SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 10
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Wirtschaftsstandort: Soziale Marktwirtschaft
und Rahmenbedingungen für Unternehmen
Repräsentative Bevölkerungsumfrage
im Auftrag des Bundesverbands deutscher Banken
Januar 2021
Management Summary
20.01.2021
2
93%
Rückhalt für die Soziale Marktwirtschaft
Die Bevölkerung erkennt – gerade auch in der gegenwärtigen
Krisensituation – an, dass sich das deutsche Wirtschaftssystem,
die Soziale Marktwirtschaft, bewährt hat. Die meisten Befragten
verbinden damit in erster Linie eine hohe wirtschaftliche
Leistungsfähigkeit eines Systems, in dem Unternehmen gute
Bedingungen für ihre Geschäftstätigkeit vorfinden und der Staat
in Maßen regulierend eingreift. Dass es gelingt, in der Markt-
wirtschaft auch soziale Gerechtigkeit zu gewährleisten, glaubt die
Mehrheit der Befragten indes nicht.
Zentrale Ergebnisse
1. Einstellung zur Sozialen Marktwirtschaft
20.01.2021
3
Bewährtes Wirtschaftssystem
Fast 80% der Bevölkerung stehen dem Wirtschaftssystem der
Sozialen Marktwirtschaft positiv gegenüber und meinen, dass
es sich bisher bewährt habe. Das war in der Vergangenheit
nicht immer so der Fall. Insbesondere in konjunkturellen
Schwächephasen der frühen 2000er Jahre, als Deutschland als
der „kranke Mann Europas“ galt, oder später in Folge der
Finanzkrise 2008/2009 zweifelten viele Deutsche an der
Effizienz des Wirtschaftssystems. In der aktuellen Situation ist
es der Politik bislang aber offenbar gelungen, der Bevölkerung
die Zuversicht zu vermitteln, dass die ökonomischen
Ressourcen des Landes – auch unter Rückgriff auf massive
Verschuldung – ausreichen, um die Krise zu meistern.
93%
78%
„Die Soziale Marktwirtschaft hat sich bewährt.“
4
2000 2004 2008 2010 2013 2016 2020
78
70
56
50 48
67
73
14
18
36
40 41
26
19
0
20
40
60
80
100
ja nein
20.01.2021
Frage: Was meinen Sie zur Wirtschaftsordnung in Deutschland, der Sozialen Marktwirtschaft? Hat sie sich bisher bewährt,
oder hat sie sich nicht bewährt?
Zufriedenheit mit Sozialer Marktwirtschaft
und Vertrauen in Lösungsfähigkeit der Politik
5
56 54
50 52
48 48
66
78
67
73
23
30
35 37
32
26
41
46
49
64
0
20
40
60
80
100
"Soziale Marktwirtschaft hat sich bewährt."
"Politik kann wirtschaftliche Probleme lösen."
2004 2006 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2016 2020
Frage 1: Hat sich die Wirtschaftsordnung in Deutschland, die Soziale Marktwirtschaft bisher bewährt, oder hat sie sich nicht bewährt?
Frage 2: Glauben Sie, die Politik ist in der Lage, die aktuellen wirtschaftlichen Probleme unseres Landes zu lösen?
20.01.2021
Zentrale Ergebnisse
2. Rahmenbedingungen am Wirtschaftsstandort
20.01.2021
6
Gute Bedingungen für Unternehmen
Die Bedingungen für Unternehmen und
Unternehmensgründungen am Wirtschafts-
standort Deutschland werden von 57% der
Befragten als „gut“ (50%) oder „sehr gut“
(7%) beurteilt; etwas mehr als ein Drittel
(36%) meint hingegen, sie seien „nicht so
gut“ (24%) oder „schlecht“ (12%). Da diese
Einschätzungen wohl von der aktuellen
Krisenlage vieler Unternehmen beeinflusst
sind, dürften die Werte in „normalen“ Zeiten
noch etwas positiver ausfallen.
93%
57%
Staatseingriffe in die Wirtschaft
Auch mit Blick auf die regulierenden Ein-
griffe des Staates in den Wirtschaftsprozess
herrscht bei den Befragten größtenteils
Zufriedenheit vor. Deutlich mehr als die
Hälfte der Bevölkerung findet das Ausmaß
der staatlichen Regulierung in der Wirt-
schaft „gerade richtig“ (56%), jeweils
einem knappen Fünftel der Befragten gehen
die Eingriffe des Staates in dieser Hinsicht
allerdings „zu weit“ (19%) oder aber „nicht
weit genug“ (19%).
„Die Bedingungen für Unter-
nehmen sind in Deutschland …“
7
50
24
12
8 sehr gut
gut
nicht so gut
schlecht
k.A.
7
20.01.2021
19
19
56
5
zu viel
zu wenig
gerade richtig
k.A.
„Der Staat reguliert in der
Wirtschaft in Deutschland …“
Frage 1: Wie gut sind die Bedingungen in Deutschland für Unternehmen und Unternehmensgründungen? Sind sie …
Frage 2: Wird in der Wirtschaft durch den Staat zu viel geregelt, zu wenig geregelt oder ist das Ausmaß der Regelungen gerade richtig?
Zentrale Ergebnisse
3. Soziale Gerechtigkeit
20.01.2021
8
Sozial nicht gerecht?
Wie leistungsfähig die Deutschen die
Soziale Marktwirtschaft auch einschätzen
und wie zufrieden sie mit ihr deshalb sein
mögen, sie billigen ihr mehrheitlich nicht
zu, soziale Gerechtigkeit in vollem Umfang
zu gewährleisten. Unabhängig von der
Frage, ob das in irgendeinem Wirtschafts-
system überhaupt möglich ist, sind mit
63% aktuell noch etwas mehr Menschen
der Auffassung, es gehe in der Gesellschaft
nicht sozial gerecht zu als etwa 2010 oder
2013, als dies jeweils „nur“ 58% meinten.
Dabei hängt das Urteil nicht von der Höhe
des Einkommens ab: Sowohl Befragte mit
einem Haushaltsnettoeinkommen unter
2.500 €, als auch Befragte mit einem
Einkommen darüber bewerten mit 62 bzw.
63% die gesellschaftliche Situation fast
gleich als sozial nicht gerecht.
Hingegen spielt es eine Rolle, ob die Befrag-
ten aus West- oder aus Ostdeutschland
stammen. Im Osten halten mit 71% noch
einmal mehr Befragte die Verhältnisse für
sozial nicht gerecht als im Westen (62%).
„ In unserer Gesellschaft geht es sozial eher ... zu.“
9
2000 2007 2010 2013 2020
41
25
37 38
33
54
70
58 58
63
0
20
40
60
80
100
gerecht nicht gerecht
20.01.2021
Frage: Geht es in der Gesellschaft eher sozial gerecht zu, oder geht es eher sozial nicht gerecht zu?
STUDIENDESIGN
METHODIK
Computer-Assisted Telephone
Interviews (CATI); Dual Frame
Interviews wurden vom 13. bis
18. November 2020 von
KANTAR im Auftrag des
Bundesverbandes deutscher
Banken durchgeführt.
STICHPROBE ZEITRAUM
1.001 Befragte
Wohnbevölkerung in Deutschland
im Alter von mindestens 18 Jahren
in einem Privathaushalt lebend.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Kapitalmarktpanel Q2/2013: Entwicklung des Marktes für Mittelstandsanleihen 2013
Kapitalmarktpanel Q2/2013: Entwicklung des Marktes für Mittelstandsanleihen 2013Kapitalmarktpanel Q2/2013: Entwicklung des Marktes für Mittelstandsanleihen 2013
Kapitalmarktpanel Q2/2013: Entwicklung des Marktes für Mittelstandsanleihen 2013cometis AG
 
Geldanlage 2020/2021: Jahresrückblick und Trends
Geldanlage 2020/2021: Jahresrückblick und TrendsGeldanlage 2020/2021: Jahresrückblick und Trends
Geldanlage 2020/2021: Jahresrückblick und TrendsBankenverband
 
Anlageverhalten der Deutschen
Anlageverhalten der DeutschenAnlageverhalten der Deutschen
Anlageverhalten der DeutschenBankenverband
 
Sparen lohnt sich - Auszüge aus einem Vortrag
Sparen lohnt sich - Auszüge aus einem VortragSparen lohnt sich - Auszüge aus einem Vortrag
Sparen lohnt sich - Auszüge aus einem VortragDr. Hansjörg Leichsenring
 
Finanzaffinität, Finanzwissen und Anlageverhalten der Deutschen
Finanzaffinität, Finanzwissen und Anlageverhalten der DeutschenFinanzaffinität, Finanzwissen und Anlageverhalten der Deutschen
Finanzaffinität, Finanzwissen und Anlageverhalten der DeutschenBankenverband
 
IW-Vertrauensindex 2015: Vertrauen in Deutschland und Europa – Ein internatio...
IW-Vertrauensindex 2015: Vertrauen in Deutschland und Europa – Ein internatio...IW-Vertrauensindex 2015: Vertrauen in Deutschland und Europa – Ein internatio...
IW-Vertrauensindex 2015: Vertrauen in Deutschland und Europa – Ein internatio...I W
 
Seniorenstudie 2020 - Teil 2
Seniorenstudie 2020 - Teil 2Seniorenstudie 2020 - Teil 2
Seniorenstudie 2020 - Teil 2Bankenverband
 
umfrage charts finanzwissen final
umfrage charts finanzwissen finalumfrage charts finanzwissen final
umfrage charts finanzwissen finalBankenverband
 
Nachhaltige Geldanlage Wissen und Engagement der Deutschen
Nachhaltige GeldanlageWissen und Engagement der DeutschenNachhaltige GeldanlageWissen und Engagement der Deutschen
Nachhaltige Geldanlage Wissen und Engagement der DeutschenBankenverband
 
Seniorenstudie 2014 - Ältere kümmern sich gern um Geld und meiden Risiken
Seniorenstudie 2014 - Ältere kümmern sich gern um Geld und meiden RisikenSeniorenstudie 2014 - Ältere kümmern sich gern um Geld und meiden Risiken
Seniorenstudie 2014 - Ältere kümmern sich gern um Geld und meiden RisikenBankenverband
 
Geldanlage-Trends 2015/2016
Geldanlage-Trends 2015/2016Geldanlage-Trends 2015/2016
Geldanlage-Trends 2015/2016Bankenverband
 
Die Auswirkungen von Niedrigzinsen und unkonventionellen geldpolitischen Maßn...
Die Auswirkungen von Niedrigzinsen und unkonventionellen geldpolitischen Maßn...Die Auswirkungen von Niedrigzinsen und unkonventionellen geldpolitischen Maßn...
Die Auswirkungen von Niedrigzinsen und unkonventionellen geldpolitischen Maßn...I W
 
Genderaspekte bei der Geldanlage
Genderaspekte bei der GeldanlageGenderaspekte bei der Geldanlage
Genderaspekte bei der GeldanlageBankenverband
 
Bankenimage, Vertrauen und Zufriedenheit von Bankkunden
Bankenimage, Vertrauen und Zufriedenheit von BankkundenBankenimage, Vertrauen und Zufriedenheit von Bankkunden
Bankenimage, Vertrauen und Zufriedenheit von BankkundenBankenverband
 

Was ist angesagt? (20)

Kapitalmarktpanel Q2/2013: Entwicklung des Marktes für Mittelstandsanleihen 2013
Kapitalmarktpanel Q2/2013: Entwicklung des Marktes für Mittelstandsanleihen 2013Kapitalmarktpanel Q2/2013: Entwicklung des Marktes für Mittelstandsanleihen 2013
Kapitalmarktpanel Q2/2013: Entwicklung des Marktes für Mittelstandsanleihen 2013
 
Geldanlage 2020/2021: Jahresrückblick und Trends
Geldanlage 2020/2021: Jahresrückblick und TrendsGeldanlage 2020/2021: Jahresrückblick und Trends
Geldanlage 2020/2021: Jahresrückblick und Trends
 
Jugendstudie 2021
Jugendstudie 2021Jugendstudie 2021
Jugendstudie 2021
 
Anlageverhalten der Deutschen
Anlageverhalten der DeutschenAnlageverhalten der Deutschen
Anlageverhalten der Deutschen
 
Jugendstudie 2021
Jugendstudie 2021Jugendstudie 2021
Jugendstudie 2021
 
Sparen lohnt sich - Auszüge aus einem Vortrag
Sparen lohnt sich - Auszüge aus einem VortragSparen lohnt sich - Auszüge aus einem Vortrag
Sparen lohnt sich - Auszüge aus einem Vortrag
 
Finanzaffinität, Finanzwissen und Anlageverhalten der Deutschen
Finanzaffinität, Finanzwissen und Anlageverhalten der DeutschenFinanzaffinität, Finanzwissen und Anlageverhalten der Deutschen
Finanzaffinität, Finanzwissen und Anlageverhalten der Deutschen
 
Jugendstudie 2018
Jugendstudie 2018Jugendstudie 2018
Jugendstudie 2018
 
IW-Vertrauensindex 2015: Vertrauen in Deutschland und Europa – Ein internatio...
IW-Vertrauensindex 2015: Vertrauen in Deutschland und Europa – Ein internatio...IW-Vertrauensindex 2015: Vertrauen in Deutschland und Europa – Ein internatio...
IW-Vertrauensindex 2015: Vertrauen in Deutschland und Europa – Ein internatio...
 
Seniorenstudie 2020 - Teil 2
Seniorenstudie 2020 - Teil 2Seniorenstudie 2020 - Teil 2
Seniorenstudie 2020 - Teil 2
 
Geldanlage2018
Geldanlage2018Geldanlage2018
Geldanlage2018
 
umfrage charts finanzwissen final
umfrage charts finanzwissen finalumfrage charts finanzwissen final
umfrage charts finanzwissen final
 
Nachhaltige Geldanlage Wissen und Engagement der Deutschen
Nachhaltige GeldanlageWissen und Engagement der DeutschenNachhaltige GeldanlageWissen und Engagement der Deutschen
Nachhaltige Geldanlage Wissen und Engagement der Deutschen
 
Seniorenstudie 2014 - Ältere kümmern sich gern um Geld und meiden Risiken
Seniorenstudie 2014 - Ältere kümmern sich gern um Geld und meiden RisikenSeniorenstudie 2014 - Ältere kümmern sich gern um Geld und meiden Risiken
Seniorenstudie 2014 - Ältere kümmern sich gern um Geld und meiden Risiken
 
Geldanlage-Trends 2015/2016
Geldanlage-Trends 2015/2016Geldanlage-Trends 2015/2016
Geldanlage-Trends 2015/2016
 
Die Auswirkungen von Niedrigzinsen und unkonventionellen geldpolitischen Maßn...
Die Auswirkungen von Niedrigzinsen und unkonventionellen geldpolitischen Maßn...Die Auswirkungen von Niedrigzinsen und unkonventionellen geldpolitischen Maßn...
Die Auswirkungen von Niedrigzinsen und unkonventionellen geldpolitischen Maßn...
 
charts generation z
charts generation zcharts generation z
charts generation z
 
BVR Volkswirtschaft Special: Sparer mit niedrigen Einkommen leiden besonders ...
BVR Volkswirtschaft Special: Sparer mit niedrigen Einkommen leiden besonders ...BVR Volkswirtschaft Special: Sparer mit niedrigen Einkommen leiden besonders ...
BVR Volkswirtschaft Special: Sparer mit niedrigen Einkommen leiden besonders ...
 
Genderaspekte bei der Geldanlage
Genderaspekte bei der GeldanlageGenderaspekte bei der Geldanlage
Genderaspekte bei der Geldanlage
 
Bankenimage, Vertrauen und Zufriedenheit von Bankkunden
Bankenimage, Vertrauen und Zufriedenheit von BankkundenBankenimage, Vertrauen und Zufriedenheit von Bankkunden
Bankenimage, Vertrauen und Zufriedenheit von Bankkunden
 

Ähnlich wie Wirtschaftsstandort: Soziale Marktwirtschaft und Rahmenbedingungen für Unternehmen

Finanzwissen der Deutschen
Finanzwissen der DeutschenFinanzwissen der Deutschen
Finanzwissen der DeutschenBankenverband
 
MSL Germany Public Affairs Umfrage 2012
MSL Germany Public Affairs Umfrage 2012MSL Germany Public Affairs Umfrage 2012
MSL Germany Public Affairs Umfrage 2012MSL Germany
 
Newsletter Bankbarometer 2013
Newsletter Bankbarometer 2013Newsletter Bankbarometer 2013
Newsletter Bankbarometer 2013emotion banking
 
Corporate Social Responsibility (CSR) im Bankensektor
Corporate Social Responsibility (CSR) im BankensektorCorporate Social Responsibility (CSR) im Bankensektor
Corporate Social Responsibility (CSR) im BankensektorBankenverband
 
Chancen und wirtschaftliche Entwicklungspotenziale der Silver Economy
Chancen und wirtschaftliche Entwicklungspotenziale der Silver EconomyChancen und wirtschaftliche Entwicklungspotenziale der Silver Economy
Chancen und wirtschaftliche Entwicklungspotenziale der Silver EconomyRegionalverband
 
MSL Public-Affairs-Umfrage 2022
MSL Public-Affairs-Umfrage 2022MSL Public-Affairs-Umfrage 2022
MSL Public-Affairs-Umfrage 2022MSL Germany
 
Studienauszug social banking[1]
Studienauszug social banking[1]Studienauszug social banking[1]
Studienauszug social banking[1]DoktorSpar
 
Modul 7 - Externe Krisenauslöser - Marktumfeld.pptx
Modul 7  - Externe Krisenauslöser - Marktumfeld.pptxModul 7  - Externe Krisenauslöser - Marktumfeld.pptx
Modul 7 - Externe Krisenauslöser - Marktumfeld.pptxcaniceconsulting
 
Vorsorgeverhalten und Versicherungen für Best Agers
Vorsorgeverhalten und Versicherungen für Best AgersVorsorgeverhalten und Versicherungen für Best Agers
Vorsorgeverhalten und Versicherungen für Best Agersbestager
 
Marketingkonzepte für Best Agers
Marketingkonzepte für Best AgersMarketingkonzepte für Best Agers
Marketingkonzepte für Best Agersbestager
 
cometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschland
cometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschlandcometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschland
cometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschlandcometis AG
 
Unf*ck the economy Leporello | Julius Raab Stiftung
Unf*ck the economy Leporello | Julius Raab StiftungUnf*ck the economy Leporello | Julius Raab Stiftung
Unf*ck the economy Leporello | Julius Raab StiftungJulius Raab Stiftung
 
Umfrage Herausforderung Altersvorsorge
Umfrage Herausforderung AltersvorsorgeUmfrage Herausforderung Altersvorsorge
Umfrage Herausforderung AltersvorsorgeBankenverband
 
Unternehmerische verantwortung-ud-digitaler-wandel working-paper
Unternehmerische verantwortung-ud-digitaler-wandel working-paperUnternehmerische verantwortung-ud-digitaler-wandel working-paper
Unternehmerische verantwortung-ud-digitaler-wandel working-paperJulius Raab Stiftung
 

Ähnlich wie Wirtschaftsstandort: Soziale Marktwirtschaft und Rahmenbedingungen für Unternehmen (20)

Finanzwissen der Deutschen
Finanzwissen der DeutschenFinanzwissen der Deutschen
Finanzwissen der Deutschen
 
MSL Germany Public Affairs Umfrage 2012
MSL Germany Public Affairs Umfrage 2012MSL Germany Public Affairs Umfrage 2012
MSL Germany Public Affairs Umfrage 2012
 
Newsletter Bankbarometer 2013
Newsletter Bankbarometer 2013Newsletter Bankbarometer 2013
Newsletter Bankbarometer 2013
 
Bankbaromter 2013
Bankbaromter 2013Bankbaromter 2013
Bankbaromter 2013
 
Marken brauchen Werte, in CAPITAL Ausgabe 03/2021
Marken brauchen Werte, in CAPITAL Ausgabe 03/2021Marken brauchen Werte, in CAPITAL Ausgabe 03/2021
Marken brauchen Werte, in CAPITAL Ausgabe 03/2021
 
2009-07 bankZEIT
2009-07 bankZEIT2009-07 bankZEIT
2009-07 bankZEIT
 
Corporate Social Responsibility (CSR) im Bankensektor
Corporate Social Responsibility (CSR) im BankensektorCorporate Social Responsibility (CSR) im Bankensektor
Corporate Social Responsibility (CSR) im Bankensektor
 
Chancen und wirtschaftliche Entwicklungspotenziale der Silver Economy
Chancen und wirtschaftliche Entwicklungspotenziale der Silver EconomyChancen und wirtschaftliche Entwicklungspotenziale der Silver Economy
Chancen und wirtschaftliche Entwicklungspotenziale der Silver Economy
 
Entwicklungspotenziale
EntwicklungspotenzialeEntwicklungspotenziale
Entwicklungspotenziale
 
MSL Public-Affairs-Umfrage 2022
MSL Public-Affairs-Umfrage 2022MSL Public-Affairs-Umfrage 2022
MSL Public-Affairs-Umfrage 2022
 
Studienauszug social banking[1]
Studienauszug social banking[1]Studienauszug social banking[1]
Studienauszug social banking[1]
 
Modul 7 - Externe Krisenauslöser - Marktumfeld.pptx
Modul 7  - Externe Krisenauslöser - Marktumfeld.pptxModul 7  - Externe Krisenauslöser - Marktumfeld.pptx
Modul 7 - Externe Krisenauslöser - Marktumfeld.pptx
 
Vorsorgeverhalten und Versicherungen für Best Agers
Vorsorgeverhalten und Versicherungen für Best AgersVorsorgeverhalten und Versicherungen für Best Agers
Vorsorgeverhalten und Versicherungen für Best Agers
 
Marketingkonzepte für Best Agers
Marketingkonzepte für Best AgersMarketingkonzepte für Best Agers
Marketingkonzepte für Best Agers
 
cometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschland
cometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschlandcometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschland
cometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschland
 
Unf*ck the economy
Unf*ck the economy Unf*ck the economy
Unf*ck the economy
 
Unf*ck the economy Leporello | Julius Raab Stiftung
Unf*ck the economy Leporello | Julius Raab StiftungUnf*ck the economy Leporello | Julius Raab Stiftung
Unf*ck the economy Leporello | Julius Raab Stiftung
 
Akzente_1.15_04_News
Akzente_1.15_04_NewsAkzente_1.15_04_News
Akzente_1.15_04_News
 
Umfrage Herausforderung Altersvorsorge
Umfrage Herausforderung AltersvorsorgeUmfrage Herausforderung Altersvorsorge
Umfrage Herausforderung Altersvorsorge
 
Unternehmerische verantwortung-ud-digitaler-wandel working-paper
Unternehmerische verantwortung-ud-digitaler-wandel working-paperUnternehmerische verantwortung-ud-digitaler-wandel working-paper
Unternehmerische verantwortung-ud-digitaler-wandel working-paper
 

Mehr von Bankenverband

Umfrage: Online- und Mobile Banking 2024
Umfrage:  Online- und Mobile Banking 2024Umfrage:  Online- und Mobile Banking 2024
Umfrage: Online- und Mobile Banking 2024Bankenverband
 
Female Finance 2024- Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des ...
Female Finance 2024- Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des ...Female Finance 2024- Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des ...
Female Finance 2024- Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des ...Bankenverband
 
Geldanlage 2023/24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
Geldanlage 2023/24; Ergebnisse einer repräsentativen UmfrageGeldanlage 2023/24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
Geldanlage 2023/24; Ergebnisse einer repräsentativen UmfrageBankenverband
 
Geldanlage 2023-24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
Geldanlage 2023-24; Ergebnisse einer repräsentativen UmfrageGeldanlage 2023-24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
Geldanlage 2023-24; Ergebnisse einer repräsentativen UmfrageBankenverband
 
Meinungsumfrage: Wirtschaftsstandort im Stresstest
Meinungsumfrage: Wirtschaftsstandort im StresstestMeinungsumfrage: Wirtschaftsstandort im Stresstest
Meinungsumfrage: Wirtschaftsstandort im StresstestBankenverband
 
Nachhaltige Geldanlage 2023 - Wissen und Engagement der Deutschen
Nachhaltige Geldanlage 2023 - Wissen und Engagement der DeutschenNachhaltige Geldanlage 2023 - Wissen und Engagement der Deutschen
Nachhaltige Geldanlage 2023 - Wissen und Engagement der DeutschenBankenverband
 
Sustainable Finance Heatmap
Sustainable Finance HeatmapSustainable Finance Heatmap
Sustainable Finance HeatmapBankenverband
 
Kenntnis und Einstellungen zum „Digitalen Euro“
Kenntnis und Einstellungen zum „Digitalen Euro“Kenntnis und Einstellungen zum „Digitalen Euro“
Kenntnis und Einstellungen zum „Digitalen Euro“Bankenverband
 
Konjunkturprognose der privaten Banken März 2023
Konjunkturprognose der privaten Banken März 2023Konjunkturprognose der privaten Banken März 2023
Konjunkturprognose der privaten Banken März 2023Bankenverband
 
Geldanlage 2022/2023:Jahresrückblick und Trends
Geldanlage 2022/2023:Jahresrückblick und TrendsGeldanlage 2022/2023:Jahresrückblick und Trends
Geldanlage 2022/2023:Jahresrückblick und TrendsBankenverband
 
Altersvorsorge und finanzielle Absicherung im Alter
Altersvorsorge und finanzielle Absicherung im AlterAltersvorsorge und finanzielle Absicherung im Alter
Altersvorsorge und finanzielle Absicherung im AlterBankenverband
 
2022-11-24 Indikatoren zur Risikolage.pptx
2022-11-24 Indikatoren zur Risikolage.pptx2022-11-24 Indikatoren zur Risikolage.pptx
2022-11-24 Indikatoren zur Risikolage.pptxBankenverband
 
Bankkundenzufriedenheit
BankkundenzufriedenheitBankkundenzufriedenheit
BankkundenzufriedenheitBankenverband
 
Online- und Mobile Banking - Zugangswege zur Bank
Online- und Mobile Banking - Zugangswege zur BankOnline- und Mobile Banking - Zugangswege zur Bank
Online- und Mobile Banking - Zugangswege zur BankBankenverband
 
Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022
Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022
Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022Bankenverband
 
Inflation: Betroffenheit und Sparverhalten der Deutschen
Inflation: Betroffenheit und Sparverhalten der Deutschen Inflation: Betroffenheit und Sparverhalten der Deutschen
Inflation: Betroffenheit und Sparverhalten der Deutschen Bankenverband
 
Klimarisiken/EZB Klimastresstest Pressegespräch
Klimarisiken/EZB Klimastresstest PressegesprächKlimarisiken/EZB Klimastresstest Pressegespräch
Klimarisiken/EZB Klimastresstest PressegesprächBankenverband
 
Indikatoren für systemisches Risiko
Indikatoren für systemisches RisikoIndikatoren für systemisches Risiko
Indikatoren für systemisches RisikoBankenverband
 
Nachhaltige Geldanlage 2022
Nachhaltige Geldanlage 2022Nachhaltige Geldanlage 2022
Nachhaltige Geldanlage 2022Bankenverband
 

Mehr von Bankenverband (20)

Umfrage: Online- und Mobile Banking 2024
Umfrage:  Online- und Mobile Banking 2024Umfrage:  Online- und Mobile Banking 2024
Umfrage: Online- und Mobile Banking 2024
 
Female Finance 2024- Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des ...
Female Finance 2024- Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des ...Female Finance 2024- Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des ...
Female Finance 2024- Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des ...
 
Geldanlage 2023/24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
Geldanlage 2023/24; Ergebnisse einer repräsentativen UmfrageGeldanlage 2023/24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
Geldanlage 2023/24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
 
Geldanlage 2023-24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
Geldanlage 2023-24; Ergebnisse einer repräsentativen UmfrageGeldanlage 2023-24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
Geldanlage 2023-24; Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
 
Meinungsumfrage: Wirtschaftsstandort im Stresstest
Meinungsumfrage: Wirtschaftsstandort im StresstestMeinungsumfrage: Wirtschaftsstandort im Stresstest
Meinungsumfrage: Wirtschaftsstandort im Stresstest
 
Nachhaltige Geldanlage 2023 - Wissen und Engagement der Deutschen
Nachhaltige Geldanlage 2023 - Wissen und Engagement der DeutschenNachhaltige Geldanlage 2023 - Wissen und Engagement der Deutschen
Nachhaltige Geldanlage 2023 - Wissen und Engagement der Deutschen
 
Sustainable Finance Heatmap
Sustainable Finance HeatmapSustainable Finance Heatmap
Sustainable Finance Heatmap
 
Kenntnis und Einstellungen zum „Digitalen Euro“
Kenntnis und Einstellungen zum „Digitalen Euro“Kenntnis und Einstellungen zum „Digitalen Euro“
Kenntnis und Einstellungen zum „Digitalen Euro“
 
Konjunkturprognose der privaten Banken März 2023
Konjunkturprognose der privaten Banken März 2023Konjunkturprognose der privaten Banken März 2023
Konjunkturprognose der privaten Banken März 2023
 
Female Finance 2023
Female Finance 2023Female Finance 2023
Female Finance 2023
 
Geldanlage 2022/2023:Jahresrückblick und Trends
Geldanlage 2022/2023:Jahresrückblick und TrendsGeldanlage 2022/2023:Jahresrückblick und Trends
Geldanlage 2022/2023:Jahresrückblick und Trends
 
Altersvorsorge und finanzielle Absicherung im Alter
Altersvorsorge und finanzielle Absicherung im AlterAltersvorsorge und finanzielle Absicherung im Alter
Altersvorsorge und finanzielle Absicherung im Alter
 
2022-11-24 Indikatoren zur Risikolage.pptx
2022-11-24 Indikatoren zur Risikolage.pptx2022-11-24 Indikatoren zur Risikolage.pptx
2022-11-24 Indikatoren zur Risikolage.pptx
 
Bankkundenzufriedenheit
BankkundenzufriedenheitBankkundenzufriedenheit
Bankkundenzufriedenheit
 
Online- und Mobile Banking - Zugangswege zur Bank
Online- und Mobile Banking - Zugangswege zur BankOnline- und Mobile Banking - Zugangswege zur Bank
Online- und Mobile Banking - Zugangswege zur Bank
 
Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022
Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022
Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022
 
Inflation: Betroffenheit und Sparverhalten der Deutschen
Inflation: Betroffenheit und Sparverhalten der Deutschen Inflation: Betroffenheit und Sparverhalten der Deutschen
Inflation: Betroffenheit und Sparverhalten der Deutschen
 
Klimarisiken/EZB Klimastresstest Pressegespräch
Klimarisiken/EZB Klimastresstest PressegesprächKlimarisiken/EZB Klimastresstest Pressegespräch
Klimarisiken/EZB Klimastresstest Pressegespräch
 
Indikatoren für systemisches Risiko
Indikatoren für systemisches RisikoIndikatoren für systemisches Risiko
Indikatoren für systemisches Risiko
 
Nachhaltige Geldanlage 2022
Nachhaltige Geldanlage 2022Nachhaltige Geldanlage 2022
Nachhaltige Geldanlage 2022
 

Wirtschaftsstandort: Soziale Marktwirtschaft und Rahmenbedingungen für Unternehmen

  • 1. Wirtschaftsstandort: Soziale Marktwirtschaft und Rahmenbedingungen für Unternehmen Repräsentative Bevölkerungsumfrage im Auftrag des Bundesverbands deutscher Banken Januar 2021
  • 2. Management Summary 20.01.2021 2 93% Rückhalt für die Soziale Marktwirtschaft Die Bevölkerung erkennt – gerade auch in der gegenwärtigen Krisensituation – an, dass sich das deutsche Wirtschaftssystem, die Soziale Marktwirtschaft, bewährt hat. Die meisten Befragten verbinden damit in erster Linie eine hohe wirtschaftliche Leistungsfähigkeit eines Systems, in dem Unternehmen gute Bedingungen für ihre Geschäftstätigkeit vorfinden und der Staat in Maßen regulierend eingreift. Dass es gelingt, in der Markt- wirtschaft auch soziale Gerechtigkeit zu gewährleisten, glaubt die Mehrheit der Befragten indes nicht.
  • 3. Zentrale Ergebnisse 1. Einstellung zur Sozialen Marktwirtschaft 20.01.2021 3 Bewährtes Wirtschaftssystem Fast 80% der Bevölkerung stehen dem Wirtschaftssystem der Sozialen Marktwirtschaft positiv gegenüber und meinen, dass es sich bisher bewährt habe. Das war in der Vergangenheit nicht immer so der Fall. Insbesondere in konjunkturellen Schwächephasen der frühen 2000er Jahre, als Deutschland als der „kranke Mann Europas“ galt, oder später in Folge der Finanzkrise 2008/2009 zweifelten viele Deutsche an der Effizienz des Wirtschaftssystems. In der aktuellen Situation ist es der Politik bislang aber offenbar gelungen, der Bevölkerung die Zuversicht zu vermitteln, dass die ökonomischen Ressourcen des Landes – auch unter Rückgriff auf massive Verschuldung – ausreichen, um die Krise zu meistern. 93% 78%
  • 4. „Die Soziale Marktwirtschaft hat sich bewährt.“ 4 2000 2004 2008 2010 2013 2016 2020 78 70 56 50 48 67 73 14 18 36 40 41 26 19 0 20 40 60 80 100 ja nein 20.01.2021 Frage: Was meinen Sie zur Wirtschaftsordnung in Deutschland, der Sozialen Marktwirtschaft? Hat sie sich bisher bewährt, oder hat sie sich nicht bewährt?
  • 5. Zufriedenheit mit Sozialer Marktwirtschaft und Vertrauen in Lösungsfähigkeit der Politik 5 56 54 50 52 48 48 66 78 67 73 23 30 35 37 32 26 41 46 49 64 0 20 40 60 80 100 "Soziale Marktwirtschaft hat sich bewährt." "Politik kann wirtschaftliche Probleme lösen." 2004 2006 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2016 2020 Frage 1: Hat sich die Wirtschaftsordnung in Deutschland, die Soziale Marktwirtschaft bisher bewährt, oder hat sie sich nicht bewährt? Frage 2: Glauben Sie, die Politik ist in der Lage, die aktuellen wirtschaftlichen Probleme unseres Landes zu lösen? 20.01.2021
  • 6. Zentrale Ergebnisse 2. Rahmenbedingungen am Wirtschaftsstandort 20.01.2021 6 Gute Bedingungen für Unternehmen Die Bedingungen für Unternehmen und Unternehmensgründungen am Wirtschafts- standort Deutschland werden von 57% der Befragten als „gut“ (50%) oder „sehr gut“ (7%) beurteilt; etwas mehr als ein Drittel (36%) meint hingegen, sie seien „nicht so gut“ (24%) oder „schlecht“ (12%). Da diese Einschätzungen wohl von der aktuellen Krisenlage vieler Unternehmen beeinflusst sind, dürften die Werte in „normalen“ Zeiten noch etwas positiver ausfallen. 93% 57% Staatseingriffe in die Wirtschaft Auch mit Blick auf die regulierenden Ein- griffe des Staates in den Wirtschaftsprozess herrscht bei den Befragten größtenteils Zufriedenheit vor. Deutlich mehr als die Hälfte der Bevölkerung findet das Ausmaß der staatlichen Regulierung in der Wirt- schaft „gerade richtig“ (56%), jeweils einem knappen Fünftel der Befragten gehen die Eingriffe des Staates in dieser Hinsicht allerdings „zu weit“ (19%) oder aber „nicht weit genug“ (19%).
  • 7. „Die Bedingungen für Unter- nehmen sind in Deutschland …“ 7 50 24 12 8 sehr gut gut nicht so gut schlecht k.A. 7 20.01.2021 19 19 56 5 zu viel zu wenig gerade richtig k.A. „Der Staat reguliert in der Wirtschaft in Deutschland …“ Frage 1: Wie gut sind die Bedingungen in Deutschland für Unternehmen und Unternehmensgründungen? Sind sie … Frage 2: Wird in der Wirtschaft durch den Staat zu viel geregelt, zu wenig geregelt oder ist das Ausmaß der Regelungen gerade richtig?
  • 8. Zentrale Ergebnisse 3. Soziale Gerechtigkeit 20.01.2021 8 Sozial nicht gerecht? Wie leistungsfähig die Deutschen die Soziale Marktwirtschaft auch einschätzen und wie zufrieden sie mit ihr deshalb sein mögen, sie billigen ihr mehrheitlich nicht zu, soziale Gerechtigkeit in vollem Umfang zu gewährleisten. Unabhängig von der Frage, ob das in irgendeinem Wirtschafts- system überhaupt möglich ist, sind mit 63% aktuell noch etwas mehr Menschen der Auffassung, es gehe in der Gesellschaft nicht sozial gerecht zu als etwa 2010 oder 2013, als dies jeweils „nur“ 58% meinten. Dabei hängt das Urteil nicht von der Höhe des Einkommens ab: Sowohl Befragte mit einem Haushaltsnettoeinkommen unter 2.500 €, als auch Befragte mit einem Einkommen darüber bewerten mit 62 bzw. 63% die gesellschaftliche Situation fast gleich als sozial nicht gerecht. Hingegen spielt es eine Rolle, ob die Befrag- ten aus West- oder aus Ostdeutschland stammen. Im Osten halten mit 71% noch einmal mehr Befragte die Verhältnisse für sozial nicht gerecht als im Westen (62%).
  • 9. „ In unserer Gesellschaft geht es sozial eher ... zu.“ 9 2000 2007 2010 2013 2020 41 25 37 38 33 54 70 58 58 63 0 20 40 60 80 100 gerecht nicht gerecht 20.01.2021 Frage: Geht es in der Gesellschaft eher sozial gerecht zu, oder geht es eher sozial nicht gerecht zu?
  • 10. STUDIENDESIGN METHODIK Computer-Assisted Telephone Interviews (CATI); Dual Frame Interviews wurden vom 13. bis 18. November 2020 von KANTAR im Auftrag des Bundesverbandes deutscher Banken durchgeführt. STICHPROBE ZEITRAUM 1.001 Befragte Wohnbevölkerung in Deutschland im Alter von mindestens 18 Jahren in einem Privathaushalt lebend.