SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
CSRD Readiness Check
Zwischenergebnisse, 28. Februar 2024
CSRD Readiness Check.
Management Summary (1/2)
► Die Befragung "CSRD Readiness Check" läuft seit ca. acht Wochen. In dieser Zeit haben knapp 100 Personen
aus dem LinkedIn-Netzwerk an der Befragung teilgenommen.
► Das Ergebnis der Befragung, der CSRD Readiness Score, ist ein erster Indikator für den aktuellen Stand im
Thema Nachhaltigkeit. auf dieser Basis können nächste Schritte identifiziert und umgesetzt werden.
Im Mittel liegt der Score bei 53 und schwankt zwischen 25 und 77.
Auszug: Baker Tilly International, 2024:
CSRD Readiness Check.
Management Summary (2/2)
► Die befragten Unternehmen liegen bei der Vorbereitung auf CSRD überwiegend im Plan.
An der strategischen Einbindung und der organisatorischen Verankerung muss noch gearbeitet werden.
► Bei der Social-Komponente hinken die meisten Unternehmen noch hinterher. Die befragten Unternehmen
nutzen überwiegend bereits vorhandene IT-Systeme - häufig Excel - und haben bzgl. der erforderlichen
Kommentierung noch keinen Plan.
► Die Demokratisierung der Daten sollte verbessert werden. Viele der nachgefragten Informationen können
innerhalb von Minuten zur Verfügung gestellt werden.
CSRD Readiness Check.
Fragen 1-6: Allgemeine Fragen zu CSRD
Die befragten Unternehmen liegen bei der Vorbereitung auf CSRD überwiegend im Plan.
An der strategischen Einbindung und der organisatorischen Verankerung muss noch gearbeitet werden.
CSRD Readiness Check.
Fragen 7-12: S-Komponente und IT-Systeme
Bei der Social-Komponente hinken die meisten Unternehmen noch hinterher. Die befragten Unternehmen nutzen
überwiegend bereits vorhandene IT-Systeme und haben bzgl. der erforderlichen Kommentierung noch keinen Plan.
CSRD Readiness Check.
Fragen 13-18: Daten und Informationen
Die Demokratisierung der Daten sollte verbessert werden. Viele der nachgefragten Informationen können
innerhalb von Minuten zur Verfügung gestellt werden.
CSRD Readiness Check.
Frage 1: Berichten Sie bereits über Ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten?
Knapp 80 % der befragten Unternehmen berichten bereits über Nachhaltigkeitsaktivitäten.
Auszug: Baker Tilly International, 2024: 57 % of companies say they have little to no knowledge of the CSRD.
77,8 %
CSRD Readiness Check.
Frage 2: Wer ist für das Thema Nachhaltigkeit verantwortlich?
Der Anteil der Unternehmen, der eine eigene Nachhaltigkeitsabteilung gegründet hat, ist fast gleich hoch wie
der Anteil der Unternehmen, der eine bestehende Abteilung mit diesem Thema betraut hat.
Auszug: Baker Tilly International, 2024: 37 % of companies are planning on creating new positions to take
ownership of CSRD.
CSRD Readiness Check.
Frage 3: Inwieweit sind die Abteilungen Rechnungswesen und Controlling in ESG-Themen eingebunden?
Fast 70 % der Unternehmen bindet Rechnungswesen und Controlling nur vereinzelt in ESG-Themen ein.
Gut 30 % dagegen sehr stark.
CSRD Readiness Check.
Frage 4: Inwieweit ist die Geschäftsführung in Ihre Nachhaltigkeitsthemen involviert?
Die Geschäftsführung ist mit über 70 % stark bis sehr stark in Nachhaltigkeitsthemen involviert.
Auszug: Baker Tilly International, 2024: 54 % say ESG topics are addressed within the Executive committee.
76,1 %
CSRD Readiness Check.
Frage 5: Inwiefern spielen Nachhaltigkeits-Themen
Bei den meisten der befragten Unternehmen weisen Nachhaltigkeits-Themen eine mittlere Bedeutung zu. Der
Anteil an Unternehmen, die eine untergeordnete Bedeutung bzw. eine hohe bis sehr hohe Bedeutung angaben,
ist etwa gleich hoch.
bei (strategischen) Unternehmensentscheidungen eine Rolle?
31,34 %
31,33 %
CSRD Readiness Check.
Frage 6: Inwiefern sind ESG-Themen organisatorisch verankert
Der Reifegrad ist bei der organisatorischen Verankerung der ESG-Themen sehr unterschiedlich.
(z. B. Governance-Strukturen, Prozesse, Ziele)?
CSRD Readiness Check.
Frage 7: Wie gut sind in Ihrem Unternehmen die verantwortlichen Geschäftsbereiche und die
Über ein Drittel der befragten Unternehmen haben mit der Abstimmung noch nicht begonnen.
Ca. 30 % haben eine auch mit Personalern besetzte Arbeitsgruppe institutionalisiert.
Personalabteilung bei der Umsetzung der ‘Eigene-Belegschaft’-Maßnahmen aufeinander abgestimmt?
CSRD Readiness Check.
Frage 8: Sind ESG-Themen an Ihre interne Leistungsbeurteilung/Incentivierungssysteme gekoppelt?
Bei fast 90 % der befragten Unternehmen sind die interne Leistungsbeurteilung und Incentivierungssysteme
nicht mit ESG-Themen gekoppelt.
CSRD Readiness Check.
Frage 9: Nutzen Sie IT-Systeme zur Erfassung von ESG-Daten?
Unter 30 % der befragten Unternehmen nutzen bereits IT-Systeme, die auf Datenaufbereitung und
Datenkumulierung spezialisiert sind, bzw. eigenständige Sustainability Software.
Auszug: Baker Tilly International, 2024: 62 % still rely on Excel.
CSRD Readiness Check.
Frage 10: Nutzen Sie IT-Systeme für das ESG-Reporting?
Beim ESG-Reporting liegt der Anteil an Unternehmen, die für bestimmte Teilbereiche bzw. vollumfänglich IT-
Systeme im Einsatz haben, bei knapp über 40 %.
41,4 %
CSRD Readiness Check.
Frage 11: Inwieweit werden ESG-Themen in Bezug auf Chancen und Risiken betrachtet?
Knapp 50 % der Unternehmen bewerten Chancen und Risiken mit Bezug zu ESG systematisch und strukturiert.
Auszug: Baker Tilly International, 2024: 31 % have never identified their ESG risks and opportunities.
48,0 %
CSRD Readiness Check.
Frage 12: Haben Sie einen Plan, um Personaldaten und Erkenntnisse darüber für die
Über 50 % der befragten Unternehmen haben bzgl. der erforderlichen Kommentierung noch keinen Plan.
erforderliche Kommentierung zusammenzuführen?
CSRD Readiness Check.
Frage 13: Sind Sie in der Lage, die Daten innerhalb der Organisation zu demokratisieren?
60 % der befragten Unternehmen wissen noch nicht, wie Daten innerhalb der Organisation demokratisiert
werden sollen.
59,6 %
CSRD Readiness Check.
Frage 14: Wie ist das Verhältnis zwischen dem Gehalt der höchstbezahlten Führungskraft
Rund 70 % der befragten Unternehmen können diese Information innerhalb von Minuten bereitstellen.
und dem Durchschnittsgehalt Ihrer Mitarbeitenden?
CSRD Readiness Check.
Frage 15: Wie hoch ist die Anzahl der Beschwerden in Ihrer Organisation in diesem Jahr
56 % der befragten Unternehmen können diese Information innerhalb von Minuten bereitstellen.
Demgegenüber können 22 % der Unternehmen diese Informationen nicht abrufen.
im Vergleich zum letzten Jahr?
CSRD Readiness Check.
Frage 16: Wie viele Schulungen bieten Sie Frauen im Vergleich zu Männern auf jeder Ebene
75 % der befragten Unternehmen können diese Information innerhalb von Minuten bereitstellen.
Ihrer Organisation an?
CSRD Readiness Check.
Frage 17: Wie groß ist das nationalitätsbezogene Lohngefälle in Ihrer Organisation –
78 % der befragten Unternehmen können diese Information innerhalb von Minuten bereitstellen.
insgesamt und insbesondere auf den höheren Ebenen?
CSRD Readiness Check.
Frage 18: Wie hoch ist die Zahl der Personen, die das gesamte Angebot an Mutterschafts-
Rund 63 % der befragten Unternehmen können diese Information innerhalb von Minuten bereitstellen.
oder Vaterschaftsurlaub in Anspruch nehmen, aufgeschlüsselt nach Position und Standort?

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Zwischenbericht zum CSRD-Readiness Check Stand Feb24

Verstehen Sie Ihre Kunden - Reife von Unternehmen
Verstehen Sie Ihre Kunden - Reife von UnternehmenVerstehen Sie Ihre Kunden - Reife von Unternehmen
Verstehen Sie Ihre Kunden - Reife von Unternehmen
Digital Analytics Institute
 
Das CDO & Data Teams Handbuch
Das CDO & Data Teams HandbuchDas CDO & Data Teams Handbuch
Das CDO & Data Teams Handbuch
Data & Analytics Magazin
 
Voice Erfahrungsaustausch CIO Barometer
Voice Erfahrungsaustausch CIO BarometerVoice Erfahrungsaustausch CIO Barometer
Voice Erfahrungsaustausch CIO Barometer
Ayelt Komus
 
Verstehen Sie Ihre Kunden Meetup Köln 08.10.2018
Verstehen Sie Ihre Kunden Meetup Köln 08.10.2018Verstehen Sie Ihre Kunden Meetup Köln 08.10.2018
Verstehen Sie Ihre Kunden Meetup Köln 08.10.2018
Digital Analytics Institute
 
Die 5 zentralen Erfolgsfaktoren in der Unternehmenssteuerung
Die 5 zentralen Erfolgsfaktoren in der UnternehmenssteuerungDie 5 zentralen Erfolgsfaktoren in der Unternehmenssteuerung
Die 5 zentralen Erfolgsfaktoren in der Unternehmenssteuerung
IBsolution GmbH
 
KPI-Studie 2013 - Effektiver Einsatz von Kennzahlen im Management Reporting -...
KPI-Studie 2013 - Effektiver Einsatz von Kennzahlen im Management Reporting -...KPI-Studie 2013 - Effektiver Einsatz von Kennzahlen im Management Reporting -...
KPI-Studie 2013 - Effektiver Einsatz von Kennzahlen im Management Reporting -...
amortisat' e.K.
 
Partizipation in deutschsprachigen Unternehmen – eine empirische Studie
Partizipation in deutschsprachigen Unternehmen – eine empirische StudiePartizipation in deutschsprachigen Unternehmen – eine empirische Studie
Partizipation in deutschsprachigen Unternehmen – eine empirische Studie
tpetry
 
Netzwoche: Trends und Hürden im Requirements Engineering
Netzwoche: Trends und Hürden im Requirements EngineeringNetzwoche: Trends und Hürden im Requirements Engineering
Netzwoche: Trends und Hürden im Requirements Engineering
SwissQ Consulting AG
 
Fitness Check Internal Relationship Management
Fitness Check Internal Relationship ManagementFitness Check Internal Relationship Management
Fitness Check Internal Relationship Managementdidijo
 
Einführung von Künstlicher Intelligenz in die Unternehmenspraxis
Einführung von Künstlicher Intelligenz in die UnternehmenspraxisEinführung von Künstlicher Intelligenz in die Unternehmenspraxis
Einführung von Künstlicher Intelligenz in die Unternehmenspraxis
IBsolution GmbH
 
Hays Studie Zwischen Effizienz und Agilität
Hays Studie Zwischen Effizienz und AgilitätHays Studie Zwischen Effizienz und Agilität
Hays Studie Zwischen Effizienz und Agilität
Hays
 
Führungswechsel 2014
Führungswechsel 2014Führungswechsel 2014
Führungswechsel 2014
Michael Di Figlia
 
Der digitale Drahtseilakt - die wichtigsten Ergebnisse
Der digitale Drahtseilakt - die wichtigsten ErgebnisseDer digitale Drahtseilakt - die wichtigsten Ergebnisse
Der digitale Drahtseilakt - die wichtigsten Ergebnisse
Fujitsu Central Europe
 
Die Zukunft der IT
Die Zukunft der ITDie Zukunft der IT
Die Zukunft der IT
Mark SThree
 
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | AccentureAus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
accenture
 
FKi Frauen-Karriere-Index Ergebnisspräsentation 2015 bei Bloomberg 26.01.2016
FKi Frauen-Karriere-Index Ergebnisspräsentation 2015 bei Bloomberg 26.01.2016FKi Frauen-Karriere-Index Ergebnisspräsentation 2015 bei Bloomberg 26.01.2016
FKi Frauen-Karriere-Index Ergebnisspräsentation 2015 bei Bloomberg 26.01.2016
Barbara Lutz
 
L&D Trend Report 2023 (DE)
L&D Trend Report 2023 (DE)L&D Trend Report 2023 (DE)
L&D Trend Report 2023 (DE)
PhilipSchwidetzki1
 
Social Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
Social Media Fitness Paket: Social Media in UnternehmenSocial Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
Social Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
K12 Agentur für Kommunikation und Innovation GmbH
 
Nachhaltiger Erfolg heißt die Balance zu finden
Nachhaltiger Erfolg heißt die Balance zu findenNachhaltiger Erfolg heißt die Balance zu finden
Nachhaltiger Erfolg heißt die Balance zu finden
Linda Kleemann
 
MAFO-Card Studie: Der Wert von Daten - Was passiert eigentlich mit Marktforsc...
MAFO-Card Studie: Der Wert von Daten - Was passiert eigentlich mit Marktforsc...MAFO-Card Studie: Der Wert von Daten - Was passiert eigentlich mit Marktforsc...
MAFO-Card Studie: Der Wert von Daten - Was passiert eigentlich mit Marktforsc...
Michael Di Figlia
 

Ähnlich wie Zwischenbericht zum CSRD-Readiness Check Stand Feb24 (20)

Verstehen Sie Ihre Kunden - Reife von Unternehmen
Verstehen Sie Ihre Kunden - Reife von UnternehmenVerstehen Sie Ihre Kunden - Reife von Unternehmen
Verstehen Sie Ihre Kunden - Reife von Unternehmen
 
Das CDO & Data Teams Handbuch
Das CDO & Data Teams HandbuchDas CDO & Data Teams Handbuch
Das CDO & Data Teams Handbuch
 
Voice Erfahrungsaustausch CIO Barometer
Voice Erfahrungsaustausch CIO BarometerVoice Erfahrungsaustausch CIO Barometer
Voice Erfahrungsaustausch CIO Barometer
 
Verstehen Sie Ihre Kunden Meetup Köln 08.10.2018
Verstehen Sie Ihre Kunden Meetup Köln 08.10.2018Verstehen Sie Ihre Kunden Meetup Köln 08.10.2018
Verstehen Sie Ihre Kunden Meetup Köln 08.10.2018
 
Die 5 zentralen Erfolgsfaktoren in der Unternehmenssteuerung
Die 5 zentralen Erfolgsfaktoren in der UnternehmenssteuerungDie 5 zentralen Erfolgsfaktoren in der Unternehmenssteuerung
Die 5 zentralen Erfolgsfaktoren in der Unternehmenssteuerung
 
KPI-Studie 2013 - Effektiver Einsatz von Kennzahlen im Management Reporting -...
KPI-Studie 2013 - Effektiver Einsatz von Kennzahlen im Management Reporting -...KPI-Studie 2013 - Effektiver Einsatz von Kennzahlen im Management Reporting -...
KPI-Studie 2013 - Effektiver Einsatz von Kennzahlen im Management Reporting -...
 
Partizipation in deutschsprachigen Unternehmen – eine empirische Studie
Partizipation in deutschsprachigen Unternehmen – eine empirische StudiePartizipation in deutschsprachigen Unternehmen – eine empirische Studie
Partizipation in deutschsprachigen Unternehmen – eine empirische Studie
 
Netzwoche: Trends und Hürden im Requirements Engineering
Netzwoche: Trends und Hürden im Requirements EngineeringNetzwoche: Trends und Hürden im Requirements Engineering
Netzwoche: Trends und Hürden im Requirements Engineering
 
Fitness Check Internal Relationship Management
Fitness Check Internal Relationship ManagementFitness Check Internal Relationship Management
Fitness Check Internal Relationship Management
 
Einführung von Künstlicher Intelligenz in die Unternehmenspraxis
Einführung von Künstlicher Intelligenz in die UnternehmenspraxisEinführung von Künstlicher Intelligenz in die Unternehmenspraxis
Einführung von Künstlicher Intelligenz in die Unternehmenspraxis
 
Hays Studie Zwischen Effizienz und Agilität
Hays Studie Zwischen Effizienz und AgilitätHays Studie Zwischen Effizienz und Agilität
Hays Studie Zwischen Effizienz und Agilität
 
Führungswechsel 2014
Führungswechsel 2014Führungswechsel 2014
Führungswechsel 2014
 
Der digitale Drahtseilakt - die wichtigsten Ergebnisse
Der digitale Drahtseilakt - die wichtigsten ErgebnisseDer digitale Drahtseilakt - die wichtigsten Ergebnisse
Der digitale Drahtseilakt - die wichtigsten Ergebnisse
 
Die Zukunft der IT
Die Zukunft der ITDie Zukunft der IT
Die Zukunft der IT
 
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | AccentureAus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
 
FKi Frauen-Karriere-Index Ergebnisspräsentation 2015 bei Bloomberg 26.01.2016
FKi Frauen-Karriere-Index Ergebnisspräsentation 2015 bei Bloomberg 26.01.2016FKi Frauen-Karriere-Index Ergebnisspräsentation 2015 bei Bloomberg 26.01.2016
FKi Frauen-Karriere-Index Ergebnisspräsentation 2015 bei Bloomberg 26.01.2016
 
L&D Trend Report 2023 (DE)
L&D Trend Report 2023 (DE)L&D Trend Report 2023 (DE)
L&D Trend Report 2023 (DE)
 
Social Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
Social Media Fitness Paket: Social Media in UnternehmenSocial Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
Social Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
 
Nachhaltiger Erfolg heißt die Balance zu finden
Nachhaltiger Erfolg heißt die Balance zu findenNachhaltiger Erfolg heißt die Balance zu finden
Nachhaltiger Erfolg heißt die Balance zu finden
 
MAFO-Card Studie: Der Wert von Daten - Was passiert eigentlich mit Marktforsc...
MAFO-Card Studie: Der Wert von Daten - Was passiert eigentlich mit Marktforsc...MAFO-Card Studie: Der Wert von Daten - Was passiert eigentlich mit Marktforsc...
MAFO-Card Studie: Der Wert von Daten - Was passiert eigentlich mit Marktforsc...
 

Mehr von STRIMgroup

Competency Strategy - Kompetenzstrategie
Competency Strategy - KompetenzstrategieCompetency Strategy - Kompetenzstrategie
Competency Strategy - Kompetenzstrategie
STRIMgroup
 
Nachhaltigkeit-Sustainability-220406.pdf
Nachhaltigkeit-Sustainability-220406.pdfNachhaltigkeit-Sustainability-220406.pdf
Nachhaltigkeit-Sustainability-220406.pdf
STRIMgroup
 
Blog Psychological Safety Nov2021
Blog Psychological Safety Nov2021Blog Psychological Safety Nov2021
Blog Psychological Safety Nov2021
STRIMgroup
 
Organisationsfähigkeit und HYBRID
Organisationsfähigkeit und HYBRIDOrganisationsfähigkeit und HYBRID
Organisationsfähigkeit und HYBRID
STRIMgroup
 
Personalmanagement Review 2020 Ausblick 2021
Personalmanagement Review 2020 Ausblick 2021Personalmanagement Review 2020 Ausblick 2021
Personalmanagement Review 2020 Ausblick 2021
STRIMgroup
 
Relaunch der Balanced Scorecard
Relaunch der Balanced ScorecardRelaunch der Balanced Scorecard
Relaunch der Balanced Scorecard
STRIMgroup
 
Oracle webcast-feb2019
Oracle webcast-feb2019Oracle webcast-feb2019
Oracle webcast-feb2019
STRIMgroup
 
Talentplanung: Fokus Berufseinsteiger
Talentplanung: Fokus BerufseinsteigerTalentplanung: Fokus Berufseinsteiger
Talentplanung: Fokus Berufseinsteiger
STRIMgroup
 
STRIM Workforce Analytics Fachtagung 2017
STRIM Workforce Analytics Fachtagung 2017STRIM Workforce Analytics Fachtagung 2017
STRIM Workforce Analytics Fachtagung 2017
STRIMgroup
 
Strategische Personalplanung Vortrag KWP Fokustag 2017
Strategische Personalplanung Vortrag KWP Fokustag 2017Strategische Personalplanung Vortrag KWP Fokustag 2017
Strategische Personalplanung Vortrag KWP Fokustag 2017
STRIMgroup
 
Wie ticken Berufseinsteiger in Deutschland?
Wie ticken Berufseinsteiger in Deutschland?Wie ticken Berufseinsteiger in Deutschland?
Wie ticken Berufseinsteiger in Deutschland?
STRIMgroup
 
STRIM Strategische Personalplanung Vorgehensmodell
STRIM Strategische Personalplanung VorgehensmodellSTRIM Strategische Personalplanung Vorgehensmodell
STRIM Strategische Personalplanung Vorgehensmodell
STRIMgroup
 
Berufsbildung: Leitfaden für Betriebe
Berufsbildung: Leitfaden für BetriebeBerufsbildung: Leitfaden für Betriebe
Berufsbildung: Leitfaden für Betriebe
STRIMgroup
 
Strategische Personalplanung in der Assekuranz
Strategische Personalplanung in der AssekuranzStrategische Personalplanung in der Assekuranz
Strategische Personalplanung in der Assekuranz
STRIMgroup
 
Präsentation STRIM Talent Management Beyond Employment
Präsentation STRIM Talent Management Beyond EmploymentPräsentation STRIM Talent Management Beyond Employment
Präsentation STRIM Talent Management Beyond Employment
STRIMgroup
 
Präsentation Innovationsmanagement DOAG Konferenz Juni 2015
Präsentation Innovationsmanagement DOAG Konferenz Juni 2015Präsentation Innovationsmanagement DOAG Konferenz Juni 2015
Präsentation Innovationsmanagement DOAG Konferenz Juni 2015
STRIMgroup
 
Auswirkungen von HCM auf den Geschäftserfolg
Auswirkungen von HCM auf den GeschäftserfolgAuswirkungen von HCM auf den Geschäftserfolg
Auswirkungen von HCM auf den Geschäftserfolg
STRIMgroup
 
STRIM-präsentation-innovation-zürich-mai2015
STRIM-präsentation-innovation-zürich-mai2015STRIM-präsentation-innovation-zürich-mai2015
STRIM-präsentation-innovation-zürich-mai2015
STRIMgroup
 
STRIM Präsentation Innovation und Organisationsgestaltung
STRIM Präsentation Innovation und OrganisationsgestaltungSTRIM Präsentation Innovation und Organisationsgestaltung
STRIM Präsentation Innovation und Organisationsgestaltung
STRIMgroup
 
MINT Lehrer Kongress Berlin Impulsvortrag STRIMgroup AG Dezember 2014
MINT Lehrer Kongress Berlin Impulsvortrag STRIMgroup AG Dezember 2014MINT Lehrer Kongress Berlin Impulsvortrag STRIMgroup AG Dezember 2014
MINT Lehrer Kongress Berlin Impulsvortrag STRIMgroup AG Dezember 2014
STRIMgroup
 

Mehr von STRIMgroup (20)

Competency Strategy - Kompetenzstrategie
Competency Strategy - KompetenzstrategieCompetency Strategy - Kompetenzstrategie
Competency Strategy - Kompetenzstrategie
 
Nachhaltigkeit-Sustainability-220406.pdf
Nachhaltigkeit-Sustainability-220406.pdfNachhaltigkeit-Sustainability-220406.pdf
Nachhaltigkeit-Sustainability-220406.pdf
 
Blog Psychological Safety Nov2021
Blog Psychological Safety Nov2021Blog Psychological Safety Nov2021
Blog Psychological Safety Nov2021
 
Organisationsfähigkeit und HYBRID
Organisationsfähigkeit und HYBRIDOrganisationsfähigkeit und HYBRID
Organisationsfähigkeit und HYBRID
 
Personalmanagement Review 2020 Ausblick 2021
Personalmanagement Review 2020 Ausblick 2021Personalmanagement Review 2020 Ausblick 2021
Personalmanagement Review 2020 Ausblick 2021
 
Relaunch der Balanced Scorecard
Relaunch der Balanced ScorecardRelaunch der Balanced Scorecard
Relaunch der Balanced Scorecard
 
Oracle webcast-feb2019
Oracle webcast-feb2019Oracle webcast-feb2019
Oracle webcast-feb2019
 
Talentplanung: Fokus Berufseinsteiger
Talentplanung: Fokus BerufseinsteigerTalentplanung: Fokus Berufseinsteiger
Talentplanung: Fokus Berufseinsteiger
 
STRIM Workforce Analytics Fachtagung 2017
STRIM Workforce Analytics Fachtagung 2017STRIM Workforce Analytics Fachtagung 2017
STRIM Workforce Analytics Fachtagung 2017
 
Strategische Personalplanung Vortrag KWP Fokustag 2017
Strategische Personalplanung Vortrag KWP Fokustag 2017Strategische Personalplanung Vortrag KWP Fokustag 2017
Strategische Personalplanung Vortrag KWP Fokustag 2017
 
Wie ticken Berufseinsteiger in Deutschland?
Wie ticken Berufseinsteiger in Deutschland?Wie ticken Berufseinsteiger in Deutschland?
Wie ticken Berufseinsteiger in Deutschland?
 
STRIM Strategische Personalplanung Vorgehensmodell
STRIM Strategische Personalplanung VorgehensmodellSTRIM Strategische Personalplanung Vorgehensmodell
STRIM Strategische Personalplanung Vorgehensmodell
 
Berufsbildung: Leitfaden für Betriebe
Berufsbildung: Leitfaden für BetriebeBerufsbildung: Leitfaden für Betriebe
Berufsbildung: Leitfaden für Betriebe
 
Strategische Personalplanung in der Assekuranz
Strategische Personalplanung in der AssekuranzStrategische Personalplanung in der Assekuranz
Strategische Personalplanung in der Assekuranz
 
Präsentation STRIM Talent Management Beyond Employment
Präsentation STRIM Talent Management Beyond EmploymentPräsentation STRIM Talent Management Beyond Employment
Präsentation STRIM Talent Management Beyond Employment
 
Präsentation Innovationsmanagement DOAG Konferenz Juni 2015
Präsentation Innovationsmanagement DOAG Konferenz Juni 2015Präsentation Innovationsmanagement DOAG Konferenz Juni 2015
Präsentation Innovationsmanagement DOAG Konferenz Juni 2015
 
Auswirkungen von HCM auf den Geschäftserfolg
Auswirkungen von HCM auf den GeschäftserfolgAuswirkungen von HCM auf den Geschäftserfolg
Auswirkungen von HCM auf den Geschäftserfolg
 
STRIM-präsentation-innovation-zürich-mai2015
STRIM-präsentation-innovation-zürich-mai2015STRIM-präsentation-innovation-zürich-mai2015
STRIM-präsentation-innovation-zürich-mai2015
 
STRIM Präsentation Innovation und Organisationsgestaltung
STRIM Präsentation Innovation und OrganisationsgestaltungSTRIM Präsentation Innovation und Organisationsgestaltung
STRIM Präsentation Innovation und Organisationsgestaltung
 
MINT Lehrer Kongress Berlin Impulsvortrag STRIMgroup AG Dezember 2014
MINT Lehrer Kongress Berlin Impulsvortrag STRIMgroup AG Dezember 2014MINT Lehrer Kongress Berlin Impulsvortrag STRIMgroup AG Dezember 2014
MINT Lehrer Kongress Berlin Impulsvortrag STRIMgroup AG Dezember 2014
 

Zwischenbericht zum CSRD-Readiness Check Stand Feb24

  • 2. CSRD Readiness Check. Management Summary (1/2) ► Die Befragung "CSRD Readiness Check" läuft seit ca. acht Wochen. In dieser Zeit haben knapp 100 Personen aus dem LinkedIn-Netzwerk an der Befragung teilgenommen. ► Das Ergebnis der Befragung, der CSRD Readiness Score, ist ein erster Indikator für den aktuellen Stand im Thema Nachhaltigkeit. auf dieser Basis können nächste Schritte identifiziert und umgesetzt werden. Im Mittel liegt der Score bei 53 und schwankt zwischen 25 und 77. Auszug: Baker Tilly International, 2024:
  • 3. CSRD Readiness Check. Management Summary (2/2) ► Die befragten Unternehmen liegen bei der Vorbereitung auf CSRD überwiegend im Plan. An der strategischen Einbindung und der organisatorischen Verankerung muss noch gearbeitet werden. ► Bei der Social-Komponente hinken die meisten Unternehmen noch hinterher. Die befragten Unternehmen nutzen überwiegend bereits vorhandene IT-Systeme - häufig Excel - und haben bzgl. der erforderlichen Kommentierung noch keinen Plan. ► Die Demokratisierung der Daten sollte verbessert werden. Viele der nachgefragten Informationen können innerhalb von Minuten zur Verfügung gestellt werden.
  • 4. CSRD Readiness Check. Fragen 1-6: Allgemeine Fragen zu CSRD Die befragten Unternehmen liegen bei der Vorbereitung auf CSRD überwiegend im Plan. An der strategischen Einbindung und der organisatorischen Verankerung muss noch gearbeitet werden.
  • 5. CSRD Readiness Check. Fragen 7-12: S-Komponente und IT-Systeme Bei der Social-Komponente hinken die meisten Unternehmen noch hinterher. Die befragten Unternehmen nutzen überwiegend bereits vorhandene IT-Systeme und haben bzgl. der erforderlichen Kommentierung noch keinen Plan.
  • 6. CSRD Readiness Check. Fragen 13-18: Daten und Informationen Die Demokratisierung der Daten sollte verbessert werden. Viele der nachgefragten Informationen können innerhalb von Minuten zur Verfügung gestellt werden.
  • 7.
  • 8. CSRD Readiness Check. Frage 1: Berichten Sie bereits über Ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten? Knapp 80 % der befragten Unternehmen berichten bereits über Nachhaltigkeitsaktivitäten. Auszug: Baker Tilly International, 2024: 57 % of companies say they have little to no knowledge of the CSRD. 77,8 %
  • 9. CSRD Readiness Check. Frage 2: Wer ist für das Thema Nachhaltigkeit verantwortlich? Der Anteil der Unternehmen, der eine eigene Nachhaltigkeitsabteilung gegründet hat, ist fast gleich hoch wie der Anteil der Unternehmen, der eine bestehende Abteilung mit diesem Thema betraut hat. Auszug: Baker Tilly International, 2024: 37 % of companies are planning on creating new positions to take ownership of CSRD.
  • 10. CSRD Readiness Check. Frage 3: Inwieweit sind die Abteilungen Rechnungswesen und Controlling in ESG-Themen eingebunden? Fast 70 % der Unternehmen bindet Rechnungswesen und Controlling nur vereinzelt in ESG-Themen ein. Gut 30 % dagegen sehr stark.
  • 11. CSRD Readiness Check. Frage 4: Inwieweit ist die Geschäftsführung in Ihre Nachhaltigkeitsthemen involviert? Die Geschäftsführung ist mit über 70 % stark bis sehr stark in Nachhaltigkeitsthemen involviert. Auszug: Baker Tilly International, 2024: 54 % say ESG topics are addressed within the Executive committee. 76,1 %
  • 12. CSRD Readiness Check. Frage 5: Inwiefern spielen Nachhaltigkeits-Themen Bei den meisten der befragten Unternehmen weisen Nachhaltigkeits-Themen eine mittlere Bedeutung zu. Der Anteil an Unternehmen, die eine untergeordnete Bedeutung bzw. eine hohe bis sehr hohe Bedeutung angaben, ist etwa gleich hoch. bei (strategischen) Unternehmensentscheidungen eine Rolle? 31,34 % 31,33 %
  • 13. CSRD Readiness Check. Frage 6: Inwiefern sind ESG-Themen organisatorisch verankert Der Reifegrad ist bei der organisatorischen Verankerung der ESG-Themen sehr unterschiedlich. (z. B. Governance-Strukturen, Prozesse, Ziele)?
  • 14. CSRD Readiness Check. Frage 7: Wie gut sind in Ihrem Unternehmen die verantwortlichen Geschäftsbereiche und die Über ein Drittel der befragten Unternehmen haben mit der Abstimmung noch nicht begonnen. Ca. 30 % haben eine auch mit Personalern besetzte Arbeitsgruppe institutionalisiert. Personalabteilung bei der Umsetzung der ‘Eigene-Belegschaft’-Maßnahmen aufeinander abgestimmt?
  • 15. CSRD Readiness Check. Frage 8: Sind ESG-Themen an Ihre interne Leistungsbeurteilung/Incentivierungssysteme gekoppelt? Bei fast 90 % der befragten Unternehmen sind die interne Leistungsbeurteilung und Incentivierungssysteme nicht mit ESG-Themen gekoppelt.
  • 16. CSRD Readiness Check. Frage 9: Nutzen Sie IT-Systeme zur Erfassung von ESG-Daten? Unter 30 % der befragten Unternehmen nutzen bereits IT-Systeme, die auf Datenaufbereitung und Datenkumulierung spezialisiert sind, bzw. eigenständige Sustainability Software. Auszug: Baker Tilly International, 2024: 62 % still rely on Excel.
  • 17. CSRD Readiness Check. Frage 10: Nutzen Sie IT-Systeme für das ESG-Reporting? Beim ESG-Reporting liegt der Anteil an Unternehmen, die für bestimmte Teilbereiche bzw. vollumfänglich IT- Systeme im Einsatz haben, bei knapp über 40 %. 41,4 %
  • 18. CSRD Readiness Check. Frage 11: Inwieweit werden ESG-Themen in Bezug auf Chancen und Risiken betrachtet? Knapp 50 % der Unternehmen bewerten Chancen und Risiken mit Bezug zu ESG systematisch und strukturiert. Auszug: Baker Tilly International, 2024: 31 % have never identified their ESG risks and opportunities. 48,0 %
  • 19. CSRD Readiness Check. Frage 12: Haben Sie einen Plan, um Personaldaten und Erkenntnisse darüber für die Über 50 % der befragten Unternehmen haben bzgl. der erforderlichen Kommentierung noch keinen Plan. erforderliche Kommentierung zusammenzuführen?
  • 20. CSRD Readiness Check. Frage 13: Sind Sie in der Lage, die Daten innerhalb der Organisation zu demokratisieren? 60 % der befragten Unternehmen wissen noch nicht, wie Daten innerhalb der Organisation demokratisiert werden sollen. 59,6 %
  • 21. CSRD Readiness Check. Frage 14: Wie ist das Verhältnis zwischen dem Gehalt der höchstbezahlten Führungskraft Rund 70 % der befragten Unternehmen können diese Information innerhalb von Minuten bereitstellen. und dem Durchschnittsgehalt Ihrer Mitarbeitenden?
  • 22. CSRD Readiness Check. Frage 15: Wie hoch ist die Anzahl der Beschwerden in Ihrer Organisation in diesem Jahr 56 % der befragten Unternehmen können diese Information innerhalb von Minuten bereitstellen. Demgegenüber können 22 % der Unternehmen diese Informationen nicht abrufen. im Vergleich zum letzten Jahr?
  • 23. CSRD Readiness Check. Frage 16: Wie viele Schulungen bieten Sie Frauen im Vergleich zu Männern auf jeder Ebene 75 % der befragten Unternehmen können diese Information innerhalb von Minuten bereitstellen. Ihrer Organisation an?
  • 24. CSRD Readiness Check. Frage 17: Wie groß ist das nationalitätsbezogene Lohngefälle in Ihrer Organisation – 78 % der befragten Unternehmen können diese Information innerhalb von Minuten bereitstellen. insgesamt und insbesondere auf den höheren Ebenen?
  • 25. CSRD Readiness Check. Frage 18: Wie hoch ist die Zahl der Personen, die das gesamte Angebot an Mutterschafts- Rund 63 % der befragten Unternehmen können diese Information innerhalb von Minuten bereitstellen. oder Vaterschaftsurlaub in Anspruch nehmen, aufgeschlüsselt nach Position und Standort?