoren und Gestalter ihres Schulbuches (z.B. Flexbooks; technological enhanced textbooks „TET“)
  • 5. Medienanalyse • Woher kommen die Begriffe „digitales Schulbuch“ und „le livre scolaire“?  google Trends
  • 6. « 30 000 enseignants font leur rentrée numérique sur lelivrescolaire.fr », lemanuelnumerique.fr, 3 septembre 2013 « 20 000 élèves font leur rentrée sur livres numériques », Ludovia.com, 20 septembre 2011 « Des livres numériques de maths sur tablettes pour les collégiens », IDBOOX.com, 1er juin 2012 « Les manuels scolaires à l'ère du numérique », France 24, 19 septembre 2010
  • 7. « „Digitale Schulbücher“: Jetzt auch für iPad und Android », Pressemitteilung Bildungsmedien.de, 26.09.2013 « Für die Schule und zu Hause: Die digitalen Schulbücher sind da. », Pressemitteilung Bildungsmedien.de, 05.11.2012 « 27 Bildungsmedienverlage stellen „Digitale Schulbücher“ auf der didacta in Hannover vor », Pressemitteilung Bildungsmedien.de, 15.02.2012 « „Digitale Schulbücher“ auf der didacta. », Pressemitteilung Bildungsmedien.de 11.02.2013,
  • 8. •  Begriffe „le livre scolaire“, bzw. „digitale Schulbücher“ werden erst seit Einführung der Anbieter bei google gesucht. Und jeweils zum Schulstart im September steigen die Suchanfragen
  • 9. Didaktische Nutzung von digitalen Bildungsmedien in Deutschland Lernumgebungskonzept (Tulodziecki, Herzig & Grafe, 2010).  kollaboratives Lernen • Voraussetzung: Lernplattform • Konkurrenz zwischen kommerziellen Anbietern und offenen Lernplattformen
  • 10. Didaktische Nutzung von digitalen Bildungsmedien in Frankreich ENT= Espace numérique de travail
  • 11. • ENT als Zugang der Eltern zur Schulwelt ihrer Kinder • ENT als elektronisches Arbeitsheft • Kombination ENT+moodle -> pädagogischer Nutzen
  • 12. Open Education • Link zum Video auf: https://vimeo.com/51902327
  • 13. Literatur Académie Orléans-Tours. (2013). Enseigner avec une tablette au primaire. IfD Allensbach. (2013). Digitale Medien im Unterricht. Möglichkeiten und Grenzen. Impulse Für Schule & Bildung. Chaire Économie de Paris-Dauphine. (2013). Baromètre de l’économie numérique. Dépots des Caisse. (2013). L ’ Environnement Numérique de Travail , an X. Ebner, M., Schön, M., Schön, S., & Vlaj, G. (2014). Die Entstehung des ersten offenen Biologiebuches. Mayrberger, K. (2013). Digitale Bildungsmedien - Eine kritische Sicht aus mediendidaktischer Perspektive auf aktuelle Entwicklungen. In Digitale Bildungsmedien im Unterricht (pp. 26– 41). Bad Heilbrunn: Klinkhardt. Sanguo, C., Xuehai, M., & Chenglin, L. (2012). The Pace of Ebook Development in China. LOGOS: The Journal of the World Book Community, 23(2), 14–20. Tulodziecki, G., Herzig, B., & Grafe, S. (2010). Medienbildung in Schule und Unterricht. Bad Heilbrunn/Stuttgart: Klinkhardt. Zahnd, D., Neiss, M., & Fremaux, V. (2012). Moodle intégré à l “ENT: une expérimentation dans 31 établissements de l”académie de Strasbourg.